Haupt
Bronchitis

Vasotomie der unteren Muschel

Die Knochenstruktur des Schädels ist ein komplexes System mit einer Vielzahl von Funktionselementen. Dazu gehören die unteren Nasenkonchas, eine gepaarte Knochenformation, die sich in der Nasenhöhle befindet. Anatomisch handelt es sich dabei um Knochenplatten, die die mittleren und unteren Nasengänge voneinander trennen und an deren Bildung teilnehmen. Die unteren Muscheln werden von Knochengewebe gebildet und sind mit submucosalem Gewebe ausgekleidet, das die Drüsen und Plexusse vieler kleiner Gefäße enthält und oben mit Epithel bedeckt ist. Die Gefäße, die sich ausdehnen und verengen, regulieren den Durchmesser des Lumens der Nasengänge, das heißt, sie nehmen an der Regulierung der menschlichen Atmung teil.

Anatomische Merkmale der Struktur der unteren Muscheln

Dieser gepaarte dünne Knochen hat eine konkave laterale und raue mediale Oberfläche. Raue mit mehrfach vaskulärem Sulci bedeckt.

Sein oberer Rand ist gerade, an der Rückseite ist er am Gaumenknochen befestigt, und an der Vorderseite ist er an den Schalenrippen des Oberkiefers befestigt, als ob er sich durch seine Spalte ausbreitet.

Die Schalenstruktur wird durch einen Körper und drei Prozesse dargestellt. Der Oberkieferfortsatz und der Knochen bilden einen spitzen Winkel, der die Unterkante der Spalte des Oberkiefers einschließt. Dieser Vorgang ist beim Öffnen der Kieferhöhle deutlich sichtbar.

Der Tränenfortsatz verbindet das Tränenbein und die Unterschale.

Die Cribriform verlässt die Verbindung des Knochens mit dem Oberkieferfortsatz und endet in der Kieferhöhle. Es kann zusammen mit dem Siebbeinknochen in seinem Hakenprozess wachsen.

Der vordere Abschnitt der Schale am oberen Rand ist an der Oberkante der Schale befestigt. Ihr hinterer Teil ist am Scheitelpunkt der senkrechten Platte des Gaumenbeins befestigt. Der Schlitz der Längsform, der sich unter der Spüle befindet - der untere Nasendurchgang.

Die Gefäßkomponente der submukösen Schicht, die diese Hüllen bedeckt, ist direkt an den Atmungsprozessen beteiligt, sie verengt sich und dehnt sich unter dem Einfluss äußerer und innerer Faktoren aus. Bei kaltem Wetter dehnen sich die Gefäße in den Nasengängen aus, wodurch die Luft langsamer durchströmt wird und sich erwärmt, bevor sie in die Lunge gelangt. In der Regel zeichnen sich die unteren Schalen durch eine hohe Durchblutungsintensität aus.

Es gibt jedoch Bedingungen, Pathologien und Erkrankungen, bei denen die normale Regulation des Gefäßtonus beispielsweise während der Schwangerschaft aufgrund der Krümmung des Nasenseptums aufgrund bestimmter endokriner Erkrankungen und allergischer Rhinitis gestört werden kann. In diesem Fall sind die Gefäße unter der Schleimhaut mit Blut gefüllt, wodurch die Schleimhaut dicker wird und das Atmen schwierig wird. Komplikationen solcher Zustände sind vasomotorische Rhinitis und Hypertrophie der unteren Muscheln.

Was sind gefährliche Pathologie der Concha

Ein gefährliches Merkmal bei jeder Änderung der Struktur der Schleimhäute der Muscheln ist, dass der Betroffene aufgrund von Schwierigkeiten bei der Nasenatmung ständig gezwungen ist, vasokonstriktive Sprays und Tropfen zu verwenden. Die Verwendung solcher Medikamente, die lange Zeit andauern, kann eine Reihe von Komplikationen verursachen:

  • chronische Hypoxie;
  • die Bildung von trockener Rhinitis in chronischer Form, wenn sich Krusten in der Nasenhöhle bilden und Flüssigkeit mit einem Nugget von der Nase getrennt wird;
  • Schädigung des Flimmerepithels;
  • chronischer Nasenspasmus, aufgrund dessen eine Person Bluthochdruck entwickelt;
  • Verstopfung der Gehörgänge und pathologische Prozesse in den Nasennebenhöhlen und Mittelohrstrukturen.

Die Essenz des Verfahrens der vaskulären Vasotomie, Indikationen und Kontraindikationen für ihren Zweck

Submukosale Vasotomie ist ein Vorgang des chirurgischen Eingriffs in den Gefäßgelenken, die die Hohlräume der Nasenmuschel auskleiden. Dank seiner Implementierung ist es möglich, die Größe der Schleimhaut signifikant zu reduzieren, wodurch der Patient den Prozess der Nasenatmung erleichtert.

Indikationen für die Vasotomie sind:

  • chronische Rhinitis, wenn die Option seiner allergischen Ätiologie ausgeschlossen ist;
  • diagnostizierte Hypertrophie der Nasenschleimhaut;
  • Krümmung des Nasenseptums;
  • Abhängigkeit von Vasokonstriktorika.

In welchen Fällen ist die Operation nicht möglich? Ärzte unterscheiden solche Kontraindikationen für die Vasotomie:

  • Störungen der Blutgerinnung, die nicht korrigierbar sind;
  • akute infektiöse Läsionen;
  • atrophische und ulzerative Läsionen der Nasenschleimhaut;
  • Herz-, Leber- und Nierenversagen im Dekompensationsstadium;
  • Diabetes mellitus;
  • Periode der Menstruation bei Frauen.

Vasotomie-Techniken: Wie ist die Zerstörung der Gefäße der submukösen Nasenmuschel

Die Vasotomie wird auf verschiedene Arten durchgeführt. Für jeden Patienten wählt der Arzt die am besten geeignete Methode. So unterscheiden Sie:

  • instrumental;
  • Laser-Vasotomie;
  • Radiokoagulation;
  • Ultraschallzerfall;
  • Vakuumresektion.

Die instrumentale Vasotomie legt nahe, dass der Chirurg mit einem Skalpell handelt und einen Einschnitt in die Schleimhaut macht.

Das Laserverfahren wird mit einem gerichteten Laserstrahl durchgeführt, der vaskuläre Ansammlungen mit einem minimalen Gewebetrauma zerstört.

Radiokoagulation ist der Vorgang der Exposition gegenüber submukosalen Gefäßen durch die Verwendung einer Radiowellenquelle.

Die Desintegration von Ultraschall basiert auf der Wirkung von Ultraschallwellen auf den betroffenen Bereich.

Die Vakuumresektion erfolgt durch Einsetzen einer Unterdruckpumpe in das Submukoserohr, wodurch Blutgefäße und Gewebe zerstört werden.

Vor allem Vorbereitung auf den Eingriff

Als präoperatives Präparat schreibt der Arzt die vorläufige Abgabe einiger Tests vor - Koagulogramm, allgemeiner Bluttest, Rachenabstrich und Rhinoskopie.

Wenn infektiöse Herde oder Entzündungen im Hals, Gehör- oder Atemtrakt vorhanden sind, wird eine spezielle Therapie vorgeschrieben, um diese zu beseitigen. Vor der Operation führt der Arzt eine Rehabilitation der Mundhöhle durch.

Jede Art von Vasotomie wird nach einem bestimmten Schema durchgeführt. Die Operation kann bilateral oder unilateral sein.

Instrumentelle Vasotomie. Es wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Schleimhaut der Muscheln ist mit einer Lösung von Dikain bestrichen, außerdem infiltrieren sie das Gewebe mit Lidocain oder Novocain. Anästhesie-Injektion ist erlaubt.

Wenn die Anästhesie beginnt zu wirken, macht der Chirurg einen Schnitt von bis zu 2-3 Millimetern Länge. In der Tiefe reicht es bis zum Knochen. In die Öffnung wird ein Racer eingesetzt, mit dem der Arzt das benötigte Volumen der Schleimhaut entfernt. Infolgedessen wird die Größe des Epithels reduziert und es bilden sich Narben an der Stelle der abgetrennten Gewebe.

Die instrumentelle Vasotomie mit Lateropexie beinhaltet neben der Beeinflussung der Schleimhaut auch die Bewegung der Nasenmuschel in Richtung Kieferhöhle.

Am Ende des Verfahrens erhält der Patient eine Injektion des Anästhetikums, da nach Beendigung der Anästhesie ein signifikanter Schmerz am Operationsort zu spüren ist. In die Nasenhöhle werden Mulltupfer eingeführt, die während des ersten Tages nicht entfernt werden können.

Der normale Zustand nach der instrumentalen Vasotomie ist Schwäche, Apathie, vermehrtes Reißen, Schwindel. Eine unabdingbare Voraussetzung für den Rehabilitationsprozess ist das tägliche Waschen der Nase, um Krustenbildung zu vermeiden.

Laser-Vasektomie Wird auch in örtlicher Betäubung durchgeführt. Häufig verwendete Wattestäbchen, die mit Anästhetikum angefeuchtet sind - sie werden in die Nase eingeführt.

Um Veränderungen im Epithel besser sichtbar zu machen, wird es vor dem Eingriff mit Methylenblau angefärbt.

Der Patient wird auf die Couch gelegt, sein Kopf befindet sich auf der Kopfstütze. An den Augen wird eine spezielle Brille oder eine Bandage getragen. Während der Chirurg mit einem Laser arbeitet, muss der Patient völlig bewegungslos liegen. Das Einatmen des Prozesses ist mit dem Mund notwendig, um den charakteristischen "falschen" Geruch nicht wahrzunehmen.

Ein chirurgischer Spiegel wird in die Nase eingeführt, wodurch der Arzt die operierte Stelle überprüfen kann. Als nächstes wird eine Laserstrahlungsquelle eingesetzt - ein spezieller Sensor, mit dem der Chirurg die Schleimhaut kontinuierlich führt oder punktweise auf sie einwirkt.

Das Abschneiden überschüssigen Gewebes beruht auf dem Einführen von Quarzfasern in die Submucosa, die darin Kanäle bilden. Gleichzeitig erzeugt der Laserstrahl auch eine Gefäßkoagulation, so dass die Operation unblutig ist und keine Tamponade erfordert und keine Gewebeadhäsion verursacht.

Die Operation kann 30 bis 60 Minuten dauern.

Funkwelleninterferenz. In diesem Fall ist die vollständige Immobilität des operierten Patienten von großer Bedeutung. Daher wird er häufig in den Schlafzustand des Medikaments getaucht, wobei das Anästhetikum intravenös injiziert wird. Ein Schlauch wird in den Hals eingeführt, damit das Blut abfließen kann. Als nächstes wird eine spezielle Sonde in die Submukosa eingeführt. Zwischen ihm und dem Sender wird eine Funkwelle einer bestimmten Länge erzeugt. Aufgrund der aufkommenden Resistenz der Gewebe werden sie erhitzt und zerstört. Nichtthermische Effekte gelten als sicherer, wenn um die eingebettete Sonde ein stark gekühlter Bereich erscheint, der auch zur Zerstörung von pathologisch verändertem Gewebe führt.

Am Ende des Eingriffs wird der Patient auf die Station gebracht. Wenn die Anästhesie vorüber ist, kann es zu starken Schmerzen in der Nase kommen. Migräne und räumliche Desorientierung sind ebenfalls möglich.

In der nächsten Woche nach der Operation müssen die Nasenhöhlen mit desinfizierenden Salzlösungen gewaschen und die Krusten mit Pfirsichöl oder Vaseline entfernt werden.

Die Gesamtdauer des Prozesses beträgt nicht mehr als 40 Minuten.

Ultraschallzerfall. Produziert im HNO-Büro, dh der Patient muss nicht in den Operationssaal gebracht werden. Der Arzt zieht ihm eine Schutzschürze an, da es zu Blutungen kommen kann. In das Submukosagewebe der Schalen wird der Ultraschallwellenleiter in Form einer Nadel eingeführt, die das Epithel durchdringt.

Aufgrund des Ultraschalleffektes kommt es zu Gefäßstenosen, dh sie bleiben aneinander haften und können kein Ödem mehr hervorrufen.

Am Ende des Verfahrens werden sterile Gazetampons in die Nasenlöcher eingeführt, und der Patient kann nach Hause gehen.

Am ersten Tag ist die Blutabscheidung die normale Reaktion der Schleimhaut. Nach 3-7 Tagen ist die Nasenatmung vollständig wiederhergestellt.

Wenn die entstandenen Schleimkrusten der Person Unbehagen bereiten, sollten Sie sich an den Arzt wenden, um sie zu entfernen.

Die Dauer der Ultraschall-Vasotomie beträgt 5 bis 50 Minuten.

Vakuumresektion. Diese Art der Operation wird unter lokaler Betäubung sowie unter endoskopischer Kontrolle durchgeführt. Wenn die Anästhesie wirksam wird, schneidet der Chirurg mit einem Skalpell von außen ein und führt dann den Vakuumschlauch in die Submukosa ein. Der Schlauch hat eine scharfe Kante und schneidet sie teilweise ab, wenn er sich im Stoff bewegt. Die Pumpe, an die der Schlauch angeschlossen ist, erzeugt einen Unterdruck, und alle abgeschnittenen Gewebe samt Blut fallen in den Hohlraum.

Der Chirurg nimmt den Tubus heraus und fügt ein Wattestäbchen oder eine Kugel in das Nasenloch ein, mit dem das Epithel an der Einschnittstelle festgeklemmt wird, um die Entwicklung von Blutungen zu verhindern. Nach 30-60 Minuten wird der Ball entfernt.

Vasektomie und Nasenseptumkorrektur

In Fällen, in denen die Ursache für Atemstillstand zusätzlich zu Problemen mit der Schleimhaut eine Krümmung des Nasenseptums ist, kann der Chirurg während der Operation auch eine Septumplastik durchführen. Eine solche Operation ist komplexer, wird nur unter Vollnarkose durchgeführt und erfordert, dass ein Patient für 1-2 Tage in ein Krankenhaus eingeliefert wird.

Die Erholungsphase nach dieser Operation dauert 14 bis 20 Tage. Sie kann von einem Temperaturanstieg, der Trennung von Schleim und Blut begleitet werden. Mindestens einmal während der postoperativen Rehabilitation muss ein Arzt aufgesucht werden.

Was passiert nach der Operation: Patientenbewertungen und Arztpraxis

Trotz der relativen Sicherheit der Vasotomie ist der Patient nicht immun gegen die Entwicklung einiger Komplikationen oder die unangenehmen Auswirkungen des Eingriffs. So kann sich im betroffenen Individuum eine Atrophie der Schleimhaut bilden - ein Vorgang, der die Umkehrung der Gewebehypertrophie darstellt, wenn Schleimhautzellen zu brechen beginnen und absterben.

Das Risiko einer Infektion von Blut und Gewebe während der Operation ist relativ gering, kann jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Eine Verletzung des Geruchssinns erwartet den Patienten nach jeder Vasotomie-Methode. Wenn der Eingriff jedoch sanft und qualifiziert war, wird die Fähigkeit, Gerüche wahrzunehmen, schnell genug zurückkehren.

Einige Testimonials der Operationen legen nahe, dass das Submukosagewebe nach einer Vasotomie fast stärker gewachsen ist als zuvor. Leider kann die Vasotomie die Ursache der Gewebehypertrophie nicht immer beeinträchtigen, und sie wird garantiert von der verstopften Nase befreit. Daher ist es ziemlich schwierig, das wiederholte Wachstum des Epithels zu beseitigen.

Darüber hinaus können Verwachsungen von Geweben und Gefäßen - Synechien und Adhäsionen können sich am Ort der durchgeführten Resektion bilden. Sie können sie nur loswerden, indem Sie die Operation erneut durchführen.

Bei Beachtung aller Regeln der Asepsis und der Interventionstechnik ist die Vasotomie in 93-97% der Fälle erfolgreich. Einen Monat später wird die normale Nasenatmung schließlich wiederhergestellt. Die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls liegt zwischen 25 und 40%.

Wer hat die Vasotomie der Nase gemacht? Welche Bewertungen?

Hier rieten mir die Ärzte zu einer Vasotomie. Um nicht in die Nase zu tropfen, tizin. Ich tröpfle es lange, mehrere Jahre, das Nasenseptum ist absolut gerade. Ich habe manchmal schon das Gefühl, dass aufgrund dieser Tropfen eine Tachykardie kommt. Nun, und wenn Sie schwanger sind, ist es nicht besonders gut, sich während der Schwangerschaft die Nase zu tropfen.

Die Operation ist einfach und schnell und kann unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Und nicht sehr teuer. Aber ich würde gerne Feedback von denjenigen erhalten, die es bereits getan haben - hat es geholfen? Muss nicht nochmal machen? Wie haben Sie sich unmittelbar nach der Operation gefühlt? Was tut danach weh? Kann ich direkt durch die Nase atmen? Oder der erste Mund? Wie ist das alles?

Vielen Dank im Voraus für die Rückmeldung.

Kommentare

Hallo allerseits Das Thema ist veraltet, aber ich habe beschlossen, mein Feedback zu hinterlassen. Das Problem war also folgendes. Abhängigkeit von Xylometazolin um etwa 10 Jahre. Nach einer Schwangerschaft mit Gystose wechselte sie jedoch zu einer strengeren Artellerie - Vibrocil + Afrin. Diese Sprengstoffmischung half 1-2 Stunden, und bei der geringsten Schnupfe half nichts. Nachdem ich ein halbes Jahr nach der Geburt mit HB fertig war, verlor ich immer mehr meinen Geruchssinn und entschied mich für eine Operation. Wie der Arzt mir mitteilte, und laut Berichten im Internet ist die Operation einfach, schnell, zumindest unangenehm, aber danach wird sich die Lebensqualität mit einer leichten Nasenatmung um eine Million Mal verbessern. Nach der Operation ist ein Tag vergangen. Nichts Schlimmeres im Leben habe ich nicht erlebt. Sogar meine achtstündige Wehen, Notfall-CS und otkhodnyak nach CS erscheinen mir jetzt viel angenehmer als Vasotomie. KS- wirklich coole schnelle Bedienung) Ich mochte Punkte. Aber während der Vasotomie wurde ich in örtlicher Betäubung. Es begann alles mit blutigen Injektionen in die Schleimhaut der Nasenkonchis, dann fühlte ich mich wie ein Schnitt, als hätte ein Arzt mit einem Skalpell wie einem Mixer Gefäße und warmes Blut in meinen Mund fließen lassen. Dann bewegen sich die Conchasae näher an die Nasenwände, all dies wird von einem Knirschen im Schädel und Schmerzen begleitet. Ich zuckte und schrie, dass mir vor der Operation im zweiten Nasenloch Adrenalin injiziert wurde. Lärm in den Ohren übertönte das ganze Unbehagen. Nach der Operation starb ich drei Stunden lang mit Narkosemittel auf der Station und drückte Tampons von innen auf die Nasenlöcher, ein Vakuum in der Nase, einen Kloß im Hals. Auf Tampons, die aus der Nase ragen, fließt ständig blutiger Schleim. Es ist schwer, durch den Mund zu atmen, nur Atemzüge waren erfolgreich, das gesamte Gesicht und der Kopf schmerzen. Ich habe gelogen und geweint, ich habe gedacht, wie ich nach Hause gehen würde, wie ich mit dem Kind fertig werden würde, wie ich heute nicht schlafen und essen könnte. Und dann kam diese schlaflose Nacht nach der Operation. Aus einem Nasenloch bekam ich einen langen Tampon, den ich nicht zurücklegen konnte. Davor schien es, als hätten unangenehme Gefühle Tampons verursacht, nein, das ist nicht der Fall. Ohne Tampon geht es noch schlimmer. Das Ödem ist innen stark, ohne einen Tampon fließt nur Blutiger Schleim. Durch den Mund atmen wir uns regelmäßig, trockener Mund im Mund, knackende Lippen, vom Essen unangenehm und es wurde nicht empfohlen, viel zu trinken. Ich sage offen gesagt, dass ich in meinem Leben keinen schrecklichen Zustand erlebt habe. Bis ich Erleichterung verspüre, kann ich nur sagen, dass Sie ohne chirurgische Methoden mit der Drogensucht zu kämpfen haben. Wenn ich wüsste, was auf mich wartete, würde ich es nicht tun. Mal sehen, was als nächstes passiert, ich werde definitiv eine Rezension schicken, wenn ich den Effekt spüre

Vasotomie der Muscheln - was ist es, wie es durchgeführt wird

Vasotomie der Muscheln - was ist es, wie es durchgeführt wird

Viele Menschen fragen sich bei der Erwähnung der Nasotomie-Phrase der Nasenturbine, was es ist. Die Vasotomie ist also eine Operation, die darauf abzielt, die Größe der Nasenschleimhaut zu reduzieren. Seine Hauptfunktion: die Zerstörung von Blutgefäßen zwischen Epithel und Knochen.

Vasotomie der Concha - was ist das?

Die Hauptkrankheit für die Überweisung an eine Vasotomie ist eine vernachlässigte Rhinitis oder eine Erkältung.

Ein chirurgischer Eingriff erfolgt, nachdem der Patient Infektionen in der Schleimhaut beseitigt hat. Die Indikation für den Termin kann die Ausdehnung der Schleimhaut oder die Verwendung von Medikamenten sein, die das Wachstum der Schleimhaut verursachen.

Es tritt auf, wenn der Patient ein gekrümmtes Nasenseptum hat. Besonders oft erscheint es bei Erreichen der Pubertät.

Es gibt andere Fälle der Ernennung der Vasotomie.

INDIKATIONEN

  • Vasomotorische Rhinitis Die Krankheit ist mit einer reichlichen Blutversorgung der Nasenschleimhaut verbunden.
  • Oft die Verwendung von Vasokonstriktorika.
  • Die Bildung von Verwachsungen in der Nase des Patienten.
  • Starkes Wachstum des Epithels.

Eine Operation wird nur nach einem unwirksamen Ergebnis der Einnahme von Medikamenten verschrieben. Diese Intervention ist jedoch eine zuverlässige Methode, um mit chronischer Rhinitis umzugehen. In diesem Fall kann das Gewebe von beiden Seiten gleichzeitig ausgeschnitten werden.

Vasotomie-Vorbereitung

In der Anfangsphase lohnt es sich, eine Prüfung zu bestehen, die zeigt, wie zweckmäßig die Operation ist.

Die Umfrage soll:

  • Blutuntersuchungen;
  • Durchgang der Rhinoskopie;
  • Ultraschall der Nasennebenhöhlen;
  • in einigen Fällen die Passage der Computertomographie.

Vor der Operation sollten Sie keinen Alkohol trinken oder rauchen, schlechte Angewohnheiten müssen vollständig eliminiert werden. Sie dürfen keine Arzneimittel verwenden, die Acetylsalicylsäure enthalten.

# 5 Arten von Operationen

Für die Vasotomie der Concha gibt es folgende Methoden:

  1. Instrumental.
  2. Laser
  3. Radiokoagulation.
  4. Vakuumresektion.
  5. Ultraschallzerfall.

Alle diese Methoden, zusammen mit ihren eigenen Vorzügen und Fehlern, verfügen über eine Methode der Vasotomie der Nasenkonchien, die in Abhängigkeit von den Eigenschaften des Körpers des Patienten nach dem Besuch des HNO-Arztes ausgewählt wird.

Instrumentelle Methode (3 Techniken)

Die am häufigsten verwendete chirurgische Methode. Die wichtigsten Techniken werden während der Operation verwendet:

  1. Submukosa Was ist eine submuköse Vasotomie der Concha? Die Bedeutung der Technologie beruht auf der Zerstörung der resultierenden Spinnennetze aus Gefäßen mit einem Skalpell.
  2. Literoskopie. Die Technik besteht in der Notwendigkeit, die Knochen zu brechen und sie näher an das Nasenloch zu bringen. Auf diese Weise wird der Nasendurchgang breiter und die Luft kann problemlos passieren.
  3. Conkhoplastie. Die Essenz des Verfahrens besteht darin, einen Teil der Muschel zusammen mit der die Hülle bedeckenden Schleimhaut zu entfernen.

Zunächst wird dem Patienten Beruhigungsmittel und Analgetika verabreicht, ohne ihn in eine Anästhesie zu versetzen. Der Patient ist bei Bewusstsein und kann mit dem Arzt sprechen.

Normalerweise beträgt die Dauer der Operation 15 Minuten, hängt jedoch stark vom Arzt ab, erfahrene Chirurgen haben 5-7 Minuten für eine einfache Operation.

Nachdem der Patient eine stationäre Überwachung und Ruhe verordnet hat, hängt die Dauer des Krankenhausaufenthalts von den aufgetretenen Komplikationen ab.

Laser

Die Lasermethode ist sehr beliebt, sie ist mit geringen Kosten, hoher Effizienz und geringen Traumata verbunden.

Während des Vasotomieprozesses arbeitet der Arzt als Lichtleiter in die Nasenhöhle, und der Laserstrahl verdampft das unerwünschte Gewebe.

Bei der Vorbereitung einer Operation sollten Sie keine Kosmetika verwenden, ein Einweghemd sollte vom Patienten getragen werden.

Der Patient befindet sich in örtlicher Betäubung. Die Anästhesie wird mit speziellen Tampons durchgeführt, die mit einem Schmerzmittel angefeuchtet wurden, und wird dann in den Nasenmuscheln installiert.

Radiowelle

Bei der Durchführung der Radiowellen-Vasotomie ist es notwendig, dass der Patient bewegungslos ist, damit er in den Schlaf eintaucht.

In einem Traum wird eine Röhre in den Hals eingeführt, um den Blutabfluss zu erleichtern, was etwa 20 bis 40 Minuten dauert.

Bei der Lokalanästhesie darf sich der Patient nicht bewegen und muss den Rat des Chirurgen strikt befolgen, weshalb Ärzte häufig zur Vollnarkose neigen.

Der Kern der Operation besteht darin, die Sonde in die Submukosa zu bringen, eine Radiowelle strahlt vom Sender und unter der Submukosa werden Gewebe erhitzt und zerstört.

Sie können auch eine nicht-thermische Methode verwenden, bei der die Sonde das Gewebe abkühlt und zerstört. Diese Methode ist weniger traumatisch. Diese Methode wird auch als Kryodestruktion bezeichnet.

Die Operation dauert etwa 2 Stunden, dann wird der Patient auf die Station gebracht. Nasenschläuche und Wattestäbchen unterstützen die Atmung des Patienten.

Nach der Narkose können Nasenschmerzen auftreten, manchmal treten Migräne auf. Die Nasenhygiene bleibt 1-2 Wochen erhalten: Waschen mit speziellen Lösungen.

Vakuumresektion

Die Resektion erfolgt mit lokaler Betäubung des Patienten und sorgfältiger Kontrolle des Endoskops. Das Instrument für den Betrieb sieht aus wie ein Schlauchsystem, an das die Pumpe angeschlossen ist.

Der erste Schritt ist ein Einschnitt, nach dem ein Schlauch in die Nasenschleimhaut eingebracht wird, dessen Rand sehr scharf ist und das Gewebe abschneidet, das entfernt werden sollte. Die Pumpe dient als eine Art Staubsauger, der diese Gewebe mit Blut ansaugt.

Nachdem der Schlauch herausgesteckt wurde, wird ein Wattestäbchen in die Nase eingeführt, wodurch eine Zellschicht fixiert wird, um die Blutung zu stoppen. Der Tampon bleibt etwa 30-50 Minuten im Nasenloch. Das entfernte Gewebe wird zur histologischen Untersuchung geschickt.

Ultraschallmethode

Diese Methode wird nur bei geringfügigen Komplikationen angewendet, wobei die Concha leicht zunimmt.

Der Prozess findet in der Arztpraxis statt. Die Dauer beträgt nur 5-15 Minuten.

Der Patient trägt eine Schürze, da es zu Blutungen kommen kann. Ein Wellenleiter, der die Form einer Nadel hat, wird zur Schleimhaut des Patienten geschickt, und unter der Wirkung von Wellen werden die betroffenen Gefäße zusammengeklebt.

Abends, zu Hause, wird es vielleicht ichor hervorstechen, es gibt nichts zu befürchten. Innerhalb von 7 Tagen ist die Atmung bereits vollständig normalisiert. Nach der Operation sollten Sie wiederholt einen Arzt aufsuchen, der die Krusten in der Nasenschleimhaut entfernt.

Frage Antwort

Was kann während der Rehabilitation absolut nicht gemacht werden?

Welche Mittel werden für die Rehabilitationsphase bereitgestellt?

Was ist die beste Vasotomie-Methode?

Septoplastik der Nase

Der Grund, warum die Atmung gestört ist, ist die Krümmung des Nasenseptums. Das Verfahren zur Wiederherstellung des Nasenseptums wird als Septumplastik bezeichnet. Die Operation wird häufig mit Vasotomie durchgeführt.

Die Operation ist komplizierter als eine Vasotomie. Daher wird bei der Vollnarkose eine Vollnarkose durchgeführt, und der Patient bleibt etwa 2 Tage in der Station.

Bei der Durchführung einer gemeinsamen Vasotomie mit Septumplastik wird die Schleimhautverletzung reduziert, und starke Schmerzen müssen nur einmal auftreten.

Moderne Techniken erlauben es, die Operation sehr schnell durchzuführen und die Krümmung mit geringen Schäden zu korrigieren. Die Operation wird hauptsächlich endonasal (innerhalb der Nase) durchgeführt, wodurch der kosmetische Effekt erhalten werden kann.

Die postoperative Periode ist schmerzhaft und dauert lange. Begleitet von Fieber, Blutsekretion. Bei schweren Beschwerden und dem Anschein von Beschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Komplikationen nach Vasotomie der Concha

Nach der Operation können folgende Auswirkungen auftreten:

  1. Entzündungsprozesse. Eine Infektion während der Operation ist fast unmöglich, das gesamte Instrument ist steril, aber während chirurgischer Eingriffe wird die Barriere des Epithels reduziert, wodurch der Körper schwächer wird und für Mikroorganismen anfällig wird.
  2. Das Verschwinden des Geruchs. Dies geschieht in der Regel für einen kurzen Zeitraum und der Geruchssinn wird bald wieder hergestellt.
  3. Anzeichen einer verstopften Nase. Ursache kann auch eine allergische Reaktion sein.
  4. Das Auftreten von Synechien und Verwachsungen. Mit der Bildung von Synechie wird das Atmen mit einer neuen Kraft schwierig, und der Zustand kann sich nicht sofort ändern, aber allmählich ist es möglich, die Probleme zu heilen, die nur durch eine andere Operation entstehen.

Die Erholungsphase nach Vasotomie

Die Heilung der Concha dauert nicht lange. Alles hängt von der Methode der Vasotomie ab, das Krankenhaus wird für den gesamten Genesungsprozess immer entlassen.

Es ist nicht notwendig nach der Operation:

  • geh ins Bad, geh ins Fitnessstudio;
  • Übung;
  • rennen
  • Alkohol trinken.

Nach der Operation sollten Sie sich um die Nase kümmern und mit Lösungen spülen: Aquamaris, Marimer, Dolphin.

Sie können die Nasenschleimhaut mit neutralen Ölen behandeln, z. B. Pfirsich oder Sanddorn. Der Arzt kann Antibiotika und Schmerzmittel zur Schmerzlinderung verschreiben.

Kosten von

Die Kosten der durchgeführten Vasotomie hängen von der gewählten Methode, der Klinik und der Region ab.

Nasensubmukosale Vasotomie ist ein kostenloses Verfahren, aber Sie sollten darauf warten, bis Sie an der Reihe sind. Die Warteschlange kann in der Regel in einigen Monaten kommen.

Die Operation wird operativ durchgeführt, eine Vakuumresektion wird weniger wahrscheinlich. Sie wird nur ausgeführt, wenn eine OMS-Richtlinie vorhanden ist.

Die übrigen Methoden der Vasotomie variieren im Preis von 5000-17000. Es ist auch möglich, zusätzlich eine Vollnarkose zu bezahlen. Gleichzeitig umfassen die Kosten der Operation nicht das Testen, den Verbleib auf der Station und die Biopsie des entnommenen Materials.

Ein teurerer Preis ist mit einer Vasotomie und septoplatsika verbunden. Die durchschnittlichen Kosten variieren zwischen 300 und 50000. Natürlich führen sie in einigen Fällen eine Septumplastik im Rahmen der OMS-Richtlinie durch.

Bewertungen

Normalerweise ist der Zustand des Patienten nach dem Eingriff unwichtig, es treten starke Schmerzen im Nasenbereich auf, Migräne kann auftreten.

Es ist schwer einzuschlafen, wenn Turunds installiert sind, sie lenken ab und behindern noch mehr. Aber im Allgemeinen fühlen sich die Patienten nach der Operation besser, sie atmen leichter.

ANASTASIA, 37 JAHRE:

„Die Vasotomie wurde mit Hilfe eines Lasers durchgeführt, alles geht schnell durch, jetzt atmet es frei. Während des Verfahrens wurden die Stoffe entfernt, nachdem sie sofort nach Hause entlassen wurden.

Ich wusch mir die Nase mit Salzlösungen, und sie verschrieben mir auch Antibiotika. Das Ergebnis fühlte sich etwa eine Woche später an. Jetzt atme ich voll aus. “

LERA, 30 JAHRE:

„Im Allgemeinen erhielt ich nach der Genesung die Freiheit von Stürzen, was eine gute Nachricht ist. Früher konnte ich ohne sie nicht normal existieren. Die Nase ist ständig gelegt, daher werden die Tropfen immer an sich getragen. Jedem, der das gleiche Problem hat, rate ich Ihnen, sich nicht zu quälen, sondern zum Arzt zu gehen. “

Expertenmeinung

Irina Dorofeeva

Kosmetikerin praktizieren

Nach der Operation muss sich der Patient einer Rehabilitation unterziehen. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, die Nase mit dem Sutra zu waschen, damit die Krusten nicht erscheinen. Selbst nach einer Normalisierung der Atmung müssen Sie zum Arzt gehen, um eine Untersuchung durchzuführen.

Michelle Place

plastischer Chirurg

Wenn die Operation mit der Instrumentalmethode durchgeführt wurde, wird danach ein Narkosemittel gestochen. Dies erleichtert den Zustand des Patienten. Tampons werden in die Nase selbst eingeführt. Der Beginn der Rehabilitation ähnelt einem Zustand während einer Erkältung, da es eine Schwäche gibt, die manchmal schwindlig ist und das Zerreißen zunimmt. Wenn die Temperatur jedoch ansteigt, müssen Sie zum Arzt gehen, da dies ein Signal für einen möglichen Entzündungsprozess ist.

Die Durchführung einer Vasotomie ist in unserer Zeit eine sehr erfolgreiche Technik, in 95% der Fälle wird ein positives Ergebnis injiziert. Nach der Operation sollte einige Zeit vergehen, wonach der Zustand Ihrer Nase beurteilt werden kann.

In der postoperativen Phase lohnt es sich, etwas zu warten. Achten Sie darauf, die Empfehlungen des behandelnden Arztes zu hören, und dies führt zur Wiederherstellung der Funktionen der Nase.

Submuköse Vasotomie der unteren Nasenkonchas - Übersicht

meine Ergebnisse der Vastotomie - Feedback nach der Operation und Empfehlungen zur Genesung

Vorgeschichte

Die submukosale Vasotomie der unteren Muscheln war das Ergebnis meiner häufigen Erkältungen, der längeren Anwendung von Vasokonstrikten (über 6 Jahre) und der Hypertrophie der Schleimhaut der unteren Nasenkonchas.

Angefangen hat alles mit einem langen ARVI (mehr als zwei Wochen), der bis zum Ende nicht geheilt werden konnte - die verstopfte Nase blieb in der Nacht und ließ nicht einschlafen - davon begann der ständige Einsatz von Tropfen, zunächst nur für 3-4 Jahre und später - schon am Nachmittag. Unmittelbar vor der Operation benutzte ich 4-5 Mal am Tag Tropfen, ohne dass meine Nase überhaupt nicht atmen konnte. Es befand sich bereits vor dem Hintergrund zweier eitriger Sinusitis für das Jahr, nach deren Ende die Nase vollständig atmen wollte.

Andere Methoden, die Nase zu „durchbohren“ (Spülung mit Delphinen, Aqua-Maris, Begraben von Pinol, Tafen-Nazal, Avamis) - haben in all diesen Jahren nicht oder nur für eine Weile geholfen und waren sehr bald wirkungslos. Die einzig effektivere Methode ist Sport. Nach dem Fitnesstraining war es möglich, die Tropfen für 5-7 Tage aufzugeben und gut einzuschlafen. Aber ich konnte es nicht vollständig heilen, ich konnte es nicht herausfinden, weil Aufgrund von Hypothermie und Stress begann die Antritis und der Prozess wurde schließlich gestartet.

Rezept vom Arzt

Die unteren Nasenkonchien der Vasotomie rieten mir, einen Arzt des Staates zu machen. Klinik, aber nach bezahlter Aufnahme - als ich meine Bilder sah. Auf ihnen waren die Schalen stark vergrößert, von den Nasenwänden geneigt und blockierten beinahe die Bewegungen der Nase. Ich kam dann wegen Sinusitis zu ihr, weil der Distrikttherapeut konnte ihn zwei Wochen lang nicht heilen: /

Zusatz: Wie sich später herausstellte, ist eine Vasotomie mit hypertrophischer Rhinitis unwirksam, seien Sie also darauf vorbereitet, dass es nur eine Weile hilft, wenn Sie zu große Muscheln in den Bildern haben

Um der Operation willen musste ich mich zwei Wochen frei nehmen (und zusätzlich ein Drittel, um mich auf Kosten des Krankenhauses zu erholen). Ich entschied mich dafür, es kostenlos im städtischen Krankenhaus zu machen, weil Wir haben einen guten Arzt. Wenn Ihnen eine Vasotomie verschrieben wird, wählen Sie sorgfältig einen Arzt. Dies ist wichtig.

Ich muss sagen, um operiert zu werden, musste ich 5 (!) Mal zu den Ärzten gehen: 4 Mal zum örtlichen HNO und zum Therapeuten. Das alles dauerte eine ganze Woche Urlaub, und als ich einmal vergessen hatte, die notwendige Analyse zu machen, musste ich sie dringend gegen Entgelt nehmen und wieder kommen, weil Die Zeit lief ab. Speziell für jeden Tag der Woche vorab den Ärzten aufgezeichnet, um nicht in der Schlange zu warten und sicher zu gehen. Außerdem - ein EKG, ein Haufen kostenloser Tests und eine Wende an den Therapeuten. Dies alles berücksichtigt die Tatsache, dass ich mit dem behandelnden Arzt einverstanden war, dass sie bereit waren, mich zu nehmen, und es gab eine Empfehlung eines bezahlten HNO-Patienten. Ich bin mir nicht sicher, ob die Bezirks-HNO mich belästigen und mir eine Vasotomie verschreiben würde, wenn ich mich nur über eine Überlastung beklagen würde. Vielleicht haben Sie mehr Glück - in diesem Fall wünsche ich Ihnen viel Glück.

Krankenhaus und Ausbildung

Da die Vasotomie in örtlicher Betäubung durchgeführt wurde, konnte ich an dem Tag operiert werden, an dem sie mich ins Krankenhaus gebracht haben. Aber da ich aufgrund der Verzögerung in der Analyse erst spät in die Nacht gebracht wurde, war der Arzt nicht mehr da und an diesem Tag nicht.

Vor der Operation hat mir der Arzt geraten, da ein Anästhesiekarzinom zu kaufen Es funktioniert besser als die Medikamente, mit denen das Krankenhaus ausgestattet ist. Ich habe 10 Ampullen für ungefähr 1000 Rubel gekauft. (kein billiges Vergnügen, aber besser so).

Unmittelbar vor der Vasotomie gibt es keine besondere Vorbereitung, sie haben mich nicht einmal gefragt, ob es Zeiten gibt und ob ich gegessen habe. Es wird eine einfache HNO-Untersuchung geben, die Druck und Temperatur messen kann.

Bedienung

Vor der Operation müssen Sie ein spezielles steriles Hemd (Sie bleiben nur in Shorts) und Schuhüberzüge wechseln. Dann eine Mütze aufsetzen. Im Operationssaal auf einer Trage liegend. Tipp: Unmittelbar vor der Operation auf die Toilette gehen + Hände mit Wasser und Seife waschen. Seit auf einer gurney können Sie immer noch in den präoperativen 10 min gehalten werden, es kann kalt sein + nerven, Sie möchten es dringend. Ich durfte in den Dienst, sonst hätte ich gelitten.

Im Operationssaal wechseln Sie vom Rollstuhl zum Tisch, schalten das Licht aus. Eine Serviette wird auf das Gesicht gelegt, ein Loch wird darin geschnitten. Sprühen Sie zuerst Lidocain, um Injektionen mit Ultracain zu verabreichen. Hasserfüllt, aber erträglich. Einspritzungen werden dann nicht gefühlt. Der schlimmste Moment in der Operation für mich - nicht die ganze Lösung blieb in den Waschbecken und ging den Hals hinunter, es wurde taub und spuckte, ein Krampf begann, ich begann heftig zu husten und zu erbrechen. Ich saß und durfte husten, spucken und atmen. Es war schrecklich, so beängstigend - einerseits schien ich zu ersticken, andererseits hatte ich Angst, ich könnte nicht daran arbeiten. Aber nach ein paar Minuten war der Zustand vorbei, sie legten ihn wieder hin und dann war alles in Ordnung.

Die Operation findet wie bei jeder Beschreibung der submukosalen Vasotomie statt, in einer etwas anderen Reihenfolge - zuerst wurde der Knochenteil der Schalen gebrochen und gedrückt (es tat nicht weh und es gab fast keinen Ton, es wurde Druck wahrgenommen), dann wurden die hinteren Enden mit einer Radiowellenmethode verbrannt (Druck ist zu fühlen), dann wurde ein richtiger Schnitt gemacht Vasotomie (kleine Krämpfe und Druck in den Senken). Alle Manipulationen - auf der Stärke von 5 Minuten. Eingelegte Bandagen, verbunden mit einer Bandage. Es gab fast kein Blut während der Operation, nichts ging in den Hals, es war nicht einmal nötig, eine spezielle Absaugung einzuschalten. Zu einer Gurney gezogen, auf die Station gebracht.

Nach der Vasotomie

Nach der Operation ist die Nase verstopft, Sie atmen durch Ihren Mund. Nichts tat weh oder störte. Die Bandagen waren nach 4 Stunden herausgezogen - ekelhaft (aber erträglich), Blut fließt und Sie sitzen mit einem Tablett und warten darauf, dass es aufgerollt wird. Ein paar Minuten später verlassen Sie die Station. Nase geschwollen und irgendwo am Tag gelegt. Nachts schlief ich sogar ein, atmete durch meinen Mund, nichts Schreckliches. Lippen mit hygienischem Lippenstift angefeuchtet. Am nächsten Tag maßen sie die Temperatur, untersuchten und gaben Aminocapronsäure und eine Spritze ohne Nadel, um die Nase zu spülen. Bereits ab dem zweiten Tag begann sich die Nase schnell zu öffnen, in drei oder vier Tagen waren beide Nasenlöcher bereits atmungsaktiv. Am fünften Tag wurde aus dem Krankenhaus entlassen.

Ergebnisse

Das Ergebnis nach der Vasotomie blieb genau zwei Wochen gut. Beide Nasenlöcher atmeten nachts schlimmer, atmeten jedoch. Sehr angenehmes Gefühl. Jeden Tag verbesserte sich der Zustand. Sehr glücklich In der dritten Woche verlangsamte sich der Prozess stark und stand auf. Die Nase öffnete sich schließlich nicht. Zur gleichen Zeit ging zur Arbeit. Nach 4 Wochen kehrte der Staat wieder zu dem vor 2-3 Jahren zurück. Die Nasenflügel atmen abwechselnd. Einer ist die ganze Zeit nachts stark, fast fest, der zweite Atemzug recht gut. Dann können sich nach einigen Stunden Änderungen ergeben. Während des Tages ist es viel besser, aber die Überlastung ist spürbar und ablenkend. Weiter - keine Statusänderungen. Der Arzt versprach, dass sich die Atmung, sowohl Tag als auch Nacht, in 3-4 Wochen vollständig erholen würde. In der Tat ist dies nicht geschehen.

Das Ergebnis

Die submuköse Vasotomie half mir, die Tropfen loszuwerden - und ich möchte nicht zu ihnen zurückkehren. Aber mein Atem kehrte nicht vollständig zu mir zurück. Es gibt Statistiken, die Vasotomie in 90% der Fälle hilft, aber anscheinend hatte ich Pech 10. Und für viele, so wie ich, gehen sie einfach nicht mehr zum Arzt (und ich plane noch nicht, t. da es keine möglichkeit gibt, arbeite ich in einer anderen stadt).

Tipps

Einige Ratschläge an diejenigen, die das gleiche Problem haben und eine Vasotomie haben werden, sowie diejenigen, die es nicht zu ihr bringen wollen.

  1. Prophylaxe halten, Immunität aufrechterhalten, keine häufigen Erkältungen zulassen - sie schwächen die Schleimhaut und können zu wachsen beginnen.
  2. Nach zwei Jahren und nach einer weiteren Operation hilft es mir, den Zustand der Einnahme von Immunstimulanzien (Arbidol, Trekrezan) und deren Eingrabung in der Nase (Grippferon, Derinat) zu erleichtern. Und auch - Levomekol oder Streptocid in der Nase für die Nacht (eine Spritze ohne Nadel tief in die Nase legen, die Nase in 15-20 Minuten blasen, Sie können 2-3 mal am Tag wiederholen). Für mich persönlich ist das eine spürbare Erleichterung.
  3. Kaufen Sie einen leistungsstarken Reiniger und Luftbefeuchter, lassen Sie sie ständig arbeiten (dies hilft bei der ständigen Luftreinigung).
  4. CHEAT ES NICHT - meine Krankheiten waren das Ergebnis ständiger Unterkühlung bei der Arbeit und zu Hause, die kalte Luft (und das kalte, feuchte Klima) ist böse. Im Sommer sollten Sie keine Zugluft und kalte Klimaanlagen tolerieren - Ihre Gesundheit liegt nur in Ihrer Hand.
  5. Halten Sie insbesondere Ihre Füße warm. Seien Sie sicher, dass Sie im Winter warme Schuhe tragen, zu Hause können Sie Socken tragen, aber Ihre Füße sollten nicht kalt sein.
  6. Sport treiben Dies stärkt das Immunsystem und vor allem die Blutgefäße.
  7. Kaufen Sie Ultracain vor der Operation.
  8. HALTEN Sie sich nach der Operation. Versuchen Sie, weniger auf der Straße zu sein. Es scheint, dass alles in Ordnung ist, aber die Schleimhaut ist während dieser Zeit sehr anfällig für Kälte und verschiedene Mikroben. So verbinde ich die Verschlechterung meines Zustands mit dem Gehen zur Arbeit - weil Ich gehe 1 km zu Fuß zur Arbeit, das ist eine halbe Stunde intensives Atmen mit kalter Luft jeden Tag. Übrigens, als ich zur Erkältung ging und mein Gesicht mit einem Schal umwickelte, war der Zustand besser.
  9. Um nach einer Operation und in der Zukunft besser einschlafen zu können, können Sie, wenn die Nase nicht gut atmet, Donormil (ca. 5 Tage, lohnt sich nicht) und Glycin (2-3 Tabletten) verwenden. Früher konnte ich nicht ohne Tropfen schlafen, jetzt ist es möglich - aber ich schlafe nur mit Glycin schnell ein.

Wie ich schrieb, habe ich später selbst herausgefunden, dass die Vasotomie bei hypertropher Rhinitis unwirksam ist. Es funktioniert, wenn Sie es vasomotorisch haben. Der Arzt sollte dies für eine Konsultation überprüfen - wenn die Schalen in den CT-Bildern nicht vergrößert werden und die Schleimhaut durch Adrenalinwirkung fast sofort reduziert wird (er muss seine Nase von innen salben) - handelt es sich um vasomotorische Rhinitis. Wenn die Muscheln vergrößert werden und die Schleimhaut nicht reduziert wird (wie meine), ist sie hypertrop. Sie sollten auch auf Allergien prüfen. Natürlich können Sie eine Vasotomie bei hypertrophen machen (Sie werden nicht anders beraten, wenn die Teilung normal ist. Sie können eine Conchototomie empfehlen - lehnen Sie diesen Horror ab, sehen Sie die leere Nase oder stellen Sie eine Submukosa mit einem Rasierer oder einer anderen modernen Methode her), aber auf keinen Fall sollten wir die Schleimhaut vollständig entfernen. Wenn Sie sich für eine Vasotomie entscheiden, besteht die Chance, dass die Schleimhaut mehrere Monate lang leichter wird. Aber seien Sie darauf vorbereitet, dass alles zurückkommt.

Jemand mit Manipulationen mit Muscheln hat mehr Glück als ich - ich habe mit mehreren Leuten abgeschrieben, die Muscheln kauterisiert haben oder mit einer Vasotomie, und sie haben einen großen Effekt, der mehrere Jahre anhält. Vasotomie hilft jemandem gut. Alles einzeln. Auf jeden Fall - ich wünsche Ihnen eine 100% ige Genesung, achten Sie auf Ihre Gesundheit.

ERGÄNZUNG

Einen Monat nach der Operation half mir Tafen Nazal Spray (und die beste Alternative, Desrinit), das Ödem zu entfernen, das vor der Operation keine solche Wirkung zeigte. Wenn Ihre Nase nach einer Vasotomie immer noch nicht gut atmet, versuchen Sie, sie oder ein anderes GCS mindestens ein bis zwei Wochen zu verwenden, und dann ein oder zwei Monate, um den Effekt zu korrigieren. Dies ist eine spürbare Erleichterung in den ersten Tagen der Anwendung.

Wer hat die Vasotomie gemacht?

Wer hat die Vasotomie gemacht?

Beschreiben Sie, wie die Operation durchgeführt wurde. Hat diese Operation Ihnen geholfen, sollte sie überhaupt durchgeführt werden, oder gibt es andere Möglichkeiten, die vasomotorische Rhinitis (vergrößerte untere Schale) zu behandeln?

Die Partition ist bereits festgelegt.

Und so ein für alle mal, oder mindestens 20 Jahre.

Wenn die Vasotomie die beste Methode ist, ist die vasomotorische Rhinitis keine heilbare Krankheit.

Gründe? Was sind die Gründe dafür?

Links befand sich ein gebogenes Septum - fixiert.
Ja, und nur rechts liegt heute - die Unterschale - die Spitze stört den freien Atem -, sagte der Arzt.

Und ja, vor kurzem wurde ein CT-Scan der Nase gemacht, und Folgendes wurde dort geschrieben (das Bild kann nicht angehängt werden):

"Der Nasopharynx hat eine normale Clearance, die übliche Form. Infiltration sowie Verdickung der Wände des Nasopharynx ist nicht ausgeprägt.
Flüssigkeitsinhalte der Nebenhöhlen wurden nicht nachgewiesen. Form und Größe der Nasennebenhöhlen sind normal, osteodestruktive Wandveränderungen sind nicht ausgeprägt. Gleichzeitig werden in der Projektion des Bodens beider Kieferhöhlen nahe der Wand zusätzliche Formationen, Weichgewebedichte mit klaren Konturen, abgerundete Formen und kleine Größen, die keine Zerstörung von Knochengewebe verursachen, sichtbar gemacht. Dieselben Formationen sind oben in der Nasenhöhle, in der Nähe der Wand, an den medialen Wänden der Kieferhöhlen zu bemerken. Die Schleimhaut der Nasenhöhle und insbesondere das Nasenseptum verdickt. Alle obigen Bilder führen zu einer Verletzung der Durchgängigkeit der Nasengänge. Die Haupt-, Siebbein- und Stirnhöhlen sind frei, mit Luft gemacht, ihre Schleimhaut ist nicht verdickt.
Das Septum der Nase ist nicht verdreht. "

Vasotomie der Nasenmuscheln - eine wirksame Operation gegen vasomotorische Renitis

Eine Vasotomie der Nase zeigt sich in Verletzung der Atmungsfunktion vor dem Hintergrund zunehmender Schleimhaut. Während der Operation wird ein Teil der kleinen Gefäße der Nasenhöhle zerstört. Auf diese Weise können Sie die pathologische Kontraktion anpassen und erhalten ein stabiles, fast lebenslanges positives Behandlungsergebnis.

Indikationen für die Operation

Bei chronischer Rhinitis oder Rhinitis ist eine Vasotomie der Concha vorgeschrieben, die nicht auf infektiöse Läsionen oder allergische Reaktionen zurückzuführen ist. Krankheiten, die mit seiner Hilfe korrigiert werden:

  • Hypertrophie der Schleimhäute in den Nasenschalen - kann sich als Folge einer häufigen Rhinitis und als unabhängige Pathologie entwickeln;
  • Abhängigkeit von Vasokonstriktor fällt vor dem Hintergrund der langanhaltenden Anwendung ab - infolge der Einstellung des Gebrauchs entwickelt sich ein persistierendes Ödem;
  • vasomotorische Rhinitis auf dem Hintergrund einer erhöhten Durchblutung der Schleimhaut;
  • chronische Rhinitis;
  • Verwachsungen in der Nasenhöhle;
  • Krümmung des Septums aufgrund einer Verletzung oder eines angeborenen Herzens;
  • epitheliale Hyperplasie.

Gegenanzeigen

Das Wiederherstellen der Nasenatmung mit Vasotomie ist kontraindiziert bei:

  • die Periode der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • infektiöse Prozesse in den oberen Atemwegen - virale oder bakterielle Sinusitis, Sinusitis frontalis, Laryngitis usw.;
  • andere infektiöse Läsionen des Körpers im akuten Stadium;
  • psychische Störungen;
  • Erkrankungen des hämatopoetischen Systems.

Vorbereitung

Vor der Operation ist es notwendig, Anamnese zu sammeln und eine Reihe von Tests zu bestehen:

  • Blutuntersuchungen - allgemein, zur Gerinnung usw.;
  • Rhinoskopie;
  • Ultraschalluntersuchung der Nasenansätze;
  • CT der Nasenhöhle.

Einige Wochen vor dem vorgeschriebenen Eingriff muss der Patient die Blutverdünnung einstellen.

Wir werden uns weigern, öffentliche Plätze zu besuchen, um die Möglichkeit einer Infektion mit HNO-Infektionen auszuschließen.

Arten des Betriebs

Nach der Untersuchung wählt der Arzt die Operationsmethode. Bis heute gibt es verschiedene Techniken:

  • Instrumental - Gefäße werden mit einem Skalpell entfernt;
  • Funkwelle;
  • galvano-ätzend;
  • Ultraschall;
  • Laser;
  • Kryodestruktion;
  • Vakuumresektion.

Manchmal wird eine Vasotomie mit einer Turboplastik - Trennungsentfernung oder Konchotomie - Entfernung von Polypen kombiniert. Häufig wird die Operation mit einer Septumplastik kombiniert.

Klassisch

Die Nasotomieoperation dauert 5 bis 10 Minuten. Der Patient steht unter lokaler Betäubung. Durch den endonasalen Durchgang wird ein elektrischer Kopf oder ein Radiokopf in den Arbeitsbereich eingeführt, wonach die zwischen der Schleimhaut und dem Periost durchlaufenden Gefäße herausgeschnitten werden. Arterien und Venen werden durch Hochfrequenzstrom oder Ultraschall koaguliert. Das angrenzende Gewebe wird während des Verfahrens nur minimal geschädigt.

Instrumentelle Methode

Eine Lokalanästhesie wird ebenfalls angewendet. Die Operationszeit variiert von 30 Minuten bis 60 Minuten. In einem kleinen inneren Schnitt legt ein Spezialist einen Raspel ein und schneidet das überwachsene Schleimhautgewebe ab. Nach der Operation wird der Patient Tampons platziert. Vor der vollständigen Abheilung der Schleimhaut muss der Patient die Nasenhöhle alleine waschen, um die Bildung einer Kruste zu verhindern.

Ultraschallmethode

Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert nicht länger als 20 Minuten. Ein Wellenleiter wird in die submukösen Gewebe der unteren Muscheln eingeführt. Durch diesen Leiter dient Ultraschall, wodurch die Adhäsion der Wände der Blutgefäße bewirkt wird, was die Entwicklung von Ödemen verursacht.

Unmittelbar nach der Vasotomie werden Tampons in die Nasenlöcher des Patienten eingeführt und an den Patienten abgegeben. Die Atmungsfunktion wird 3–6 Tage nach dem Eingriff wiederhergestellt.

Kryodestruktion

Die Schleimhaut der Nasenkonchas wird mit einer Sonde gekühlt. Infolgedessen bilden sich in den Geweben kleine Eisstücke, die Gefäße zerstören.

Laser-Methode

Die Technik bezieht sich auf die Anzahl der minimalinvasiven. Der Patient steht unter Anwendung einer Anästhesie. Mit Hilfe eines Lasers versucht der Arzt, die kleinen Blutgefäße zu zerstören. Eine halbe Stunde nach der Vasotomie wird der Patient zur Untersuchung geschickt, um die Möglichkeit einer Blutung auszuschließen. Die Operation hat einen ausgeprägten positiven Effekt, der sofort nach dem Eingriff beobachtet werden kann. Das Risiko eines erneuten Auftretens nach einer Laser-Vasotomie ist minimal. Die postoperative Phase ist jedoch mit Einschränkungen behaftet:

  • Setzen Sie den Körper keinen hohen Temperaturen aus. Es ist verboten, die Bäder und Saunen zu besuchen.
  • es ist notwendig, die körperliche Aktivität zu begrenzen;
  • Trinken Sie keine alkoholischen Getränke.

Nach der Operation muss der Patient die Hygiene der Nasenhöhle mit speziellen, vom Arzt verordneten Mitteln sorgfältig beobachten.

ACHTUNG! Während der Laser-Vasotomie muss der Patient unbeweglich sein. Schon kleine Bewegungen können das Operationsergebnis negativ beeinflussen.

Radiowellentechnik

Die Radiowellen-Vasotomie beruht auf einem thermischen Effekt. Die Elektrode, die den Weichteilen zugeführt wird, erzeugt bei Kontakt mit ihnen Wärme. Als Ergebnis wird das Gewebe erhitzt und zerstört, d.h. Der Arzt wird durch die Zerstörung der Blutgefäße kontrolliert.

Der chirurgische Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung: In die mit einem Narkosemittel behandelte Schleimhaut wird ein Injektionsanästhetikum injiziert.

Die Methode hat mehrere Vorteile:

  • Es besteht keine Gefahr von starken Blutungen.
  • geringe Invasivität;
  • kurze Rehabilitationszeit;
  • Sterilität;
  • kosmetischer Effekt am Ende der Rehabilitation - nicht gebildetes Narbengewebe.

Vakuumresektion

Der Patient befindet sich in Vollnarkose. Mit Hilfe eines Endoskops steuert der Chirurg den Fortschritt der Operation. In der Schleimhaut ist ein kleiner Zugang organisiert, durch den der Spezialist ein spezielles Gerät in das Submukosagewebe einführt - einen Schlauch, der mit der Pumpe verbunden ist. Die scharfe Kante des Instruments schneidet das hypertrophierte Gewebe aus, und die Vakuumpumpe entfernt die entfernten Fragmente mit Blut durch den Schlauchhohlraum.

Septoplastik

Septoplastik wird angewendet, wenn Atembeschwerden durch eine Krümmung des Nasenseptums verursacht werden. In diesem Fall wird der Patient unter Vollnarkose operiert. Nach dem Eingriff bleibt er 2 Tage im Krankenhaus.

ACHTUNG! Spezialisten planen, gemeinsam eine Septumplastik und eine Vasotomie durchzuführen, um die unangenehmen Auswirkungen von Eingriffen zu minimieren - Stresszustände beim Patienten, Notwendigkeit einer Anästhesie usw.

Die Methode besteht im Ausschneiden eines Knorpel- oder Knochenfragments, das die Nasenhöhle bedeckt. Während der Operation verwendet der Chirurg den endonasalen Zugang.

Die endoskopische Septumplastik ist ein Klassiker. Mit dem Endoskop können Sie den Ablauf steuern und die Bewegungen der Instrumente genau berechnen. Kliniken mit moderner Ausrüstung ausgestattet, Laser-Septumplastik. Diese Technik mit geringem Einfluss kann das Infektionsrisiko des Patienten und den Zeitpunkt der Rehabilitation nach dem Eingriff erheblich reduzieren.

Komplikationen

Die meisten Methoden stehen ambulant zur Verfügung. Daher sollte der Patient, der nach der Operation zu Hause erschienen ist, seinen Zustand selbstständig kontrollieren und auf die alarmierenden Symptome reagieren:

  • Temperaturanstieg von mehr als 38 Grad Celsius;
  • Schüttelfrost und Fieber;
  • starke Schmerzen in der Nasenhöhle.

Diese Symptome zeigen die Entwicklung einer Entzündung im Hintergrund einer Infektion an. Entzündungen können sich unabhängig davon entwickeln, welche Technik für die Vasotomie der Nasenmuschel verwendet wurde: Laser, Radiowellen, chirurgische Eingriffe oder andere. Jeder chirurgische Eingriff führt zu einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers. Auch wenn die Operation minimal invasiv durchgeführt wurde, sollten Sie bei den oben genannten Symptomen einen Arzt aufsuchen.

Eine submuköse Vasotomie der unteren Kavitäten ist für den Patienten nicht gefährlich und führt sehr selten zu Komplikationen. Das normale postoperative Symptom ist der Austritt von dickem Schleim aus der Nase, die Bildung einer Kruste und Schwellung. Zu den unerwünschten Folgen gehören:

  • Atrophie der Schleimhaut - wenn wichtige Epithelzellen beschädigt wurden, beginnt der Prozess, die Umkehrung des Gewebewachstums;
  • Geruchsverlust ist ein unangenehmes vorübergehendes Symptom;
  • Rückfall;
  • Klebstoffprozesse - eine Bedingung, die eine wiederholte chirurgische Korrektur erfordert.

Die schwerwiegendste, aber eher seltene Komplikation ist die Gewebenekrose. Wenn der Chirurg zu viele Gefäße entfernt hat und die Durchblutung in der Schleimhaut unterbrochen ist, verhungern gesunde Gewebe und sterben ab.