Haupt
Scharlach

Blut aus dem Mund: wahrscheinliche Ursachen und was zu tun ist

Blutungen gelten als Blutverlust des Körpers. Blutungen können sowohl äußerlich als auch innerlich sein. Blut kann aus beiden aus bestimmten Gründen geschädigten Körpergeweben und aus den natürlichen Öffnungen des menschlichen Körpers fließen.

Gesunde Menschen ohne schwerwiegende Folgen können einen Blutverlust von 15% überleben. Blut aus dem Mund ist ein seltenes Phänomen, und meistens weist es auf eine ernsthafte Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit hin.

Die Hauptursachen für Blutungen aus dem Mund

Blut aus dem Mund: Zahnfleischerkrankungen

Für das Auftreten von Blutungen aus dem Mund braucht es wirklich ernste Gründe. Natürlich bedeutet das nicht immer, dass etwas Schlimmes mit dem Körper passiert ist, aber nur ein Arzt kann den wahren Grund bestimmen. Wenn Sie also ein Problem wie Blut aus dem Mund haben, sollten Sie sofort Hilfe suchen. Blut aus dem Mund zeigt das mögliche Auftreten solcher Krankheiten an:

  1. Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit, die in der Welt recht häufig ist und von einer bestimmten Gruppe von Mykobakterien verursacht wird. Die Krankheit betrifft hauptsächlich die Lunge, manchmal können jedoch nicht nur diese Organe betroffen sein. Tuberkulose ist eine große Gefahr in Bezug auf die Infektion anderer, da sie durch Lufttröpfchen übertragen wird.
  2. Krebs verschiedener innerer Organe und Gewebe. Bei einer Erkrankung der Zunge, der Mundschleimhaut, des Rachens, der Lunge, des Magens können Blutungen auftreten.
  3. Magengeschwür
  4. Zahnfleischerkrankung

Die Farbe des aus dem Mund kommenden Blutes sollte beachtet werden. Wenn es eine dunkle Farbe hat, als wäre es mit Kaffee vermischt, kann dies darauf hindeuten, dass es vom Magen kommt und möglicherweise Krebs ist. Wenn das Blut eine leuchtend rote Farbe hat und damit Speisereste gemischt sind, deutet dies auf eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Magengeschwürs beim Menschen hin. Andere Gründe sind weniger gefährlich, aber Sie sollten auf keinen Fall die Hilfe eines Spezialisten verweigern.

Blut aus dem Mund kann aus verschiedenen Gründen verschwinden. In einigen Fällen weist sein Aussehen auf die schweren Erkrankungen bestimmter innerer Organe und Systeme einer Person hin. Im Falle von Blutungen aus dem Mund kann in der Bitte um qualifizierte Hilfe nicht abgewehrt werden.

Gastrointestinale Blutungen

Blut aus dem Mund kann von Erbrechen begleitet werden.

Blutungen können in verschiedenen Bereichen des Verdauungstraktes auftreten. Das Hauptsymptom ist das Auftreten von Blut im Stuhl oder Erbrechen einer Person. Es kann ausgeblendet werden und kann nur mit Hilfe speziell durchgeführter Analysen erkannt werden. In Situationen, in denen Blut aus dem Mund durch eine Erkrankung des Verdauungssystems verursacht wird, geht dies häufig mit Erbrechen einher.

In einigen Fällen kann Erbrechen, begleitet von leichten Blutungen, auf ein Gefäß im Hals oder in der Speiseröhre hinweisen. Aber meistens sprechen Blutungen von solchen Krankheiten:

  • Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür
  • Erosion der Magenschleimhaut oder der Speiseröhre
  • Zirrhose in schweren Stadien

Geschwüre verursachen bis zu achtzig Blutungen, die im Magen-Darm-Trakt auftreten. Darüber hinaus werden aufgrund von Blutungen Krankheiten wie Enteritis, Colitis, Polypen, Gastritis, Duodenitis und andere verschlimmert. Es verursacht auch Krebskomplikationen an irgendeinem Teil des Verdauungssystems.

Die schwerwiegendste Form des Ausflusses von Blut im Gastrointestinaltrakt ist der Verlust durch die Venen der Speiseröhre, was bei portaler Hypertonie der Fall ist. Manchmal entstehen schwere Blutungen durch Hämorrhoiden. Die Verwendung bestimmter Medikamente verursacht in einigen Situationen Blutungen.

Blut aus dem Mund kann ein Symptom einer schweren Krankheit sein.

Die Ermittlung der eigentlichen Ursache und des Ortes der Blutung kann nur mit speziellen Tests und Werkzeugen erfolgen. Achten Sie neben Blutungen auch auf andere Symptome, unter denen der Patient leidet. Zum Beispiel können Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit über Magenkrebs sprechen. Schweres Erbrechen, das unmittelbar vor der Blutung auftritt, kann auf einen Bruch der Speiseröhre hinweisen.

Magenkrebs ist eine seltene Ursache für Blutungen. Die Zerstörung der Schleimhäute der Speiseröhre kann auch durch die Einwirkung von Alkohol oder bestimmten Drogen verursacht werden. Unter diesen können Aspirin und andere Arzneimittel, die eine ähnliche Zusammensetzung haben, im Falle ihres Langzeitgebrauchs unterschieden werden.

Zur Bestimmung der Blutungsquelle mit speziellen medizinischen Instrumenten - Sonden und Endoskopen. Mit Hilfe der ersten wird die Flüssigkeit aus dem Magen abgesaugt, nach deren Charakteristik Art und Dauer der Blutung bestimmt werden können. Die zweite wird zur Suche nach verschiedenen Geschwüren und anderen Schäden an den Organen des Gastrointestinaltrakts verwendet.

Langfristiger Alkoholismus und einige Infektionen können zu Lebererkrankungen wie Zirrhose führen. Während dieser Krankheit bilden sich im Organ sogenannte Narben. Sie verursachen Blutstauung in den Venen der Speiseröhre. Im Laufe der Zeit dehnen sich die Wände der Venen aus und strecken sich allmählich. Wenn sie einem allmählich ansteigenden Druck nicht standhalten, können die Venen platzen und plötzliche starke Blutungen aus dem Mund verursachen.

Blutungen, die in den Organen des Verdauungstrakts auftreten, werden in der überwiegenden Mehrheit der Fälle durch Geschwüre ausgelöst. Andere Ursachen, die sie provozieren können, sind Krebs, Drogen und einige systemische Erkrankungen, zum Beispiel Atherosklerose.

Was tun, wenn Blut aus dem Mund kommt

Das Blut, das aus dem Mund kommt, ist wirklich ein ernsthafter Grund, einen Rettungswagen zu kontaktieren. Bevor sie ankommt, müssen Sie versuchen, die Lokalisation der Blutung festzustellen. Wenn die Ursache eine Erkrankung des Magens ist, wird in den meisten Fällen das Blut zusammen mit dem Erbrochenen freigesetzt. Sie haben die Farbe eines gräulichen Kaffeesatzes. Dem Erbrechen können schmerzhafte Empfindungen vorausgehen, nach denen eine allgemeine Schwäche auftritt, Schwindelgefühle auftreten und "Fliegen" beginnen, vor Ihren Augen zu flackern.

Blut aus dem Mund - ein Grund, einen Krankenwagen zu rufen

Bei Verdacht auf Magenblutung muss der Patient so schnell wie möglich ins Bett gebracht werden. Er kann sich nicht bewegen und es ist besser, dass er überhaupt nicht spricht. Eine Person muss beruhigt sein, da emotionaler Stress seine Position nicht verbessert. Bevor ein Rettungswagen eintrifft, sollte es einer Person gestattet sein, ein paar Eisstücke zu schlucken und etwas kaltes in den Bauchbereich zu legen, beispielsweise einen Eisbeutel.

Wenn das aus dem Mund fließende Blut allmählich in Form eines gleichmäßigen Strahls ohne Schaum fließt und eine kirschfarbene Farbe aufweist, kann dies auf Blutungen aus den Venen der Speiseröhre hindeuten. Es gilt als eine der gefährlichsten Arten von Blutungen und tritt am häufigsten bei Menschen auf, die an einer chronischen Lebererkrankung leiden. Beim Warten auf einen Krankenwagen ist es notwendig, die Person so im Bett zu platzieren, dass der obere Teil des Körpers etwas angehoben wird. Dem Patienten ist es verboten, plötzliche Bewegungen auszuführen oder aufzustehen.

Wenn Blut aus den Lungen durch den Mund gelangt, hustet diese Blutung. In diesem Fall hat das Blut eine leuchtend rote Farbe, es schäumt und gerinnt nicht. Selbst wenn es nur sehr wenig davon gibt, ist es auf jeden Fall unmöglich, einen Krankenwagen zu rufen. Eine Person sollte in einen Stuhl oder ein Bett gestellt werden und ihm kleine Mengen kaltes Wasser geben. Kaltes Wasser oder Eisstücke helfen, die Blutung zu stoppen. Sie müssen die Person auch bitten, den Husten zu kontrollieren und, falls möglich, ihn zurückhalten.

Aus dem Mund zu bluten ist ein ernsthafter Grund, sofort einen Krankenwagen zu rufen. Bevor sie ankommt, muss nach Möglichkeit die Ursache der Blutung festgestellt werden. In jedem Fall ist es ratsam, eine Person ins Bett zu legen und etwas kaltes Wasser zu geben.

Blut aus dem Mund kann verschiedene Ursachen haben. Dazu gehören nicht nur Erkrankungen des Verdauungssystems, sondern auch einige andere Erkrankungen. Tuberkulose kann auch eine Blutung aus dem Mund hervorrufen. Bei Blut aus dem Mund muss die Person zu Bett gebracht werden und sofort einen Krankenwagen rufen.

Aber wie man schlechten Atem loswird, erzählt das Video:

Blut aus dem Mund - Ursachen und Krankheiten

Wenn es sich um einen Magen handelt, kommt das Blut meistens mit Erbrechen heraus. Brechmassen sind graubraun gefärbt und ähneln äußerlich Kaffeesatz. Gewöhnlich tritt Erbrechen einige Zeit nach einem Schmerzanfall auf und wird begleitet von schwerer Schwäche und Schwindel, blitzenden Fliegen vor seinen Augen.

Blut aus dem Mund

Warum blutet der Mund?

Die Hauptgründe dafür sind Blutungen aus dem Mund:

  • Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches;
  • Infektionskrankheiten der Atemwege;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Vergiftung durch Quecksilber, Blei, Zink, Kupfer;
  • Blutungen im Hals;
  • Skorbut

Darüber hinaus können Erkrankungen einiger innerer Organe die Ursache sein:

Erkrankungen des Mundes

Unter den Ursachen für das Auftreten von Blut im Mund am Morgen ist Gingivitis die häufigste. Diese Krankheit tritt auf, wenn die Hygiene der Mundhöhle nicht befolgt wird, was die Vermehrung pathogener Bakterien und das Auftreten mikroskopisch blutender Geschwüre verursacht. Blutungen sind in diesem Fall ständig vorhanden, aber im Laufe des Tages sind sie weniger spürbar, aber während des Schlafes sammelt sich Blut im Mund und der Geschmack wird offensichtlich.

Infektionskrankheiten

Die gefährlichste dieser Kategorie, aber zum Glück ist heute eine relativ seltene Krankheit, nämlich Lungentuberkulose. Wann können einzelne Blutspuren im Auswurf oder (in fortgeschrittenen Fällen) das Kharkan-Blut beobachtet werden. Darüber hinaus kann das Auftreten von Blut im Mund nach dem Schlaf mit entzündlichen Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, Streptokokkeninfektionen, verschiedenen akuten respiratorischen Virusinfektionen und schwerer Lungenentzündung zusammenhängen.

Drogenexposition

Der Grund für das Auftreten von Blutgeschmack im Mund am Morgen können verschiedene Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate mit einem hohen Eisengehalt sein, der einer der Hauptbestandteile von roten Blutkörperchen ist. Blutungen als solche werden trotz des charakteristischen Blutgeschmacks nicht beobachtet, und das Unbehagen verschwindet nach Absetzen der Medikation.

Erkrankungen der inneren Organe

Unter diesen Erkrankungen wird am häufigsten das Auftreten von Blut im Mund am Morgen bei Gastritis und Magengeschwür beobachtet. Darüber hinaus gibt es auch eine weiße Beschichtung der Zähne, Bauchschmerzen, Übelkeit und Sodbrennen, eine Verletzung der Geschmacksempfindungen. Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems ist der Blutgeschmack im Mund ein Begleitsymptom und wird von Schmerzen im rechten Hypochondrium begleitet.

Blutungen aus dem Mund können ein Symptom für folgende Krankheiten sein:

Wie man das Blut aus dem Mund stoppt

Fragen und Antworten zum Thema "Blut aus dem Mund"

Frage: Hallo, was kann leichte Blutungen aus der Vagina bedeuten?

Antwort: Anomale Zustände und Gründe, warum Blut aus der Vagina fließt: Funktionsstörung - abnormale Blutung aufgrund hormoneller Störungen. Organische Störung - pathologische Blutung, die sich in der Pathologie der Genitalorgane entwickelt. Iatrogene Erkrankung, bei der Blutungen eine Folge der Anwendung von Verhütungsmitteln, antithrombotischen Medikamenten und der Installation einer Spirale sind. Uterusblutung während der Schwangerschaft, Wehen, in der Zeit nach der Geburt. Juvenile Blutung. Postmenopausale Dysfunktion. Sie benötigen eine interne Frauenarztberatung.

Frage: Hallo, in letzter Zeit, als die Nerven aus dem Mund zu bluten begannen, aus welchen Gründen oder mit und gegen was könnte dies fällig sein?

Antwort: Es ist möglich, dass der Bruch kleiner Gefäße aufgrund eines Druckanstiegs während der Spannung auftritt.

Frage: Hallo, mein Kind hat aus dem Mund von gestern geblutet, er hat mir nichts gesagt, und erst heute Abend zeigte es sich, wenn er sauber spuckt. Aber als es auszuspucken beginnt, sagt der Hals seines Kaugummis, dass es nicht weh tut.

Antwort: Möglicherweise ist das Schiff geplatzt. Aber es ist besser, wenn Sie das Kind dem Arzt zeigen.

Frage: Speichel mit Blut. Blut ist kein Bellen, keine Klumpen. Nur dunkler Speichel gekrochen. Geschichte der Bronchitis Aber wenn Husten nicht Blut ist. Mehr zu jeder Zahnkrone. Ich werde meine Zähne putzen und alle Regeln essen. Vielleicht unter den Kronen noch Kaugummi?

Antwort: Es ist möglich, den Zahnarzt persönlich zu konsultieren.

Frage: Hallo, am Morgen werden Blutgerinnsel aus dem Mund freigesetzt, und tagsüber gibt es nichts. Die Lungentests und die Bronchoskopie sind normal und alle Normen sind die einzigen sehr niedrigen Thrombozyten. Was denkst du darüber?

Antwort: Das Auftreten von Blut im Mund am Morgen wird am häufigsten bei Gastritis und Magengeschwür beobachtet. Es gibt viele Ursachen für niedrige Thrombozyten wie Blutungen.

Frage: Hallo. Papa begann plötzlich aus dem Mund zu bluten, mit Husten, keinen Bauchschmerzen, dunklem Blut und Auswurf. Was bedeutet das? Zu welchem ​​Arzt sollte ich gehen?

Antwort: Beginnen Sie mit einem Therapeuten.

Frage: Hallo! Mein Vater ist 87 Jahre alt, manchmal ist morgens ein kleiner Fleck auf dem Kissen und Blut im Gesicht am Morgen ist blutig, aber nicht viel. Was könnte es sein, wenn er sich über nichts beschwert? Danke

Antwort: Es kann viele Gründe geben. Fehlende Beschwerden sind kein ausreichendes Gesundheitszeichen.

Frage: Hallo, den ganzen Monat morgens und abends gibt es Blut aus dem Mund. Der Therapeut kündigte den Pulmonologen, den Pulmonologen an den Gastroenterologen, den Gastroenterologen an Laura, den HNO an den Zahnarzt usw. ab. Alles ist erledigt, Inspektion beim Zahnarzt Laura. Fgds, Ultraschall der Bauchhöhle, Röntgen der Lunge - 3 Mal pro Monat, skt, Sputum - Erythrozyten wurden gefunden, Blut wurde wiederholt zur Analyse entnommen - Leukozyten waren leicht erhöht. Woher kommt es? Was kann man noch tun, um die Ursache festzustellen? Was ist hier Welche andere Prüfung? Danke

Antwort: Eine Untersuchung durch einen Hämatologen auf Blutkrankheiten.

Frage: Hallo. Sagen Sie mir bitte, es passiert irgendwo in der Woche ein Blutgeschmack in meinem Mund, ich spucke aus und wirklich rotes Blut in meinem Speichel, und es sind keine Blutgerinnsel, sondern einfach nur Speichel, kein Husten, keine Lunge, Herz, Magen, Ultraschall von inneren Organen, Abnormalitäten Nein, alles ist normal, aber vor 10 Jahren hatte ich eine Lungentuberkulose, ich mache einmal im Jahr eine Röntgenaufnahme und jetzt habe ich überprüft, alles ist in Ordnung, es erscheint nur einmal und alles, dann nicht, und nach ein oder zwei Wochen kann es wieder erscheinen, sagen Sie mir, was es ist kann sein? Danke.

Antwort: Zahnfleischerkrankung; hoher Druck, der zum Bruch kleiner Gefäße führt (nach Anstrengung erscheint möglicherweise Blut?).

Frage: Husten heute morgen, Blutgerinnsel im Auswurf. Und später war das Blut schon geflossen. Momente schienen zu ersticken. Ich stürzte in das Krankenhaus und spuckte Blut. Es dauerte ungefähr eine Stunde. Im Krankenhaus rattgen Blutuntersuchung, Untersuchung durch einen Arzt. Die Diagnose lautet Herz und Lunge ohne sichtbare Veränderungen, Hämoptyse.

Antwort: Hallo. Einige Halskrankheiten verursachen Blutungen aus dem Mund. Bei Verdacht auf Blutungen aus dem Verdauungstrakt werden REA durchgeführt. Wenn die Ursache der Schädigung in der Lunge liegt, wird im Krankenhaus eine Bronchoskopie durchgeführt. Eine Röntgenaufnahme der Brust und des Bauches ist ebenfalls erforderlich. Um den Grad des Blutverlusts zu bestimmen, überprüfen Sie den Spiegel an Hämoglobin und roten Blutkörperchen. Ein Koagulogramm ist ebenfalls erforderlich. Blutpathologien müssen ausgeschlossen werden.

Frage: Hallo, meine Freundin hat alle 2-3 Monate Ohnmachtprobleme. Vor einer Woche, als sie in Ohnmacht fiel, begann sie aus ihrem Mund zu bluten. Zuerst glaubten sie, sie hätte einen Schlag bekommen, aber morgen früh begann sie wieder zu bluten, ohne zu husten und ohne sich zu übergeben. Wir gingen zum Arzt - sagten sie vom Schlag. Der Ultraschall ging durch, die Lungen wurden geröntgt, Blut wurde genommen, alles war sauber. Einen Tag später ging wieder Blut aus dem Mund. Helfen oder zumindest den Grund nennen oder mir sagen, was Sie sonst noch prüfen müssen?

Antwort: Hallo. Brauchen Sie eine interne Beratung eines Neurologen über Ohnmacht. Die Ursache für Blut aus dem Mund kann Erkrankungen der Mundhöhle und der inneren Organe (GIT) sein.

Frage: Hallo, warum spuckt meine Freundin wegen der Nerven aus ihrem Mund Blut aus?

Antwort: Hallo. Vielleicht beißt sie sich auf die Lippen, wenn sie nervös ist. Wenn nicht, sollte Ihre Freundin intern von einem Arzt untersucht werden, da die üblichen Blutungsursachen im Mundraum Erkrankungen der Mundhöhle und der inneren Organe sind.

Frage: Hallo, ich bin 21 Jahre alt, in der Nacht wachte ich aus meinem Mund auf, blutete ein wenig von dunkler Farbe. Bitte sagen Sie mir, warum?

Antwort: Hallo. Die Gründe können unterschiedlich sein, Sie benötigen eine interne ärztliche Beratung.

Frage: Hallo. Ich ging einfach zum Bad, um den Priester meines Neffen zu waschen, er scheißt die Hose, ich habe Blut bemerkt - ich hoffe, das ist kein Krebs.

Antwort: Hallo. Nein, aber es kann ein Zeichen für andere Magen-Darm-Erkrankungen sein. Sie benötigen eine Beratung durch einen Gastroenterologen.

Frage: Am Morgen bekam das Kind Blut aus dem Mund, ohne zu husten. Er nahm keine Medikamente, die Temperatur war normal.

Antwort: Überprüfen Sie unbedingt den Chirurgen.

Frage: Ich bin 26 Jahre alt. Heute war plötzlich plötzlich (nie zuvor) Blut aus meinem Mund, es dauerte etwa fünf Minuten, ich spuckte Blut, dann genauso scharf wie es begann, hörte es auf zu laufen! Zähne und Zahnfleisch sind in Ordnung, nichts in meinem Mund tut weh! Ziehen Sie immer noch an der Brust, wie bei der Menstruation, aber sie sind bereits vergangen! Antworten Sie mir bitte, welches Symptom kann es sein, welche Krankheit?

Antwort: Zuerst einen Besuch beim Lungenarzt und Gastroenterologen.

Frage: Hallo, bitte sag mir, meine Freundin blutet Tag und Nacht aus ihrem Mund, während sie sich schlecht und schwindelig fühlt. Es gibt kein Husten und Erbrechen, nichts tut weh. Das Blut ist rein, hell, ohne Klumpen, im Allgemeinen gewöhnlich. Was könnte es schon seit 2 Monaten sein, aber es geht nicht ins Krankenhaus? Danke im Voraus für die Antwort.

Antwort: Möglicherweise Stomatitis, Parodontitis usw. Eine zahnärztliche Untersuchung ist erforderlich.

Frage: Ich habe schon lange Beschwerden im Magen, wie Völlegefühl, Aufstoßen, Sodbrennen und erhöhte Säure. Aber erst am 13. am Morgen ernsthaft besorgt, als er um 8 Uhr aufwachte, spürte er, wie sich Speichel in seinem Mund ansammelte, spuckte, entdeckte, dass es schwarzes Blut war, spuckte es für ein paar Minuten aus.

Antwort: Erosionen des Magens können Magenblutungen verursachen, daher müssen Sie zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Frage: Hallo! So kam es, dass ich gestern mit einem Stock auf die Brust geschlagen wurde. Der Schlag war nicht zu stark, aber nach etwa einer Minute hustete ich, und ein paar Minuten später spürte ich Blut im Mund. Ich fing an, Blut zu spucken. In wenigen Minuten ging alles weg. Am Abend bemerkte er, dass, wenn Sie husten, wieder Blut im Speichel erscheint. Gleich heute morgen. Meine Brust tut ein bisschen weh, aber nicht viel. Die Frage ist: Ist es gefährlich, und sollte ich zur Poliklinik gehen?

Antwort: Das ist sehr ernst. Rufen Sie unverzüglich einen Krankenwagen an!

Warum kann Blut aus dem Mund, Ursachen und Behandlungsmethoden

Blutungen aus dem Mund sind ein seltenes und gefährliches Zeichen. Wenn es so aussieht, sollte der Patient dringend einen Krankenwagen rufen. Das Auftreten von Blut aus dem Mund kann durch verschiedene Faktoren hervorgerufen werden. Während der Erste-Hilfe-Behandlung sollte man äußerst vorsichtig sein, um den menschlichen Zustand nicht weiter zu verschlimmern.

Merkmale und Arten von Blutungen

Folgende Hauptarten der Blutung werden unterschieden:

  1. Das Blut, das aus den inneren Organen freigesetzt wird.
  2. Blut kommt aus dem Mund.
  3. Blutausscheidung aus den Atemwegen.

In allen oben genannten Fällen können Blutungen sowohl in reiner Form als auch mit einer Zumischung von Erbrechen oder Hustenmassen beobachtet werden. Es ist wichtig, den Arzt über die Art der Entlastung zu informieren, es ist einfacher zu diagnostizieren.

Hauptgründe

Folgende Hauptursachen für Blutungen werden unterschieden:

  1. Schäden an Blutgefäßen. Die Intensität der Blutausscheidung hängt stark von der Art des verletzten Gefäßes (Vene, Kapillare oder Arterie) ab. Wenn die Blutung reichlich ist, kann Blut in die Atemwege gelangen, was zu einem Schock führen kann.
  2. Zahnextraktion In den meisten Fällen werden bei Patienten mit schlechter Blutgerinnung starke Blutungen beobachtet.
  3. Tuberkulose Das Auftreten von Blut bei Tuberkulose wird in fortgeschrittenen Fällen der Krankheit beobachtet.
  4. Behandlung mit starken Medikamenten, die zu Blutgeschmack im Mund führen können (Antibiotika, Medikamente mit Eisen usw.). In den meisten Fällen verschwindet dieses unangenehme Symptom nach dem Drogenentzug.

Blutungen aus dem Mund können sowohl vor dem Hintergrund von Zahnerkrankungen als auch aufgrund von Pathologien innerer Organe auftreten.

Zusätzliche provozierende Faktoren

Weitere mögliche Ursachen für Blut in der Mundhöhle können sein:

  1. Zahnfleischerkrankung
  2. Leberzirrhose und deren Abbau.
  3. Infektiöse Läsion des Gastrointestinaltrakts.
  4. Schusswunde
  5. Missbrauch von Geistern, der zur Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Magens führte.

Blut kann aus den Verdauungsorganen freigesetzt werden.

Ursachen von morgendlichen Blutungen

Es kann mehrere Gründe geben, die dazu führen könnten, dass morgens reichlich Blut aus dem Mund austritt. Krankheiten, die am Morgen einen ähnlichen Zustand verursachen können:

  1. Akute Entzündung der Adenoide. In einem solchen Zustand spuckt das Blut einfach. Bei einem chronischen Entzündungsprozess wird gelegentlich auch Blut abgeführt.
  2. Schwere Körpervergiftung neben giftigen Substanzen. In diesem Zustand können Blutungen sowohl vom Atmungssystem als auch vom Magen-Darm-Trakt ausgehen.
  3. Verschiedene chronische Entzündungsprozesse in der Nasenhöhle können dazu führen, dass die Kapillaren am Morgen austrocknen, brüchig werden und im Mund bluten.
  4. Zahnprobleme, insbesondere Zahnfleischentzündung. Die Krankheit entwickelt sich aufgrund des Mangels an gründlicher Mundhygiene, die zur Entwicklung einer pathogenen Mikroflora im Mund führt. Dies führt zur Bildung von charakteristischen kleinen Geschwüren auf der Zunge und der Mundschleimhaut.

Häufige begleitende Gingivitis - Zahnfleischbluten.

Es ist wichtig! Nur eine gründliche Diagnose kann dem Arzt die weitere Auswahl der richtigen Therapie anzeigen. Deshalb sollte der erste Blutungsfall sofort einen Spezialisten verständigen und eine Reihe von erforderlichen Diagnosemaßnahmen durchführen. Sich in diesem Zustand selbst zu behandeln, ist lebensgefährlich.

Symptome

Blutungssymptome sind in der Regel definitionsgemäß nicht zweifelhaft, bei dieser Erkrankung können jedoch zusätzliche Symptome der Krankheit beobachtet werden. Wenn also die Blutung einen kranken Magen verursacht, kann neben Erbrechen Blut erscheinen. Letzteres wird durch einen weiteren Krampf und einen Schmerzanfall verursacht.

Folgende charakteristische Merkmale, die bei einem Patienten während einer oralen Blutung beobachtet werden, werden unterschieden:

  1. Große Schwäche.
  2. Schwindel
  3. Panik
  4. Zittern in Gliedmaßen.
  5. Kopfschmerzen.
  6. Starke Bauchschmerzen (wenn Blutungen durch Erkrankungen der inneren Organe verursacht werden).

Es ist gefährlich, diesen Zustand alleine zu behandeln und Ihre Gesundheit Fachleuten anzuvertrauen.

Es ist wichtig! Wenn mündliche Blutungen morgens auftreten oder plötzlich auftreten, gerät der Patient in Panik und erschwert seinen Gesundheitszustand weiter. In einem solchen Zustand ist es wichtig, die Person zu beruhigen und ihnen zu erlauben, sich zu bewegen und zu sprechen, da solche Aktionen nur die Freisetzung von Blut erhöhen können.

Erste Hilfe

Die Behandlung von Blutungen aus der Mundhöhle sollte ausschließlich von einem Arzt in einem Krankenhaus behandelt werden. Oft geht ein Patient mit einem ähnlichen Symptom aus dem Haus direkt auf die Intensivstation, wo er dringend medizinische Hilfe zur Stabilisierung des Zustands erhält.

Wenn eine Person aufgrund schwerer Schäden am Schiff blutet, sollten diese Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Desinfizieren Sie Ihre Hände und tragen Sie, falls verfügbar, Gummihandschuhe.
  2. Drücken Sie den verletzten Bereich mit sterilen Mulltüchern nach unten.
  3. Legen Sie den Mann auf den Rücken und heben Sie den Kopf. Blut nicht schlucken
  4. Entfernen Sie Fremdkörper aus der Mundhöhle (Kaugummi usw.).
  5. Rufen Sie einen Arzt an.

Erlauben Sie dem Patienten nicht, sich vor dem Eintreffen der Ärzte zu bewegen und zu sprechen: Bei Magenblutungen können Sie ein paar Eisstücke geben. Erlaubte auch eine kühle Kompresse auf dem Bauch.

Blut aus dem Mund: wahrscheinliche Ursachen und was zu tun ist

Blutungen weisen immer auf eine Beschädigung der Gefäßwand hin. In einigen Fällen ist es nicht gefährlich, in anderen ist es eine Gefahr für Leben und Gesundheit. Menschen erleben oft Blutungen. In den meisten Fällen bei Verletzungen, Schnitten, Zahnmedizin. Solche Situationen werden als bekannt betrachtet und verursachen keine Panik. Ganz anderes ist Blut aus dem Mund. Ein solches Symptom kann auf eine Reihe schwerwiegender Erkrankungen hindeuten. Darunter befinden sich Lungenkrebs, Tuberkulose, Magengeschwür usw. Wenn auch nur wenig Blut auftaucht, konsultieren Sie sofort einen Arzt. Keine Panik in dieser Situation, da dies den Zustand des Patienten nur verschlimmern kann. Sie können auch keine Manipulationen selbst starten. Nur ein Fachmann kann die Ursache dieses Symptoms herausfinden und einer Person helfen.

Sorten von Blutungen aus dem Mund

Blut aus dem Mund ist nicht immer mit Lungenkrankheiten verbunden, wie viele glauben. Es gibt viele verschiedene Faktoren, die zur Entwicklung dieses Symptoms führen. Weisen Sie je nach Schadensquelle Folgendes zu:

  1. Aus dem Mund bluten. Es ist mit Schäden an den Schleimhäuten, Zahnfleisch verbunden.
  2. Blutung aus den Atemwegen. Es gilt als gefährlich und führt oft zum Tod von Patienten. Man muss es von der Hämoptyse unterscheiden. Dieses Symptom wird bei Tuberkulose und Tumorerkrankungen des bronchopulmonalen Systems beobachtet. Es zeichnet sich durch die Freisetzung von bis zu 50 ml Blut beim Husten aus. Obwohl dieses Symptom weniger gefährlich ist, lohnt es sich auch dringend, einen Arzt aufzusuchen.
  3. Blutungen aus inneren Organen. Dies bezieht sich auf den Magen und die Speiseröhre. Wenn die Gefäße in diesen Organen beschädigt sind, dringt das Blut in den Pharynx und dann in die Mundhöhle ein.

Das Symptom kann das einzige Anzeichen einer Pathologie sein oder mit anderen pathologischen Reaktionen kombiniert werden. Unter ihnen sind Husten und Erbrechen. Je nach Schadensquelle werden venöse, arterielle und kapillare Blutungen isoliert. Manchmal wird die Integrität mehrerer Gefäße verletzt.

Blut aus dem Mund: verursacht

Zu den Ursachen von Blut im Mund können geringfügige Schäden an den Schleimhäuten sowie schwere Erkrankungen des Atmungs- und Verdauungssystems gehören. Um die Ätiologie zu ermitteln, achten die Ärzte auf begleitende klinische Manifestationen sowie auf die Faktoren, die dem Auftreten des Symptoms vorausgehen. Was bewirkt, dass Blut aus dem Mund erscheint? Die Ursachen des Symptoms können folgende sein:

  1. Lungentuberkulose Diese Krankheit ist seit langem bekannt. Zuvor wurde Tuberkulose zu spät diagnostiziert, wobei die Hämoptyse das Hauptsymptom der Pathologie war. Derzeit entwickelt sich ein ähnliches Symptom bei rechtzeitiger Behandlung selten.
  2. Lungenkrebs Diese Pathologie tritt häufig bei älteren Menschen auf, die rauchen. In den meisten Fällen wird Krebs bei Männern diagnostiziert.
  3. Schäden an den Schleimhäuten des Mundes.
  4. Magengeschwür.
  5. Schäden an der Speiseröhrenschleimhaut.
  6. Komplikation der Leberzirrhose.
  7. Krebs der Mundhöhle.
  8. Vergiftung mit verschiedenen Chemikalien (Säuren, Laugen).
  9. Mallory-Weiss-Syndrom. Es entwickelt sich bei Patienten mit Alkoholismus.
  10. Blutpathologie (Hämophilie, thrombozytopenische Purpura).

Blut aus dem Rachen kann bei entzündlichen Erkrankungen der Mandeln, des Rachens und des Nasopharynx auftreten. Manchmal weist dieses Symptom auf eine chronische Zahnfleischerkrankung hin.

Schäden an den Schleimhäuten

Bei verschiedenen Erkrankungen ist der Mechanismus der Symptomentwicklung in den meisten Fällen klar. Aber warum blutet eine gesunde Person aus dem Mund? In den meisten Fällen ist dies auf eine Beschädigung der Schleimhautoberfläche zurückzuführen. Eine geringfügige Kapillarblutung tritt auf, wenn die Innenseite der Wangen, der Zunge und der Lippen beißen. Das Symptom entwickelt sich häufig nach zahnärztlichen Eingriffen. In den meisten Fällen erscheint Blut aus dem Mund eines Kindes auf diese Weise. Kinder beißen sich nach der Narkose oft an Lippen und Wangen, da das Gewebe an Empfindlichkeit verliert.

Bei einer schweren Entzündung der Tonsillen wird das Blut oft durch das Waschen des Halses bestimmt. Bei Patienten mit Pharyngitis treten manchmal rote Streifen im Auswurf auf. Ein solches Symptom weist auf eine leichte Schädigung der Gefäße des Pharynx hin. Solche Pathologien gehen nicht mit gefährlichen Blutungen einher. Trotzdem wird empfohlen zu prüfen. Blut aus dem Hals kann auf onkologische Erkrankungen der Mundhöhle hinweisen. Schäden am Zahnfleisch können auch gefährlich sein. In einigen Fällen weist dies auf die Entwicklung von Krankheiten wie thrombozytopenische Purpura, Hämophilie oder Skorbut hin.

Blutungen in der Pathologie der Lunge

Zu den häufigsten Lungenerkrankungen, die durch Blutungen kompliziert werden, gehören Tuberkulose, Krebs und Bronchiektasen. Alle diese Krankheiten sind sehr gefährlich und müssen in spezialisierten Einrichtungen behandelt werden. Eine Lungenblutung ist ein Hinweis auf eine progressive kavernöse Tuberkulose. Häufig tritt es vor dem Hintergrund eines Hustens auf.

Bei Lungenkrebs deuten Blutungen auf den Zerfall des Tumors und Gefäßschäden hin. Es kann sehr schwierig sein, aufzuhören. Besonders gefährlich sind starke Blutungen, bei denen 500 ml biologische Flüssigkeit ausgeschieden werden. Ein solches Symptom kann tödlich sein. Neben der Blutung aus dem Mund klagen die Patienten über Atemnot, Husten und Gewichtsverlust.

Bronchiektasierung bezieht sich auf die fortschreitenden destruktiv-entzündlichen Pathologien der Lunge. Es ist durch anhaltenden Husten mit eitrigem Auswurf und Atemnot gekennzeichnet. Es wird bei Kindern oder im jungen Alter diagnostiziert. Bei schweren Schäden an den Bronchien kann es durch die Verletzung der Integrität der Blutgefäße erschwert werden.

Anzeichen von gastrointestinalen Blutungen

Wenn Blut aus dem Mund kommt, kann dies ein Symptom für Erkrankungen des Verdauungssystems sein. Die häufigsten davon sind Leberzirrhose und Magengeschwür. Im ersten Fall sind Blutungen die erweiterten Venen der Speiseröhre, im zweiten die Gefäße der Magenwand. Erkrankungen des Verdauungstraktes haben charakteristische Merkmale. Das Blut in diesen Pathologien hat eine dunkle Farbe. Häufig tritt es beim Erbrechen auf. Darüber hinaus gibt es starke Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit und Gesundheitsschäden. In einigen Fällen fließt rotes Blut aus dem Verdauungstrakt in die Mundhöhle. Dies kann auf die Entwicklung des Mallory-Weiss-Syndroms hindeuten, bei dem es sich um einen linearen Bruch der oberflächlichen Gefäße der Magenschleimhaut handelt. Andere Ursachen für Blutungen sind Polypen, akute erosive Gastritis und Ösophagitis. Unabhängig von der Schadensquelle muss sofort geholfen werden.

Blutungen bei Lungenkrebs: Merkmale

Lungenkrebs gilt als eine der häufigsten Krebserkrankungen bei Männern. In den meisten Fällen entwickelt es sich vor dem Hintergrund chronisch entzündlicher Erkrankungen der Atemwege. Als Hauptrisikofaktor wird der Missbrauch von Tabak über viele Jahre betrachtet. Die Blutungsquelle bei Krebs sind beschädigte Gefäße oder der Tumor selbst, der sich in der Phase des Zerfalls befindet.

Die Krankheitssymptome sind ein langer trockener Husten, der nicht heilbar ist. Nach einigen Monaten tritt Hämoptyse auf. Darüber hinaus gibt es Fieber, starke Schwäche, Atemnot und Gewichtsverlust. Blutungen können ein anderes Volumen haben: von klein (50-100 ml) bis zu reichlich (mehr als 0,5 Liter). In den meisten Fällen geht ein Husten einher. Gleichzeitig besteht ein hohes Aspirationsrisiko und die Entwicklung eines hämorrhagischen Schocks.

Diagnose für Blutungen aus dem Mund

Wenn jemand Blut aus seinem Mund hat, ist es dringend notwendig, einen Krankenwagen zu rufen. Um die Ursachen dieses Symptoms zu ermitteln, muss der Arzt von Angehörigen erfahren, welche Krankheiten oder Beschwerden der Patient zuvor hatte. Bei Verdacht auf Blutungen aus dem Verdauungstrakt werden REA durchgeführt. Wenn die Ursache der Schädigung in der Lunge liegt, wird im Krankenhaus eine Bronchoskopie durchgeführt. Eine Röntgenaufnahme der Brust und des Bauches ist ebenfalls erforderlich. Um den Grad des Blutverlusts zu bestimmen, überprüfen Sie den Spiegel an Hämoglobin und roten Blutkörperchen. Ein Koagulogramm ist ebenfalls erforderlich. Blutpathologien müssen ausgeschlossen werden.

Taktiken im präklinischen Stadium

Bevor der Rettungswagen eintrifft, sollten Sie versuchen, den Patienten zu beruhigen und etwas Kaltes an der vorgesehenen Blutungsquelle (Oberbauch oder Brust) anzubringen. Wenn das Symptom nicht ausgeprägt ist, können Sie dem Patienten Eis oder Eiscreme schlucken. Wenn die Blutungsquelle im Mund liegt, waschen Sie die Wunde und wenden Sie sie kalt an. Weitere Aktivitäten werden von einem Arzt ausgeführt.

Helfen Sie mit Blutungen im Krankenhaus

Ein gefährliches Zeichen ist Blut aus dem Mund. Was ist, wenn sich dieses Symptom bei einem Patienten entwickelt? Im Krankenhaus wird eine Hämostasie- und Infusionstherapie durchgeführt. Um den Verlust von mit Flüssigkeit injizierten Medikamenten zu stoppen, "Aminocapronsäure", "Ditsinon", "Vikasol", "Calciumgluconat". Um den BCC zu füllen, geben Sie das System mit Kochsalzlösung und Glukose. Bei hämorrhagischem Schock ist eine Infusion von Blutersatzmitteln, Gefäßmedikamenten erforderlich. In einigen Fällen wird eine Operation durchgeführt.

Blut aus dem Mund - Ursachen und Krankheiten

Blut aus dem Mund

Blut aus dem Mund ist der Grund, einen Krankenwagen zu rufen. Ihre Aktionen in Erwartung ihrer Ankunft hängen davon ab, woher das Blut kommt. Wenn es sich um einen Magen handelt, kommt das Blut meistens mit Erbrechen heraus. Brechmassen sind graubraun gefärbt und ähneln äußerlich Kaffeesatz. Gewöhnlich tritt Erbrechen einige Zeit nach einem Schmerzanfall auf und wird begleitet von schwerer Schwäche und Schwindel, blitzenden Fliegen vor seinen Augen. Bei Magenblutungen oder bei Verdacht auf ihn die Person sofort ins Bett bringen und ihm verbieten, sich zu bewegen und viel zu reden. Versuchen Sie auch, ihn ein wenig zu beruhigen, da übermäßige Emotionen seinen Zustand nicht lindern.

Während Sie auf die Ankunft des Rettungswagens warten, lassen Sie die Person ein paar Eisstücke schlucken, legen Sie den Eisbeutel auf den Bauchbereich (unterer Teil der Brustzelle links). Das Blut kann auch langsam und gleichmäßig aus dem Mund fließen. Es schäumt nicht und hat eine dunkelrote, kirschrote Farbe. Solches Blut kann aus den Venen der Speiseröhre fließen. Dies ist eine der gefährlichsten Arten von Blutungen. Es tritt bei Menschen mit chronischer Lebererkrankung auf. Während Sie auf die Ankunft des Rettungswagens warten, sollte eine Person so schnell wie möglich ins Bett gebracht werden, damit die obere Körperhälfte angehoben wird. Auf keinen Fall darf er aufstehen und plötzliche Bewegungen machen.

Blut kann in den Mund und aus den Lungen gelangen. In diesem Fall fällt es beim Husten auf, leuchtend rot, schaumig und faltet sich nicht. Es ist zwar nicht zu viel Blut, aber rufen Sie auf jeden Fall sofort einen Krankenwagen an. Setzen Sie die Person in einen bequemen Stuhl oder ins Bett, lassen Sie Eisstücke einnehmen oder kaltes Wasser in kleinen Schlucken trinken. Dies hilft, die Blutung zu stoppen. Verbieten Sie ihm außerdem das Sprechen und bitten Sie ihn, wenn möglich, einen Husten zu unterdrücken.

Warum blutet der Mund?

  • Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches;
  • Infektionskrankheiten der Atemwege;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Vergiftung durch Quecksilber, Blei, Zink, Kupfer;
  • Blutungen im Hals;
  • Erkrankungen einiger innerer Organe (Magen, Darm, Urogenitalsystem);
  • Skorbut (eine Krankheit, die durch einen akuten Mangel an Vitamin C verursacht wird, tritt in der modernen Welt fast nie auf).

Erkrankungen des Mundes

Unter den Ursachen für das Auftreten von Blut im Mund am Morgen ist Gingivitis die häufigste. Diese Krankheit tritt auf, wenn die Hygiene der Mundhöhle nicht befolgt wird, was die Vermehrung pathogener Bakterien und das Auftreten mikroskopisch blutender Geschwüre verursacht. Blutungen sind in diesem Fall ständig vorhanden, aber im Laufe des Tages sind sie weniger spürbar, aber während des Schlafes sammelt sich Blut im Mund und der Geschmack wird offensichtlich.

Infektionskrankheiten

Die gefährlichste dieser Kategorie, aber zum Glück ist heute eine relativ seltene Krankheit, nämlich Lungentuberkulose. Wann können einzelne Blutspuren im Auswurf oder (in fortgeschrittenen Fällen) das Kharkan-Blut beobachtet werden. Darüber hinaus kann das Auftreten von Blut im Mund nach dem Schlaf mit entzündlichen Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, Streptokokkeninfektionen, verschiedenen akuten respiratorischen Virusinfektionen und schwerer Lungenentzündung zusammenhängen.

Drogenexposition

Der Grund für das Auftreten von Blutgeschmack im Mund am Morgen können verschiedene Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate mit einem hohen Eisengehalt sein, der einer der Hauptbestandteile von roten Blutkörperchen ist. Blutungen als solche werden trotz des charakteristischen Blutgeschmacks nicht beobachtet, und das Unbehagen verschwindet nach Absetzen der Medikation.

Erkrankungen der inneren Organe

Unter diesen Erkrankungen wird am häufigsten das Auftreten von Blut im Mund am Morgen bei Gastritis und Magengeschwür beobachtet. Darüber hinaus gibt es auch eine weiße Beschichtung der Zähne, Bauchschmerzen, Übelkeit und Sodbrennen, eine Verletzung der Geschmacksempfindungen. Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems ist der Blutgeschmack im Mund ein Begleitsymptom und wird von Schmerzen im rechten Hypochondrium begleitet.

Wie man das Blut aus dem Mund stoppt

Wenn keine Notfallbehandlung erforderlich ist, schützen die folgenden Maßnahmen die Hautwunde und schützen Sie vor dem Kontakt mit dem Blut einer anderen Person. Vor dem Stoppen der Blutung:

  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife, falls vorhanden.
  • Tragen Sie unmittelbar vor dem Abflachen der Wunde medizinische Handschuhe (falls verfügbar). Wenn sich zwischen den Händen und der Wunde keine Handschuhe befinden, legen Sie ein sauberes Tuch in mehrere Lagen, Plastiktüten oder ein anderes sauberes Material.
  • Zwingen Sie das Opfer dazu, wenn möglich direkten Druck auf die Wunde auszuhalten, und heben Sie den verletzten Bereich an.
  • Drücken Sie als letzte Möglichkeit mit bloßen Händen nach unten.
  • Legen Sie das Opfer auf den Rücken und heben Sie den Kopf. Legen Sie es so, dass das Blut nicht aus dem Mund austritt und nicht in den Hinterkopf fließt. Das Verschlucken von Blut kann Erbrechen verursachen.
  • Entfernen Sie alle sichtbaren Elemente, die sich leicht entfernen lassen. Nehmen Sie den Kaugummi heraus, wenn er sich in Ihrem Mund befindet. Versuchen Sie nicht, die Wunde zu reinigen.
  • Entfernen Sie alle Juwelen aus dem gemeinsamen Bereich der Wunde.
  • Drücken Sie die Wunde mit einem sauberen Tuch oder einem sauberen Handmaterial fest nach unten. Wenn sich ein Gegenstand in der Wunde befindet, drücken Sie auf die Wunde und drücken Sie nicht direkt darauf.
  • Drücken Sie die Wunde 15 Minuten lang ununterbrochen. Minuten markieren mit der Uhr. Die Zeit mag lang erscheinen. Schauen Sie sich die Wunde nach einigen Minuten nicht an, um zu sehen, ob die Blutung aufgehört hat. Wenn das Blut durch die Sache getränkt ist, befestigen Sie ein anderes, ohne das erste zu entfernen.

Fragen und Antworten

Frage: Am Morgen bekam das Kind Blut aus dem Mund, ohne zu husten. Er nahm keine Medikamente, die Temperatur war normal.

Antwort: Überprüfen Sie unbedingt den Chirurgen.

Frage: Ich bin 26 Jahre alt. Heute war plötzlich plötzlich (nie zuvor) Blut aus meinem Mund, es dauerte etwa fünf Minuten, ich spuckte Blut, dann genauso scharf wie es begann, hörte es auf zu laufen! Zähne und Zahnfleisch sind in Ordnung, nichts in meinem Mund tut weh! Ziehen Sie immer noch an der Brust, wie bei der Menstruation, aber sie sind bereits vergangen! Antworten Sie mir bitte, welches Symptom kann es sein, welche Krankheit?

Antwort: Zuerst einen Besuch beim Lungenarzt und Gastroenterologen.

Frage: Hallo, bitte sag mir, meine Freundin blutet Tag und Nacht aus ihrem Mund, während sie sich schlecht und schwindelig fühlt. Es gibt kein Husten und Erbrechen, nichts tut weh. Das Blut ist rein, hell, ohne Klumpen, im Allgemeinen gewöhnlich. Was könnte es schon seit 2 Monaten sein, aber es geht nicht ins Krankenhaus? Danke im Voraus für die Antwort.

Antwort: Möglicherweise Stomatitis, Parodontitis usw. Eine zahnärztliche Untersuchung ist erforderlich.

Frage: Ich habe schon lange Beschwerden im Magen, wie Völlegefühl, Aufstoßen, Sodbrennen und erhöhte Säure. Aber erst am 13. am Morgen ernsthaft besorgt, als er um 8 Uhr aufwachte, spürte er, wie sich Speichel in seinem Mund ansammelte, spuckte, entdeckte, dass es schwarzes Blut war, spuckte es für ein paar Minuten aus.

Antwort: Erosionen des Magens können Magenblutungen verursachen, daher müssen Sie zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Frage: Hallo! So kam es, dass ich gestern mit einem Stock auf die Brust geschlagen wurde. Der Schlag war nicht zu stark, aber nach etwa einer Minute hustete ich, und ein paar Minuten später spürte ich Blut im Mund. Ich fing an, Blut zu spucken. In wenigen Minuten ging alles weg. Am Abend bemerkte er, dass, wenn Sie husten, wieder Blut im Speichel erscheint. Gleich heute morgen. Meine Brust tut ein bisschen weh, aber nicht viel. Die Frage ist: Ist es gefährlich, und sollte ich zur Poliklinik gehen?

Antwort: Das ist sehr ernst. Rufen Sie unverzüglich einen Krankenwagen an!

Ursachen von Blut aus dem Mund

Wissen Sie, dass ein Phänomen wie Blut aus dem Mund, die Ursachen für das Auftreten unterschiedlich sein können? Der Körper jeder Person, wenn eine Fehlfunktion ein Signal gibt. Der betroffene Bereich schmerzt nicht immer in seinem Bereich. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Zeit in Panik gerät. Im Gegenteil, es ist besser, Mut zu sammeln und sich zu einem Arzt zu begeben. Blutung ist also das Auftreten von Blut aus den Gefäßen. Dieses Phänomen kann primär und sekundär sein. Wenn die Blutsekretion unmittelbar nach einer Gefäßschädigung auftritt, wird dieses Phänomen als primär bezeichnet. A sekundär - wenn nach einigen Minuten Blut erscheint.

Gründe für die Freisetzung von Blutausfluss

Jeder kennt den Geschmack von Blut. Es schmeckt nach Metall. In den meisten Fällen spürt eine Person, dass das Blut nach dem Aufwachen verschwunden ist. Die Ursachen dieses Phänomens können Erkrankungen des Zahnfleisches und der Zähne sein. Eine Krankheit, die das Zahnfleisch betrifft, wird Gingivitis genannt. Sie tritt als Folge der Einhaltung einer falschen Hygiene auf, woraufhin sich die Bakterien mit großer Geschwindigkeit vermehren. Dies trägt zum Auftreten von Geschwüren im Mund bei, die bluten. In diesem Fall verlässt der Eisengeschmack die Person nicht, bis die entsprechende Behandlung abgeschlossen ist. Diese Fragen werden von Zahnärzten behandelt, die die notwendigen Medikamente verschreiben.

Nach der Zahnextraktion können Blutungen auftreten. Oft gibt es Blut aus der Lune des geschädigten Zahnfleisches. Heutzutage verwenden Zahnärzte nach der Zahnextraktion verbesserte Produkte, die den Blutfluss in kurzer Zeit unterbrechen. Bekannte Stomatitis kann auch zu Blutabfluss in der Mundhöhle führen.

Wenn die Experten nach einer Diagnose Entzündungen des Zahnfleisches und Zahnschmerzen beseitigen, sollten Sie während des Schlafes auf die Atmung achten. Bei längerer Verstopfung der Nase kommt es zu einer Entzündung des Nasopharynx, die sich in eine chronische Form verwandeln kann, und das Gefühl, dass Blut fließt, verlässt nicht. Dies kann vor dem Hintergrund verschiedener Arten von Krankheiten wie Streptokokkeninfektion oder Polypenentzündung auftreten. In diesem Fall sollten Sie sofort einen HNO-Arzt aufsuchen. Der Spezialist untersucht Mund, Nase und Ohren, stellt nach Anhörung von Beschwerden eine genaue Diagnose und schreibt die notwendige Behandlung aus.

Ein weiterer Grund für den Geschmack von Metall im Mund können Antibiotika, Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine sein, die einen hohen Eisenanteil enthalten. Dies ist eine Nebenwirkung von Medikamenten, die morgens nach dem Schlaf erscheinen. Nach dem Ende der Behandlung verlässt der metallische Geschmack die Mundhöhle.

Bei Asthmatikern hört das Blutungsgefühl nicht auf. Dies ist auf Trockenheit durch Mundatmung zurückzuführen. Trockenheit tritt auch nach der Anästhesie auf. Wenn der Patient aufwacht, gibt es ständig Beschwerden über das Vorhandensein von Blutgeschmack.

Die Freisetzung von Blut aus dem Hals ist für die Menschheit sehr alarmierend. Unabhängig davon ist es unmöglich, die Ursache herauszufinden, ein erfahrener Fachmann kann nach einer bestimmten Untersuchung die richtige Diagnose stellen. Manchmal dringt Blut von hinten in den Nasopharynx ein. Sie tritt bei Entzündungen der Adenoiden oder der Schleimhaut auf. Wenn das Blut nach einem starken Husten austritt, können die Mandeln die Quelle sein. Beim Husten oder bei körperlicher Anstrengung platzen die Kapillaren im Hals oft.

Dies ist besonders deutlich bei Menschen, die an Herzkrankheiten sowie Lebererkrankungen leiden. Patienten mit einem Geschwür bluten ebenfalls. Oft wird die Blutung aus dem Mund mit der Lunge verwechselt. Denn bei einer Lungenentzündung bei Husten tritt ein hellrotes Blut von schaumiger Konsistenz auf. In diesem Fall erfolgt die Behandlung durch Kauterisation mit speziellen Lösungen von erweiterten Venen.

Ist nach dem Essen der Blutgeschmack vorhanden, stellen die Ärzte die Diagnose ohne Probleme fest. In diesem Fall hat der Patient zwei Probleme:

  1. Gastrointestinaltrakt. Es kann sowohl Gastritis als auch ein Geschwür sein. Daneben gibt es Schmerzen im Magen oder Sodbrennen, weiße Plaques auf den Zähnen und Geschmacksempfindungen ändern sich. Diese Indikatoren tragen zum Auftreten von Geschwüren in der Mundhöhle bei, aus denen Blut fließt. Mit der Verschlimmerung der Krankheit spürt ein Kranker einen metallischen Geschmack.
  2. Blase. Diese Krankheit wird von schmerzhaften Empfindungen unter den Rippen auf der rechten Seite begleitet. Bitterkeit wird dem Metallgeschmack hinzugefügt.

Das Auftreten von Blutungen in der Mundhöhle kann aufgrund von Darmerkrankungen, bösartigen Tumoren oder Dysbiose auftreten. Der Blutfluss im Speichel des Patienten kann aufgrund von Medikamentenvergiftung auftreten. Dies geschieht, weil chemische Elemente wie Zink, Quecksilber, Blei und andere in den Körper gelangen. Mitarbeiter von chemischen Laboratorien sind gesundheitlich sehr riskant. Sie haben oft einen unangenehmen metallischen Geschmack. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wie kann man den Geschmack von Blut loswerden?

Sobald sich ein metallischer Geschmack im Mund befindet, müssen die Symptome, die dieses Phänomen begleiten, besonders berücksichtigt werden.

Wenn das Eindringen von Blut in den Mund aus dem Rachen mit einem Ermüdungsgefühl einhergeht und Blutgerinnsel beobachtet werden, muss der Besuch eines Spezialisten nicht verschoben werden. Selbstmedikation kann zu Komplikationen führen.

Wenn der Patient neben Blutungen Schmerzen in der Bauchhöhle verspürt und Trockenheit in der Mundhöhle spürt, sollten Sie sich beeilen, den Gastroenterologen aufzusuchen. Dieser Spezialist führt eine ordnungsgemäße Untersuchung durch und stellt eine genaue Diagnose.

Es ist möglich, den Blutgeschmack nur bei geringfügigen Erkrankungen oder nach Absetzen der Medikamente, die ähnliche Kontraindikationen haben, loszuwerden.

Um Entzündungen zu vermeiden, müssen alle Anforderungen für die Mundpflege erfüllt werden. Putzen Sie Ihre Zähne also zweimal täglich und spülen Sie nach dem Essen den Mund aus. Bei SARS und Entzündungen des Nasopharynx muss sofort mit der Behandlung begonnen werden, um den Übergang der Krankheit in die chronische Form zu vermeiden.

Was ist zu tun, wenn Sie bluten?

Wenn Blut aus dem Mund gelangt ist, kann der Krankenwagenruf nicht vermieden werden. Aber es gibt Fälle, in denen ärztliche Angestellte nicht lange kommen, dann sollten Sie wissen, wie Sie versuchen, einem Kranken zu helfen. Die Hauptsache - zu erkennen, was mit Blutungen passiert ist.

Wenn der Blutausfluss mit graubraunem Erbrechen auftritt, bedeutet dies, dass es ein Problem mit dem Magen ist. Normalerweise wird Erbrechen von Schwindel, Schmerzen und Schwäche begleitet. Legen Sie den Patienten in diesem Fall sofort ins Bett und versuchen Sie, ihn zu beruhigen. Gleichzeitig sollte er wenig sprechen und sich kaum bewegen.

Während der Krankenwagen unterwegs ist, sollte das Opfer die Eisstücke schlucken und einen Eisbeutel auf den Bauch stellen.

Es kommt vor, dass das Blut einer dunklen Kirschfarbe aus einem Mundstrom stammt. Sie schäumt nicht. So öffnete sich die Blutung aus der Speiseröhre. Dies ist eine sehr gefährliche Art von Blutungen. Grundsätzlich tritt es bei Patienten mit chronischen Lebererkrankungen auf. Untätigkeit führt nirgendwo hin. Bevor der Rettungswagen eintrifft, sollte die Person so im Bett liegen, dass der Oberkörper leicht angehoben wird. Es ist streng verboten, aufzustehen oder plötzliche Bewegungen auszuführen.

Blut kann aus der Lunge in den Mund gelangen. Es ist schaumig, hellrot und faltet sich nicht. Die Entladungsmenge ist zwar gering, dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie auf einen Krankenwagen verzichten können. Während des Wartens auf das Eintreffen von Spezialisten muss der Patient auf einem Stuhl sitzen, damit er sich wohl fühlt. Das Opfer sollte versuchen, nicht zu husten und nicht zu reden. Er sollte ein paar Stücke Eis schlucken oder kaltes Wasser in kleinen Schlucken trinken. Dadurch wird der Blutfluss etwas gestoppt.

Manchmal bringt ein Krankenwagen eine Person zum Krankenhausaufenthalt ins Krankenhaus. Dies geschieht, wenn eine Person eine schlechte Blutgerinnung hat, da der Sekretfluss sehr schwer zu stoppen ist. In der Abteilung beenden die Spezialisten die Blutabgabe und beseitigen die Ursache. Gesundheit!

Warum fließt Blut aus dem Mund? Ursachen für Blutungen beim Menschen

Eines der Anzeichen einer körperlichen Verletzung oder Krankheit, die mit den inneren Organen oder der Mundhöhle verbunden ist, sind Blutungen aus der Mundhöhle. In vielen Fällen kann das Vorhandensein von Blut visuell gesehen werden, da es sich im Speichel befinden kann und gleichzeitig der Geschmack des Metalls spürbar wird.

Dieses Problem wird von vielen Faktoren begleitet, darunter einer Verschlechterung des Immunsystems, der Entwicklung eines jungen Körpers und der Pubertät. Die Ausscheidung von Blut im Speichel verläuft zuerst mit einem Gefäßbruch und in den darauffolgenden Zeiten mit einer kurzen Pause. Dieses Phänomen ist auf jeden Fall ein ungewöhnliches Phänomen, da die Ausscheidung von Blut in die äußere Umgebung für einen gesunden Menschen eine Abweichung ist, weshalb eine Diagnose und Untersuchung durch einen qualifizierten Arzt erforderlich ist.

Ursachen

Erkrankungen der Zähne sind eine häufige Ursache für den Fluss von Blutflüssigkeit aus dem Mund. Warum und aus welchen Gründen kann dieser Prozess stattfinden? Krankheiten, die als Gingivitis, Parodontitis, Parodontitis, Stomatitis bezeichnet werden, können Zahnschmelz oder Zahnfleisch entzünden. Zahn- und Zahnfleischschäden können der falsche Weg sein, um Ihre Zähne mit einer harten Bürste zu putzen. Mit Hilfe von Krankheitsbildern im Internet können Sie feststellen, ob Sie dieselbe Krankheit haben.

Nicht so oft kann dieser Prozess aufgrund von Magen- oder Lungenproblemen auftreten. Die dunkle Farbe der Blutflüssigkeit kann auf das Vorliegen einer Erkrankung des Gastrointestinaltrakts hinweisen, und eine hellere gelbbraune Farbe kann auf das Vorhandensein eines Geschwürs hinweisen.

Tuberkulose als Ursache

Tuberkulose kann lange Zeit ohne sichtbare Symptome vergehen. In anderen Fällen kann die Krankheit von folgenden Symptomen begleitet sein: Fieber, erhöhte Müdigkeit, Müdigkeit, übermäßiges Schwitzen.

Die Entwicklung der Krankheit beinhaltet die Hinzufügung neuer Symptome, die Folgendes umfassen: Husten mit Auswurf, Spucken von Blut und dessen Vorhandensein im Speichel. In der Regel kann die Krankheit durch Tröpfchen aus der Luft befallen werden.

Arten von oralen Blutungen

Der Blutabfluss erfolgt als Folge mechanischer Schäden oder Erkrankungen der inneren Organe. Es gibt nur wenige Arten von Blutungen:

  • Das Blut kommt direkt aus dem Mund.
  • Von den Wegen zu atmen.
  • Blut fließt aus inneren Organen.

Rote Flüssigkeit kann wie beim Speichel in geringen Mengen oder zusammen mit Erbrechen und in reiner Form freigesetzt werden. Um die Ursache für dieses Problem richtig zu bestimmen, sollten Sie sich unverzüglich an einen hochqualifizierten Spezialisten wenden.

Schwere Blutungen am Morgen

Die Gründe dafür sind ein Riss der Blutgefäße in der Nasenschleimhaut, der durch erhöhten Blutdruck auftritt. Das Blut erscheint nicht sofort in der Mundhöhle, da sich nachts eine Person in einer liegenden Position befindet. Beim Aufstehen fließt eine stehende Flüssigkeit mit Klumpen in den Mund. Außerdem können Kapillaren aufgrund von Infektionskrankheiten des Nasopharynx reißen, die schließlich chronisch werden.

Schlechte, unzureichende Hygiene kann zu einer als Parodontitis bezeichneten Krankheit führen. Das Zahnfleisch ist aufgrund dieser Krankheit geschädigt und produziert reich an Blut. Der Blutungsprozess findet auch nachts statt, wodurch sich morgens ziemlich viel hämopoetische Flüssigkeit ansammelt.

Roter Sabber und Blut auf dem Kissen

Beim Aufwachen am Morgen nach einem guten Schlaf können Sie rote Flecken auf dem Kissen sehen. In vielen Fällen tritt dieses Problem aufgrund einer falschen Mundhygiene auf. Die Blutung setzt sich nachts fort und mit der natürlichen Öffnung des Mundes fließt Flüssigkeit auf das Kissen, was die Menschen in Angst und Schrecken versetzt.

Blutungen können durch Tonsillen auftreten, bei denen die Gefäße durch Überbeanspruchung platzen. Bei Kleinkindern kann der Prozess des Blutabflusses auf eine unsachgemäße Zahnreinigung hinweisen, bei der das Zahnfleisch und die Kapillaren beschädigt werden.

Blutausscheidung im Speichel ohne Husten

Das Vorhandensein von Blutflüssigkeiten im Speichel ohne Husten kann auf verschiedene Arten von Krankheiten hindeuten. Einige von ihnen verschwinden in kurzer Zeit von alleine oder lassen sich leicht heilen.

Blutungen können aufgrund oraler Probleme auftreten. Kräftiges und hartes Zähneputzen oder Bürsten mit steifen Borsten kann die Zahnfleischoberfläche beschädigen und die Kapillaren brechen, wodurch Blut in den Speichel fließen kann. Um das Problem zu beheben, wird empfohlen, das Zahnputzmittel mit weicheren Borsten zu wechseln sowie Werkzeuge und Medikamente zu verwenden, die das Zahnfleisch stärken. Wenn das Blut bei Erfüllung dieser Bedingung nicht ausscheidet, muss sofort ein Arzt konsultiert werden, da dies auf schwerwiegendere Erkrankungen und Erkrankungen hindeuten kann.

Der nächste Grund, aus dem Blut in den Speichel freigesetzt werden kann, ist die Abgabe von Blut aus der Nase. Wenn Sie es trotzdem verhindern konnten, bleibt das Blut für einige Zeit im Nasopharynx. Sobald es im Mund ist, vermischt es sich mit dem Speichel und wird beim Auswurf ausgeschieden.

Wenn Blutungen aus Nase und Mund von Symptomen wie Fieber, Müdigkeit, Müdigkeit und Schmerzen im Brustbein begleitet werden, kann dies auf ernstere Probleme hinweisen. Diese Symptome sind charakteristisch für eine bestimmte Art von Infektionskrankheit, Krebs, oder sie weisen auf das Vorhandensein eines Thrombus in der Lunge hin. In jedem Fall ist es dringend erforderlich, einen Spezialisten für Diagnose und Hilfe zu kontaktieren.

Immunodeficiency-Virus

Eine häufige und sehr gefährliche Krankheit in der modernen Welt ist die HIV-Infektion. Sie können die Infektion durch eine spezielle Untersuchung lernen, da sich die Symptome dieser Krankheit im Anfangsstadium nicht sehr von der gewöhnlichen Erkältung unterscheiden. Blut im Mund oder im Speichel ist kein wesentlicher Faktor bei der Erkrankung und sollte nicht als verlässlich angesehen werden. Es wird bei Menschen mit HIV ausgeschieden, da diese Menschen anfälliger für folgende Infektionskrankheiten sind: Tuberkulose, akute Bronchitis, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, des Gastrointestinaltrakts und andere.

Folglich haben bei Menschen mit dieser Art von Krankheit nicht alle Fälle eine Blutabgabe aus dem Mund, was jedoch auf die Symptome zurückzuführen ist, die den Beginn der Infektion begleiten.

Das Vorhandensein von Gastritis

Personen, die sich mit der Erkrankung der Gastritis auskennen, sollten immer auf der Hut sein und verstehen, dass Blut jederzeit aus dem Mund austreten kann. Die Ausscheidung von Blut bei dieser Erkrankung ist ein Hinweis darauf, dass es bereits passiert oder bereits in das akute Stadium übergegangen ist, und der Entzündungsprozess hat damit begonnen. Neben der Blutung verschlechtert sich auch die Arbeit der Rezeptoren, die für die Geschmackswahrnehmung, Bauchschmerzen, starkes Sodbrennen und das Vorhandensein von weißem Zahnbelag verantwortlich sind.

Die Verschlimmerung der Gastritis kann von Erbrechen begleitet sein, bei dem Sie höchstwahrscheinlich Blutklumpen finden, was auf Blutungen im Magen schließen lässt.

Nach dem Erbrechen

Ein sehr wichtiger konditionierter Reflex, der den Körper vor dem Eindringen in Gegenstände oder schädliche Substanzen schützt, ist der Gag-Reflex. Oft sieht man in dem Erbrechen flüssige Klumpen und Blutklumpen von dunkler Farbe, die auch in den menschlichen Speichel gelangen. Dies kann auf das Vorhandensein einer Reihe von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Pankreatitis, Geschwüren und Blutungen im Körper hindeuten. Außerdem kann Blut durch Einnahme kleiner, scharfer Gegenstände in das Kreislaufsystem freigesetzt werden, das während der Fütterung dorthin gelangt ist.

Das Vorhandensein von Blutflüssigkeit im Speichel, nachdem der Erbrechen-Reflex ausgelöst wurde, tritt am häufigsten bei Personen auf, die für dieses Problem prädisponiert sind. Unter den Gründen kann auch eine Verletzung der Unversehrtheit der Kapillaren und Blutgefäße beim Erbrechen festgestellt werden. Es wird nicht empfohlen, eigenständig Maßnahmen zu ergreifen, um Blutungen zu vermeiden. Wenden Sie sich an einen hochqualifizierten Spezialisten.

Halsschmerzen als Ursache

Nicht so häufig - Blut im Speichel mit Halsschmerzen. Wenn jedoch ein solches Problem bereits besteht, können Sie darüber nachdenken, ob Sie an Tuberkulose oder an Onkologie leiden. Normalerweise beginnt der Hals aufgrund der Entwicklung von Infektions- und Entzündungsprozessen im Rachen und Kehlkopf zu schmerzen. Bei Halsschmerzen oder Pharyngitis ist die Abgabe von Blut in die Mundhöhle nicht das Hauptsymptom, aber die Wahrscheinlichkeit des Auftretens steigt weiter an.

Sehr viele Infektionskrankheiten und Entzündungsprozesse können zur Blutfreisetzung führen, wenn der Patient zunächst dazu veranlagt ist: trockener Husten, anhaltende Trockenheit in Nase und Nasopharynx, eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Schädigung der Blutgefäße und Kapillaren. Im Falle einer Blutung bei Vorhandensein von Angina pectoris kann das Auftreten von Komplikationen der Erkrankung oder das Vorhandensein von Erkrankungen des Kreislaufsystems angezeigt werden.

Blutung aus dem Mund mit Magengeschwür

In sehr häufigen Fällen ist Blut aus dem Mund eines der Hauptsymptome eines Magengeschwürs. Es beginnt aufgrund von Kapillarenrissen im Bereich des Geschwürs selbst zu fließen. Ursache hierfür ist in der Regel die Niederlage der Magenwände mit einem Geschwür und der Tod des Gewebes.

Diese Krankheit ist neben Blutungen mit folgenden Symptomen verbunden: Schwindel, Müdigkeit, Müdigkeit, Veränderungen des Blutdrucks, Erbrechen. Dieses Problem zu Hause ist nicht zu lösen, versuchen Sie es nicht einmal. Wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.

Diagnose von Krankheiten

Wie soll gehandelt werden, wenn dieses Symptom aufgetreten ist und wen Sie kontaktieren müssen? Blut kann aus verschiedenen Gründen fließen, wenn dies auf Zahnfleisch- oder Zahnfleischschäden zurückzuführen ist, ist ein Besuch beim Zahnarzt erforderlich. Schäden am Zahnschmelz, Entzündungen des Zahnfleisches, Schäden bei Hygienemaßnahmen sollten von einem Arzt untersucht werden, um mögliche schwerwiegendere Ursachen und Verschreibung der Behandlung festzustellen.

In anderen Fällen, wenn das Erbrechen von Blutungen begleitet wird, muss auch ein qualifizierter Facharzt hinzugezogen werden. Wenden Sie sich an einen Arzt, sollte unabhängig vom Wohnort kein Blut aus der Mundhöhle fließen, was auf Verletzungen im Körper schließen lässt. Je nach Art und Ausmaß der Erkrankung müssen Sie folgende Ärzte aufsuchen:

Wie Sie aufhören zu bluten?

Was tun, wenn plötzlich eine große Menge Blutungen aus dem Mund auftaucht, wenn eine Selbstbehandlung unmöglich ist? Zuerst müssen Sie die Rettungswagen-Brigade rufen. In der Zwischenzeit unternimmt sie einige Maßnahmen, um die Blutung zu stoppen.

  • Wenn dunkelbraune Flüssigkeit und Erbrechen mit blutigen Klumpen freigesetzt werden, kann dies auf ein Magenproblem hindeuten. Gleichzeitig musst du ein kleines Stück Eis schlucken und etwas kaltes auf den Bauch legen.
  • Das Vorhandensein von dunklem Burgunder-Ausfluss, der nicht schäumt, weist höchstwahrscheinlich auf Blutungen aus der Speiseröhre hin. Versuchen Sie, während Sie auf die Ärzte warten, den Kopf nicht etwas zu bewegen, sodass er sich oberhalb der Beinposition befindet.
  • Wenn jedoch Blut aus dem Mund der Person aus dem Mund freigesetzt wird, kann der Grund dafür sein, dass eine oder zwei der Lungen beschädigt werden und aus ihnen Blutungen entstehen. Vermeiden Sie zu reden und zu husten, versuchen Sie nicht, sich zu bewegen und ein paar Schlucke kaltes Wasser zu trinken sowie ein Stück Eis zu schlucken.

Wenn die Blutung aus dem Mund mehrere Tage andauert, konsultieren Sie auf jeden Fall einen Spezialisten, um Rat und eine rechtzeitige Behandlung zu erhalten.