Haupt
Husten

Trockenes bellendes Babyhusten (Ursachen und Behandlung)

Viele Pathologien können bei einem Kind zur Bildung von trockenem bellendem Husten führen. Dieser irritierende und traumatische Atemschleimhautreflex ist so stark, dass er ihn buchstäblich erschöpft, sodass er weder nachts schlafen noch tagsüber schlafen kann. Verständlicherweise alarmiert das seine Eltern sehr. Wie sollten sie sich bei solchen Hustenattacken verhalten und was ist im Allgemeinen über diese Art von Hustenreflex zu wissen?

Ein erstickender Husten ist

Der bellende Husten bei Kindern erhielt seinen Namen von den charakteristischen Geräuschen, die während eines Angriffs gemacht wurden, ähnlich wie ein Hund bellt. Dies geschieht aufgrund der Heiserkeit der Stimme, die durch Schwellung des Kehlkopfes verursacht wird. Bei einem solchen Husten wird kein Auswurf freigesetzt, aus diesem Grund wird es als unproduktiv und trocken angesehen.

So ist ein trockener, bellender Husten bei Kindern eine Form dieses Reflexes, der auch als nutzlos bezeichnet wird. Immerhin trägt es nicht zur Sekretion des Geheimnisses bei, wodurch seine Ansammlung in den Bronchien oder Lungen beseitigt wird. Pfeifen, begleitende Inhalation, Atemnot, Blanchieren der Haut, Schmerzen im Brustbein und im Kehlkopf, Heiserkeit und sogar sein Verlust entsprechen dem Auftreten von trockenem bellendem Husten bei einem Kind.

Ein solcher Staat stellt eine gewisse Gefahr für Kinder unter 5 Jahren dar. Der Grund dafür - verengtes Lumen des Kehlkopfes bei kleinen Kindern. Daher verursacht jede Schwellung der Schleimhaut Atemprobleme, die in einigen Fällen ziemlich ernst sein können und sogar zum Ersticken führen können.

Ein trockener, bellender Husten ist auch an diesen Anzeichen zu spüren:

  • Ohnmacht;
  • Schwäche;
  • mit Atem belastet
  • Schmerzen im Hals und Kopf.

Was sind die Gründe, wenn ein trockener bellender Husten bei einem Kind auftritt?

Aufgrund vieler Pathologien kann es zu unproduktivem Hustenreflex kommen. Sein charakteristisches Merkmal ist ein langer, unkontrollierbarer erstickender Angriff. Wenn die virale Läsion keinen komplizierten Verlauf der Erkrankung hat, kann sich der Auswurf nach einer Weile bemerkbar machen, und das kranke Kind wird sich besser fühlen. Und mit den komplizierteren Manifestationen einer Krankheit birgt der trockene Husten beim Bellen viele Schwierigkeiten. Meist ist dieses Symptom für Babys schwer zu leiden, obwohl alle Kinder husten.

Besonders ärgerlich trockener bellender Husten bei einem Kind in der Nacht. Warum dies geschieht, ist wichtig zu verstehen, da ein solcher Hustenanfall oft ein Signal für ernsthafte Pathologien ist, die einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordern.

Husten manifestiert sich auch am Morgen, hauptsächlich aufgrund der Reizwirkung des angesammelten Geheimnisses. Diese Art des Hustensyndroms ist auch eine Folge des Verstopfens des "Respirators" mit kleinen Flecken. In solchen Fällen besteht normalerweise keine Gefahr für die Gesundheit des Babys und daher sind keine therapeutischen Wirkungen erforderlich.

In den meisten Fällen deutet ein plötzlich auftretender unproduktiver Husten auf schwerwiegendere Fälle hin. Es wird gebildet, wenn Kinder versehentlich einen Knopf, eine Perle oder einen anderen außerirdischen Körper schlucken. Ein solches Symptom ist häufig auf die Einwirkung von getrockneter Luft, Tabakrauch und anderen starken Gerüchen zurückzuführen.

Experten, die eine solche Form von Husten beschreiben, konzentrieren sich auf ihre Schutzfunktionen. Denn mit einem solchen Reflex versucht der Körper, die Atemwege freizulegen.

Sie sollten jedoch wissen, dass bei trockenem Husten fast keine Reinigung erfolgt. Ja, und ein wenig Geduld zu atmen ist schwierig. Seine Lunge, Hals und Luftröhre unterliegen in diesem Fall einer starken Reizung.

Erkenne die tatsächliche Quelle, die den Hustenreflex verursacht hat, kann nur ein Spezialist. Ja, und dies sollte vom Arzt durchgeführt werden, da ähnliche Symptome mit einer Reihe anderer schwerer Erkrankungen zusammenfallen können.

Die Hauptursachen für das Bellen von trockenem Husten bei Kindern:

  • allergische Manifestationen - sie müssen berücksichtigt werden, wenn Hustenattacken ohne Hyperthermie und laufende Nase auftreten. Hausstaub und Pollenpartikel von Pflanzen, Wollbezüge Ihrer Lieblingskatzen und -hunde, Stoffe, Futter usw. sind reizend.
  • Abweichungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum - nämlich Hitze oder plötzliche Temperaturabfälle; trockene Luft löst auch Husten-Syndrom aus;
  • das Anfangsstadium einer akuten respiratorischen Virusinfektion - ein Husten ist nicht kompliziert, außerdem wird er von einer laufenden Nase begleitet;
  • Infektionskrankheiten - Bronchitis, Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis sowie Diphtherie oder Keuchhusten. Was letztere betrifft, ist die Krankheit nicht nur durch langfristige, unkontrollierte, schwer zu bekämpfende Anfälle von Hustensyndrom gefährlich, sondern auch durch ihre sehr gefährlichen numerischen Komplikationen. Daher ist die Identifizierung dieser Unwohlsein und die rechtzeitige Einleitung der Therapie in einem frühen Stadium wichtig.
  • Reflux ist eine Erkrankung, die mit der Einnahme von Magensaft in die Atemwege zusammenhängt. Er reizt die Schleimhaut und provoziert Husten-Paroxysmus.

Hier können Sie auch neurologische Störungen und zystische Formationen hinzufügen.

Mit und ohne Temperatur

Ein trockener bellender Husten bei einem Kind mit einer Temperatur tritt meistens vor dem Hintergrund einer Infektion der Atemwege auf, insbesondere bei Bronchitis, Diphtherie, Keuchhusten. An die Symptome geknüpft, die diesen Pathologien entsprechen, deutet auch die Stimmig-Heiserkeit direkt auf die Laryngitis hin - eine Unwohlsein, die besonders für Säuglinge und einjährige Kinder gefährlich ist. Der Husten wird nachts meist von einem Krümel geplagt, morgendliche Verschlimmerungen treten jedoch selten auf.

Da, wie bereits erwähnt, infolge einer Abnahme des Lumens im Larynx der Krümel Erstickungsgefahr auftritt, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie diese sofort dem Arzt zeigen. Hyperthermie schwächt den Körper des Kindes, und starke Hustenattacken erfordern dringende Maßnahmen, um einen solchen Zustand zu beenden.

Ein trockener Husten bei einem Kind ohne Temperatur ist in der Regel das Ergebnis eines inneren Angriffs durch einen Reizstoff:

  • Staubpartikel;
  • Allergene;
  • zu trockene, kalte oder überhitzte Luftmasse;
  • Infektionserreger.

Wenn die Temperatur nicht eingehalten wird, sollten Sie sich nicht entspannen und denken, dass Sie für das Baby ruhig sein können. Es ist notwendig, den Grund für den starken und häufigen Husten des Kindes festzulegen. Temperaturfreie Symptome sagen immer noch nichts aus.

Bei allergischen Manifestationen ist es besonders wichtig, aufmerksam zu sein. Eine Schwellung des Kehlkopfes, die eine Folge von Allergeneinwirkung sein kann, bringt dem Baby nichts Gutes.

Allergischer Husten lässt sich zudem leicht feststellen. Es wird niemals von Anzeichen begleitet, die mit einer durch Erkältung oder Virusinfektion hervorgerufenen Pathologie verbunden sind: Rhinitis, Hyperthermie, schmerzhafte Empfindungen im Hals usw.

Darüber hinaus kann in einigen Fällen sogar eine Entzündung der Atemwege keinen Temperaturanstieg verursachen, sondern macht sich nur durch den bellenden Hustenreflex bemerkbar. In dieser Form ist es notwendig, das Kind dem Arzt zu zeigen, und es fehlen andere Symptome. Da der Husten, ist es möglich, eine schwerwiegendere Erkrankung übertragen.

Im Allgemeinen ist es wichtig zu wissen, dass ein trockener, keuchender Husten charakteristisch ist für Fälle mit:

  • Einnahme von Fremdkörpern;
  • allergische Läsionen - begleitet von Brennen, Reißen, Schwellungen;
  • angeborene oder erworbene Atemwegsstörungen, Tumore, Zysten darin;
  • die Beschwerden der Bronchien (insbesondere Asthma);
  • der Einfluss eines emotionalen, mentalen Charakters - ein schlafendes, essendes und sprechendes Baby hustet nicht;
  • chemische oder thermische Schädigung des Kehlkopfes;
  • Infektion mit Würmern.

Behandlung

Die Behandlung von bellendem Husten bei Kindern ist kein unlösbares Problem. Dies ist nur mit einer rechtzeitig eingeleiteten Therapie möglich.

Darüber hinaus ist es notwendig zu verstehen, wie ein trockener bellender Husten bei einem Kind richtig behandelt wird. Es ist wichtig, bei der Dosierung von Medikamenten die Altersmerkmale ihrer Verwendung einzuhalten.

Die Behandlung von trockenem bellendem Husten bei Kindern zielt hauptsächlich darauf ab, das Wohlbefinden des kleinen Patienten zu erleichtern und seine Hustenfähigkeit zu entwickeln. Dies wird durch die Verschreibung von Mukolytika erreicht. Sie verdünnen auf den Auswurf und bereiten ihn auf die äußere Ablehnung vor. Beim produktiven Husten wird der Patient auf Medikamente ausgeweitet, die den Auswurf fördern.

Infektiöser Keuchhusten beim Kind hat bei einem Kind immer einen starken, trockenen, bellenden Husten. Wie dieser Zustand zu behandeln ist, kennt nur ein Fachmann. Der Reflex wird mit einer erheblichen Schwächung des Körpers gebildet und ist eine Folge der Schwellung der Schleimhaut, die das freie Ein- und Ausatmen verhindert. Die Temperatur ist hoch, der Körper ist berauscht. Daher ist ein dringender therapeutischer Effekt zwingend.

Wenn aus einer Erkältung ein Husten gebildet wird, wird zunächst die Aufnahme vasokonstriktiver Tropfen vorgeschrieben. Der Arzt kann Ihnen auch empfehlen, die Raumluft zu befeuchten oder zu ionisieren.

Wenn eine mikrobielle Infektion die Grundlage eines solchen Hustensyndroms ist, wird eine antibakterielle Behandlung verordnet. Dies geschieht normalerweise bei Grippe-, Rhinovirus- und Adenovirus-Läsionen der Atemwege.

Hustenreflexe mit einer Temperatur von über 38 ° C sind Anzeichen für die Verschreibung von Medikamenten, die Fieber reduzieren.

Beim Husten eines Kindes ohne Fieber mit laufender Nase umfasst die erste Behandlung auch Verfahren zum Spülen der Nase (z. B. für diese Flüssigkeit vorgesehener Delfin oder Sodalösung - 0,5 Teelöffel Soda für ein halbes Glas Wasser). Honig und 5 Teile Wasser.

Medikamente

Da es notwendig ist, genau zu verstehen, was einem Baby mit trockenem bellendem Husten verabreicht werden kann, sollte dies von einem Kinderarzt durchgeführt werden. Arzneimittel für trockenen Bockhusten bei Kindern schlagen die folgenden Anweisungen vor:

  • Antibiotika - sie werden notwendigerweise nur dann zugeschrieben, wenn sie dringend benötigt werden oder wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion verursacht wird. Dies können Sirups von Ecomed, Sumamed und Supraks sein. Und als Ergänzung zu ihnen Probiotika, die eine unterstützende Wirkung auf die Darmflora haben können;
  • antiviral - besonders gut manifestieren sich im Anfangsstadium der Krankheit - Anaferon, Viferon, Ergoferon, Kagocel;
  • Mukolytika - meist Ambroxol, Ambrobene, Bromhexin, ACC;
  • protivokashlevye - stoppen Sie den anstrengenden Hustenreflex. Solche Medikamente werden jedoch nur bei Bedarf eingesetzt, da ihre Verwendung bei der Ansammlung von Auswurf gefährlich ist. Die bekanntesten sind Codein, Paxeladin, Bumamyrath.

In Bezug auf die Darreichungsform werden hauptsächlich Sirupe mit trockenem bellendem Husten für Kinder gezeigt.

Ausgezeichnet wird ein solcher Husten durch Inhalation behandelt. Sie wirken beruhigend, und indem sie den Wirkstoff direkt in den entzündeten Bereich transportieren, tragen sie zu seiner Reinigung bei. Dieses Problem lässt sich leicht mit einem Vernebler lösen. Die Ausscheidung von Auswurf kann zu Salz- oder Mineralwasser beitragen. Und ihnen werden nur Medikamente hinzugefügt, die von einem Arzt empfohlen werden. Vor allem ist es Lasolvan, Ambrobene oder Berodual. Wenn trockener bellender Husten bei Kindern, sind sie gut bewiesen.

Volksheilmittel

Volksmedizinische Mittel gegen trockenen Husten beim Kind zeichnen sich auch durch ihre Wirksamkeit aus. Sie sollten jedoch nicht anstelle der vom Arzt verordneten medizinischen Behandlung angewendet werden.

Die verbreiteten Ratschläge helfen jedoch bei der Überwindung von Hustenanfällen, lindern die Beschwerden und beschleunigen die Genesung. Hier einige davon:

  • Karotten-Milch-Mischung - ein paar Stücke seiner geringen Größe sollten fein gerieben werden, und dann die resultierende Masse 1 EL. gut erhitzte Milch und eine halbe Stunde ziehen lassen. Nach dieser Mischung Wasser das Kind;
  • Zwiebelabkochen - zwei mittelgroße Zwiebeln, ohne zu reinigen, in 1-1,5 l Wasser kochen. Danach 1 EL gießen. Zucker zugeben und bei schwacher Hitze 1-1,5 Stunden kochen. Dann verwerfen Sie die Zwiebeln und nehmen Sie das resultierende Medikament 1-2 EL. l 3 mal am Tag;
  • Ingwer-Drink - eine Mischung aus Honig und Ingwerpulver, 1 EL genommen. l., 1 EL gießen. gekochte frische Orangensaftmischung. Heiße Getränke den ganzen Tag über erhitzen;
  • Kinder bis 3 Jahre - frisch zubereitete Säfte aus Karotten und Kohl helfen. Karotte muss im Verhältnis 1: 2 mit Zuckersirup und Kohl - 1: 1 gemischt werden. Diese heilende Delikatesse sollte ihnen für 1 Teelöffel gegeben werden. dreimal täglich.

Prävention

Zur Verhinderung von trockenem bellendem Husten bei Kindern wird der Prävention ein besonderer Platz eingeräumt:

  • Das Tragen eines Babys sollte immer wetterbedingt sein - er sollte sich nicht überhitzen oder unterkühlen. Kleidung aus natürlichen Materialien sollte bevorzugt werden.
  • Folgen Sie der Ernährung des Kindes - es muss vollständig und ausgewogen sein. Darüber hinaus sollte das Kind eine ausreichende Menge an notwendigen Vitaminen erhalten.
  • Vergessen Sie nicht die Temperprozeduren - sie werden vom ersten Monat ihres Lebens an für Krümel gezeigt. Aber die Hauptsache ist, es nicht zu übertreiben.

Körperliche Aktivität, regelmäßiges Atmen mit frischer Luft beim Gehen - alles sollte darauf ausgerichtet sein, das wachsende Baby und seine Immunität zu stärken.

Die geringsten Anzeichen einer Erkrankung sind ein wesentlicher Grund, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Denn die zeitgesteuerte Therapie einer beliebigen Pathologie ermöglicht es nicht nur, sich schnell zu erholen, sondern auch zukünftige Komplikationen zu vermeiden.

Zwei Gründe für das Auftreten von bellendem Husten bei Kindern, von denen jeder Elternteil wissen muss

Ein bellender Husten bei einem Kind ist das erste Anzeichen einer Entzündung der oberen Atemwege, oder besser gesagt des Kehlkopfes, der sich in der frühen Kindheit und im Vorschulalter häufiger entwickelt. Ihr Aussehen ist mit den Besonderheiten der Struktur der Atmungsorgane in dieser Zeitperiode verbunden. Entzündungen führen zu Gewebeschwellung und Verengung des Lumens der oberen Atemwege. Das Ödem der Atemwege verursacht eine heimtückische Krankheit, die von Ärzten als akute Stenosierungs-Laryngotracheitis oder falsche Kruppe bezeichnet wird. Für Eltern ist es eher als Laryngitis bekannt.

Es ist heimtückisch, weil es plötzlich begann, sich rasch entwickelt und zu schrecklichen Komplikationen und sogar zum Tod eines Kindes führen kann. Daher sollten Eltern wissen, wie sich die Krankheit manifestiert und wie sie dem Baby vor dem Notbesuch helfen können, falls dies erforderlich ist.

Was ist Kruppe?

Die Kruppe (Croak) (übersetzt aus dem Englischen) bezieht sich auf eine Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes, die von Heiserkeit oder Heiserkeit der Stimme, Bellen, Quietschhusten und Atemnot begleitet wird. Akute Laryngotracheitis betrifft häufig Kinder bis zu sieben Jahren, und Jungen werden 2-3 Mal häufiger krank als Mädchen.

Ursachen der Kehlkopfentzündung

  1. Viren sind die Hauptursache der Krankheit. Zuerst ist Parainfluenza, dann das Rhinosyntizialvirus, Adenovirus und Influenza und Masernviren.
  2. Bakterien selten, können aber dennoch die Entwicklung der Krankheit verursachen. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts war die Diphtherie die häufigste Ursache für die Entwicklung der Kruppe. Unter seinem Einfluss entwickelten sich Gewebeentzündungen, fibrinöse (weiße, häutige) Schuppen, die die Atemwege des Kindes (wahre Kruppe) sperrten, und Erstickungsgefahr. Zum Glück wurde diese schwere Krankheit besiegt, und jetzt ist sie extrem selten. Der Schutz der Menschheit davor ist eine Impfung gegen Diphtherie, die nach einem bestimmten Plan für alle Kinder durchgeführt wird. Heutzutage ist die Ursache für die Entwicklung der Kruppe meist der Hämophilus bacillus, aber es kann auch Streptokokkus sein.
  3. Die Ursache für die Entwicklung der Kruppe kann die Wirkung eines Allergens auf den Körper sein.

Als Folge davon entwickeln sich allergische Entzündungen, begleitet von Ödemen und Stenosen.

Betrachten Sie den Mechanismus der Entwicklung der Obstruktion (Verschluss der Atemwege) bei Laryngitis.

Unter dem Einfluss verschiedener Ursachen treten Veränderungen auf, die zu Entzündungen und Schwellungen der Schleimhaut des Kehlkopfes führen, was zu Stenosen (Verengungen) der Atemwege des Kindes führt und das Atmen schwer wird. In Anbetracht der Tatsache, dass der Kehlkopf bei Kindern aus weichem und geschmeidigem Knorpel besteht, sein Gewebe sehr locker ist und die Schleimhaut reich an Blutgefäßen ist, wird deutlich, dass sich das Ödem ziemlich schnell entwickelt. Dies ist ein Merkmal der Kindheit. Ein Millimeter Schleimhautödem führt außerdem zu einer Verengung des Lumens um 50 - 70% und es besteht Erstickungsgefahr.

Faktoren, die für die Entwicklung der Kruppe prädisponieren

  1. Alter bis zu sieben Jahre.
  2. Allergische Erkrankungen (Rhinitis, Dermatitis) und Anfälligkeit für Allergien.
  3. Eisenmangelanämie.
  4. Verschmutzte Luft, einschließlich Passivrauchen.

Wie manifestiert sich die Laryngitis?

Sehr häufig entwickelt sich die Laryngitis vor dem Hintergrund einer Erkältung, aber es geschieht auch umgekehrt, wenn ein Kind plötzlich vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit eine Laryngitis mit Stenose entwickelt und später die Temperatur steigt, aus der Nase zu fließen beginnt und andere Anzeichen von ARVI auftreten.

Normalerweise tritt die Stenose bei der Kehlkopfentzündung akut auf, gleichzeitig mit dem Auftreten einer Virusinfektion oder mehrere Stunden nach dem Beginn der Erkrankung, jedoch kann die Stenose innerhalb von 2 bis 5 Tagen allmählich ansteigen.

Egal wie sich eine akute Laryngitis entwickelt, die Hauptmanifestationen sind immer gleich.

3 Hauptzeichen einer Laryngitis

  1. Heisere, heisere Stimme.
  2. Starker bellender Husten. Zu Beginn der Erkrankung ist der Husten trocken, lähmend und geht in einen nassen Zustand über. Wenn Sie einmal einen solchen Husten hören, werden Sie ihn niemals mit etwas verwechseln. Husten heißt nicht umsonst bellen. Er sieht wirklich aus wie ein Hund, der bellt.
  3. Kurzatmigkeit oder Atemnot vorwiegend im Moment der Inhalation, die als Folge einer Stenose auftritt und sich in Erstickungsanfällen äußert.

Der Entwicklungsgrad der Stenose

Bei der akuten Laryngotracheitis gibt es 4 Entwicklungsstadien der Stenose:

  • Grad 1 - kompensierte Stenose. Heiserkeit, Heiserkeit der Stimme kann sich zu Aphonie (vollständiger Verlust der Stimme) entwickeln. Zunächst gibt es einen trockenen, obsessiven, hartnäckigen Husten und dann ein nasses bellen und krächzen. Wenn das Kind ruhig ist, gibt es keine Schwierigkeiten beim Atmen. Beim Weinen, Husten, Angstzuständen, Saugen aus einer Flasche tritt Atemnot auf (es ist schwer für das Baby einzuatmen) und Stridor (lautes Zischen, Keuchen), den Eltern aus der Ferne hören. Die beginnende Atemnot kann zwischen 20 Minuten und 2 - 3 Stunden dauern. Wenn die Behandlung in diesem Stadium beginnt, geht die Stenose schnell vorüber. Er kann alleine gehen, wenn sich das Kind beruhigt, und kann zur nächsten Entwicklungsstufe übergehen;
  • Grad 2 - unvollständige Entschädigung: Der Allgemeinzustand des Kindes verschlechtert sich. Die Stimme ist sehr heiser, öfter ist sie gar nicht da. Das Baby ist unruhig, das Atmen ist laut, Keuchen, aus der Ferne hört man es atmen, es fällt ihm schwer zu atmen. Die Hilfsmuskeln sind am Atmungsprozess beteiligt. Sie werden bemerken, dass die Nasenflügel anschwellen, und wenn Sie das Kind ausziehen, werden Sie sehen, wie die Intercostalräume und Fossae über den Schlüsselbeinen beim Atmen fallen. Bei Anstrengung, Weinen und Hustenanfall steigt die Atemnot stark an und kann bis zu mehreren Stunden dauern. Zu diesem Zeitpunkt steigt die Herzfrequenz des Babys, Schwitzen und Druckanstieg;
  • Grad 3 - dekompensierte Stenose. Der Zustand des Kindes ist streng. Wenn das Atmen schwer ist und einatmen und ausatmen. Das Baby ist sehr besorgt, lässt dann nach, wird träge, gehemmt. Seine Haut ist blass, mit kaltem Schweiß bedeckt, vielleicht Zyanose um den Mund. Die Krümel des Atems wurden schwächer, flach, mit einem lauten Pfeifen und Ausatmen. Hilfsmuskeln beteiligen sich an der Atmung. Kopf zurückgeworfen. In der Zeit der Angst kann das Kind blau werden. Der Druck in diesem Stadium der Stenose nimmt ab;
  • 4 grad - asphyxial. In diesem Stadium ist der Zustand des Kindes äußerst schwierig. Die Haut ist blass bläulich und die Zyanose wird periodisch verstärkt. Die Atmung ist intermittierend, der Herzschlag des Babys schrumpft, der Druck nimmt ab. Wenn Sie nicht sofort helfen, hören Sie auf zu atmen und er wird sterben.

Anzeichen einer allergischen Schwellung des Kehlkopfes

Die Ursache für die Entwicklung von Ödemen oder Stenosen kann eine Allergie sein.

Merkmale dieser Art von Laryngitis:

  1. Akute Entwicklung einer Stenose (innerhalb weniger Stunden).
  2. Meistens tritt es nachts vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit auf.
  3. Keine Manifestationen einer Erkältung.
  4. Heisere Stimme
  5. Das Atmen ist schwierig, aber das Pfeifen beim Einatmen ist schwach zu hören.
  6. Husten trockenes Bellen. Feuchter Husten mit allergischem Ödem tritt nicht auf.
  7. Das Kind hat Haut- oder andere Anzeichen von Allergien.

Allergische Ödeme entwickeln sich häufig bei Kindern bis zum Alter von drei Jahren, die zuvor Allergien hatten.

Komplikationen bei Laryngitis

Eine schwerwiegende Komplikation der Laryngitis ist die Entwicklung einer Stenose, die den Luftstrom in die Atemwege stört. In der Regel entwickelt sich dieser Zustand abends oder nachts. Ein Kind mit Anzeichen einer Erkältung geht ruhig ins Bett und wacht nachts auf, weil es ihm schwer fällt zu atmen und es nicht genug Luft gibt. Eine Stenose oder Kontraktion entwickelt sich allmählich, je größer die Stenose und bereits die Atemwege sind, desto schlechter ist der Zustand des Babys.

Wie kann ein Kind mit Laryngitis bei der Entwicklung einer Stenose zu Hause helfen?

Vor dem Eintreffen des Rettungswagens müssen Sie eine Reihe von Aktionen ausführen:

  1. Versuchen Sie, das Kind zu beruhigen, setzen Sie sich halb sitzend auf seinen Schoß. Je störender das Baby, desto ausgeprägter die Atemnot. Frischluft kann durch Öffnen des Fensters und Belüftung des Raumes erreicht werden.
  2. Die Luft im Raum sollte feucht sein. Befeuchten Sie die Luft im Raum, indem Sie den Luftbefeuchter einschalten. Wenn nicht, können Sie feuchte Handtücher verwenden, die im Zimmer und an einer heißen Batterie aufgehängt werden.
  3. Babybeine und Waden mahlen. Dies ist eine ablenkende Prozedur, die den Blutfluss vom Hals zu den Beinen ermöglicht, was den Zustand lindert.
  4. Um das Kind mit Mineralwasser inhalieren zu lassen, Salzlösung. Wenn keine Wirkung auftritt, atmen Sie mit Pulmicort ein. Wenn Sie keinen Inhalator zur Hand haben, öffnen Sie einfach den Warmwasserhahn im Badezimmer und lassen Sie das Baby Dampf einatmen.
  5. Geben Sie dem Kind einen antiallergischen Wirkstoff (Suprastin, Zodak, Fenistil).

Behandlung der akuten stenosierenden Laryngotracheitis

Wenn der Arzt Ihnen eine Behandlung im Krankenhaus anbietet, sollten Sie dies nicht ablehnen, auch wenn das Kind besser geworden ist. Stenose kann sich wieder entwickeln. Im Krankenhaus wird das Baby bis zur vollständigen Genesung rund um die Uhr überwacht.

Kinder mit akuter Stenose des Kehlkopfes, Kinder unter sechs Monaten, die in großer Entfernung von der Heimatstation zur Kinderstation leben, sowie Kleinkinder, die in der Vergangenheit eine Larynxstenose hatten, müssen im Krankenhaus stationiert werden.

Die ersten beiden Stenosegrade werden konservativ mit Medikamenten behandelt. Im dritten und vierten Stadium kann eine Operation erforderlich sein.

Der Behandlungsplan umfasst eine Reihe von Maßnahmen:

  1. Reichlich warmes Getränk (Milch mit Mineralwasser gemischt, Fruchtgetränke, grüner Tee). Es wird empfohlen, warme Getränke so oft wie möglich in kleinen Portionen zu geben. Tipp! Es ist nicht notwendig, dem Kind Saft zu geben, es kann zu Reizungen der Schleimhäute und verstärktem Ödem führen.
  2. Antivirale oder antibakterielle Medikamente je nach Ursache der Erkrankung.
  3. Alkalische Inhalation, ggf. Inhalation mit Glukokortikoiden (Pulmicort).
  4. Antihistaminika für Anzeichen von Allergien.
  5. Hormonelle Medikamente intramuskulär oder intravenös (Prednison, Dexamethason). Sie wirken entzündungshemmend und reduzieren Schwellungen.

Bei der Ineffektivität der Behandlung sowie bei Stenosen der Grade 3 und 4 ist das Kind trubeal intubiert (ein hohler Schlauch wird durch den Mund eingeführt, der das Lumen der Atemwege daran hindert, sich zu schließen, und Luft in die Lungen strömen zu lassen). Das Röhrchen wird für 1-3 Tage installiert und entfernt, nachdem das Ödem abgeklungen ist und die spontane Atmung wieder hergestellt ist.

Akute Laryngotracheitis mit Stenose, die einmal auftritt, neigt zum Wiederauftreten. Daher wird Eltern, die an einer Kehlkopfentzündung leiden, empfohlen, einen Inhalator zu kaufen. Er sollte während der Erkrankung des Kindes immer zur Hand sein. Alkalische Inhalationen und Inhalationen mit Glukokortikoiden erleichtern das Atmen, Stoppen und die Verringerung von Ödemen.

Mehr über eine Ursache von bellendem Husten

Bellender Husten ist das Markenzeichen einer weiteren Infektion - Keuchhusten. Diese Infektion ist hauptsächlich für das Alter der Kinder typisch. Leider sterben jedes Jahr Kinder an Keuchhusten. Es ist besonders schwierig für kleine Kinder. Daher ist es für Eltern nützlich zu wissen, wie sich die Krankheit manifestiert und was zu tun ist, um nicht krank zu werden.

Ursache für Keuchhusten

Der Erreger von Keuchhusten ist ein Bakterium. Eine Infektion tritt bei Kontakt mit einer kranken Person auf, die beim Sprechen von Husten und Niesen Bakterien in die äußere Umgebung abgibt.

Manifestationen von Keuchhusten

Im Verlauf des Keuchhustens gibt es drei Perioden:

  1. Prodrom. In dieser Zeit ähnelt das Bild der Krankheit der Erkältung. Das Kind hat Anzeichen einer Viruserkrankung - die Temperatur steigt an, die Gesundheit verschlechtert sich, Schwäche tritt auf, Muskeln und Kopfschmerzen, es liegt und fließt aus der Nase. Diese Periode dauert 7 bis 10 Tage.
  2. Periode des krampfartigen oder spastischen Hustens. In dieser Zeit gibt es bei einem Kind Anfälle von trockenem bellendem Husten. Heißer Husten ist das Hauptsymptom aller Symptome der Krankheit. Husten tritt aufgrund der Erregung des Atmungszentrums aufgrund der Exposition gegenüber Toxinen auf, die vom Pertussis-Bakterium ausgeschieden werden, und ist daher unproduktiv (Auswurf führt nicht aus). Hustenattacken können während des Tages mehrmals wiederholt werden.
  3. Die Erholungsphase. Der Zustand des Kindes wird besser, Hustenanfälle treten seltener auf. Ein einzelner Husten dauert zwei Wochen. Die vollständige Wiederherstellung erfolgt in einem Monat.

Husten mit Keuchhusten:

  • Das Kind hat nicht genug Luft, bevor der Angriff beginnt. Ältere Kinder können sich darüber beklagen, wenn sie sich einem Angriff nähern;
  • gekennzeichnet durch Reprise. Dies ist ein langer, pfeifender Atemzug. Ein Kind atmet nach einem langen Husten beim Ausatmen die Luft mit einer Pfeife ein;
  • Husten beim Ausatmen Bellen;
  • nach einem anfall dicker schleimblätter können blutstreifen auftreten, wenn die schleimhaut geschädigt wird.

Bei Anfällen kann es auf Höhe des Hustens zu Erbrechen kommen. Aufgrund des Stresss beim Husten ist das Gesicht geschwollen, und es können Blutungen auf der Sklera auftreten. Die Angriffe sind normalerweise abends schlimmer. Ursachen können Schmerzen, Bewegung, Einnahme von Pillen oder Essen sein.

Angriffe lassen nach, wenn frische Luft eintritt. Bei starken Hustenanfällen kommt es zu einem Krampf, der zu einem Sauerstoffmangel des Gehirns und des Herzgewebes führt. Diese Periode dauert 15 bis 25 Tage.

Allgemeine Regeln für die Behandlung von Pertussis bei Kindern

  1. Isoliere das Kind Es ist sehr wichtig. Die Krankheit ist ansteckend, und gesunde Kinder, vor allem bis zu drei Monaten, können die Infektion vom Patienten bekommen.
  2. Täglich lüften und Nassreinigung im Zimmer durchführen. Luft befeuchten.
  3. Beseitigen Sie körperlichen und emotionalen Stress. Zweimal am Tag nützliche kurze Spaziergänge.
  4. Es ist besser, feste und saure Speisen von der Speisekarte des Kindes auszuschließen, um kein Erbrechen hervorzurufen.
  5. Penicillin-Antibiotika (Augmentin, Amoxiclav).
  6. Kalte Präparate (Sinekod).
  7. Antiallergika (Tavegil, Suprastin).
  8. Inhalation von Sauerstoff.

Prävention

Die Hauptmethode zur Verhinderung von Keuchhusten ist die Impfung. Impfung ist der Schutz eines Kindes vor dem schweren Krankheitsverlauf und der Entwicklung von Komplikationen. Impfungen werden in der Klinik nach einem bestimmten Plan ab einem Alter von drei Monaten durchgeführt.

Fazit

Der bellende Husten ist das Markenzeichen von zwei recht schweren Infektionen bei Kindern. Wie sich diese Infektionen manifestieren, sollte jeder Elternteil wissen, um unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden.

Bellender Husten bei einem Kind: Heilmittel

Ein Symptom wie ein bellender Husten bei einem Kind sollte mit Medikamenten oder anderen Mitteln und Methoden behandelt werden, unabhängig davon, ob das Baby Fieber hat oder nicht. In den meisten Fällen deutet dies auf einen entzündlichen Prozess im Larynx hin. Die Entwicklung dieses Zustandes bewirkt eine Schwellung der Stimmbänder, die beim Husten mit einem charakteristischen Geräusch verbunden ist, das einem bellenartigen Hund ähnelt.

Was ist ein bellender Husten bei einem Kind?

Trockener Husten bei Kindern, der einem bellenartigen Hund ähnelt, beginnt in der Regel mit einer akuten Bronchitis oder einer Entzündung des Kehlkopfes und der Atemwege. Dies kann auf allergische Schwellungen der Stimmbänder oder auf mechanische Stimulation des Pharynx zurückzuführen sein. Um eine Krankheit zu diagnostizieren und zu behandeln, die einen unproduktiven Husten verursacht hat, sollten Sie so bald wie möglich mit dem Beginn beginnen, da sich gefährliche Zustände als Komplikationen entwickeln können, einschließlich einer Lungenentzündung.

Ursachen von bellendem Husten bei Kindern

Die Wirksamkeit der Behandlung von bellendem Husten hängt weitgehend von der korrekten Diagnose der Krankheit ab, die das Symptom verursacht hat. Ein starker trockener Husten, der wie ein bellener Hund klingt, ist auf ein Kehlkopfödem zurückzuführen, das entweder durch eine virale oder bakterielle Infektion oder durch allergische Reaktionen hervorgerufen wird. Eine der folgenden Bedingungen kann eine Schwellung verursachen:

  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • allergische Bronchitis;
  • Laryngotracheitis (auch Falschkruppe genannt);
  • adenovirale oder respiratorische Infektion;
  • Kruppe (das Hauptsymptom der Diphtherie);
  • ARVI;
  • Grippe;
  • Keuchhusten
  • allergische Reaktion.

Keine Temperatur

Die normale Körpertemperatur ist nicht immer ein Zeichen für eine Entzündung, wenn ein Kind einen bellenden Husten ohne Fieber hat. Die wahrscheinliche Ursache für diesen Zustand kann die Entwicklung von Asthma oder allergischer Bronchitis sein, eine allergische Reaktion, hohe Lufttrockenheit im Raum, Kontakt mit einem Fremdkörper im Larynx von außen, die Entwicklung einer Zyste oder einer anderen darin befindlichen Substanz. Bei Asthmaanfällen sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Mit der Temperatur

Das Vorhandensein von Temperatur weist auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses in den Schleimhäuten des Larynx hin. Sie kann durch eine bakterielle oder virale Infektion verursacht werden, ein gefährliches Symptom schwerer Erkrankungen der oberen Atemwege. Wenn die Anfälle von bellendem Husten durch eine laufende Nase, Auswurf von Schleim begleitet werden, das Kind Fieber hat, die Lymphknoten zugenommen haben, sollten Sie sofort einen Arzt rufen und mit der Behandlung beginnen.

Husten bei einem Kind in der Nacht

Anfälle von bellendem Husten nachts und morgens sind in der Regel ein Symptom einer Entzündung der Atemwege, begleitet von Keuchhusten, Pharyngitis, falscher Kruppe und einer Reihe anderer Erkrankungen. Während sich das Kind in horizontaler Position befindet, reichern sich Auswurf und Schleim im Larynxlumen an, was zu einem verletzten Hauthusten führt. Um nächtliche Erhebungen zum Zweck des Auswurfs zu vermeiden, verschreibt der Arzt tagsüber Dampfinhalationen und Auswurfwirkstoffe, wodurch tagsüber eine maximale Ausscheidung pathologischer Sekrete ausgelöst wird.

Wie behandeln?

Die Behandlung von bellendem Husten bei Kindern hängt von der Diagnose und der Schwere des Zustands des Kindes ab. Antibiotika und antibakterielle Medikamente werden für bestätigte schwere Infektionen verschrieben. Um Larynxödeme zu lindern, können Antihistaminika verschrieben werden. Achten Sie darauf, Hustenmedikamente, Expektorantien zu verschreiben. Dem Patienten wird eine Ruhepause und eine sparsame Diät verordnet, die die Aufnahme von Speisen und Gerichten, die die entzündeten Schleimhäute reizen, ausschließt. Zeigt reichlich trinken.

Erste Hilfe bei Husten bei einem Kind

Um bei hartem Husten eine Stenose des Kehlkopfes (Ersticken) zu verhindern, müssen einige Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden. Wenn das Kind zu würgen beginnt, beruhigen Sie es (besonders wenn der Angriff in der Nacht stattgefunden hat) und sorgen Sie für frische Luft in dem Raum, in dem es sich befindet. Überprüfen Sie, ob der Hals und die Brust frei von Druckkleidung sind. Wischen Sie die Stirn mit einem feuchten Tuch ab und versuchen Sie, nach dem Angriff warme Milch mit Honig zu trinken. Die Fortsetzung des Hustenens bei Säuglingen erfordert sofortige Notrufe.

Die Medizin

Wenn eine Infektion entdeckt wird, zielt die Therapie darauf ab, sie zu bekämpfen (antibakterielle, entzündungshemmende Medikamente werden verschrieben). Wenn eine Entzündung zu einem Kehlkopfödem geführt hat, werden Antihistaminika zur oralen Verabreichung in Tablettenform eingenommen. Hustenmedikamente werden entweder in Pillenform oder in Form eines Sirups oder einer Mischung verschrieben. Ein wichtiges Element der Behandlung ist die Dampfinhalation. In einigen Fällen wird gezeigt, dass sie mit antiseptischen Präparaten durchgeführt wird.

Die Einnahme von Antihistaminika ist angezeigt bei allergischem bellendem Husten sowie bei schwerer Larynxschwellung während des Entzündungsprozesses. Die Form des Arzneimittels wird vom Elternteil gewählt: Babys, die die Pille noch nicht richtig schlucken können, erhalten sowohl orale Tabletten als auch Tropfen zur oralen Verabreichung. Das Schema und die Dauer des Kurses werden vom behandelnden Arzt festgelegt.

Wie man einen bellenden Husten bei einem Baby ohne Fieber behandelt: die Tipps von Komarovsky

Das Auftreten von Husten bei Kindern kann verschiedene Ursachen haben. In einigen Fällen fungiert es als Vorbote für schwere Infektionskrankheiten, während es in anderen Fällen durch zu trockene Raumluft oder ein Allergen hervorgerufen wird. Der Hustenhusten kann kurzfristig sein oder sich über einen längeren Zeitraum verzögern. Natürlich ist dies kein Grund zur Panik, aber es ist notwendig, die Ursachen zu untersuchen und sie zu beseitigen. In diesem Fall sollten wir die Erleichterung des Zustands des Babys nicht vergessen. Dr. Evgeny Komarovsky widmet diesem Problem besondere Aufmerksamkeit.

Bellender Husten: was ist das?

Experten identifizieren zwei Arten von Husten, die bei Kindern auftreten können. Darüber hinaus ist sein Auftreten oft plötzlich und bringt die Eltern in Unruhe und verursacht Angstzustände. Das ist also ein nasser und trockener Husten. Wenn ein nasser Typ auftritt, ist dies ein Beweis dafür, dass die Lungen beginnen, die Bestandteile von Schleim und Auswurf zu entfernen. Dadurch wird die Atmung freier, der Zustand des kleinen Patienten verbessert sich etwas.

Anders sieht es aus, wenn bei einem Kind ein trockener, bellender Husten auftritt. Die Stimme der Kranken wird heiser und "setzt sich". Das Baby kann nicht schnell husten, der Atmungsprozess ist nicht mehr frei, manchmal fängt es an zu würgen. Diese Situation erschreckt nicht nur die Eltern, sondern bringt auch dem Kind Probleme - es leidet unter einem trockenen Husten, der viel stärker ist als ein nasser. Besonders gefährlich, wenn die Symptome bei Säuglingen auftreten. Die Ursachen können Ödeme sein, die eine Abnahme des Lumens des Kehlkopfes verursachen, oder die Überlappung des Kehlkopfes mit einem Film oder einem Fremdkörper.

Ursachen von

Doktor E. Komarovsky, der einen bellenden Husten beschreibt, weist auf die schützenden Eigenschaften des Hustenreflexes hin. Der Körper reagiert also auf Reize und trägt zur Reinigung der Atemwege bei. Im Falle eines trockenen Hustens tritt eine solche Reinigung jedoch praktisch nicht auf, und das Atmen selbst ist schwierig.

Gleichzeitig sind sowohl die Lunge als auch der Hals mit Luftröhre stark irritiert.

Eine Verengung des Kehlkopfes kann aus Infektionskrankheiten oder einer Reaktion auf Allergene resultieren. Möglich und seine Blockade. Bei Kindern unter fünf Jahren sollte an einen engeren Kehlkopf erinnert werden. Zu diesem Zeitpunkt tritt daher meistens der bellende Husten ohne Kindtemperatur auf. Besonders im Vergleich zu schulpflichtigen Kindern.

Die Hauptursachen für dieses Problem können sein:

  1. Allergie bei einem Kind. Dieser Faktor muss sofort berücksichtigt werden, wenn der Husten nicht von Fieber und einer laufenden Nase begleitet wird. Auslöser können Pollen oder Staub, Stoff oder Lebensmittel sein.
  2. Nichteinhaltung der Temperaturbedingungen im Raum und der Luftfeuchtigkeit. Häufig kann trockene Luft einen plötzlichen Husten verursachen, der nicht leicht aufhört.
  3. Im Anfangsstadium akuter respiratorischer Virusinfektionen wird Husten in milder Form beobachtet, begleitet von einer Erkältung.
  4. Infektionskrankheiten wie Bronchitis, Pharyngitis, Tracheitis, Laryngitis können einen trockenen Husten eines Babys verursachen. Mögliche Manifestation von Diphtherie oder Keuchhusten.
  5. Refluxkrankheit der Speiseröhre. Dieser Faktor steht im Zusammenhang mit der Freisetzung von Magensaft in die Atemwege, wodurch ein irritierender Effekt auftritt.
  6. Erkrankungen des Nervensystems
  7. Das Auftreten eines Fremdkörpers im Kehlkopf.
  8. Die Entstehung von Zysten.

Natürlich können die Gründe unterschiedlich sein. Und die Risiken sind unterschiedlich, zum Beispiel die Entwicklung von Asthma oder Tuberkulose im Primärstadium. Aber Dr. Komarovsky rät, das Problem mit Bedacht anzugehen und das Baby nicht unkontrolliert mit Antibiotika zu füllen. Die Untersuchung eines Kinderarztes ist jedoch auf jeden Fall erforderlich. Besonders wenn ein Husten, der nicht mit einer Temperaturerhöhung einhergeht, verzögert wird.

Wie diagnostizieren?

Ein trockener Husten kann abends oder nachts im Schlaf plötzlich auftreten. Das Kind sieht von außen völlig normal aus, fängt aber plötzlich an zu husten. Am Morgen kann es zu Manifestationen kommen, wenn der angesammelte Auswurf einen irritierenden Faktor darstellt.

Richtige Diagnose kann nur Arzt. Aber bereits in der Anfangsphase ist es möglich, einen kleinen Patienten unabhängig zu untersuchen. Zuerst sollten Sie das Temperaturniveau messen und den Hals gründlich untersuchen. Tatsächlich spricht man bei einer Zunahme und bei entzündlichen Prozessen von ARVI. Der Husten mit Fieber, insbesondere bei Schüttelfrost und Fieber, erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Zweitens müssen Sie den abgesonderten Schleim sorgfältig untersuchen. Wenn es transparent ist, kann dies vor dem Hintergrund eines normalen Temperaturniveaus durchaus ein Hinweis auf eine nichtinfektiöse Erkrankung und andere Faktoren wie die Wirkung von Allergenen sein.

Es ist wichtig, Husten zu hören. Die Ähnlichkeit mit dem Bellen eines Hundes hängt mit den ödematösen Prozessen im Kehlkopf zusammen. Wenn der Husten dauerhaft wird und keine pathologischen Ursachen gefunden werden, hat er oft die Form einer nervösen. Experten empfehlen, diese Symptome nicht zu ignorieren:

  • eine Zunahme der Angriffe am Abend mit einem Höchststand in der Nacht;
  • das Auftreten von Keuchen in den Intervallen zwischen den Atemzügen;
  • grüne Entladung, das Auftreten von Blutgerinnseln.

Die Manifestation von trockenem Husten bei Säuglingen

Kleinkinder können auch Probleme mit trockenem Husten haben. Anfälle sind nachts häufig, obwohl sich das Baby tagsüber völlig normal verhält. In der Nacht verstärkt sich die Reizung des Kehlkopfes, was zum Ersticken führt und das Kind zum Aufwachen zwingt. Dr. Komarovsky konzentriert sich auf solche Anzeichen:

  • Pfeiftöne beim Einatmen;
  • erhöhte Atemnot;
  • Heiserkeit und Stimmverlust;
  • Blaufärbung und Blanchierung der Haut, Rückzug supraklavikulärer Grübchen während der Inhalation.

Evgeny Komarovsky betont, dass ein geringfügiger Husten des Säuglings ganz natürlich angesehen wird. Wenn es jedoch stark und häufig ist, Beschwerden für das Baby mit sich bringt, begleitet von Erbrechen, Kurzatmigkeit, Verschlechterung der körperlichen Verfassung, kann die Reise zum Kinderarzt nicht verschoben werden.

In dieser Zeitspanne häufige Manifestationen der Refluxkrankheit der Speiseröhre, allergische Reaktionen. Aber ein starkes Summen beim Husten zeugt von Keuchhusten.

Es ist wichtig, die Ursache umgehend zu ermitteln, wodurch die Krankheit geheilt werden kann und die negativen Folgen für das Baby so gering wie möglich sind.

Wie soll trockener Husten behandelt werden?

Der eigenständige Einsatz von Medikamenten bei der Behandlung von Husten lohnt sich nicht. Schließlich ist ein Punkteffekt notwendig, der nicht nur das Symptom selbst, sondern auch die Ursachen seines Auftretens beseitigt. Darüber hinaus können verschiedene Hustenmittel den gegenteiligen Effekt haben, und es ist nicht möglich, die Aufnahme von Mukolytika und Expektorantien zusammenzustellen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Bronchien mit Schleimsekreten verstopft werden, die nicht außerhalb entfernt werden.

Vor dem Arztbesuch und um den Zustand des Babys zu lindern, sollten einige Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Bei dickem Nasenausfluss kann über die Dichte der Blutkonsistenz gestritten werden. Daher sollte es mit einem starken Getränk verdünnt werden. Es sollte warm und reich an Vitaminen sein. Daher geeignete Kompotte, Fruchtgetränke, grüner Tee, Gelee.
  2. Überhitzen Sie den Raum nicht übermäßig. In einem solchen Raum wird das Kind tatsächlich noch stärker atmen. Aber zu niedrig ist die Temperatur im Raum nicht wert. Regelmäßiges Lüften ist jedoch erforderlich.
  3. Die Feuchtigkeit muss vor allem im Winter kontrolliert werden, wenn die Heizkörper in Betrieb sind. Dazu werden die Batterien in Behältern mit Wasser untergebracht. Im Sommer können Sie nasse Handtücher benutzen. Der optimale Feuchtigkeitsbereich liegt zwischen 45 und 70%.
  4. Befeuchtungsreinigung durchführen, um Staub im Raum zu beseitigen.
  5. Beseitigen Sie irritierende Faktoren der Atmungsorgane, insbesondere Gerüche und Tabakrauch.

Begrenzen Sie nicht das Gehen in der Luft. Natürlich, wenn der Gesundheitszustand des Babys normal ist und er keine Temperaturprobleme hat.

Wenn bei Kindern ein bellender Husten auftritt, sollte die Behandlung von den Ursachen des Erscheinens abhängen. Von Volksheilmitteln, die den Staat erleichtern, können wir Folgendes anbieten:

  1. Die Füße in einem warmen Bad aufwärmen. Bekannte Senfpflaster werden auch passen. So können Sie die Blutgefäße erweitern und Ödeme im Kehlkopf entfernen.
  2. Durchführen von Dampf- und Soda-Inhalationen, die den Auswurf verdünnen und die Schwellung reduzieren.
  3. Die Erhöhung der Häufigkeit des warmen Trinkens, die die Verwendung von Giftstoffen stimuliert. Mit der normalen Wahrnehmung von Laktose in der Milch können Sie etwas Soda hinzufügen und das Getränk in kleinen Schlucken trinken.

Bei der Behandlung von trockenem Husten liegt der Schwerpunkt auf der Übertragung in eine feuchte Form. Deshalb kann der Arzt Mittel zur Verdünnung und Auswirkung von Auswirkung verschreiben. Und wenn eine bakterielle Infektion diagnostiziert wird, werden Antibiotika verschrieben, beispielsweise Cefalexin oder Augmentin.

Bei den jüngsten Patienten werden Gemüsesirupe beispielsweise mit Wegerich oder Althea verwendet. Kinder unter 2 Jahren E. Komarovsky rät jedoch nicht zur Bekämpfung von Hustenanfällen. Immerhin können Sie also die Arbeit des Atmungszentrums unterbrechen.

Wird jedoch Diphtherie oder Keuchhusten diagnostiziert, kann auf Antibiotika und Toxoid nicht verzichtet werden.

Für den Fall, dass:

  • es gibt Laryngospasmus - Desloratadin und Loratadin zur Bekämpfung von Ödemen;
  • Pharyngitis manifestiert - antibakterielle Medikamente und Mittel zur Beseitigung von Irritationen;
  • Tracheitis oder Bronchitis wurde als Mittel für die mukolytische Wirkung identifiziert, beispielsweise Lasolvan, Bromhexin, Ambrobene.

Im Kampf gegen einen nassen Husten wird Ambroxol oder Bromhexin in Sirup eingenommen, und Volksheilmittel werden als Abkochung von Huflattich- oder Lindenblüten, Wegerichwurzel oder Althea verwendet. Die allergische Wirkung wird jedoch meist mit Medikamenten wie Zodak oder Suprastin beseitigt.

Husten kann ein Symptom für viele Probleme sein, sowohl infektiös oder pathologisch in der Natur, als auch allergische Wirkungen. Es wird nicht empfohlen, die Selbstmedikation unabhängig und ohne ärztliches Rezept zu verwenden, insbesondere wenn keine Temperatur herrscht. Es ist wichtig, die Ursache unverzüglich zu identifizieren und sich auf die Beseitigung zu konzentrieren.

Bellender Husten bei einem Kind ohne Fieber: Merkmale der Behandlung, Was ist bei trockenem Husten zu tun, Einatmen

Warum Husten "Bellen" genannt wird, sind die Ursachen

Sie sagen, ich werde einen Husten machen, der aussieht wie ein bellender Hund: rau, ruckartig, hart. Der Patient atmet schwer. Für einen langen Atemzug sollten Sie in Form eines ruckartigen Hustens ausatmen. Das Baby sieht blass aus, es fällt ihm schwer zu atmen, seine Lippen können blau werden. Er hat Angst.

Dieses Phänomen tritt bei Kindern zwischen sechs Monaten und sieben Jahren auf, die zu Allergien neigen. Ihr Kehlkopf ist im Gegensatz zu älteren Kindern sehr eng.

Wenn ein Virus, eine Infektion oder ein Allergen in den Körper eindringt, entzündet sich seine Schleimhaut und schwillt stark an.

Dieser Zustand wird als Stenose (akute Laryngotracheitis) bezeichnet. Es wird auch falsche Kruppe genannt. Der Zugang der Luft zu den Lungen ist schwierig. Ein weiteres Ödem kann das Lumen des Larynx vollständig blockieren, was tödlich ist.

Tritt ohne Erhöhung der Körpertemperatur auf, in der Regel nachts oder in den frühen Morgenstunden. Der Husten eines Kindes nachts verwandelt sich oft in eine Kruppe.

Wie man die ersten Symptome nicht verpasst

Eine Heiserkeit bei einem Sohn oder einer Tochter am Nachmittag ohne Grund zu bemerken, ist ein sicheres Anzeichen für einen bevorstehenden Stenoseanfall.

Ein bellender Husten bei einem Kind ohne Fieber in der Nacht kann jederzeit passieren. Und Sie müssen bereit sein, Erste Hilfe zu leisten.

Gehen Sie nicht weit weg von der Stadt. Im Notfall rufen Sie einen Rettungswagen an. Kann Krankenhausaufenthalt erfordern.

Symptome von bellendem Husten

  • Kurzatmigkeit;
  • heisere Stimme;
  • Kehlkopfentzündung und schweres Ödem;
  • allgemeine Schwäche, Depression;
  • Halsschmerzen;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Die folgenden Symptome weisen auf eine Verschlechterung hin:

  • fieberhafter Zustand;
  • übermäßiges sabbern erschien;
  • schwer zu schlucken und zu atmen;
  • Zyanose des Nasolabialdreiecks und der Gliedmaßen.

Klimov Yu.A., Kinderarzt, Moskau

In der Regel verursachen Entzündungen des Kehlkopfes und des Ödems virale oder allergische Erkrankungen. Dauerhafte Rhinitis ist auch eine Folge dieser Krankheiten.

Zu Hause können Sie mit Berodual Soda einatmen. Wenn die respiratorische Viruserkrankung bereits begonnen hat, dauert sie leider 7 bis 10 Tage.

Wie man die Art des Hustens feststellt

Erkältungshusten auf dem Hintergrund einer respiratorischen Virusinfektion wird von Fieber begleitet. Dies ist ein physiologischer Husten. Zu Beginn der Krankheit ist es trocken, geht dann aber ins Nasse.

Jeden Tag wird der Husten produktiver, der Auswurf ist gut getrennt. Die Bronchien sind also von allem überflüssigen befreit.

Ein trockener, bellender Husten bei einem Kind ohne Fieber entsteht durch allergische Reaktionen oder entwickelt sich vor dem Hintergrund viraler und bakterieller Infektionen.

Husten ist hier pathologisch. Krankheiten wie Laryngitis, Pharyngitis, stenosierende Laryngotracheitis, Influenza und Adenoviren sowie Asthma bronchiale rufen einen trockenen bellenden Husten hervor.

Wenn bei einem Kind ohne Fieber ein bellender Husten auftritt, ist es dringend notwendig, mit der Behandlung zu beginnen.

Die Angemessenheit der Therapie hängt von der korrekten Interpretation des Hustens und der rechtzeitigen Bestimmung der Ursache ab.

Wann haben Sie Fieberhusten?

Bei einem Kind mit Fieber tritt der Husten bei folgenden Krankheiten auf:

  1. Laryngitis ist eine Erkrankung, bei der sich die Schleimhaut des Kehlkopfes und der Stimmbänder entzündet. Bei einem Kind tritt ein trockener, bellender Husten vor dem Hintergrund eines Ödems des Kehlkopfes auf. Heisere Stimme
  2. Laryngotracheitis oder falsche Kruppe ist eine sehr gefährliche Krankheit für ein Kind. Die Temperatur steigt leicht an. Baby träge und frech.
  3. Diphtherie ist eine Infektionskrankheit, die den Kehlkopf, die Trachea und die Bronchien sowie den Nasopharynx betrifft. Vergiftungsgefahr.
  4. Keuchhusten ist eine Infektionskrankheit bakterieller Natur. Es betrifft die Schleimhaut der Atemwege. Der Patient leidet an krampfartigen Husten mit paroxysmalem Charakter.

Erste-Hilfe-Baby: 5 Schritte zur Erlösung

Mit dem Auftreten eines solchen bellenden Hustens bei einem Sohn oder einer Tochter bekommen die Eltern Angst. Sie sind verwirrt und wissen nicht, wie sie ihrem Kind helfen sollen.

  1. Die Hauptsache - keine Panik. Jetzt hängt nur die Gesundheit und das Leben des Kindes von den Eltern ab.
  2. Wenn das Wetter draußen nass ist, nicht heiß, aber nicht kalt, nehmen Sie das Baby in die Arme und gehen Sie mit ihm auf den Balkon oder die Straße. Wenn Sie feuchte Luft einatmen, befeuchtet der Schleim, das Ödem lässt nach, die Atmung wird leichter, oder Sie stellen das heiße Wasser im Badezimmer auf, wenn es mit dickem Dampf gefüllt ist, gehen Sie dort hinein. Warten Sie 5-10 Minuten. Dies erleichtert den Zustand des Patienten.
  3. Wenn das Haus einen Verneblerinhalator hat, inhalieren Sie es mit Mineralwasser. Dies wird das Wohlbefinden des Kindes vorübergehend verbessern. Das Einatmen von Husten bei Kindern lindert die Reizung des Halses, verringert die Viskosität des Schleims und trägt zu einer besseren Entleerung bei.
  4. In dieser Situation können heiße Bäder für Füße oder Hände helfen. Blut strömt zu den Gliedmaßen und die Schwellung im entzündeten Bereich nimmt ab.
  5. Geben Sie dem Baby danach ein Antihistamin. Für ein kleines Kind ist es besser, Zodak, Tsetrin, Zyrtec, Suprastin fallen zu lassen.

So bestimmen Sie den Typ des Zerstäubers. Schritt 3 zur Auswahl des richtigen Geräts sowie der Verfahrensregeln.

Finden Sie heraus, welche Volksheilmittel Ihr Kind vor dem Husten schützen können.

In diesem Material eine Übersicht der besten trockenen Hustensirup bei Kindern. Wirksam und sicher, auch für Kinder der Neugeborenenzeit.

Merkmale der Behandlung

Wie man einen bellenden Husten bei einem Kind behandelt, entscheidet nur ein Arzt. Sie sollten sich daher unverzüglich von einem Spezialisten um Rat fragen. Immerhin gibt es viele Gründe, die es provozieren.

Die Behandlung ist in jedem Fall individuell. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das Ödem zu reduzieren und einen trockenen, erschöpfenden Husten in einen feuchten, produktiven zu verwandeln.

Allgemeine Richtlinien für die Patientenversorgung sind die Gewährleistung von Ruhe, emotionalem Komfort und aufmerksamer Haltung gegenüber dem Patienten.

Sie müssen Ihrem Baby ausreichend Wasser geben, um die Viskosität des Auswurfs zu verringern und eine Dehydrierung zu verhindern.

Scharfe und warme Gerichte werden von der Diät ausgeschlossen, um die entzündete Schleimhaut des Kehlkopfes, der Luftröhre und der Bronchien nicht zu reizen.

Das Kind muss sich in einem warmen, belüfteten Raum befinden. Sie müssen nicht zwangsweise ernähren oder zwingen, irgendein Getränk zu trinken - das Baby kann verschlucken oder würgen, was die Situation verschlimmern wird

Sehr gut bei Inhalation von Laryngitis nachgewiesen. Sie sind sehr einfach zu Hause durchzuführen. Sie werden zusätzlich zur Hauptbehandlung von Laryngitis eingesetzt.

Das Medikament Berodual lindert gut die Reizung im Hals und reduziert Schwellungen.

Inhalationstherapie

Ein Hausmittel zur Behandlung von trockenem bellendem Husten bei Kindern ist die Inhalation:

  • Dampfinhalation mit Soda: warm, erweichen und reduzieren die Schleimhautentzündung. Erhöhen Sie den Abfluss von Auswurf;
  • mit Mineralwasser mit einem Inhalator-Zerstäuber. Sie erweichen das entzündete Gewebe des Kehlkopfes und der Luftröhre und verdünnen den Auswurf gut.
  • Inhalation mit Drogen (Berodual + Kochsalzlösung). Wird bei asthmatischem Husten angewendet, um Schwellungen zu lindern und das Lumen der Bronchien zu vergrößern.

In der folgenden Tabelle sind die Hauptmedikamente zur Behandlung eines solchen Hustens bei Kindern aufgeführt.