Haupt
Otitis

Chesnachki.ru

Grüße an Sie, liebe Leser! Heute werden wir über das Medikament Pulmicort für Inhalationen sprechen, dessen Anweisungen für die Kinder überprüft werden, sowie die korrekten Dosierungen des Medikaments. Die Droge ist ernst, hormonell. Es wird nicht unabhängig verwendet, sondern nur, wenn ein Arzt verschrieben wird. Inhalation ist eine der akzeptabelsten Formen der Behandlung von Erkrankungen des Atmungssystems bei Kindern. Mit dem Aufkommen von Verneblern wurde dieser Prozess einfacher und wurde sogar zu einem Spiel, da die Geräte in Form von Dampfzügen und anderem Spielzeug hergestellt werden.

Die Zusammensetzung der Droge

Pulmicort ist ein Schweizer Medikament, das effektiv gegen Bronchitis und Asthma bronchiale wirkt.

Der Wirkstoff des Medikaments ist Budesonid mikronisiert, ein Hormon. Daher müssen Sie das Medikament nur nach Rücksprache mit einem Lungenarzt verwenden.

Die Hauptfreisetzungsform von Pulmicort ist eine klare Suspension, die in 2 ml Polyethylenbehältern verpackt ist. Die Dosierung des Arzneimittels kann 0,25 und 0,5 mg pro 1 ml betragen.

Apotheken sind als Medikamente und in Form von weißem Pulver in Säcken von 100 und 200 mg zu finden.

Wie die Verpackung von Medikamenten funktioniert, sehen Sie auf dem Foto. Bewahren Sie das Arzneimittel in ungeöffneter Form bei Raumtemperatur auf. Nach dem Öffnen des Pakets müssen Sie die Behälter innerhalb eines Monats verwenden. Die Aufhängung in einem offenen Behälter ist tagsüber aktiv.

Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels umfasst entzündungshemmende, ödematöse und antiallergische Aktivitäten. Es reduziert die Schleimsekretion in den Bronchien und der Luftröhre. Mit einem trockenen Husten werden die Bronchien gereinigt, Entzündungen werden beseitigt, die Aktivität der Atemwege wird erhöht.

Bei Asthma beseitigt das Medikament Asthmaanfälle, mit Tracheitis und Laryngitis werden Schwellungen der Glottis gelindert und der Luftdurchtritt in die Atemwege normalisiert.

Hinweise

Pulmicort ist ein Medikament mit einer großen Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Sie müssen daher wissen, wann Sie es verwenden. Angaben zu seiner Verwendung laut Anleitung sind:

  • Rhinitis;
  • Nasopharyngitis;
  • Pollinose;
  • Asthma jeglicher Ätiologie;
  • Tracheitis;
  • Laryngitis;
  • Bronchitis;
  • Lungenkrankheit.

Das Medikament kann sowohl für längere Zeit als auch für kurze Zeit verwendet werden. Für eine Asthma-Diagnose wird eine längere Anwendung verschrieben.

Aber kurz, bis zu 3 Tagen, wird Pulmicort verwendet, um Laryngospasmus bei Kindern, Heiserkeit sowie einen trockenen quälenden Husten zu entfernen. In der Regel wird nach der ersten Sitzung eine Erleichterung beobachtet. Inhalation Pulmicort wird in diesem Fall höchstens zweimal täglich empfohlen und in den Intervallen mit Salzlösung oder Borjomi-Wasser eingeatmet.

Vor der Anwendung von Pulmicort wird empfohlen, einen Lungenarzt zu besuchen, sich einer Spirographie zu unterziehen und die Plethysmographie des älteren Körpers durchzuführen. Die Prozedur ist, dass zuerst der Atem auf einem speziellen Gerät aufgezeichnet wird.

Dann atmet das Kind den Bronchodilatator ein, woraufhin eine Viertelstunde später der Atem wieder aufgenommen wird. Wenn die erzwungenen Inspirationsindikatoren um mehr als 15% von den normalen Werten abweichen, können Sie Asthma diagnostizieren. Erst danach ernennt Pulmologe Pulmicort.

Gegenanzeigen

Lesen Sie vor dem Gebrauch sorgfältig die Gegenanzeigen:

  • virale und bakterielle Infektionen im Körper;
  • aktive Phase der Tuberkulose;
  • Leberzirrhose;
  • Pilzläsionen;
  • Hauttumoren;
  • Alter bis 6 Monate;
  • allergische Reaktionen auf den Wirkstoff.

Vorsicht ist geboten bei Menschen mit erkrankten Nieren.

Schwangere dürfen Pulmicort in minimalen Dosierungen anwenden: Es wird angenommen, dass der Wirkstoff den Fötus nicht schädigt.

Das Stillen sollte darauf achten, dieses Medikament nicht aktiv zu verwenden, da es in die Muttermilch eindringt. Es gibt jedoch keine genauen Informationen über die negativen Auswirkungen auf das Baby während der Stillzeit.

Nebenwirkungen

Das Medikament kann Nebenwirkungen verursachen, daher wird es einzeln zugewiesen:

  • Reizung, trockener Mund;
  • Drossel im Mund;
  • temporäre Wachstumsverzögerung, die reversibel ist;
  • Bronchospasmus;
  • Kopfschmerzen;
  • allergischer Hautausschlag;
  • Prellungen im Gesicht und Hautreizungen;
  • Erregbarkeit oder Depression.

Bei längerem Gebrauch oder Überschreiten der Dosierung kann die Nebennierenfunktion beeinträchtigt sein.

Kombination mit anderen Arzneimitteln

Pulmicort verbessert die Wirkung der folgenden Medikamente während der Anwendung:

  • Betablocker;
  • Methandrostenolon;
  • Östrogen enthaltende Arzneimittel.

Folgende Medikamente beeinträchtigen die Pulmicort-Aktivität:

Itraconazol und Ketoconazol beeinflussen die Plasmakonzentration.

Vorteile

Obwohl Pulmicort bei Kindern mit Vorsicht angewendet werden muss, hat es gegenüber anderen Arzneimitteln zur Inhalation viele Vorteile:

  • verursacht bei längerem Gebrauch keine Sucht;
  • lindert gut Krämpfe;
  • wirkt nicht mit anderen Arzneimitteln zusammen, die zur Behandlung von Asthma verschrieben werden;
  • Das Arzneimittel dringt direkt in die Bronchien ein und ist daher viel wirksamer als Tropfen oder Tabletten.
  • Wenn die Anweisungen während der Anwendung beachtet werden, ist die Auswirkung auf andere Organe und Systeme minimal.

Damit das Medikament seine maximale Wirkung entfalten kann, muss es ordnungsgemäß verwendet werden.

Pulmicort Dosierung für Kinder

Für die Inhalation mit einem Vernebler muss der Arzt die optimale Dosierung für das Kind vorschreiben sowie Fälle berücksichtigen, in denen das Arzneimittel kontraindiziert ist.

Kinder ab 6 Monaten

Ärzte verschreiben von 0,25 bis 0,5 mg pro Tag. Die maximale Tagesdosis für Kinder ab 6 Monaten überschreitet nicht eine mg. Das heißt, wenn der Arzt einem Kind 0,25 mg pro Tag verordnet hat, nehmen Sie einen Nebel mit einer Dosierung von 0,25. Es gibt 2 ml des Arzneimittels. Einatmen einmal täglich verbringen.

Wenn der Arzt pro Tag 1 mg des Arzneimittels verschreibt, sollte die Inhalation in zwei Dosen aufgeteilt werden: morgens und abends.

Kinder bis 6 Jahre

Im Alter von sechs Monaten bis zu sechs Jahren werden Kindern auch 0,5 mg pro Tag verordnet. Diese Menge kann jedoch je nach Evidenz auf 1 mg pro Tag oder mehr erhöht werden. Daher wird empfohlen, zweimal täglich morgens und abends zu inhalieren.

Nach 6 Jahren passt der Arzt die Dosierung an, um die maximale Wirkung zu erzielen.

Um die Lösung für das Verfahren vorzubereiten, müssen Sie den Behälter schütteln und vorsichtig öffnen. Wenn Sie nicht den gesamten Inhalt des Behälters gleichzeitig verwenden, kann die Auswahl eines Arzneimittels mit einer Spritze erfolgen. Wenn Sie die gesamte Flüssigkeit zum Inhalieren benötigen, stellen Sie den Behälter über die Zerstäuberschale und gießen Sie den Inhalt des Zerstäubers hinein.

Es ist sehr wichtig, wie das Arzneimittel verdünnt wird. Wenn Ihr Gesamtvolumen der Lösung weniger als 2 ml beträgt, sollten Sie dem Glas 2 ml Kochsalzlösung (Natriumchlorid) hinzufügen.

Pulmicort kann mit anderen Medikamenten verdünnt werden:

  • Salbutanollösung;
  • Terbutalin;
  • Natriumcromoglycat;
  • Ipratropiumbromid.

Nachdem Sie die Suspension vorbereitet haben, verwenden Sie sie eine halbe Stunde lang.

Regeln der Inhalation

Nur ein Kompressor-Zerstäuber ist für das Verfahren geeignet (Ultraschall-Zerstäuber sind für diese Zwecke nicht geeignet).

  • Nachdem Sie die Aufhängung vorbereitet haben, bringen Sie den Becher an der Maske an und befestigen Sie ihn am Gesicht des Kindes, so dass die Maske die Nase und den Mund bedeckt.
  • Schalten Sie das Gerät ein und führen Sie eine Inhalation durch, bis der gesamte Becherinhalt verdampft ist.
  • Bitten Sie das Kind während des Eingriffs, die Augenlider und Augen mit der Hand zu bedecken oder machen Sie es selbst, damit die Paare mit dem Arzneimittel die Schleimhaut der Sehorgane nicht berühren.
  • Danach waschen Sie das Gesicht des Kindes und bitten Sie, Ihren Mund mit Sodalösung zu spülen, um eine Pilzinfektion zu vermeiden.
  • Babys können den Mund mit einem in ein Taschentuch eingewickelten Finger abwischen und mit darin aufgelöstem Soda in Wasser eintauchen.
  • Spülen, wischen Sie mit Alkohol und trocknen Sie alle Teile des Geräts, die mit dem Körper Ihres Babys in Kontakt kommen, oder enthalten Sie Arzneimittel.

Wie oft am Tag Inhalation durchgeführt wird, bestimmt der Arzt. Sie können die Tagesdosis durch das 2- oder 3-fache teilen, wenn die Medikamentenmenge dies zulässt. Da die Mindestdosis, in der das Arzneimittel hergestellt wird, 0,25 mg beträgt, ist für Kinder unter 6 Jahren ein Behälter für 2 Behandlungen erforderlich.

Wie lange das Medikament angewendet wird, muss der Arzt entscheiden. Der Verlauf der Behandlung ist in den Anweisungen nicht angegeben, aber bei der Behandlung von Bronchitis verschreiben Ärzte Pulmicort in der Regel nicht länger als 7 Tage. Mit der Aufhebung der Medikamentendosis sollte die Dosis schrittweise reduziert werden.

Studien zufolge hat eine Überdosierung des Arzneimittels keine gefährlichen Konsequenzen, kann jedoch den Zustand der Nieren und der Leber beeinträchtigen. Daher ist die unabhängige Verwendung des Arzneimittels strengstens verboten.

Bewertungen

Wie die Bewertungen der Eltern belegen, die ihre Kinder mit Hilfe von Pulmicort wegen Asthma oder Bronchitis behandelt haben, ist das Medikament sehr effektiv, aber sehr teuer. Für 100 Pulverdosen zur Herstellung von Suspensionen müssen 800 Rubel bezahlt werden.

Der Preis einer Suspension zur Inhalationsdosis von 0,25 mg - etwa 1000 Rubel. für 5 Behälter von 1200 bis 1400 Rubel. auf Behältern Dosierung von 0,5 mg.

In dieser Hinsicht ziehen Eltern es vor, Analoga von Pulmicort zu kaufen, die den gleichen Wirkstoff enthalten, jedoch billiger sind. In diesem Fall müssen wir jedoch bedenken, dass nicht alle Analoga von Kindern verwendet werden dürfen. Darüber hinaus können Dosierung und Verwendung variieren.

Welche Ärzte raten, Pulmicort zu ersetzen?

  • Benacourt Das Medikament für Kinder ab 16 Jahren, erhältlich in Durchstechflaschen von 2,2 ml.
  • Novopulmon E Novolizer. Medizin aus der Schweiz, erlaubt für Kinder ab 6 Jahren.
  • Berotek Deutsche Entsprechung für Kinder ab 12 Jahren erlaubt.
  • Budesonid-Eingeborener Russische Droge, wieder nur für Teenager nach 16 Jahren verwendet.
  • Flixotid Verfügbar in Australien und gilt für Kinder ab 4 Jahren.

Der beste Ersatz für Pulmicort ist Budenit Steri-Neb, aber der Preis ist sogar noch höher als der von Pulmicort. Eine Dosis von 0,25 mg pro Fläschchen muss 480-750 ergeben.

Oft sagen Eltern, dass es möglich ist, Pulmicort durch ein anderes Medikament mit ähnlicher Wirkung zu ersetzen - Berodual. Diese Arzneimittel enthalten jedoch unterschiedliche Wirkstoffe und haben unterschiedliche Eigenschaften. Berodual hat also keine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und beseitigt nicht die Manifestationen von Allergien und Ödemen.

Berodual entfernt gut Schleim, lindert Krämpfe und erlaubt keine Entwicklung von Asthma bronchiale. Beide Medikamente können jedoch nicht austauschbar sein, da sie unterschiedliche Wirkstoffe enthalten und unterschiedliche Wirkungen auf den Körper haben.

Pulmicort ist ein wirksames Medikament zur Behandlung von Lungen- und Bronchialerkrankungen. Es sollte jedoch sehr vorsichtig und nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden.

Wenn der Artikel für Sie nützlich war, hinterlassen Sie Ihre Kommentare im sozialen Bereich. Netzwerke. Zur Überprüfung bereitgestellte Informationen. Wir sehen uns wieder!

Was ist besser zu wählen: Sling oder Ergo Rucksack?

Hallo, liebe Leser. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein Kind tragen und was Sie wählen sollen. Mit dem Aufkommen verschiedener Kindertrage wirft viele Kontroversen die Frage nach dem besseren Sling- oder Ergo-Rucksack auf. Aber brauchen Sie diesen Vergleich, wenn jede Methode, Kinder zu tragen, ihre eigene hat

Was kann dringend getan werden, wenn das Kind Ohrenschmerzen hat?

Hallo liebe Leser meines Blogs. Wenn Ihr Baby weint, sich das Ohr reibt und sich darüber beschwert, dass es weh tut, wie soll es sein? Mal sehen, ob das Kind Ohrenschmerzen hat, was dringend getan werden kann. Ich weiß von diesem Problem nicht durch Hörensagen, als mein Sohn in den Kindergarten ging, wurde diese Frage für uns sehr akut.

Familienlook - ein Modetrend für Eltern und Kinder

Grüße an Sie, liebe Leser! Haben Sie schon auf der Straße gleich gekleidete Paare und sogar ganze Familien bemerkt? Übereinstimmungen in Stil und Schatten der Garderobe von Vater und Sohn, Müttern und Töchtern sind kein Zufall. Sie sehen vor Ihnen Fans des Familienbogens - ein neuer Trend in der Auswahl an Kleidungsstücken für die ganze Familie.

Dieser Blog wird von 10875 Mütter gelesen
spiele mit ihren Kindern.

Pulmicort zur Inhalation

Pulmicort zur Inhalation (Pulmicort) ist ein Glucocorticoid-Medikament mit ausgeprägter entzündungshemmender Wirkung. Es wird bei Asthma, Lungenkrankheiten, Laryngitis und Bronchitis eingesetzt.

Pharmakologische Wirkung

Der Wirkstoff ist Budesonid. Die spezifische Empfindlichkeit von Budesonid ist 15-mal höher als die von Prednison. Budesonid zeigt antiallergische, entzündungshemmende Eigenschaften.

Nach den Anweisungen für Pulmicort zur Inhalation ist die Wirkung der Anwendung bereits nach wenigen Stunden spürbar. Die medizinische Wirkung zeigt sich nach zwei Wochen der Anwendung.

Pulmicort wird in Form einer Suspension von 250 µg / ml, 500 µg / ml zur Inhalation in Plastikbehältern abgegeben.

Die Zubereitung enthält auch Hilfsstoffe - Zitronensäure, Natriumcitrat, Natriumchlorid, Dinatriumedetat.

Anweisung

Die lokale Anwendung des Arzneimittels kann die Intensität der Symptome verringern und den Asthmaanfall ohne Nebenwirkungen oder mit weniger Komplikationen lindern, als wenn Glucocorticosteroide im Inneren verwendet werden.

Indikationen zur Verwendung

Das Pulmicort-Medikament wird für die Inhalation mit Pollinose, Heuasthma mit einer allergischen Komponente, bronchial, nicht allergisch, gemischtes Asthma, Lungenerkrankungen mit nicht näher bezeichneter Ätiologie, vasomotorischer Rhinitis, Nasopharyngitis verwendet.

Pulmicort wird bei Kindern zur Laryngitis verschrieben. Inhalation hilft bei trockenem, bellendem Husten, Atempfeifen beim Einatmen.

Lesen Sie mehr über Inhalationen bei Laryngitis in unserem Artikel Inhalationen bei Laryngitis.

Das Medikament lindert die Schwellung der Atemwegsschleimhaut, erweitert das Lumen der Bronchien.

In der Praxis wird Pulmicort hauptsächlich für die Notfallbehandlung verwendet, für die systematische Behandlung werden Inhalationen mit Berodual bevorzugt, die Bronchospasmen, Atemnot und Husten effektiv beseitigen.

Gegenanzeigen

Pulmicort ist Kindern bis zu 6 Monaten nicht gestattet.

Die Verwendung des Arzneimittels bei Allergie gegen den Wirkstoff des Arzneimittels - Budesonid ist kontraindiziert.

Nicht empfohlen Inhalation von Pulmicort-Patienten mit Lungentuberkulose, infektiösen Läsionen der Lungenbakterien, Viren, Pilze.

Kontraindikationen sind auch Erkrankungen der Haut-Tuberkulose, Dermatitis, erythematöse Akne, neoplastische Tumoren der Gesichtshaut.

Ein Mittel gegen Leberzirrhose ist verboten, bei Nierenerkrankungen ist Vorsicht geboten.

Dosierung

Die tägliche Dosis für Erwachsene, einschließlich der Personen im fortgeschrittenen Alter, mit Erhaltungsbehandlung beträgt 0,5 bis 4 mg. Bei Exazerbationen die Dosierung erhöhen. Zu Beginn der Behandlung sollte die Dosis 2 mg pro Tag nicht überschreiten.

Kindern sollte nach einem halben Jahr Pulmicort gegeben werden, die anfängliche tägliche Inhalationsdosis beträgt 0,25-0,5 mg. Die Dosis kann erhöht werden, sollte aber 1 mg pro Tag nicht überschreiten.

Bei einer täglichen Dosierung von Pulmicort nicht mehr als 1 mg sollten Sie abends einmal inhalieren. Wenn die tägliche Dosis 1 mg überschreitet, wird sie in zwei Inhalationen aufgeteilt - morgens und abends.

Kinder unter 12 Jahren führen täglich 1 bis 3 Eingriffe mit 1 ml Pulmicort 0,25 mg / ml durch. Als Einzeldosis von weniger als 2 ml wird die Inhalation mit 1: 1 Kochsalzlösung verdünnt.

Bei Erwachsenen und bei einer Einzeldosis von mehr als 2 ml erfolgt die Inhalation ohne Verdünnung des Pulmicort.

Die Dosierung von Pulmicort bei Kindern mit Erhaltungsbehandlung beträgt 0,25-2 mg / Tag. Bei der Auswahl der Dosierung bemühen sie sich, die Mindestmenge des Arzneimittels auszuwählen, die eine therapeutische Wirkung liefert.

Die Tagesdosis für die Inhalation von 0,25 mg entspricht 1 ml Pulmicort 250, gemäß den Anweisungen wird sie mit Kochsalzlösung - 0,9% iger Natriumchloridlösung auf das gewünschte Volumen gebracht.

Für Inhalationen mit einer Tagesdosis von 1 mg sind 4 ml Pulmicort mit einer Dosis von 250 µg / ml oder 2 ml Pulmicort von 500 µg / ml erforderlich.

Nebenwirkungen

Die Verwendung des Arzneimittels kann eine vorübergehende reversible Wachstumsverzögerung verursachen.

Systemische Komplikationen treten bei der Behandlung großer Dosen auf, wobei bei häufiger Anwendung eine ausgeprägte Hypofunktion der Nebennieren auftritt.

Beobachtet während der Inhalation mit Pulmicort-Reizung, trockenem Hals, Husten, Schleimhautschäden im Mund Candida-Pilz, Kopfschmerzen, Bronchospasmus, Allergien in Form von Hautläsionen, Urtikaria.

Es gibt eine Verhaltensänderung, Reizbarkeit, Depression.

Die Verwendung von Pulmicort zur Inhalation durch einen Zerstäuber unter Verwendung einer Maske kann zu Blutergüssen im Gesicht und Hautreizungen führen.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Die gleichzeitige Anwendung mit Methandrostenolon, Östrogen, Beta-Adrenostimulyatorov verstärkt die Wirkung von Pulmicort.

Phenobarbital, Rifampicin, Phenytoin schwächen die Wirkung der Inhalation von Pulmicort.

Anwendung bei Kindern

Bei Kindern wird das Medikament mit Vorsicht verschrieben, der Behandlungsplan hängt vom Zustand des Patienten und vom Alter ab.

Um den akuten Zustand der Laryngotracheitis mit Heiserkeit zu lindern, kann ein Hustenkorb an 3 aufeinanderfolgenden Tagen morgens und abends inhaliert werden. Als Haupttherapie wird das Medikament für lange Zeit verschrieben.

Bei Kehlkopfentzündung wird Bronchitis bei Kindern pulmicort kurzzeitig als Notfallmaßnahme für 2-3 Tage angewendet.

Inhalation von Pulmicort zur Verbesserung der Wirkung, ein besserer Austrag des Sputums kann sich mit Salzlösung abwechseln.

Im Notfall werden Angriffe von Dyspnoe durch Berodual und Pulmicort gelindert. Die Inhalation erfolgt abwechselnd im Abstand von 20 Minuten. Zunächst wird mit Hilfe von Berodual ein Krampf durch einen Zerstäuber entfernt, dann wird die Inhalation mit Pulmicort durchgeführt.

Laut Reviews hilft Pulmikort in Form von Inhalation nach der ersten Sitzung, wird von Kindern gut vertragen, verursacht selten Komplikationen.

Pulmicort während der Schwangerschaft

Es wird angenommen, dass Budesonid keine teratogene Wirkung hat. Laut Reviews schadet die Inhalation mit Pulmicort während der Schwangerschaft Kindern nicht, obwohl dieses Problem noch nicht vollständig untersucht wurde.

Schwangeren, die Pulmicort einnehmen, wird empfohlen, es in möglichst geringer Konzentration und so wenig wie möglich zur Inhalation zu verwenden.

Budesonid geht in die Muttermilch über, aber es gibt keine Hinweise auf eine negative Wirkung auf das Baby während des Stillens. Das Medikament Pulmicort darf während der Stillzeit eingeatmet werden.

Weitere Informationen zu Inhalationen während der Schwangerschaft finden Sie in unserem Artikel Inhalationen während der Schwangerschaft.

Pulmicort-Inhalation über Vernebler

Suspendierungen von Pulmicort oder Budesonid sind nicht für die Inhalation durch Ultraschallvernebler geeignet. Lesen Sie daher die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Verfahren fortfahren.

Die Droge kann mit Salzlösung verdünnt und mit Lösungen von Salbutanol, Ipratropiumbromid, Terbutalin, Natriumcromoglycat gemischt werden.

Vor Gebrauch wird der Behälter mit Suspension geschüttelt. Behälter senkrecht halten.

Nachdem Sie den Behälter geöffnet haben, legen Sie ihn mit einem offenen Ende in den Zerstäuber. Drücken Sie das Arzneimittel vorsichtig aus.

Nach der Inhalation wird der Mund mit Sodalösung gespült. Das Gesicht wird mit Wasser gewaschen, um Hautirritationen durch die Verwendung einer Maske zu vermeiden.

Nachdem der Behälter zum Inhalieren geöffnet wurde, muss der Pulmicort 12 Stunden lang vollständig aufgetragen werden. Lagern Sie ihn bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C.

Analoge

Um einen asthmatischen Angriff zu verhindern, kann die Lungenfunktion verbessert werden. Pulmicort kann durch ein Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung ersetzt werden.

Analoga von Pulmicort sind Arzneimittel, deren Wirkstoff Budesonid ist. Dazu gehören Pulver-Pulmicort-Turbohaler, Benacort, Apulein, Benacap, Budenit, Budesonid, Budoster, Tafen nasal, Cycortiscyclocaps.

Budenit Steri-Neb ist das Mittel der Wahl des Kindes als Analogon, dessen Preis von der Konzentration der Lösung abhängt und im Bereich von 480 bis 750 Rubel liegt. pro Fläschchen 0,25 mg / ml und 1117-2350 Rubel. pro Durchstechflasche 0,5 mg / ml.

Bei der Wahl des Pulmicort-Ersatzes müssen Sie nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf Kontraindikationen. Nicht alle Analoga sind für Kinder zugelassen. So ist Benacort ab dem Alter von 16 Jahren erlaubt, Benacap ist für Kinder unter 7 Jahren kontraindiziert, Budoster - bis zu 6 Jahre.

Wenn Sie vergleichen, wie viel Pulmicort mit einer Dosierung von 500 µg / ml in verschiedenen Apotheken kostet, dann liegt der Preis bei 1225 Rubel. bis zu 1390 Rubel

Der Preis für Pulmicort-Turtuhaler in Pulverform ist niedriger, aber dieses Medikament hat mehr Nebenwirkungen in der Gebrauchsanweisung, und es gibt auch eine Altersgrenze - verboten für Kinder unter 6 Jahren.

Das Medikament ist gut verträglich, dient als Vorbeugung gegen das Wiederauftreten von Asthma, wird zur Linderung von Bronchospasmen bei obstruktiver Bronchitis, Laryngotracheitis eingesetzt.

Es wird nach Anweisung des Arztes angewendet, eine Selbstmedikation mit Hormonarzneimitteln ist nicht akzeptabel.

Pulmicort zur Inhalation für Kinder - Unterricht, Preis, Analoga

Infektiöse Atemwegsentzündungen, die einmal auftreten, bleiben oft für immer bei einer Person. Remissionen werden durch Perioden der Verschlimmerung ersetzt. Asthmaanfälle mit Husten und Würgen erfordern eine medizinische Notfallversorgung. Eine echte Rettung vor solchen Problemen heißt Pulmicort für die Inhalation, um den Auswurf des Auswurfs zu verbessern und die meisten unangenehmen Symptome zu beseitigen. Berücksichtigen Sie die Zusammensetzung des Arzneimittels, den Wirkmechanismus, Indikationen und Anweisungen zur Anwendung, Anzeichen einer Überdosierung, Merkmale der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit, Beispiele für Analoga.

Pulmicort zur Inhalation

Inhalationen sind Verfahren für häufige Atemwegserkrankungen. Sie sind einfach auszuführen, wirken lokal, ohne andere Organsysteme zu beeinflussen. Zu Hause wird der größte Effekt erzielt, wenn ein Vernebler verwendet wird - ein Gerät, das das Arzneimittel abgibt. Das Gerät ist mit einem Kompressor ausgestattet, der Druck einspritzt, einem mit dem Mundstück verbundenen Schlauch. Eine spezielle Maske ist für kleine Kinder konzipiert. Die Luftmenge beträgt 5-8 l / min. Für eine maximale therapeutische Wirkung muss das Paar tief eingeatmet werden, jedoch nicht länger als 10 Minuten. Bevor Sie das Gerät verwenden, müssen Sie die Anweisungen lesen.

Alternativ können Sie einen wiederverwendbaren Turbolader verwenden, um einen Angriff schnell zu erleichtern. Der Kunststoffinhalatorspender enthält ein Pulver, das mit einem tiefen, aktiven Atemzug in die Bronchien eintritt. Ein Erwachsener wird 1-4 injiziert, wenn die Konzentration des Wirkstoffs 200 mg beträgt. Kinder jeweils 1-6 (100 mg). Nach dem Eingriff den Mund mit Wasser ausspülen.

Pulmicort ist nicht für Ultraschallvernebler konzipiert. Es wird mit Salzlösung, Ipratropiumbromid, Natriumcromoglycat, Acetylcystein, Fenoterol, Salbutamol, Terbutalin vermischt. Gebrauchsfertige Lösung zur Inhalation Pulmicort für Kinder sollte innerhalb von 30 Minuten verwendet werden.

Die beste Zeit für die Inhalation ist der Zeitraum nach einer Mahlzeit und bis zur nächsten Mahlzeit. Das Verfahren wird 30-40 Minuten nach oder eine Stunde vor den Mahlzeiten durchgeführt. Am Ende des Mundes mit Wasser spülen, um Candidiasis zu vermeiden, und abwaschen, um Hautirritationen zu lindern. Das Gerät selbst wird regelmäßig gereinigt und mit einem Antiseptikum behandelt.

Das Arzneimittel wird erst angewendet, nachdem die korrekte Diagnose festgestellt wurde. Es ist ratsam, die Hilfe eines Allgemeinarztes oder Kinderarztes durch die Beratung eines Lungenfacharztes zu ergänzen, da das Medikament kortikosteroid ist und eine zusätzliche Dosis Hormone keine Person benötigt.

Das Medikament ist bei obstruktiven Erkrankungen der Atemwege und der Lunge bei Kindern ab einem Alter von sechs Monaten indiziert. Durch das Inhalationsverfahren kann sich der Wirkstoff nicht nur in den ersten, sondern auch in den entfernteren Teilen der Bronchien befinden, während das Ödem in der submukosalen Schicht reduziert wird.

Zusammensetzung und Freigabeform

Pulmicort (Pulmicort) ist ein Hormonpräparat mit stark gezielter, nicht systemischer Wirkung, das das Risiko von Nebenwirkungen verringert. Der Wirkstoff enthält Glucocorticosteroid-Budesonid, ein synthetisches Analogon der Hormon-Nebennieren, das den Mineralstoff- und Wassermetabolismus des Körpers reguliert, die Immunität, die Histaminsynthese unterdrückt, das Lumen der Bronchiolen ausdehnt, deren Ödem reduziert, die Bildung von Schleim und die Lungensystem-Hyperaktivität reduziert. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften. Es wird von Kindern gut vertragen, ist selbst bei langfristiger Anwendung nicht süchtig, jedoch abhängig von der Beachtung der Dosierungen und der Vielzahl der Techniken. Eine Manifestation der therapeutischen Wirkung wird einige Stunden nach dem Inhalationsvorgang beobachtet. Nach 1-2 Wochen regelmäßiger Anwendung kann der Zustand des Patienten maximal verbessert werden. Nebufluzon hat einen ähnlichen Effekt.

Das Medikament ist wirksamer für prophylaktische Zwecke und bei chronischem Asthma bronchiale schlimmer. In Form von Pulver für Inhalation und Nebel erhältlich - kleine Plastikampullen mit einem Fertigarzneimittel (250 oder 500 µg / ml).

Indikationen zur Verwendung

Pulmicort hilft bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen, darunter:

  • Rhinitis (vasomotorisch, allergisch);
  • Laryngitis;
  • Nasopharyngitis;
  • persistierende Bronchitis;
  • Husten, besonders unproduktiv, bellen;
  • einatmen Keuchen
  • falsche Kruppe bei Kindern;
  • Prävention von Polyposis nach dem Eingriff, um sie zu entfernen;
  • Lungenerkrankung nicht näher bezeichneter Natur;
  • Pollinose;
  • bronchiales nicht allergisches gemischtes Asthma.

Es ist ein Medikament für die Notfallbehandlung. Mit der systematischen Behandlung von Husten und Atemnot werden Bronchospasmen mit Hilfe von inhalativem Berodual beseitigt. Die externe Anwendung von Pulmicort verbessert den Zustand bei Psoriasis, Lichen planus und Ekzemen.

Gegenanzeigen

Glucocorticosteroid sollte nicht mit Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff und der Behandlung von Kindern unter 6 Monaten eingenommen werden. Vorsicht ist auch für eine Reihe anderer Bedingungen geboten, z.

  • Tuberkulose;
  • Lungeninfektionen;
  • erythematöse Akne;
  • Dermatitis;
  • Osteoporose;
  • Herpes;
  • Hypothyreose;
  • Glaukom;
  • Pathologie der Nieren und der Leber.

Während der Schwangerschaft wird die Mindestmenge des Arzneimittels nach Zustimmung des Arztes eingenommen, der die Risiken für die zukünftige Mutter und den Fötus einschätzt.

Verwendungsmethode für Kinder und Erwachsene

Die Dosierung wird individuell ausgewählt. Es kann einzeln sein, aber nicht mehr als 1 mg / ml. Wenn es größer ist, wird es in 2 Schritte unterteilt.

Algorithmus mit Pulmicort mit Vernebler:

  1. Vor dem Eingriff wird der Behälter geschüttelt, aufrecht gehalten, gedreht, der "Flügel" abgerissen und der Inhalt zusammengedrückt.
  2. In der umgekehrten Form befindet sich die Markierung bei 1 ml. Wenn die Hälfte der Gesamtmenge benötigt wird, wird die Komposition an die rote Linie gedrückt.

Die Biotransformation des Wirkstoffs tritt in der Leber auf und endet mit der Bildung inaktiver Zerfallsprodukte, die im Urin ausgeschieden werden.

Überdosis

Das Medikament, das lokal wirkt, führt jedoch zu Zuständen, die für Glucocorticosteroide charakteristisch sind, wenn die Empfehlungen des Arztes und Anweisungen für die Verwendung des Medikaments nicht befolgt wurden. Bei Inhalation sind unangenehme Symptome weniger ausgeprägt als bei systemischer Exposition. Letzteres führt zu Verzögerungen bei der Entwicklung und beim Wachstum junger Patienten, zu einer geringeren Knochendichte und einer Verschlechterung der Mineralisierung. Das Kind kann die Linse dimmen, die Sehschärfe verringern und den Augeninnendruck erhöhen.

Als Ergebnis randomisierter Studien konnte Pulmicicort Husten, Heiserkeit und einen systemischen Glukortikosteroideffekt in Form der Unterdrückung der Nebennieren und Hyperkortizismus induzieren. Immunsuppressive Eigenschaften des Wirkstoffs und seine Ablagerung auf der Mukosa des Oropharynx tragen zur Reproduktion von Pilzen der Gattung Candida bei. Um solche Effekte zu vermeiden, wird die Mundhöhle nach jedem Eingriff gründlich gespült.

Weniger häufig führt eine Überdosierung zu nervösen Störungen wie Depressionen, atypischem Verhalten und Angstzuständen. Die Haut reagiert mit Dermatitis, Hautausschlag, bei manchen Patienten mit Angioödem und Schock.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Zukünftige und stillende Mütter dürfen eine minimale, aber wirksame Dosis des Arzneimittels erhalten. Die Wahrscheinlichkeit eines negativen Einflusses auf den Fötus ist nicht ausgeschlossen, obwohl Beobachtungen von Frauen, die Arzneimittel auf der Grundlage von Budesonid einnahmen, keine Anomalien in der Entwicklung des Kindes zeigten. Glucocorticosteroid dringt in die Milch ein, aber therapeutische Dosen wirken sich nicht auf das Baby aus, daher darf das Medikament während der Stillzeit eingenommen werden.

Analoga von Pulmicort zur Inhalation

Der Pharmamarkt bietet eine lange Liste von Medikamenten mit identischer Wirkung. Unter den beliebten:

  • Pulmicort für Inhalationen für Kinder, deren Preis ab 900 Rubel beginnt. In der Packung 20 × 2 ml (0,25 mg) Suspension. Bei einer Konzentration von 0,5 mg müssen 1200 bis 1400 p bezahlt werden.
  • Budenit Steri-Neb. Die Kosten für 60 Dosen von etwa 2.200 Rubel. Sie können Kinder älter als 1 Jahr behandeln.
  • Tafen nasal, mit ähnlicher Zusammensetzung mit Pulmicore. Beseitigt Anzeichen einer allergischen Rhinitis. Wird von Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren verwendet. Die Nebenwirkungen sind: Husten und Schwindel. Sie passieren selten und schnell. Sie können von 320r kaufen.
  • Atrovent (Österreich). Inhalationsaerosol mit 200 Dosen. Bei Kindern unter 6 Jahren kontraindiziert. Preis 330 Rubel.
  • Budoster Antikondensationsmittel für lokale Exposition. Es wird bei Diagnosen "saisonale oder ganzjährige Polyposis, allergische Rhinitis" verwendet. Bei Infektionen der Atemwege, Lungentuberkulose kontraindiziert. Bei der Behandlung schwangerer Frauen ist Vorsicht geboten. Die übliche Dosierung beträgt 100 Mikrogramm und unterstützt 50. Die Häufigkeit der Anwendung ist zweimal täglich in jedem Nasenloch. Nebenwirkungen führen zu verstopfter Nase, Brennen, Husten, Niesen, Irritationen und Krusten auf der Schleimhaut. Mögliche Wachstumsverzögerung. Die Behandlung schwangerer Frauen mit einem auf Budesonid basierenden Nasendosierspray wird durchgeführt, nachdem der Arzt das Nutzen-Risiko-Verhältnis bewertet hat. Kosten von 190 bis 750 p.
  • Flixotid Es wird angenommen, um entzündungshemmende Wirkungen bei Patienten im Alter von 1 Jahr zu erzielen. Akute Bronchospasmen sind kontraindiziert. Spülen des Mundes nach dem Eingriff hilft, Heiserkeit zu vermeiden. Sie können von 550 bis 1130 p. Kaufen.
  • Beclason Eco, das eine grundlegende Behandlung von Asthma mit unterschiedlichem Schweregrad bietet. Bessere Verbesserung des mukozilären Transports, Verringerung des Ödems des Epithels und Sekretionsaktivität der Bronchialdrüsen, Wiederherstellung der Reaktion auf die Wirkung von Medikamenten, Erweiterung des Lumens der Atemwege. Die Dosierungen variieren je nach Verlauf und Stadium der Erkrankung zwischen 200 und 2000 mg / Tag. Zu den Nebenwirkungen zählen Schwellungen der Schleimhäute, Hautrötung, Hautausschlag, Juckreiz, Candidiasis, Heiserkeit. Das Medikament darf Patienten ab 4 Jahren. Informationen über die Erfahrungen bei der Anwendung bei schwangeren Frauen liegen nicht vor. Die Kosten von 110 bis 1100 p.
  • Fliksonaze ​​in Form eines Nasensprays zu Preisen zwischen 320 und 1200 R. Beseitigt laufende Nase, Husten, Niesen, Reißen und Schwellung der Augenlider. Die Wirkung wird durch Verringerung der Produktion von Zytokinen und Histamin erreicht. Erlaubt für Kinder über 4 Jahre.
  • Turbohaler in Pulverform. Solche Pulmicort für Inhalationen für Kinder können für 400 Rubel gekauft werden.

Analoga werden von einem Arzt ausgewählt.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Die Wirkung von Budesonid wird in Gegenwart von Östrogen und Methandrostenolon verstärkt. Der gegenteilige Effekt wird in Gegenwart von Rifampicin, Phenytoin und Phenobarbital beobachtet. Die beste Aufnahme der aktiven Komponente aufgrund der Ausdehnung des Lumens des Bronchialbaums wird durch vorherige Inhalation mit Beta-Adrenostimulatoren gewährleistet.

Die gleichzeitige Gabe von Ketoconazol 6-fach erhöht die Menge an oralem Budesonid im Blutplasma. Es gibt keine Informationen zu diesem Effekt während der Inhalationen, jedoch sind solche Annahmen verfügbar. Bei Bedarf erhöht die kombinierte Anwendung das Intervall zwischen den Dosen oder verringert die Pulmicort-Dosis.

Bewertungen

„Mein Sohn hat Asthma, er ist 12 Jahre alt. Pulmicort wurde mit einem Knall fertig. Der Nachteil ist der Preis. Es kann aber nichts unternommen werden. Wir kaufen eine Flasche für 2 Wochen. “

„Ich habe einmal geholfen, als das Kind erstickte. Jetzt ist dies die Nr. 1 in unserem Erste-Hilfe-Kasten. “

Einige der Nachteile beeinträchtigen die hohe Wertschätzung von Pulmicort nicht:

  • hohe Kosten;
  • Nebenwirkungen;
  • Verfügbarkeit eines geeigneten Verneblers und Verdünnung der Suspension mit Salzlösung;
  • Nachdem die Oberseite des Behälters abgebrochen wurde, ist es nicht möglich, den Behälter zu schließen, was in Fällen unpraktisch ist, in denen der Inhalt zweimal geteilt werden muss.
  • Haltbarkeit des geöffneten Behälters bis 3 Monate.

Bronchialasthma ist eine Krankheit, mit der insbesondere für Kinder nicht leicht zu leben ist. Pulmicort zur Inhalation lindert Atemnot. Aber die hormonelle Basis des Medikaments macht den Eltern Angst. Der Arzt hat die Aufgabe, Mama und Papa zu beruhigen und zu erklären, dass das Arzneimittel keine systemische Wirkung hat, und wenn die empfohlenen Dosierungen eingehalten werden, ist das Baby nicht in Gefahr.

So behandeln Sie Kinder mit Pulmicort-Inhalation: Eine Überprüfung der Anweisungen und Feedback zur Anwendung von

Inhalation ist ein häufiges medizinisches Verfahren zur Behandlung von allergischen Erkrankungen und Atemwegserkrankungen bei Kindern.

Die Vorteile dieser Methode sind: einfache Implementierung, schnelles Einsetzen der therapeutischen Wirkung, ein breites Anwendungsspektrum und die Möglichkeit, die Dosierung des in den Körper gelangenden Arzneimittels präzise zu regulieren.

Pulmicort zur Inhalation bei Kindern ist eines der bewährten Medikamente. Dies liegt an seiner Wirksamkeit und guten Verträglichkeit.

Allgemeine Beschreibung von Pulmicort

Der Hauptwirkstoff von Pulmicort ist Budesonid, das zur Gruppe der Glucocorticosteroide gehört. Bei sachgemäßer Anwendung verringert es die Entzündungsreaktion in den Bronchien, reduziert die Bildung von Auswurf und wirkt sich positiv auf die bronchiale Hyperreaktivität aus.

Der Hauptvorteil von Budesonid ist die geringere Häufigkeit von Nebenwirkungen im Vergleich zu systemischen Glukokortikoiden.

Pulmicort wird verwendet, um die normale Funktionsweise des Atmungssystems bei folgenden Pathologien wiederherzustellen:

Anweisungen Pulmikorta für Kinder zur Inhalation ist einfach und hat keine Schwierigkeiten für die Entwicklung der Eltern. Das Wichtigste ist, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen und die Dosierung nicht zu überschreiten.

Anweisungen für Kinder

Gemäß den Pulmikort-Anweisungen in Nebel (spezielle Plastikampullen zum Einbringen des Arzneimittels) ist seine Verwendung nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten gestattet.

Der Arzt muss aufgesucht werden, um eine genaue Diagnose zu stellen und die Angemessenheit der Ernennung von Pulmicort zu bestimmen. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu einer Reihe von Nebenwirkungen kommen. Der Spezialist kann auch gründlich erklären, wie Pulmicort zur Inhalation verwendet wird.

Dosierung

Die Pulmicort-Dosierung ist individuell. Abhängig vom Alter des Kindes können Sie jedoch die allgemein akzeptierte Menge des zur Anwendung empfohlenen Arzneimittels abholen. Das Dosierungsschema kann auch mit der Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung variieren. Am Ende der Behandlung wird eine Erhaltungsdosis verordnet, die niedriger ist als die therapeutische.

Für Kinder ab 6 Monaten beträgt die empfohlene Anfangsdosis 0,25 mg. In schweren Fällen wird es auf 1 mg erhöht.

Wie züchten Sie mit Kochsalzlösung?

Inhalation mit Pulmicort und Kochsalzlösung ist eine der häufigsten Kombinationen, wenn das Medikament über einen Vernebler abgegeben wird. Für eine ordnungsgemäße Verdünnung müssen Sie das Arzneimittel mit einer 0,9% igen NaCl-Lösung im Verhältnis 1: 1 mischen. Um zu wissen, wie man das Medikament zur Inhalation verdünnt, muss man sich daran erinnern, dass 1 ml Pulmicort 0,25 mg Wirkstoff enthält.

Bei der minimalen Dosierung von Pulmicort wird daher 1 ml beider Substanzen für die richtige Verdünnung benötigt. Die resultierenden 2 ml werden in einen Zerstäuber gegeben und für das Behandlungsverfahren verwendet.

Zusammen mit Lasolvan

Arzneimittelkombinationen für verschiedene Pathologien des Atmungssystems können variieren. In einigen Fällen werden Kindern Pulmicort und Lasolvan zusammen verschrieben. Am häufigsten trifft dies auf solche Prozesse zu, bei denen eine ausgeprägte Verstopfung der Bronchien vorliegt.

Die Mehrheit der Ärzte empfiehlt gleichzeitig die Reihenfolge bei der Verwendung dieser Medikamente. Lasolvan wird als letztes verwendet, die kombinierte Anwendung beider Arzneimittel ist jedoch in Fällen zulässig, in denen die Verschlimmerung einer chronischen Bronchitis ohne Obstruktion auftritt. Pulmicort zur Inhalation, wenn Husten dieser Art erforderlich ist, um Entzündungen zu lindern, und Lasolvan, um die Entfernung von Auswurf zu erleichtern.

Wie durch den Vernebler atmen?

Zur Durchführung von Inhalationen wird das spezielle Gerät verwendet - der Vernebler. Zur Abgabe von Pulmicort an die Atemwege wird eine Maske verwendet, die Mund und Nase des Kindes vollständig abdeckt. Um zu verstehen, wie Pulmicort durch einen Zerstäuber für Kinder atmen kann, ist es wichtig, die Hauptstadien des Verfahrens zu kennen und zu wissen, wie der Pulmicort für die Inhalation verdünnt wird.

Das Verfahren sollte in mehreren Schritten durchgeführt werden:

  1. Stellen Sie sicher, dass der verwendete Zerstäuber für das Medikament geeignet ist (Ultraschall-Zerstäuber können nicht zur Abgabe von Pulmicort an die Atemwege verwendet werden).
  2. Mischen Sie Pulmicort mit Salzlösung (nach dem Verdünnen ist die Suspension für eine halbe Stunde geeignet, danach kann die Verwendung gefährlich sein).
  3. Die resultierende Lösung wird in den Zerstäuber geladen.
  4. 4-5 Minuten atmen Sie die Dämpfe durch die Maske ein.
  5. Nach dem Eingriff spülen Sie die Mundhöhle mit Wasser.
  6. Reinigen Sie das Gerät gemäß den Anweisungen für den Inhalator.

Mundspülung und Reinigung des Geräts sind erforderlich, um das Risiko einer Candidiasis und lokaler Manifestationen auf der Haut während der Verwendung des Arzneimittels zu verringern.

Die Kamera und die Verneblermaske müssen nach jedem Inhalationsvorgang abgewaschen werden. Verwenden Sie dazu warmes Wasser und milde Reinigungsmittel. Danach müssen Sie das Gerät trocknen.

Es ist wichtig, nicht nur zu wissen, wie man Kinder einatmet, sondern auch die Grundregeln. Daher müssen Sie Folgendes beachten:

  • führen Sie die Prozedur nur eine Stunde nach dem Essen durch und nicht direkt nach der Inhalation zu essen;
  • Der letzte Eingriff sollte mindestens 30 Minuten vor dem Zubettgehen durchgeführt werden.
  • Es ist verboten, das Verfahren bei hohen Temperaturen durchzuführen.
  • Nicht mit Nasenbluten einatmen.

Bei Beachtung dieser Regeln sowie der korrekten Dosierung des Arzneimittels ist die Verwendung eines Pulmicort für Kinder zur Inhalation sicher und führt zu keiner Gewichtung der zugrunde liegenden Erkrankung.

Mit Kehlkopfentzündung

Die Verwendung von Pulmicort bei Laryngitis ist durch eine Reihe von Merkmalen gekennzeichnet. Es ist zu beachten, dass Budesonid eine ausgeprägte Wirkung auf die Bronchiolen hat, so dass seine Verwendung nur bei obstruktiver Laryngitis gerechtfertigt ist. In dieser Form der Krankheit ist nach klinischen Protokollen die Verwendung von Pulmicort notwendig.

Die Hauptaufgabe in diesem Fall ist die Entfernung von Kehlkopfödemen. Bei Verwendung dieses Tools wird der Effekt ziemlich schnell erreicht.

Das Medikament kann nicht abrupt abgebrochen werden, nachdem das Ergebnis erzielt wurde. Es ist wichtig, die Inhalationsmenge und die Dosierung des Arzneimittels schrittweise zu reduzieren.

Mit Bronchitis

Pulmicort mit Bronchitis wird häufig verwendet. Die Wirksamkeit wird bei den folgenden Formen der Krankheit festgestellt:

In einigen Fällen verschreiben Spezialisten Pulmicort, um die Häufigkeit von Rückfällen zu reduzieren. Dennoch ist die Verwendung dieses Arzneimittels nur bei schweren Prozessen gerechtfertigt, wenn die komplexe Behandlung keinen Effekt hat.

Wie viele Tage kann ich machen?

Viele Eltern interessieren sich für die Frage, wie viele Tage Sie ein Kind mit Pulmicort einatmen können. Der Wirkstoff des Arzneimittels erreicht schnell die Zielzellen, so dass sich eine schnelle Wirkung ergibt. Die ersten Anzeichen einer Erleichterung zeigen sich in 2-3 Tagen. Durch Beschluss des Arztes kann die Inhalationszeit verlängert werden. Die verbleibenden Dosen des Arzneimittels müssen gemäß den Anweisungen aufbewahrt werden.

Nebenwirkungen

Vor dem Hintergrund der Anwendung von Pulmicort können, wie bei der Verwendung anderer inhalativer Kortikosteroide, Nebenwirkungen auftreten. Am häufigsten treten folgende Probleme auf:

  • Candidiasis;
  • Reizung der Mundschleimhaut;
  • Husten;
  • Heiserkeit;
  • verminderter Speichelfluss

Um solche Manifestationen zu vermeiden, empfehlen Experten, die Mundhöhle nach dem Eingriff gründlich mit abgekochtem Wasser zu spülen. Bei Inhalation mit einem Vernebler kann es zu Hautreizungen kommen. Nach dem Eingriff sollte die Haut in Kontakt mit der Maske auch gut mit Wasser abgewaschen werden.

Bei mehr als einer von 1000 Personen können bei der Verwendung dieses Arzneimittels die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

  • Angioödem;
  • sekundäre Thrombozytopenie;
  • erhöhte Nervosität;
  • depressive Zustände;
  • Erbrechen.
Nebenwirkungen werden am häufigsten bei unsachgemäßer Anwendung sowie bei individueller Unverträglichkeit der Komponenten beobachtet. Es ist wichtig, die Gebrauchsanweisung für Kinder zu befolgen, und das Risiko von Problemen ist geringer.

Review Review

Bewertungen von Ärzten und Patienten über das Medikament Pulmicort positiv. Der einzige Nachteil, auf den man achtet, ist der hohe Preis. Dies ist jedoch durch seine hohe Effizienz gerechtfertigt.

Bei vernünftiger Anwendung und richtig ausgewählter Dosierung können Sie schnell einen positiven Effekt feststellen. Daher sollte das Medikament unbedingt nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden.

Analoge zum Kind

Wie man Pulmicort durch ein Kind ersetzen kann, ist eine Frage, die viele Eltern interessiert. Ein direktes Analogon von Pulmicort für ein Kind ist jedes für die Inhalation geeignete Arzneimittel, dessen Wirkstoff Budesonid ist. Die folgenden Medikamente können in diese Gruppe aufgenommen werden:

  • Budenit Steri-Neb;
  • Budieir;
  • Novopulmon E-Novolizer;
  • Budoster;
  • Budesonide Ishayler.

Abhängig von der Krankheit kann der Arzt andere Medikamente aufnehmen, die einen anderen Wirkstoff enthalten, jedoch eine ähnliche Wirkung haben. So kann zugewiesen werden:

  • Ambrobene;
  • Lasolvan;
  • Berodual;
  • Formoterol.
Die Wahl des Arzneimittels sollte vom behandelnden Arzt getroffen werden. Sie können das Medikament nicht selbst wechseln. Die Dosierung wird nicht immer gemäß den Anweisungen ausgewählt und kann von der Schwere der Erkrankung sowie den individuellen Merkmalen des Patienten abhängen.

Inhalationen durchführen Pulmicort für Komarovsky

Kinder werden oft krank, besonders in der kalten Jahreszeit. Gleichzeitig werden bei ihnen nicht nur Atemwegserkrankungen, sondern auch schwerere Pathologien diagnostiziert. In letzter Zeit sind solche Komplikationen der Erkältung wie Bronchitis und Lungenentzündung häufiger geworden. Diese Krankheiten werden von einem schwächenden Husten begleitet, der den Zustand des Kindes stört. Für die Behandlung von Husten verwendet verschiedene Medikamente, und eine der wirksamsten ist Pulmicort. Vor dem Gebrauch müssen Sie die Anweisungen sorgfältig durchlesen. Ein bekannter Kinderarzt rät, Pulmicort für Inhalationen bei Kindern zu verwenden, Dr. Komarovsky empfiehlt die Behandlung von Husten.

Allgemeine Merkmale des Arzneimittels

Pulmicort gehört zur Gruppe der Hormonpräparate. Dies ist ein synthetisches Kortikosteroid, das die Häufigkeit von Erkrankungen der unteren Atmungsorgane verringert. Pulmicort hat eine starke entzündungshemmende Wirkung und wirkt gegen Ödeme und lindert den Bronchospasmus gut. Dieses Medikament reduziert Allergien.

Der Wirkstoff in Pulmicort ist Budesonid. Budesonid-Ergänzungen und verschiedene Hilfsstoffe, die nur die Wirkung des Arzneimittels verstärken.

Laut dem erfahrenen Arzt Komarovsky ist Pulmikort für kleine Kinder absolut sicher. Bei Inhalationen dringt der Wirkstoff fast sofort in den Entzündungsherd ein und wird sehr schnell durch die Nieren aus dem Körper entfernt.

Pulmicort ist überhaupt nicht süchtig und kann daher für eine lange Zeit zur Behandlung von Kindern verwendet werden.

Hinweise

Inhalationen mit Salzlösung und Pulmicort sind für verschiedene Pathologien der Atmungsorgane indiziert. Sie helfen, den Zustand der Atemwege zu normalisieren. Die wichtigsten Termine für die Ernennung sind:

  • chronische obstruktive Bronchitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Rhinitis unterschiedlichen Ursprungs;
  • Pharyngitis und Nasopharyngitis;
  • Infektionskrankheiten der oberen Atmungsorgane;
  • Psoriasis und Flechten planus;
  • allergische Dermatitis;
  • um das Wachstum von Polypen in der Nase zu verhindern.

Das Medikament hilft bei Krämpfen bei Bronchialasthma, Laryngitis und Laryngotracheitis. Dieses Arzneimittel wird in wenigen Minuten helfen, den Erstickungsangriff zu beseitigen und den Zustand des Kindes zu normalisieren.

Es ist möglich, Pulmicort zur Behandlung von Kindern nur auf Anweisung eines Arztes zu verwenden. Es ist wichtig, die Dosierung und Merkmale der Inhalation zu kennen.

Gegenanzeigen

Es ist nicht möglich, Pulmicort in allen Fällen zu verschreiben. Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen, die berücksichtigt werden müssen.

  • Unverträglichkeit einzelner Komponenten oder besondere Empfindlichkeit.
  • Lungentuberkulose gestartet.
  • Pilz- oder virale Pathologie der Haut.
  • Tuberkulose und Syphilis.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass das Medikament Kindern bis zu sechs Monaten nicht verschrieben wird. Dies liegt an der hohen Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen.

Wie ist das Medikament anzuwenden?

Die Inhalation erfolgt mit einem Vernebler. Dies ist ein spezielles medizinisches Gerät, das mit einem Kompressor ausgestattet ist, der hilft, medizinische Lösungen auf feine Partikel zu sprühen.

Vor der Inhalation muss ein Hormon mit Salzlösung verdünnt werden. Die verdünnte Lösung wird sofort verwendet und kann nicht gelagert werden. Die Dosis des Arzneimittels wird vom Arzt individuell bestimmt, abhängig vom Alter des Patienten und der Diagnose.

Die Inhalation mit Pulmicort wird je nach Diagnose auf unterschiedliche Weise durchgeführt:

  • Bei einer Kehlkopfentzündung wird normalerweise nicht mehr als 1 mg des Arzneimittels pro Tag verordnet. Dieser Band ist in mehrere Techniken unterteilt.
  • Bei Bronchitis werden zwei Stunden nach den Mahlzeiten Inhalationen verabreicht. Nach dem Eingriff sollte das Baby eine Stunde lang nicht essen und trinken. Es ist am besten, vor dem Tagesschlaf eine Inhalation durchzuführen.
  • Bei einer Lungenentzündung wird das Arzneimittel wie eine Bronchitis eingeatmet. In der Gebrauchsanweisung der Tagesdosis vorgeschrieben ist in mehrere Methoden unterteilt.
  • Tracheitis Das Hormonpräparat beseitigt schnell die Schwellungen und fördert den Austrag des Auswurfs. Das Behandlungsschema der Tracheitis wird vom Arzt festgelegt.
  • Bei Stenosen verbringen Sie zwei Inhalationen im Abstand von einer halben Stunde. Pulmicort wird im Verhältnis 1: 1 mit Kochsalzlösung verdünnt. Bei Bedarf können Sie den Vorgang alle 12 Stunden wiederholen.
  • Laryngotracheitis. Ein Hormonarzneimittel kann zur Linderung akuter Asthmaanfälle eingesetzt werden. Darüber hinaus kann es verwendet werden, um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.
  • Husten Pulmicort ist wirksam bei der Behandlung von Husten jeglicher Ätiologie. Es beseitigt schnell Bronchospasmen und fördert sogar einen ziemlich zähflüssigen Auswurf. Bei Husten stoppt die allergische Natur einen Angriff innerhalb von 10 Minuten nach der Anwendung.
  • Falsche Kruppe In diesem Fall ist das Medikament besonders wirksam in Kombination mit Antiallergika.
  • Dr. Komarovsky empfiehlt, Pulmicort und bei Adenoiditis zu verwenden. Dieses Medikament beseitigt Ödeme, reduziert Entzündungen und verhindert das weitere Wachstum von Lymphgewebe.
  • Bronchialasthma Das Hormonarzneimittel ist die Hauptbehandlung von Asthma, der Arzt bestimmt das Behandlungsschema und die Dosierung.

Inhalationen mit Pulmicort werden nach einem Schema durchgeführt, nur die Dosierung kann geändert werden. Der Arzt verschreibt die Dosis des Hormonarzneimittels individuell.

Die maximale Wirkung der Inhalation wird nach 3 Stunden beobachtet, obwohl die Wirkung des Arzneimittels fast sofort spürbar ist. Die Dauer von Inhalationen mit einem Hormonarzneimittel für Kinder sollte 10 Minuten nicht überschreiten.

Es ist notwendig, mindestens eine Woche mit diesem Medikament behandelt zu werden. Nur in diesem Fall wird eine dauerhafte Wirkung spürbar. Eine einmalige Anwendung von Langzeitergebnissen wird nicht gegeben.

Bronchialasthma sollte mindestens 2 Wochen mit Pulmicort behandelt werden.

Nebenwirkungen

Wenn Pulmicort über einen längeren Zeitraum und in hoher Dosierung angewendet wird, können Nebenwirkungen auftreten. Nebenwirkungen umfassen solche Anomalien der Gesundheit:

  • Gefühl von trockenem Mund;
  • Reizung der Schleimhäute des Mundes und des Nasopharynx;
  • Husten und Heiserkeit;
  • Dermatitis und allergischer Hautausschlag bei der Art der Urtikaria;
  • übermäßige Nervosität und Reizbarkeit;
  • Depression und unangemessenes Verhalten;
  • Bronchospasmus und Ödem des Larynx;
  • Blutergüsse unklarer Ätiologie.

Darüber hinaus wird die Nebennierenfunktion reduziert, wodurch charakteristische Störungen auftreten können.

Um das Risiko von Nebenwirkungen zu reduzieren, müssen Sie die Empfehlungen dieses Arztes einhalten:

  1. Vor dem Einatmen und unmittelbar danach sollte das Kind den Mund mit warmem Wasser ausspülen.
  2. Nach dem Einatmen von medizinischen Dämpfen sollten Sie Ihr Gesicht gründlich waschen und Ihre Hände waschen. Dadurch werden lokale allergische Reaktionen vermieden.
  3. Überschreiten Sie nicht die vom Arzt verordnete Dosis.
  4. Nach dem Auftragen des Zerstäubers werden die Maske und der Behälter mit fließendem Wasser gut gewaschen und dann mit einem Antiseptikum behandelt.

In einigen Fällen kann Pulmicort das Wachstum von Kindern verlangsamen. Daher muss der Arzt bei längerem Gebrauch des Medikaments die körperliche Entwicklung des Kindes überwachen.

Die Anwendung von Pulmicort zur Inhalation kann Husten unterschiedlicher Herkunft heilen. Dieses Medikament ist nicht süchtig, hat aber eine Reihe von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Es kann nur wie von einem Arzt verschrieben und nur in Dosen verwendet werden, die von einem Spezialisten verschrieben werden. Das Medikament kann zur Linderung von Bronchospasmen eingesetzt werden.