Haupt
Symptome

Was ist zu tun, wenn Sie Naphthyzinum bei Kindern überdosieren? Erste Hilfe und praktische Empfehlungen

Einige Arzneimittel können die Gesundheit von Kindern ernsthaft gefährden, obwohl die Eltern dies meist nicht wissen. Dennoch kann selbst das übliche Naphthyzin bei unsachgemäßer Anwendung zu Überdosierung und Vergiftung bei Kindern führen.

Was ist eine gefährliche Droge?

Moderne Ärzte mögen Naphthyzinum nicht allzu gern und halten es für ehrlich veraltete Medikamente. Dieses Arzneimittel ist kostengünstig und wird häufig zur Behandlung der Rhinitis bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt. Es ist jedoch gefährlich:

  • Risiko eines Ricochet-Syndroms. Naphthyzinum hat vasokonstriktive Eigenschaften - wenn es in die Nase eingeführt wird, verträgt es sich gut mit der Erkältung und beseitigt die Schwellung der Schleimhäute. Nach 2-3 Stunden nach der Anwendung kann das Ödem jedoch stärker ausgeprägt sein (stärker als vor Beginn der Behandlung). Dies ist der Rebound.
  • Die Entwicklung der Sucht. Bereits nach einer Woche regelmäßiger Anwendung kann Naphthyzinum eine schwere Rhinitis verursachen.
  • Überdosis Das Arzneimittel ist recht unpraktisch verpackt. Daher kann die empfohlene Dosierung auch beim Einbringen in die Nase leicht überschritten werden (insbesondere wenn Kinder behandelt werden, die sich drehen und nicht wirklich behandelt werden möchten). Dies ist mit der Entwicklung unangenehmer und sogar lebensbedrohlicher Symptome behaftet.
  • Vergiftung Kinder können Naphthyzinum trinken, und dies erfordert keine Superbemühungen von ihnen (was wiederum durch die unpraktische Verpackung erklärt wird).

Naphthyzinum kann leicht in das Blut des Patienten in den Schleimhäuten der Nasenhöhle aufgenommen werden, während bestimmte Teile des Gehirns betroffen sind, die die Aktivität aller lebenserhaltenden Systeme hemmen können. Darüber hinaus beeinflussen diese Tropfen den Tonus der Blutgefäße.

Was passiert, wenn du trinkst?

Wenn dosiertes Naftizin in die Nase eingeführt wird, kann nur eine Überdosierung auftreten, die selten ein Risiko für das Leben darstellt. Aber wenn Sie die Medizin trinken, werden die Folgen viel schlimmer sein - es kommt zu Vergiftungen.

Das unangemessene Eindringen von Naphthyzinum in den Organismus ist gefährlich, wenn der Gefäßtonus verletzt wird, der Blutdruck stark abfällt, die Arbeit des Herzens gestört wird und seine Kontraktionen sogar verlangsamt werden. Das Kind kann in einen vorbewussten Zustand fallen und sogar sterben.

Wer ist vergiftungsgefährdet?

Bei Überdosierung und Naphthyzinum-Vergiftung werden Babys unter drei Jahren am häufigsten in ein Krankenhaus eingeliefert. Dies ist weil:

  • Bei Babys hat die Nase eine solche Struktur, dass selbst eine kleine laufende Nase das Atmen erschwert, so dass Eltern gezwungen sind, Vasokonstriktorika zu verwenden.
  • Die Dosierung von Kindern Naphthyzinum ist sehr klein - für eine Instillation können Sie nicht mehr als 1-2 Kapseln verwenden. in jeder Nasenpassage. In diesem Fall darf nur das Arzneimittel in einer Konzentration von 0,05% und nicht mehr als einmal alle 8 Stunden verwendet werden. Eltern verstoßen häufig gegen solche Empfehlungen, insbesondere wird die häufigere Verwendung des Arzneimittels sowie die Verwendung des Arzneimittels in Form einer 0,1% igen Lösung zum typischsten Fehler.
  • Kleine Kinder sind sehr neugierig und verstehen die Verbote noch nicht, bzw. die Gefahr des versehentlichen Verschluckens von Tropfen ist sehr hoch.
  • Kinder können nicht vollständig sprechen und Informationen vermitteln, daher kommt es häufig vor, dass die Nase von mehreren Familienmitgliedern - Mutter, Vater und Großmutter - vergraben wird. Eine Überdosierung kann in diesem Fall nicht vermieden werden.

Darüber hinaus befinden sich Kinder mit Behinderungen im Nervensystem in der Gefahrenzone. Naphthyzinum ist für sie generell kontraindiziert, da dieses Arzneimittel auch in therapeutischer Dosierung den Körper negativ beeinflussen kann.

Symptome einer Dosierungsüberschreitung

Bei einer leichten Überdosis Naphthyzinum kann das Kind schläfriger, schwächer und blass werden. Sein Appetit wird reduziert, das Baby zeigt keine Vitalität. Wenn Sie die Frequenz des Herzschlags oder des Blutdrucks messen, werden Sie feststellen, dass diese Indikatoren abnehmen.

Leider werden die Anzeichen einer leichten Vergiftung meist von den Eltern als typische Erkältungszeichen wahrgenommen. Wenn Sie Naphthyzinum unangemessen anwenden, führt dies zu gefährlicheren Konsequenzen.

Bei mäßiger Vergiftung werden die Symptome heller:

  • Ein Krümel kann stark blass werden.
  • Schläfrigkeit kann plötzlich auftreten.
  • Das Kind weigert sich völlig zu essen.
  • Es gibt Apathie.
  • Der Herzschlag verlangsamt sich erheblich.
  • Der Druck fällt ab.
  • Die Temperatur sinkt.
  • Die Schüler verjüngen sich stark und reagieren schlecht auf Licht.

Wenn zu viel Arzneimittel in den Körper eingenommen wurde (z. B. durch versehentliches Verschlucken), kann dies zu einer schweren Bewusstseinsstörung und sogar zur Entwicklung von Koma führen. Diese Bedingung wird normalerweise begleitet von:

  • Scharfe Blässe der Haut bis zum Erwerb ihrer grau-erdigen Farbe.
  • Deutliche Abkühlung der Gliedmaßen.
  • Druckabfall und Herzschlag.
  • Keine Reaktion auf äußere Reize.

Bei dem geringsten Verdacht auf eine Überdosierung mit Naphthyzin ist es besser, einen Krankenwagen nicht zu verzögern und zu rufen. Um die toxischen Wirkungen einer vollständigen Abstoßung des Arzneimittels zu beseitigen.

Was zu tun ist?

Wenn ein Kind eine Naphthyzinum-Behandlung erhält und ein Verdacht auf eine Überdosierung besteht, ist es wichtig, so bald wie möglich einen Arzt zu rufen und die Einnahme von Medikamenten zu beenden, bevor ein Facharzt konsultiert wird. Die einzige Ausnahme kann ein Sorbens sein, z. B. Smekta, Enterosgel, Polysorb usw. Der Arzt muss über die Dauer der Anwendung und Dosierung von Naphthyzinum sowie über alle damit verwendeten Präparate informiert werden.

Bei einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens des Kindes ist es notwendig, ihm vor dem Eintreffen der Ambulanz erste Hilfe zu leisten. Im Falle einer mittelschweren oder schweren Vergiftung kann auf einen Krankenhausaufenthalt nicht verzichtet werden.

Erste Hilfe

Wenn die Vergiftung durch den Verbrauch von Tropfen im Inneren aufgetreten ist, ist Folgendes erforderlich:

  • Es ist zwingend, den Magen zu waschen. Geben Sie dem Kind dazu warmes Wasser und lösen Sie es durch Drücken auf die Zungenwurzel aus. Dieser Vorgang wird 2-3 mal wiederholt. Wenn Sie das Bewusstsein verlieren, kann es nicht sein. Das Waschen wird auch nicht durchgeführt, wenn das Alter des Kindes 1 Jahr nicht überschreitet.
  • Danach ist es notwendig, dem Kind ein Sorbens zu geben, das sich im Haus befindet. Es ist besser, modernen Arzneimitteln den Vorzug zu geben als veraltete Aktivkohle.
  • Verdünnen Sie Regidron oder bereiten Sie die Salzlösung unabhängig zu und geben Sie sie Ihrem Baby in kleinen Portionen.
  • Decken Sie Ihr Baby warm auf.
  • Zur Aufzeichnung der Indikatoren des Pulses zur weiteren Weiterleitung an den Arzt.

Kompetente Erste Hilfe bei Vergiftung mit Naphthyzin hilft, das Leben eines Kindes zu retten und ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Behandlung

Die Behandlung einer leichten Überdosis Naphthyzinum bei Kindern impliziert nur die Ablehnung der weiteren Verwendung des Arzneimittels und die Einnahme einer erheblichen Menge Flüssigkeit zur Entgiftung des Körpers. Wenn die Vergiftung jedoch mäßig oder schwer ist, müssen Sie möglicherweise Folgendes tun:

  • Magenspülung.
  • Die Verwendung von Sorbentien.
  • Einführung von Atropin zur Normalisierung des Herzschlags.
  • Rehydratisierung zur Verhinderung der Dehydratisierung.
  • Symptomatische Therapie, je nach Krankheitsbild ausgewählt.
  • Einleitung Dopamin oder Prednisolon bei schwerer Vergiftung.

In den meisten Fällen hilft die rechtzeitige Reaktion von Angehörigen und Freunden, die Kinder zu retten, selbst wenn sie Naphthyzinum schlucken. Natürlich ist es viel einfacher, eine Vergiftung zu verhindern, indem einfache Sicherheitsregeln beachtet werden oder solche Medikamente grundsätzlich nicht verwendet werden.

Überdosis Naphthyzinum

Naphthyzinum - ein Vasokonstriktorikum, das die Symptome einer Erkältung lindert. Seine Wirkung beruht auf der Wirkung therapeutischer Dosen auf α2-Adrenorezeptoren. Wenn die Dosis überschritten wird, beginnt das Medikament auf α1-Adrenorezeptoren zu wirken. Ein längerer Gebrauch von Naphthyzinum führt zur Entwicklung einer Sucht. In diesem Fall produzieren die verschriebenen Dosen nicht mehr die gewünschte therapeutische Wirkung, und um dies zu erreichen, muss das Medikament immer häufiger angewendet werden - dies wird zur Ursache der Überdosis.

Welche Menge Naphthyzin wird für eine Überdosierung benötigt?

Das Dosierungsschema von Naphthyzinum hängt vom Alter des Patienten ab. Kinder des ersten Lebensjahres der Droge sind kontraindiziert. Im Alter von 1–6 Jahren wird zweimal täglich eine 0,05% ige Lösung mit 1 Tropfen in jedes Nasenloch gegeben. Bei Kindern über 6 Jahren und bei Erwachsenen wird dreimal täglich eine 0,1% ige Lösung mit 1–3 Tropfen in jeder Nasenpassage verwendet. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 5 Tage.

Ein Überschreiten der angegebenen Dosen oder Verabreichungshäufigkeit führt zur Entwicklung einer Überdosis. Eine Überdosierung von Naphthyzinum kann auch bei versehentlicher oder vorsätzlicher Einnahme auftreten. Es stellt die größte Gefahr für Kinder der ersten Lebensjahre dar, da es sich durch einen schweren Verlauf, sogar Tod, auszeichnet.

Anzeichen einer Überdosierung

Die Hauptzeichen einer Überdosierung von Naphthyzinum:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Verengung der Pupillen;
  • Fieber;
  • Zyanose der Haut und der Schleimhäute;
  • Herzrhythmusstörung;
  • erhöhte Herzfrequenz (Tachykardie);
  • erhöhter Blutdruck (BP);
  • psychische Störungen.

Bei schweren Formen der Überdosierung tritt eine Depression des zentralen Nervensystems auf, die vasomotorischen Zentren und Atmungszentren des Hirnstamms sind betroffen. Dies äußert sich durch die folgenden Symptome:

  • Schläfrigkeit;
  • Abnahme des Blutdrucks;
  • Abnahme der Körpertemperatur;
  • Abnahme der Herzfrequenz (Bradykardie);
  • Atemwegserkrankungen;
  • Koma;
  • Entwicklung eines Lungenödems.

Ein solcher Zustand ist lebensbedrohlich. Wenn das Opfer nicht in Notfällen behandelt wird, kann der Tod vor dem Hintergrund einer Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Insuffizienz eintreten.

Erste Hilfe bei Überdosierung Naphthyzinum

Wenn eine Überdosierung von Naphthyzinum durch die Einnahme verursacht wurde, ist der Erste-Hilfe-Algorithmus wie folgt:

  1. Magenspülung: ein paar Gläser Wasser trinken, dann Erbrechen auslösen und die Zungenwurzel reizen. Wiederholen Sie den Vorgang 2-3 mal. Es ist zu bedenken, dass das Waschen des Bauches zu Hause nicht für Kinder der ersten Lebensjahre und für Menschen, die bewusstlos oder halbbewusst sind, erfolgen sollte.
  2. Um eine Wassersuspension der Aktivkohle zu nehmen: Tabletten (im Verhältnis von 1 Tab. Für je 10 kg Gewicht), um das Pulver zu zerkleinern, um es mit einer kleinen Menge Wasser (nicht mehr als ½ Tasse) zu rühren.

Wenn eine Überdosis durch Überschreiten der vorgeschriebenen Dosis oder Mehrfachempfangsdosis verursacht wird, besteht die erste Hilfe darin, die weitere Anwendung von Nasentropfen zu stoppen und unverzüglich einen Arzt aufzusuchen.

Gegenmittel

Das spezifische Gegenmittel zu Naphthyzinum existiert nicht.

Wann braucht man medizinische Hilfe?

Wenn Symptome einer akuten Überdosierung mit Naphthyzinum auftreten, muss sofort ein Rettungswagen gerufen werden und erst dann die Erste Hilfe in Anspruch genommen werden. Es ist äußerst wichtig, diese Regel im Falle einer Überdosierung bei Kindern der ersten Lebensjahre einzuhalten.

Im Krankenhaus wird eine symptomatische Behandlung durchgeführt, um Störungen des Atmungs- und Herz-Kreislauf-Systems zu beseitigen oder deren Entwicklung zu verhindern:

  • Bei Atemproblemen - Einatmen mit feuchtem Sauerstoff. Die Zunahme der Ateminsuffizienz ist die Grundlage für die Überführung des Patienten in die künstliche Beatmung der Lunge. Lungenödemtherapie;
  • Um den Blutdruck zu senken, injizieren Sie subkutan eine 2% ige Lösung von Papaverinhydrochlorid, intramuskulär eine 2,5% ige Lösung von Aminazin oder intravenös eine 2,4% ige Eufillinlösung. Wenn keine anhaltende therapeutische Wirkung erzielt wird, wird eine 1% ige Lösung von Pirroxan oder eine 1% ige Lösung von Troonafen intramuskulär injiziert (α-Adrenorezeptoren werden blockiert, wodurch die vasokonstriktorische Wirkung von Naphthyzinum geschwächt wird).
  • mit Atemstillstand und Herzstillstand - ein Komplex von Wiederbelebungsmaßnahmen.

Mögliche Folgen

Bei leichten Naphthyzinum-Überdosierungen verschwinden alle Symptome innerhalb von 24 Stunden, vorausgesetzt, dass die weitere Anwendung des Arzneimittels abgesetzt wird.

Die Folgen einer schweren Intoxikation können sein:

  • Lungenentzündung gegen Atemwegserkrankungen;
  • ein starker Blutdruckanstieg, der für ältere Menschen gefährlich ist (die Aussicht auf einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt).

YouTube-Videos zu diesem Artikel:

Ausbildung: 1991 Abschluss des Medizinstudiums am staatlichen medizinischen Institut in Taschkent. Wiederholte Fortbildungen.

Berufserfahrung: Anästhesist-Beatmungsbeutel des städtischen Mutterschaftskomplexes, Beatmungsbeutel der Abteilung für Hämodialyse.

Die Informationen sind generalisiert und werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Bei ersten Anzeichen einer Krankheit einen Arzt aufsuchen. Selbstbehandlung ist gesundheitsgefährdend!

Zahnärzte erschienen relativ neu. Im 19. Jahrhundert musste ein gewöhnlicher Friseur schlechte Zähne abreißen.

Wenn sich Liebende küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 Kalorien pro Minute, tauscht jedoch gleichzeitig fast 300 verschiedene Bakterienarten aus.

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Birne über dem Kopf im Moment des Entstehens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Erkrankungen des Gehirns. Intellektuelle Aktivitäten tragen zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei und gleichen die Erkrankung aus.

Wenn Sie von einem Esel fallen, neigen Sie eher dazu, sich den Hals zu brechen, als von einem Pferd zu fallen. Versuchen Sie nicht, diese Aussage zu widerlegen.

Menschen, die es gewohnt sind, regelmäßig zu frühstücken, sind viel seltener fettleibig.

Früher war es so, dass Gähnen den Körper mit Sauerstoff anreichert. Diese Stellungnahme wurde jedoch widerlegt. Wissenschaftler haben bewiesen, dass ein Mensch mit einem Gähnen das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Der Magen einer Person bewältigt Fremdkörper und ohne medizinischen Eingriff. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflösen kann.

Allein in den USA geben Allergiemedikamente über 500 Millionen US-Dollar pro Jahr aus. Glauben Sie immer noch, dass ein Weg gefunden werden kann, um die Allergie endgültig zu bekämpfen?

Das Gewicht des menschlichen Gehirns beträgt etwa 2% der gesamten Körpermasse, verbraucht jedoch etwa 20% des Sauerstoffs, der in das Blut gelangt. Diese Tatsache macht das menschliche Gehirn extrem anfällig für Schäden, die durch Sauerstoffmangel verursacht werden.

Studien zufolge haben Frauen, die wöchentlich ein paar Gläser Bier oder Wein trinken, ein erhöhtes Brustkrebsrisiko.

Bei regelmäßigen Besuchen des Solariums erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken, um 60%.

Während des Lebens produziert der Durchschnittsmensch bis zu zwei große Speichelbecken.

Um auch die kürzesten und einfachsten Worte zu sagen, verwenden wir 72 Muskeln.

Die meisten Frauen können mehr Freude daran haben, über ihren schönen Körper im Spiegel nachzudenken, als über Sex. Also, Frauen streben nach Harmonie.

Männer gelten als starker Sex. Jeder, der mächtigste und mutigste Mann, wird plötzlich hilflos und äußerst verlegen, wenn er mit Problemen konfrontiert wird.

Überdosis Naphthyzinum und die Folgen der Vergiftung

Naphthyzinum - Nasentropfen, um Symptome einer verstopften Nase zu lindern. Viele verwenden sie jahrelang und verfallen in einer echten Sucht und verlieren die Fähigkeit, unabhängig zu atmen. Inzwischen ist das Medikament in großen Dosen und bei längerem Gebrauch nicht nur für die Gesundheit, sondern sogar für das Leben gefährlich. Die größte Gefahr ist eine Vergiftung mit Naphthyzinum bei Kindern, aber auch eine Überdosierung bei Erwachsenen ist nicht ungewöhnlich.

Zusammensetzung und Zweck von Naphthyzinum

Der Wirkstoff des Anti-Stauungsmittels Alpha-Adrenomimetikum, und einfacher gesagt, der Vasokonstriktor Naphthyzinum, ist Naphazolin. Als Hilfsstoffe in der Zusammensetzung enthält gereinigtes Wasser und Borsäure.

Das Medikament hat vasokonstriktive Eigenschaften, reduziert schnell die Schwellung der Nasenschleimhaut, Exsudation (Ausfluss), Hyperämie (Rötung).

Die Verwendung von Naphthyzinum wird gezeigt unter:

  • akute katarrhalische oder allergische Rhinitis;
  • Sinusitis;
  • Eustachitis (Entzündung des Gehörschlauchs);
  • um die Rhinoskopie durchzuführen.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

In der Anmerkung zum Medikament wird der Zustand verordnet, bei dem Naphthyzin Kontraindikationen für die Anwendung hat.

Gegenanzeigen

Das Medikament ist kontraindiziert in:

  • Hypertonie;
  • Tachykardie;
  • Diabetes;
  • schwere Augenerkrankungen;
  • chronische Rhinitis;
  • Hyperthyreose;
  • schwere Atherosklerose;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Darüber hinaus gibt es Altersbeschränkungen für die Verwendung dieses Medikaments:

  • für eine 0,1% ige Lösung - bis zu 18 Jahre;
  • für 0,05% ige Lösung - bis zu 1 Jahr.

Die Verwendung des Arzneimittels wird nicht empfohlen, wenn Monoaminoxidase-Inhibitoren gleichzeitig und sogar zwei Wochen nach Abschluss der Therapie mit diesen Inhibitoren eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Bei längerer Anwendung oder Verwendung hoher Dosen von Naphthyzinum können Nebenwirkungen auftreten:

  1. Die Verschlechterung der Durchblutung des Gehirns und der Schleimhäute, was zu Symptomen von Migräne, Nervosität und Schwäche führt, verringert bei Schulkindern die Lernfähigkeit, die jüngeren können das Sehvermögen beeinträchtigen.
  2. Erhöhter Blutdruck, Kopfschmerzen.
  3. Schwellung und Entzündung der Nasenschleimhaut, Hyperämie, Trockenheit, Brennen in der Nase.
  4. Stärkung der Herzfrequenz (Tachykardie).
  5. Verringerung der Wirkdauer des Arzneimittels, die Verwendung höherer Dosierungen und die Häufigkeit ihrer Anwendung.

Der letztgenannte Effekt tritt am häufigsten bei Patienten auf, die Naphthyzinum länger als 1 Woche einnehmen. Während dieser Zeit passen sich die kleinen Blutgefäße der Nasenhöhle an Nasentropfen an, und Naphthyzinum wirkt nicht mehr als Vasokonstriktor auf sie ein. Infolgedessen werden die Patienten von dem Medikament abhängig und beginnen, ihre Dosierung unkontrolliert zu erhöhen.

Alkoholinteraktion

Da das Studium der Handlungen von Naphthyzin noch nicht abgeschlossen ist und viele Aspekte, einschließlich der Wechselwirkung mit anderen Drogen und Alkohol, nicht gut verstanden werden, ist es schwierig, über die Wirkung von Alkohol auf die Wirkung des Medikaments zu sprechen. Aus der Erfahrung von Ärzten ist jedoch bekannt, dass Alkoholkonsum bei Patienten mit Abhängigkeit von Naphthyzin zu Schwellungen der Nasenschleimhaut führen kann, weshalb sie nach dem Alkoholgenuss "abtropfen" müssen.

Kann man Naphthyzin vergiften?

Angesichts der vasokonstriktorischen Wirkung des Arzneimittels und seiner Fähigkeit, bei den Patienten Sucht zu verursachen, stellt sich die Frage, ob Naphthyzinum vergiftet werden kann und wie schädlich die Tropfen sind, wenn die Rhinitis bei einem Kind behandelt wird.

Folgen einer unsachgemäßen Behandlung

Streng genommen ist Naphthyzinum kein Heilmittel gegen Erkältung an sich. Diese Tropfen dienen als Hilfsmittel zur Erleichterung der Atmung bei verschiedenen Atemwegserkrankungen. Daher können Sie sich nicht auf die therapeutische Wirkung der Erkältung verlassen, wenn Sie nur dieses Medikament verwenden. Und umso mehr ist es unmöglich, die empfohlene Dosis und Häufigkeit von Naphthyzinum unabhängig zu erhöhen, weil das ist gefährlich.

Eine unkontrollierte Dosissteigerung kann zu einer Abhängigkeit von der Wirkung des Arzneimittels führen, wodurch die Menge noch weiter erhöht werden muss. Und dies wird bereits zu einer Überdosierung und Vergiftung mit Naphthyzinum führen.

Auswirkungen der Verwendung bei Kindern

Manchmal werden kleine Kinder auf die Intensivstation gebracht, deren Eltern die Warnhinweise in Bezug auf die Altersbeschränkungen von Naphthyzinum missachtet haben. Die Schleimhäute eines kleinen Kindes sind viel zarter und empfindlicher als die eines Erwachsenen. Daher können nach Ansicht der Eltern auch kleine Dosen die Entwicklung von Nebenwirkungen bei einem Kind mit ziemlich schwerwiegenden Folgen verursachen. In keinem Fall kann Naphthyzinum verwendet werden, dessen Konzentration nicht dem Alter des Kindes oder bei Kindern unter 1 Jahr entspricht!

Was passiert, wenn du Medizin trinkst?

Die schlimmste Entwicklung kann ein Baby erwarten, das den Inhalt der Flasche mit Naphthyzinum aufgrund von Nachlässigkeit der Eltern getrunken hat. Dies geschieht am häufigsten in Familien mit kleinen Kindern, in denen die Mutter oder andere Erwachsene von Naphthyzinum abhängig sind. Tropfen, die mehrmals am Tag verwendet werden, können auf der Couch, unter dem Kopfkissen, auf der Fensterbank sein, d. H. Dort, wo das Baby sie leicht bekommen und trinken kann.

Sie können vergiftet und von schlechter Qualität, abgelaufenem Medikament sein, auch wenn Sie alle anderen Anwendungsregeln befolgen.

Das klinische Bild einer Überdosis und der Grad der Vergiftung

Symptome einer Naphthyzinum-Vergiftung können sich mit folgenden Symptomen manifestieren:

  • Bauchschmerzen, Übelkeit;
  • Verlangsamung der Herzfrequenz (Bradykardie);
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Schwindel, Schläfrigkeit, Lethargie bei Kindern - starke Stimmungsverschlechterung;
  • die Leistung von kaltem Schweiß auf der Haut, Blanchieren.

Diese Symptome können mild oder ausgeprägt sein. Das klinische Bild hängt vom Grad der Überdosierung ab.

  • Ein leichter Grad der Intoxikation äußert sich in einem oder mehreren Symptomen, die schnell verschwinden, wenn das Medikament abgesetzt wird und kein medizinischer Eingriff erforderlich ist.
  • Der durchschnittliche Grad wird in der Regel von mehreren Symptomen gleichzeitig erkannt, aber wenn Sie die Anwendung von Naphthyzinum beenden, verschwindet es von alleine und erfordert keine stationäre Behandlung des Patienten.
  • Ein schwerwiegender Grad ist der gefährlichste, da er in erster Linie die Herzfrequenz verletzt - von Tachykardie bis Bradykardie können Erbrechen und andere Vergiftungszeichen auftreten. Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, kann eine Person ins Koma fallen.

Natürlich muss beim ersten Verdacht auf eine schwere Vergiftung mit Naphthyzin ein Krankenwagen gerufen werden.

Erste Hilfe für das Opfer

Die Gefahr der Vergiftung besteht darin, dass je länger das Opfer nicht unterstützt wird, desto stärker wird die Vergiftung. Die Folgen einer ausgedehnten Intoxikation können schwer vorherzusagen und der Patient kann manchmal nicht gerettet werden. Um den Zustand der vergifteten Person zu lindern und eine weitere Ausbreitung der Intoxikation zu verhindern, sollten Sie vor der Ankunft der Ärzte wachsam sein.

  • Achten Sie sorgfältig darauf, dass das Opfer bei Bewusstsein ist.
  • Überwachen Sie ständig seine Atmungsfunktion und Herzrhythmen.
  • Legen Sie das Opfer ins Bett, decken Sie es mit einer warmen Decke ab und lassen Sie uns mehr warme Getränke trinken.
  • Wenn Sie den Puls beobachten, sich daran erinnern oder sich dessen Änderungen aufzeichnen, benötigen die Ärzte möglicherweise Informationen.

Stationäre Behandlung

Wenn das Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert wird, wird es zunächst für die biochemische Analyse geblutet und ein Elektrokardiogramm erstellt.

  1. Wenn die Vergiftung auf eine Überdosierung in der Anwendung zurückzuführen ist, besteht die häufigste Behandlung darin, Sorbentien (z. B. Enterosgel) einzunehmen.
  2. Wenn Naphthyzinum getrunken wurde, muss der Magen gewaschen werden, Sorbentien und eine symptomatische Therapie werden verschrieben.
  3. Wenn Bradykardie festgestellt wird, erfolgt eine subkutane Injektion eines Gegenmittels, Atropinsulfat.
  4. In schweren Fällen kann Prednisolon erforderlich sein, in extrem schweren Fällen Dopamin oder Infusionstherapie.
  5. Bei mittelschwerer Naphthyzinum-Vergiftung ist die Verwendung von Rehydratisierungslösungen effektiv. In der Regel können in 30-60 Minuten alle Manifestationen der Intoxikation gestoppt werden.

Die Billigkeit und Verfügbarkeit des Medikaments veranlassen Menschen mit chronischen Formen der Rhinitis, das Medikament unkontrolliert und unabhängig zu behandeln. Die Folgen einer Überdosierung können jedoch unvergleichlich höhere Ausgaben verursachen, um das Opfer vor der Vergiftung zu retten, ganz zu schweigen von der Schädigung der Gesundheit der Vergifteten. Daher wird die Anwendung von Naphthyzinum für 5-7 Tage empfohlen, nicht mehr.

Wenn nach dieser Zeit die verstopfte Nase nicht mehr verschwindet, sollten Sie nach den Ursachen einer langwierigen Rhinitis und anderen Behandlungsmethoden suchen. Und diejenigen, die bereits fest auf Naphthyzin "süchtig" sind, können Sie beraten - werfen Sie es morgens in einer Bewegung. Das erste Mal wird schwierig sein, aber nicht länger als 2-3 Tage. Dann wird die Atmungsfunktion wiederhergestellt, und Sie fühlen sich vollkommen frei von nicht allzu nützlichen Tropfen.

Naphthyzinum: Überdosierung

Die Hauptmerkmale des Medikaments

Das Medikament ist eine spezielle Lösung, die auf Naphthyzin verschiedener Konzentrationen basiert. Aufgrund dieser Zusammensetzung hat der Wirkstoff eine abschwellende und vasokonstriktorische Wirkung, die erreicht wird, wenn der Wirkstoff auf die Rezeptoren der Nasenschleimhaut einwirkt und den Blutfluss verringert. Dieser Effekt hat die Wirkung, Schwellungen zu beseitigen, die Atmung zu erleichtern und die Produktion von ausgeschiedenem Schleim zu reduzieren. Das Medikament wird sowohl für Kinder als auch für erwachsene Patienten verschrieben, ist ohne Rezept erhältlich und hat einen erschwinglichen Preis.

OTC-Zugang und angemessener Preis bedeuten jedoch nicht, dass das Medikament unkontrolliert und über einen langen Zeitraum verwendet werden kann, da Naphthyzinum viele Nebenwirkungen hat, insbesondere während einer Langzeitbehandlung. Es ist auch zu berücksichtigen, dass ein längerer Gebrauch nicht nur schwerwiegende Symptome hervorruft, sondern auch zu einer Sucht führt, die das fast vollständige Fehlen der gewünschten Wirkung beeinträchtigt.

Die wichtigsten Manifestationen einer Überdosis

Überdosierung Naphthyzinum kann durch das Überschreiten der angegebenen Normen in der Anweisung verursacht werden, langfristige Verwendung, auch Nebenwirkungen können auftreten, wenn ein abgelaufenes Medikament verwendet wird. Es ist notwendig zu wissen, dass Naphthyzin für Kinder von 1 Jahr bis 6 Jahre 1 mal 2 Tropfen pro Tag injiziert wird, älter als 6 Jahre und Erwachsenen 1-3 mal 3 Tropfen pro Tag verordnet werden. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 5 Tage. Ein Überschreiten dieser Dosierung und der Dauer der Behandlung sowie im Falle einer versehentlichen Einnahme, die strengstens verboten ist, kann zu schwerwiegenden Folgen führen. Die wichtigsten sind:

  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen
  • Pupillenverengung
  • Starker Temperaturanstieg
  • Blaue Haut und Schleimhäute
  • Die Entwicklung der Tachykardie, Versagen im Rhythmus des Herzens
  • Erhöhter Blutdruck
  • Verschiedene Arten von psychischen Störungen.

Bei einer schweren Form mit hohen Dosen des Arzneimittels wird eine signifikante Depression des Nervensystems beobachtet, die Atmungsfunktion und die vasomotorischen Zentren werden beeinträchtigt. Meistens betrifft dies die folgenden Anzeichen:

  • Erhöhte Schläfrigkeit und Lethargie
  • Blutdrucksenkung
  • Senken Sie die Körpertemperatur
  • Atemstillstand
  • Niedrigerer Puls
  • Die Entwicklung von Koma und Lungenödem.

Dieser Zustand ist äußerst gefährlich und gefährdet das Leben des Patienten ernsthaft und kann sogar aufgrund von Herz- und Atemstillstand tödlich sein. In einer solchen Situation ist es daher dringend erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen.

Überdosierung Naphthyzinum bei Kindern

Besonders gefährlich ist das Überschreiten der Normen bei Kindern (für Kinder unter 1 Jahr ist das Medikament strengstens verboten) Es kommt vor, dass auch eine einzelne Nichteinhaltung der Dosierung sehr schwerwiegende Folgen haben kann, und eine Dosis von 10 ml gilt als tödlich für Säuglinge. Die Hauptfaktoren, die zur Entwicklung negativer Symptome führen können, sind: Nichteinhaltung der beigefügten Anweisungen, falsche Dosierung bei Verwendung einer Kunststoffflasche, Verwendung einer 0,1% igen Lösung anstelle von 0,0,5%. Große Dosen von Naphthyzinum dringen leicht in den Organismus der Kinder ein, stimulieren Gehirnzentren, senken die Arbeit des Herzens, stören die Herzkontraktionen und führen zu schweren Störungen.

Naphthyzinum-Vergiftung bei Kindern verursacht die folgenden Manifestationen:

  • Milder Grad In dieser Situation klagen Kinder über Unbehagen, Lethargie und andauernde Schläfrigkeit. Das Kind kann blasse Haut, verminderten Appetit, Launen und eine leichte Abnahme des Herzrhythmus haben. Der Blutdruck bleibt normal.
  • Der Grad der mäßigen Schwere. In diesem Stadium gibt es eine ausgeprägte Schwäche, eine Neigung zum Schlafen, eine vollständige Ablehnung der Nahrungsaufnahme, Bradykardie, eine Abnahme der Temperatur und den arteriellen Druck. Schüler reagieren
  • Schwere Form Mit diesem Grad entwickeln Kinder ein Koma, Herzschlag und Blutdruck sinken signifikant, das Kind befindet sich in einem kritischen Zustand und erfordert sofortige Hilfe von Ärzten.

In jedem Fall sollte das Auffinden von Manifestationen einer Drogenvergiftung bei einem Kind sofort einen Rettungsdienst rufen und die Hilfe von Fachleuten in Anspruch nehmen.

Behandlung und Erste Hilfe

Bei den ersten Symptomen einer Naphthyzinum-Vergiftung bei Kindern und Erwachsenen ist es obligatorisch, die Einnahme der Medikamente zu beenden und einen Arzt zu rufen. Dem Arzt sollte mitgeteilt werden, in welchen Dosierungen die Medikamente verabreicht wurden und wie lange die Therapie dauerte. Vor dem Eintreffen des Rettungswagens müssen folgende Manipulationen durchgeführt werden:

  • Legen Sie das Opfer ins Bett und wickeln Sie eine Decke ein, damit sie sich erwärmt
  • Führen Sie eine Magenspülung durch, dh der Patient muss einige Gläser warmes Wasser trinken und Erbrechen auslösen.
  • Sie können auch mehrere Tabletten Aktivkohle mit einer Tablette pro 10 kg Gewicht einnehmen.
  • Überprüfen Sie regelmäßig den Puls und das Atmen
  • Herzfrequenz beobachten.

Es ist zu beachten, dass die Magenspülung nicht in einem Zustand durchgeführt wird, in dem eine Person bewusstlos ist und Säuglinge.

Bei stationären Bedingungen zielt der Behandlungsprozess darauf ab, kardiovaskuläre Erkrankungen und Pathologien des Atmungssystems zu beseitigen. In vielen Fällen besteht die Anfangstherapie aus der Verabreichung von Naphthyzin, Atropin, an den Patienten angesichts des Gewichts und des Alters des Patienten. Kinder verwenden auch spezielle Prednison-Dosen. Bei schweren Atemproblemen wird künstlich beatmet, die Behandlung von Ödemen durchgeführt, und bestimmte intramuskuläre und intravenöse Injektionen werden zur Erhöhung des Blutdrucks eingesetzt. Bei Pause und Herzarbeit werden alle notwendigen Maßnahmen zur Wiederbelebung getroffen.

Folgen

Bei leichter Vergiftung mit Naphthyzinum verschwinden Begleitsymptome fast immer in 1-2 Tagen. Bei einer schweren Form kann es zu einer schweren Lungenentzündung, zu plötzlichen Blutdrucksprüngen kommen und bei älteren Menschen steigt das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts. Darüber hinaus können leider zu hohe Dosierungen des Arzneimittels, insbesondere bei Kindern, sogar zum Tod führen.

Um alle negativen Manifestationen von Naphthyzinum zu vermeiden, ist es in jedem Fall erforderlich, die vorgeschriebene Dosierung strikt einzuhalten, die vorgeschriebene Behandlungsdauer nicht zu überschreiten. Verwenden Sie das Gerät nur so, wie es vom Arzt verschrieben wird.

Naphthyzinum Überdosierung bei Erwachsenen, Symptome und Behandlung

Naphthyzinum - ein Vasokonstriktorikum, das die Symptome einer Erkältung lindert. Seine Wirkung beruht auf der Wirkung therapeutischer Dosen auf α2-Adrenorezeptoren. Wenn die Dosis überschritten wird, beginnt das Medikament auf α1-Adrenorezeptoren zu wirken. Ein längerer Gebrauch von Naphthyzinum führt zur Entwicklung einer Sucht. In diesem Fall produzieren die verschriebenen Dosen nicht mehr die gewünschte therapeutische Wirkung, und um dies zu erreichen, muss das Medikament immer häufiger angewendet werden - dies wird zur Ursache der Überdosis.

Welche Menge Naphthyzin wird für eine Überdosierung benötigt?

Das Dosierungsschema von Naphthyzinum hängt vom Alter des Patienten ab. Kinder des ersten Lebensjahres der Droge sind kontraindiziert. Im Alter von 1–6 Jahren wird zweimal täglich eine 0,05% ige Lösung mit 1 Tropfen in jedes Nasenloch gegeben. Bei Kindern über 6 Jahren und bei Erwachsenen wird dreimal täglich eine 0,1% ige Lösung mit 1–3 Tropfen in jeder Nasenpassage verwendet. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 5 Tage.

Ein Überschreiten der angegebenen Dosen oder Verabreichungshäufigkeit führt zur Entwicklung einer Überdosis. Eine Überdosierung von Naphthyzinum kann auch bei versehentlicher oder vorsätzlicher Einnahme auftreten. Es stellt die größte Gefahr für Kinder der ersten Lebensjahre dar, da es sich durch einen schweren Verlauf, sogar Tod, auszeichnet.

Anzeichen einer Überdosierung

Die Hauptzeichen einer Überdosierung von Naphthyzinum:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Verengung der Pupillen;
  • Fieber;
  • Zyanose der Haut und der Schleimhäute;
  • Herzrhythmusstörung;
  • erhöhte Herzfrequenz (Tachykardie);
  • erhöhter Blutdruck (BP);
  • psychische Störungen.

Bei schweren Formen der Überdosierung tritt eine Depression des zentralen Nervensystems auf, die vasomotorischen Zentren und Atmungszentren des Hirnstamms sind betroffen. Dies äußert sich durch die folgenden Symptome:

  • Schläfrigkeit;
  • Abnahme des Blutdrucks;
  • Abnahme der Körpertemperatur;
  • Abnahme der Herzfrequenz (Bradykardie);
  • Atemwegserkrankungen;
  • Koma;
  • Entwicklung eines Lungenödems.

Ein solcher Zustand ist lebensbedrohlich. Wenn das Opfer nicht in Notfällen behandelt wird, kann der Tod vor dem Hintergrund einer Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Insuffizienz eintreten.

Erste Hilfe bei Überdosierung Naphthyzinum

Wenn eine Überdosierung von Naphthyzinum durch die Einnahme verursacht wurde, ist der Erste-Hilfe-Algorithmus wie folgt:

  1. Magenspülung: ein paar Gläser Wasser trinken, dann Erbrechen auslösen und die Zungenwurzel reizen. Wiederholen Sie den Vorgang 2-3 mal. Es ist zu bedenken, dass das Waschen des Bauches zu Hause nicht für Kinder der ersten Lebensjahre und für Menschen, die bewusstlos oder halbbewusst sind, erfolgen sollte.
  2. Um eine Wassersuspension der Aktivkohle zu nehmen: Tabletten (im Verhältnis von 1 Tab. Für je 10 kg Gewicht), um das Pulver zu zerkleinern, um es mit einer kleinen Menge Wasser (nicht mehr als ½ Tasse) zu rühren.

Wenn eine Überdosis durch Überschreiten der vorgeschriebenen Dosis oder Mehrfachempfangsdosis verursacht wird, besteht die erste Hilfe darin, die weitere Anwendung von Nasentropfen zu stoppen und unverzüglich einen Arzt aufzusuchen.

Gegenmittel

Das spezifische Gegenmittel zu Naphthyzinum existiert nicht.

Wann braucht man medizinische Hilfe?

Wenn Symptome einer akuten Überdosierung mit Naphthyzinum auftreten, muss sofort ein Rettungswagen gerufen werden und erst dann die Erste Hilfe in Anspruch genommen werden. Es ist äußerst wichtig, diese Regel im Falle einer Überdosierung bei Kindern der ersten Lebensjahre einzuhalten.

Im Krankenhaus wird eine symptomatische Behandlung durchgeführt, um Störungen des Atmungs- und Herz-Kreislauf-Systems zu beseitigen oder deren Entwicklung zu verhindern:

  • Bei Atemproblemen - Einatmen mit feuchtem Sauerstoff. Die Zunahme der Ateminsuffizienz ist die Grundlage für die Überführung des Patienten in die künstliche Beatmung der Lunge. Lungenödemtherapie;
  • Um den Blutdruck zu senken, injizieren Sie subkutan eine 2% ige Lösung von Papaverinhydrochlorid, intramuskulär eine 2,5% ige Lösung von Aminazin oder intravenös eine 2,4% ige Eufillinlösung. Wenn keine anhaltende therapeutische Wirkung erzielt wird, wird eine 1% ige Lösung von Pirroxan oder eine 1% ige Lösung von Troonafen intramuskulär injiziert (α-Adrenorezeptoren werden blockiert, wodurch die vasokonstriktorische Wirkung von Naphthyzinum geschwächt wird).
  • mit Atemstillstand und Herzstillstand - ein Komplex von Wiederbelebungsmaßnahmen.

Mögliche Folgen

Bei leichten Naphthyzinum-Überdosierungen verschwinden alle Symptome innerhalb von 24 Stunden, vorausgesetzt, dass die weitere Anwendung des Arzneimittels abgesetzt wird.

Die Folgen einer schweren Intoxikation können sein:

  • Lungenentzündung gegen Atemwegserkrankungen;
  • ein starker Blutdruckanstieg, der für ältere Menschen gefährlich ist (die Aussicht auf einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt).

YouTube-Videos zu diesem Artikel:

Elena Minkina Ärztin für Anästhesie-Beatmungsbeutel Über den Autor

Ausbildung: 1991 Abschluss des Medizinstudiums am staatlichen medizinischen Institut in Taschkent. Wiederholte Fortbildungen.

Berufserfahrung: Anästhesist-Beatmungsbeutel des städtischen Mutterschaftskomplexes, Beatmungsbeutel der Abteilung für Hämodialyse.

Die Informationen sind generalisiert und werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Bei ersten Anzeichen einer Krankheit einen Arzt aufsuchen. Selbstbehandlung ist gesundheitsgefährdend!

Wisst ihr das

Der Magen einer Person bewältigt Fremdkörper und ohne medizinischen Eingriff. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflösen kann.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Operation eines Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person muss schlechte Gewohnheiten aufgeben und braucht dann vielleicht keine Operation.

Es gibt sehr merkwürdige medizinische Syndrome, zum Beispiel obsessive Aufnahme von Gegenständen. Im Magen eines Patienten, der unter dieser Manie litt, wurden 2500 Fremdkörper gefunden.

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Birne über dem Kopf im Moment des Entstehens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Studien zufolge haben Frauen, die wöchentlich ein paar Gläser Bier oder Wein trinken, ein erhöhtes Brustkrebsrisiko.

Früher war es so, dass Gähnen den Körper mit Sauerstoff anreichert. Diese Stellungnahme wurde jedoch widerlegt. Wissenschaftler haben bewiesen, dass ein Mensch mit einem Gähnen das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Allein in den USA geben Allergiemedikamente über 500 Millionen US-Dollar pro Jahr aus. Glauben Sie immer noch, dass ein Weg gefunden werden kann, um die Allergie endgültig zu bekämpfen?

Jeder hat nicht nur eindeutige Fingerabdrücke, sondern auch Sprache.

Vier Scheiben dunkler Schokolade enthalten etwa zweihundert Kalorien. Wenn Sie also nicht besser werden möchten, sollten Sie nicht mehr als zwei Scheiben pro Tag essen.

Während des Lebens produziert der Durchschnittsmensch bis zu zwei große Speichelbecken.

Die höchste Körpertemperatur wurde in Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Menschen, die es gewohnt sind, regelmäßig zu frühstücken, sind viel seltener fettleibig.

Bei 5% der Patienten verursacht das Antidepressivum Clomipramin einen Orgasmus.

Das Gewicht des menschlichen Gehirns beträgt etwa 2% der gesamten Körpermasse, verbraucht jedoch etwa 20% des Sauerstoffs, der in das Blut gelangt. Diese Tatsache macht das menschliche Gehirn extrem anfällig für Schäden, die durch Sauerstoffmangel verursacht werden.

Wenn Sie nur zweimal am Tag lächeln, können Sie den Blutdruck senken und das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen senken.

Ein bewährtes und kostengünstiges Mittel gegen verstopfte Nase ist mit tödlichen Gefahren behaftet. Eine Vergiftung durch Naphthyzinum kann schwere Folgen für den Körper haben! Dies gilt insbesondere für Kinder. Um Probleme zu vermeiden, müssen Sie die Funktionen und Hinweise für die Verwendung genau studieren. Die Folgen der Naphthyzinsucht zu kennen, wird auch nicht schaden.

Was ist das Medikament?

Die Zusammensetzung von Naphthyzin: Naphazolin (der Hauptwirkstoff), Borsäure, gereinigtes Wasser Diese Kombination hat zwei Arten von Wirkungen: Antiedematose und Vasokonstriktor. Im ersten Fall sprechen wir über die Beseitigung der Schwellung der Nasenschleimhaut, mit anderen Worten, um das Gefühl einer verstopften Nase loszuwerden.

Naphthyzinum - eine kostengünstige Vorbereitung für eine Erkältung

In der zweiten Phase wirkt der Wirkstoff auf die Rezeptoren der Schleimhaut ein, wodurch der Blutfluss in das Gewebe der Nasennebenhöhlen verringert wird. Dank dieser zwei Effekte kann ein flüssiger Mann wieder frei atmen.

Dieses Instrument wird jedoch nicht nur bei verstopfter Nase verschrieben, sondern auch zur Behandlung von allergischer Rhinitis, Sinusitis, Laryngitis, akuter Nasopharyngitis, Eustachitis (Entzündung des Gehörschlauchs). Es wird während der Erholungsphase nach Operationen am Nasopharynx angewendet. Die Dosierung wird individuell ausgewählt. Sie hängt von der Art und dem Schweregrad der Erkrankung ab, die ihre Aufnahme erforderlich machte, sowie vom Alter des Patienten:

  • für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene: drei bis vier Mal am Tag, 1-3 Tropfen (abwechselnd in jedes Nasenloch);
  • Kinder von 6 bis 15 Jahren - zweimal täglich zwei Tropfen;
  • Babys von 12 Monaten bis 6 Jahre - 1-2 Tropfen morgens und abends.

In jedem Fall sollten Sie vor der Anwendung des Arzneimittels einen Arzt konsultieren, der das Standardschema ändern kann. Es ist absolut inakzeptabel, Naphthyzin während der Schwangerschaft und Stillzeit zu begraben. Vorschulkinder haben eine 0,05% ige Lösung eingeführt.

Erwachsene und Jugendliche können eine 0,1% ige Lösung erhalten. Vor der Anwendung von Tropfen ist es erforderlich, den Schleim aus der Nasenhöhle zu entfernen. Es ist besser, kein kleines Mittel gegen Erkältung zu vergraben, sondern Lotionen herzustellen: Füllen Sie die Wattestäbchen mit Medikamenten (für jedes Nasenloch) und halten Sie zwei Minuten in den Nasenflügeln (nicht gleichzeitig). So verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby das Medikament schluckt.

Indikationen für die Verwendung und Form von Naphthyzin

Bitte beachten Sie, dass ein Kinderarzt bei der Behandlung eines kleinen Patienten sogar eine 0,25% ige Lösung verschreiben kann. Verdünnen Sie dazu 0,5% ige Lösung mit destilliertem Wasser.

Die Gefahr von Billig geht von einer Erkältung aus

Trotz der Tatsache, dass Vasokonstriktorika in Apotheken ohne Rezept verkauft werden und von der Bevölkerung häufig zur Behandlung von verstopfter Nase eingesetzt werden, ist dieses Medikament sehr gefährlich, wenn es ohne die Bestellung eines Spezialisten verwendet wird.

Naphthyzin hat Kontraindikationen, von denen die individuelle Intoleranz gegenüber Naphazolin die wichtigste ist. Dieses Instrument sollte nicht von Personen verwendet werden, die an hohem Blutdruck, Thyreotoxikose und Atherosklerose leiden. Das Medikament ist bei Patienten mit Diabetes mellitus, Hyperthyreose und schweren Erkrankungen der Sehorgane kontraindiziert. Sie können diese Arzneimittel nicht bei längerer und chronischer Rhinitis anwenden, wenn der Schleim sowohl mit Nasennebenhöhlen als auch mit Oberkieferhöhlen gefüllt ist.

Es ist wichtig! Tropfen können nicht mit Antidepressiva verwendet werden, da Naphazonlin in der Zusammensetzung des Wirkstoffs mit seinem Wirkstoff reagiert. Dies setzt den Verstand einer Person zu sehr in Gefahr. Wenn Sie Antidepressiva einnehmen, benötigen Sie ein anderes Mittel zur Bekämpfung der verstopften Nase. Was genau - fragen Sie Ihren Arzt. Auf keinen Fall selbstmedizinisch behandeln!

Die Spezifität von Naphthyzinum

Nebenwirkungen

Eine der Hauptnebenwirkungen macht Naphthyzinum zu seinem Körper. Einfach ausgedrückt, erkennt Ihre Nase kein anderes Heilmittel für eine Erkältung. Die Prozesse, die an dieser Stelle im Körper ablaufen, können zum Teil mit der Entstehung der Drogensucht verglichen werden. Bei längerer Anwendung können gleichzeitig mehrere schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Magenschmerzen;
  • Herzklopfen;
  • Übelkeit;
  • Entzündung und verstärkte Schwellung der Schleimhaut.

Manchmal treten diese Nebenwirkungen bei einem Patienten nach dem ersten Verwendungstag der Tropfen auf. In diesem Fall sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, um das Medikament durch ein besser geeignetes Analogon zu ersetzen.

Überdosis und Vergiftung

Sie können durch die verstopfte Nase vergiftet werden, wenn Sie eine sehr hohe Tages- oder Tagesdosis haben, wenn Sie Naphthyzin während der Schwangerschaft einnehmen. Das Hauptsymptom ist ein Abfall der Körpertemperatur unter 36 Grad. Andere Symptome treten häufig auf:

  • Lethargie und Schläfrigkeit;
  • Blässe der Haut (insbesondere Gesicht und Gliedmaßen);
  • kalter Schweiß;
  • langsamer Herzschlag (Bradykardie).

Es ist wichtig! Bei einer erheblichen Überdosierung ist die Wirkung dieses Arzneimittels auf den Körper der Wirkung von Clonidin ähnlich. Das Medikament hemmt das Zentralnervensystem, daher ist es nicht akzeptabel, Naphthyzin mit Laktation einzunehmen. Bei Auftreten der oben beschriebenen Symptome muss der Patient im Krankenhaus behandelt werden!

Kontraindikationen bei der Einnahme von Naphthyzin

Helfen Sie mit einer Überdosis

Wenn Sie das Problem frühzeitig erkennen und Sofortmaßnahmen ergreifen, kann die Vergiftung ohne schwerwiegende Folgen für die menschliche Gesundheit ausfallen.

Die Reihenfolge der Maßnahmen bei Überdosierung ist wie folgt:

  • einen Krankenwagen rufen;
  • ohne auf die Ankunft der Ärzte zu warten, messen Sie die Körpertemperatur des Opfers, schätzen Sie die Atemfrequenz, messen Sie den Puls (alle Messwerte sollten aufgezeichnet werden);
  • Wenn sich das Opfer nicht in sitzender Position befinden kann, sollte es ihm helfen, sich auf eine horizontale Fläche zu legen.
  • vergiftetes Bedürfnis, sich mit einer Decke, einem Teppich oder warmen Kleidern zu erwärmen, Sie können ihm ein warmes Getränk geben;
  • Vor der Ankunft der Ärzte muss sichergestellt werden, dass das Opfer ständig bei Bewusstsein ist.

Je nach Zustand des Patienten können Ärzte ihm ein Gegenmittel (Atropinsulfat) verabreichen. Alle Vergiftungserscheinungen müssen innerhalb von 40 bis 60 Minuten abgebrochen werden. Im Falle einer akuten Naphthyzin-Vergiftung bringt ein Krankenwagen das Opfer in ein Krankenhaus, um einen biochemischen Bluttest und ein Elektrokardiogramm zu erhalten.

Wenn die Testergebnisse nicht stark von der Norm abweichen, kann der Patient nach Hause entlassen werden. Andernfalls verbleibt die vergiftete Person im Krankenhaus, bis positive Veränderungen in ihrem Zustand beobachtet werden. Die stationäre Behandlung dauert ein bis drei Tage.

Fragment der Gebrauchsanweisung Naphthyzin

Vergiftung bei Kindern: Merkmale und Behandlung

Eine Naphthyzinum-Vergiftung bei Kindern (mit nasalem Gebrauch) manifestiert sich ebenso wie bei Erwachsenen: Erste Hilfe wird nach einem ähnlichen Szenario geleistet. Nur bei Atropinsulfat können Ärzte einem kleinen Patienten Prednison verabreichen. Bei einem Kind führt eine Überdosierung zu einem viel gefährlicheren Zustand: Wenn ein Erwachsener sich lethargie und schläfrig fühlt, kann das Baby in ein leichtes Koma fallen.

Ein weiteres Problem ist, dass Eltern den schlechten Gesundheitszustand des Babys nicht immer mit einem Rückgang der Erkältung in Verbindung bringen. Wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter eine Flasche Medikamente getrunken haben, sollten Sie wie bei akuter Lebensmittelvergiftung vorgehen:

  • einen Krankenwagen rufen;
  • Ohne auf die Ankunft der Ärzte zu warten, waschen Sie den Bauch des Babys mit sauberem Wasser (verwenden Sie auf keinen Fall Kaliumpermanganat).
  • nach dem Erbrechen das Opfer mit warmem Wasser trinken (mit Rehydron-Zusatz);
  • Warten Sie auf die Ankunft des Rettungswagens und informieren Sie die Ärzte ausführlich über das Geschehene.

Es ist wichtig! Naphthyzinum ist während der Schwangerschaft streng kontraindiziert. Es kann nicht während der Stillzeit angewendet werden, und Kindern bis zu einem Jahr kann es nicht gegeben werden. Babys, die älter als 12 Monate sind, können dieses Arzneimittel nur nach ärztlicher Verordnung erhalten.

Auswirkungen auf den Körper

Naphthyzinum für Kinder ist vorsichtig

Überdosierung Naphthyzin kann schwerwiegende Folgen für den Körper haben, manchmal kann das Opfer nicht gerettet werden. Daher ist es sehr wichtig, so schnell wie möglich Hilfe zu leisten und einen Krankenwagen zu rufen. In den Nudeln unter 2 Jahren kann die Einnahme von 10 mg tödlich sein, Naphthyzin ist beim Stillen verboten!

Die Vasoconstrictor-Lösung kann am besten in der Kühlschranktür aufbewahrt werden, wo sie mit der erforderlichen Temperatur versorgt werden. Wärmen Sie die Flasche vor dem Gebrauch in den Händen oder lassen Sie sie eine Viertelstunde bei Raumtemperatur stehen. Denken Sie daran, dass Naphazolin kein Arzneimittel als solches ist. Es hilft nur, die Atmung bei Erkältungen und anderen Atemwegserkrankungen zu erleichtern. Viele sind daran interessiert, ist es möglich, gleichzeitig Alkohol zu trinken? Antwort: Ja, es ist möglich, aber dies verringert die Wirksamkeit der Behandlung.

Natürlich ist es nicht möglich, an Naphthyzinum zu sterben, aber die Verwendung von nur einem Vasokonstriktor-Medikament stellt keine vollständige Heilung dar, also verzichten Sie auf die Selbstverabreichung der Lösung und insbesondere auf die Erhöhung der empfohlenen Dosierung!

Selbst bei schwerer Rhinitis kann die Lösung nicht länger als 5-7 Tage hintereinander eingenommen werden. Denken Sie daran, dass Naphthyzinum süchtig macht! Wenn die verstopfte Nase nicht verschwinden kann, müssen Sie nach anderen Behandlungen suchen.

Video

Sehen Sie sich ein schockierendes Video über reale Situationen an, als Naphthyzinum zu einer gefährlichen Droge für die Menschen wurde.

Naphthyzinum ist seit vielen Jahren das beliebteste Mittel zur Behandlung von Rhinitis bei Erwachsenen und Kindern. Aber nur wenige wissen, dass eine Drogenvergiftung möglich ist, wenn die Dosis nicht eingehalten wird. Um die Nase schnell zu reparieren, vergraben manche Leute sie häufiger und in größeren Mengen, ohne zu ahnen, dass sie gesundheitsschädlich sein könnte.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie bei einer Naphthyzinum-Vergiftung tun müssen, welche Symptome eine Überdosierung sind, ob das Medikament für Kinder verwendet werden kann und welche Folgen die falsche Dosierung haben kann.

Naftizinwirkung und normale Dosis bei Erwachsenen und Kindern

Der Wirkstoff von Naphthyzin ist Naphazolin, das zur Gruppe der Antikonzestanzien gehört - Substanzen, die die Gewebeschwellung reduzieren. Fremde Analoge Mittel sind Sanorin, Benyl, Imidin.

Wenn Naphthyzinum in Kontakt mit der Schleimhaut ist, verringert es seine Schwellung und verengt die Gefäße, die immer mit einer Entzündung der Atemwege aufgeweitet sind, die Durchblutung und damit auch Flüssigkeiten reduzieren.

Unter der Wirkung des Medikaments wird die Schleimhaut der Nase dünner, die Nasengänge weiten sich aus, die Schleimsekretion durch die Drüsen nimmt ab. Dadurch werden die Nasengänge wiederhergestellt, die Atmung normalisiert.

Das Medikament wird nicht nur bei Rhinitis, sondern auch bei Pharyngitis, Sinusitis nach verschiedenen Operationen an der Nase und Nasennebenhöhlen verwendet. Naphthyzin wird in Form einer Lösung von 2 Optionen hergestellt: 0,1% für Erwachsene und 0,05% für Kinder.

Um die optimale therapeutische Wirkung zu erzielen, werden Erwachsenen 2-3 mal pro Tag 2-3 Tropfen einer 0,1% igen Lösung in jedes Nasenloch für Kinder bis zu 6 Jahren, 1-2 mal 2 Tropfen pro Tag einer 0,5% igen Lösung für Kinder von 6 bis 20 Jahren verabreicht 15 Jahre - 2 Tropfen 2-mal täglich mit einer 0,1% igen Lösung und nach 15 Jahren die Dosierung wie bei Erwachsenen.

Es ist ein Irrglaube, dass häufiges Naseninseln die Genesung beschleunigt. Es ist zu beachten, dass Naphthyzin kein sicheres Arzneimittel ist. Es sollte von einem Arzt verordnet werden, wobei Kontraindikationen berücksichtigt werden sollten. Außerdem sollte die optimale Dosierung in jedem Fall bestimmt werden.

Symptome einer Überdosierung von Naphthyzin bei Erwachsenen und Kindern

Eine Überdosierung von Naphthyzin kann leicht auftreten, wenn die tägliche Dosis von Tropfen oder sogar einmal überschritten wird. Es wird schnell in den Blutkreislauf aufgenommen und wirkt deprimierend auf das zentrale Nervensystem sowie auf den gesamten Organismus.

Bei Erwachsenen manifestieren sich Vergiftungen durch die folgenden Symptome:

  • Schläfrigkeit, Lethargie, Apathie;
  • Blasse Haut;
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Senkung der Körpertemperatur;
  • Erhöhte Hautfeuchtigkeit;
  • Verwirrung und Bewusstseinsverlust mit einer signifikanten Überdosis.

Eine Naphthyzinum-Vergiftung bei Kindern äußert sich in einer stärkeren Manifestation der Symptome, da das Nervensystem noch nicht stark ist. Sie beginnen meist mit einer schlechten Stimmung des Kindes, er schreit oft, ungezogen, lethargisch, weigert sich zu essen, Schmerzen im Unterleib, Erbrechen. Kinder können sofort "ausschalten" und ins Koma fallen. Es sollte auch daran erinnert werden, dass kleine Kinder Tropfen mechanisch schlucken und in den Nasopharynx fallen, und es ist schwer zu widerstehen.

Kleinkindern wird nicht empfohlen, Naphthyzin zu tropfen, ein loser Tampon, der mäßig mit Medikamenten angefeuchtet ist, sollte für einige Sekunden in die Nasenpassage eingeführt werden. Auf diese Weise wird das Eintropfen in den Nasopharynx und die Einnahme vermieden, was zur Überdosierung beiträgt.

Darüber hinaus erhöht sich die Verwendung von Naphthyzin bei Kindern unnötig. Unerfahrene Mütter verwenden es sogar mit "Zähnen beim Zähne schneiden" sowie während der Impfreaktion von Kindern, ohne einen Arzt zu konsultieren. Dies hat zu einer Zunahme der Fälle von Kindervergiftung geführt.

Erste Hilfe bei Überdosierung

Für die leichtesten Anzeichen einer Naphthyzinum-Vergiftung müssen Sie einen Krankenwagen rufen und sofort Erste Hilfe leisten. Es ist notwendig, den Puls des Patienten zu zählen und die Temperatur des Körpers zu messen, ihn zu legen und mit einer Decke zu bedecken, ein warmes Getränk zu geben - Mineralwasser, schwachen Tee, Lösung von Rehydron. Es ist notwendig, den Zustand zu überwachen, ohne den Zustand zu verlassen - um den Impuls und den Druck zu messen.

Bei der Unterstützung eines Kindes muss es niedergelegt und beruhigt, erwärmt und mit einer Decke bedeckt werden. Wenn Erbrechen zeitweise auftritt, sollte der Kopf auf die Seite gedreht werden. Es ist notwendig, in diesem Fall ein warmes Getränk - gekochtes oder Mineralwasser - so viel wie möglich zu verabreichen, es ist höchst wünschenswert, das Rehydron darin aufzulösen. Sie können keine Milch und ihre Mischungen geben, es erhöht die Aufnahme von Naphthyzin, wenn es in den Magen gelangt ist.

In keinem Fall kann der Magen nicht mit einer Lösung von Kaliumpermanganat gewaschen werden, da dies die Intoxikation erhöht.

Sie müssen den Zustand des Babys ständig überwachen: Messen Sie den Puls, überwachen Sie die Atmung, den Zustand der Haut und den Zustand der Pupillen. Im Falle einer Vergiftung werden sie verengt, aber die Reaktion auf das Licht bleibt erhalten. Um zu überprüfen, ob Sie die Handfläche an die Augen bringen müssen, wird der Lichtfluss reduziert und die Pupillen werden ausgedehnt, nachdem Sie die Handfläche entfernt haben, werden sie wieder enger.

Behandlung und Wiederherstellung des Körpers

Bei einer leichten Überdosis wird die Behandlung ambulant durchgeführt: Sorbentien, Vitamine einnehmen und viel Wasser trinken. In anderen Fällen wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert, ein Gegenmittel (Atropin) wird verabreicht, intravenöse Infusionen von Lösungen werden verabreicht, um die Intoxikation zu erleichtern und die Arbeit des Herzens zu unterstützen.

In schweren Fällen werden Hormone verabreicht - Prednison, Dopamin. Der Patient ist bis zur vollständigen Normalisierung im Krankenhaus. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Elektrokardiogramm kontrollieren.

Bei einer adäquaten Behandlung erfolgt die Genesung schnell, wobei die Fälle nicht berücksichtigt werden, wenn das Arzneimittel von Personen mit Kontraindikationen (Diabetes, Thyreotoxikose, Herz- und Gefäßerkrankungen) eingenommen wurde. In diesen Fällen ist eine restorative Behandlung von den entsprechenden Spezialisten erforderlich - einem Endokrinologen, einem Kardiologen.

Folgen und Komplikationen nach Überdosierung, tödliche Dosis

Eine Überdosierung von Naphthyzin bei Kindern ist mit folgenden Folgen verbunden als bei Erwachsenen:

  • Pneumonie;
  • Atemstillstand;
  • Koma, das wiederbelebt werden muss.

Bei Erwachsenen, vor allem bei älteren Menschen, können Blutdruckabfälle zur Entwicklung einer Herzischämie und eines Herzinfarkts sowie zu einer Gehirnischämie und zur Entwicklung eines Schlaganfalls führen.

Unter den Langzeiteffekten des langfristigen Drogenkonsums entwickelt sich die Sucht. Es manifestiert sich in einer ständigen Nasenverstopfung, die nur beim Instillieren dieser Droge vorbeigeht.

Todesfälle mit Naphthyzinum-Vergiftung sind sehr selten, treten jedoch immer noch auf und treten in der Regel in dem Fall auf, wenn Sie ein Arzneimittel trinken. Dies geschieht, wenn die Flasche mit Tropfen an einem zugänglichen Ort aufbewahrt wird und das Kind es unwissentlich trinkt.

Die letale Dosis bei der Einnahme beträgt 10 ml einer 0,1% igen Lösung. Im Falle einer Überdosis von Instillation werden keine Todesfälle beschrieben.

Naphthyzinum ist ein toxisches Medikament, es sollte nur von einem Arzt verschrieben werden und die Dauer der Anwendung sollte 7 Tage nicht überschreiten. Für die Behandlung von Kindern sollten die sichereren Mittel natürlichen Ursprungs vorgezogen werden.

Eine Überdosierung von Naphthyzin kann besonders bei Kindern schwerwiegende Folgen haben. Dieses Medikament ist sehr bekannt, es wird von vielen Menschen bei Erkältungen verwendet.

Und den Preis hat er im Vergleich zu anderen Mitteln am akzeptabelsten. Denken Sie jedoch nicht, dass Naphthyzin völlig sicher ist.

Verwenden Sie es mit Vorsicht.

Zusammensetzung und Aktion

Der Hauptwirkstoff von Naphthyzin ist Naphazolin. Diese Substanz hat zwei Eigenschaften:

  • reduziert die Schwellung der Nasenschleimhaut,
  • verengt die Gefäße in den Nebenhöhlen.

Dank dieser Eigenschaften verschwindet das Gefühl einer verstopften Nase. Das Atmen wird frei. Erleichterung kommt ziemlich schnell, daher ist das Werkzeug sehr beliebt.

Indikationen und Kontraindikationen

In der Gebrauchsanweisung dieses Medikaments können Sie viele Hinweise sehen:

  • akute und allergische Rhinitis,
  • Konjunktivitis verschiedener Arten,
  • Kehlkopfödem
  • Kehlkopfentzündung
  • mit Nasenbluten,
  • Sinusitis
  • Prophylaxe nach operativen Eingriffen in der Nase.

Es sei jedoch daran erinnert, dass das Medikament keine Krankheiten heilt, sondern nur dazu beiträgt, den akuten Verlauf leichter zu übertragen.

Leider wissen nicht viele Leute davon und verwenden Naphthyzin lange Zeit. Das ist süchtig nach Abhilfe.

Es gibt viele Menschen auf der Welt, die ohne diese Medikamente einfach nicht leben können.

Daher sollte es mit Vorsicht und nur als Mittel zur Erleichterung der Atmung verwendet werden, ohne jedoch die notwendige Behandlung zu ersetzen.

Naphthyzinum hat auch andere Kontraindikationen:

  • Überempfindlichkeit gegen Bestandteile
  • hoher Blutdruck
  • Atherosklerose
  • Thyrotoxikose,
  • Tachykardie
  • Diabetes mellitus,

Das Vorhandensein von Kontraindikationen vor der Anwendung muss berücksichtigt werden, um Nebenwirkungen und Vergiftungen mit diesem Arzneimittel zu vermeiden.

Naphthyzin-Überdosis bei Kindern

Meistens gibt es eine Überdosis bei Kindern. Tatsache ist, dass dieses Medikament bei Babys mit Vorsicht angewendet werden sollte.

Seine Konzentration sollte minimal sein. Und junge Mütter wissen es in der Regel nicht.

Es kann verschiedene Ursachen für eine Naphthyzinvergiftung geben:

  • Verwendung des Arzneimittels mit hoher Konzentration,
  • die Einführung einer größeren Menge des Arzneimittels als es sein sollte.
  • verwenden, um ein Kind unter einem Jahr zu behandeln.

Symptome einer Überdosierung von Naphthyzin bei einem Kind:

  • Schwäche, Apathie, Lethargie,
  • das Baby ist launisch und weint ständig
  • Schmerz im Kopf,
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Temperatur und Druck senken
  • Appetit verschwindet,
  • ständiger wunsch zu schlafen,
  • mögliche Verengung der Pupillen,
  • Die Haut wird kühl und feucht.

Dies sind die Hauptsymptome, die durch Drogenvergiftung gekennzeichnet sind. Für jedes Kind ist jedoch alles individuell, die Manifestation anderer Zeichen ist möglich.

Überdosis bei Erwachsenen

Eine Überdosierung bei Erwachsenen tritt nicht so häufig auf wie bei einem Kind. Dies ist jedoch möglich.

Folgende Zeichen sind zu beachten:

  • starke Schläfrigkeit, Apathie,
  • Haut wird blass, kalt bei Berührung
  • Körpertemperatur fällt unter 36 Grad,
  • Eine Person hat einen kalten Schweiß
  • Die Herzfrequenz wird langsamer.

Das Auftreten solcher Symptome deutet auf eine mögliche Vergiftung des Körpers durch dieses Medikament hin.

Dies bedeutet, dass die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Erste Hilfe und Behandlung

In der Regel ist die junge Mutter sofort verloren und weiß nicht, was zu tun ist, wenn das Kind eine Überdosis hat. Zunächst müssen sich die Eltern jedoch beruhigen und nicht in Panik geraten, weil das Baby alles spürt.

Erste Hilfe bei Kindern und Erwachsenen:

  • Notruf rufen
  • Geben Sie dem Opfer viel zu trinken, aber nicht Milch. Es trägt zu einer schnelleren Aufnahme des Medikaments im Inneren bei.
  • Folgen Sie Ihrer Atmung und Herzfrequenz
  • Folgen Sie Ihrer Atmung und Herzfrequenz
  • Das vergiftete Bedürfnis, sich zu erwärmen, wickle es zum Beispiel in eine warme Decke.

Es kommt vor, dass das Kind die linke unbeaufsichtigte Droge getrunken hat. In diesem Fall ist es notwendig, ihn zur Magenspülung zu machen, jedoch nur unter Verwendung von Wasser. Kaliumpermanganat ist verboten.

Eine weitere Behandlung der Überdosierung von Naphthyzin sollte in einem Krankenhaus erfolgen. Ärzte führen die notwendige Forschung durch. Aufgrund der Ergebnisse von Tests, die nahezu normal sind, kann eine Person noch am selben Tag nach Hause gehen. Wenn die Umfrageergebnisse nicht so sind, wie sie sein sollten, wird eine weitere Behandlung vorgeschrieben.

Es gibt drei Grade von Drogenvergiftung:

  • Einfach In diesem Fall ist keine Sonderbehandlung erforderlich, Sie müssen lediglich die Verwendung der Mittel absagen.
  • Durchschnitt Der Patient erhält die notwendige Hilfe, reduziert die Medikation. Ein Krankenhausaufenthalt ist normalerweise nicht erforderlich.
  • Schwer Mit diesem Formular ist es nicht möglich, auf die Hilfe von Ärzten zu verzichten, der Patient muss in eine medizinische Einrichtung gebracht werden. Wenn die Zeit bei solchen Vergiftungen keine Hilfe bietet, kann für das Kind alles zum Tod führen.

Folgen und Prävention

Eine Vergiftung mit diesem Medikament kann in der Zukunft negative Folgen haben, zum Beispiel Störungen des Nervensystems, des Gehirns und anderer.

Die Verhinderung der Vergiftung ist wie folgt:

  • Nicht für Säuglinge verwenden
  • Verwendung nur nach ärztlicher Verordnung
  • Ein Überschuss an Mitteln kann die Behandlung nicht beschleunigen und kann zu Vergiftungen führen.
  • Verwenden Sie eine Pipette, um das Medikament dem Kind zu verabreichen.
  • Verwenden Sie das Medikament nicht zu oft, so dass keine Abhängigkeit davon besteht.
  • Verwenden Sie regelmäßig andere Arzneimittel
  • Halten Sie Naphthyzin von Kindern fern.

Befolgen Sie diese Regeln, um Vergiftungen zu vermeiden. Diese Richtlinien sollten insbesondere junge Eltern berücksichtigen.

Eine Überdosierung mit diesem Arzneimittel kann viele negative Auswirkungen haben. Dies gilt insbesondere für Kinder.

Sie haben eine Vergiftung mit diesem Medikament ist viel schwieriger als bei Erwachsenen.

Deshalb müssen Eltern ihre Kinder sorgfältig überwachen und gegebenenfalls Erste Hilfe leisten.

Darüber hinaus sollten Sie immer daran denken, dass dieses Tool keine Krankheiten heilt, sondern lediglich dazu beiträgt, eine kritische Phase zu überstehen.