Haupt
Bronchitis

Wie spritzt man Bioparox? - Dosierung und Merkmale der Verwendung des Arzneimittels

Bei infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege wird das Medikament Bioparox verschrieben. Dies ist ein antibakterieller Wirkstoff in Form eines Sprays. Verwenden Sie das Medikament können Kinder und Erwachsene sein.

Bioparox: Zusammensetzung und Eigenschaften des Arzneimittels

Das Medikament Bioparox wird zur Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege - des Nasopharynx und der oberen Atemwege - verwendet. Der Hauptwirkstoff des Medikaments ist Fusafungin. Hierbei handelt es sich um ein Polypeptid-Antibiotikum mit bakteriostatischer und entzündungshemmender Wirkung, das zur Verringerung von Entzündungen und Schwellungen beiträgt.

Die bakteriostatische Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Einführung des Wirkstoffs in die Zellmembran des Erregers. Folglich können sich Bakterien nicht vermehren, wandern und Giftstoffe produzieren. Eine Dosis des Arzneimittels enthält 125 mg des Wirkstoffs Fusafungin.

Andere Substanzen, die zusätzlich zu Fusafungin in der Droge enthalten sind:

  • Ethylalkohol
  • Aromatische Zusätze (Anisöl, Feldminzenextrakt, Nelkenknospen usw.)
  • Saccharin
  • Tetrafluorethan

Das Medikament ist wirksam gegen verschiedene Mikroorganismen, Bakterien, Pilze: Staphylokokken, Streptokokken, Pneumokokken, Mykoplasmen und andere pathogene Mikroorganismen, die eine Entzündung im Hals und in den oberen Atemwegen verursachen.

Bioparox ist bei den ersten Anzeichen einer Erkältung sehr wirksam, daher ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.

Bioparox ist für die topische Anwendung vorgesehen und wird daher nicht in das Blut aufgenommen, sondern wirkt direkt bei der Entzündung auf die Schleimhäute des Mundes oder der Nasenhöhle. Weiter entfernt von den Atemwegen zusammen mit dem Geheimnis. Inhalationsbehandlung verbessert die Drainagefunktion der Schleimhaut.

Ein Antibiotikum, wenn es an Kinder verschrieben wird, verursacht keine Dysbakteriose. Eine kleine Menge der Substanz kann in den Darm gelangen. Systemische Antibiotika führen in vielen Fällen zu einer Schwächung des Immunsystems, was zu Dysbiose führt. Bioparox ist die beste lokale Medizin, die viele Infektionen wirksam behandelt. Das Medikament ist zur Inhalation bestimmt, hat also 2 Tipps. Verwenden Sie zur Durchführung von Nasalinhalationen eine Düse mit gelber Farbe und für Inhalationen durch eine mundweiße Farbe. Bei Inhalation ist das Arzneimittel nicht durch Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln gekennzeichnet.

Zweck

Hinweise zur Verwendung des Arzneimittels

Das Medikament wird zur Behandlung von akuten und chronischen, entzündlichen und infektiösen Erkrankungen der Atemwege verschrieben.

Diese Krankheiten sind:

Die Einbringung des Arzneimittels in die Schleimhaut verringert das Anschwellen und den Nasenausfluss und verhindert die Entwicklung von Komplikationen. Das Arzneimittel wird nur auf Rezept abgegeben.

Der Wirkstoff von Bioparox dringt in die Schleimhäute von Nase und Rachen ein. Es ist wichtig zu wissen, dass das Antibiotikum die Abwehrkräfte des Körpers nicht verringert. Das Medikament kann in Kombination mit anderen Medikamenten verwendet werden.

Bioparox in der postoperativen Periode mit Entfernung der Mandeln vorgeschrieben.

Bei chronischer Adenoiditis hilft das Inhalationspräparat Bioparox auch, den Entzündungsprozess zu stoppen. Kindern unter 2 Jahren wird Bioparox nicht verschrieben, da die Verwendung von Aerosolen zu Laryngospasmen führen kann.

Nutzungsbedingungen

Wie spritzt man Bioparox?

Bei Erkrankungen wie Sinusitis, Rhinitis oder Rhinopharyngitis werden Inhalationen durch die Nase durchgeführt. Inhalationen durch die Mundhöhle werden bei Pharyngitis und Tonsillitis durchgeführt.

Vor der Inhalation muss der Ballon aktiviert werden. Schütteln Sie dazu den Ballon leicht und machen Sie mehrere beliebige Klicks.

Bevor Sie das Medikament in die Nasengänge geben, sollten Sie die Nase von angesammeltem Schleim reinigen. Setzen Sie dann eine spezielle Düse auf den Ballon. Für Erwachsene - gelb und für Kinder - transparent. Dann nehmen Sie den Ballon mit der rechten Hand und führen Sie ihn mit Daumen und Zeigefinger in den Nasengang ein. Linke Hand, um den anderen Nasengang zu schließen. Um den Arzneistoff einzugeben, müssen Sie auf die Basis drücken. Einatmen durch die Nase sollte mit einem tiefen Atemzug durchgeführt werden.

Bei Erkrankungen des Halses eine weiße Düse auftragen. Es sollte fest um den Mund gewickelt sein und beim Einatmen den Ballon eindrücken und die Substanzen in den Bronchien und der Luftröhre verteilen. Der Ballon muss senkrecht gehalten werden.

Alle Düsen sollten sauber gehalten werden. Nach jedem Eingriff sollten sie mit in Alkohollösung getränkter Watte gereinigt werden.

Bei der Behandlung der Sinusitis werden alle vier Stunden Inhalation und 4 Injektionen in zwei Nasenlöchern durchgeführt. Die Wirkung nach Inhalation tritt innerhalb von 1-3 Stunden auf. Es ist sehr wichtig, dass das Arzneimittel während des Verfahrens nicht in die Augen gelangt, da eine Reizung möglich ist.

Dosierung

Unter Berücksichtigung der Schwere der Erkrankung wählt der Arzt für jedes Individuum die Dosierung des Arzneimittels aus:

  • Mit einem Rezept des Arztes ist es möglich, das Medikament für Kinder ab 2,5 Jahren zu verwenden Inhalation Inhalation 4mal täglich für 1-2 Injektionen. Für die Spülung des Halses wird empfohlen, 2-4 Injektionen durchzuführen.
  • Kindern ab 12 Jahren wird empfohlen, während des Tages etwa 4 Dosen zur Spülung der Mundhöhle einzunehmen.
  • Die gleiche Dosierung wird für Erwachsene verordnet. Das Medikament zur Behandlung von HNO-Erkrankungen kann von älteren Menschen verwendet werden.

Da Sie tagsüber Bioparox anwenden müssen, sollten Sie das Medikament immer mitnehmen. Der Zylinder kann in einem speziellen Koffer untergebracht werden, der im Kit enthalten ist.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie die Anweisungen des Arztes genau befolgen und die angegebene Dosierung einhalten. Wenn sich das Arzneimittel nach 1-3 Tagen der Gesundheit verbessert hat, ist die Inhalation nicht mehr erforderlich. Die Missachtung dieser Regel führt zum Rückfall.

Die medikamentöse Behandlung sollte nicht länger als 7 Tage dauern.

Nach der Behandlung sollten Inhalationen einen Arzt konsultieren, um die Qualität der Behandlung zu beurteilen. Wenn die Symptome nach der Behandlung mit Bioparox anhalten, sollten Sie Ihren Arzt informieren.

Bei ausgeprägten Symptomen der Krankheit erfolgt die Behandlung gleichzeitig mit systemischen Antibiotika. Wenn Sie die Einzeldosis erhöhen oder die Zeit zwischen den Spülungen verkürzen, nimmt die Wirksamkeit des Arzneimittels ab.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Mögliche Kontraindikationen für die Verwendung von Bioparox

Inhalationsmedikationen werden jungen Kindern und Erwachsenen mit Überempfindlichkeit gegen die verschiedenen Bestandteile des Arzneimittels nicht verschrieben. Bei allergischen Reaktionen wird Bioparox mit Vorsicht verschrieben. Bei Kontakt mit dem medizinischen Gerät in den Augen spülen Sie diese mit kaltem Wasser aus.

In vielen Fällen wird das Medikament von den Patienten gut vertragen. In einigen Fällen können jedoch auf dem Hintergrund der Anwendung von Bioparox Nebenwirkungen auftreten.

Bei der Verwendung des Medikaments können sowohl lokale als auch allergische Reaktionen auftreten:

  • Zu den lokalen Nebenwirkungen zählen: trockene Nasen- und Mundhöhle, Brennen, Kribbeln in der Nase, Husten, Niesen, Übelkeit, Zerreißen, Geschmacksveränderung.
  • In einigen Fällen gibt es Asthmaanfälle, Bronchospasmen und Larynxspasmen, Kurzatmigkeit und anaphylaktischen Schock.
  • Allergische Manifestationen des Wirkstoffs oder Komponenten des Arzneimittels entstehen durch die Haut. Es gibt einen Ausschlag, Nesselsucht, Juckreiz, Angioödem.

Sehr häufig treten solche Symptome bei Menschen auf, die zu allergischen Reaktionen neigen. Wenn diese Anzeichen vorhanden sind, sollten Sie Ihren Arzt informieren.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft

Merkmale des Medikaments während der Schwangerschaft

Alle Medikamente während der Schwangerschaft werden sorgfältig ausgewählt und verabreicht, um das Baby nicht zu schädigen. Antibakterielle Arzneimittel in Ausnahmefällen verschrieben.

Die Verwendung von Bioparox während der Schwangerschaft und während des Stillens ist unerwünscht. Der Wirkstoff wird nicht in klinischen Studien durchgeführt. Es gibt auch keine Informationen darüber, ob der Wirkstoff in die Milch eindringt.

Während der Schwangerschaft ist das Immunsystem der Frau sehr schwach und es ist ziemlich leicht, Sinusitis zu bekommen. Daher kann der Arzt angesichts des Zustands der schwangeren Frau Bioparox verschreiben.

Das Medikament wird topisch angewendet und gilt nur im Bereich der Bewässerung.

Die Dosis des Arzneimittels wird vom Arzt bestimmt und verordnet. Führen Sie während der Schwangerschaft alle 4-5 Stunden eine Inhalation durch. Die Verwendung des Arzneimittels für mehr als 5 Tage ist verboten.

Video, ob Bioparox während der Schwangerschaft verwendet werden kann.

Medikamentenlagerung

Bioparox-Medikament ist 2 Jahre gültig. Dank der hermetischen Verpackung kann das Medikament längere Zeit gelagert werden. Nach diesem Zeitraum ist es jedoch verboten, das Medikament zu verwenden.

Es ist wichtig, ein Auslaufen des Zylinders zu verhindern.

Lagern Sie das Medikament bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 Grad und an einem für Kinder unzugänglichen Ort. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, daher sollte der Stauraum dunkel sein.

BIOPAROX

◊ Aerosol zum Inhalieren, dosiert in Form einer gelben Lösung mit einem bestimmten Geruch.

Sonstige Bestandteile: aromatisches Additiv 14868 - 180 mg, wasserfreies Ethanol - 200 mg, Saccharin - 1,25 mg, Isopropylmyristat - 85,32 mg, Treibmittel 1,1,1,2-Tetrafluorethan (HFA 134a) - 11386 mg.

10 ml (400 Inhalationen) - Aluminium-Aerosoldosen mit Dosierventil (1) mit Sprühdüsen und mit Kappenaktivator versehenen Zellpackungen (1) mit Koffer für tragbare Tragekartonpackungen.

Antibiotikum zur lokalen Anwendung. Es hat antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.

In vitro ist Bioparox gegen: Streptococcus spp. Gruppe A, Streptococcus pneumoniae (der alte Name ist Pneumococcus), Staphylococcus-Arten, einige Stämme von Neisseria-Arten, einige Anaerobier und Mycoplasma-Arten, Candida-Pilze. Es wird angenommen, dass Fusafungin eine ähnliche in vivo-Aktivität aufweist.

Fusafungin hat eine ausgeprägte antiinflammatorische Wirkung, indem es die Konzentration des Tumor-Nekrose-Faktors (TNFα) reduziert und die Synthese freier Radikale durch Makrophagen unterdrückt, während die Phagozytose aufrechterhalten wird.

Nach Inhalation des Medikaments ist Bioparox Fusafungin hauptsächlich auf der Oberfläche der Schleimhaut des Oropharynx und der Nasenhöhle verteilt. Fusafungin kann in sehr geringen Konzentrationen (nicht mehr als 1 ng / ml) im Plasma nachgewiesen werden, was die Sicherheit des Arzneimittels nicht beeinträchtigt.

- Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (Rhinitis, Rhinopharyngitis, Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis, Tonsillitis, Zustände nach Tonsillektomie, Sinusitis).

- das Alter der Kinder bis zu 2,5 Jahre (das Risiko eines Laryngospasmus);

- Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder gegen die sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.

Bioparox sollte bei Patienten, die zu allergischen Reaktionen und Bronchospasmus neigen, mit Vorsicht angewendet werden.

Das Medikament wird in Form von Inhalation (durch Mund und / oder Nase) verwendet.

Erwachsenen werden 4 Inhalationen durch den Mund und / oder 2 Inhalationen in jeder Nasenpassage 4 Mal pro Tag verordnet.

Kindern, die älter als 2,5 Jahre sind, werden 4-mal pro Tag 2-4 Inhalationen durch den Mund und / oder 1-2 Inhalationen in jeder Nasenpassage verordnet.

Um die Wirksamkeit der Droge Bioparox zu maximieren, müssen die vorgeschriebenen Dosen eingehalten und die Regeln für die Verwendung der beigefügten Spitzen befolgt werden.

Um eine stabile therapeutische Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, die Dauer der verordneten Behandlung zu beobachten: Es wird nicht empfohlen, die Behandlung bei den ersten Anzeichen einer Besserung abzubrechen Ein vorzeitiger Abbruch der Therapie kann zu einem Rückfall führen.

Das Medikament sollte immer mitgeführt werden, indem Sie es in das mitgelieferte Etui legen.

Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 7 Tage nicht.

Nach Ablauf der 7-tägigen Behandlung sollte der Patient einen Arzt konsultieren, um die Wirksamkeit der Therapie zu beurteilen.

Wenn die Symptome der Krankheit und / oder des Fiebers während der Behandlung mit der Bioparox-Arzneimitteltherapie bestehen bleiben, sollte der Patient den behandelnden Arzt informieren.

Bei ausgeprägten klinischen Manifestationen einer bakteriellen Infektion ist eine Behandlung mit Bioparox in Kombination mit systemischen Antibiotika möglich.

Nutzungsbedingungen des Medikaments

Bevor Sie den Zylinder zum ersten Mal verwenden, sollten Sie vier Mal auf seine Basis klicken.

Die Inhalation durch die Nase sollte bei Rhinitis, Rhinopharyngitis, Sinusitis durchgeführt werden. Reinigen Sie die Nase vor dem Einatmen. Der Ballon mit dem Medikament muss mit der Düse senkrecht zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten werden. Um die Inhalation durch die Nase durchzuführen, befestigen Sie die Kappe am Ballon (gelb für Erwachsene oder klar für Kinder) und führen Sie sie in den Nasenkanal ein (während Sie den gegenüberliegenden Nasenkanal halten und den Mund schließen). Drücken Sie während eines tiefen Atems durch die Nase die Basis des Kanisters kräftig und bis zum Anschlag.

Einatmen durch den Mund. Setzen Sie die weiße Düse auf den Ballon, stecken Sie sie in den Mund, halten Sie Ihre Lippen fest, während Sie den Ballon senkrecht und leicht geneigt halten.

Bei Pharyngitis, Tonsillitis, Zuständen nach Tonsillektomie, Kehlkopfentzündung, drücken Sie die Unterseite des Ballons gründlich durch und atmen Sie tief durch, um die Tonsillen und den Hals vollständig zu spülen.

Bei der Tracheitis muss der Hals vor dem Einatmen gereinigt werden. Anschließend muss die Aerosolmischung tief inhaliert und der Atem einige Sekunden lang angehalten werden, um die Luftröhre vollständig zu spülen.

Es sollte nach einem Tag mit einem mit Ethanol angefeuchteten Wattestäbchen (90%) desinfiziert werden.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden bei der Einnahme von Fusafungin mit der folgenden Häufigkeit beobachtet: sehr häufig (≥ 1/10), häufig (≥ 1/100)

Bioparox: Universelles Spray zur Behandlung von Erkrankungen des Halses und der Nase

Die Erkältung ist in der Regel nicht auf eine Erkältung oder Halsschmerzen beschränkt. Nach dem ungeschriebenen Gesetz kommt die Krankheit "im Komplex". Fieber und Körperschmerzen hören hier nicht auf: Verschiedene Atemwegsviren verursachen eine Erkältung, Halsschmerzen und Husten gleichzeitig. Aber der Ärger, der mit ARVI behaftet ist, endet nicht dort. Einige Tage nach dem Beginn einer Erkältung verbinden sich Bakterien häufig mit Viren. Und dann tritt Bioparox in die Schlacht ein - ein Universalspray mit einem Antibiotikum für Hals und Nase. Betritt - und gewinnt!

>> Die Website enthält eine umfassende Auswahl an Medikamenten zur Behandlung von Sinusitis und anderen Erkrankungen der Nase. Nutzen Sie die Gesundheit!

Die charakteristische Qualität von Bioparox ist ein eigenartiger, eher angenehmer Geruch. Es enthält ein Dutzend duftende Extrakte: Kreuzkümmel, Nelke, Koriander, Wermut, Minze, Orange, Orange, Rosmarin. Mit diesem Aufstandanisöl gekrönt.

Eine Dosis Aerosol enthält 0,125 mg des Wirkstoffs Fusafungin. Verpackungsspray Bioparoks mit zwei separaten Düsen für Hals und Nase.

Pharmakologische Wirkung oder Funktionsweise von Bioparox

Die Wirkung von Bioparox beruht auf den pharmakologischen Eigenschaften des Wirkstoffs Fusafungin. Es wirkt gegen ein breites Spektrum von Bakterien, nämlich:

  • Streptokokken, einschließlich Pathogene von Pneumonie Pneumonie Streptokokken;
  • Staphylococcus;
  • Moraxell;
  • hämophile Stöcke;
  • Legionellen;
  • Mykoplasmen und einige andere.

Es ist erwähnenswert, dass Staphylococcus, Moraxella und hämophile Bazillen zu den häufigsten Erregern von Anthropose gehören. Darüber hinaus ist das Medikament Bioparox gegen Pilzinfektionen wirksam, die durch Candida verursacht werden, insbesondere den üblichen Erreger von Candida albicans.

Zu den zweifellos positiven Eigenschaften des Sprays gehört das Fehlen einer Mikroorganismenabhängigkeit. Weder eine Kreuzresistenz noch eine erworbene Resistenz gegen Fusafungin wurde für alle Jahre des Drogenkonsums registriert.

Bioparox hat auch eine lokale entzündungshemmende Wirkung. Es bekämpft nicht nur Bakterien und Pilze, sondern verringert auch die Schleimhautschwellung, verbessert die Nasenatmung und verringert die Intensität des Entzündungsprozesses. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Fusafungin beruhen auf einer Abnahme der Konzentration von Entzündungsmediatoren sowie einer antioxidativen Wirkung.

Körperreise

Beim Sprühen ist Fusafungin gleichmäßig auf der Oberfläche der Nasen- oder Rachenschleimhaut verteilt. Es wird jedoch nicht ins Blut aufgenommen. Ein Beleg für das Fehlen einer systemischen Wirkung ist die Tatsache, dass keine einzige Laborstudie, einschließlich ultraempfindlicher Methoden, Fusafungin im Plasma nach einer Behandlung mit Bioparox nachweisen konnte. Diese Eigenschaft des Arzneimittels gewährleistet seine hohe Sicherheit und hervorragende Verträglichkeit.

Beachten Sie, dass der Bioparox-Strom nach dem Sprühen in der Nasenhöhle so kleine Schwebeteilchen enthält, dass sie die Kieferhöhlen erreichen können. Aufgrund dieser bemerkenswerten Fähigkeit kann das Medikament erfolgreich zur Behandlung von Antritis bakteriellen Ursprungs verwendet werden. Wenn Bioparox jedoch zur Behandlung eines Halses verwendet wird, beispielsweise bei Halsschmerzen, durchdringen die Moleküle des Wirkstoffs die Bronchialäste - die Bronchiolen! Daher wird manchmal Bioparox zum Husten verwendet.

Indikationen für die Verwendung von Bioparox

Das Medikament wird für eine Vielzahl von Erkrankungen der oberen Atemwege und des Nasopharynx bei Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren verordnet. Zu den Angaben von Bioparox, die in der offiziellen Gebrauchsanweisung aufgeführt sind:

  • Rhinitis - Entzündung der Nasenschleimhaut;
  • Pharyngitis - Entzündung der Rachenschleimhaut;
  • Rhinopharyngitis - eine komplexe Erkrankung, die den gesamten Nasopharynx abdeckt und am häufigsten bei ARVI auftritt;
  • Kehlkopfentzündung - Entzündung der Stimmbänder;
  • Tonsillitis - Entzündung der Mandeln (Angina pectoris);
  • Sinusitis, einschließlich Sinusitis.

Auch nach dem Entfernen der Mandeln ist das Spray unverzichtbar - postoperative Komplikationen werden effektiv verhindert.

Bioparox und Stimmbänder

Laryngitis - Entzündung der Stimmbänder - eine Erkrankung, die sich häufig vor dem Hintergrund von Infektionen der Atemwege entwickelt. Behandeln es ist nicht einfach. Gewöhnliche lokale Antiseptika, die in der komplexen Therapie von Entzündungen der Mundhöhle und des Rachens weit verbreitet sind, können die Stimmbänder nicht physisch durchdringen - allzu tief im Kehlkopf.

Daher gibt es praktisch keine Medikamente zur Behandlung von Laryngitis. Heiser und heiser bleibt es, Inhalationen mit ätherischen Ölen zu machen und Isla-Tabletten mit isländischem Moos zu verwenden, die nach Angaben des Herstellers immer noch in die Bündel eindringen können. Vor dem Hintergrund dieser mageren Anzahl von Vorschlägen wirkt das Medikament Bioparox sehr solide. Fusafungin-Moleküle dringen sogar in die Bronchiolen ein, so dass es nicht schwierig ist, die Falten der Kehlkopfschleimhaut zu „bekommen“, dank derer wir sprechen, sprechen und schreien.

In den meisten Fällen wird die anfängliche Virusinfektion, die eine Episode der Laryngitis auslöst, durch eine bakterielle Infektion schnell kompliziert. Und wenn es sich bei ARVI um eine selbstbeschränkte Krankheit handelt, die von selbst endet, dann braucht die bakterielle Entzündung eine Antibiotika-Therapie. Bioparox kann Entzündungen in den Stimmbändern schnell und effektiv lindern, eine bakterielle Infektion verhindern oder rechtzeitig stoppen.

Gegenanzeigen für Bioparox: Interpretieren Sie die Gebrauchsanweisung

Wir haben bereits gesagt, dass sich Bioparox auf die Anzahl von Medikamenten bezieht, die nicht im Blut absorbiert werden und daher besonders sicher sind. Es gibt jedoch noch Kontraindikationen für seine Verwendung. Und vor allem ist es natürlich die individuelle Empfindlichkeit gegenüber Fusafungin oder Hilfskomponenten des Arzneimittels. Und wie wir gesehen haben, gibt es einige davon - was nur die komplexe aromatische Komposition wert ist.

Die zweite schwerwiegende Kontraindikation für die Verwendung von Bioparox ist eine Veranlagung zum Bronchospasmus. Schließlich dürfen wir nicht vergessen, dass es sich bei dem Medikament um ein Aerosol handelt, das in einem kräftigen Strahl in die Nasenhöhle oder den Rachenraum gelangt. Wenn Sie schwere Allergien oder Asthma haben, muss Bioparox aufgegeben werden. In solchen Fällen ist es unsicher und kann zu einem Asthmaanfall führen.

Und der dritte Punkt betrifft Kinder. Bioparox-Sicherheitstests für die Behandlung von Kindern unter 12 Jahren wurden nicht durchgeführt. Daher heißt es in den Gebrauchsanweisungen eindeutig, dass es für die Behandlung dieser Kategorie von Patienten kontraindiziert ist. In der Praxis vernachlässigen Kinderärzte diese Indikation jedoch häufig und verschreiben das Medikament als Teil einer komplexen Behandlung von ARVI, Sinusitis und anderen Erkrankungen. Ist es möglich oder nicht, Bioparox für Kinder anzuwenden, und ab welchem ​​Alter ist das Arzneimittel sicher genug? Diese Frage sollte eher an praktizierende Kinderärzte als an Pharmakologen gestellt werden, zumal diese bereits beantwortet wurden.

Behandlung schwangerer und stillender Frauen

Ebenso wie bei Kindern unter 12 Jahren haben schwangere Frauen nicht an klinischen Sicherheitsstudien teilgenommen. Und deshalb wird in den Gebrauchsanweisungen von Bioparox über die Anwendungsmöglichkeiten des Medikaments während der Schwangerschaft eher vage gesagt, es wird über die Verschreibung mit Vorsicht gesprochen.

Das Argument der dualen Position wird auch in den Anweisungen angeführt: Bioparox wurde in Langzeitversuchen an trächtigen Labortieren untersucht. Die Ergebnisse dieser Studien zeigten, dass das Medikament keine teratogene Wirkung hat und den Schwangerschaftsverlauf nicht beeinflusst. Kann ich Bioparox während der Schwangerschaft einnehmen oder lohnt es sich nicht?

Und hier möchte ich anmerken, dass Fusafungin, ein Bestandteil von Bioparox, ein Antibiotikum ist, wenn auch ein natürliches Antibiotikum. Eine gute Verträglichkeit der Medikamententiere garantiert nicht die gleiche Wirkung auf den menschlichen Körper. Daher ist es ratsam, Bioparox während der Schwangerschaft nur dann einzunehmen, wenn die Krankheit ohne sie nicht zu bewältigen ist, insbesondere im 1. wichtigsten Trimester.

Das Unternehmen von Servier legte keine Daten darüber vor, ob Bioparox in die Muttermilch aufgenommen wird. Daher wird die Verwendung von Bioparox bei stillenden Frauen nicht empfohlen.

Wie ist Bioparox einzunehmen? Dosierung und Behandlung

Standarddosierungen von Bioparox sind:

  • zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, einschließlich Tonsillitis - 4 Injektionen in die Mundhöhle;
  • zur Behandlung von Erkrankungen des Nasopharynx und 2 Injektionen in den Nasengang.

Bei schweren Infektionen können Bioparox-Inhalationen in Kombination mit systemischen Antibiotika (als Tabletten oder Injektionen) angewendet werden.

Achten Sie besonders darauf, wie viele Tage die Behandlung mit Bioparox dauern sollte: Die Therapie dauert genau sieben Tage. Mit einer Verkürzung der Behandlungszeit wird die Wirksamkeit erheblich reduziert. Denken Sie daran, dass die Behandlung mit Antibiotika nicht unterbrochen oder reduziert werden kann. Andernfalls besteht die Wahrscheinlichkeit, dass resistente Bakterienstämme entstehen, die nicht mit antibakteriellen Medikamenten behandelt werden können.

Achtung: sei vorsichtig!

Und sofort ein weiteres Merkmal von Fusafungin beachten. Wenn die Behandlung mit diesem Antibiotikum länger als eine Woche dauert, besteht die Möglichkeit einer Superinfektion. Ärzte verstehen diesen Begriff als eine neue Infektion, die unmittelbar nach der Heilung der vorherigen Infektion folgt. Wenn zum Beispiel der Verlauf der Antritis durch einen Hämophilus bacillus aufrechterhalten wurde, kann nach einer 10–12-tägigen Bioparox-Behandlung Staphylococcus aureus seinen Platz einnehmen. Gleichzeitig ist es bereits gegen Fuzafungin und möglicherweise gegen andere Breitbandantibiotika völlig resistent.

Um das Wachstum resistenter Bakterienstämme zu verhindern, müssen Sie die in den Anweisungen für Bioparox enthaltene Warnung sehr ernst nehmen: Überschreiten Sie den Behandlungsverlauf nicht länger als 7 Tage.

Wie spritzt man Bioparox?

Vor der ersten Verwendung von Bioparox muss das Aerosol kalibriert werden. Erst danach kann man sicher sein, dass ein Spray eine genau definierte Dosis Fusafungin enthält. Die Kalibrierung ist sehr einfach: Sie müssen vier Mal auf den Boden des Zylinders drücken. In diesem Fall muss die Düse der Flasche nicht getragen werden.

Nach der Kalibrierung können Sie mit der Behandlung beginnen.

Behandlung von Erkrankungen des Nasopharynx

Vor der Anwendung von Bioparox muss sichergestellt sein, dass die Nasenatmung frei ist. Ist dies nicht der Fall, werden Vasokonstriktorpräparate, beispielsweise Nasentropfen, mit Xylometazolin (Galazolin) oder Oxymetazolin (Nazivin) eingeleitet. Sie können Ihre Nase mit Kochsalzlösung (Humer, AquaMaris) waschen. Zum Spaß-Teil: Wie spritzt man Bioparox in die Nase?

Eine gelbe Nasenspitze wird auf die Phiole gesteckt und in den Nasenkanal injiziert. Es ist wichtig, den zweiten Nasendurchgang zu klemmen und den Mund zu schließen. Während der Inhalation nicht einatmen, um zu verhindern, dass das Medikament in die Atemwege gelangt. Eine weitere Bedingung für die korrekte Anwendung von Bioparox: Eine Flasche Arzneimittel sollte streng senkrecht aufbewahrt werden.

Behandlung von Atemwegserkrankungen

Setzen Sie auf eine Flasche eine Düse für einen weißen Mund. Es wird in den Mund eingeführt und mit den Lippen festgeklemmt. Der Ballon wird senkrecht gehalten. Ebenso wie bei der Verwendung von Bioparox für die Nase kann während des Sprühens der Wirkstoff nicht atmen.

Nach der Injektion werden die Düsen desinfiziert, indem sie mit einem in Ethylalkohol angefeuchteten Wattestäbchen mit einer Konzentration von 90% abgewischt werden.

Unerwünschte Auswirkungen

Das Medikament kann Nebenwirkungen verursachen. Beachten Sie die häufigsten:

  • mehr als 10% der Patienten, die mit Bioparox behandelt werden, entwickeln ein Bindehautödem, Geschmacksstörungen und Niesen;
  • In 1–10% der Fälle können sich Trockenheit in der Nase oder im Hals (je nach Anwendungsort), Reizungen im Hals, Husten und Übelkeit entwickeln.

Alle anderen Nebenwirkungen bei der Verwendung von Bioparox sind selten. So können sich bei 0,01–0,1% der Patienten Allergien, Atemnot, Kehlkopfödem, Bronchospasmus, Hautausschlag, Urtikaria, Angioödem, Juckreiz entwickeln. Wenn Sie allergisch auf die Bestandteile von Bioparox reagieren - es spielt keine Rolle, ob es sich um Wirk- oder Hilfsstoffe handelt -, sollten Sie die Einnahme des Medikaments abbrechen und nicht fortsetzen. Dies ist die einzige Nebenwirkung, die die Abschaffung von Bioparox erfordert.

In allen anderen Fällen wird die Behandlung auch bei Auftreten unerwünschter Ereignisse bis zum Ende des Kurses fortgesetzt. Natürlich sprechen wir nicht von einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock oder Angioödem. In solchen Situationen müssen Sie möglicherweise Adrenalin einführen. Um die Leser nicht zu erschrecken, betonen wir jedoch, dass solche extremen Maßnahmen und schwerwiegenden Nebenwirkungen bei weniger als 0,01% der Patienten auftreten.

Bioparox-Analoga

Bioparox ist ein einzigartiges Medikament, das keine billigeren Analoga auf dem Markt hat. Einige Wettbewerber Bioparox kann mit dem Antibiotikum Isofra, das Framycetin enthält, ein Nasenspray herstellen. Beide Medikamente werden bei bakterieller Rhinitis, Rhinosinusitis und Sinusitis verschrieben. Es gibt jedoch einen signifikanten Unterschied zwischen ihnen: Wenn Bioparox während der Schwangerschaft nicht verwendet wird, ist Isofra, das ein Aminoglykosid-Antibiotikum enthält, absolut kontraindiziert.

Antibiotika-Sprays für den Hals - Die potenziellen Rivalen von Bioparox gibt es nicht. Und deshalb ist es nicht leicht, einen Fehler zu begehen: Egal, ob Ihr Hals schmerzt, langweilige Nase läuft oder plötzlich Sinusitis „aufgewickelt“ ist, Sie können Bioparox sicher kaufen und eine Armee von Bakterien zerstören, die Ihre Gesundheit bedrohen.

Bioparox bei Erkältung: Anwendung für Kinder und Erwachsene

Eine große Verbreitung unter Patienten mit Atemproblemen erhielt das Medikament Bioparox, die Indikationen für seine Anwendung sind viel umfangreicher als die von Analoga. Das Medikament wird in Form eines Aerosols angeboten, das eine kombinierte Wirkung hat und für die Behandlung von Patienten unterschiedlichen Alters, einschließlich Kindern, bestimmt ist. Das Spray ist auch als Fusafungin und Fyazafunzhin (unter dem Namen des Wirkstoffs) bekannt und wird von ungarischen und französischen Unternehmen hergestellt.

Die Hauptwirkungen des Bioparox-Aerosols sind:

  • Freisetzung von Atemwegen;
  • Reduktion der Schleimhautentzündung;
  • Neutralisierung der negativen bakteriellen Exposition;
  • Beseitigung von Schwellungen;
  • nasale Verstopfung loswerden.

Trotz positiver und negativer Beurteilungen wird das Spray vielen Patienten mit Anzeichen von Erkrankungen der HNO-Organe verschrieben. Voraussetzung für die Wirksamkeit des Arzneimittels ist die Einhaltung der Regeln für die Einnahme von Bioparox. Wie andere Medikamente gegen Infektionen und entzündliche Prozesse hat das Aerosol eine Reihe von Kontraindikationen und spezielle Anwendungsempfehlungen, die befolgt werden müssen, um Nebenwirkungen und Überdosierungen zu vermeiden.

Was gehört zu Bioparox?

Die Wirksamkeit von Bioparox beruht auf der Wirkung des Antibiotikums Fusafungin, das auf besondere Weise aus der Pilzkultur von Fusarium lateritium gewonnen wird. Die Hilfsstoffe sind Saccharin, wasserfreies Ethanol, Treibmittel, Isopropylmyristat sowie ein aromatischer Zusatzstoff, der aus verschiedenen Pflanzenextrakten und Ölen besteht. Sie können die Komponenten ausführlich anhand der Beschreibung des Bioparox-Präparats kennenlernen, das dem Aerosol beigefügt ist.

Neben dem Spray selbst in einer Aluminiumflasche mit einem Fassungsvermögen von 10 Millilitern sind zwei Sprühdüsen im Lieferumfang enthalten, sowie ein Spezialverschluss für die Aktivierung. Ein Zylinder ist für vierhundert Inhalationen ausgelegt, mit 125 μg Schmelzsicherungsflüssigkeit pro Spray.

Bioparox-Termin für Kinder und Erwachsene

Als Antibiotikum kann das Arzneimittel eine Reihe von gramnegativen und grampositiven Mikroorganismen sowie einige Pilzkulturen und anaerobe Bakterien neutralisieren. Aufgrund der fehlenden Abhängigkeit kann Bioparox zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern eingesetzt werden. Zu den Hauptindikationen für den Einsatz von Medikamenten gehören Bronchitis, chronische und akute Rhinitis, Rhinopharyngitis, verschiedene Arten von Tracheitis und Sinusitis (einschließlich Sinusitis). Bei der Behandlung von Patienten mit Tonsillitis und Laryngitis werden recht gute Ergebnisse erzielt.

Die Frage, ob Bioparox bei Halsschmerzen hilft, kann nicht eindeutig beantwortet werden - ein positiver Effekt lässt sich feststellen, wenn das Medikament im Anfangsstadium der Entstehung der Krankheit (vor der Bildung eitriger Entladungen) eingenommen wird. Spray gehört zur Kategorie der lokalen Exposition, gekennzeichnet durch niedrige Absorptionsraten in Kombination mit einer starken antibakteriellen Wirkung. Positive Ergebnisse werden erzielt, wenn Sie sich einer vollständigen Therapie unterziehen (die Dauer wird vom behandelnden Arzt bestimmt). Auch bei einer spürbaren Besserung wird nicht empfohlen, die Einnahme vorzeitig abzubrechen, da sich die Krankheitssymptome mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder entwickeln.

Ab welchem ​​Alter und in welchen Dosierungen kann Bioparox angewendet werden?

Das Medikament darf ab 12 Jahren verwendet werden, wobei die maximal zulässige Anzahl von Injektionen lautet: 4 Sprays in die Mundhöhle und / oder 2 Sprays in den Nasengängen viermal täglich. Sowohl Erwachsene als auch Kinder müssen die Empfehlungen für die Verwendung des Arzneimittels sorgfältig studieren, um insbesondere die Regeln für die Verwendung der Düsen für Mund und Nase zu lernen. In Anbetracht der Häufigkeit der Anwendung von Bioparox mit Rhinitis, Tonsillitis usw. ist es praktischer, es immer bei sich zu haben.

Die maximale Verwendungsdauer des Aerosols beträgt eine Woche. Danach muss ein Arzt konsultiert werden, um den aktuellen Zustand und eine mögliche Korrektur der Dosierung zu analysieren. Bei allergischen Reaktionen von Bioparox sowie bei erhöhten Symptomen muss ein Arzt konsultiert werden. Gegebenenfalls kombinierte Anwendung mit anderen Arten von Arzneimitteln mit systemischer antimikrobieller Wirkung.

Die richtige Art, Bioparox zu verwenden

Basierend auf der Verabreichungsoption (durch die Nase oder durch den Mund in Form einer Inhalation) wird eine gelbe oder weiße Düse, die auf den Ballon gesteckt wird, verwendet, um das Medikament zu injizieren. Bei der Anwendung müssen einige Regeln beachtet werden:

  • Vor dem ersten Spray die Flasche viermal drücken, um das Spray einzuspritzen.
  • Bei Anwendung von Bioparox mit Rhinitis und Sinusitis sollte das Arzneimittel durch die Nasengänge injiziert werden, wobei der Ballon strikt senkrecht zwischen Zeigefinger und Daumen gehalten werden sollte.
  • Achten Sie vor dem Sprühen darauf, Ihre Nase gut zu putzen, damit die Substanz besser in den Körper eindringen kann.
  • Drücken Sie die Flasche zweimal bis zum Anschlag und atmen Sie tief ein.
  • Wenn Sie Bioparox mit Tonsillitis einnehmen, sollte das Arzneimittel durch Inhalation verabreicht werden, damit die Spitze beim Drücken nicht herausfällt. Sie muss gut um die Lippen gewickelt sein.
  • Die Inhalation erfolgt nach dem Husten vor dem Inhalieren - dies ermöglicht die bestmögliche Behandlung der betroffenen Schleimhautbereiche.

Hat Bioparox Nebenwirkungen und Kontraindikationen?

Gemäß den Angaben des Herstellers ist Bioparox bei Kindern unter 2,5 Jahren sowie bei Patienten mit einer Überempfindlichkeitsreaktion auf den Wirkstoff oder zusätzlichen Inhaltsstoffen des Arzneimittels kontraindiziert. Für schwangere Frauen und Frauen während der Stillzeit ist äußerste Vorsicht geboten, da keine eindeutigen Daten über die Sicherheitseffekte des Arzneimittels auf den Körper von Mutter und Kind vorliegen.

Bei Nichteinhaltung der Zulassungs- und Dosierungsregeln sowie bei Allergien bei Patienten während der Anwendung des Sprays können Nebenwirkungen wie Übelkeit, Dysgeusien, Hautausschläge und Juckreiz und in einigen Fällen ein anaphylaktischer Schock auftreten. Um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden, ist vor Beginn der Aufnahme eine ärztliche Beratung erforderlich.

Bioparox: Gebrauchsanweisung

Bioparox ist ein Medikament zur lokalen Behandlung entzündlicher Prozesse des Oropharynx und der oberen Atemwege, das schädliche Wirkungen auf pathogene Mikroorganismen und Viren hat.

Form Droge und Zusammensetzung freisetzen

Bioparox wird in Form eines Aerosols mit 2 transparenten und weißen Spendern mit einem Volumen von 20 ml in einer Aluminiumdose hergestellt. In diesem Kanister befinden sich etwa 400 Dosen des Arzneimittels.

Der Hauptwirkstoff des Aerosols ist Fusafungin sowie Hilfskomponenten und Ethanol 96%.

Pharmakologische Eigenschaften des Arzneimittels

Bioparox-Aerosol ist ein lokales Antibiotikum. Der Wirkstoff des Arzneimittels zeigt eine hohe therapeutische Wirksamkeit in Bezug auf grampositive und gramnegative Mikroflora sowie auf einige Anaerobier und Pilze der Gattung Candida. Die höchste therapeutische Aktivität des Arzneimittels wird in den frühen Stadien der Krankheit beobachtet, dh buchstäblich in den ersten 2 Tagen, während der Entzündungsprozess noch nicht begonnen hat. Bei der Anwendung des Aerosols für medizinische Zwecke stellten die Patienten eine Verringerung der Schmerzen beim Schlucken fest, eine Abnahme des Ödems der Gaumen- und Rachenmandeln sowie eine Verbesserung des Allgemeinzustandes.

Indikationen zur Verwendung

Dieses Medikament wird Patienten zur Vorbeugung und Behandlung solcher Erkrankungen verschrieben:

  • Akute und chronische entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege - als Teil einer komplexen Therapie bei Erkältungskrankheiten infektiösen oder viralen Ursprungs, Sinusitis, Pharyngitis, entzündlichen Prozessen des Larynx;
  • Laryngotracheitis als Teil einer komplexen Therapie - Mit dem rechtzeitigen Beginn der medikamentösen Therapie senkt der Wirkstoff des Aerosols das Risiko einer Larynxstenose signifikant;
  • Entzündungsprozesse in der Mundhöhle aufgrund von abnormaler Fortpflanzung und Aktivität von Candida-Pilzen im Rahmen einer komplexen Therapie;
  • Entzündungsprozesse der oberen Atemwege als Teil einer komplexen Behandlung - Bronchitis, Tracheitis;
  • Tonsillitis chronischer Verlauf während der akuten Erkrankung;
  • Um nach dem chirurgischen Eingriff die Mandeln zu entfernen.

Gegenanzeigen

Dieses Aerosol kann nicht zur Behandlung bei solchen Zuständen bei einem Patienten verwendet werden:

  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;
  • Kinder unter 3 Jahren aufgrund des hohen Risikos, eine falsche Kruppe zu bilden, wenn die Mikropartikel des Arzneimittels eingeatmet werden;
  • Bronchialasthma oder chronisch obstruktive Lungenerkrankung;
  • Patienten mit allergischer Vorgeschichte, insbesondere Patienten mit atopischer Dermatitis oder häufiger Bronchialobstruktion.

Dosierung und Verabreichung

Dieses Medikament ist für die Inhalation durch den Mund oder die Nasenhöhle bestimmt. Eine neue Flasche muss ein paar Mal einfach in die Luft gespritzt werden, damit der Patient in Zukunft die richtige Einzeldosis erhält.

Bei entzündlichen Prozessen in der Nasenhöhle (Rhinitis, komplizierte Sinusitis, Sinusitis) erfolgt das Sprühen von Aerosolen durch die Nasenhöhle, die zuerst von angesammeltem Schleim und Krusten gereinigt werden müssen. Ein Ballon mit einer Düse mit einer transparenten Farbe wird zuerst in einen Nasenkanal eingeführt, wobei der zweite mit einem Finger geschlossen wird, während er einmal gesprüht wird, während er tief eingeatmet wird. Der Mund muss geschlossen sein. Das gleiche Verfahren wird mit der zweiten Nasenpassage durchgeführt.

Falls erforderlich, wird die Behandlung von entzündlichen Prozessen des Oropharynx und der oberen Atemwege des Medikaments durch den Mund durchgeführt. Dazu setzt der Patient eine gelbe Kappe auf die Durchstechflasche. Der Patient drückt die Kappe fest mit den Lippen zusammen, holt tief Luft und spritzt in diesem Moment das Medikament. Um das Medikament gleichmäßig auf die Schleimhäute der Bronchien-Trachea zu verteilen, wird empfohlen, nach dem Sprühen der Dosis den Atem für einige Sekunden anzuhalten.

Die Düsen des Zylinders müssen nach jedem Gebrauch gründlich mit fließendem Wasser gespült und dann mit einem mit Alkohol befeuchteten Wattestäbchen abgewischt werden. Die Anzahl der Sprays des Arzneimittels pro Tag und die Dauer der Behandlung wird vom Arzt abhängig von den Nachweisen, dem Alter, dem Körpergewicht und den Eigenschaften des Patienten bestimmt.

Gemäß den Anweisungen für die Zubereitung beträgt die tägliche Dosis für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 4-mal täglich 1 Sprühflasche Aerosol. Kinder sprühen die Droge, indem sie zweimal täglich drücken. Die Dauer der Therapie dauert nicht länger als eine Woche. Wenn sich der Zustand des Patienten in dieser Zeit nicht verbessert hat, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine genauere Diagnose zu erhalten oder ein anderes Medikament zu verschreiben.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Im Allgemeinen wird das Medikament normalerweise von Patienten toleriert, und nur in seltenen Fällen können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

  • Brennen und Halsschmerzen nach dem Sprühen mit Aerosol;
  • Husten und Niesen;
  • Tränen und Atemnot;
  • Bronchospasmus in seltenen Fällen;
  • Trockenheit der Schleimhäute des Mundes oder der Nasenhöhle.

Bei übermäßigem Missbrauch des Aerosols und Überschreiten der empfohlenen Dosis kann es zu einer Überdosierung des Arzneimittels kommen, die sich durch folgende Symptome äußert:

  • Übelkeit, Bauchschmerzen;
  • Reißen und Rötung der Augen;
  • Das Auftreten eines dauerhaft unangenehmen Geschmacks im Mund;
  • Allergische Hautreaktionen - Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht.

In sehr seltenen Fällen kann der Patient aufgrund einer Überdosierung des Arzneimittels Angioödem oder Anaphylaxie entwickeln. Dieses Medikament kann aufgrund des hohen Risikos einer Superinfektion nicht länger als 7 Tage verwendet werden.

Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft und Stillzeit

In der Medizin gibt es keine zuverlässigen Informationen über die Sicherheit des Wirkstoffs in Bezug auf den Fötus. Während das Kind wartet, wird der Frau nicht empfohlen, dieses Mittel zu therapeutischen oder prophylaktischen Zwecken zu verwenden. Obwohl in geringen Dosen, gelangt das Medikament immer noch in den Blutkreislauf und dann durch die Plazenta zum Fötus. 96% Ethanol, das in einem Aerosol enthalten ist, kann zu einer Verzögerung der geistigen Entwicklung des Fötus im Mutterleib und zu verschiedenen Anomalien führen. Gynäkologen versuchen immer, ein alternatives lokales Medikament für die werdende Mutter zu wählen, das für die Entwicklung des Kindes und den weiteren Verlauf der Schwangerschaft nicht gefährlich ist.

Während der Stillzeit darf dieses Arzneimittel nur unter ärztlicher Aufsicht und bei schwerwiegenden Indikationen angewendet werden. In einigen Fällen muss über die vorübergehende Stilllegung entschieden werden.

Lagerungs- und Freisetzungsbedingungen des Arzneimittels

Aerosol Bioparox wurde in Apotheken ohne Rezept abgegeben. Sprühmittel mit dem Medikament sollten außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 Grad aufbewahrt werden. Es ist sehr wichtig, direktes Sonnenlicht auf der Dose zu vermeiden. Es ist verboten, einen gebrauchten Zylinder wegen der hohen Explosionsgefahr zu erwärmen oder zu durchbohren! Die Haltbarkeit des Arzneimittels beträgt 2 Jahre, bevor ein Sprühnebel kräftig geschüttelt wird.

Bioparox-Analoga

Derzeit gibt es keine Analoga von Bioparox.

Die folgenden Medikamente haben eine ähnliche, jedoch weniger ausgeprägte antiseptische Wirkung: Hexoral, Isofra, Faringosept, Tantum Verde, Chlorophyllipt, Grammidin.

Diese Medikamente sind billiger und enthalten keine Antibiotika. Darüber hinaus sind nicht alle in Sprayform erhältlich. Daher können sie nicht als nahe Analoge bezeichnet werden.

Bioparox-Preis

Die Preisspanne für Bioparox-Aerosol in Apotheken beträgt 418-550 Rubel.

Bioparox

Beschreibung ab dem 16.10.2015

  • Lateinischer Name: Bioparox
  • ATC-Code: R02AB03
  • Wirkstoff: Fusafungin (Fusafunginum)
  • Hersteller: Les Laboratoires Servier, Frankreich

Zusammensetzung

Das Medikament enthält Fusafungin (die Konzentration einer Substanz in einer Einzeldosis beträgt 0,125 mg) sowie einen Aromastoff (Zusatz 14868), wasserfreies Ethanol, Saccharin, Isopropylmyristat, Norfluran (Treibmittel).

Die Zusammensetzung des aromatischen Additivs: Ethanol 96%, anisischer Alkohol; Öle (Anis, Estragon-Kräuter und Wermut); Auszüge aus Kümmel, Nelkenknospen, Koriandersamen, Feldminze, Süßorange, Orangenschale, Pimentfrüchten, Rosmarinblüten in der Apotheke; Resinoid-Vanille, Methylanthranilat, Ethylvanillin, Propylenglykol, Phenylethanol, Heliotropin, Geraniol, Vanillin auf Ligninbasis, Linalol, Indol, Isopropylmyristat, Terpineol.

Formular freigeben

Aerosol zur Inhalation dosiert.

Ein Zylinder enthält 400 Releases, eine Dosis - 400 Releases. Jede Freisetzung entspricht 0,125 mg eines Wirkstoffs.

Die Droge ist eine charakteristische riechende, transparente, ölige, flüssiggelbe Farbe. Es wird in 20 ml Aluminiumbehältern (Paket Nr. 1) hergestellt. Jeder Behälter ist mit einem Dosierventil ausgestattet und verfügt über drei austauschbare Düsen: gelbe Farbe - für die Verwendung in der Nase, Weiß - für die Inhalation durch den Mund, transparent - für die Verwendung in der Nase bei Kindern.

Pharmakologische Wirkung

Lokale entzündungshemmende, antibakterielle.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Ist Fusafungin ein Antibiotikum oder nicht?

Wikipedia zur Frage „Fusafungin - was ist das?“ Antworten, dass die Substanz ein lokalisiertes Polypeptid-Antibiotikum mit entzündungshemmender Wirkung ist. Holen Sie es von Stamm 437 Kultur des Pilzes Fusarium Lateritium.

Das Medikament ist wirksam gegen Gram (+) - Bakterien (Streptococcus-Gruppe A (Str. Pyogenes), Str. Pneumoniae, Staphylococcus-Arten); Gram (-) - Bakterien (einschließlich einiger Stämme von Neisseria, Legionella pneumophila, Moraxella catarrhalis, Haemophilus influenzae); einige Anaerobier, Pilze der Gattung Candida, Mykoplasmen (Mycoplasma spp.).

Pharmakodynamik

Beim Einatmen sammelt sich Fusafungin auf der Oberfläche der Schleimhaut der Atmungsorgane an und die Substanz wird nicht im Blutplasma nachgewiesen. Die Aerosolform bietet eine vollständige Abdeckung der Schleimhaut der Atemwege und ein Eindringen in die Bronchiolen und Nebenhöhlen.

Nach vier Inhalationen durch jede Nasenpassage oder durch den Mund erreicht die Konzentration von Fusafungin in den Bronchien und in der Luftröhre 0,04, in der Nasenhöhle - 0,06 und in der Lunge - 0,08 mg / ml.

Das Medikament reduziert die Exsudation, reduziert Schwellungen und Entzündungen der Schleimhaut der Atemwege, verbessert die Nasenatmung. Die praktische Anwendung zeigt, dass die Wirksamkeit der Therapie höher ist, wenn die Behandlung mit Bioparox frühzeitig eingeleitet wird.

Fusafungin reduziert die Wirksamkeit von Antibiotika bei systemischer Anwendung nicht. Es gibt keine Berichte über Kreuzresistenz oder erworbene Resistenz.

Pharmakokinetik

Nach der Inhalation wird der Wirkstoff hauptsächlich auf der Schleimhautoberfläche in Nase, Mund und Rachen verteilt. Die Konzentration eines Stoffes im Blutplasma übersteigt nicht 1 ng / ml und beeinträchtigt nicht die Sicherheit von Bioparox.

Indikationen zur Verwendung

Bioparox-Spray wird zur lokalen Behandlung entzündlicher und infektiöser Erkrankungen der Atmungsorgane eingesetzt. Es wird verschrieben bei Tracheitis und Laryngitis, bei Pharyngitis und Nasopharyngitis, bei Bronchitis und Tonsillitis, bei Rhinitis, Sinusitis und Sinus sowie bei Zuständen nach der Operation zur Entfernung der mandelförmigen Drüsen (Gaumenmandeln).

Die Durchführbarkeit der Verwendung von Bioparox bei Angina pectoris

Bei Angina wird Bioparox nicht immer verwendet. Angina (oder akute Tonsillitis) ist eine Infektionskrankheit mit lokalen Manifestationen einer Entzündung im Bereich der 1. und 2. Tonsille.

Bewertungen von Bioparoska für Angina sind gut. Das Medikament kann jedoch nur im katarrhalischen Stadium der Entzündung angewendet werden - mit Rötung und Schwellung der Mandeln, dh wenn der Entzündungsprozess gerade erst begonnen hat.

Darüber hinaus wird Bioparox häufig zur Behandlung von Exazerbationen chronischer Tonsillitis eingesetzt, die in den meisten Fällen nicht so schwer wie Halsschmerzen verlaufen.

Wenn die akute Tonsillitis durch das Auftreten von Pusteln erschwert wird, ist der Einsatz von Antibiotika für den lokalen Gebrauch nicht sinnvoll. Wenn nach drei Tagen der Behandlung keine Besserung eintritt oder sich der Zustand des Patienten verschlechtert, wird das Medikament abgebrochen und dem Patienten werden systemische Antibiotika verschrieben.

Die Verwendung von Bioparox-Spray bei Antritis

Beim Sinusitis-Spray nur im Anfangsstadium der Krankheit wirksam. Sinusitis ist eine akute oder chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen. Akute Sinusitis entwickelt sich in der Regel vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen, die durch bakterielle Infektionen kompliziert sind.

Die ersten Symptome der Krankheit sind anhaltende lange verstopfte Nase, Kopfschmerzen und hohes Fieber. Akute Sinusitis sowie akute Tonsillitis können nicht mit Bioparox allein geheilt werden. Die Wirkung des Arzneimittels ist nur in sehr frühen Entzündungsstadien möglich.

Wenn der Patient nach 2-3 Tagen keine Besserung verspürt, ist höchstwahrscheinlich die Verschreibung systemischer Antibiotika erforderlich.

Gegenanzeigen

Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen. Einschränkungen bei der Anwendung sind Unverträglichkeit gegen Fusafungin oder einen der sonstigen Bestandteile des Sprays sowie frühkindliche Kinder (bis zu 2,5 Jahre).

Bei Patienten, die zu Bronchospasmen und Allergien neigen, sollte das Spray mit Vorsicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Gelegentlich (sehr selten) können Nebenwirkungen auftreten, die sich in erhöhter Trockenheit in der Nase / Hals, Dysgeusie, Niesen, Halsschmerzen, Übelkeit, Husten äußern.

Diese Reaktionen sind vorübergehender Natur und erfordern keine Beendigung der Behandlung.

Vor allem bei allergischen Patienten kann es manchmal zu lokalen Reaktionen der Haut und des Unterhautgewebes, zu Schleimhautreaktionen (Rötung, Schwellung), Bronchospasmus, Superinfektion kommen. In solchen Fällen sollte die Behandlung mit Bioparox abgebrochen werden.

Wenn aufgrund des Risikos eines anaphylaktischen Schocks Symptome der Organe der äußeren Atmungsorgane, der Haut oder des Kehlkopfes auftreten, kann es erforderlich sein, Adrenalin (Adrenalin) in einer Dosis von 0,01 mg / kg zu verabreichen. Der Verabreichungsweg ist die intramuskuläre Injektion. In einigen Situationen müssen Sie möglicherweise Adrenalin erneut injizieren. Das Medikament wird in der gleichen Dosis in etwa 20 Minuten verabreicht.

Spray Bioparox: Gebrauchsanweisung

Gebrauchsanweisung Bioparox bei Erwachsenen

Die Standarddosis des Arzneimittels für infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Atmungssystems (mit Bronchitis, Pharyngitis, Tracheitis usw.) für erwachsene Patienten (einschließlich Jugendliche und ältere Menschen) - vier orale Injektionen und / oder zwei Injektionen in jedem Nasengang 4 p./day

Spray Bioparox: Gebrauchsanweisung für Kinder

Bioparox für Kinder aufgrund des Risikos eines Laryngospasmus kann erst nach 2,5 Jahren angewendet werden.

Einzeldosis Bioparox-Kinder von 2,5 bis 11 Jahren - eine Injektion in jede Nasenpassage oder zwei Injektionen in den Mund. Die Vielzahl der Anwendungen - 4 P. / Tag.

Viele Mütter hinterlassen gute Bewertungen bei Spray Bioparox. Demnach hilft das Medikament sehr schnell bei Pharyngitis und Halsschmerzen, kann jedoch Nebenwirkungen in Form eines brennenden Gefühls im Hals und allergischer Stomatitis verursachen.

Einige befürchten die Verwendung von Bioparox bei Kindern, da die topische Anwendung von Antibiotika nicht sinnvoll ist.

Dr. Komarovsky erklärt in seinem Blog darüber: Es ist verboten, Antibiotika zu graben, die für den systemischen Gebrauch bestimmt sind, aber das in Bioparox enthaltene Fusafunginin ist nicht systemisch, daher kann es definitiv verwendet werden, und die Ärzte, die das Spray für Kinder verschreiben, sind keinesfalls die pharmakologischen Prinzipien und Normen der modernen Medizin verletzen.

Überdosis

Bei topischer Verabreichung von Fusafungin wurde keine Überdosierung festgestellt.

Interaktion

Die Wechselwirkung von Fusafungin mit Medikamenten (einschließlich anderer Antibiotika) wurde nicht untersucht.

Verkaufsbedingungen

Lagerbedingungen

Der Aerosolbehälter darf keinen Temperaturen über 50 ° C ausgesetzt werden. Lassen Sie keine Verletzung der Dichtheit des Behälters und Lagerung des Arzneimittels in der Nähe von Quellen zu, die intensiv Wärme abstrahlen.

Verfallsdatum

Besondere Anweisungen

Aufgrund der Möglichkeit eines Rückfalls wird es nicht empfohlen, die Anwendung von Bioparox unmittelbar nach den ersten Anzeichen einer Besserung einzustellen.

Längerer Gebrauch des Arzneimittels kann ein Ungleichgewicht der Mikroflora und die Ausbreitung der Superinfektion verursachen.

Der Mangel an Besserung nach einer Woche der Behandlung ist ein Grund, eine alternative Therapie in Betracht zu ziehen.

Die Zusammensetzung der aromatischen Zusammensetzung schließt Propylenglycol ein, das Hautreizungen verursachen kann.

Das Spray enthält eine kleine Menge Ethanol (weniger als 0,1 g / Dosis).

Merkmale der Verwendung einer Aerosoldose

Bevor Sie Bioparox zum ersten Mal verwenden, drücken Sie viermal auf die Hauptdüse, um den Dosiermechanismus zu füllen. Danach wird die Düse am Behälter durch die gewünschte ersetzt: Weiß - für den Mund, Gelb - für die Nase, transparent - für die Nase des Kindes.

Vor dem Auftragen des Sprays die Nasenkanäle reinigen. Wenn Sie den Behälter in einer vertikalen Position halten, wird die Düse abwechselnd in jeden Nasengang eingeführt und nimmt die erforderliche Anzahl an Injektionen vor. In diesem Fall sollten der Mund und der andere Nasengang geschlossen sein.

Beim Auftragen durch den Mund wird die weiße Düse in den Mund eingeführt, die Lippen werden zusammengedrückt und durch leichten Druck auf den Boden der Dose injiziert (die Injektion muss wie üblich erfolgen).

Der Behälter muss täglich desinfiziert werden. Die Behandlung wird einmal täglich durchgeführt, wobei Watte in einer Lösung von Ethylalkohol (90%) befeuchtet wird.

Bioparox-Analoga

Arzneimittel mit einem ähnlichen Wirkmechanismus: Gramicidin C, Grammidin, Gramicidinpaste, Isofra.

Preis Bioparox-Analoga

Fast alle Analoga sind billiger als Bioparox. Grimitsidin-Tabletten (Nr. 20) kosten durchschnittlich 135-140 Rubel, Isofra Nasenspray - von 240 Rubel, Grammidin - von 165 Rubel.

Bioparox und Alkohol - kompatibel oder nicht?

Während der medikamentösen Behandlung ist Alkohol kontraindiziert.

Bioparox während der Schwangerschaft und Stillzeit

Kann Bioparox während der Schwangerschaft angewendet werden?

Das Spray enthält das Antibiotikum Fusafungin, das während der Inhalation nicht im Blutplasma nachweisbar ist.

Der Hersteller in der Anmerkung zu dem Medikament auf die Frage, ob es für Schwangere möglich ist, mit Bioparox zu inhalieren, antwortet, dass das Medikament während der Schwangerschaft verwendet werden kann, jedoch nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes und wenn dies angezeigt wird.

Im Verlauf von Tierversuchen wurden keine negativen (direkten oder indirekten) Auswirkungen auf den Verlauf der Schwangerschaft / Geburt sowie auf die Entwicklung des Kindes in der vorgeburtlichen Phase und im Säuglingsalter festgestellt. Die Verwendung des Arzneimittels trug nicht zu einer Abnahme der Fruchtbarkeit bei weiblichen und männlichen Ratten bei.

Es ist zu beachten, dass die Einnahme von Medikamenten während der Schwangerschaft mit bestimmten Risiken verbunden ist. Für das Spray sind keine klinischen Daten verfügbar, die die Sicherheit seiner Anwendung bei schwangeren Frauen bestätigen würden.

Was ist Biparox während der Schwangerschaft verordnet?

Aufgrund der extrem geringen Resorbierbarkeit von Fusafungin ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Medikament fötale Entwicklungsstörungen verursacht, selbst im Falle von Bioparox im frühen Stadium der Schwangerschaft äußerst gering.

Spray kann in diesem Fall viel weniger schädigen als die Infektion, da die häufigste akute respiratorische Virusinfektion, die von der Mutter in den ersten Schwangerschaftswochen übertragen wird, häufig zu einer Fehlgeburt oder zur Entwicklung von mit dem Leben kompatiblen Defekten führt.

Wenn es jedoch im ersten Trimester erforderlich ist (insbesondere in den ersten 8 bis 9 Wochen), wird empfohlen, die korrekte Entwicklung des Fötus nach Behandlungsende zu überprüfen.

Im 2. Trimester sind Erkältungen für ein Kind nicht so schlimm. Zu diesem Zeitpunkt hat das Kind bereits alle lebenswichtigen Organe gebildet, so dass die Viren keine tödliche Wirkung mehr haben. Eine nicht rechtzeitig ausgehärtete Erkältung kann jedoch fetale Hypoxie und eine Schädigung des Nervensystems verursachen.

Sauerstoffmangel kann zu einer leichten Verlangsamung der Entwicklung sowie zu Zerebralparese oder gefährlicher Unterentwicklung des Gehirns führen.

Im 3. Trimester kann eine Erkältung vorzeitige Wehen verursachen. Durch die rechtzeitige Anwendung von Bioparox können Sie dieses Risiko minimieren und auch das Risiko einer Hypoxie vermeiden.

Bewertungen von Bioparox während der Schwangerschaft sind gut: Das Medikament beseitigt sehr schnell Entzündungen, erleichtert das Atmen und lindert Halsschmerzen. Die Mütter, die es in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft anwendeten, stellten fest, dass die Behandlung von Kindern die Gesundheit der Kinder nicht beeinträchtigte. Ihre Babys wurden kräftig und gesund geboren. Trotz aller Sicherheit von Fusafungin lohnt es sich nicht, es unkontrolliert einzusetzen.

Gebrauch während der Stillzeit

Bei der Fütterung kann, falls angezeigt, Bioparox verwendet werden.

Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff des Arzneimittels mit HB in die Milch eindringt. Die Entscheidung, die Stillzeit / Therapie abzubrechen oder fortzusetzen, wird unter Berücksichtigung der Vorteile des ersten für das Kind und des zweiten für die Mutter getroffen.

In Tierversuchen wurde die Fähigkeit von Fusafungin, in die Muttermilch überzugehen, nicht untersucht.

Bioparox Bewertungen

Viele Menschen bewerten Bioparox als ein schnell wirkendes und sehr wirksames Mittel gegen infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Atemwege. Der Wirkstoff des Arzneimittels wirkt nur auf die Oberfläche der Schleimhaut der oberen Atemwege und Atemwege, was die Verwendung von Sprays während der Schwangerschaft und in der pädiatrischen Praxis ermöglicht.

Das Medikament wirkt gegen bakterielle Pharyngitis, Bronchitis und Rhinitis. Allerdings nur bei richtiger Anwendung: Bei Angina pectoris und bei Antritis kann Bioparox nur helfen, wenn es unmittelbar nach den ersten Symptomen der Krankheit angewendet wird.

Bewertungen von Bioparox für Kinder sind durchaus umstritten. Einige Mütter loben die Medizin, weil sie in kurzer Zeit Husten, Schnupfen, Rötung und Halsschmerzen bewältigen muss. Andere nennen es völlig nutzlos.

Die Nachteile des Sprays sind seiner Meinung nach auch sein spezifischer Geschmack und sein starker Geruch, den Kinder oft nicht mögen, das Vorhandensein von Nebenwirkungen (Verbrennung und Trockenheit im Hals) und der hohe Preis.

Aufgrund des Patientenfeedbacks kann die folgende Schlussfolgerung gezogen werden, dass das Arzneimittel auf verschiedene Personen auf völlig unterschiedliche Weise wirken kann. Daher sollte es nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes und unter Berücksichtigung der Reaktion des Patienten auf die verordnete Behandlung verwendet werden.

Wie viel kostet Bioparox? Die Kosten für das Spray in den russischen und ukrainischen Apotheken

Bioparox-Preis in der Ukraine

Spray Bioparoks Preis in ukrainischen Apotheken variiert von 83 bis 112 UAH.

Bioparox-Preis in Apotheken in Russland

In russischen Apotheken können Sie das Medikament im Durchschnitt für 465 Rubel kaufen.