Haupt
Scharlach

Wie man Husten bei einem Kind behandelt

Husten bei Kindern kann ein Symptom einer Erkältung, Allergien, Lungenentzündung und anderen Krankheiten sein. Es ist notwendig, den Husten eines Kindes auf komplexe Weise zu behandeln, es werden Medikamente, Physiotherapie und traditionelle Medizinrezepte verwendet. Es ist wichtig, dieses unangenehme Symptom nicht nur zu beseitigen, sondern auch dessen Ursache. Ein richtig ausgewähltes Behandlungsschema hilft, Husten schnell loszuwerden und Komplikationen zu vermeiden.

Was ist ein Husten?

Husten ist nur die Abwehrreaktion des Körpers. Es tritt auf, wenn reizende Substanzen und Krankheitserreger in die Atmungsorgane gelangen. Das Auftreten von trockenem Husten kann mit Viren, Bakterien und Allergenen verbunden sein. Sie dringen in die Atemwege ein, setzen sich auf den Schleimhäuten ab und lösen eine übermäßige Schleimsekretion aus. Bronchospasmen entstehen aufgrund der Tatsache, dass der Körper versucht, sich selbst zu reinigen.

Aufgrund intensiver Hustenattacken setzen sich Mikroorganismen nicht an den Wänden der Bronchien ab, sondern werden mit dem Auswurf ausgeschieden. So können Sie schwere Erkrankungen - Bronchitis, Lungenentzündung und Pleuritis - vermeiden.

Wenn der Hustenreflex aus irgendeinem Grund gestört ist, sammelt sich der Schleim in den Atmungsorganen und ist ein hervorragender Nährboden für Bakterien. In diesem Fall vermehren sich die Bakterien schnell und die Person beginnt zu verletzen.

Kleine Kinder, die sich oft hinlegen, haben möglicherweise eine laufende Nase als Husten. Der Rotz fließt in den Nasopharynx, reizt ihn und verursacht Husten. Beseitigen Sie diese unangenehmen ist nur möglich, nachdem eine Rhinitis geheilt ist.

Kinderhusten kann eine Reaktion auf das Einatmen zu trockener oder verschmutzter Luft sein.

Ursachen von Husten bei einem Kind

Es gibt viele Gründe für einen starken Husten bei einem Kind. Dazu gehören systemische Krankheiten und die Bedingungen, unter denen sich das Baby befindet. Intensive Hustenattacken bei Kindern provozieren:

  • Erkältungen
  • Bronchitis
  • Lungenentzündung.
  • Pleuritis
  • Keuchhusten.
  • Allergie
  • Bronchopneumonie.
  • Laryngitis
  • Pharyngitis
  • Tonsillitis
  • Rhinitis.

Ein Kind kann ständig husten, wenn jemand im Haus raucht. Passivraucher rauchen nicht weniger schädlichen Rauch als Rauchende. Es ist bereits bewiesen, dass Kinder, die ständig Zigarettenrauch inhalieren, anfälliger für Erkrankungen der Atmungsorgane sind.

Die Ursache für Husten bei Kindern kann zu trockene Raumluft sein. In diesem Fall trocknet die Schleimhaut aus und ist gereizt, was zu Hustenreiz führt. Besonders häufig tritt dieses Phänomen im Winter auf, wenn die Heizkörper eingeschaltet sind.

Kinder unter 6 Jahren leiden häufig unter Infektionen der Atemwege. Dies liegt an einer unvollständig gebildeten Immunität. Kinder, die Kindertagesstätten besuchen, sind anfälliger für Erkältungen.

Bei Kindern unter 5 Jahren werden häufig Keuchhusten und Paracoccus diagnostiziert. Diese Infektionskrankheiten treten mit schweren Hustenattacken auf, die von Tag zu Tag intensiver werden. Ein charakteristisches Merkmal des Keuchhustens sind die pfeifenden Geräusche, die der Patient beim Einatmen versucht. Am Ende jedes Hustenanfalls hustet ein zähflüssiger, glasiger Schleim.

Kontakt mit einem Fremdkörper in den Atmungsorganen wird auch von einem anstrengenden paroxysmalen Husten begleitet. Gleichzeitig werden Pfeifgeräusche in der Brust beobachtet und die Haut wird bläulich. Wenn ein Fremdkörper in die Bronchien eindringt, tritt ein Atemstillstand auf. Wenn das Kind nicht rechtzeitig Hilfe leistet, kann alles zum Ersticken führen.

Um Keuchhusten zu vermeiden, wird empfohlen, Kinder rechtzeitig zu impfen. Selbst wenn das geimpfte Kind krank wird, ist die Krankheit leicht und führt selten zu Komplikationen.

Allgemeine Behandlungsgrundsätze

Ein Husten, der bis zu 3 Wochen anhält, wird als akut bezeichnet. Häufiger Husten, der länger als 8 Wochen auftritt, wird als chronisch bezeichnet. Häufig bleibt Husten einen Monat lang bestehen, nachdem Atemwegserkrankungen und Lungenentzündung aufgetreten sind.

Um die Wiederherstellung zu beschleunigen, sollten Sie die folgenden Richtlinien beachten:

  • Das Gehäuse sollte bei normaler Luftfeuchtigkeit und Temperatur gehalten werden. Die Luftfeuchtigkeitsanzeige sollte etwa 55% betragen und die Temperatur in der Baumschule sollte 21 Grad nicht überschreiten.
  • Es ist notwendig, das Rauchen in dem Haus, in dem Kinder sind, zu beschränken. Zum Rauchen können Erwachsene draußen oder auf dem Balkon gehen. Es ist erwähnenswert, dass giftiger Zigarettenrauch die Immunität verringert.
  • Vermeiden Sie plötzliche Temperaturänderungen. Im Winter empfiehlt es sich, vor dem Ausgehen einige Minuten im Treppenhaus zu stehen.
  • Starker Husten kann durch Allergene verursacht werden. Solche Substanzen können Pollen, Wolle und Daunen von Tieren sein. Bei manchen Menschen verursachen bestimmte Medikamente und Nahrungsmittel Husten. Verwenden Sie beim Reinigen des Hauses eine persönliche Schutzausrüstung, um eine Reizung der Atmungsorgane mit Haushaltschemikalien zu verhindern. Allergiker sollten stark riechende Substanzen durch Soda oder normale Seife ersetzen.

Es muss beachtet werden, dass scharfe und stark gewürzte Speisen den Hals reizen und Husten verursachen können. Um einem solchen Phänomen vorzubeugen, ist es erforderlich, zumindest für die Dauer der Behandlung Konserven und würzige Lebensmittel zu verlassen.

Wenn das Kind zu Allergien neigt, halten Sie kein Aquarium mit Fisch im Kinderzimmer. Nur wenige Eltern wissen, dass Trockenfutter das stärkste Allergen ist.

Methoden zur Behandlung von Husten bei Kindern

Die Behandlung von Husten sollte mit der Bestimmung der genauen Ursache der Erkrankung beginnen. Das Behandlungsschema ist in jedem Fall unterschiedlich. Manchmal können Sie Husten erst loswerden, nachdem Sie die Luft im Raum angefeuchtet haben.

Drogentherapie

Beim Husten einer anderen Ätiologie verschreibt der Arzt Medikamente, die den Durchtritt des Auswurfs erleichtern. Vorbereitungen für Kinder werden häufiger in Form von Sirupen und Pastillen hergestellt. Nach einer vollständigen Untersuchung und Klärung der Diagnose können dem Kind folgende Arzneimittel verschrieben werden:

  • Ambroxol.
  • Süßholz-Sirup
  • Lasolvan.
  • Sirup Dr. Theiss.
  • Pertussin
  • Mukaltin
  • ACC.
  • Mischung mit Altyka.

Alle diese Medikamente tragen zur Verdünnung und zur leichten Entnahme des Auswurfs bei. Es ist notwendig, sie gemäß den Anweisungen zu verwenden oder in den vom Arzt bestellten Dosierungen zu akzeptieren. Bei Kindern, die nicht 3 Jahre alt sind, berechnet der Arzt die Dosis des Arzneimittels anhand des Gewichts und der Diagnose.

Dr. Komarovsky ist der Ansicht, dass nicht in allen Fällen Mukolytika und Auswurfmittel verabreicht werden können. Ambroxol-basierte Medikamente erhöhen die Produktion von Auswurf, der normalerweise ausgehustet werden muss. Nur sehr wenige Menschen berücksichtigen, dass jüngere Kinder nicht normal husten können. Dadurch entwickeln Babys eine Verstopfung in den Atmungsorganen.

In einigen europäischen Ländern werden Mukolytika erst ab einem Alter von 4 Jahren abgegeben. Die Ernennung solcher Medikamente vor 2 Jahren in diesen Ländern ist generell verboten.

Lutscher und Pastillen pflanzlichen Ursprungs helfen bei Husten eines Kindes. Sie können nur Kindern über 3 Jahren verschrieben werden, die bereits wissen, wie Bonbons aufgelöst werden. Solche Medikamente sind sehr wirksam bei Husten, der durch Laryngitis und Pharyngitis verursacht wird, sie mildern die Schleimhaut und reduzieren deren Reizung. Pastillen und Pastillen sollten das Kind nur in Gegenwart von Erwachsenen auflösen, um Unfälle zu vermeiden.

Wenn Husten durch Allergien verursacht wird, verschreiben Sie Antihistaminika. Diese Medikamente helfen, die Symptome der Allergie in wenigen Minuten zu beseitigen. Am häufigsten werden Kindern Medikamente der letzten Generationen verschrieben:

Die bewährten Medikamente können verschrieben werden - Loratadin. Diazolin und Suprastin. Es sollte beachtet werden, dass solche Medikamente mehr Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben.

Wenn Hustenattacken mit einer Obstruktion einhergehen, ist es ratsam, dass ein krankes Kind Medikamente gibt, um das Lumen der Bronchien zu vergrößern. Zu diesen Medikamenten gehören Berodual und Ventolin, mit diesen Medikamenten werden Inhalationen durchgeführt.

Bronchitis, Pleuritis, Lungenentzündung, Keuchhusten und andere Infektionskrankheiten der Atmungsorgane werden mit antibakteriellen Medikamenten behandelt. Oft werden Breitspektrum-Antibiotika aus der Gruppe der Penicilline oder Cephalosporine verschrieben. Wenn Sie gegen Antibiotika dieser Wirkstoffgruppe allergisch sind, können Makrolide verschrieben werden. Bei der Behandlung mit Antibiotika ist es notwendig, gleichzeitig Probiotika einzunehmen, wodurch Dysbiose verhindert wird.

Bei Infektionskrankheiten können Kindern Vitaminpräparate und immunmodulatorische Mittel verordnet werden, die das Immunsystem stärken.

Nichtmedikamentöse Therapie

Medizinische Inhalationen helfen, Husten schnell loszuwerden. Bei Erkrankungen der unteren Atmungsorgane wird empfohlen, Eingriffe mit einem Vernebler durchzuführen. Dieses Medizinprodukt wandelt medizinische Lösungen in ein feines Gemisch um, das sich auf der Schleimhaut ablagert und therapeutisch wirkt.

Für die Inhalation können Mukolytika und alkalische Lösungen verwendet werden. Der Arzt kann Inhalationen mit Ambroxol, Ambrobene, Berodual oder alkalischem Mineralwasser verschreiben. Wenn das Kind stark gehustet hat und nicht aufhören kann, können Sie es mit Kochsalzlösung einatmen. Bei Inhalationen ist es wichtig, die Maske richtig zu wählen, sie sollte eng am Gesicht anliegen.

Mit ständigem Husten können Sie Senfpflaster setzen. Es sollte beachtet werden, dass Senfkompresse bei jüngeren Kindern die Rückseite oder durch eine Mullschicht legt. Senfpflaster erwärmen Weichgewebe gut, verbessern die Durchblutung und den Stoffwechsel. Dank solcher Verfahren können Sie Bronchospasmen sehr schnell beseitigen.

Kinder unter 11 Monaten werden auf den Rücken eines Senfpflasters gelegt, während sie den Herzbereich meiden. Kinder über 2 Jahre können Senfkompressen auf Rücken und Brust aufsetzen. Der Eingriff dauert 2-3 Minuten. Danach werden die Senfpflaster entfernt, die Haut wird mit einer sauberen Serviette abgewischt und mit Babycreme bestrichen.

Entfernen Sie schnell Husten und helfen Sie beim Reiben. Für die Behandlung von Kindern können solche Medikamente verwendet werden:

  • Pulmeks Baby.
  • Dr. Mom.
  • Dr. Theiss.
  • Evkabal.
  • Terpentin-Salbe.

Wenn Terpentin-Salbe zum Mahlen eines Kindes verwendet wird, muss diese zunächst mit Babycreme in zwei Hälften gemischt werden. Dies verhindert Verbrennungen und Hautirritationen. Es ist notwendig, das Kind für die Nacht zu reiben, dann in ein Bett zu legen.

Wenn trotz der Behandlung der Husten zugenommen hat und sich der Zustand des Kindes verschlechtert hat, ist es notwendig, den Patienten dem Arzt zu zeigen. Der Grund für solche Beschwerden können Komplikationen der Krankheit sein.

Volksheilmittel

Es gibt viele beliebte Rezepte, die zur Behandlung von Husten bei Kindern verwendet werden können. Es wird empfohlen, nicht traditionelle Methoden mit dem behandelnden Arzt zu koordinieren:

  1. Ein Liter Vollmilch wird in einen Topf gegossen, ein halbes Glas gewaschener Haferflocken wird gegossen und bei schwacher Hitze eine Stunde lang gekocht. Die Milchbrühe wird dem Kind zweimal täglich zu 1/3 Tasse gegeben, immer in warmer Form.
  2. Ingwerwurzel wird geschält, gehackt und in einem halben Liter Milch eine Stunde gekocht. Brühen Sie den Filter heraus und geben Sie dem Kind 4 mal täglich einen Esslöffel.
  3. Der Rettich wurde geschält, in Stücke geschnitten und in ein Glas gefüllt, wobei Honigschichten eingefettet wurden. Eine Stunde später geben Sie dem erkrankten Baby den resultierenden Sirup, fünfmal täglich einen Teelöffel.

Wenn das Kind ständig hustet, wird empfohlen, es mit Ziegen- oder Dachsfett zu mahlen. Es ist notwendig, nicht nur Brust und Rücken, sondern auch die Beine zu reiben.

Ärztliche Beratung

Beim Husten einer Ätiologie ist es für den Patienten hilfreich, viel warmes Wasser zu geben. Es befeuchtet die Schleimhaut, trägt zur Verdünnung des Auswurfs bei und erleichtert den Austritt aus den Atemwegen. Es ist richtig, dem Kind warmen Tee, Gelee, Kräutertee und Kompotte zu geben. Sie können Mineralwasser anbieten, nachdem Sie Gas daraus freigesetzt haben. Aber konzentrierte Säfte zu geben lohnt sich nicht, sie reizen den Hals und provozieren Hustenattacken.

Das Zimmer eines kranken Kindes muss ständig gelüftet werden. In der warmen Jahreszeit kann das Fenster jederzeit geöffnet sein, aber Sie müssen sicherstellen, dass das Baby nicht im Zug sitzt.

Beim Husten sollte unverständliche Ätiologie sofort einen Arzt aufsuchen. Die Ursache für Husten kann Stress oder Herzprobleme sein.

Prävention

Ärzte raten, die Prävention von Atemwegserkrankungen nicht zu vernachlässigen, um schwerwiegende Komplikationen auszuschließen:

  • Im Haus müssen Sie eine normale Luftfeuchtigkeit von ca. 50% aufrechterhalten.
  • Während eines Ausbruchs von Atemwegserkrankungen sollten Sie keine überfüllten Orte besuchen.
  • In der kalten Jahreszeit sollten Sie Ihre Nase mit Kochsalzlösung spülen, wenn Sie nach Hause kommen.
  • Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei der Behandlung von Husten bei Kindern sollten alle Empfehlungen des Kinderarztes strikt befolgt werden. Wenn die verordnete Behandlung nicht innerhalb von 3-4 Tagen zu einem Ergebnis führt, sollten Sie den Arzt darüber informieren.

Wie man Husten bei Kindern heilt - eine Liste der wirksamsten Mittel

Zu Hause sollte die Behandlung von Husten bei Kindern die Verwendung von Schnellrezepten, Volksheilmitteln und speziellen Medikamenten umfassen. Um sich zu erholen, muss das Kind für Ruhe sorgen, ausreichend Getränke geben und die Luft im Raum anfeuchten. Eine solche komplexe Therapie wird dazu beitragen, Babys schneller von möglichen Komplikationen der Krankheit zu befreien.

Was ist ein Husten?

In der medizinischen Fachsprache wird unter Husten eine scharfe Ausatmung verstanden, die als Schutzreflex des Körpers für die Reinigung der Bronchien von Fremdpartikeln, Mikroorganismen und Auswurf dient. Dies ist eine Reflexreaktion des Körpers, die bei der Erkrankung der Atemwege auftritt. Sie wird begleitet von Erbrechen, Heiserkeit, Angstzuständen, Schlafstörungen und der Verschlechterung des Zustands von Kindern. Die meisten Fälle von lang anhaltendem Husten gehen mit einem Verlauf akuter Infektionen (ARVI, Influenza), Entzündungen der oberen Atemwege und Adenoiden einher.

Die Behandlung eines Hustens bei einem Kind hängt von der Art der Erkrankung und der richtigen Diagnose ab. Bei der Klassifizierung der ermittelten Unterarten:

  1. Für die Dauer - eine akute Erkrankung (bis zu 3 Wochen) und chronisch (mit einer Erkältung).
  2. Von Natur aus produktiv (nass mit Auswurf) und unproduktivem Husten (trocken, ohne Schleimabgang).
  3. Nach Ursprung bellen infektiös (ruckartig, mit Entzündung des Kehlkopfes), Krampfanfall (Keuchhusten), Pfeifen (Bronchialasthma).
  4. Nach Art des Bronchialschleims - Licht (chronische Bronchitis), gemischt mit Blut (Lungentuberkulose).

Wie man Husten eines Kindes heilt

Um Kinder vom Husten zu befreien, sollte mit reichlich Trinken, Inhalation, Nicht-Drogen-Einnahme und Kräutertees begonnen werden. Medikamente werden nur auf Rezept verschrieben - es ist verboten, die Mittel für Kinder alleine zu wählen, gleichzeitig Antitussiva und Mukolytika, Antibiotika und Bronchodilatatoren einzunehmen. Kinderärzte verschreiben zur Behandlung:

  • Mukolytika - zum Verflüssigen und Entfernen von Auswurf (Ambrobene, Halixol, Lasolvan);
  • Hustenmittel - zur Unterdrückung von Husten bei Kindern (Bronhikum, Sedotussin);
  • Expectorant - Hilfe bei der Sputumproduktion (Gidelix, Pertussin, Süßholzwurzel).

Behandlungsmethoden

Je nach trockener oder nasser Art unterscheidet sich die Behandlung von Husten bei einem Kind. Wenn es trocken ist, sollte es auf das Nassprodukt übertragen werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Zur Behandlung dürfen reichlich warme alkalische Getränke, wärmende Kompressen und Bronchodilatatoren verwendet werden. Nasse Subtyp-Heilung leichter - nehmen Sie Mukolytika und Expectorants. Weitere Methoden zur Behandlung von Entzündungen der Bronchien sind Physiotherapie, Elektrophorese, Inhalation, Dosen, Mahlen, Senfpflaster und Massage.

Die folgenden Sorten gelten als beliebte Arzneimittel zur Behandlung von Husten bei Kindern:

  • Hustenmittel - Bronholitin, Herbion;
  • Expektorantien - Altheawurzel, Gidelix;
  • Mukolytika - ACC, Carbocystein;
  • Lutscher - Septolete, Doktor Theiss;
  • Antihistaminika - Linderung des Kehlkopfödems: Diazolin, Cetirizin;
  • Bronchodilatatoren - Salbutamol;
  • Nasentropfen - Naphazolin, Xylometazolin;
  • zur Verhinderung von Rückfällen - Broncho-Munal, Broncho-Vaks;
  • Reiben - Pulmeks, Terpentinsalbe;
  • entzündungshemmende Medikamente - Erespal.

Entzündungshemmende Medikamente

Wenn sich eine Entzündung der Atemwege entwickelt, helfen entzündungshemmende Medikamente. Sie erleichtern den Heilungsprozess, beseitigen Schmerzen und unangenehme Gefühle beim Schlucken. Wie schnell der Husten eines Kindes geheilt werden kann, wird der Arzt auch entzündungshemmende Medikamente verschreiben:

  • Ibuprofen, Mukaltin, Serrata;
  • Herbion, ACC, Omnitus;
  • Ambroxol, Fluditek, Bronchipret.

Expektorant

Zur Beschleunigung des Entzugs des Auswurfs aus der Lunge und zur Behandlung sind bei Kindern Auswurfmittel gegen Husten vorgesehen. Die Wirkstoffe in ihnen sind pflanzliche Saponine und Alkaloide, die den Schleim flüssig machen, seine Menge erhöhen und den Auswurf fördern. Kleinkinder können sie wegen des hohen Risikos von Allergien und Verschlechterung der Drainagefunktion der Bronchien nicht verwenden. Husten lindert Husten:

  • Sirup aus Althea-Wurzel und Süßholzwurzel;
  • belastet Thymian, Huflattich, Wegerich;
  • Kräutersirup mit Wegerich - Kräuterzubereitung;
  • Bronholitin, Solutan - Schleim wird aus den Bronchien entfernt;
  • Tussin, Pertussin;
  • Soda (Natriumbicarbonat);
  • Kaliumjodid;
  • kann mit Sirup Prospan, Linkas, Dr. Mom, Gadeliks, Ascoril behandelt werden.

Mukolytika

Die Mukolytika fördern die Entfernung des Auswurfs und helfen, den Trockentyp auf den Nasstyp zu übertragen. Um Husten und Bronchitis bei Kindern zu verflüssigen, ist Fluufort zu empfehlen, da es in Form eines Sirups mit einem angenehmen Geschmack hergestellt wird, der für die Behandlung eines Kindes geeignet ist. Carbocisteinlysinsalz in der Zusammensetzung des Sirups trägt im Gegensatz zu den Medikamenten Acetylcystein nicht nur zur Verdünnung und Trennung des Auswurfs bei, sondern verhindert auch dessen Austreten in die unteren Atemwege. Deshalb hilft Fluifort dabei, die Schleimhäute der Atemwege wiederherzustellen, die Hustenintensität zu reduzieren und die Atmung zu erleichtern. Der Sirup beginnt in der ersten Stunde nach der Einnahme und dauert bis zu 8 Stunden. Aufgrund des pH-Wertes verursacht das Arzneimittel keine Reizung des Magens.

Antitussiv

Die antitussive Therapie hilft gegen den schmerzhaften Husten, kann aber nur auf Anweisung des Oberarztes angewendet werden. Der Grund - das Risiko von stehendem Auswurf, Schleimsekreten in den Atemwegen. Indikationen für den Einsatz von Antitussiva sind Keuchhusten, Schlafstörungen durch häufige Anfälle. Ärzte empfehlen Kindern äußerst selten, solche Mittel zu verwenden - ein zähflüssiges Geheimnis verschlechtert die Drainagefunktion der Bronchien, erhöht das Risiko einer Sekundärinfektion oder eines Atemstillstands.

Antitussiva werden in die zentrale Wirkung (Narkotikum Codein und Nicht-Narkotikum Sinekod), peripher (Libeksin), unterteilt. Nicht-Betäubungsmittel für schmerzhaften trockenen Husten, Erbrechen, Schmerzen in der Brust, Schlafstörungen. Es wird nicht empfohlen, sie selbst zu verwenden. Der Arzt kann kombinierte Arzneimittel - Hexapneumine, Lorain (Vorschulkinder sind kontraindiziert) und Arzneimittel mit Ephedrin (Bronholitin, Solutan) im Falle von reichlich flüssigem Auswurf verschreiben.

Bronchodilatatoren

Vorbereitungen zur Entspannung der glatten Muskeln der Bronchien und zur Erweiterung ihres Lumens werden Bronchodilatatoren genannt. Sie werden vom Therapeuten bei obstruktiver Bronchitis, Lungenentzündung oder Asthma verschrieben. Beliebte Medikamente zur Behandlung von Anzeichen einer chronischen Entzündung sind:

  • Salbutamol, Ventolin - wird als Bronchodilatator-Therapie verwendet;
  • Atrovent - Anticholinergikum;
  • Berodual - das kombinierte Heilmittel;
  • Euphyllinum - Theophyllin der kurzen Wirkung.

Homöopathie

Rezepte gegen Husten für Kinder enthalten Leitlinien zur Anwendung der Homöopathie. Die Wahl des Medikaments hängt von der Art des Hustens, dem Grund für sein Auftreten und den Symptomen einer Infektion ab. Es wird empfohlen, die folgenden nützlichen Tools zu verwenden:

  • Hepar Sulphuris - aus trockenem heiseren Husten;
  • Arsenicum album - von trockener, anstrengender Reizung im Kehlkopf;
  • Antimonium tartaricum - von trockener Erschöpfung, mit Unterbrechungen, Erbrechen, Übelkeit;
  • Ipecacuanha - von längerer Nacht, Schmerzen im Kopf, Bauch;
  • Spongia tosta - vom heiseren Bellen, Brennen, Kitzeln im Kehlkopf;
  • Rumex - aus trockenem, kräftigem, schmerzendem Brustbein mit tiefem Atemzug;
  • Sambucus nigra - von der Kruppe, die den Schlaf stört, unbezwingbar.

Wie und wie man Husten bei Kindern zu Hause behandelt: die effektivsten Methoden der traditionellen Medizin

Husten bei einem Kind ist die häufigste Beschwerde von Eltern bei der Ernennung eines Kinderarztes. Das Problem kann die gewohnheitsmäßige Lebensweise des Kindes stören: Das Baby schläft nicht gut, der Appetit ist weg, der paroxysmale Husten stört den zerebralen Kreislauf, beeinträchtigt die Gesundheit des Kindes insgesamt.

Am häufigsten ist Husten ein Symptom einer Atemwegserkrankung. Es ist notwendig, das Problem zu bekämpfen und zunächst den Grund für das Auftreten von Pathologen herauszufinden. Nur die Installation der richtigen Diagnose hilft, die notwendige Behandlung vorzuschreiben, um mit der Pathologie fertig zu werden.

allgemeine Informationen

Die Pathologie ist eine rhythmisch unwillkürliche Ausatmung, die durch die Stimulation bestimmter Rezeptoren des Larynx, Pharynx, der Bronchien und des Lungengewebes verursacht wird. Während des Hustens werden spezielle Geräusche gemacht, die auf den Luftdurchtritt durch die verengten Atemwege zurückzuführen sind. Das Problem ist eine Reaktion des Körpers, die darauf abzielt, die Atemwege von Schleim, Auswurf, Staubpartikeln und Fremdkörpern zu reinigen.

Husten ist ein unangenehmes Symptom bei Atemwegserkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Allergien und neurologischen Erkrankungen. Das Problem führt zu Heiserkeit, Essstörungen, stört den Schlaf und bei kleinen Kindern kann Husten erhöhte Angstzustände bis hin zum Erbrechen verursachen.

Bei Säuglingen ist leichter Husten die Norm. Daher versucht der Körper, Schmutz und Staub von der Luftröhre, dem Pharynx, zu entfernen. Ein Kind kann bis zu 15 Mal am Tag husten, die Eltern bemerken häufig morgens einen Husten: Nachts liegen sie auf dem Rücken, es bildet sich Schleim in den Atemwegen, das Kind versucht nach dem Aufwachen, dieses Problem zu lösen.

Fieber, häufige Hustenanfälle sind ein Grund, ein Kind einem Spezialisten zu zeigen. In allen anderen Fällen stellt dies eine Gefahr für die Gesundheit von Kindern dar.

Ursachen

Normalerweise ist Husten nicht das einzige Symptom der Erkrankung, sie wird häufig von einer laufenden Nase, Kopfschmerzen, Fieber und Hautausschlag begleitet. Manchmal manifestiert sich die Pathologie plötzlich, was für Eltern sehr beängstigend ist.

Erfahren Sie mehr über die Behandlung von Lebensmittelvergiftungen bei einem Kind zu Hause.

Methoden zur Korrektur von Dysgraphie bei jüngeren Schülern werden auf dieser Seite beschrieben.

Ärzte unterscheiden mehrere Hauptgründe, warum bei einem Baby Husten diagnostiziert wird:

  • Verlauf akuter Atemwegserkrankungen. Dieser Aspekt macht etwa 90% aller Fälle von Husten bei Kindern aus. Die Infektion kann im unteren und oberen Respirationstrakt lokalisiert werden. Die Art des Symptoms bestimmt, wie tief die pathogenen Bakterien eingedrungen sind.
  • Asthma bronchiale. Aufgrund der individuellen Merkmale von Kindern und der bedauerlichen Situation in der Umwelt wird diese Erkrankung sehr oft von Kinderärzten diagnostiziert. Bei Asthma ist der Husten paroxysmal und tritt häufig abends oder nachts auf, was zu Atemnot, manchmal zu Erstickung führt;
  • Erkrankungen der oberen Atemwege. Eine bakterielle Infektion betrifft oft die Nasennebenhöhlen, den Kehlkopf, die Luftröhre, die Kieferhöhlen verursachen ein unangenehmes Symptom - Husten;
  • Herzkrankheit oder Magen-Darm-Trakt. Manchmal ist Husten nicht mit Pathologien der Atemwege verbunden, sondern ist ein Symptom für Gastritis, Herzerkrankungen. Wenn Sie ein solches Problem feststellen, das plötzlich vor dem Hintergrund anderer Symptome (Unwohlsein, allgemeine Schwäche, Durchfall usw.) auftritt, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
  • in den Atemwegen eines Fremdkörpers getroffen. Kinder lernen die Welt mit Hilfe von Geschmacksknospen, dh sie schmecken alles. Ein Kind kann ein kleines, kleines Objekt in die Nase schlucken oder stecken, die Eltern sollten dringend die Ärzte anrufen, dem Baby Erste Hilfe leisten;
  • neurologische Probleme. In seltenen Fällen wird Husten zum Symptom einer psychischen Erkrankung, manchmal versucht ein Baby auf diese Weise die Aufmerksamkeit der Eltern auf sich zu ziehen. Die Situation erfordert eine sofortige Lösung, Konsultation mit einem Psychologen;
  • schlechte Luftqualität Bei zu trockener Atmosphäre in der Wohnung wirken sich Gerüche (Tabakrauch, ein Paar Haushaltschemikalien) negativ auf die Krümel aus. Normalerweise verschwinden die Beschwerden nach Beseitigung der Ursache des Problems.
  • genetische Erkrankungen, individuelle Merkmale. Falsche Struktur des Kehlkopfes, Nebenhöhlen, einige Krankheiten führen zu chronischen Hustenkrumen. Die Situation kann in den meisten Fällen nicht gelöst werden, Eltern können nur helfen, indem sie die unangenehmen Symptome reduzieren;
  • allergische Reaktion. In der Blütezeit wird bei Kindern häufig ein Husten, begleitet von Rötung der Augen, laufende Nase, diagnostiziert. Eine spezielle Reaktion des Körpers kann Tierhaare, Fischfutter und einige Lebensmittel verursachen.

Klassifizierung

Es gibt viele Arten von Husten, Ärzte unterscheiden verschiedene Arten von Pathologie anhand der Merkmale der Symptome.

Nach Charakter teilen:

  • trocken Diese Art von Husten ist aufdringlich, äußerst unangenehm und wird auch als störend bezeichnet. Charakterisiert durch trockenen Husten bei Kindern mit konstantem Tonus, fehlendem Auswurf. Sie kann als Folge einer abrupten Temperaturänderung, Laryngitis, Lymphom, Tuberkulose auftreten, wenn ein Fremdkörper in die Atemwege gelangt;
  • nass Es ist durch Auswurfsekret nach Auswurf gekennzeichnet, zyklisch. Erscheint als Folge einer Entzündung, hat in der Regel ein durchschnittliches Volumen. Oft aufgrund von Bronchitis, Sinusitis, Problemen im Magen-Darm-Trakt.

Sputum ist in jedem Fall eine Pathologie, normalerweise sollte es keinen Abfluss aus den Atemwegen geben. Aufgrund der Natur der verschiedenen Auswurfarten:

  • Schleimhaut - das Vorhandensein einer klaren, viskosen Flüssigkeit (bei Bronchitis, Asthma, häufig mit Pneumonie diagnostiziert);
  • eitrig - es zeichnet sich durch eine grünlich-braune Nuance aus, bei Lungenabszess, Pleuraempyem;
  • seröse Schaumstoffe, flüssige Konsistenz, erscheint als Folge eines Lungenödems;
  • mukopurulent - erscheint bei Erkrankungen der Bronchien, der Lunge;
  • blutig - im Sputum befindet sich Blut, die Pathologie erfordert eine sofortige Rücksprache mit dem Arzt.

Der Timbre-Husten unterscheidet:

  • bellen - falsche Stimmbänder schwellen an;
  • kurz - begleitet von schmerzhaften Empfindungen, weist auf den Beginn eines Erstickungsanfalls hin;
  • heiser - Stimmbänder entzündet;
  • Lautlos - starke Schwellung, es gibt eine allgemeine Schwäche des Körpers des Kindes.

Je nach Zeitpunkt des häufigen Auftretens sollten auch morgens, nachmittags und abends Husten zugeordnet werden.

Nach Dauer:

  • akut - verläuft innerhalb von zwei Wochen;
  • chronisch - manifestiert sich mehr als viermal im Jahr, jeder Angriff dauert bis zu drei Wochen. Merkmal der Pathologie - es gibt keine Anzeichen einer Erkältung (laufende Nase, vermehrter Körper, Schwäche, Halsschmerzen).

Wenn Sie sofort einen Arzt aufsuchen müssen

In den meisten Fällen erfordert das Auftreten von Husten bei einem Baby keinen besonderen medizinischen Eingriff. Ausnahmen sind die folgenden Fälle:

  • das Symptom erschien plötzlich, begleitet von Krämpfen;
  • Husten dauert länger als eine Woche oder setzt sich fort, nachdem andere Symptome einer Erkältung verschwunden sind;
  • stört den normalen Schlaf in Krümeln;
  • es gibt Blutverunreinigungen im Auswurf;
  • Schwierigkeiten mit normaler Atmung, es gibt Erstickungsanfälle;
  • das Vorhandensein von hoher Temperatur;
  • Während des Hustens wird die Haut des Babys blau oder blass.

Effektive Behandlungen

Husten wird auf unterschiedliche Weise behandelt, je nach dem Zustand des Babys, der Art der Pathologie und der geeigneten Methode.

Drogentherapie

Alle Medikamente werden von einem Arzt nur nach den erforderlichen diagnostischen Maßnahmen verschrieben.

Ungefähre Behandlung von Husten bei Kindern:

  • Antitussiva. Bei trockenem Husten werden Arzneimittel bei schweren Asthmaanfällen verschrieben. Wirksame Medikamente: Glauvent, Sinekod, Tusupreksa;
  • Mukolytika. Entwickelt, um Sputum zu verdünnen, seine schnelle Entfernung aus den Atemwegen, ohne die Schleimmenge zu erhöhen. Babys werden Präparate in Form von Sirupen auf der Basis von Altea, ätherischen Ölen, Süßholzwurzeln (Ambrobene, Mukodin, Bromgeskin) verschrieben. Die Pastillen und Pastillen erwiesen sich als ausgezeichnet (Dr. Mom, Strepsils, Travesil);
  • Antibiotika. Tragen Sie nur bei hoher Temperatur den Eintritt einer bakteriellen Infektion und das Vorhandensein eines eitrigen Prozesses auf. Das spezifische Medikament wird vom Kinderarzt verordnet. Es ist strengstens verboten, den Krümeln wirksame Medikamente zuzuführen.

Volksheilmittel und Rezepte

Neben der offiziellen Medizin werden Hausmittel häufig zur Bekämpfung von Husten eingesetzt. Naturheilmittel sind absolut ungefährlich für die Gesundheit der Krümel, zeigen hervorragende Ergebnisse und sind leicht zuzubereiten.

Für eine schnelle Genesung halten Sie sich an eine spezielle Diät, darunter Milchkrümel, Milchprodukte, frisches Gemüse, Müsli, mageres Fleisch, fetthaltige, gebratene Lebensmittel, Süßigkeiten, kohlensäurehaltige Getränke. Lüften Sie den Raum oft, machen Sie eine Nassreinigung, Bettruhe ist ein Muss, nach dem Laufen sind kleine Spaziergänge erlaubt.

Effektive Rezepte:

  • trockener Husten beruhigt Karottensaft mit Zuckersirup im Verhältnis 1: 1. Geben Sie dem Baby fünfmal täglich fünf Esslöffel, einen Teelöffel für Kinder bis zu einem Jahr.
  • Honig + Zwiebeln. Nehmen Sie flüssigen Kalkhonig, fügen Sie frischen Zwiebelsaft hinzu, alle Zutaten werden in gleichen Mengen eingenommen. Trinken Sie dreimal täglich nach den Mahlzeiten einen Esslöffel. Die Verwendung bei Säuglingen ist verboten.
  • Abkochung von Viburnum. Ein Glas Beeren mit einem Liter kochendem Wasser einschenken, eine Viertelstunde auf dem Feuer köcheln lassen, abseihen, ein wenig abkühlen, 50 ml Honig hinzufügen. Dreimal täglich 150 ml Krümel geben;
  • Frisch gepresster Kohlsaft zu gleichen Teilen mit Honig vermischt. Hilft beim Auswurf, trinkt jedes Mal nach einer Mahlzeit in einem Esslöffel;
  • Honig + Meerrettich Mischen Sie alle Zutaten zu gleichen Teilen, geben Sie dem Baby morgens und abends einen Teelöffel;
  • Huflattich, Kamille, Oregano. Nehmen Sie zwei Teile der ersten beiden Pflanzen, einen Teil der letzten, 200 g der Mischung, gießen Sie kochendes Wasser zu und kochen Sie 20 Minuten lang. Fertige Brühe lassen wir dreimal am Tag 300 ml bröckeln.

Erfahren Sie, wie Sie Vibrocyl-Nasentropfen für Kinder anwenden.

Anweisungen zur Verwendung von Brustelixierhusten finden Sie in diesem Artikel.

Lesen Sie unter http://razvitie-malysha.com/novorozhdennye/zdorovje/ikota.html, was zu tun ist, wenn das Neugeborene nach dem Füttern Schluckauf tut.

Komprimiert:

  • gekochte Kartoffeln fein reiben (drei), einen Esslöffel Alkohol, die gleiche Menge Terpentin, 35 ml Sonnenblumenöl hinzufügen. Wickeln Sie die entstandene Masse in Gaze, formen Sie Kuchen, legen Sie sie auf die Brust, den Rücken Ihres Babys, vermeiden Sie den Herzbereich, wickeln Sie sich gut ein und lassen Sie ihn über Nacht stehen. 3-4 mal wiederholen;
  • wärmen Sie das Sonnenblumenöl in einem Wasserbad auf, befeuchten Sie es mit Gaze, legen Sie es auf die Brust und den Rücken des Kindes, vermeiden Sie den Herzbereich. Nun wickeln Sie die Krümel ein, wickeln Sie einen Wollschal ein, lassen Sie ihn über Nacht stehen und geben Sie einen Tee.

Einatmen

Halten Sie den Kopf des Babys 15 Minuten mit einem warmen, warmen Arzneimittel über einen Topf, lassen Sie es durch die Nase einatmen, atmen Sie durch den Mund aus. Achten Sie darauf, ein Handtuch darauf zu werfen. Als Basis verwenden Sie eine Abkochung aus Kamille, Ringelblume, Huflattich, Thymian, fügen Sie ein paar Tropfen Eukalyptusether, Geranium und einen Esslöffel Soda hinzu.

Senfpflaster und Dosen

Kann in jeder Apothekenkette erworben werden. Heutzutage treten solche Geräte aufgrund häufiger Hautverletzungen und unangenehmer Empfindungen in den Hintergrund.

Vorbeugende Maßnahmen

So verhindern Sie das Auftreten von Husten bei Kindern auf verschiedene Weise:

  • Erkältungen rechtzeitig behandeln;
  • Allergene vermeiden;
  • stärken Sie die Krümel des Körpers;
  • Temperiere dein Baby
  • Besuchen Sie Ihren Kinderarzt regelmäßig zur Vorbeugung.

Weitere Folk-Mittel und Rezepte zur Behandlung von Husten finden Sie im folgenden Video:

Wie man Husten bei einem Kind behandelt

Wenn ein Kind krank wird, werden wir doppelt erlebt. Und solch ein Symptom wie Husten ist für ein Kind sehr anstrengend, unabhängig von seinem Alter, sei es ein zwei Monate altes Baby oder ein zehnjähriges Kind. Um mit der Behandlung von Husten zu beginnen, müssen Sie zunächst den Grund für das Auftreten von Husten ermitteln.

Ursachen von Husten

  • Husten ist als eines der Symptome einer akuten respiratorischen Virusinfektion die häufigste Ursache im Kindesalter.
  • Das Vorhandensein von Adenoiden und entzündlichen HNO-Organen;
  • Husten als klinisches Zeichen von Asthma bronchiale;
  • Inhalation eines Fremdkörpers in den Atemwegen;
  • Reaktion auf trockene und kalte Luft;
  • Husten, als Manifestation von Allergien.

Hustenarten

Husten kann bellen, trocken, paroxysmal, nervig, nass sein.

Je nach Art des Hustens und seinen Ursachen wird die Behandlung verordnet. Es ist zu beachten, dass die Behandlung von Husten bei Kindern nach einer vollständigen Untersuchung und Untersuchung von einem Kinderarzt verordnet werden sollte. Selbstmedikation kann zu Nebenwirkungen führen.

Arten von Medikamenten zur Behandlung von Husten

  • Mukolytika - bedeutet, dass der Auswurf verdünnt und zu dessen Entfernung beitragen (Ambrobene, Halixol, Lasolvan);
  • Antitussivum - bedeutet, dass ein schmerzhafter Husten unterdrückt wird (Bronhikum, Sedotussin);
  • Expectorant - Mittel zur Beschleunigung der Entfernung des Auswurfs (Gidelix, Mukaltin, Pertussin, Lakritzwurzel).
  • Mehr im Artikel "Preiswerte Hustenmedizin."

Alles zur Behandlung von Husten

Wenn ein Kind Husten hat, müssen Sie es sofort dem Arzt zeigen. Dies wird durch die Tatsache bestimmt, dass sich der entzündliche Prozess in den Atemwegen bei kleinen Kindern sehr schnell ausbreitet und das Leben des Babys gefährden kann.

Die Behandlung mit trockenem Husten sorgt für eine schnelle Umwandlung in einen produktiven Nasshusten. Verwenden Sie zu diesem Zweck reichlich warmes alkalisches Getränk ohne Temperatur, wärmende Kompressen und Medikamente (z. B. von einem Arzt verschriebene Bronchodilatoren).

Nasse Hustenbehandlung besteht aus der Einnahme von Mukolytika und Expectorant-Medikamenten.

In Abwesenheit von Temperatur werden verschiedene physiotherapeutische Verfahren zur Behandlung verschiedener Hustenarten eingesetzt: Elektrophorese mit Medikamenten, Inhalationen, Magnetfeldtherapie. Auch helfen Banken, Senfpflaster, Schleifen und natürlich Massage.

Nach der Untersuchung kann der Arzt folgende Medikamente verschreiben:

  • Antivirale oder antibakterielle Medikamente zur Unterdrückung von Krankheitserregern.
  • Antitussiva (bei trockenem Husten): Bronholitin, Glaucin, Libexin, Butamirat, Paxeladin, Kräuter mit isländischem Moos.
  • Expectorants (mit nassem Husten): Sirup der Süßholzwurzel und Alteynogo-Wurzel, Natriumbicarbonat, Kräuter mit Primel, Hedelix.
  • Mukolytika: Acetylcystein, Ambroxol, Carbocystein.
  • Lutschtabletten zum Saugen: Septolete, Dr. Mom, Dr. Tayss mit Salbei.
  • Antihistaminika zur Linderung von Kehlkopfödemen: Phencarol, Diazolin, Cetirizin.
  • Mittel, expandierende Bronchien: Salbutamol.
  • Nasentropfen (wenn Husten durch Rhinitis verursacht wird): Naphazolin, Oxymetazolin, Xylometazolin.
  • Zur Verhinderung eines erneuten Auftretens von Atemwegsinfektionen: Broncho-Moon, Broncho-Wachs.
  • Reiben: Terpentin-Salbe, Pulmeks-Baby, Eukabal.
  • Andere entzündungshemmende Medikamente: Fenspiride (Erespal).
  • Zusätzliche Methoden: Kompressen, Massage, Inhalation, Physiotherapie.
  • Die Aufnahme großer Flüssigkeitsmengen ist erforderlich, um die Freisetzung von Auswurf zu erleichtern. Heilkräuter brauen: Linden, Minze, Thymian.

Es sollte beachtet werden, dass die Dosierung von Medikamenten für Kinder von der Dosierung für Erwachsene abweicht. Verschreibungspflichtige Medikamente können nur ein Arzt sein, unter Berücksichtigung des Zustands des Kindes, seines Alters, seines Gewichts und seiner individuellen Unverträglichkeit gegenüber Medikamenten.

Wenn die Ursache für allergischen Husten ist, verschreiben Sie eine Untersuchung durch einen Allergologen.

Psychogener Husten bei Kindern erfordert die Rücksprache mit einem Psychiater.

Um den Husten bei einem Kind zu beseitigen, reicht es manchmal aus, die Luftfeuchtigkeit im Raum anzupassen, da trockene Luft die Schleimhäute der Atemwege austrocknet und der Husten reflexartig auftritt.

Behandlung von Husten bei Kindern Volksmedizin

Viele beliebte Rezepte eignen sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Für die Behandlung von Husten bei einem Kind ist es notwendig, die Dosierung ungefähr zweimal zu reduzieren. Im Folgenden geben wir einige Volksrezepte speziell für die Behandlung von Husten bei Kindern.

  • Karottensaft mit Honig. Beim Husten bei einem Kind wird Karottensaft mit Honig empfohlen. Karottensaft sollte frisch zubereitet werden. Nehmen Sie 4-5 Mal täglich einen Esslöffel der Mischung.
  • Rettich mit Zucker. Radieschen in kleine Würfel schneiden, in eine Pfanne geben und mit Zucker bestreuen. Im Ofen 2 Stunden backen. Abseihen, Stücke gebackenes Gemüse wegwerfen und die Flüssigkeit in die Flasche gießen. Geben Sie 2 Teelöffel 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten und abends vor dem Schlafengehen.
  • Zitrone mit Honig Kochen Sie 1 Zitrone bei schwacher Hitze 10 Minuten lang, damit sie weich wird und mehr Saft daraus gepresst werden kann. Schneiden Sie die Zitrone in zwei Hälften und drücken Sie den Saft aus (besser Saftpresse). Den Saft in ein Glas gießen, 2 Esslöffel Glycerin dazugeben, gut mischen und das Glas mit Honig auf die Oberseite gießen. Bei einem seltenen Husten nehmen Sie den resultierenden Sirup 1 Teelöffel mehrmals täglich. Vor Gebrauch schütteln. Wenn Sie nachts Husten befürchten, nehmen Sie 1 Teelöffel Sirup über Nacht und eine weitere Nacht mit. Bei starkem Husten trinken Sie 6-mal täglich 1 Teelöffel Sirup - morgens (auf leeren Magen), vor und nach dem Mittagessen, abends, nach dem Abendessen und abends. Wenn der Husten abnimmt, nimmt die Anzahl der Dosen ab. Das Tool wird sowohl für Erwachsene als auch für Kinder empfohlen. Es ist wirksam, wenn andere Arzneimittel nicht helfen. Apfelessig kann anstelle von Zitrone verwendet werden.
  • Milch mit Mineralwasser Ein starker Husten wird gut mit normaler Milch behandelt. Trinken Sie heiße Milch mit alkalischem Mineralwasser (1/2 Tasse Milch und 1/2 Tasse Borjomi) oder Honig (1 Teelöffel Honig pro Tasse heiße Milch). Und für Babys ist es am besten, Feigen in die warme Milch zu geben.
  • Honig mit Anis. Zu einem Teelöffel Honig fügen Sie 2 Esslöffel Anissamen und eine Prise Salz hinzu. Alles 250 ml Wasser einfüllen, zum Kochen bringen und dann abseihen. Nehmen Sie einen Erwachsenen für 2 Esslöffel alle 2 Stunden. Die Dosis für das Kind wird halbiert.
  • Honig mit Butter Nehmen Sie 100 g Honig, 100 g frische Butter und Vanillepulver. Gut umrühren. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.
  • Fig Feigen (oder Feigen), in Milch gekocht (2–3 Früchte pro Glas Milch), wurden bei Husten, Keuchhusten und Erkältungen, insbesondere bei Kindern, verwendet. Brühe sollte für die Nacht warm genommen werden. Die Infusion von Feigenblättern wurde bei Asthma bronchiale empfohlen.
  • Dachsfett ist eines der beliebtesten Mittel der traditionellen Medizin zur Behandlung von Husten. Es wird äußerlich bei Kindern bis zu drei Jahren angewendet, reibt den Rücken, die Füße und die Brust und deckt dann warm ab. Ältere Kinder bekommen innen Dachsfett, meistens in warmer Milch unter Zusatz von Honig.
  • Rettich Verwenden Sie oft Sirup, zubereitet durch Ausschneiden des Fruchtfleischs aus der Mitte und Füllen dieser Mulde mit Honig. Der resultierende Sirup wird oral eingenommen.
  • Honig Senfkuchen Es wird eine gleiche Menge Honig, Mehl, Senfpulver, Pflanzenöl und Wodka genommen. Der Kuchen wird hergestellt und in zwei Teile geteilt. Sie werden auf den Stoff gelegt und auf die Brust und / oder den Rücken aufgetragen. Jetzt befestigen wir uns, wickeln ein und verlassen die Nacht.
  • Zitrone - wir drehen uns in eine Fleischmühle und fügen einen Esslöffel Honig hinzu, bestehen drei Stunden darauf und geben zweimal täglich einen Teelöffel.
  • Salz Erwärmung. Salz wird in einer Pfanne erhitzt, eingewickelt in eine Socke. So wärmen wir Brust und Rücken.

Siehe auch: Wie Husten mit Hausmitteln schnell geheilt werden kann.

Denken Sie daran, dass eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung von Husten bei Kindern die Schaffung einer ruhigen Atmosphäre und Komfort ist. Der Raum, in dem sich das Kind befindet, muss sauber und warm sein. Feuchtigkeitsraum ist willkommen. Das Kind sollte ausreichend getrunken werden. Halten Sie das Kind mit einem reichen Auswurf nicht im Bett, da der Auswurf schneller in Bewegung ist. Zeigen Sie dem Kind auch nicht, dass Sie sehr aufgeregt sind. Spielen und pflegen Sie Ihr Kind in entspannter Atmosphäre ohne viel Aufwand.

Bevor Sie ein Kind gegen Husten behandeln, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und dürfen sich auf keinen Fall selbst behandeln.

Husten bei Kindern

Husten bei einem Kind verursacht immer Wachheit und Angst der Eltern. Was hat die Unwohlsein verursacht, wie und was ist zu behandeln - solche Fragen haben jeden von uns wahrscheinlich mehr als einmal besucht. Einige verwenden Rezepte der traditionellen Medizin, andere eilen in die Apotheke für ein Wundermittel. Wer hat Recht und wie werden Kinderärzte empfohlen, Husten bei Kindern zu behandeln?

Hustenarten

Viele Eltern wissen aus erster Hand, wie schwer es ist, Beschwerden zu beseitigen, insbesondere bei kleinen Kindern. Schließlich sind die meisten Medikamente für kleine Patienten verboten, und Volksheilmittel verursachen oft Allergien. Daher sollte die Auswahl der Behandlungsmethoden mit einem Kinderarzt erfolgen.

Nur ein Arzt kann eine korrekte Diagnose stellen und verschreibt abhängig vom Alter des Kindes und der Art des Hustens die notwendige Medikation. Eltern haben jedoch auch eine große Verantwortung. Um das Verständnis des pathologischen Prozesses zu erleichtern, sollten Sie die wichtigsten Hustenarten bei Kindern berücksichtigen, herausfinden, wie gefährlich sie sind, und über Behandlungsmethoden sprechen.

Physiologischer Husten

Bei jeder Person ist es von Zeit zu Zeit erforderlich, die Atemwege von Staub und angesammeltem Auswurf zu reinigen. Dies ist eine normale Reaktion, die darauf abzielt, den Körper vor Fremdkörpern und pathogenen Bakterien zu schützen.

Trockene oder staubige Raumluft kann einen ähnlichen Reflex hervorrufen. Dieses Problem ist besonders während der Heizperiode relevant.

Pathologischer Husten

In den meisten Fällen sorgen sich Kinder um einen solchen Husten. Im Gegensatz zum Natürlichen manifestiert es sich sehr unterschiedlich und hängt von der Art des Erregers ab. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um verschiedene Erkrankungen der Atemwege:

  • Laryngitis und Pharyngitis;
  • Tracheitis;
  • Bronchitis;
  • Pneumonie;
  • ARI und ARVI;
  • akute und chronische Tonsillitis;
  • Grippe;
  • Tuberkulose

Im Allgemeinen sind die Ursachen für Husten bei Kindern vielfältig und nicht immer ansteckend. Eine Verengung der Bronchien kann einen ähnlichen Reflex verursachen, der für Asthma oder einen Fremdkörper, der in die Atemwege gelangt, spezifisch ist. In diesem Fall entwickelt sich der Husten unerwartet und hat Würgen. Die Stimme des Kindes verschwindet und das Atmen fällt schwer.

Die Unwohlsein allergischer Natur hat andere Symptome - Husten tritt ohne ersichtlichen Grund auf und wird nicht von Erkältungszeichen begleitet. Nach der Entfernung des Allergens wird der Zustand des Babys normal.

Ein häufiger Husten bei einem Kind kann sich vor dem Hintergrund eines Wurmbefalls entwickeln. Die Larven einiger Würmer parasitieren das Lungengewebe, verursachen Erstickung und reizen die Rezeptoren der Atemwege. In anderen Fällen gehen die Würmer die Speiseröhre hinauf und gelangen in den Pharynx, wodurch ein Angriff ausgelöst wird.

Bei verschiedenen pathologischen Zuständen manifestiert sich Husten ungleichmäßig. Es kann produktiv und trocken sein, bellen oder hart, taub, paroxysmal und spastisch sein.

Trockener Husten

Der obsessivste Husten bei einem Kind. Sie tritt normalerweise zu Beginn der Krankheit auf und verursacht sowohl für Eltern als auch für Baby viele Probleme. Der Schleim löst sich nicht von ihm und daher wird der Hustenvorgang lang und schmerzhaft. Mit der falschen Behandlung wird chronisch.

Spastischer Reflex

Wenn das Kind vor dem Hintergrund eines Bronchialspasmus hustet, kann sich Asthma entwickeln. Gleichzeitig fehlt der Auswurf, das Baby würgt und pfeift. Das Unwohlsein ist paroxysmal in der Natur und erfordert die obligatorische Aufsicht eines Arztes.

Croupy Husten (falsche Kruppe)

Die gefährlichste Art von Unwohlsein, besonders für kleine Kinder. In dieser Kategorie von Kindern prädisponiert die anatomische und physiologische Struktur des Kehlkopfes die Entwicklung der Kruppe. Selbst kleinste Entzündungen können zu starken Schwellungen und Würgen führen. Wenn daher bei einem Kind ein harter, bellender Husten auftritt, muss ein Arzt konsultiert werden.

Die folgenden Symptome können dazu beitragen, falsche Kruppe von anderen HNO-Erkrankungen zu unterscheiden:

  • Heiserkeit, besonders nach dem Weinen;
  • Kehlkopfödem;
  • Atemnot, schwere Atemnot;
  • Blanchieren oder blaue Haut;
  • möglicher Bewusstseinsverlust.

Wenn das Kind nur pfeift, aber nicht hustet und schwer atmet - sind dies auch Anzeichen für das beginnende falsche Getreide.

In diesem Fall ist es nicht notwendig, sich mit Amateuren zu beschäftigen und dem Kind mit Volksheilmitteln zu helfen. Sie verbringen nur wertvolle Zeit. Kehlkopfödeme sind sehr gefährlich und müssen vom Arzt behandelt werden.

Nasser (produktiver) Husten

Man kann sagen, dass dies die ideale Variante der Entwicklung der Krankheit ist. Ein solcher Husten tritt in der Regel am Ende der Krankheit auf, verursacht keine Angstzustände und ist schnell geheilt. Dabei werden Lunge und Bronchien von Auswurf und Erregerresten freigesetzt. Wie Sie einen Husten bei Kindern dieser Art behandeln, sollten Sie unten nachlesen.

Keuchhusten

Dies ist eine häufige Infektionskrankheit, an der Kinder im Vorschulalter am häufigsten leiden. In der frühen Phase der Pathologie ist Keuchhusten schwer zu unterscheiden. Nach einigen Tagen wird es jedoch paroxysmal und spastisch und endet mit starkem Erbrechen.

Keuchhusten ist wegen seiner Komplikationen gefährlich. Wenn ein Kind Hustenanfälle hat, bleibt der Atemrhythmus hängen, die Haut wird bläulich und Sie benötigen medizinische Hilfe. Kleinkinder müssen im Krankenhaus hospitalisiert werden.

Besonders schwere Beschwerden treten bei Kindern bis zu 2 Jahren auf. Es gibt keine angeborene Immunität gegen diese Krankheit, aber nach der Genesung bleibt der Schutz für immer bestehen.

Andere Arten von Husten

Es ist ziemlich schwierig, die Krankheit durch Husten zu bestimmen. Wenn ein Kind zum Beispiel beim Schlafen hustet, kann dies ein Symptom einer Atemwegserkrankung, Asthma oder Allergien oder eine Folge trockener Raumluft sein.

Um eine Reflexreaktion zu provozieren kann man und Rotz. Sie strömen am Rücken des Nasopharynx entlang und reizen die Schleimhaut. Sie aktivieren leicht die Hustenrezeptoren. Besonders häufig tritt bei einem Kind mit Rhinopharyngitis ein Husten aufgrund einer Erkältung auf.

Tracheitis kann ein ähnliches Symptom verursachen. Diese Infektionskrankheit entwickelt sich als Komplikation bei Pharyngitis, Laryngitis oder Rhinitis. Es zeichnet sich durch einen tauben Husten bei einem Kind aus, der besonders nachts und morgens ausgeprägt ist oder aus einem scharfen Atemzug entsteht.

Eine solche Vielzahl von Formen der Unwohlsein sollte die Eltern dazu ermutigen, diesen Symptomen mehr Aufmerksamkeit zu widmen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Was tun also, wenn das Kind hustet?

Behandlung

Zunächst ist zu beachten, dass die Therapie zu Hause nur bei trockenem und nassem Husten möglich ist. Alle anderen Arten von pathologischen Reflexen benötigen die Hilfe eines Arztes.

Es gibt eine Reihe allgemeiner Empfehlungen, die während der Behandlung befolgt werden sollten:

  • Aufrechterhaltung eines optimalen Mikroklimas in dem Raum, in dem sich das kranke Kind befindet;
  • gießen Sie das Baby mit warmen, herzhaften Getränken so viel wie möglich;
  • Wenn es keine Temperatur gibt und Sie sich besser fühlen können, erlauben Sie dem Kind, sich mehr zu bewegen.

Medikation

Arzneimittel helfen, den Husten eines Kindes schnell zu heilen. Sie werden je nach Art des Unwohlseins verschrieben. Bei Vorhandensein von Auswurf ist die Einnahme von Antitussiva verboten. Bei trockenem Husten ist es dagegen wünschenswert, die Verwendung dieser Behandlungsoption zu maximieren.

Moderne Arzneimittel sind in verschiedenen Formen erhältlich: Tabletten, Sprays, Sirupe, Tropfen und Lutschtabletten zum Saugen, Pulver zur Herstellung von Lösungen. Verwenden Sie zur Behandlung des Kindes in der Regel flüssige Arzneistoffe. Sie sind bequemer und einfacher zu trinken.

Expektorant

Diese Gruppe von Medikamenten wurde entwickelt, um Sputum aus den Atemwegen zu entfernen. Die meisten Expektoranten werden auf der Basis von Pflanzenextrakten hergestellt, daher sind die Medikamente relativ sicher und gut zu trinken.

Am häufigsten wird ein feuchter Husten für Kinder verschrieben: Herbionsirup mit Kochbanane oder Primel; Evkabal, Prospan, Alteyka, Prospan, Flavamed, Ambroxol, Ambrobene.

Jedes dieser Mittel hat eigene Altersgrenzen, Kontraindikationen und unerwünschte Reaktionen. Evkabal und Prospan dürfen beispielsweise Babys ab 6 Monaten ernennen. Die restlichen Medikamente sollten erst nach 2 Jahren verwendet werden. Wenn ein Kind Husten mit Auswurf hat, ist es daher besser, dem Arzt die Wahl der Medikamente zu überlassen.

Mukolytika

Um den viskosen und dicken Schleim, der die Atemwege verstopft, zu verdünnen, werden jungen Patienten die folgenden Medikamente verschrieben:

Diese Mittel helfen, Husten bei einem Kind zu lindern, es produktiver zu machen und die Entfernung von Auswurf zu fördern.

Antitussiv

Vorbereitungen in dieser Serie helfen, den Hustenreflex zu unterdrücken und den Husten des Kindes zu beruhigen. Es gibt verschiedene Arten von Antitussiva:

  • Betäubungsmittel - Codein, Ethylmorphin. Wird nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet. Oft süchtig und Nebenwirkungen. Bei der Behandlung von Kindern werden selten verwendet;
  • Nicht-Betäubungsmittel - Oxaladine, Sinekod, Glaucin, Butamirat. Die wirksamsten und sichersten Medikamente, so nehmen sie sie viel häufiger ein;
  • periphere Exposition - Prenoxindiazin. Das Ergebnis seiner Verwendung ist deutlich geringer. Das Medikament kann den Hustenanfall nicht aufhalten und wird äußerst selten verordnet.

Es ist außerdem gefährlich, Hustenmittel gegen Husten einzusetzen. Dies kann eine Ansammlung von Schleim in den Atemwegen und die Entwicklung einer Lungenentzündung auslösen.

Bronchodilatatoren

Diese Mittel helfen, Bronchospasmus zu beseitigen und die Atmung zu erleichtern. Medikamente wie Eufillin, Bronholitin in Sirup oder Theophyllin werden bei Husten verschrieben, wenn bei einem Kind Asthma oder eine progressive Lungenerkrankung (COPD) diagnostiziert werden.

Lokale Mittel

Lokale Aufprallvorbereitungen umfassen wärmende Salben, Senfpflaster und Pflaster. Letztere sind von unterschiedlicher Art und haben Kontraindikationen, insbesondere sind sie für Kleinkinder verboten.

Es wird helfen, den Husten bei einem Kind zu lindern, die Verwendung von Wärmelappen Eucabal oder Pulmeks Baby. Sie können ab einem Alter von 6 Monaten verwendet werden. Dr. Theiss Balsam ist ab 2 Jahren erlaubt.

Nach 3 Jahren können Babys mit Kampfer-Salben, Weeks Active Balsam, Helpex-Effekt-Salbe oder Dr. IOM gerieben werden.

Volksheilmittel

Neben Medikamenten empfehlen Kinderärzte häufig alternative Therapien. Alternative Medizin hilft, den Husten eines Kindes schnell und sicher zu heilen.

Trotz der Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Volksheilmittel muss ihre Anwendung jedoch mit dem Kinderarzt abgestimmt werden. Kleine Kinder sind oft allergisch gegen natürliche Inhaltsstoffe.

Die beliebtesten Hustenrezepte für Kinder sind:

  • schwarzer Rettichsaft mit Zucker oder Honig;
  • Getränke aus frischen oder gefrorenen Viburnum-Beeren sollten anstelle von Tee getrunken werden.
  • Anisabkochung mit Honig ist ideal für die Behandlung von Babys;
  • Saft von frischen Karotten mit Zucker kann zum Zeitpunkt eines Hustenanfalls für 1 Teelöffel genommen werden;
  • Zwiebelbrei mit Honig wird bei Bronchitis und Tracheitis nützlich sein;
  • Ein Kind mit trockenem, schmerzhaftem Husten zu heilen, hilft einer Mischung aus Zitrone, Honig und medizinischem Glyzerin.

Mit einer Vielzahl von beliebten Rezepten ist die am meisten verbreitete und beliebteste Milch immer noch heiße Milch mit Honig und anderen Zusätzen. Das Getränk hat ausgezeichnete erweichende und expektorierende Eigenschaften. Kein Baby wird eine so leckere Medizin ablehnen.

Einatmen

Heilen Sie schnell den Husten eines Kindes durch Einatmen. Für Verfahren ist es besser, einen Vernebler zu kaufen. Dieses praktische und sichere Gerät schützt das Kind vor Verbrennungen. Damit führen sie Sitzungen mit Heilkräutern und Apothekenflüssigkeiten durch. Alkalische Mineralwässer und physiologische Kochsalzlösung wirken gut expektorierend.

Von Inhalationsmitteln am häufigsten verwendet:

  • Mukolytika - Lasolvan, Pertussin, Fluimucil;
  • Bronchodilatatoren - Berovent;
  • Naturheilmittel - Tinktur aus Eukalyptus, Propolis oder Wegerich, Rotokan;
  • antitussive Tussamag;
  • Glukokortikosteroide - Pulmicort oder Dexamethason.

Inhalation verbringen Sie 2 Stunden vor den Mahlzeiten nicht mehr als 10 Minuten. Der therapeutische Kurs besteht aus 8-10 Sitzungen.

Das Verfahren befeuchtet und beruhigt gereizte Schleimhäute, fördert das tiefe Eindringen und die schnelle Aufnahme von Arzneistoffen.

Für die Inhalation mit Kräutern werden Pflanzen mit Husten- und Auswurfeffekten ausgewählt: Huflattich, Wegerich, Oregano, Kiefernknospen, Eukalyptus, Süßholz.

Komprimiert

Ein weiteres wirksames Mittel, das den Husten eines Kindes schnell heilen kann. Kompressen sind sehr unterschiedlich - trocken und nass, Öl, Honig, Wodka und Hüttenkäse. Legen Sie sie auf Brust und Rücken auf und vermeiden Sie den Herzbereich. Baby umwickelte Wollsache und Decke mit einer Decke.

Die folgenden Kompressen sind am effektivsten und sichersten:

  • Kartoffel In heißem Kartoffelpüree einen Löffel Alkohol, Terpentin und Sonnenblumenöl hinzufügen. Die resultierende Masse wird auf Gaze aufgebracht und 2 bis 2,5 Stunden aufgebracht. Nach dem Eingriff ist es besser, die Kompresse nicht abzuwaschen, sondern die Haut mit einem feuchten Tuch abzuwischen.
  • Öl Ein Stück Gaze oder Baumwollgewebe wird mit heißem Öl getränkt und ausgepresst und mit Wachspapier (nicht Polyethylen) mindestens 3 Stunden lang auf der Oberseite bedeckt;
  • Essigsäure Apfelkonzentrat wird mit heißem Wasser verdünnt und der Lösung wird Honig hinzugefügt. Die Mischung wird mit Gaze getränkt und dem Bronchus aufgeprägt. 20–30 Minuten einwirken lassen.

Es wird nicht empfohlen, bei Hautschäden, erhöhter Körpertemperatur und Babys Kompresse zu machen. Die Anwendung von Alkohol ist bei Kindern unter 3 Jahren und bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankung kontraindiziert. Es ist nicht wünschenswert, Honig zur Behandlung zu verwenden, wenn das Kind zu Allergien neigt.

Eine andere alte Methode, um Husten zu bekämpfen, ist das Reiben der Brust und des Rückens des Babys mit Innenfett. Das Bär- und Dachsprodukt ist besonders gut. Ein solches Verfahren ist für die Nacht wünschenswert.

Senfpflaster

Wenn ein schmerzhafter Husten nützlich ist, müssen Senfpflaster. Sie wirken wärmend, fördern die Durchblutung und erhöhen den Schleimabfluss. Es wird empfohlen, Senfpflaster durch Gewebe oder Mull zu ziehen, um die empfindliche Haut des Babys nicht zu verbrennen.

Das Verfahren wird für die Nacht empfohlen, wobei der Herzbereich vermieden wird. Die Dauer der Sitzung hängt vom Alter des Kindes ab.

Da Sie wissen, wie ein Husten bei einem Kind behandelt wird, können Sie dieses unangenehme Symptom schnell selbst beseitigen. Kompetent ausgewählte medizinische Präparate und traditionelle Medizin verbessern das Wohlbefinden des Babys und beschleunigen die Genesung. Wenn jedoch Unwohlsein ein Kind mehrere Wochen lang verletzt, muss ein Arzt konsultiert werden.