Haupt
Scharlach

Alle Arten von Nachthusten bei Kindern und ihre Eigenschaften

Der nächtliche Husten eines Kindes manifestiert sich aus physiologischen und pathologischen Gründen. Die erste Gruppe gilt nicht als gesundheitsgefährdend und die zweite Gruppe kann schwerwiegende Komplikationen verursachen. Eltern müssen angenehme Bedingungen für die Erholung schaffen, Windeln überprüfen und die Mundhöhle auf Zahnen untersuchen. Wenn Ihr Kind andere Symptome hat, müssen Sie umgehend einen Arzt konsultieren, um ein wirksames Behandlungsschema zu erhalten.

Zweck und Mechanismus der Hustenentwicklung

Wissenschaftlich gesehen ist Husten ein unbedingter Reflex. Eine angeborene Abwehrreaktion äußert sich in einer starken Ausatmung durch den Mund, die durch Stimulation der Rezeptoren hervorgerufen wird. Kennzeichnend für den Bewegungsprozess sind die Muskelgewebe der Atemwege. Die Notwendigkeit von Husten tritt in zwei Situationen auf:

  • Ansammlung von Schleim und anderen Stoffen in den Atemwegen;
  • das Auftreten von Barrieren im Luftweg.


Fremdkörper in der Mukosa detektieren Rezeptoren und lösen eine entsprechende Reaktion aus. Nach Beseitigung der Reize hören die Reflexbewegungen auf. Sieht aus wie ein Mechanismus für die Entwicklung eines Hustenakts wie folgt:

  • Übertragung von Impulsen von Rezeptoren, die sich in den Atemwegen befinden, an die Medulla.
  • Ein kurzer Atemzug (1-2 Sekunden), kulminierend in der Kontraktion des Muskelgewebes des Kehlkopfes und der Überlappung der Stimmfalte. Gleichzeitig mit der Atembewegung nimmt der Muskeltonus des Bronchialbaums zu.
  • Die Kontraktion des Bauchmuskelgewebes durch das Schließen der Stimmlippe. Die Aktion wird von einem scharfen Sprung in den intrathorakalen Druck begleitet.
  • Die Öffnung der Stimmfalte mit einer starken und sofortigen Ausatmung. Die Abluftgeschwindigkeit aufgrund der Kontraktion der Trachea und der Druckzunahme in den Atemwegen kann bis zu 330 m / s betragen.

Die physiologische Reaktion manifestiert sich willkürlich und unfreiwillig. Die erste Gruppe gilt als Imitation (spezieller Husten) und die zweite ist eine Folge der Erkrankung oder des Einflusses anderer Faktoren. Hustenrezeptoren in den oberen Atemwegen reagieren besser auf mechanische Einflüsse. Der untere Teil des Trakts ist empfindlicher gegenüber chemischen Reizstoffen.

Kinderhusten nachts im Schlaf

Ein Husten, der während des Schlafes bei einem Kind auftritt, gilt nicht als Abweichung, wenn er physiologisch bedingt ist. Während des Tages bewegt sich das Baby ständig, sodass der Schleim den Rücken des Nasopharynx hinunterfließt oder durch die Nase austritt. Während der Ruhezeiten verstopfen die Atemwege allmählich, was die Rezeptoren irritiert. Die Häufigkeit der Manifestationen der Schutzreaktion ist periodisch und paroxysmal. Die erste Option ist nicht mehr als 10-20 Mal pro Tag und die zweite Option ist viel weniger, aber länger. Um den Staat zu erleichtern, genügt es, die Schlafhygiene zu beachten und den Ratschlägen der Kinderärzte zu folgen.

Hustenarten und ihre Manifestationen

Viele Mütter und Väter sind sich des trockenen und nassen Hustens bewusst. Die Hauptprobleme ergeben sich bei der Manifestation anderer Varianten des unbedingten Reflexes. Sie können zur allgemein akzeptierten Klassifikation und zum klinischen Bild navigieren:

5 Möglichkeiten, ein Baby nachts zu husten

Husten ist ein natürlicher Reflex, aufgrund dessen der Körper die Atemwege von Reizstoffen wie Staub, Schmutz oder Schleim bei Erkrankungen des Nasopharynx reinigt. Husten in der Nacht bei einem Kind kann aufgrund von Pathologien der Lunge, Bronchien, Magen, allergischen oder psychischen Reaktionen auftreten. Um das Problem zu beheben, müssen Sie die Ursache des Zustands anhand charakteristischer Zeichen ermitteln. Überlegen Sie, womit das Symptom zusammenhängt, wie Sie den Patienten mit Medikamenten oder Volksheilmitteln helfen können und in welchen Fällen ein obligatorischer Besuch beim Kinderarzt erforderlich ist.

Was sind Kinderkrankheiten mit Husten?

Es gibt 7 häufige Erkrankungen, bei denen ein solches Symptom vorliegt.

Allergische Reaktion

Überempfindlichkeit gegen Bettzeug wie Daunenkissen und Wolle gilt als häufiger Grund für nächtlichen Husten. Das Kind atmet kleine Partikel dieser Stoffe ein, sie dringen in die Lunge ein und lösen darauf einen Schutzmechanismus aus - der Hustenreflex wird aktiviert.

Diesen Zustand zu ahnen ist einfach. Wenn tagsüber keine Symptome auftreten und Husten erst nach dem Zubettgehen auftritt, ist das Symptom höchstwahrscheinlich allergisch.

Bakterielle und virale infektionen

Die Ursache für paroxysmalen Husten kann eine Erkältung sein. Diese Prozesse gehen einher mit einer erhöhten Auswurfproduktion in der Lunge. Tagsüber sammelt es sich im Bronchialbaum. Wenn ein Baby eine horizontale Position einnimmt, bewegt sich der Auswurf in die Atemwege und reizt die Rezeptoren. Vor diesem Hintergrund gibt es einen starken nächtlichen Husten und eine laufende Nase.

Laryngitis

Eine entzündliche Läsion des Kehlkopfes führt dazu, dass das Kind einen starken trockenen Husten, das sogenannte "Bellen", bekommt. Das Symptom ist gewöhnlich abends und nachts schlimmer. Andere Manifestationen der Laryngitis sind Halsschmerzen, verstopfte Nase und Heiserkeit bis hin zu einem vollständigen Stimmverlust.

Bronchialasthma

In schweren Fällen der Erkrankung treten Nachtangriffe auf. Neben einem starken Erstickungshusten werden sie von Perioden begleitet, in denen ein völliger Luftmangel auftritt. Das Kind beginnt zu ersticken, oberflächlich und schnell zu atmen, die Atmung wird eingestellt. Die Erkrankung erfordert eine Notfallbehandlung (z. B. Pulmicort-Verabreichung).

Keuchhusten

Dies ist eine seltene Infektion, da in Russland eine allgemeine Impfung gegen die Krankheit stattfindet. Wenn das Baby jedoch nicht geimpft wurde, ist es ratsam, seine Anwesenheit zu vermuten. Das Hauptsymptom des Keuchhustens ist ein Paroxysmus des schmerzhaften trockenen Hustens, der sich nachts verschlimmert.

Rückfluss von Mageninhalt

Bei fehlenden Infektionssymptomen (Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen) ist der Verdacht auf eine gastroösophageale Refluxkrankheit zu vermuten. Diese Pathologie tritt auf, wenn der Mageninhalt in die Speiseröhre geworfen wird. Magensaft hat eine saure Umgebung, die die Organschleimhaut aggressiv beeinflusst. Das Werfen eines Geheimnisses führt zu Sodbrennen, Halsschmerzen und starkem Husten.

Tuberkulose

Wenn das Baby mit einem infizierten Patienten in Kontakt gekommen ist und Symptome der Krankheit hat, muss sofort ein Arzt konsultiert werden.

Warum hustet ein Kind nachts?

Das Auftreten des Symptoms ist auf die physiologischen Eigenschaften des Organismus zurückzuführen. Wenn der Schlaf eintritt, nimmt die Regulationsaktivität des Nervensystems leicht ab. Dies führt dazu, dass die Schwere der klinischen Manifestationen zunimmt.

Nachts liegt das Kind fast unbeweglich, was zur Ansammlung von Auswurf führt. Um die Verstopfung des Bronchialbaums mit einem viskosen Geheimnis zu verhindern, löst der Körper einen schützenden Hustenreflex aus, der die Atemwege reinigt. Daher ist es nicht immer erforderlich, bei Auftreten eines Symptoms Antitussiva zu verwenden. Viel wirksamer ist die Verwendung von Mukolytika, die den Auswurf dünner machen und zu einer schnellen Entfernung von den Bronchien beitragen.

Hustenarten

Es gibt zwei Haupttypen von Symptomen bei Kindern. Dry deutet auf das Fehlen eines Auswurfs hin, der durch Reizung der Bronchien und die Reflexreaktion des Körpers verursacht wird. Ein weiterer Grund ist die Freisetzung von viskosem Auswurf, der die Wände der Bronchien bedeckt und nicht mit Hustenschocks auskommt.

Ein trockener Husten ist charakteristisch für folgende Erkrankungen:

  • Grippe;
  • die Anfangsstadien der Entwicklung von SARS;
  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • frühes Stadium der Bronchitis.

Nasser Husten ist durch aktiven Auswurf gekennzeichnet. Das Husten wird als günstigeres prognostisches Zeichen für den Patienten angesehen, da der Bronchialbaum während der Schleimabgabe gelöscht wird und das Kind sich erholt. Daher wird der nasse Symptom in den späten Stadien der Pneumonie oder Bronchitis gewöhnlich festgestellt.

Trockener Husten: Was tun bei der Behandlung?

Die Hauptmethode der Therapie ist die Ernennung von Mukolytika. Die wirksamsten Medikamente aus dieser Gruppe sind Ambrobene, Bromhexin und Herbion. Sie verdünnen den Schleim und tragen zu dessen Entfernung aus der Lunge bei. Medikamente übersetzen trockenen Husten in einen feuchten Husten, der viel einfacher zu behandeln ist. Die Ausscheidung des Auswurfs aus den Bronchien hilft, die Atemwege zu reinigen und den Normalzustand wiederherzustellen.

Erste Hilfe bei nassem Husten

In diesem Fall sind Expektoranten vorgeschrieben. Diese Medikamente beschleunigen die Ausscheidung von Auswurf aus den Bronchien. Dr. Komarovsky empfiehlt die Verwendung folgender Mittel:

  • Mukaltin ist ein Derivat von Althea.
  • Bronhikum und Pertussin - Formen auf der Basis von Thymian;
  • Bronhofit - eine Droge aus wildem Rosmarin;
  • Herbion - Sirup mit Wegerich.

Arzneimittel für Kinder sind pflanzlichen Ursprungs und verursachen daher selten Nebenwirkungen.

So entfernen Sie allergischen Husten

Überempfindlichkeitsreaktionen sind gefährliche Zustände, die eine Notfallbehandlung erfordern. Sie können sich als Larynxödem manifestieren, was zu einem gesundheitsgefährdenden Erstickungsangriff führt. Daher ist es wichtig, sofort mit der Therapie zu beginnen.
Wenn das Symptom allergischer Herkunft ist, wird dem Patienten eine Behandlung verschrieben, die darauf abzielt, die Ursache der Erkrankung zu beseitigen. Es ist notwendig, das spezifische Allergen festzulegen, für das sich die Reaktion entwickelt hat. Danach wird die Behandlung mit speziellen Medikamenten verschrieben - Antihistaminika (Suprastin oder Tavegil). Ihre Verwendung hemmt die Entwicklung von Allergien und beseitigt die scharfen klinischen Manifestationen.

Wie man bei neurologischem Husten helfen kann

Bei starken Hustenzittern, die durch herkömmliche Präparate nicht gestoppt werden, lohnt es sich, eine neurogene Genese zu vermuten. Wenn das Symptom aufgrund einer Störung des Gehirns auftritt, werden zentral wirkende Hustenmittel verschrieben (z. B. Codein, Omnitus). Sie betreffen den Bereich des Gehirns, der das Auftreten des Hustenreflexes stimuliert. Mittel lindern schnell den Zustand des Patienten.

Medikamente mit zentraler Wirkung haben Kontraindikationen. Sie müssen während der Behandlung berücksichtigt werden. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Für welche Symptome sollte ein Krankenwagen gerufen werden?

Anzeichen von Angstzuständen, die das Kind dringend zum Arzt bringen müssen, umfassen:

  1. Erstickender Angriff
  2. Kehlkopfödem
  3. Starker Hautausschlag auf der gesamten Hautoberfläche.
  4. Starker Temperaturanstieg.
  5. Starke Kopfschmerzen
  6. Anhaltendes Erbrechen und ständige Übelkeit.

Diese Symptome weisen auf schwerwiegende Verstöße gegen die lebenswichtigen Organe hin. Wenn sie auftauchen, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Nachts sollten die Eltern den Zustand des Kindes überwachen. Das Auftreten von Erstickungszuständen ist ein Grund, ein Baby in ein Krankenhaus zu bringen, da es nicht immer möglich ist, ohne Eingreifen eines Arztes schnell auf einen Angriff zu reagieren.

Wie zu Hause helfen?

Selbstbehandlung ist nur bei mildem Husten zulässig. In schweren Fällen der Pathologie muss ein Arzt konsultiert werden. Selbstbehandlung ist insofern gefährlich, als Haustechniken normalerweise nur die Symptome der Krankheit beseitigen. Sie verwischen das Bild der Infektion, die Eltern glauben, dass das Kind besser geworden ist. Tatsächlich schreitet die Pathologie weiter voran. Ein langer Kurs ohne spezifische Therapie kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

Ein Baby mit einem nächtlichen Husten muss einem Arzt gezeigt werden. Nach Untersuchung und Diagnose verschreibt der Facharzt eine spezialisierte Behandlung. Sie können zusätzliche Volksheilmittel verwenden, aber nur mit der Therapie und nicht stattdessen.

Ausreichende Raumluftfeuchtigkeit

Husten kann durch trockene Luft im Schlafzimmer auftreten. Der Bronchialbaum wird durch Staubpartikel gereizt, die in die Atemwege gelangen, wodurch ein Symptom entsteht. Es wird daher empfohlen, vor dem Zubettgehen den Raum zu lüften und eine kleine Nassreinigung durchzuführen. Zum Zeitpunkt der Lüftung müssen Sie das Baby in einen anderen Raum bringen, damit es nicht bläst. Sie können spezielle Luftbefeuchter verwenden, die eine schnelle Sättigung des Schlafzimmers mit Feuchtigkeit ermöglichen.

Baden

Unmittelbar vor dem Schlafengehen müssen Wasservorgänge durchgeführt werden. Sie wirken sich positiv auf den Körper aus. Eine Schicht Staub und Schmutz, die sich an einem Tag zwangsläufig ansammelt, wird von der Haut entfernt. Baden hat einen positiven psychologischen Effekt. Nach Wasserversuchen beruhigt sich das Kind, was die Wahrscheinlichkeit von neurogenem Husten verringert. Um diesen Effekt zu erreichen, können Sie dem Wasser einige Tropfen ätherische Öle hinzufügen, die das Baby beruhigen.

Einatmen

Inhalation von Salzlösungen befeuchtet die Schleimhaut des Bronchialbaums und verringert den Schweregrad des trockenen Hustens. Das Verfahren wirkt sich direkt auf die Atemwege aus und trägt zur Entfernung des Auswurfs bei. Regelmäßige Anwendung der Technik beruhigt das Kind, so dass es schnell einschlafen kann.

Eltern sollten verstehen, dass die Inhalation bei Bronchitis, Lungenentzündung oder Erkältungen erfolgen sollte. Bei anderen Pathologien sind sie unwirksam. Verfahren zur Laryngitis und allergischen Reaktionen sind verboten. Kontraindikationen gegen Inhalation sind starkes Fieber.

Volksheilmittel

Hausbehandlungsmethoden umfassen:

  • Warme Milch mit Honig. Die Lösung wärmt den Hals und regt die lokale Durchblutung an.
  • Reichliches Getränk (Kompotte, Tee mit Himbeeren, Fruchtgetränke). Die Einnahme von Flüssigkeit im Körper verringert die Schwere der Vergiftung.
  • Kompressen von Kartoffeln, die auf der Brust liegen. Das Gerät hat eine milde Wirkung auf den Zustand der Atemwege.
  • Reiben Das Verfahren wärmt die Haut, beschleunigt die Durchblutung im Lungenbereich.

Pharmazeutische Präparate

Zur Behandlung von Husten werden Medikamente eingesetzt, die schleimlösende und mukolytische Wirkung haben. Ohne Rezept aus der Apotheke können Sie Pastillen oder Babysirupe kaufen. Die wirksamsten Medikamente sind Mukaltin, Ambrobene, Travisil. Die regelmäßige Anwendung dieser Mittel stoppt das Fortschreiten des Symptoms und hilft, den Bronchialbaum zu reinigen, indem der Auswurf verdünnt und mit Husten abgesondert wird.

Was tun beim Husten ohne ersichtlichen Grund?

In einigen Fällen ist das Auftreten von Husten nicht mit Infektionskrankheiten - Erkältungen oder Grippe - verbunden. Das Auftreten eines Symptoms ohne ersichtlichen Grund verwirrt die Eltern und führt dazu, dass sie Hustenmittel unkontrolliert anwenden. Dies ist nicht möglich, da die symptomatische Behandlung den Faktor, der die klinischen Manifestationen verursacht hat, nicht beeinflusst.

Beim Auftreten von Husten, der nicht auf offensichtliche Gründe zurückzuführen ist, ist es notwendig, das Kind zum Kinderarzt zu bringen. Der Arzt wird die Eltern ausführlich zu den Beschwerden befragen, eine Untersuchung durchführen und eine Untersuchung vereinbaren. Anhand der Testergebnisse kann festgestellt werden, warum ein pathologischer Husten aufgetreten ist. So können Sie eine Profilbehandlung beginnen und das unangenehme Symptom beseitigen.

Beseitigen Sie die Möglichkeit von Allergien

Das Auftreten eines Symptoms ohne ersichtlichen Grund wird durch eine Überempfindlichkeitsreaktion auf eine Substanz verursacht. Dies gilt insbesondere für Bettwäsche, zum Beispiel tritt Husten oft aufgrund von Daunenkissen auf.

Einatmen eines Fremdkörpers

Bei einem starken Angriff muss der Hals untersucht werden, um zu sehen, ob ein Fremdkörper hineinfällt. Kleine Spielzeuge können dort stecken bleiben und Atemprobleme verursachen. Eltern sollten versuchen, es mit einer Pinzette selbst zu extrahieren. Wenn Sie die Anfälle von trockenem Husten nachts schnell ausfallen lassen, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Wenn die Gefahr besteht, das Halsgewebe mit einem Fremdkörper zu beschädigen, sollten Sie den Eingriff nicht selbst durchführen - es ist besser, dem Angehörigen der Gesundheitsberufe zu vertrauen.

Trat ohne Grund auf.

Wenn das Baby ohne äußere Gründe husten kann, ist es notwendig, sich mit dem Kinderarzt im Bezirk in Verbindung zu setzen und den Zustand zu beschreiben. Gab es Stressfaktoren, gab es Symptome aus anderen Systemen - zum Beispiel Anzeichen von Verdauungsstörungen. Der Arzt wird eine Untersuchung veranlassen, um die Ursache des Symptoms festzustellen. Erfordert möglicherweise zusätzliche Ratschläge von anderen Ärzten für eine genaue Diagnose.

Was sollte man nicht mit Hustenanfällen tun?

Während der Behandlung ist es verboten, Senfpflaster für Kinder in 2-3 Jahren zu verwenden. Im Alter müssen sie mit Vorsicht angewendet werden, da die Verwendung des Produkts zu einer allergischen Reaktion auf Hautreizungen führen kann.

Während der Anfälle können Medikamente nicht unkontrolliert angewendet werden. Eltern müssen den Rat eines Arztes befolgen. Nicht selbstmedizinisch behandeln, da dies schwerwiegende Folgen haben kann. Sie müssen sich strikt an die Zulassungsregeln halten. Es ist wichtig, dass Medikamente, insbesondere Antibiotika, nicht überdosiert werden. Die Verletzung von Terminen führt zu unerwünschten Reaktionen. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie die Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels befolgen.

Nachthusten bei Kindern: Ursachen, Hustenentlastung

Manchmal klagen Eltern über das Auftreten (oder den Gewinn) eines Hustens in der Nacht. An diesem Tag darf das Kind gar nicht oder nicht allzu oft husten. In der Nacht wird die Situation durch die Tatsache verschlimmert, dass der Husten das Kind nicht einschlafen lässt. Das Kind kommt in einem Hustenanfall, unartig und weinend; Eltern geraten in Panik und können nicht helfen.

Der Mechanismus des Auftretens von Nachthusten

Folgende Prozesse, die im Körper ablaufen, tragen zur nächtlichen Verbesserung des Hustens bei:

  • Tägliche Schwankungen im Zustand des Nerven- und Hormonsystems. In der Nacht nimmt die Aktivität des Vagusnervs und des parasympathischen Nervensystems zu, was zu einer Verengung der Bronchien und zu Schwierigkeiten beim Auswurf des Auswurfs führt. Die Produktion von Adrenalin und Cortisol ist reduziert; Die Folgen sind wiederum die Verengung der Bronchien und die Schwächung entzündungshemmender Prozesse.
  • In der horizontalen Position des Körpers verschlechtert sich die Blutversorgung der Lunge, und die Verdünnung des Auswurfs verlangsamt sich, das Husten wird schwierig. Hustenanfälle werden intensiver und sogar schmerzhaft.
  • Wenn das Kind nur an Rhinitis erkrankt ist und sich daher kein Auswurf in der Lunge befindet, hustet es tagsüber nicht. Nachts fließt in der Bauchlage Schleim aus den Nasengängen in den Nasopharynx, reizt die Rezeptoren seiner Rückwand und führt zu einem reflexartigen Hustenanfall, manchmal zum Erbrechen.
  • Nachts hat das Kind vermehrt Kontakt mit Haushaltsallergenen, die in Bettwäsche enthalten sind (Hausstaubmilben, Tierhaare usw.). Wenn das Baby eine allergische Stimmung hat, trägt ein solcher Kontakt zweifellos zur Stärkung des Hustens bei, der tagsüber leicht ausgeprägt ist.
  • Nachts wird die Luft im Raum trockener als tagsüber (Fenster und Lüftungsöffnungen sind aus Angst vor Luftzug geschlossen, und in der kalten Jahreszeit trocknen die Heizkörper die Luft stark). Trockene Luft trägt zur Reizung der Schleimhäute der Atemwege bei und verstärkt den Husten.

Ursachen des nächtlichen Hustens

Die häufigste Ursache für Tag- und Nachthusten ist ARVI.

Husten kann sich nachts bei folgenden Krankheiten und Situationen verstärken:

  • Asthma bronchiale;
  • Atemwegsallergien;
  • Keuchhusten
  • chronische HNO-Pathologien (Adenoiditis, Rhinitis, Sinusitis, Pharyngitis);
  • gastroösophagealer Reflux (der saure Inhalt des Magens wird in die Speiseröhre, dann in den Rachenraum geworfen, reizt die Schleimhäute und kann sogar in die Bronchien eingesaugt werden);
  • ARI, ARVI;
  • Fremdkörper, der die Atemwege teilweise überlappt.

Da jede dieser Krankheiten eine individuelle Behandlung erfordert, ist klar, dass es keine Heilung für den nächtlichen Husten gibt und auch nicht geben kann. Es gibt jedoch eine Reihe von Tipps, um den Zustand eines Kindes, das nachts hustet, zu lindern.

Pflegetipps

  • Während der Nacht müssen Sie sich dem Kind mehrmals nähern, auch wenn es nicht husten soll, und es von einem Fass zum anderen drehen, die Position im Bett ändern, so dass der Auswurf nicht in den Bronchien stagniert. Dieser Hinweis ist besonders für Babys unter einem Jahr relevant.
  • Heben Sie das Kopfende des Bettes an, indem Sie ein Kissen oder eine gerollte Decke unter die Matratze legen. Das Kind wird nicht vollständig horizontal liegen, der Schleim von der Nase zum Nasopharynx hört auf zu fließen. Das Auswurfhusten in dieser Position ist effizienter.
  • Tropfen Sie abends vor dem Zubettgehen leicht gesalzenes Wasser (ein Viertel Teelöffel Salz in ein Glas Wasser) in die Nase Ihres Babys oder verwenden Sie die Aqua Maris Apotheke in Form eines Sprays, eines Tropfens oder eines Nasalwaschmittels.
  • Lassen Sie das Kind tagsüber und nachts mehr warme Flüssigkeiten trinken (Milch mit Borjomi, Kräutertees usw.).
  • Reduzieren Sie die Trockenheit der Luft im Schlafzimmer des Patienten: Lüften Sie den Raum, bevor Sie zu Bett gehen, und installieren Sie einen Luftbefeuchter. Beim Kauf dieses sehr nützlichen Geräts achten Sie darauf, für welchen Bereich es konzipiert ist. Wenn die Fläche des Schlafzimmers beispielsweise 20 Quadratmeter beträgt. m und der Luftbefeuchter ist für 12 Quadratmeter ausgelegt. m wird die Wirkung seiner Anwendung nicht.

Wenn Sie keinen Luftbefeuchter kaufen können, stellen Sie ein paar Waschbecken oder Eimer Wasser in das Schlafzimmer des Babys, hängen Sie feuchte Laken oder Handtücher an die Heizkörper.

Feuchte, kühle Luft wird die Atmung des Kindes erheblich erleichtern, und Hustenanfälle werden nicht so schmerzhaft sein.

Medikamentöse Behandlung

Die Behandlung eines Kindes, das nachts hustet, sollte nur von einem Arzt verordnet werden!

Versuche der Eltern, Medikamente selbst zu verabreichen, ohne eine Diagnose zu stellen, können zu schweren Komplikationen im Baby führen.

Beim Husten nachts werden je nach Ursache die folgenden Medikamente eingesetzt:

  • Wenn der Husten trocken ist:
  1. Sinekod, Sedotussin, Tusupreks, Glauvent (Mittel, die den Hustenreflex unterdrücken);
  2. Libexin, Levopront (Mittel, die die Empfindlichkeit von Hustenrezeptoren in den Atemwegen verringern);
  3. Bronholitin, Stoptussin (kombinierte Arzneimittel).
  • Wenn der Husten nass ist - Pertussin, Thermopsiepillen, Altea-Sirup, Doctor Mom-Sirup, Glitsiram, Mukaltin, Solutan, Bronhikum (Expektorantien).
  • Wenn der Auswurf beim Husten dickflüssig und dickflüssig ist, kann er nur schwer entfernt werden - Ambrobene, Herbion, Prospan, ACC, Bromhexinsirup (Mukolytika, die den Auswurf verdünnen).
  • Wenn festgestellt wird, dass der Husten allergisch ist - Antihistaminika (Fenistil, Terfen, Hismanal, Erius usw.).
  • Wenn die Ursache für Husten Pneumonie ist - Antibiotika.
  • Wenn der Husten durch gastroösophagealen Reflux verursacht wird, werden von einem Gastroenterologen spezielle Präparate verschrieben.

Behandlung von Volksheilmitteln

Bei der komplexen Therapie des Nachthustens bei Kindern werden neben medizinischen Vorbereitungen auch die Mittel der traditionellen Medizin eingesetzt. Bevor Sie diese Rezepte verwenden, sollten Sie jedoch einen Arzt konsultieren, besonders wenn das Kind unter 6 Monaten ist.

Wenn der Husten trocken ist:

  • Um das Kind mit warmer Milch mit Soda zu füttern (ein Viertel Teelöffel pro Glas) oder Borjomi (das Mineralwasser leicht zu erwärmen, nachdem einige Minuten gewartet wurden, bis das Gas austritt, dann mit einer gleichen Menge warm gekochter Milch mischen). Die Dosierung hängt vom Alter des Kindes ab: Babys - ein Teelöffel (nur mit Erlaubnis des Arztes!), Teenager - dreimal täglich 1/3 Tasse.
  • Um den Patienten mit warmem Tee mit Himbeermarmelade zu füttern.
  • Geben Sie dem Kind einen halben Teelöffel Buchweizenhonig, so dass es sich langsam auflöst (Rezept nur für Kinder über 1 Jahr!).
  • Verbrannter Zucker oder einfach "verbrannt". Zucker in der Menge von einem Esslöffel wird am offenen Feuer erhitzt, bis der Zucker geschmolzen ist. Der resultierende dunkelbraune Sirup wird zu einem halben Glas warmer Milch oder abgekochtem Wasser gegeben. In die wässrige Lösung können Sie 5-7 Tropfen Aloe-Saft geben. Geben Sie dem Patienten dreimal täglich einen Teelöffel und zusätzlich einen Hustenanfall.

Bananenmedizin: Rezeptnummer 1

Mischen Sie eine geriebene Banane mit 10 ml Honig. Hitze bis zur Dunkelheit (ca. 10 Minuten) bei schwacher Hitze. Kühlen Sie ab und geben Sie dem Kind mehrmals täglich einen Teelöffel (für den Tag muss der Patient die gesamte gekochte Portion essen).

Rezeptnummer 2

Es ist für Kinder, die jünger als ein Jahr sind oder auf Honig allergisch sind.

Zwei Bananen, die zur Konsistenz von Kartoffelpüree püriert wurden, gießen ein Glas kochendes Wasser ein und zünden ein kleines Feuer an. Zum Kochen bringen, mischen, abkühlen und dem Patienten während des Tages 1-2 Teelöffel geben. Die Behandlung dauert 5 Tage. Mischen Sie jeden Tag, den Sie brauchen, um frisch zu kochen.

Wenn der Husten nass ist:

  • Infusionen von Kräutern - pharmazeutische Brustkollektionen № 1, 2, 3.

In der nassen oder trockenen Nacht hilft Husten einer Komprise aus Kartoffelpüree. Die Masse wird abgekühlt, damit sie warm ist, aber nicht heiß. Sie wird auf den Rücken des Kindes gelegt und mit einer Plastiktüte und mit einem warmen Tuch oder Wattebausch bedeckt. Die Dauer des Eingriffs beträgt 1 Stunde. Kontraindizierte Babys bis zu 6 Monaten sowie bei Vorhandensein von Fieber beim Kind.

Ohne vorherige Rücksprache mit einem Kinderarzt geht das nicht.

Diät für ein Kind, das an einem nächtlichen Husten leidet

Überraschenderweise kann ein nächtlicher Husten bestimmte aus ihnen zubereitete Speisen und Gerichte lindern. Das Menü eines Kindes, das nachts hustet, sollte Folgendes enthalten:

  • Kartoffelpüree mit Milch;
  • Haferflocken Haferflocken mit Pflanzenöl;
  • Radieschen in Form eines Salats mit Sauerrahm (für Kinder über 7 Jahre);
  • Fruchtsäfte (wenn möglich frisch gepresst);
  • frische Trauben;
  • Persimmon;
  • Bananen;
  • Orangen, Mandarinen;
  • Cranberry-Gelee oder -saft;
  • dogrose Abkochung;
  • Traubensaft mit Honig.

Diese Produkte haben wie Medikamente eine expektorierende und bronchodilatorische Wirkung und regen die Immunität des Kindes an.

Über den nächtlichen Husten sowie über nicht standardmäßige Hustenursachen sagt das Programm "Zu leben ist toll!":

Was tun, wenn ein Kind nachts einen trockenen Husten hat: Ursachen, Linderung des Zustands und Behandlungsmethoden

Nachthusten bei einem Kind ist nicht ungewöhnlich. Es kann nach einer Erkältung oder als unabhängiges Symptom auftreten. Ein schwerer, schmerzhafter trockener Husten bei einem Kind erlaubt nicht, vollständig zu schlafen und sich zu erholen. Wenn das Kind nachts stark hustet, mit Speichel erstickt, die Anfälle ansteigen, die Temperatur ansteigt, die Atmung schwierig ist und die Behandlung nicht hilft, muss sofort ein Arzt konsultiert werden. Sie benötigen möglicherweise einen Krankenhausaufenthalt.

Ursachen des nächtlichen Hustens bei Kindern

Nachts Husten eines Kindes ist ein Schutzreflex (siehe auch: Was tun, wenn Husten eines Kindes auftritt, wenn es zu Bett geht?). Manchmal husten auch gesunde Menschen. Dies ist eine normale Reaktion, bei der die Schleimhaut von den Reizstoffen - Staub und Mikroben - befreit wird.

Wenn ein kleines Kind nachts und abends, nicht aber tagsüber hustet, deutet dies auf eine Fehlfunktion des Körpers hin. Es ist notwendig, so bald wie möglich einen Arzt zu konsultieren. Die Höhe des "Feuchtigkeitshustens" während des Schlafes hängt davon ab, welcher Erreger ihn verursacht hat. Es kann trocken und nass sein.

Während des Tages leidet das Kind nicht unter Husten, aber während der Nacht und beim Einschlafen sowie beim Liegen gibt es starke Anfälle, die nicht leicht zu stoppen sind. Warum leidet das Kind gerade nachts an trockenem Husten? In Rückenlage sammelt sich Schleim in den Atemwegen und blockiert sie. Der Körper versucht es loszuwerden, Husten. Trockener Husten trägt im Gegensatz zu nassem, unproduktivem nicht zum Auswurf von Auswurf bei. Je nach Dauer kann es in 3 Typen unterteilt werden:

  1. akut, 2-4 Wochen lang;
  2. postinfektiös, Dauer 3-8 Wochen;
  3. chronisch - mehr als 8 Wochen.

Was verursacht einen Husten, der abends und nachts auftritt:

  • SARS, Erkältungen. Trockener Nachthusten ist charakteristisch für das Anfangsstadium der Erkrankung.
  • Laryngitis Er hat einen bellenden Husten, eine Entzündung des Kehlkopfes.
  • Pharyngitis Wenn es auftritt, anhaltendes Kitzeln und Kribbeln im Hals.
  • Asthma In milder Form kann es nachts und morgens zu einem solchen Zustand führen.
  • Akute oder chronische Bronchitis. In akuter Form ändert sich der trockene Husten allmählich in nass.
  • Allergische Reaktion Staub, Pflanzen oder Haustiere können es nachts und abends bei einem Kind provozieren.
  • Keuchhusten. Dies ist eine seltene Krankheit, da alle Kinder dagegen geimpft sind, dies kann jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden.
  • Rückfluss des Magens. Das Baby hat ein ähnliches Gefühl wie Sodbrennen, die Magensäure dringt in die Mundhöhle ein und verursacht Husten.
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems. Husten wird von Atemnot und Müdigkeit begleitet.
  • Chronischer Husten nach der Behandlung von Bronchitis oder Keuchhusten. Ärgerliche, hartnäckige Angriffe, die sich im Schlaf verschlimmern. Nach Keuchhusten kann es bis zu sechs Monate dauern.
  • Verschlimmerung von chronischer Rhinitis oder Sinusitis. Schleim sammelt sich ständig im Nasopharynx an und bewirkt das Husten.

Das Kind hustet manchmal nachts aus ziemlich harmlosen Gründen, die leicht zu beseitigen sind:

  • Schleim aus dem Nasopharynx im Mund. Dies geschieht, wenn Babyzähne geschnitten werden. Dies ist ein physiologischer Prozess und erfordert keine Behandlung.
  • Fremdkörper Es kann die Atemwege teilweise blockieren.
  • Kalte oder trockene Luft im Schlafzimmer. Es reizt die Schleimhaut und provoziert Husten.
  • Chemikalien. Kann beim Baby Reizungen verursachen. Dies können Desinfektionsmittel, Haarsprays, Mückenschutzmittel, Luftauffrischer sein.

Trockener Husten die ganze Nacht

Wenn ein kleines Kind die ganze Nacht hustet, wirkt sich dies sehr negativ auf sein allgemeines Wohlbefinden aus. Er kann sich nicht vollständig entspannen, Kraft gewinnen. Ein heißer, schmerzhafter Nacht- oder Abendhusten, der in horizontaler Position auftritt, sollte von einem Spezialisten behandelt werden. Ein solcher Verlauf ist für viele Krankheiten charakteristisch, und eine eindeutige Diagnose eines Symptoms kann nicht gestellt werden.

Ein starker Husten mit Erbrechen und das Kind erstickt mit Speichel

Wenn die Temperatur ebenfalls ansteigt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen und das Baby hospitalisieren, denn wenn Sie die Krankheit auslösen, kommt es zu Bewusstlosigkeit und Atemstillstand. Keuchhusten ist sehr spezifisch, so dass ein qualifizierter Spezialist die Erkrankung nach Gehör bestimmt.

Husten schlimmer am Morgen

Ein anhaltender Husten am Morgen deutet auf Herzversagen oder Magenreflux hin. Diese Bedingung kann nicht ignoriert werden.

Wenn der Husten in der Bauchlage am Morgen stark verstärkt wird - dies ist ein erhebliches Symptom, das auch für Bronchialasthma charakteristisch ist. Der Junge hustet husterisch, fast erstickt, aber der Auswurf wird nicht getrennt. Je schneller die Behandlung begonnen wird, desto günstiger ist die Prognose.

Wie kann Husten im Kindesalter geheilt werden?

Wenn ein Kind in einem Traum hustet, muss es behandelt werden, damit die Krankheit nicht ihren Lauf nimmt. Medikamente verschreiben und Verfahren können je nach Diagnose nur vom Arzt verordnet werden. Kinder, besonders bis zu einem Jahr, sind sehr empfindlich für alle Krankheiten, und einige Verfahren können sie schädigen. Daher ist es sehr wichtig, dass sie sich nicht selbst behandeln.

Im Schlafzimmer des Kindes muss immer befeuchtet und gelüftet werden.

Wenn das Baby in einem Traum hustet, kann dieser Zustand auf einfache Weise beseitigt oder gelindert werden:

  1. Die Luft muss sauber und ausreichend befeuchtet sein. Vor dem Schlafengehen sollte der Raum belüftet werden, wenn möglich einen Luftbefeuchter verwenden oder einfach ein Becken mit Wasser daneben stellen. Der gleiche Effekt tritt auf, wenn Sie die nassen Handtücher an die Batterie hängen.
  2. Folgen Sie dem Trinkregime - das Baby muss viel trinken. Es ist besser, wenn es sich um reines Wasser ohne Zusatzstoffe handelt. Ältere Babys sind nützliche Abkochungen von Wildrose und anderen Kräutern, die die Immunität unterstützen und dabei helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Das bewährte Mittel, um Halsschmerzen zu befeuchten, ist heiße Milch mit einem Stück Butter.
  3. Waschen Sie vor dem Schlafengehen die Nase des Babys. Dies hilft, die Schleimhaut zu befeuchten und den Schleim zu entfernen. Bei Bedarf können Sie Nasentropfen verwenden, wenn die Ursache für Husten in der übermäßigen Schleimbildung liegt.

Arzneimittel

  • Um die Symptome zu lindern, erhält das Baby Medikamente zur Unterdrückung des Hustenreflexes. In der Regel sind dies Sedotussin, Sinekod, Butamirate, Bronholitin, Levopront und andere. Es gibt Kinderarzneimittel auf pflanzlicher Basis (Mukaltin, Bronkhostop, Alteyka), bei der Auswahl eines solchen Medikaments sollte jedoch berücksichtigt werden, dass sie allergische Reaktionen hervorrufen können.
  • Wenn ein starker Husten durch Allergien hervorgerufen wird, sollten alle möglichen Allergene aus dem Raum entfernt und dem Kind ein Antihistamin verabreicht werden (weitere Informationen finden Sie unter Wie erkennt man einen allergischen Husten bei einem Kind und kann es beseitigen?). Das am häufigsten freigesetzte Phenystyl ist in Tropfen. Es kommt vor, dass ein trockener Husten durch Allergien gegen Antipyretika hervorgerufen wird. Dann sollte der Empfang gestoppt werden.
  • Die Behandlung mit Reflux wird von einem Gastroenterologen verordnet. Er wird spezielle Vorbereitungen ausschreiben und eine Diät machen.
  • Bei akuten Atemwegsinfektionen und Erkältungen ohne Fieber helfen wärmende Salben: Dachs, Doctor Mom, Weeks. Sie werden das Atmen erleichtern, die entzündeten Organe erwärmen. Dieses Verfahren kann für Kinder von 2-3 Jahren durchgeführt werden.
  • Ein anhaltender Husten mit Fieber, der durch ARVI oder Bronchitis verursacht wird, wird mit Antibiotika behandelt (Flemoxin Soluteb, Augmentin, Azithromycin). Homöopathische Mittel mit Kräuterextrakten haben sich als gut erwiesen (Pektolvan Ivy, Gedelix, Prospan, Dr. Mom, Travisil).

Einatmen

Inhalation gilt als sehr wirksames Mittel gegen trockenen Husten. Sie können jedoch nur bei normaler Körpertemperatur durchgeführt werden. Bei einigen Erkrankungen ist auch die Inhalation kontraindiziert (Allergie, Laryngitis).

Inhalation mit Salzlösung und Mineralwasser (Borjomi, Essentuki Nr. 17) wird vor dem Zubettgehen vorgenommen, um die Schleimhäute zu befeuchten. Die Inhalation mit einer Lösung aus Meer- oder Speisesalz, Soda oder einer Mischung aus einem Arzneimittel (z. B. Berodual) und Salzlösung hat eine therapeutische Wirkung. Sie können der Lösung einige Tropfen Eukalyptusöl hinzufügen. Nützliche Inhalation nach der nationalen Methode - mit Salzkartoffeln.

Entfernen Sie den nächtlichen Husten durch Einatmen

Kleine Kinder können besser mit einem speziellen Gerät eingeatmet werden. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie einen Wasserkocher oder einen Topf verwenden. Die heiße Lösung wird in die Schüssel gegeben, das Kind beugt sich darüber und die Oberseite ist mit einem Handtuch bedeckt. Das Inhalationsverfahren dauert 5 bis 10 Minuten. Das Baby muss sorgfältig überwacht werden, damit es nicht verbrannt wird.

Wenn die heiße Inhalation nicht durchgeführt werden kann, kann der Angriff mit einer speziellen Vorrichtung zur Kaltinhalation - einem Vernebler - abgebrochen werden. Die Schleimhäute spenden schnell Feuchtigkeit und der Husten beruhigt sich.

Volksheilmittel

Weit verbreitete und Volksheilmittel. Die wirksamsten Heilkräuter haben eine entzündungshemmende, schleimlösende und antimikrobielle Wirkung: Süßholzwurzel, Wegerich, Primel, Thymian, Thymian und andere.

Die traditionelle Medizin empfiehlt auch, Buchweizenhonig aufzulösen, jedoch nicht mehr als einen Teelöffel pro Empfang. Dieses Rezept ist nur für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Beliebt sind die Brustgebühren, die in Apotheken verkauft werden: №1, №2 und №3. Gute Hilfe beim Erwärmen von Tee mit Himbeeren, Brühe und heißen Milch mit Teelöffel Soda.

Ältere Kinder können Kompressen aus Senf, Salzkartoffeln, Fett, Alkohollösung und Honig auf dem Rücken und der Brust machen. Alle Zutaten werden gemischt, in einen sauberen Beutel und dann in eine Windel gegeben. Die resultierende Kompresse bleibt mindestens eine Stunde lang stehen.

Prävention und Diät

Bei trockenem Nachthusten ist eine Diät angezeigt. Es umfasst notwendigerweise Produkte und Gerichte, die das Immunsystem anregen und die Bronchien erweitern:

  • Kartoffelpüree;
  • Haferflocken;
  • roher Rettichsalat;
  • frische Säfte;
  • Früchte: Trauben, Kaki, Bananen, Orangen, Mandarinen;
  • Preiselbeersaft, Preiselbeeren.
Husten zeigt eine ausgewogene und angereicherte Diät.

Um zu verhindern, dass nachts ein erschöpfender trockener Husten im Baby auftritt, benötigen Sie:

  • Hygiene im Kinderzimmer pflegen, regelmäßig Nassreinigung durchführen, Allergene entfernen;
  • lüften Sie den Raum regelmäßig;
  • Trinkregime beobachten;
  • Achten Sie auf Veränderungen in der Gesundheit des Babys, um rechtzeitig mit der Behandlung von Erkältungen zu beginnen.
  • Aufrechterhaltung der Immunität des Kindes;
  • beobachten Sie das tägliche Regime, gehen Sie zur gleichen Zeit ins Bett;
  • sorgen für Ernährung und Einnahme von Vitaminen.

Wie beruhigt man einen Husten bei einem Kind in der Nacht?

Es ist schwierig, ruhig zu bleiben, wenn das Kind nachts in einem Hustenanfall aufwacht, weint und dann lange nicht schlafen kann. In einer Panik vergessen Erwachsene, dass Husten in erster Linie eine Abwehrreaktion des Körpers ist. Es "evakuiert" alle Fremdmikropartikel und Mikroorganismen aus den Atemwegen. Daher ist es gut, ein Kind nachts zu husten, auch wenn es ein Symptom einer Krankheit ist.

Warum Husten nachts schlimmer.

Jeder Husten wird nachts verschlimmert. Immerhin liegt das Kind. Schleim löst sich nicht auf, verstopft den Nasopharynx. Schleim in der Lunge ist schlimmer, da die Blutversorgung in der Rückenlage verlangsamt wird. Wegen all dem gibt es einen Reflexhusten. Außerdem kann die Luft, kalt oder überhitzt, die Kehlkopfschleimhaut reizen. Die Reaktion des Organismus wird angemessen sein. Es ist aber auch schwieriger, im Liegen zu husten als in aufrechter Haltung. Daher ist der Nachthusten bei einem Kind länger und intensiver Tag.

Gesunder Husten in der Nacht.

Morgens führen die verantwortlichen Eltern das Kind zum Arzt, auch wenn keine anderen Krankheitssymptome vorliegen. In den meisten Fällen stellt sich heraus, dass das Baby völlig gesund ist, nur drinnen überhitzte Luft. In diesem Fall ist der Husten bei Kindern die physiologische Reaktion des Körpers. Den Grund zu beseitigen ist einfach: Stellen Sie das Mikroklima im Haus ein und geben Sie dem Kind viel zu trinken. Während der Heizperiode tut es nicht weh, einen automatischen Luftbefeuchter zu installieren. Abends muss das Kinderzimmer gelüftet werden. Und die kleinsten reinigen die Nase, damit er nachts gut atmet. Wenn sich Schleim angesammelt hat, spülen Sie mit einer Lösung aus Meersalz.

Pathologische Ursachen des nächtlichen Hustens

Aber Sie können den Husten nicht ignorieren. Denn an sich ist es keine Krankheit, sondern ein Symptom. Die Gründe für den nächtlichen Husten bei einem Kind sollten von einem Arzt bestimmt werden. Und so früh wie möglich. Immerhin signalisiert ihr Körper irgendeine Art von Krankheit. Das kann sein:

  • bakterielle und virale Infektionen der oberen Atemwege;
  • Keuchhusten
  • emotionaler Stress;
  • Auswirkungen auf den Körper eines Allergens;
  • toxische Reizung der Atemwege (das Kind könnte ein schädliches Gas einatmen);
  • kardiale Pathologie;
  • einige Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • helminths

Erst nach der Diagnose können Sie mit der Behandlung beginnen. Aber nicht Husten, sondern die Krankheit, die damit einhergeht.

  • Allergischer Husten Manchmal kommt es vor, dass sich das Kind den ganzen Tag und den Abend kräftig benimmt, gesund aussieht und nur zu Bett geht, hustet. Dies kann eine allergische Reaktion des Körpers auf etwas sein, das sich im Bett befindet. Federn, Daunen, Schaffell aus dem Kopfkissen, Farbe aus dem Bettwäschesatz, Lack vom Finish, Matratzenfüllung, schlecht gewaschene Kleidung - alles. Suchen Sie nach dem Allergen und entfernen Sie es so schnell wie möglich. In diesem Fall ist Husten oft von einer Erkältung begleitet.
  • Der Unterschied Husten mit SARS, Keuchhusten und Asthma. Ein durch ARVI verursachter Husten wird das Baby den ganzen Tag und die Nacht quälen, aber nicht erschöpfend. Und vor allem nachts. Wenn der nächtliche Husten die Form eines Anfalls hat, der nicht durchkommt, bis das Erbrechen, das Gesicht des Babys rot wird, er schwer atmen kann und die Zunge herausragt, ist der Grund viel schwerwiegender. Kann Asthma bronchiale entwickeln. Ein Husten am Morgen ist das wahrscheinlichste Symptom. Oder der Junge bekam Keuchhusten. Oder er wurde mit DTP geimpft und der Körper reagierte nicht ausreichend auf die Pertussis-Komponente. Langfristig kann es zu Laryngospasmen kommen.
  • Husten bei Erkrankungen des Magens. Zu vermuten, dass ein starker Husten bei einem Kind nachts mit gastrointestinalem Reflux einhergeht, ist für ältere Kinder einfacher. Sie klagen über Sodbrennen. Sehr kleine können ihren Zustand in diesem Fall kaum erklären.
  • Wenn Zähne geschnitten werden. Kinder können beim Zähneschneiden husten. Gleichzeitig steigt der Speichelfluss, das Kind würgt mit Speichel und hustet. Wenn die Ursache von Husten dabei ist, setzen Sie einen kleinen Traum auf die Flanke. Oder legen Sie eine Rolle unter die Matratze, um den Kopf höher zu stellen.

Wie behandelt man einen nächtlichen Husten bei einem Kind?

Sie können einem Kind keine Apotheken-Medikamente verschreiben. Organismen sind anders. Und ein Trank, der einem Nachbarn geholfen hat, einen nächtlichen Hustenanfall abzunehmen, kann bei Ihnen eine schwere allergische Reaktion hervorrufen. Außerdem verschreibt der Arzt bei der Terminvereinbarung mehrere Medikamente gleichzeitig. Einige von ihnen verstärken die Wirkung voneinander, während andere den Schlag der aktiven Komponenten dieser Medikamente auf andere Organe mildern. Ein kompetenter Spezialist kann einen Komplex ausdenken. Aber keine Großmutter, Tante oder Mama und Papa, egal wie sehr Sie sich um Ihr Kind kümmern.

Behandlung durch Husten.

In jedem Fall sollte die Logik der Behandlung auf der Tatsache beruhen, dass der Husten nicht entfernt, sondern erleichtert und wirksam gemacht wird. Und dazu muss der Arzt seinen Charakter bestimmen:

  • trocken ohne Auswurf, schmerzhaft, häufig, anstrengend - geeignete Hustenmittel oder Kombinationspräparate;
  • mit Auswurf, aber nicht dick oder dickflüssig;
  • Husten im Schlaf bei einem Kind mit Sputum - Mucolytika.

Antitussive Medikamente

Es gibt drei große Gruppen von Hustenmedikamenten. Das erste sind Hustenmittel. Sie wirken auf das Hustenzentrum des Gehirns und hemmen es. Oder unterdrücken Sie die Empfindlichkeit der Nervenenden der Atemwegsschleimhaut. Die Selbstbehandlung mit Husten mit Auswurf kann äußerst gefährlich sein. Diese Mittel tragen dem Husten entgegen und tragen zur Ansammlung von Auswurf in den Bronchien oder Lungen bei. Sehr oft kann dadurch eine Lungenentzündung beginnen.

Auswurfmittel

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Problem zu lösen: Sputum flüssiger machen und die Arbeit der Bronchialschleimhaut verbessern. Arzneimittel, die mit dieser Aufgabe fertig werden, werden Expectorant genannt. Sie werden in verschiedenen Formen hergestellt. Sie können immer diejenige wählen, die für ein Kind weniger unangenehm ist: Sirup, Tropfen, Pillen, Inhalationen, Kerzen. In schweren Fällen werden intramuskuläre und sogar intravenöse Medikamente benötigt. Alle Expektoranten können in zwei Gruppen unterteilt werden: auf der Basis von pflanzlichen und synthetischen Präparaten. Es gibt auch eine Zwischengruppe kombinierter Mittel.

Zu jeder Zeit wurden Hustenvorbereitungen auf Basis pflanzlicher Rohstoffe für die Behandlung als unerlässlich angesehen. Ihre Zusammensetzung wurde auf der Grundlage von Extrakten aus der Wurzel von Althea, Salbei, Istoda, Thymian, Eukalyptusöl, Süßholz, Kräutern der Thermopsis, Anis, Elecampane, Kiefernknospen und anderen Pflanzen mit expektorierenden Eigenschaften entwickelt.

Ein universelles Medikament, das seit Jahrzehnten hilft und Kindern dabei hilft, das Problem zu lösen - trockener Hustensirup. Er wird ohne Rezept freigelassen und war zuvor immer in jeder Erste-Hilfe-Ausrüstung enthalten. Die Wirksamkeit dieses Medikaments wurde durch die Erfahrung mehrerer Generationen getestet. Die Zusammensetzung der beworbenen importierten Medikamente umfasst ungefähr die gleichen Pflanzen. Aber Sie müssen viel mehr dafür bezahlen.

Durch die Kombination von Arzneimitteln pflanzlichen Ursprungs mit preiswerten Apotheken, wie beispielsweise Natrium- und Kaliumjodid, Natriumbicarbonat und Ammoniumchlorid, kann ein sehr wirksamer Expektorant-Komplex erhalten werden.

Mukolytika

Auswanderer können jedoch nicht mit sehr zähem und schwer ausscheidendem Auswurf fertig werden. Zu diesem Zweck verwendet die medikamentöse Therapie Mucolytika. Sie haben viele Namen, aber durch den Wirkstoff können sie in mehrere Gruppen eingeteilt werden: auf Basis von Acetylcystein, Carbocystein, Ambroxol und Bromhexin. Aber nur ein Kinderarzt sollte entscheiden, welche Medikamente einem Kind während eines nächtlichen Hustens verschrieben werden sollen.

Es gibt preiswerte Medikamente, die insbesondere Kinderärzten, Dr. Komarovsky, empfohlen werden, immer in der Hausapotheke zu haben. Dies ist Lasolvan, Ammoniak, anisische Tropfen, Mucaltin, Acetylcystein. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Angemessenheit ihrer Aufnahme sowie die Dosis nur vom Arzt festgelegt werden. In keinem Fall sind die Nachbarn oder der universelle Assistent Internet nicht vertraut.

Können Antibiotika verwendet werden?

Antibiotika beim Husten extrem selten ernannt. Kompetent beantworten können, ob sie in einem bestimmten Fall benötigt werden, kann nur ein Arzt, basierend auf Daten aus virologischen und bakteriologischen Studien, sofern solche durchgeführt wurden. Tatsache ist, dass es Viren gibt und Bakterien. Wenn Husten ein Symptom von ARVI ist, wird diese Krankheit durch Viren verursacht. Antibiotika sind machtlos gegen sie. Kinderärzte verschreiben sie jedoch vorbeugend, um unerwünschte Folgen in Form von Otitis, Sinusitis, Lungenentzündung zu vermeiden. Die medizinische Wissenschaft argumentierte seit Jahrzehnten, dass dieser Weg falsch sei.

Dies sagt der berühmte Kinderarzt Dr. Komarovsky dazu: „Das Hustenbaby wird durch diese Behandlung noch mehr krank. Nach dem Abtöten einiger Bakterien mit Antibiotika gibt der Arzt grünes Licht für die Entwicklung anderer. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit aller derselben unerwünschten Folgen. Darüber hinaus tötet das Antibiotikum die natürliche Mikroflora, deren Stelle in den Atemwegen für Krankheitserreger offen ist. Virusinfektionen mit Antibiotika werden nicht behandelt. "

Traditionelle Medizin

In der Schatzkammer der traditionellen Medizin sind die wirksamsten Mittel nur gegen Erkältungen. Diese Medikamente können mit dem Husten fast ein- oder zweimal fertig werden. Wir erzählen Ihnen von den einfachsten, erschwinglichsten, die vielen vertraut sind, aber in der Panik vergessen. Bevor Sie mit der Hilfe den nächtlichen Husten des Kindes beruhigen, müssen Sie dessen Charakter bestimmen.

Beim Husten trocken:

  • Tee mit Himbeermarmelade;
  • gebraute Himbeerzweige:
  • Buchweizenhonig, ein halber Teelöffel dreimal täglich;
  • Milch mit Honig.

Für einen nassen Husten empfiehlt eine nationale Apotheke:

  • Brustgebühren auf der Basis von Süßholz und Altheawurzel;
  • Milch mit Soda;
  • Nektar aus geriebenem Rettichsaft mit Zucker oder Honig, wenn das Kind nicht allergisch auf letzteren ist;
  • gekochte Datteln mit Milch (5 Stück pro Glas);
  • Milch mit Ziegenfett (Teelöffel pro Glas).

Bei nassem Husten ist es wichtig, das Kind hart zu wässern. Schließlich ist im Körper alles miteinander verbunden. Wenn das Blut dick ist, dann viskos und schleimig und umgekehrt. Mit ARVI verliert der Körper Feuchtigkeit - die Ursache sind sowohl Fieber, Atemnot als auch Schwitzen. Damit der Auswurf weniger dick wird und der Husten nachts bei einem Kind wirksamer ist, muss das Baby getrunken werden. Und damit der Körper die Flüssigkeit schneller aufnehmen kann, muss er eine Temperatur von 32 bis 39 Grad haben. Es ist leicht festzustellen, ob das Kind genug Flüssigkeit trinkt: Wie oft geht es auf die Toilette "klein". Norm - einmal alle drei Stunden. Wenn weniger häufig, ist nicht genügend Flüssigkeit im Körper.

Wenn ein Kind normale Körpertemperatur hat, kann eine wärmende Kompresse auf den Rücken und die Brust gelegt werden (mit Ausnahme des Herzbereichs). Es kann das gleiche Ziegenfett sein - ein sehr wirksames Mittel. Oder Dachsfett. Oder eine Apothekensalbe "Doctor Mom". Kompresse für die Nacht machen. Das Kind ist gut verpackt. Die Kompressionsdauer beträgt mindestens eine Stunde, besser und länger. Die Hauptsache ist, in der Nähe zu sein, damit das vorgewärmte Baby die Decke nicht abwirft und kühlt. Andernfalls ist das Ergebnis das Gegenteil.

Vorsorgemaßnahmen und Diät

Um die Ursache von Husten festzustellen, sollte ein Arzt dies tun. Und dem Kind dabei zu helfen, mit der Krankheit fertig zu werden, ist die heilige Pflicht der Eltern. Und es ist nicht nur eine rechtzeitige Einnahme von Drogen. Raumhygiene, reichliches Trinken, Ruhe im Haus - vorbeugende Maßnahmen und die wichtigsten Faktoren für eine schnelle Genesung. Vergessen Sie nicht, dass Sie im Zimmer öfter als sonst nass reinigen müssen, um ein optimales Mikroklima mit einem Luftbefeuchter zu erreichen.

Diät mit Nachthusten.

Die Antwort auf die Frage, wie man den Husten eines Kindes nachts beruhigen kann, ist unvollständig, wenn Sie nicht die richtige Ernährung erwähnen. Die Diät ist wirksam bei der Behandlung aller Krankheiten. Die von Husten begleitet sind keine Ausnahme. Ärzte empfehlen, solche Gerichte während dieser Zeit in das Menü aufzunehmen:

  • Geriebener Rettich mit Sauerrahm.
  • Gemüse, Früchte, Früchte und Beeren, reich an Vitamin C.
  • Frische Säfte
  • Trauben oder Saft daraus mit Honig.
  • Kartoffelpüree mit Milch.
  • Herkulesbrei mit Butter.

Die Komponenten dieser Produkte haben die Fähigkeit, die Schleimhäute zu beruhigen, haben Auswirkungseigenschaften und stärken die Abwehrkräfte des Körpers.

Wenn Ihr Kind mitten in der Nacht zu husten beginnt, besteht die Hauptsache nicht in Panik. Sie sind erwachsen und können Ihrem Baby immer helfen. Außerdem ist der Husten nicht der Fall, wenn Sie ihn in die Arme greifen und mitten in der Nacht zum Arzt laufen müssen. Und zu Hause gibt es immer, wenn nicht, ein Hustenmittel, dann ein Produkt, das dies erleichtert.

Das Kind hustet nachts, aber nicht tagsüber, Komarovsky

Das Kind hustet nachts, aber nicht während des Tages. Komarovsky erinnert in diesem Fall daran, dass Husten nur ein Anzeichen für eine bestehende Krankheit ist. Was sind die Ursachen der Pathologie? Dies wird diskutiert.

Ursachen des nächtlichen Hustens

Das Kind hustet nachts, aber nicht tagsüber. Komarovsky untersucht verschiedene Ursachen des nächtlichen Hustens.

Husten ist ein Schutzmechanismus. Auf diese Weise versucht der Körper des Kindes, Krankheitserreger von selbst loszuwerden. Am häufigsten sind die Bronchien und die Atemwege in den Entzündungsprozess involviert.

Die häufigsten Ursachen sind nächtlicher Husten:

  • Allergische Reaktion Alles kann eine ähnliche Reaktion des Körpers hervorrufen, angefangen bei der Nahrung über die Kissenfüllung bis hin zu Pflanzen im Raum. In der Regel tritt in diesem Fall ein anderes Symptom beim Kind auf: allergische Konjunktivitis, juckender Hautausschlag usw.
  • SARS. Neben dem Husten bildet sich auch eine weitere pathologische Symptomatik aus: Die Körpertemperatur steigt an, beim Schlucken treten Schmerzen auf und es entwickelt sich allgemeine Schwäche. Die Ursache des Hustenreflexes ist die Ansammlung von Schleim in den Bronchien. In horizontaler Position ist die Abgabe schwierig, was die Entwicklung von nächtlichen Hustenanfällen erklärt.
  • Keuchhusten. Die Krankheit ist durch die Entwicklung der stärksten nächtlichen Hustenattacken gekennzeichnet.
  • Bronchialasthma In diesem Fall entwickelt sich der Angriff am Morgen.
  • Parasitäre Infektion. Wenn Sie in die Lunge der Würmer geraten, kann das Kind auch starke nächtliche Hustenanfälle haben.
  • Lungentuberkulose Ein längerer trockener Husten (länger als ein Kalendermonat), der nicht auf die Behandlung anspricht, erfordert qualifizierten medizinischen Rat.

Trockener Husten nachts - was könnte der Grund sein

Das Kind hustet nachts, aber nicht tagsüber. Komarovsky glaubt, dass sich nachts ein trockener Husten für ein Kind aus folgenden Gründen entwickeln kann:

  • Keuchhusten. Bei einem Kind entwickeln sich nachts Anfälle von trockenem Husten. Das Ergebnis ist der Austrag von viskosem Auswurf und sogar Erbrechen. Während eines Anfalls, der durch Keuchhusten verursacht wird, nimmt das Kind eine erzwungene Haltung ein: Beugt sich vor und zieht eine angespannte Zunge mit nach oben gebogener Spitze aus dem Mund. Das Atmen ist schwer. Am Ausgang ist deutlich Keuchen und Pfeifen zu hören. Diese Krankheit ist in Bezug auf eine Infektion sehr gefährlich: Das Kind bleibt während des Kalendermonats nach Beginn der Krankheit für andere Menschen gefährlich.
  • Laryngitis Die Pathologie ist eine Entzündung der Schleimhäute des Kehlkopfes und ein Symptom einer Erkältung / Infektionskrankheit. Es entwickelt sich bei einem Kind zu Beginn der Krankheit und sieht aus wie ein Hustenanschlag, verursacht durch die Ansammlung von verdicktem Schleim.
  • Herzkrankheit In einigen Fällen können Anfälle von trockenem Nachthusten ein Symptom einer Herzerkrankung sein. Die provozierende Ursache ist eine Blutstauung im Lungenkreislauf, die eines der Anzeichen von Herzversagen ist. Wenn bei einem Kind keine anderen pathologischen Symptome beobachtet werden, sollte dies einem Kardiologen gezeigt werden.
  • Reflux-Ösophagitis. Der Zustand wird durch Abwerfen des Mageninhalts in die Speiseröhre hervorgerufen. Es verursacht eine starke Reizung der Rachenschleimhaut, auf die der Körper mit Hustenreflex reagiert.

Feuchter Husten in der Nacht - verursacht

Nasser Husten unterscheidet sich vom Trockenen durch die Möglichkeit des Auswurfs von viskosem Auswurf. Sehr oft wird es von einer Erkältung ergänzt. Solche Anfälle sind charakteristisch für die akute Form von Bronchitis und Atemwegsinfektionen. Zusätzlich hat das Kind pathologische Symptome:

  • Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes und des Rachenraums;
  • Rötung und Schwellung des Halses.

Ursachen für nassen Husten können auch sein:

  • Pharyngitis - Entzündung des lymphatischen Gewebes im Hals;
  • Tracheitis - Läsion der Trachealschleimhaut infektiösen Ursprungs;
  • Kinderkrankheiten (bei Kindern des ersten Lebensjahres);
  • Entzündung der Adenoide.

Ein nasser Nachthusten ist eines der Symptome einer Entzündung der Kieferhöhlen. Die Angriffe sind auf das Abfließen von eitrigem Inhalt entlang der Rückseite des Kehlkopfes zurückzuführen.

Wenn das durch Schleim trennbare Kind tagsüber schluckt, gelangt der Schleim in der Nacht aufgrund der horizontalen Lage in die Atemwege. Daher die starken Anfälle von nassem Husten. Sie können mehrmals pro Nacht auftreten. Husten kann nur durch die Heilung der zugrunde liegenden Krankheit, der Antrumitis, beseitigt werden.

Das Kind hustet ohne zu stoppen - mögliche Gründe

Wenn das Kind ohne Unterbrechung hustet, kann dies folgende Gründe haben:

  • Infektionen der Atemwege In diesem Fall Anfälle von schwächendem Husten, begleitet von Rötung des Halses, laufender Nase und Fieber.
  • Pleuritis / Lungenentzündung. Typisch für diese Erkrankungen ist ein starker Hustenreflex, begleitet von Atemnot, Husten und Erbrechen.
  • Entzündung der Bronchiolen. Wenn bei dem Kind bereits Bronchitis diagnostiziert wurde, deuten Anfälle von qualvollem Husten auf die Entwicklung eines bronchoskopischen Syndroms / einer Entzündung der Bronchiolen hin.
  • Bronchialasthma Denn die Krankheit ist typisch für den stärksten Husten, der morgens auftritt.
  • Falsche Kruppe Der Zustand ist durch einen ununterbrochenen Husten gekennzeichnet, der sich nachts entwickelt. Zusätzliche Anzeichen sind Heiserkeit und starkes Atmen.
  • Keuchhusten. Nachts treten schwere Anfälle auf. Schluss mit Erbrechen.
  • Entzündung des Pharynx und des Kehlkopfes (Laryngitis).

Der Grund für die Entwicklung eines anhaltenden nächtlichen Hustens kann eine Erkrankung sein, die nicht mit Atemwegserkrankungen zusammenhängt:

  • Allergische Reaktion Zusätzlich zum Husten kann ein Kind Schwellungen entwickeln.
  • Ein Fremdkörper in den Atemwegen. Es kann auch ununterbrochen Husten verursachen, weil der Körper versucht, es auf diese Weise loszuwerden.
  • Trockene Luft im Kinderzimmer. In diesem Fall entwickelt das Baby auch hemmungslose Hustenattacken.
  • Nervöser Husten Schuld ist die ungesunde psychologische Situation in der Familie des Kindes.

Komarovsky: Die Meinung des Kinderarztes über den nächtlichen Husten

Dr. Komarovsky betrachtet den nächtlichen Husten nach den Symptomen der Krankheit und fordert die Eltern auf, nicht den Hustenreflex zu behandeln, sondern die Krankheit, die sie ausgelöst hat.

Der Kinderarzt warnt davor, dass die Verwendung von Medikamenten, die Husten unterdrücken, strengstens verboten ist. Vor Beginn der Behandlung eines Kindes ist es erforderlich, dass der Arzt und bereits ein Facharzt unter Berücksichtigung des aktuellen Zustands des Patienten die erforderlichen Medikamente verschreiben.

Wie man ein Kind behandelt: wie man ihm helfen kann

Wie soll ein Kind behandelt werden, wie kann ein nächtlicher Husten gelindert werden? Zunächst muss der Raum vor dem Zubettgehen gründlich gelüftet und die Luftfeuchtigkeit kontrolliert werden.

Ein gutes Ergebnis gibt ein warmes Getränk. Das Kind kann Getränke erhalten wie:

  • warmer Tee mit einer Zitronenscheibe;
  • Tee mit Honig und Milch;
  • Milch mit Honig;
  • Kräutertees an Kamille, Salbei, Thymian, Johanniskraut;
  • Fruchtgetränke und Fruchtkompotte;
  • grüner Tee mit einem kleinen Stück Ingwer.

Das warme Getränk wirkt wärmend und beruhigend auf die oberen Atemwege. Das Trinken erleichtert die Abgabe des Auswurfs und trägt zu dessen Verdünnung bei. Der Schleim setzt die Bronchien frei und das Kind wird vorübergehend entlastet.

Der zweite Weg - Senfpflaster vor dem Zubettgehen inszenieren. Der wärmende Effekt, den sie bieten, ermöglicht es dem Kind, die ganze Nacht ruhig zu schlafen. Das Verfahren muss 2 Stunden vor dem Zubettgehen durchgeführt werden, da sonst das gewünschte Ergebnis nicht erzielt werden kann.

Zustand lindern hilft beim Einatmen. Sie können vom Kinderarzt ausgewählte Medikamente oder Hausmittel verwenden - Abkochungen von Kräutern, Sodalösung, ätherische Öle (aber nur, wenn Sie nicht allergisch sind).

Das Kind hustet nachts, aber nicht tagsüber. Komarovsky warnt, dass ein Kind vor Beginn der Behandlung dem Kinderarzt gezeigt werden sollte. Eine unabhängige Diagnose und Auswahl des Medikaments ist inakzeptabel!