Haupt
Husten

Wie behandelt man einen Husten bei einem Kind?

Husten geht oft mit Beschwerden einher, die das Atmungssystem beeinflussen. Das Auftreten dieses Merkmals weist auf entzündliche Prozesse in der Trachea, im Kehlkopf und in den Bronchien hin. In diesen Organen gibt es viele Nervenenden, die eine wichtige Rolle bei der Hustenbildung spielen. Als solches ist dieses Symptom ein Versuch des Körpers, pathogene Mikroben aus den Atmungsorganen zu entfernen. Außerdem befreit der Körper auf diese Weise die Bronchien und die Lunge von großen Schleimmengen, die hier während der Krankheit gesammelt wurden. In dieser Hinsicht ist es notwendig, dieses Symptom als eine erzwungene Notwendigkeit wahrzunehmen.

Ist es notwendig, Husten zu unterdrücken und die Reinigung der Atmungsorgane zu verhindern?

Der Gedanke, dieses Symptom zu behandeln, ähnelt dem Gedanken, die Körpertemperatur zu senken. Eine Temperaturerhöhung ist auch eine der Formen der Selbstheilung des Körpers. In dieser Hinsicht sollte die Temperatur nicht leicht erhöht werden, und Sie können sogar gesundheitliche Schäden verursachen. Ähnliches gilt für Husten. Eine Therapie (Unterdrückung) ist nur dann erforderlich, wenn das Symptom den Zustand des Patienten wirklich verschlechtert und durch ein vorteilhaftes Phänomen gefährlich wird. Ähnliche Trends zeigen sich in der Pädiatrie in Einzelfällen. In diesem Zusammenhang wird in diesem Artikel detailliert beschrieben, wie dieses Symptom zum Wohle des Kindes maximal genutzt und die Krankheit so schnell wie möglich beseitigt werden kann.

Medikamente zur Behandlung von Husten bei Kindern

Was ist Hustenbehandlung bei Kindern?

Es wurde bereits gesagt, dass Husten bei Babys in der Regel eine Manifestation von Atemwegserkrankungen ist. Die häufigsten Ursachen für dieses Symptom sind akute Atemwegsinfektionen sowie akute Bronchitis. Manchmal wird der Husten jedoch durch andere Faktoren ausgelöst. In diesem Zusammenhang ist es vor dem Termin der Therapie erforderlich, die Ursache zu ermitteln.

Die Hauptsache bei der Hustenbehandlung ist Komfort und Ruhe.
Bevor Sie Medikamente gegen eine Entzündung der Bronchien oder eine Erkältung einnehmen, sollten Sie Ihrem Baby angenehme Bedingungen schaffen. Häufig kann der Anstoß für ein Kind zu hellem Licht, Lärm oder anderen nachteiligen Faktoren führen. In dieser Hinsicht muss sich das Kind in einem guten und günstigen Zustand befinden.

An zweiter Stelle - ein rationales Menü und eine ausreichende Flüssigkeitsmenge im Körper.
Ein Baby, das unter Husten leidet, sollte genug Obst und Gemüse bekommen. Der Nährwert der Diät sollte jedoch auch recht hoch sein (der Körper verbraucht viel Energie für die Heilung). Darüber hinaus ist es notwendig, Ihr Kind mit reichlich Trinkwasser zu versorgen. Bei einer ausreichenden Menge an Getränken kann das Gewebe während des Temperaturanstiegs nicht dehydriert werden, und es hilft auch, Schleim aus den Bronchien zu entfernen. Das am häufigsten angegebene alkalische Mineralwasser (eine große Auswahl in Geschäften und Apotheken), wie Borjomi. Sie regulieren das Verhältnis von Salz und Flüssigkeit in den Geweben, und die Anwesenheit von Alkali macht den Schleim weniger dick und erleichtert die Evakuierung.

Husten-Therapie für Babys mit akuten Atemwegserkrankungen (Erkältung)

Bei akuten Atemwegserkrankungen tritt häufig Husten auf. In diesem Fall geht die Krankheit mit dem Auftreten von Rhinitis, einem Anstieg der Körpertemperatur und Lethargie einher. Wenn sich plötzlich ein Husten entwickelt, kann dies durch einen kleinen Gegenstand verursacht werden, der in die Atemwege gelangt.

Dieser Artikel enthält detaillierte Informationen zur Behandlung von Husten bei einem Erkältungsbaby. Zunächst leidet das Kind an einem trockenen und häufig auftretenden Husten. Dieses Phänomen verhindert, dass das Baby schläft, oder führt zu Erbrechen, wenn der Patient zu klein ist. Weiterhin wird der Schleim allmählich entfernt. Wenn die Anfälle stark sind, können sie Dyspnoe oder Erbrechen auslösen, benötigen Sie eine Kinderarztkonsultation. Es ist nicht nur sinnlos, die Behandlung solcher Fälle selbst durchzuführen, sondern ist auch gefährlich für das Leben des Kindes.

Wenn der Husten nicht sehr stark ist und die primäre Erkrankung mild ist, können Sie das Baby selbst behandeln:

Wie man Husten bei einem Kind behandelt

Wenn ein Kind krank wird, werden wir doppelt erlebt. Und solch ein Symptom wie Husten ist für ein Kind sehr anstrengend, unabhängig von seinem Alter, sei es ein zwei Monate altes Baby oder ein zehnjähriges Kind. Um mit der Behandlung von Husten zu beginnen, müssen Sie zunächst den Grund für das Auftreten von Husten ermitteln.

Ursachen von Husten

  • Husten ist als eines der Symptome einer akuten respiratorischen Virusinfektion die häufigste Ursache im Kindesalter.
  • Das Vorhandensein von Adenoiden und entzündlichen HNO-Organen;
  • Husten als klinisches Zeichen von Asthma bronchiale;
  • Inhalation eines Fremdkörpers in den Atemwegen;
  • Reaktion auf trockene und kalte Luft;
  • Husten, als Manifestation von Allergien.

Hustenarten

Husten kann bellen, trocken, paroxysmal, nervig, nass sein.

Je nach Art des Hustens und seinen Ursachen wird die Behandlung verordnet. Es ist zu beachten, dass die Behandlung von Husten bei Kindern nach einer vollständigen Untersuchung und Untersuchung von einem Kinderarzt verordnet werden sollte. Selbstmedikation kann zu Nebenwirkungen führen.

Arten von Medikamenten zur Behandlung von Husten

  • Mukolytika - bedeutet, dass der Auswurf verdünnt und zu dessen Entfernung beitragen (Ambrobene, Halixol, Lasolvan);
  • Antitussivum - bedeutet, dass ein schmerzhafter Husten unterdrückt wird (Bronhikum, Sedotussin);
  • Expectorant - Mittel zur Beschleunigung der Entfernung des Auswurfs (Gidelix, Mukaltin, Pertussin, Lakritzwurzel).
  • Mehr im Artikel "Preiswerte Hustenmedizin."

Alles zur Behandlung von Husten

Wenn ein Kind Husten hat, müssen Sie es sofort dem Arzt zeigen. Dies wird durch die Tatsache bestimmt, dass sich der entzündliche Prozess in den Atemwegen bei kleinen Kindern sehr schnell ausbreitet und das Leben des Babys gefährden kann.

Die Behandlung mit trockenem Husten sorgt für eine schnelle Umwandlung in einen produktiven Nasshusten. Verwenden Sie zu diesem Zweck reichlich warmes alkalisches Getränk ohne Temperatur, wärmende Kompressen und Medikamente (z. B. von einem Arzt verschriebene Bronchodilatoren).

Nasse Hustenbehandlung besteht aus der Einnahme von Mukolytika und Expectorant-Medikamenten.

In Abwesenheit von Temperatur werden verschiedene physiotherapeutische Verfahren zur Behandlung verschiedener Hustenarten eingesetzt: Elektrophorese mit Medikamenten, Inhalationen, Magnetfeldtherapie. Auch helfen Banken, Senfpflaster, Schleifen und natürlich Massage.

Nach der Untersuchung kann der Arzt folgende Medikamente verschreiben:

  • Antivirale oder antibakterielle Medikamente zur Unterdrückung von Krankheitserregern.
  • Antitussiva (bei trockenem Husten): Bronholitin, Glaucin, Libexin, Butamirat, Paxeladin, Kräuter mit isländischem Moos.
  • Expectorants (mit nassem Husten): Sirup der Süßholzwurzel und Alteynogo-Wurzel, Natriumbicarbonat, Kräuter mit Primel, Hedelix.
  • Mukolytika: Acetylcystein, Ambroxol, Carbocystein.
  • Lutschtabletten zum Saugen: Septolete, Dr. Mom, Dr. Tayss mit Salbei.
  • Antihistaminika zur Linderung von Kehlkopfödemen: Phencarol, Diazolin, Cetirizin.
  • Mittel, expandierende Bronchien: Salbutamol.
  • Nasentropfen (wenn Husten durch Rhinitis verursacht wird): Naphazolin, Oxymetazolin, Xylometazolin.
  • Zur Verhinderung eines erneuten Auftretens von Atemwegsinfektionen: Broncho-Moon, Broncho-Wachs.
  • Reiben: Terpentin-Salbe, Pulmeks-Baby, Eukabal.
  • Andere entzündungshemmende Medikamente: Fenspiride (Erespal).
  • Zusätzliche Methoden: Kompressen, Massage, Inhalation, Physiotherapie.
  • Die Aufnahme großer Flüssigkeitsmengen ist erforderlich, um die Freisetzung von Auswurf zu erleichtern. Heilkräuter brauen: Linden, Minze, Thymian.

Es sollte beachtet werden, dass die Dosierung von Medikamenten für Kinder von der Dosierung für Erwachsene abweicht. Verschreibungspflichtige Medikamente können nur ein Arzt sein, unter Berücksichtigung des Zustands des Kindes, seines Alters, seines Gewichts und seiner individuellen Unverträglichkeit gegenüber Medikamenten.

Wenn die Ursache für allergischen Husten ist, verschreiben Sie eine Untersuchung durch einen Allergologen.

Psychogener Husten bei Kindern erfordert die Rücksprache mit einem Psychiater.

Um den Husten bei einem Kind zu beseitigen, reicht es manchmal aus, die Luftfeuchtigkeit im Raum anzupassen, da trockene Luft die Schleimhäute der Atemwege austrocknet und der Husten reflexartig auftritt.

Behandlung von Husten bei Kindern Volksmedizin

Viele beliebte Rezepte eignen sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Für die Behandlung von Husten bei einem Kind ist es notwendig, die Dosierung ungefähr zweimal zu reduzieren. Im Folgenden geben wir einige Volksrezepte speziell für die Behandlung von Husten bei Kindern.

  • Karottensaft mit Honig. Beim Husten bei einem Kind wird Karottensaft mit Honig empfohlen. Karottensaft sollte frisch zubereitet werden. Nehmen Sie 4-5 Mal täglich einen Esslöffel der Mischung.
  • Rettich mit Zucker. Radieschen in kleine Würfel schneiden, in eine Pfanne geben und mit Zucker bestreuen. Im Ofen 2 Stunden backen. Abseihen, Stücke gebackenes Gemüse wegwerfen und die Flüssigkeit in die Flasche gießen. Geben Sie 2 Teelöffel 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten und abends vor dem Schlafengehen.
  • Zitrone mit Honig Kochen Sie 1 Zitrone bei schwacher Hitze 10 Minuten lang, damit sie weich wird und mehr Saft daraus gepresst werden kann. Schneiden Sie die Zitrone in zwei Hälften und drücken Sie den Saft aus (besser Saftpresse). Den Saft in ein Glas gießen, 2 Esslöffel Glycerin dazugeben, gut mischen und das Glas mit Honig auf die Oberseite gießen. Bei einem seltenen Husten nehmen Sie den resultierenden Sirup 1 Teelöffel mehrmals täglich. Vor Gebrauch schütteln. Wenn Sie nachts Husten befürchten, nehmen Sie 1 Teelöffel Sirup über Nacht und eine weitere Nacht mit. Bei starkem Husten trinken Sie 6-mal täglich 1 Teelöffel Sirup - morgens (auf leeren Magen), vor und nach dem Mittagessen, abends, nach dem Abendessen und abends. Wenn der Husten abnimmt, nimmt die Anzahl der Dosen ab. Das Tool wird sowohl für Erwachsene als auch für Kinder empfohlen. Es ist wirksam, wenn andere Arzneimittel nicht helfen. Apfelessig kann anstelle von Zitrone verwendet werden.
  • Milch mit Mineralwasser Ein starker Husten wird gut mit normaler Milch behandelt. Trinken Sie heiße Milch mit alkalischem Mineralwasser (1/2 Tasse Milch und 1/2 Tasse Borjomi) oder Honig (1 Teelöffel Honig pro Tasse heiße Milch). Und für Babys ist es am besten, Feigen in die warme Milch zu geben.
  • Honig mit Anis. Zu einem Teelöffel Honig fügen Sie 2 Esslöffel Anissamen und eine Prise Salz hinzu. Alles 250 ml Wasser einfüllen, zum Kochen bringen und dann abseihen. Nehmen Sie einen Erwachsenen für 2 Esslöffel alle 2 Stunden. Die Dosis für das Kind wird halbiert.
  • Honig mit Butter Nehmen Sie 100 g Honig, 100 g frische Butter und Vanillepulver. Gut umrühren. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.
  • Fig Feigen (oder Feigen), in Milch gekocht (2–3 Früchte pro Glas Milch), wurden bei Husten, Keuchhusten und Erkältungen, insbesondere bei Kindern, verwendet. Brühe sollte für die Nacht warm genommen werden. Die Infusion von Feigenblättern wurde bei Asthma bronchiale empfohlen.
  • Dachsfett ist eines der beliebtesten Mittel der traditionellen Medizin zur Behandlung von Husten. Es wird äußerlich bei Kindern bis zu drei Jahren angewendet, reibt den Rücken, die Füße und die Brust und deckt dann warm ab. Ältere Kinder bekommen innen Dachsfett, meistens in warmer Milch unter Zusatz von Honig.
  • Rettich Verwenden Sie oft Sirup, zubereitet durch Ausschneiden des Fruchtfleischs aus der Mitte und Füllen dieser Mulde mit Honig. Der resultierende Sirup wird oral eingenommen.
  • Honig Senfkuchen Es wird eine gleiche Menge Honig, Mehl, Senfpulver, Pflanzenöl und Wodka genommen. Der Kuchen wird hergestellt und in zwei Teile geteilt. Sie werden auf den Stoff gelegt und auf die Brust und / oder den Rücken aufgetragen. Jetzt befestigen wir uns, wickeln ein und verlassen die Nacht.
  • Zitrone - wir drehen uns in eine Fleischmühle und fügen einen Esslöffel Honig hinzu, bestehen drei Stunden darauf und geben zweimal täglich einen Teelöffel.
  • Salz Erwärmung. Salz wird in einer Pfanne erhitzt, eingewickelt in eine Socke. So wärmen wir Brust und Rücken.

Siehe auch: Wie Husten mit Hausmitteln schnell geheilt werden kann.

Denken Sie daran, dass eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung von Husten bei Kindern die Schaffung einer ruhigen Atmosphäre und Komfort ist. Der Raum, in dem sich das Kind befindet, muss sauber und warm sein. Feuchtigkeitsraum ist willkommen. Das Kind sollte ausreichend getrunken werden. Halten Sie das Kind mit einem reichen Auswurf nicht im Bett, da der Auswurf schneller in Bewegung ist. Zeigen Sie dem Kind auch nicht, dass Sie sehr aufgeregt sind. Spielen und pflegen Sie Ihr Kind in entspannter Atmosphäre ohne viel Aufwand.

Bevor Sie ein Kind gegen Husten behandeln, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und dürfen sich auf keinen Fall selbst behandeln.

Husten bei Kindern

Husten bei einem Kind verursacht immer Wachheit und Angst der Eltern. Was hat die Unwohlsein verursacht, wie und was ist zu behandeln - solche Fragen haben jeden von uns wahrscheinlich mehr als einmal besucht. Einige verwenden Rezepte der traditionellen Medizin, andere eilen in die Apotheke für ein Wundermittel. Wer hat Recht und wie werden Kinderärzte empfohlen, Husten bei Kindern zu behandeln?

Hustenarten

Viele Eltern wissen aus erster Hand, wie schwer es ist, Beschwerden zu beseitigen, insbesondere bei kleinen Kindern. Schließlich sind die meisten Medikamente für kleine Patienten verboten, und Volksheilmittel verursachen oft Allergien. Daher sollte die Auswahl der Behandlungsmethoden mit einem Kinderarzt erfolgen.

Nur ein Arzt kann eine korrekte Diagnose stellen und verschreibt abhängig vom Alter des Kindes und der Art des Hustens die notwendige Medikation. Eltern haben jedoch auch eine große Verantwortung. Um das Verständnis des pathologischen Prozesses zu erleichtern, sollten Sie die wichtigsten Hustenarten bei Kindern berücksichtigen, herausfinden, wie gefährlich sie sind, und über Behandlungsmethoden sprechen.

Physiologischer Husten

Bei jeder Person ist es von Zeit zu Zeit erforderlich, die Atemwege von Staub und angesammeltem Auswurf zu reinigen. Dies ist eine normale Reaktion, die darauf abzielt, den Körper vor Fremdkörpern und pathogenen Bakterien zu schützen.

Trockene oder staubige Raumluft kann einen ähnlichen Reflex hervorrufen. Dieses Problem ist besonders während der Heizperiode relevant.

Pathologischer Husten

In den meisten Fällen sorgen sich Kinder um einen solchen Husten. Im Gegensatz zum Natürlichen manifestiert es sich sehr unterschiedlich und hängt von der Art des Erregers ab. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um verschiedene Erkrankungen der Atemwege:

  • Laryngitis und Pharyngitis;
  • Tracheitis;
  • Bronchitis;
  • Pneumonie;
  • ARI und ARVI;
  • akute und chronische Tonsillitis;
  • Grippe;
  • Tuberkulose

Im Allgemeinen sind die Ursachen für Husten bei Kindern vielfältig und nicht immer ansteckend. Eine Verengung der Bronchien kann einen ähnlichen Reflex verursachen, der für Asthma oder einen Fremdkörper, der in die Atemwege gelangt, spezifisch ist. In diesem Fall entwickelt sich der Husten unerwartet und hat Würgen. Die Stimme des Kindes verschwindet und das Atmen fällt schwer.

Die Unwohlsein allergischer Natur hat andere Symptome - Husten tritt ohne ersichtlichen Grund auf und wird nicht von Erkältungszeichen begleitet. Nach der Entfernung des Allergens wird der Zustand des Babys normal.

Ein häufiger Husten bei einem Kind kann sich vor dem Hintergrund eines Wurmbefalls entwickeln. Die Larven einiger Würmer parasitieren das Lungengewebe, verursachen Erstickung und reizen die Rezeptoren der Atemwege. In anderen Fällen gehen die Würmer die Speiseröhre hinauf und gelangen in den Pharynx, wodurch ein Angriff ausgelöst wird.

Bei verschiedenen pathologischen Zuständen manifestiert sich Husten ungleichmäßig. Es kann produktiv und trocken sein, bellen oder hart, taub, paroxysmal und spastisch sein.

Trockener Husten

Der obsessivste Husten bei einem Kind. Sie tritt normalerweise zu Beginn der Krankheit auf und verursacht sowohl für Eltern als auch für Baby viele Probleme. Der Schleim löst sich nicht von ihm und daher wird der Hustenvorgang lang und schmerzhaft. Mit der falschen Behandlung wird chronisch.

Spastischer Reflex

Wenn das Kind vor dem Hintergrund eines Bronchialspasmus hustet, kann sich Asthma entwickeln. Gleichzeitig fehlt der Auswurf, das Baby würgt und pfeift. Das Unwohlsein ist paroxysmal in der Natur und erfordert die obligatorische Aufsicht eines Arztes.

Croupy Husten (falsche Kruppe)

Die gefährlichste Art von Unwohlsein, besonders für kleine Kinder. In dieser Kategorie von Kindern prädisponiert die anatomische und physiologische Struktur des Kehlkopfes die Entwicklung der Kruppe. Selbst kleinste Entzündungen können zu starken Schwellungen und Würgen führen. Wenn daher bei einem Kind ein harter, bellender Husten auftritt, muss ein Arzt konsultiert werden.

Die folgenden Symptome können dazu beitragen, falsche Kruppe von anderen HNO-Erkrankungen zu unterscheiden:

  • Heiserkeit, besonders nach dem Weinen;
  • Kehlkopfödem;
  • Atemnot, schwere Atemnot;
  • Blanchieren oder blaue Haut;
  • möglicher Bewusstseinsverlust.

Wenn das Kind nur pfeift, aber nicht hustet und schwer atmet - sind dies auch Anzeichen für das beginnende falsche Getreide.

In diesem Fall ist es nicht notwendig, sich mit Amateuren zu beschäftigen und dem Kind mit Volksheilmitteln zu helfen. Sie verbringen nur wertvolle Zeit. Kehlkopfödeme sind sehr gefährlich und müssen vom Arzt behandelt werden.

Nasser (produktiver) Husten

Man kann sagen, dass dies die ideale Variante der Entwicklung der Krankheit ist. Ein solcher Husten tritt in der Regel am Ende der Krankheit auf, verursacht keine Angstzustände und ist schnell geheilt. Dabei werden Lunge und Bronchien von Auswurf und Erregerresten freigesetzt. Wie Sie einen Husten bei Kindern dieser Art behandeln, sollten Sie unten nachlesen.

Keuchhusten

Dies ist eine häufige Infektionskrankheit, an der Kinder im Vorschulalter am häufigsten leiden. In der frühen Phase der Pathologie ist Keuchhusten schwer zu unterscheiden. Nach einigen Tagen wird es jedoch paroxysmal und spastisch und endet mit starkem Erbrechen.

Keuchhusten ist wegen seiner Komplikationen gefährlich. Wenn ein Kind Hustenanfälle hat, bleibt der Atemrhythmus hängen, die Haut wird bläulich und Sie benötigen medizinische Hilfe. Kleinkinder müssen im Krankenhaus hospitalisiert werden.

Besonders schwere Beschwerden treten bei Kindern bis zu 2 Jahren auf. Es gibt keine angeborene Immunität gegen diese Krankheit, aber nach der Genesung bleibt der Schutz für immer bestehen.

Andere Arten von Husten

Es ist ziemlich schwierig, die Krankheit durch Husten zu bestimmen. Wenn ein Kind zum Beispiel beim Schlafen hustet, kann dies ein Symptom einer Atemwegserkrankung, Asthma oder Allergien oder eine Folge trockener Raumluft sein.

Um eine Reflexreaktion zu provozieren kann man und Rotz. Sie strömen am Rücken des Nasopharynx entlang und reizen die Schleimhaut. Sie aktivieren leicht die Hustenrezeptoren. Besonders häufig tritt bei einem Kind mit Rhinopharyngitis ein Husten aufgrund einer Erkältung auf.

Tracheitis kann ein ähnliches Symptom verursachen. Diese Infektionskrankheit entwickelt sich als Komplikation bei Pharyngitis, Laryngitis oder Rhinitis. Es zeichnet sich durch einen tauben Husten bei einem Kind aus, der besonders nachts und morgens ausgeprägt ist oder aus einem scharfen Atemzug entsteht.

Eine solche Vielzahl von Formen der Unwohlsein sollte die Eltern dazu ermutigen, diesen Symptomen mehr Aufmerksamkeit zu widmen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Was tun also, wenn das Kind hustet?

Behandlung

Zunächst ist zu beachten, dass die Therapie zu Hause nur bei trockenem und nassem Husten möglich ist. Alle anderen Arten von pathologischen Reflexen benötigen die Hilfe eines Arztes.

Es gibt eine Reihe allgemeiner Empfehlungen, die während der Behandlung befolgt werden sollten:

  • Aufrechterhaltung eines optimalen Mikroklimas in dem Raum, in dem sich das kranke Kind befindet;
  • gießen Sie das Baby mit warmen, herzhaften Getränken so viel wie möglich;
  • Wenn es keine Temperatur gibt und Sie sich besser fühlen können, erlauben Sie dem Kind, sich mehr zu bewegen.

Medikation

Arzneimittel helfen, den Husten eines Kindes schnell zu heilen. Sie werden je nach Art des Unwohlseins verschrieben. Bei Vorhandensein von Auswurf ist die Einnahme von Antitussiva verboten. Bei trockenem Husten ist es dagegen wünschenswert, die Verwendung dieser Behandlungsoption zu maximieren.

Moderne Arzneimittel sind in verschiedenen Formen erhältlich: Tabletten, Sprays, Sirupe, Tropfen und Lutschtabletten zum Saugen, Pulver zur Herstellung von Lösungen. Verwenden Sie zur Behandlung des Kindes in der Regel flüssige Arzneistoffe. Sie sind bequemer und einfacher zu trinken.

Expektorant

Diese Gruppe von Medikamenten wurde entwickelt, um Sputum aus den Atemwegen zu entfernen. Die meisten Expektoranten werden auf der Basis von Pflanzenextrakten hergestellt, daher sind die Medikamente relativ sicher und gut zu trinken.

Am häufigsten wird ein feuchter Husten für Kinder verschrieben: Herbionsirup mit Kochbanane oder Primel; Evkabal, Prospan, Alteyka, Prospan, Flavamed, Ambroxol, Ambrobene.

Jedes dieser Mittel hat eigene Altersgrenzen, Kontraindikationen und unerwünschte Reaktionen. Evkabal und Prospan dürfen beispielsweise Babys ab 6 Monaten ernennen. Die restlichen Medikamente sollten erst nach 2 Jahren verwendet werden. Wenn ein Kind Husten mit Auswurf hat, ist es daher besser, dem Arzt die Wahl der Medikamente zu überlassen.

Mukolytika

Um den viskosen und dicken Schleim, der die Atemwege verstopft, zu verdünnen, werden jungen Patienten die folgenden Medikamente verschrieben:

Diese Mittel helfen, Husten bei einem Kind zu lindern, es produktiver zu machen und die Entfernung von Auswurf zu fördern.

Antitussiv

Vorbereitungen in dieser Serie helfen, den Hustenreflex zu unterdrücken und den Husten des Kindes zu beruhigen. Es gibt verschiedene Arten von Antitussiva:

  • Betäubungsmittel - Codein, Ethylmorphin. Wird nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet. Oft süchtig und Nebenwirkungen. Bei der Behandlung von Kindern werden selten verwendet;
  • Nicht-Betäubungsmittel - Oxaladine, Sinekod, Glaucin, Butamirat. Die wirksamsten und sichersten Medikamente, so nehmen sie sie viel häufiger ein;
  • periphere Exposition - Prenoxindiazin. Das Ergebnis seiner Verwendung ist deutlich geringer. Das Medikament kann den Hustenanfall nicht aufhalten und wird äußerst selten verordnet.

Es ist außerdem gefährlich, Hustenmittel gegen Husten einzusetzen. Dies kann eine Ansammlung von Schleim in den Atemwegen und die Entwicklung einer Lungenentzündung auslösen.

Bronchodilatatoren

Diese Mittel helfen, Bronchospasmus zu beseitigen und die Atmung zu erleichtern. Medikamente wie Eufillin, Bronholitin in Sirup oder Theophyllin werden bei Husten verschrieben, wenn bei einem Kind Asthma oder eine progressive Lungenerkrankung (COPD) diagnostiziert werden.

Lokale Mittel

Lokale Aufprallvorbereitungen umfassen wärmende Salben, Senfpflaster und Pflaster. Letztere sind von unterschiedlicher Art und haben Kontraindikationen, insbesondere sind sie für Kleinkinder verboten.

Es wird helfen, den Husten bei einem Kind zu lindern, die Verwendung von Wärmelappen Eucabal oder Pulmeks Baby. Sie können ab einem Alter von 6 Monaten verwendet werden. Dr. Theiss Balsam ist ab 2 Jahren erlaubt.

Nach 3 Jahren können Babys mit Kampfer-Salben, Weeks Active Balsam, Helpex-Effekt-Salbe oder Dr. IOM gerieben werden.

Volksheilmittel

Neben Medikamenten empfehlen Kinderärzte häufig alternative Therapien. Alternative Medizin hilft, den Husten eines Kindes schnell und sicher zu heilen.

Trotz der Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Volksheilmittel muss ihre Anwendung jedoch mit dem Kinderarzt abgestimmt werden. Kleine Kinder sind oft allergisch gegen natürliche Inhaltsstoffe.

Die beliebtesten Hustenrezepte für Kinder sind:

  • schwarzer Rettichsaft mit Zucker oder Honig;
  • Getränke aus frischen oder gefrorenen Viburnum-Beeren sollten anstelle von Tee getrunken werden.
  • Anisabkochung mit Honig ist ideal für die Behandlung von Babys;
  • Saft von frischen Karotten mit Zucker kann zum Zeitpunkt eines Hustenanfalls für 1 Teelöffel genommen werden;
  • Zwiebelbrei mit Honig wird bei Bronchitis und Tracheitis nützlich sein;
  • Ein Kind mit trockenem, schmerzhaftem Husten zu heilen, hilft einer Mischung aus Zitrone, Honig und medizinischem Glyzerin.

Mit einer Vielzahl von beliebten Rezepten ist die am meisten verbreitete und beliebteste Milch immer noch heiße Milch mit Honig und anderen Zusätzen. Das Getränk hat ausgezeichnete erweichende und expektorierende Eigenschaften. Kein Baby wird eine so leckere Medizin ablehnen.

Einatmen

Heilen Sie schnell den Husten eines Kindes durch Einatmen. Für Verfahren ist es besser, einen Vernebler zu kaufen. Dieses praktische und sichere Gerät schützt das Kind vor Verbrennungen. Damit führen sie Sitzungen mit Heilkräutern und Apothekenflüssigkeiten durch. Alkalische Mineralwässer und physiologische Kochsalzlösung wirken gut expektorierend.

Von Inhalationsmitteln am häufigsten verwendet:

  • Mukolytika - Lasolvan, Pertussin, Fluimucil;
  • Bronchodilatatoren - Berovent;
  • Naturheilmittel - Tinktur aus Eukalyptus, Propolis oder Wegerich, Rotokan;
  • antitussive Tussamag;
  • Glukokortikosteroide - Pulmicort oder Dexamethason.

Inhalation verbringen Sie 2 Stunden vor den Mahlzeiten nicht mehr als 10 Minuten. Der therapeutische Kurs besteht aus 8-10 Sitzungen.

Das Verfahren befeuchtet und beruhigt gereizte Schleimhäute, fördert das tiefe Eindringen und die schnelle Aufnahme von Arzneistoffen.

Für die Inhalation mit Kräutern werden Pflanzen mit Husten- und Auswurfeffekten ausgewählt: Huflattich, Wegerich, Oregano, Kiefernknospen, Eukalyptus, Süßholz.

Komprimiert

Ein weiteres wirksames Mittel, das den Husten eines Kindes schnell heilen kann. Kompressen sind sehr unterschiedlich - trocken und nass, Öl, Honig, Wodka und Hüttenkäse. Legen Sie sie auf Brust und Rücken auf und vermeiden Sie den Herzbereich. Baby umwickelte Wollsache und Decke mit einer Decke.

Die folgenden Kompressen sind am effektivsten und sichersten:

  • Kartoffel In heißem Kartoffelpüree einen Löffel Alkohol, Terpentin und Sonnenblumenöl hinzufügen. Die resultierende Masse wird auf Gaze aufgebracht und 2 bis 2,5 Stunden aufgebracht. Nach dem Eingriff ist es besser, die Kompresse nicht abzuwaschen, sondern die Haut mit einem feuchten Tuch abzuwischen.
  • Öl Ein Stück Gaze oder Baumwollgewebe wird mit heißem Öl getränkt und ausgepresst und mit Wachspapier (nicht Polyethylen) mindestens 3 Stunden lang auf der Oberseite bedeckt;
  • Essigsäure Apfelkonzentrat wird mit heißem Wasser verdünnt und der Lösung wird Honig hinzugefügt. Die Mischung wird mit Gaze getränkt und dem Bronchus aufgeprägt. 20–30 Minuten einwirken lassen.

Es wird nicht empfohlen, bei Hautschäden, erhöhter Körpertemperatur und Babys Kompresse zu machen. Die Anwendung von Alkohol ist bei Kindern unter 3 Jahren und bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankung kontraindiziert. Es ist nicht wünschenswert, Honig zur Behandlung zu verwenden, wenn das Kind zu Allergien neigt.

Eine andere alte Methode, um Husten zu bekämpfen, ist das Reiben der Brust und des Rückens des Babys mit Innenfett. Das Bär- und Dachsprodukt ist besonders gut. Ein solches Verfahren ist für die Nacht wünschenswert.

Senfpflaster

Wenn ein schmerzhafter Husten nützlich ist, müssen Senfpflaster. Sie wirken wärmend, fördern die Durchblutung und erhöhen den Schleimabfluss. Es wird empfohlen, Senfpflaster durch Gewebe oder Mull zu ziehen, um die empfindliche Haut des Babys nicht zu verbrennen.

Das Verfahren wird für die Nacht empfohlen, wobei der Herzbereich vermieden wird. Die Dauer der Sitzung hängt vom Alter des Kindes ab.

Da Sie wissen, wie ein Husten bei einem Kind behandelt wird, können Sie dieses unangenehme Symptom schnell selbst beseitigen. Kompetent ausgewählte medizinische Präparate und traditionelle Medizin verbessern das Wohlbefinden des Babys und beschleunigen die Genesung. Wenn jedoch Unwohlsein ein Kind mehrere Wochen lang verletzt, muss ein Arzt konsultiert werden.

Wie man Husten bei Kindern heilt - eine Liste der wirksamsten Mittel

Zu Hause sollte die Behandlung von Husten bei Kindern die Verwendung von Schnellrezepten, Volksheilmitteln und speziellen Medikamenten umfassen. Um sich zu erholen, muss das Kind für Ruhe sorgen, ausreichend Getränke geben und die Luft im Raum anfeuchten. Eine solche komplexe Therapie wird dazu beitragen, Babys schneller von möglichen Komplikationen der Krankheit zu befreien.

Was ist ein Husten?

In der medizinischen Fachsprache wird unter Husten eine scharfe Ausatmung verstanden, die als Schutzreflex des Körpers für die Reinigung der Bronchien von Fremdpartikeln, Mikroorganismen und Auswurf dient. Dies ist eine Reflexreaktion des Körpers, die bei der Erkrankung der Atemwege auftritt. Sie wird begleitet von Erbrechen, Heiserkeit, Angstzuständen, Schlafstörungen und der Verschlechterung des Zustands von Kindern. Die meisten Fälle von lang anhaltendem Husten gehen mit einem Verlauf akuter Infektionen (ARVI, Influenza), Entzündungen der oberen Atemwege und Adenoiden einher.

Die Behandlung eines Hustens bei einem Kind hängt von der Art der Erkrankung und der richtigen Diagnose ab. Bei der Klassifizierung der ermittelten Unterarten:

  1. Für die Dauer - eine akute Erkrankung (bis zu 3 Wochen) und chronisch (mit einer Erkältung).
  2. Von Natur aus produktiv (nass mit Auswurf) und unproduktivem Husten (trocken, ohne Schleimabgang).
  3. Nach Ursprung bellen infektiös (ruckartig, mit Entzündung des Kehlkopfes), Krampfanfall (Keuchhusten), Pfeifen (Bronchialasthma).
  4. Nach Art des Bronchialschleims - Licht (chronische Bronchitis), gemischt mit Blut (Lungentuberkulose).

Wie man Husten eines Kindes heilt

Um Kinder vom Husten zu befreien, sollte mit reichlich Trinken, Inhalation, Nicht-Drogen-Einnahme und Kräutertees begonnen werden. Medikamente werden nur auf Rezept verschrieben - es ist verboten, die Mittel für Kinder alleine zu wählen, gleichzeitig Antitussiva und Mukolytika, Antibiotika und Bronchodilatatoren einzunehmen. Kinderärzte verschreiben zur Behandlung:

  • Mukolytika - zum Verflüssigen und Entfernen von Auswurf (Ambrobene, Halixol, Lasolvan);
  • Hustenmittel - zur Unterdrückung von Husten bei Kindern (Bronhikum, Sedotussin);
  • Expectorant - Hilfe bei der Sputumproduktion (Gidelix, Pertussin, Süßholzwurzel).

Behandlungsmethoden

Je nach trockener oder nasser Art unterscheidet sich die Behandlung von Husten bei einem Kind. Wenn es trocken ist, sollte es auf das Nassprodukt übertragen werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Zur Behandlung dürfen reichlich warme alkalische Getränke, wärmende Kompressen und Bronchodilatatoren verwendet werden. Nasse Subtyp-Heilung leichter - nehmen Sie Mukolytika und Expectorants. Weitere Methoden zur Behandlung von Entzündungen der Bronchien sind Physiotherapie, Elektrophorese, Inhalation, Dosen, Mahlen, Senfpflaster und Massage.

Die folgenden Sorten gelten als beliebte Arzneimittel zur Behandlung von Husten bei Kindern:

  • Hustenmittel - Bronholitin, Herbion;
  • Expektorantien - Altheawurzel, Gidelix;
  • Mukolytika - ACC, Carbocystein;
  • Lutscher - Septolete, Doktor Theiss;
  • Antihistaminika - Linderung des Kehlkopfödems: Diazolin, Cetirizin;
  • Bronchodilatatoren - Salbutamol;
  • Nasentropfen - Naphazolin, Xylometazolin;
  • zur Verhinderung von Rückfällen - Broncho-Munal, Broncho-Vaks;
  • Reiben - Pulmeks, Terpentinsalbe;
  • entzündungshemmende Medikamente - Erespal.

Entzündungshemmende Medikamente

Wenn sich eine Entzündung der Atemwege entwickelt, helfen entzündungshemmende Medikamente. Sie erleichtern den Heilungsprozess, beseitigen Schmerzen und unangenehme Gefühle beim Schlucken. Wie schnell der Husten eines Kindes geheilt werden kann, wird der Arzt auch entzündungshemmende Medikamente verschreiben:

  • Ibuprofen, Mukaltin, Serrata;
  • Herbion, ACC, Omnitus;
  • Ambroxol, Fluditek, Bronchipret.

Expektorant

Zur Beschleunigung des Entzugs des Auswurfs aus der Lunge und zur Behandlung sind bei Kindern Auswurfmittel gegen Husten vorgesehen. Die Wirkstoffe in ihnen sind pflanzliche Saponine und Alkaloide, die den Schleim flüssig machen, seine Menge erhöhen und den Auswurf fördern. Kleinkinder können sie wegen des hohen Risikos von Allergien und Verschlechterung der Drainagefunktion der Bronchien nicht verwenden. Husten lindert Husten:

  • Sirup aus Althea-Wurzel und Süßholzwurzel;
  • belastet Thymian, Huflattich, Wegerich;
  • Kräutersirup mit Wegerich - Kräuterzubereitung;
  • Bronholitin, Solutan - Schleim wird aus den Bronchien entfernt;
  • Tussin, Pertussin;
  • Soda (Natriumbicarbonat);
  • Kaliumjodid;
  • kann mit Sirup Prospan, Linkas, Dr. Mom, Gadeliks, Ascoril behandelt werden.

Mukolytika

Die Mukolytika fördern die Entfernung des Auswurfs und helfen, den Trockentyp auf den Nasstyp zu übertragen. Um Husten und Bronchitis bei Kindern zu verflüssigen, ist Fluufort zu empfehlen, da es in Form eines Sirups mit einem angenehmen Geschmack hergestellt wird, der für die Behandlung eines Kindes geeignet ist. Carbocisteinlysinsalz in der Zusammensetzung des Sirups trägt im Gegensatz zu den Medikamenten Acetylcystein nicht nur zur Verdünnung und Trennung des Auswurfs bei, sondern verhindert auch dessen Austreten in die unteren Atemwege. Deshalb hilft Fluifort dabei, die Schleimhäute der Atemwege wiederherzustellen, die Hustenintensität zu reduzieren und die Atmung zu erleichtern. Der Sirup beginnt in der ersten Stunde nach der Einnahme und dauert bis zu 8 Stunden. Aufgrund des pH-Wertes verursacht das Arzneimittel keine Reizung des Magens.

Antitussiv

Die antitussive Therapie hilft gegen den schmerzhaften Husten, kann aber nur auf Anweisung des Oberarztes angewendet werden. Der Grund - das Risiko von stehendem Auswurf, Schleimsekreten in den Atemwegen. Indikationen für den Einsatz von Antitussiva sind Keuchhusten, Schlafstörungen durch häufige Anfälle. Ärzte empfehlen Kindern äußerst selten, solche Mittel zu verwenden - ein zähflüssiges Geheimnis verschlechtert die Drainagefunktion der Bronchien, erhöht das Risiko einer Sekundärinfektion oder eines Atemstillstands.

Antitussiva werden in die zentrale Wirkung (Narkotikum Codein und Nicht-Narkotikum Sinekod), peripher (Libeksin), unterteilt. Nicht-Betäubungsmittel für schmerzhaften trockenen Husten, Erbrechen, Schmerzen in der Brust, Schlafstörungen. Es wird nicht empfohlen, sie selbst zu verwenden. Der Arzt kann kombinierte Arzneimittel - Hexapneumine, Lorain (Vorschulkinder sind kontraindiziert) und Arzneimittel mit Ephedrin (Bronholitin, Solutan) im Falle von reichlich flüssigem Auswurf verschreiben.

Bronchodilatatoren

Vorbereitungen zur Entspannung der glatten Muskeln der Bronchien und zur Erweiterung ihres Lumens werden Bronchodilatatoren genannt. Sie werden vom Therapeuten bei obstruktiver Bronchitis, Lungenentzündung oder Asthma verschrieben. Beliebte Medikamente zur Behandlung von Anzeichen einer chronischen Entzündung sind:

  • Salbutamol, Ventolin - wird als Bronchodilatator-Therapie verwendet;
  • Atrovent - Anticholinergikum;
  • Berodual - das kombinierte Heilmittel;
  • Euphyllinum - Theophyllin der kurzen Wirkung.

Homöopathie

Rezepte gegen Husten für Kinder enthalten Leitlinien zur Anwendung der Homöopathie. Die Wahl des Medikaments hängt von der Art des Hustens, dem Grund für sein Auftreten und den Symptomen einer Infektion ab. Es wird empfohlen, die folgenden nützlichen Tools zu verwenden:

  • Hepar Sulphuris - aus trockenem heiseren Husten;
  • Arsenicum album - von trockener, anstrengender Reizung im Kehlkopf;
  • Antimonium tartaricum - von trockener Erschöpfung, mit Unterbrechungen, Erbrechen, Übelkeit;
  • Ipecacuanha - von längerer Nacht, Schmerzen im Kopf, Bauch;
  • Spongia tosta - vom heiseren Bellen, Brennen, Kitzeln im Kehlkopf;
  • Rumex - aus trockenem, kräftigem, schmerzendem Brustbein mit tiefem Atemzug;
  • Sambucus nigra - von der Kruppe, die den Schlaf stört, unbezwingbar.

Wie man Husten bei einem Kind zu Hause behandelt

Ärzte geben verschiedene Arten von Husten ab, der häufig zu Begleiterkrankungen bei Kindern wird. Bei einem Kind behandeln wir zu Hause Husten, abhängig von der Krankheit und der Art des Hustens, um nicht zu schaden und die Genesung auf ein Maximum zu bringen.

Warum hast du Husten?

Husten ist eine der Möglichkeiten, den Körper vor der Einnahme von Fremdkörpern, pathogenen Mikroorganismen und überschüssigem Auswurf zu schützen, der aus bestimmten Gründen im Körper produziert wird.

Eine Reihe von scharfen, unwillkürlichen Ausatmungen resultiert aus der Reizung von Hustenrezeptoren im Rachen, Kehlkopf, Bronchien und Lunge.

Man nimmt an, dass Husten Atemwegserkrankungen begleitet, aber es kann gestört werden, wenn:

  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Stoffwechselstörungen
  • Pathologien des Herzens und der Blutgefäße
  • das Vorhandensein von Parasiten
  • neurologische Probleme
  • allergische Reaktionen
  • Verletzungen der HNO-Organe

Die Belastung der Stimmbänder, der Hals kann zu Heiserkeit und völligem Verlust der Stimme führen, bei Kindern ist der Schlaf gestört, der Appetit verliert sich, Erbrechen kann infolge schwerer Krämpfe auftreten.

Husten und Behandlung je nach Symptomen

Erfahrene Mütter wissen, dass der Husten eines Kindes anders ist, und die Behandlung muss je nach Art des Hustens, Dauer, Stärke, Produktivität, Auswurfart und den damit verbundenen Symptomen ausgewählt werden.

Für die Dauer der Symptome gilt:

  • akut bis zu 2 Wochen;
  • langwierig, bis zu 3 Monate;
  • chronisch, ab 3 Monate

Basierend auf der Stärke emittieren:

  • Husten
  • ausgesprochen
  • stark hysterisch, bis zum Würgen

Wenn Sie den abgehenden Auswurf bewerten, kann der Husten sein:

  • trocken, gekennzeichnet durch Halsschmerzen, Halsschmerzen, Halsschmerzen, Besessenheit. Normalerweise macht er sich große Sorgen um das Kind und stört den Schlaf. Sputum wird entweder überhaupt nicht abgetrennt oder sein Austrag ist wegen der hohen Viskosität schwierig;
  • nass - begleitet von der Freisetzung einer großen Menge Auswurf. Schleim ist ein Geheimnis, das in den Bronchien und in den Lungen produziert wird, so dass beim Husten, Quetschen und Gurgeln ein Übermaß an Auswurf auftritt.

Ein produktiver nasser Husten ist auch anders:

  • SARS, Bronchitis im akuten Stadium, Bronchialasthma wird begleitet von der Trennung von farblosem viskosem Schleim von den Atemwegen;
  • Chronische Bronchitis und Lungenentzündung werden durch einen viskosen Auswurf mit Schleim und Eiter gelblicher oder grünlicher Farbe bestimmt. Darüber hinaus kann im Kindesalter die Pathologie der oberen Atemwege angezeigt werden;
  • Bei schweren Virusinfektionen, die durch eine bakterielle Komponente verstärkt werden, können Blutstreifen in klarem Schleim vorhanden sein. Sie erscheinen als Ergebnis von Mikrotraumen der Schleimhaut und der Kapillaren der Atemwege;
  • Seröser, schaumiger Auswurf weist auf ein sich entwickelndes Lungenödem hin. Sofortige ärztliche Betreuung ist erforderlich.
  • Blutgerinnsel, Rostfarbe kann zu einem Botenstoff der Lungenblutung werden. Das Kind muss sorgfältig und dringend untersucht werden.

Bronchialasthma wird von spastischem Husten begleitet. Infolge der starken Verengung des Bronchialumens wird der Luftstrom in die Lunge schwierig, die Ausatmung wird lang, keuchend und keuchend. Bei einem Kind unter 2 Jahren weisen ähnliche Symptome auf eine obstruktive Bronchitis hin.

Wenn es jedoch keine katarrhalischen Manifestationen gibt und der spastische Angriff plötzlich begann, dringt höchstwahrscheinlich ein Fremdkörper in die Atemwege ein.

Wie und was ist bei Kindern mit Husten zu behandeln?

Die Eltern haben Erfahrungen in der Kommunikation mit Kinderärzten und Therapeuten gesammelt und wissen, wie der Husten eines Kindes zu Hause mit Hilfe von Medikamenten und Volksheilmitteln geheilt werden kann. Dieses Symptom tritt jedoch bei vielen Krankheiten auf. Daher ist es notwendig, zwischen Hustenarten zu unterscheiden und die Methoden der erfolgreichen Behandlung zu Hause zu kennen.

Arzneimittel gegen Husten werden in drei Hauptgruppen eingeteilt:

  1. Mukolytika, deren Zweck darin besteht, das Auswurfmaterial weniger viskos zu machen und dessen Austrag zu erleichtern;
  2. Expectorant-Medikamente zur Entfernung von Auswurf aus den Atemwegen. Solche Substanzen verstärken den Husten;
  3. Medikamente, die das Hustenzentrum des Gehirns beeinflussen und dessen Aktivität reduzieren.

Die Hauptaufgabe während der Behandlung besteht darin, einen trockenen Husten nass zu machen, d.h. - produktiv und dann den Körper von überschüssigem Auswurf befreien.

Ein beginnender trockener Husten mit Läsionen der oberen Atemwege ist schmerzhaft und aufdringlich. Das Kind hat Halsschmerzen, es niest, Schlaf und Appetit sind gestört.

Wenn die Krankheit ohne Temperatur voranschreitet, sollte sie mit reichlich warmen Getränken und Inhalationen, einschließlich heißer, mit Kräutern und Soda-Salzlösung behandelt werden. Das Kind sollte nur unter Aufsicht eines Erwachsenen einatmen, nach einer Mahlzeit sollte es mindestens 30 Minuten dauern.

Eltern müssen sich vergewissern, dass der kleine Patient nicht auf natürliche Medikamente allergisch ist. Zur Behandlung der am häufigsten verwendeten Infusion oder Tee mit Kamille, Salbei, Ringelblume, Kalkfarbe.

Längerer Husten

Ein langes Hustenbaby muss von Spezialisten untersucht werden. Helminthische Invasionen, Allergien müssen ausgeschlossen werden.

Nach einer komplizierten Infektion kann ein Resthusten noch einige Wochen andauern. Die Behandlung mit einem produktiven Auswurf aus Auswurf besteht aus reichlich warmem Trinken und Massagen zu Hause.

Tracheitis, Bronchitis

Der Husten, der diese Krankheiten begleitet, ist trocken und unproduktiv. Das Hauptziel bei seiner Behandlung ist der Auswurf von Auswurf.

In der Anfangsphase müssen Medikamente mit mukolytischer Wirkung eingenommen werden:

Sobald der Auswurf anfängt, produziert zu werden, werden Expectorant-Medikamente für 4-5 Tage gezeigt, und dann - um dem Kind warme Mors zu geben - ein Kompott aus Trockenfrüchten, verdünnten Säften und eine Massage der Brust.

Wenn das Kind Fieber hat, dann heiße Fußbäder, wärmen es kontraindiziert.

Obstruktive Bronchitis

Begleitet von Atemnot und Husten mit langem Ausatmen. Der Schleim, der sich in den Bronchien bildet, ist zu viskos und tritt daher nicht aus. Es ist sehr wichtig, seine Verflüssigung und Nachentladung zu erreichen.

Es ist wichtig, dem Kind ausreichend Wasser zu geben. Wenn sich der Zustand verschlechtert, die Atemnot zunimmt und die Krämpfe häufiger werden, ist eine Notfallbehandlung erforderlich.

Keuchhusten

Keuchhusten hat einen besonderen Charakter: Er beginnt mit einem langen, langen Atemzug mit einem Keuchen, woraufhin das Kind Husten bekommt.

Es ist bemerkenswert, dass das Kind mit Keuchhusten während des Hustens seine Zunge herausragt. In der Sklera der Augen treten Kapillaren auf und es kommt zu Blutungen.

Die Behandlung mit Sedativa ist angezeigt:

Husten bleibt lange Zeit bestehen, verstärkt durch Erkältungen.

Laryngotracheitis

Diese Krankheit wird auch als "falsche Kruppe" bezeichnet und geht mit einer Verengung des Lumens der oberen Atemwege einher. Dies macht es schwierig, einzuatmen, es zu verlängern und den Luftdurchtritt zu verhindern.

Die Situation wird durch das Anschwellen des Kehlkopfes und die Produktion eines sehr zähflüssigen, klebrigen Auswurfs verschlimmert. Zunehmender Husten kann zum Ersticken des Kindes führen.

Er braucht dringend medizinische Hilfe, aber bevor der Krankenwagen eintrifft, sollten seine Eltern ihm eine mukolytische Droge geben, reichlich Wasser trinken und einatmen. Das Kind in Ruhe lassen, ist unmöglich.

Tipps von Dr. Komarovsky

Der populäre Kinderarzt Evgeny Komarovsky vertritt und vertritt seinen Standpunkt, der häufig mit den akzeptierten Normen übereinstimmt, für die Behandlung von Husten bei Kindern:

  1. Kinder unter zwei Jahren sollten keine Mukolytika einnehmen.
  2. Kinder unter einem Jahr und älter sollten von ihren Eltern behandelt werden.
  • Reichlich warmes Getränk
  • Spülen der Nase, wenn das Kind Rotz hat
  • Luftbefeuchtung und Raumbelüftung

Komarovsky besteht darauf, dass die therapeutische Wirkung der meisten Hustenmedikamente nicht nachgewiesen wurde, dass aggressive Werbung eine Rolle spielt und die Gewohnheit, alles mit Medikamenten zu behandeln. Was nach ihm "psychologischen Trost von Verwandten" und nicht mehr bieten.

Währenddessen wird durch das Waschen der Nase Schleim aus dem Nasopharynx entfernt, und ohne Rotz wird kein lästiger Husten auftreten.

Bei einem Monat alten Säugling tritt Husten auf, weil der Schleim stagniert und der Schleim austrocknet, da die Nasengänge kurz und eng sind. Es ist sehr wichtig, die Luft im Raum zu lüften und zu befeuchten, öfter nach draußen zu gehen oder den Kinderwagen mit dem Baby auf den Balkon zu legen.

Behandlung von Husten Volksmedizin

Die traditionelle Medizin ist voll von Rezepten, um Husten loszuwerden. Bei trockenem Husten muss der Schleim verdünnt werden, um das Husten zu erleichtern. Bei nassem Husten ist eine wirksame Auswurfung des Auswurfs erforderlich, damit die Lunge des Babys nicht „überflutet“ wird.

Wenn Sie sich auf einen von ihnen lehnen, sollten Sie sicherstellen, dass das Kind nicht allergisch auf die Bestandteile des Arzneimittels reagiert. Die Tatsache, dass Sie ein 5-jähriges Kind empfehlen können, ist nicht immer für ein Baby pro Jahr geeignet.

Also, was können Sie Ihrem Kind geben, wenn Sie husten?

Eierlikör

Ein sicheres und sehr nützliches Mittel - Husteneier zur Hausbehandlung - besteht aus Zucker oder Honig mit einem Eigelb (oder Wachteln).

Es ist notwendig, die Schale vor dem Brechen zu waschen, um sicherzustellen, dass das Produkt frisch ist und das Eiweiß und das Eigelb ohne Einschlüsse nicht verteilt werden.

Das Eigelb mit Zucker verrühren, um eine homogene Masse zu erhalten. Geben Sie dem Kind die Droge 3-4 mal am Tag, einen Teelöffel.

Reiben von Ölen und Kompressen

Kakao Hustenöl für Kinder wird als Massage verwendet - in die Brust und den oberen Rücken eingerieben. Zum Mahlen von Kindern, die älter als zwei Jahre sind, fügen Sie 4-10 Tropfen Kampferöl zu geschmolzenem, ungesalzenem Schmalz- oder Ziegenfett hinzu. Sie können die gleiche Menge Honig hinzufügen.

Nach dem Auftragen von Kampferöl erhält das Kind sofort Erleichterung, wenn Sie husten. Reiben Sie Brust und Rücken, bedecken Sie die Oberseite mit Baumwollservietten. Die Rückstände werden nach 3 Stunden mit einem Wattepad entfernt, die Haut wird trocken gewischt.

Eine beruhigende Wirkung auf die Atemwege hat eine Kompresse mit Kartoffeln, fettarmer Hüttenkäse sowie eine Massage der Brust, Füße und Hände.

Verwenden Sie zum Schleifen von Kindern Salbe auf der Basis von Dachs oder Bärenfett. Propolis wird im Verhältnis 1: 5 zugegeben und bis zur vollständigen Auflösung auf einem Wasserbad erhitzt.

Hausmittel, die helfen, Husten zu lindern

Versuchen Sie bei lang anhaltendem Husten eine Behandlung mit schwarzem Rettich. Der geschnittene Rettich wird mit Zucker bedeckt und 1-2 Stunden stehen gelassen. Freigegebener Saft gibt dem Kind 1 EL. l jede stunde

Reife Bananen, die durch ein Sieb gerieben wurden, gießen Sie Wasser (1 Tasse Wasser für 2 geschälte Bananen) und fügen Sie 1 EL hinzu. l Zucker und 7-10 Minuten köcheln lassen. Trinken Sie Sirup 1 TL. zwischen den Mahlzeiten.

Kinder ab 2-3 Jahren können Medikamente aus Äpfeln, Kartoffeln und Zwiebeln zubereiten. Die Zutaten schälen, schneiden, 1 Liter Wasser einfüllen und bei schwacher Hitze kochen, bis sich das Volumen halbiert. Brühe abseihen, in eine Glasschale gießen und im Kühlschrank aufbewahren. Geben Sie dem Kind 1 TL. 3 mal täglich Vorwärmen im Wasserbad.

Frischer Karottensaft wird zu gleichen Teilen mit warmer Milch gemischt und vor einer Mahlzeit für 1 Teelöffel getrunken.

Gießen Sie den Hafer in emaillierte oder gusseiserne Schalen (2/3 des Volumens), gießen Sie die Milch über und geben Sie den Ofen bei niedriger Temperatur in den Ofen (in den Ofen). Fügen Sie nach Bedarf Milch hinzu, bis Hafer gekocht ist und Hafermilchgelee fertig ist. Geben Sie dem Kind 2-3 mal täglich eine halbe Tasse.

Süße Zuckersüßigkeiten sind leicht zu Hause herzustellen. Eine kleine Menge wird durch Schmelzen von Zucker in einem Esslöffel über einem Gasbrennerfeuer erhalten. Die flüssige Masse wird notwendigerweise abgekühlt und dann dem Kind zur Resorption beim Husten gegeben.

Kleinkindern wird empfohlen, geschmolzenen Zucker in gekochtem Wasser (1:20) zu geben. Einmal geben Sie einen Esslöffel Sirup nach einer Mahlzeit. Neben den Hauptzutaten wird Honig hinzugefügt, der Saft von nützlichen Beeren und Heilpflanzen.

Wie zu Hause behandeln bei Husten und SARS-Kräutern

Es gibt viele Hausmittel gegen irritierenden trockenen Husten ohne Auswurf. Tragen Sie in solchen Fällen Tee, Saft, Sirup oder Althea-Extrakt, Mutter-Stiefmutter, Malve, Wegerich auf.

Die Pflanze Devasil eignet sich zur Behandlung von akuten und chronischen Entzündungsprozessen, Infektionskrankheiten der oberen Atemwege. Aus dem getrockneten Wurzel-Dekokt mit antimikrobieller, entzündungshemmender und expektorierender Wirkung hergestellt.

Pflanzliche Heilmittel gegen Husten entfernen Auswurf, entfernen Schwellungen der Schleimhaut. Tee mit Salbei, Anis und Thymian, Inhalationen mit diesen Kräutern helfen, zähflüssigen Schleim und Auswurf zu verflüssigen.

Anis-Tropfen werden zu Hause zubereitet oder in einer Apotheke gekauft. Das Werkzeug bewirkt eine expektorierende und entzündungshemmende Wirkung, die von Kindern gut vertragen wird.

Anisic Drops in Apotheken werden aus Anisöl, Ammoniak und Ethylalkohol hergestellt. Die Häuser werden mit gekochtem Wasser verdünnt, 3-5 Tropfen pro 50 ml Wasser für ein 3-5 Jahre altes Kind.

Für Eltern ist es wichtig zu verstehen, dass Kräuter und Arzneimittel nicht harmlos sind. Sie können eine Verschlechterung ihres Zustands hervorrufen. Daher sollte man bei der Auswahl vorsichtig sein.

Hausgemachte Hustenhilfsrezepte für Babys werden durch andere Maßnahmen ergänzt, die keinen großen Aufwand erfordern. Manchmal genügt es, den Kopf des Kindes während des Schlafes über das Bett zu heben, um den Schleim ablaufen zu lassen und die Atemwege freizusetzen. Legen Sie ein zusätzliches Kissen unter Kopf und Schultern oder ein Frotteehandtuch zwischen Matratze und Kissen.

Der Husten bei Kindern ist anders, daher muss die Behandlung geleitet werden, die Ursache muss geklärt werden und nicht nur auf die Symptome eingegangen werden. In jedem Fall sollten Eltern einen Kinderarzt konsultieren, aber eine Selbstschulung, die eine Beurteilung der verordneten Behandlung erlaubt, wäre nicht überflüssig.

Wie man Husten eines Kindes heilen kann - die effektivsten Methoden

Zum Thema Kindergesundheit haben die meisten Eltern eine ehrfurchtsvolle Haltung. Es lohnt sich mindestens einmal, das Baby zu husten, und die Eltern beginnen sich aufzuwickeln und schwere Krankheiten zu zeigen.

Seltener, aber es geschieht andersherum, wenn der Husten eines Kindes für Erwachsene unbeaufsichtigt bleibt und zur Entwicklung schwerer chronischer Erkrankungen führt.

Kurz über die Arten und Ursachen von Husten

Jedes gesunde Kind oder Kind kann mehrmals am Tag husten. Dies ist eine Art Norm. Husten ist keine eigenständige Krankheit, sondern nur eines der Symptome, die verschiedene Erkrankungen und pathologische Prozesse im Körper begleiten können.

Was kann ein Husten bei einem Kind sein:

In diesem Fall ist Husten einfach eine Abwehrreaktion auf einen kurzfristigen Stimulus. Ein solcher Husten kann auftreten, wenn Fremdkörper in die Atemwege gelangen oder das Klimasystem gestört ist (z. B. trockene Luft in einer Wohnung).

Bei Säuglingen kann nach dem Füttern Husten oder Würgen auftreten, wenn beim Aufstoßen eine kleine Menge Muttermilch in die Luftröhre gelangt. Manchmal kommt es mit einem Husten am Morgen heraus, der sich über Nacht mit Schleim oder Auswurf ansammelt. Bei Kindern nach sechs Monaten können wachsende Zähne einen Husten verursachen, der von vermehrtem Speichelfluss und folglich einem Hustenreflex begleitet wird.

Bei verschiedenen Krankheiten verwandelt sich ein Husten durch einen Abwehrreflex in eine Pathologie, die das Leben eines kleinen Patienten und seiner Eltern vergiftet.

Welche Prozesse können bei einem Kind Husten verursachen:

  • bakterielle Infektion. Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis und andere Pathologien der Atemwege treten bei diesem Symptom fast immer auf;
  • Viruserkrankungen (Erkältung, ARVI, Grippe usw.);
  • Luft, weniger Nahrungsmittelallergien;
  • Erkrankungen anderer Organe und Systeme (GERD, Herzfehler usw.).

In der Kindheit geht der pathologische Husten häufiger mit Erkältungen einher, oft verursacht er eine Verletzung des Mikroklimas in Innenräumen oder Allergien. In jedem Fall ist Husten bei einem Kind fast nie das einzige Symptom der Krankheit.

Bei einer Erkältung wird er von Fieber, laufender Nase und anderen Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers begleitet. Bei Allergien besteht ein klarer Zusammenhang mit dem ursächlichen Allergen, zusätzlich kommt es zu Reißen, Hautausschlag oder wässrigem Ausfluss aus der Nase.

Allgemeine Behandlungsgrundsätze

Husten ist ein schweres Symptom, insbesondere für kleine Kinder. Am Hustenreflex sind nicht nur Nerven beteiligt, sondern auch die Muskeln der Atemmuskulatur, die bei Kindern noch schwach entwickelt sind.

Wenn das Kind Schwierigkeiten hat, Schleim und Auswurf zu husten, sammelt es sich in der Lunge an und verursacht schwere Komplikationen. Darüber hinaus befinden sich Säuglinge häufiger in Rückenlage, was ebenfalls zur Stagnation des Auswurfs beiträgt und der Krankheitsverlauf schwerer ist als bei Erwachsenen.

Die Behandlung von Husten bei Kindern wird auf folgende Weise durchgeführt:

  • Nichtmedikamentöse Methoden und Mittel der traditionellen Medizin.
  • Drogentherapie.
  • Physiotherapie

Durch die Kombination dieser drei Therapien können Sie bei einem Kind jeden Alters Husten behandeln. Betrachten Sie jede von ihnen genauer und konzentrieren Sie sich auf die effektivsten.

Nichtmedikamentöse Therapie

Es gibt eine Reihe spezifischer Anforderungen und Regeln für die Behandlung eines kranken Kindes und die Aufrechterhaltung angemessener Bedingungen in seinem Zimmer:

Die Schleimhaut der Atemwege bei einer gesunden Person sollte hydratisiert werden. Sobald sich das Feuchtigkeits- und Temperaturregime ändert, beginnt die Schleimhaut zu trocknen, und verschiedene Viren und Mikroben können leichter parasitiert werden. Im Raum des Kindes ist es notwendig, feuchte Luft zu halten und eine kühle Temperatur zu erzeugen.

Zu diesem Zweck wird der Raum regelmäßig 4-5 Mal am Tag und immer vor dem Schlafengehen gelüftet. Als Luftbefeuchter können Sie spezielle Geräte (Luftbefeuchter, Luftionisatoren), einen Vernebler mit Salzlösung verwenden. Wenn solche Geräte in der Heizperiode unter der Batterie fehlen, legen Sie eine Platte mit Mineral- oder Salzwasser ein oder starten Sie das Aquarium.

Die Entwicklung von Schleim und Auswurf erfolgt in speziellen Becherzellen. Um die Schleimproduktion zu steigern und es flüssiger zu machen, wird dem Kind angeboten, die maximale Flüssigkeitsmenge (Wasser, Saft, Fruchtgetränke) zu trinken. Darüber hinaus hilft viel Wasser zu trinken, um schnell die Zerfallsprodukte von Bakterien und Toxinen aus dem Körper des Babys zu entfernen, was die Behandlung von Husten stark beschleunigt.

  • Gute Ernährung und Ernährungsgewohnheiten.

Eine ausgewogene Ernährung während einer Krankheit ermöglicht es dem Baby, alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten, ohne Nahrungsergänzungsmittel und synthetische Vitamine.

  • Spazieren Sie an der frischen Luft.

Ein Kind mit Husten, laufender Nase und leichten Temperaturen von bis zu 37,5 Grad kann und sollte ausgehen. Der Spaziergang hilft, das Baby zu beruhigen, und die frische Luft wirkt wohltuend auf die Atemwegsschleimhaut und stärkt die natürliche Immunabwehr.

Es ist wichtig, diese Empfehlungen richtig zu verstehen. Ein krankes Kind braucht Behandlung, Aufmerksamkeit und Ruhe. Sie sollten kein Kind mit hohen Temperaturen für einen Spaziergang herausziehen, und Sie sollten ein hustendes Kind nicht für eine Woche zu Hause in vier Wände sperren.

Traditionelle Medizin

Es ist sehr selten, den Husten eines Kindes nur mit der traditionellen Medizin zu heilen. Die bewährten alten Methoden funktionieren jedoch gut im Anfangsstadium der Erkrankung oder in Kombination mit einer medikamentösen Therapie.

Was kann verwendet werden:

Die einzige Möglichkeit zur Inhalation bei einem Kind jeden Alters ist ein spezielles Verneblergerät. Es gibt zwei Arten von Geräten (Ultraschall und Kompression). Die Besonderheit ist, dass sich der Arzneistoff nicht wie bei der Dampfmethode in heißem Wasser löst, sondern zu kleinen Partikeln gesprüht wird.

Dank des Zerstäubers bleiben die aktiven Eigenschaften der medizinischen Substanzen erhalten, ohne dass die Gefahr besteht, dass der heiße Babyschleim verbrannt wird. Die Methode "Atmen über heiße Kartoffeln oder Kamille" ist für Erwachsene geeignet und sollte nicht bei Kindern, insbesondere bei Kleinkindern, angewendet werden. Lesen Sie hier mehr über die Auswahl eines wirksamen Inhalators und die für die Inhalation einzusetzenden Medikamente.

Es wird empfohlen, sie bei trockenem Husten anzuwenden, wenn Probleme mit der Sputumproduktion auftreten. Nicht bei Kindern bei erhöhter Körpertemperatur anwenden, da sonst die Wärmebelastung des Körpers der Kinder übermäßig ist.

Legen Sie keine Senfpflaster bei Hautverletzungen, Pusteln oder Hautausschlag auf den Körper. Sie können dieses Verfahren für Kinder nach dem ersten Lebensjahr durchführen. Ihre Wirkung ist eine lokale Reiz- und Wärmewirkung, wodurch der Blutfluss erhöht wird, der Auswurf des Auswurfs erleichtert und die Immunreaktion verstärkt wird.

Senfpflaster wird nicht auf den Herzbereich oder die Wirbelsäule aufgetragen. Für Kinder mit dünner empfindlicher Haut ist es besser, ein dünnes Tuch oder Mull zwischen Haut und Senfpflaster zu legen. Beim Husten wird ein Senfpflaster auf die Brust gelegt und ab 1 Minute festgehalten, wobei das Intervall schrittweise auf 5 Minuten erhöht wird.

Warme Bäder (Wassertemperatur 38-40 ° C) behandeln den Husten von Kindern im Frühstadium der Erkrankung und sind zur Vorbeugung geeignet. In der akuten Zeit sind bei hohen Temperaturen Fußbäder kontraindiziert. Kontraindikationen sind das Vorhandensein von Pusteln, Abschürfungen und Ekzemen an den Beinen.

Es gibt verschiedene Arten von Kompressen: trocken, nass, Alkohol usw. Beim Husten werden normalerweise trockene Heizkompressen verwendet, bei denen Alkohol oder Dimexid als Heizkomponente verwendet wird.

So machen Sie eine Kompresse: Gaze wird mit dem Wirkstoff imprägniert und auf den Hals aufgetragen, mit einer Polyäthylenschicht (z. B. mit Lebensmittelfolie) und einem warmen Tuch bedeckt. Halten Sie 15 Minuten bis eine halbe Stunde.

Heilkräuter (Marshmallows, Süßholz, Thymian, Efeu usw.) werden bei Kindern mit großer Sorgfalt verwendet. Aufgrund der hohen Reaktionsfähigkeit des Immunsystems von Kindern besteht immer das Risiko von Komplikationen in Form einer allergischen Reaktion.

Drogentherapie

Wenn vorbeugende Maßnahmen und alternative Heilmethoden unwirksam waren, müssen Sie Medikamente unter ärztlicher Aufsicht auswählen. Wir werden genauer untersuchen, wie man Husten eines Kindes mit Medikamenten heilen kann.

Antitussiva

Vorbereitungen dieser Gruppe sollen den Hustenreflex unterdrücken. Sie werden bei Husten verschrieben, was mit einer Reizung des zentralen Nervensystems einhergeht, wenn der Husten nicht durch Auswurf verursacht wird, sondern durch Reizung der Nervenrezeptoren. Bei Kindern werden sie häufig gegen Masern, Keuchhusten und andere Infektionskrankheiten verschrieben.

Was sie sind:

  • Zentrale Aktion (narkotisch und nicht narkotisch). Narkotika werden selten verwendet, nur für schwere Pathologien und nach strengen Indikationen im Krankenhaus. Nicht-Betäubungsmittel mit zentraler Wirkung (Sinekod, Stoptussin, Bronholitin) für Kleinkinder, die in Form von Tropfen und Sirupen hergestellt werden, gibt es auch in Tablettenform.
  • Peripherie (Libexin). Es gibt sowohl in Form von Sirup als auch in Tablettenform. Bei trockenem Baby darf Husten nur nach ärztlicher Anweisung angewendet werden.

Ein Merkmal dieser Gruppe von Medikamenten ist, dass sie nicht zusammen mit Expectorant und Mukolytika verschrieben werden. Dies liegt daran, dass bei gleichzeitiger Verdünnung des Auswurfs und der Verwendung von Antitussiva eine Stagnation von Schleim und Auswurf und die Entwicklung von Komplikationen (z. B. einer stauenden Pneumonie) auftreten.

Mukolytika und Expektorant

Mit nassem Husten und Husten mit dickem, schwer zu trennendem Auswurf wird diese Medikamentengruppe ausgewählt.

Was machen diese Medikamente: Sie zerstören Disulfidbindungen im Auswurf und machen ihn dadurch flüssiger.

Darüber hinaus verstärken sie die Aktivität der Atemmuskulatur, wodurch sich der Schleim schnell von den Wänden löst und Bronchien und Lungen verlässt. Einige Mukolytika wirken mild entzündungshemmend.

Erinnern wir uns an die berühmtesten Vorbereitungen dieser Gruppe und beschäftigen uns mit ihren Gesichtszügen:

  • Lasolvan. Der Wirkstoff Ambroxol. Erhältlich in Form eines Sirups. Empfohlen für die Behandlung von Husten mit Auswurf, der bei Kindern nach 2 Jahren schwer zu trennen ist.
  • ACC (Acetylcystein). Bei akuten und chronischen Lungenerkrankungen, die mit der Bildung von Schleim verbunden sind. Weisen Sie Kinder nach 2 Jahren zu. Bei der Anwendung wird empfohlen, mehr Flüssigkeiten zu trinken.
  • Gedelix Gemüsesirup auf Basis von Efeublattextrakt. Nach Absprache mit dem Arzt für Kinder ab den ersten Lebenstagen zugelassen.
  • Fluimucil Als Teil von Acetylcystein. Hat die Fähigkeit, viskosen Auswurf zu verflüssigen. Sie können Kinder aus den ersten Lebenstagen nach Rücksprache mit einem Arzt zuweisen.
  • Bromhexin Es wirkt expektorierend und schwach antitussiv. Stimuliert den Auswurf von Sputum und verringert seine Viskosität. Empfohlen für die Anwendung bei Kindern nach drei Jahren. Patienten, die an Leber- und Niereninsuffizienz in der Anamnese leiden, werden mit Vorsicht verschrieben.

Welche Merkmale der Auswurfmedikation sollten die Eltern beachten?

  • verschreiben Sie keine Expektoranten zusammen mit Antitussiva;
  • Geben Sie dem Kind so viel Flüssigkeit wie möglich.
  • Bei Hautausschlag, Kurzatmigkeit oder anderen Nebenwirkungen die Einnahme des Arzneimittels sofort beenden und einen Arzt rufen.
  • Nicht anwenden, wenn trockener Husten zentraler Herkunft ist oder Husten durch Infektionskrankheiten verursacht wurde.
Sie interessieren sich auch für:
  • Wie wählt man einen effektiven Kindersirup?
  • Antitussiva für Kinder - die Wahl und Anwendung
  • Hustenmittel für Kinder in Pillenform und ihre Vorteile
  • Die besten Auswanderer für kleine Kinder

Um Husten bei einem Kind zusätzlich zu den aufgeführten Medikamenten und Mukolytika zu behandeln, ist es notwendig, mit Hilfe von Medikamenten die unmittelbare Ursache der Krankheit zu beeinflussen.

Bei bakteriellen Entzündungen handelt es sich um Antibiotika und Entzündungshemmer, bei Allergien werden Antihistaminika und Hormone ausgewählt. Die Auswahl und Verschreibung von Medikamenten ist eine ärztliche Vorgabe, unabhängige Handlungen können hier nur schaden.

Fazit

Die Behandlung von Husten in der Kindheit kann für Eltern eine schwierige Aufgabe sein. Manchmal bleibt der restliche Husten nach einer Bronchitis für einen Monat bestehen und dies wird als eine Variante der Norm betrachtet, was Eltern jedoch sehr beunruhigt, die sofort die harten irreversiblen Auswirkungen der Krankheit erkennen. Es ist wichtig, eine detaillierte Studie über die Gesundheit des Babys durchzuführen, mit Hilfe eines Arztes den richtigen Behandlungsplan zu finden und Geduld zu haben.