Haupt
Bronchitis

Paroxysmale Husten bei Kindern und Erwachsenen - Ursachen und Arten, Hauptmethoden der Behandlung und Prävention

Hysterischer Husten gegen Erbrechen quält Erwachsene und Kinder aus vielen Gründen. Dieser Zustand kann auf die Entwicklung von Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Herzens, des Bronchopulmonalsystems und des Gastrointestinaltrakts hindeuten. Erschöpfende Hustenattacken können Tag und Nacht eine Person verfolgen, wodurch es schwierig wird, ein normales Leben zu führen. Es ist wichtig herauszufinden, was den unangenehmen Zustand verursacht, wie er behandelt wird und welche Präventionsmethoden es gibt. Dies wird dazu beitragen, die Lebensqualität zu verbessern und die Entstehung schwerer pathologischer Prozesse zu verhindern.

Was macht den paroxysmalen Husten

Husten selbst ist eine Reflexreaktion auf Reizungen der Atemwege oder Nervenenden. Das paroxysmale Hustensyndrom ist durch schwere, anhaltende Anfälle gekennzeichnet. Ein Merkmal des Staates ist das Fehlen von Auswurf. Auswurf findet nicht statt und die Person hustet die Luft auf. So wird die Schleimhaut der Atmungsorgane verletzt, die Entwicklung von Komplikationen wird ausgelöst.

Das Auftreten von paroxysmalem Husten wird zu jeder Tageszeit beobachtet, aber öfter tritt es nachts auf, was den Normalschlaf einer Person verhindert. Aus medizinischer Sicht kann ein obsessiver Husten in Abhängigkeit von seiner Dauer in drei Arten unterteilt werden:

  • akut - vergeht sich nach 3 Wochen;
  • subacute - dauert bis zu 2 Monate;
  • chronisch - kann bis zu sechs Monate bestehen bleiben.

Gründe

Anfälle von trockenem Husten bei Erwachsenen treten aus verschiedenen Gründen auf. Die wichtigsten sind:

  • Nasopharynxkrankheiten (Sinusitis, Rhinitis, Sinusitis);
  • Entzündungen in den Atmungsorganen (Bronchitis, Pleuritis, Lungenentzündung);
  • Pathologie des Pharynx, Larynx (Tracheitis, Pharyngitis);
  • allergische Reaktionen (Asthma bronchiale);
  • Tuberkulose;
  • Magen-Reflux;
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (Thromboembolie, Herzinsuffizienz);
  • das Vorhandensein von Parasiten, Bakterien im Körper;
  • bösartige Tumoren in der Lunge;
  • Psychosomatik (starker oder anhaltender Stress, Depression);
  • rauchen;
  • Arbeit in gefährlichen Industrien.

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen kann ein trockener Husten bei einem Kind vor dem Hintergrund der Entwicklung einer Atemwegserkrankung auftreten, die als Croup bezeichnet wird. Kinder husten oft aufgrund eines Fremdkörpers im Hals oder in der Luftröhre. Das Einatmen von kalter oder trockener Luft kann zu Reizungen des Hustenzentrums führen. Hauptursache der Angriffe sind ARD, ARVI.

Begleitsymptome

Husten bei einem Erwachsenen oder Kind ist ein Symptom einer bestimmten Krankheit. Die folgenden Symptome können auf eine bestimmte Ursache eines unangenehmen Phänomens hindeuten:

  • Mangel an Auswurf
  • vermehrte Anfälle nachts;
  • Würgen, Krämpfe, Pfeifen, Keuchen;
  • Schleimhautschaden;
  • Schmerzen in der Brust und im Bauch durch anhaltenden Husten;
  • nach dem Essen;
  • Reizung der Bronchien bis zum Erbrechen.

Es gibt häufige Symptome, die für Paroxysmalhusten charakteristisch sind. Dazu gehören:

  • Schwellung oder Stauung des Nasopharynx unterschiedlicher Intensität;
  • Herzklopfen, Atemnot;
  • Fieber begleitet von Fieber;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Schwäche und Müdigkeit;
  • ständiger Wunsch zu schlafen;
  • Übelkeit

Wie spastischer Husten zu stoppen

Wenn aus einem unbekannten Grund ein Anfall von spastischem Husten aufgetreten ist, sollte eine symptomatische Behandlung durchgeführt werden. Dazu werden folgende Aktionen ausgeführt:

  1. Bringen Sie den Patienten in die halb sitzende Position und stellen Sie sicher, dass sich keine Fremdkörper im Hals befinden.
  2. Geben Sie ein warmes Getränk oder einen Löffel Honig, um den Hustenanfall zu lindern.
  3. Wenn sich der Patient im Raum befindet - öffnen Sie die Fenster und befeuchten Sie die Luft.
  4. Beseitigen Sie Allergene (geben Sie keine Medikamente, bevor der Rettungswagen eintrifft, begrenzen Sie den Kontakt mit verschmutzter Luft).
  5. Gurgeln Sie den Patienten mit Furatsilina-Lösung, um die Schleimhaut zu desinfizieren.

Husten aufgrund eines Fremdkörpers in den Atemwegen erfordert andere Hilfsmittel. Wenn ein Erwachsener gelitten hat, müssen Sie:

  1. Drücken Sie die Fäuste beim Ausatmen scharf unter das Brustbein oder setzen Sie eine Person auf einen Stuhl und zwingen Sie sie, sich mit gesenktem Kopf über den Hinterkopf zu beugen.
  2. Wenn die oben genannten Maßnahmen nicht geholfen haben, muss ein Handflächenrand hergestellt werden, der in Höhe der Schulterblätter am Rücken des Opfers klopft.
  3. Fassen Sie die Hände einer Person von hinten an, legen Sie eine Faust auf den Oberbauch und bedecken Sie sie mit der Handfläche der zweiten Hand. Drücken Sie dann von oben nach unten einen scharfen Druck auf, als ob Sie die Luft herausdrücken würden.

Das Husten eines Kindes in einer ähnlichen Situation erfordert den Einsatz dringender Maßnahmen. Dazu gehören:

  1. Es ist notwendig, das Baby auf den Kopf zu stellen und die Beine zu halten. Gleichzeitig ist es notwendig, den Rücken mit sanften Schlägen auf die Handfläche zu schlagen.
  2. Legen Sie den Oberbauch des Kindes auf Ihre Hüfte und klopfen Sie von hinten in den Bereich der Bronchien.
  3. Wenn das Baby ein Neugeborenes ist oder noch nicht sitzt, sollte es auf den Unterarm gelegt werden und sanft klopfen, damit der Fremdkörper herauskommt.

Es gibt Situationen, in denen nachts ein trockener paroxysmatischer Husten bei einem Kind auftritt. In diesem Fall ist es notwendig:

  1. Bieten Sie dem Kind eine aufrechte Haltung, damit der Inhalt des Nasopharynx die Bronchien nicht reizen kann.
  2. Behandeln Sie die Nasenhöhle mit Salzlösung oder Pfirsichöl, wenn es ein Baby ist.
  3. Schleimhautödeme mit Vasokonstriktorien (Vibrocil, Snoop) oder Antihistaminika (Fenistil) entfernen.
  4. Geben Sie dem Baby ein warmes Getränk (Tee mit Viburnum-Früchten, alkalisches Mineralwasser).
  5. Stellen Sie die Luftzirkulation, die normale Temperatur (von +18 bis +22 ° C) und die Luftfeuchtigkeit (40–55%) sicher.

Wie behandelt man Husten?

Die Wahl der Mittel zur Behandlung von Erstickungshusten hängt von der Ursache des Auftretens ab. 90% der Anfälle werden durch Bakterien oder Infektionen verursacht. Die Behandlung hängt vom Alter des Patienten, den individuellen Merkmalen und der Art des Krankheitsverlaufs ab. Folgende Methoden der Husustherapie werden angewendet:

  • Medikamente (Sirupe, Tabletten mit Hustenmittel und Mukolytie);
  • Mittel der traditionellen Medizin (Kompressen, Dekokte, Tinkturen);
  • Physiotherapie (Dampfbad, Massage, Erwärmung).

Vorbereitungen

Die Beseitigung eines trockenen, bellenen Hustens ist nur nach Feststellung der Ursache möglich. Um Beschwerden von verschriebenen Medikamenten zu lindern:

  • Antitussive zentrale Wirkung - Unterdrückung des starken Hustenreflexes durch Einwirkung auf Gehirnrezeptoren (Ethylmorphin);
  • Antitussive Peripherie - entspannt die glatten Muskeln der Bronchien (Falimint);
  • mukolytisch - Entfernen des Sputums aus den Bronchien (Libexin), es ist unmöglich, diese Arzneimittel mit Mitteln zur Auswurfwirkung zu kombinieren;
  • kombiniert - haben eine entzündungshemmende, analgetische und antitussive Wirkung (Bronhikum).

In den meisten Fällen erfordert die Hustenbehandlung die Verwendung von Antihistaminika, die die körpereigene Reaktion auf ein Allergen hemmen. Solche Medikamente können Loratadin, Cetirizin sein. Beispiele bekannter Hustenmittel für Erwachsene sind:

Methoden zum Umgang mit einem trockenen paroxysmalen Husten

Ein trockener Husten ist viel schwieriger als ein nasser Husten, da er nicht zur Entfernung von Sputum führt, das sich in den Bronchien ansammelt und zu einer schlechten Gesundheit beiträgt. Wenn es gleichzeitig auch Angriffe gibt, ist dies ein guter Grund, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. In den meisten Fällen tritt der paroxysmale, lähmende Husten als Folge einer akuten respiratorischen Virusinfektion auf, kann jedoch auch ernstere Pathologien anzeigen, die eine Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen. Dies können Probleme mit dem Herzen, dem Verdauungssystem, Allergien usw. sein.

Kinder leiden häufiger an Husten als Erwachsene, da das Immunsystem in der Kindheit noch sehr unvollständig ist und der Körper mit der pathogenen Mikroflora nicht fertig wird. Infolgedessen bekommen Kinder oft verschiedene Infektionen, die die oberen Atemwege schädigen können. Besonders häufig tritt dies in der kalten Jahreszeit auf, wenn die Anzahl der Erkältungen steigt.

Ursachen für krampfartigen trockenen Husten und für welche Krankheiten es charakteristisch ist

Ein paroxysmaler Husten mit Krämpfen sollte alarmierend sein, da er ein Symptom für jede Pathologie sein kann. Dieser Reflexprozess ist an sich eine besondere Schutzreaktion des Körpers auf einen Reizstoff. Beim Husten werden die Atemwege von überschüssigem Schleim, Staub und Bakterien sowie von Fremdkörpern befreit. Dieses Symptom ist jedoch nicht immer ein Schutzreflex, es zeigt oft an, dass bestimmte Krankheiten im Körper voranschreiten. Schließlich ist der trockene Husten unproduktiv, da er die Bronchien nicht reinigt.

Wie die Praxis zeigt, handelt es sich in den meisten Fällen um Erkrankungen des oberen Atemtraktes. Unbehandelt dringt die Infektion in die Bronchien und in die Lunge ein und verursacht ernsthafte gesundheitliche Probleme.

Mit der Temperatur

Ein krampfartiger trockener Husten kann eine Person quälen, entweder mit Fieber oder ohne Fieber. Hyperthermie kann bei folgenden Erkrankungen auftreten:

  1. Entzündungsprozess im Hals verursacht durch Erkältung. Der Patient entwickelt ein Kitzeln und Unbehagen, was zu einem trockenen Husten führt.
  2. Virusinfektion im Körper, während es auch Schmerzen und Beschwerden im Hals, laufende Nase, allgemeine Schwäche, verringerte Leistungsfähigkeit gibt. Gleich zu Beginn der Erkrankung kann ein Husten unproduktiv sein, aber nach zwei bis drei Tagen wird er normalerweise nass und der überschüssige Schleim wird auf natürliche Weise aus dem Körper entfernt. In Ermangelung einer angemessenen Behandlung verschärft sich die Situation, und es können Komplikationen wie Bronchitis auftreten, die sich häufig in eine chronische Form verwandeln, Tracheitis oder Pneumonie.
  3. Keuchhusten manifestiert sich als Erkältung, alle seine Symptome werden beobachtet: Die Temperatur steigt, es gibt eine laufende Nase und ein Husten, der auch nach den effektivsten Mitteln nicht verschwindet. Husten-Episoden werden mit fortschreitender Krankheit stärker, bei einigen Kindern kommt es zu Erbrechen. Denn Keuchhusten zeichnet sich durch einen ziemlich langen Verlauf aus und es ist wünschenswert, ihn im Krankenhaus behandeln zu lassen.
  4. Angina oder Tonsillitis wird in einigen Fällen auch von trockenem Husten vor dem Hintergrund erhöhter Körpertemperatur begleitet. In diesem Fall hat der Patient Symptome wie schwere Halsschmerzen, Schwäche. Hustenanfälle in Halsschmerzen sind die gefährlichsten, da keine Auswurfstoffe und schädliche Substanzen, Bakterien, die die normale Funktion der Atmungsorgane stören, ausgeschieden werden. Solche Angriffe belasten nur den Körper, der vor allem während des Schlafes durch Krankheit geschwächt ist.
  5. Die Ninopharyngitis ist eine entzündliche Erkrankung, die im Nasopharynx auftritt und die Mandeln und die Rachenlymphozele betrifft. Der Grund für die Pathologie ist in der Regel das Eindringen einer Virusinfektion sowie von Staphylokokken, Streptokokken und anderen Bakterien. Bei einer Rhinopharyngitis steigt die Temperatur an hohe Grenzen, die Lymphknoten werden beim Abtasten schmerzhaft, es kommt zu einer starken Schwäche, Kopfschmerzen, trockenem Husten, Ohrenschmerzen.
  6. Trockener Husten mit Fieber tritt manchmal aufgrund der Entwicklung einer Lungenentzündung oder Lungenentzündung auf. Symptome wie Atemnot, Hautlinderung, Schmerzen in der Brust, insbesondere bei Hustenanfällen, begleiten diesen Zustand in der Regel. Gleichzeitig hat die Einnahme von Antipyretika keine Auswirkung, und der Gesundheitszustand des Patienten verschlechtert sich mit jedem Tag, wenn die Pathologie fortschreitet. Hustenanfälle schwächen eine Person stark, da sie nachts häufiger auftreten und den Schlaf stören. Bei einer Lungenentzündung ist trockener Husten besonders gefährlich, da Bronchien und Lungen nicht aus Auswurf und Eiter freigesetzt werden, die Krankheit verzögert wird und es zu ernsthaften Komplikationen kommen kann.
  7. Eine andere Krankheit, bei der es zu trockenem Husten und hohem Fieber kommt, sind Masern. Der Appetit des Patienten nimmt ebenfalls ab, Schwäche tritt auf, Photophobie, Eiter kann aus den Augen freigesetzt werden, und es bildet sich ein charakteristischer Ausschlag am Körper. Die Entwicklung von Bronchitis, Laryngotracheitis oder Pneumonie, seltener Meningitis, Stomatitis, Enzephalitis und Otitis wird häufig zu einer Komplikation der Masern.
  8. Husten ist ein Symptom für eine so gefährliche Infektionskrankheit wie Scharlach. Vor dem Hintergrund einer erhöhten Temperatur entwickelt der Patient spezifische Ausbrüche am Körper, im Gesicht und an den Extremitäten, es treten Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, Übelkeit und Erbrechen auf. Auswurf Wenn der Husten nicht getrennt wird, wird der Hals sehr schmerzhaft, selbst wenn er flüssige Nahrung zu sich nimmt und in einigen Fällen den Kopf zur Seite dreht. Erkennungszeichen von Scharlach sind eine starke Rötung der Schleimhäute der Mundhöhle, die purpurfarbene Farbe der Zunge sowie ein Hautausschlag in Form einzelner roter Flecken an verschiedenen Körperstellen, die für diese Erkrankung charakteristisch sind. Trockener Husten in dieser Pathologie verursacht viele unangenehme und sehr schmerzhafte Empfindungen.
  9. Tracheitis ist eine Krankheit, die durch einen paroxysmalen Husten gekennzeichnet ist, der besonders häufig in der Nacht und am Morgen auftritt. Abends steigt die Körpertemperatur normalerweise an und die Stimme während der Tracheitis wird heiser. Husten hat ein Patient Schmerzen in der Brust. Eine Komplikation der Pathologie kann Tracheobronchitis oder Bronchopneumonie sein.

Keine Temperatur

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, bei denen der Patient an trockenem Husten leidet, ohne die Körpertemperatur zu erhöhen. Wir sprechen über folgende Fälle:

  1. Erkältung Eine Person kann husten, an einer Erkältung leiden, aber gleichzeitig bleibt die Temperatur normal oder steigt auf unbedeutende Anzeichen. Bleibt das Hauptsymptom drei Wochen lang bestehen, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.
  2. Ein unproduktiver Husten ohne Abscheidung von übermäßigem Schleim tritt hauptsächlich aufgrund von Allergien gegen einige Pflanzen, Staub, Wolle, Haushaltschemikalien oder Kosmetika, Parfümerien auf.
  3. Bei einigen Menschen tritt ein trockener Husten aufgrund von Stress auf. Wenn Angstzustände oder emotionaler Schock auftreten, fangen die Menschen an, leicht zu husten, Halsschmerzen und den Wunsch, zu husten.
  4. Übermäßige Staubbildung und übermäßige Trockenheit der eingeatmeten Luft verursachen eine Reizung der oberen Atmungsorgane, einen Hustenreflex.
  5. Die Kombination von Symptomen wie Tachykardie, Atemnot, Schmerzen in der Brust auf der linken Seite, trockener Husten deuten in den meisten Fällen auf Herzkrankheiten (Herzkrankheiten, Thromboembolien, Herzversagen) hin. Der Hustenreflex entsteht in der Regel durch körperliche Anstrengung.
  6. Lungentuberkulose verursacht die Entwicklung des Symptoms für eine lange Zeit, die Temperatur steigt normalerweise überhaupt nicht an oder kann bis zu siebenunddreißig Grad erreichen. Dies ist eine ziemlich gefährliche Krankheit, die vor dem Hintergrund von Stress, schlechten Lebensbedingungen, Überarbeitung und Kontakt mit dem Patienten auftritt. Alle diese Faktoren führen zu einer Abnahme der Immunität, was zur Entwicklung von Tuberkulose führt.
  7. Fremdkörper in den Atmungsorganen.
  8. Falsche Kruppe
  9. Reflux-Ösophagitis, die Bildung von Speiseröhren-Trachealfisteln provozieren nach dem Essen einen unproduktiven Husten mit Reflexcharakter.
  10. Eine Zunahme der Schilddrüse diffuser oder knotiger Natur verursacht einen Druck auf die Luftröhre und die Entwicklung von trockenem Husten, ohne die Temperatur zu erhöhen.
  11. Husten in der Nacht kann eine Person aufgrund einer chronischen Sinusitis, einer Stirnhöhlenentzündung oder Rhinitis quälen.
  12. Krebs der Lunge oder des Halses. Nach Angriffen kann der Auswurf mit Blut und Eiter freigesetzt werden.
  13. Bei Asthma bronchiale kann Husten Atemnot oder sogar Erstickung, Bauch- und Brustschmerzen verursachen. Die Dauer des Angriffs kann eine Stunde erreichen.
  14. Tätigkeit in der gefährlichen Produktion.
  15. Zigaretten rauchen.
  16. Reaktion auf einige Arzneimittel (Aspirin, Inhibitoren, Inhalationsmittel, blutdrucksenkende Arzneimittel usw.).

Erste Hilfe während eines Angriffs

Unabhängig davon, wer genau, in welchem ​​Alter und aus welchem ​​Grund unter einem starken Hustenreflex leidet, ist es wichtig, rechtzeitig Erste Hilfe zu leisten, den Angriff zu stoppen oder einfach den Zustand des Patienten zu lindern. Wenn eine Person lügt, muss das Kopfteil angehoben werden, Wasser geben. Wenn Sie eine allergische Natur des Hustens vermuten, ist es besser, ihm ein Antihistaminikum zu verabreichen und jeglichen Kontakt mit wahrscheinlichen Allergenen zu beseitigen. Sehr hohe Temperaturen müssen mit Hilfe von Antipyretika, Abrieb und Kompressen abgeschossen werden. Es ist wichtig, das Trinkregime zu beachten.

Behandlung des paroxysmalen trockenen Hustens

Der unproduktive Husten muss mit speziellen Medikamenten behandelt werden, deren Wirkung auf das Hustenzentrum im Gehirn gerichtet ist. Die Verwendung solcher Medikamente ist nur ratsam, wenn die Anfälle periodisch auftreten, die Schutzfunktion des Körpers nicht erfüllt wird und sich der Zustand und Zustand des Patienten nur aufgrund von Erbrechen, Anfällen und anderen nachteiligen Symptomen vor dem Hintergrund von trockenem Husten verschlechtert.

Ein Kind haben

Antitussive Therapie bei Kindern sollte nur mit Hilfe von Nicht-Rauschgiften, vorzugsweise auf der Basis von Pflanzenextrakten, z. B. Herbion, Prospan, durchgeführt werden. Diese Sirupe sind absolut harmlos und sicher, sie lindern effektiv Entzündungen, reduzieren die Reizung der Nervenrezeptoren.

Darüber hinaus verschreiben Ärzte Mukolytika, die zur Verdünnung des Auswurfs und dessen Entfernung aus den Atemwegen beitragen. Expectorant-Medikamente erhöhen die Schleimmenge und verdünnen sie. Zunächst ist es jedoch notwendig, die genaue Ursache für die Entwicklung eines starken Hustens zu ermitteln und erst dann mit der entsprechenden Behandlung zu beginnen.

Die effektivsten und gebräuchlichsten Medikamente gegen trockenen Husten:

  1. Herbion
  2. Dr. Mom.
  3. Sinekod
  4. Bronhikum
  5. Dr. Theiss.
  6. Lasolvan.
  7. Libexin.
  8. Stoptussin.
  9. Glauvent.
  10. Codelac.
  11. Levopront und andere

Bei Erwachsenen

Das Hauptziel der Therapie gegen paroxysmalen Husten besteht in der Erweichung und der Übertragung in seine produktive Form.

Wirkstoffe für Erwachsene:

  1. Alex plus.
  2. Bronhikum
  3. Hexapneumine
  4. Codelac.
  5. Neocodion.
  6. Sinekod
  7. Terkodin
  8. Paracodamol.
  9. Lasolvan.
  10. Kofanol und andere

Volksmedizin

Nicht traditionelle Methoden zur Behandlung von trockenem Husten haben sich seit langem als das wirksamste und effizienteste Mittel etabliert, das nach langjähriger Erfahrung und langjähriger Erfahrung getestet wird. Empfohlene Inhalationen, Dekokte und Infusionen von Heilpflanzen, Kompressen auf der Brust und auf dem Rücken.

Inhalationen können wie zum Beispiel mit Hilfe alter Methoden durchgeführt werden, um gekochte Kartoffeln oder Kamille-Dekokt zu atmen, oder mit Hilfe eines Verneblers, einer speziellen Vorrichtung, die für diese Zwecke entwickelt wurde. Um die Wirksamkeit des Verfahrens zu verbessern, können einige wenige Tropfen Eukalyptusöl, Zitronenöl und Sanddornöl zu dem Kräuterauskochen hinzugefügt werden. Viele Patienten haben sich bereits nach einer Inhalation verbessert, den Hals entlastet und die Produktion und den Auswurf des Auswurfs stimuliert. Nicht weniger effektiv sind spezielle Kompressen auf Basis von Honig, Essig, Senfpulver und anderen natürlichen Bestandteilen.

Was ist charakteristisch für paroxysmalen Krampfhusten

Husten ist eine erzwungene Abgabe von Luft aus den Atemwegen durch den Mund als Abwehrreflex, um die Atemwege von Schleim, Staub, Fremdkörpern oder anderen reizenden Substanzen zu befreien. Dies manifestiert sich in der tiefen Phase der Inhalation, gefolgt von forcierter und explosiver Ausatmung mit Verengung der Atemmuskulatur und Schließen der Stimmritze.

Husten ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, ein Zeichen für verschiedene Krankheiten. Es gibt zwei Formen: einen nassen, produktiven Husten mit Schleim- oder Exsudatfreisetzung oder trocken und unproduktiv.

Gründe

Die häufigsten Ursachen für Husten sind Atemwegserkrankungen und Reizungen der oberen Atemwege: Pharynx, Larynx und Trachea. Reizungen können durch äußere Einflüsse wie Staub, Zigarettenrauch, Gas, kaltes und feuchtes Klima oder durch Virus- oder Bakterieninfektionen verursacht werden. Husten ist das Hauptsymptom einer Atemwegsallergie.

Virale Ursachen sind Kehlkopfentzündung, Halsschmerzen, Erkältung. In diesen Fällen sind sie häufig mit anderen Symptomen wie Fieber oder verstopfter Nase verbunden.

Husten ist auch das offensichtlichste Anzeichen für schwere Erkrankungen, wie Bronchitis, die mit einem intensiven und produktiven Prozess auftritt, und Lungenentzündung, die einen typischen schmerzhaften Husten mit reichlich vorhandenem Schleim verursacht.

Krampfartiger Paroxysmalhusten bei Erwachsenen

Normalerweise ist Husten der Abwehrmechanismus unseres Körpers. Bei einer solchen gewaltsamen Methode werden externe Erreger und potenziell infektiöse Bakterien abgestoßen, bevor sie Bronchien und Lungen angreifen können. Dieser Mechanismus ist besonders wirksam bei Husten, wo es Auswurf gibt, der wie eine Falle für unerwünschte Aggression wirkt. Was passiert bei trockenem Husten?

Wenn Sie husten, hat die schnelle Wirkung eine reinigende Wirkung auf die Atemwege, indem verschiedene Substanzen oder Mikroorganismen entfernt werden, die neben dem Husten auch die Freisetzung von Auswurf hervorrufen.

Bei trockenem Husten führt eine Reizung der Schleimhäute zu einer Reaktion des Körpers wie bei Anwesenheit eines Fremdkörpers, obwohl dies nicht der Fall ist.

Obwohl dieses Symptom in den meisten Fällen nicht auf eine schwere Krankheit hinweist (Reizung durch Zigarettenrauch, gastroösophagealen Reflux und vieles mehr), sollte diese Erkrankung niemals unterschätzt werden. Es gibt schwerwiegende Erkrankungen, die Husten verursachen können, trockene Paroxysmale als erstes Symptom. Wenden Sie sich daher an einen Spezialisten.

Darüber hinaus kann die Störung auch von anderen Symptomen begleitet sein, wie z.

  • Keuchen beim Atmen,
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • verstopfte Nase
  • Halsschmerzen,
  • Fieber und mehr.

In einigen Fällen können Mundgeruch, Müdigkeit, körperliche Aktivität, Durchfall, Hautausschlag, Druck in der Brust oder Lufthunger auftreten.

Trockener Husten ist normalerweise durch einen Auswurf gekennzeichnet. Dies kann besonders störend sein, insbesondere wenn es von Sodbrennen oder einem Gefühl von Verstopfung im Hals begleitet wird und in der Regel lange anhält.

Vor der Anwendung der medikamentösen Behandlung müssen die Gründe bestimmt werden:

  • Trockener paroxysmaler, krampfartiger Husten kann durch verschiedene Herzkrankheiten verursacht werden.
  • Wenn es von Keuchen begleitet wird, bei nächtlicher Beeinträchtigung ist dies ein offensichtliches Zeichen für Asthma.
  • Trockener Husten, der durch eine Entzündung der oberen Atemwege, des Kehlkopfes und der Luftröhre verursacht wird, ist in der Regel viral.
  • Wenn dies von hohem Fieber, Atemnot und allgemeinem Unwohlsein begleitet wird, wird dies durch eine Entzündung des Kehldeckels verursacht, die wiederum durch einen Virenbefall verursacht wird.
  • Husten paroxysmal trocken, kann manchmal ein Symptom für Lungenkrebs sein, und als eines der Manifestationen eines malignen Lymphoms im Mediastinum den anatomischen Raum zwischen Herz und Lunge.
  • Manchmal verursacht es Gastroreflux der Speiseröhre oder die Einnahme bestimmter Medikamente, einschließlich einiger blutdrucksenkender Medikamente (Medikamente, die Asthma verursachen oder die Lunge und die Atmungsfunktion schädigen können).
  • Es kann ein Zeichen eines Lungenödems sein, während mit der Freisetzung von schaumigem Auswurf mit Blut fortgefahren wird.

Nützliche Tipps und natürliche Heilmittel zur Behandlung des paroxysmalen Hustens bei Erwachsenen

Nach Rücksprache mit einem Arzt und nur nach Ausschluss der potenziell schwerwiegenden Ursachen der Erkrankung können Sie die Behandlung mit natürlichen Mitteln beginnen. Dieser Rat kann natürlich nicht als Ersatz für eine vom Spezialisten verordnete Behandlung angesehen werden. Darüber hinaus müssen Produkte pflanzlichen Ursprungs auf Kontraindikationen und Nebenwirkungen hin untersucht werden, um sowohl eine Überempfindlichkeit gegen das Produkt als auch das Risiko der Inkompatibilität mit den bereits vorhandenen klassischen Behandlungsmethoden auszuschließen.

Der erste nützliche Ratschlag für Erwachsene besteht darin, die Verhaltensweisen, die zu einer Reizung der Schleimhäute führen können, zu begrenzen oder vollständig zu stoppen: Rauch, Alkohol, eine schwere Diät, die zu Reflux führt. Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Umgebung mit Feuchtigkeit zu versorgen und die tägliche Wasseraufnahme zu erhöhen, um die Schleimhäute ausreichend zu befeuchten.

Die klassische Behandlungsmethode mit Naturheilmitteln sind Milch und Honig, die vor dem Schlafengehen beruhigend wirken. Ebenso hilft bei der Behandlung Propolis.

In Bezug auf die Behandlung mit pflanzlichen Arzneimitteln gibt es Produkte, die speziell für trockenen Paroxysmalhusten, beispielsweise Zitronenmelisse und Ingwer, angezeigt sind.

Wasser, Tee und Fruchtsaft haben gute mukolytische Eigenschaften. Wenn der Prozess mit Allergien verbunden ist, sollten Sie so viele Allergene wie möglich entfernen, einschließlich Staub.

Andere therapeutische Maßnahmen

Antitussive Medikamente

Bevor Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie daran denken, dass sie mit den Symptomen und nicht mit der Ursache der Krankheit zu kämpfen haben. Darüber hinaus sind sie in vielen Fällen kontraindiziert. Daher sollte der Gebrauch von Medikamenten nur auf Rezept erfolgen.

Antibiotika

Es gibt mehrere Antibiotika, die zur Bekämpfung der Ursachen des paroxysmalen Hustens bei Erwachsenen eingesetzt werden können. Diese Arzneimittel werden je nach Schwere der Erkrankung spezifisch in verschiedenen Formulierungen angeboten.

Heute gibt es injizierbare Antibiotika intramuskulär, intravenös, oral in Form von Aerosolen und Zäpfchen.

Natürlich sollten Antibiotika nur verwendet werden, wenn eine Infektionskrankheit entdeckt wird.

Heißer Husten

Wie behandelt man trockenen paroxysmalen Husten?

Trockener Husten ist schlimmer als nasser Husten. Sie verläuft ohne Entfernung des Auswurfs, die sich inzwischen in den oberen Atemwegen ansammelt. Und wenn es sich nicht nur um Husten, sondern um anhaltende Anfälle handelt, lohnt es sich, sofort Maßnahmen zu ergreifen. Ein solches Phänomen kann signalisieren, dass pathologische Prozesse im Körper ablaufen, die mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden sind. Ein paroxysmaler Husten kann von Bauchschmerzen, Erbrechen, allergischer Erstickung und Appetitlosigkeit begleitet sein. Je früher die Ursache des Geschehens aufgedeckt wird, desto eher kann diese Krankheit geheilt und ernsthafte Komplikationen vermieden werden.

Wie durch solche Zeichen belegt

Durch Husten wird überschüssiger Auswurf aus dem Körper entfernt, Staub angesammelt und von bösartigen Viren befreit. Wenn es regelmäßig und nicht ständig auftritt, gibt es nichts zu befürchten. Wo es schwieriger ist, das Wesen des paroxysmalen Auftriebs zu verstehen. Sofort kann man nicht feststellen, was dahinter steckt.

Nachtangriffe

Es kommt oft vor, dass sich eine Person tagsüber wohl fühlt und dann, wenn sie zu Bett geht, Halsschmerzen hat und sich zu einem Hustenanfall entwickelt.

Ein solches nächtliches Phänomen erfordert einen frühen medizinischen Eingriff. Bei Erwachsenen ist der nächtliche Husten häufig mit folgenden Erkrankungen verbunden:

  • Es kann als Folge von Magen-Reflux auftreten. Gleichzeitig wird der Inhalt des Magens in den Kehlkopf gegossen und es tritt ein Reflexanfall auf, der jederzeit auftritt;
  • Die asthmatische Variante zeichnet sich durch pfeifende Atemzüge aus, begleitet von Atemnot und Brustschmerzen. Asthma betrifft nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder.
  • Bei Herzinsuffizienz geht der Husten parallel mit Atemnot und Herzklopfen über. Es entsteht aufgrund der gestörten Arbeit des Herzens und wird nach der Behandlung dieses Organs eliminiert, keine Hustenmittel helfen in diesem Fall nicht;
  • Sinusitis Es ist eine häufige Erkrankung, durch die der Luftstrom durch die Nase blockiert wird, und in einem Traum kann eine Person nicht ständig durch den Mund atmen, was dazu führt - ein Hustenanfall;
  • Die Ursache eines Nachtangriffs kann eine Erkältung sein.
  • Mangel an krankem Eisen. Dieses Element hält ein normales Hämoglobin aufrecht, und wenn es abnimmt, wird der Körper geschwächt und anfällig für verschiedene Krankheiten.

Hier können Sie lesen, wie Sie bei einem Erwachsenen nachts einen Hustenanfall unterdrücken.

Das Video erzählt von trockenem Paroxysmalhusten:

Bei Kindern können nächtliche Hustenattacken als Folge auftreten:

  • Asthma bronchiale. Es wird von Schwellungen der Atemwege und des Bronchospasmus begleitet. Oft begleitet von Hypoxie;
  • Croup-Krankheiten. Er ist gefährlich in seiner Plötzlichkeit. Wenn dies nachts geschieht, kann das Kind Angst haben. Während eines Angriffs beginnt er schwer zu atmen, und er wird nicht in der Lage sein, die notwendige Luftmenge einzuatmen. Das Baby kann in Panik geraten und der Erstickungsangriff wird stärker, außerdem wird es von einem rauen Husten begleitet. Das Gesicht des Kindes erhält eine rötliche Tönung und die Lippen und Nägel werden blau. Diese Krankheit kann eine Manifestation einer Virusinfektion im Körper sein oder das Ergebnis einer beginnenden allergischen Reaktion sein;
  • eine pathologische Krankheit;
  • allergische Reaktion auf umgebende Gegenstände. Zum Beispiel natürliche Daunen in Kissen. Wenn dies auftaucht, dann sollte das Ding - der Erreger vom Kind entfernt werden;
  • unbequeme Position des Kindes im Schlaf. Besonders wenn die Matratze nicht hart genug ist;
  • trockene oder kalte Luft im Kinderzimmer.

Das Video erzählt von der Behandlung von trockenem Paroxysmalhusten:

Tagsüber

Es tritt viel seltener als Nacht auf. Ihre Hauptursache ist in der Regel das Anfangsstadium einer Erkältung. Es kann Sodbrennen hervorrufen, das durch Reflux des Magens entsteht, der sowohl nachts als auch tagsüber auftritt. Der Patient kann eine schlechte Nase haben und muss durch den Mund atmen, was zu trockenem Hals und Husten führt. Außerdem kann Asthma zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Ruckeln hervorrufen. Es kann eine Abwehrreaktion auf Tabakrauch, Aerosole oder Haushaltsstaub sein.

In jedem Fall sollten Sie, aus welchen Gründen auch immer, Husten auftreten, sofort einen Arzt aufsuchen. Machen Sie geeignete Tests, damit der Arzt die richtige Behandlung richtig diagnostizieren und vorschreiben kann.

Wie wäscht man einem Kind unter einem Jahr die Nase mit Kochsalzlösung?

Hier finden Sie Anweisungen für Bromhexin-Hustenpillen.

Bewertungen zur Verwendung von Dachshustenfett für Kinder: http://prolor.ru/g/lechenie/barsuchij-zhir-primenenie-pri-kashle.html.

Wie behandeln?

Sein pristupoobrazny Aussehen kann die Person sogar zu einer Ohnmacht führen, aber es ist nicht die gefährlichste Folge. Wenn Sie nicht rechtzeitig behandelt werden, können Sie auf die Entwicklung eines Emphysems warten, das zu einer Lungenblutung führt. Daher kann mit der Beseitigung eines solchen Hustens nicht verzögert werden.

Behandlung bei Erwachsenen

Bei längeren Anfällen neigen sie dazu, zuerst den Hustenreflex zu unterdrücken. Deshalb verschreiben Medikamente das Wirkprinzip, das auf dessen Beseitigung beruht. Solche Arzneimittel werden in zwei Gruppen unterteilt:

  • zentrale Maßnahme der Medikamente. Sie müssen nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten eingenommen werden, da sie die Atmung reduzieren können und sie bei Überdosierung vollständig blockieren können. Sie unterdrücken Husten auf Gehirnebene. Dazu gehören: Oxaladin, Glaucin und Ethylmorphin;
  • Medikamente, die Husten auf der Ebene der Atemrezeptoren unterdrücken. Dies sind Falimint, Codeine, Terpinkod und Bronhikum.

In der Video - Behandlung von trockenem paroxysmalem Husten bei einem Erwachsenen:

Ein trockener Husten kann gleich zu Beginn der Krankheit durch Einatmen von Sodaöl, Kompressen aus Lösungen, Senfpflaster oder wärmende Fußbäder beruhigt werden.

Eine umfassende Behandlung sollte darauf abzielen, Husten zu lindern, die Ursachen zu beseitigen und den Übergang von einer trockenen zu einer produktiven Form zu fördern. Dies geschieht in der Regel zwei bis drei Tage nach der Einnahme verschriebener Medikamente.

Physiotherapieverfahren sind auch sehr wirksam bei der Behandlung von trockenem Husten. Sie helfen, Schmerzen zu reduzieren, Entzündungen zu reduzieren, die Genesung zu beschleunigen und das Immunsystem der Kranken zu stärken. Wirksam sind:

  • Elektrophorese;
  • Akupunktur;
  • Brustmassage;
  • UHF;
  • Inhalation mit einem Vernebler;
  • Aufwärmen

Vernachlässigen Sie nicht die bewährten Volksheilmittel zur Behandlung von trockenem Husten bei Erwachsenen. Wenn Sie ein Baby erwarten, lesen Sie, wie Sie einen trockenen Husten während der Schwangerschaft behandeln.

Bei Kindern

Abhängig von den Ursachen des Hustens werden geeignete Medikamente und Maßnahmen zu deren Beseitigung verschrieben. Der Hauptbereich ist das Auslüften des Kinderzimmers, insbesondere vor dem Schlafengehen. Das Einströmen von Frischluft kann Krämpfe lindern und den erschöpften Organismus mit dem notwendigen Sauerstoff sättigen. Ab den ersten Tagen ist es notwendig, dem Kind oft ein warmes Getränk zu geben, um den Hals zu erwärmen.

Verschiedene Inhalationen für die Atemwegsbehandlung werden relevant sein. Aber lassen Sie sich nicht auf ätherische Öle ein, es ist besser, Dampfbehandlungen mit normalem Backpulver durchzuführen. Kann Krämpfe Fuß und Handbad entfernen. Unter dem Link können Sie lesen, wie Sie den nächtlichen Husten bei einem Kind lindern können.

Husten kann medizinische Sirupe stoppen, wie:

  • Herbion (für trockenen Husten)
  • Alteyka,
  • Lasolvan.

Vielleicht erlaubt der Kinderarzt, dass sie durch Kräuterabkühlungen von Mutter und Stiefmutter, Lakritze und Thermopsis ersetzt werden, wenn das Kind keine Allergien hat. Sie können Volksheilmittel parallel verwenden. Geben Sie zum Beispiel einen Teelöffel Buchweizenhonig zum Saugen oder machen Sie Tee mit Himbeermarmelade. Lesen Sie für sehr junge Kinder, wie trockener Husten bei Säuglingen behandelt wird.

Die Wirksamkeit von verschriebenen Medikamenten beurteilen kann ebenso wie Husten sein. Der Ausgangspunkt für eine schnelle Erholung wird der Übergang seiner trockenen Sorte in Nass sein. Es ist jedoch besser, nicht krank zu werden, als erfolgreich behandelt zu werden. Vermeiden Sie daher vorbeugende Maßnahmen nicht. Für Erwachsene und Kinder werden regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, tägliche Belüftung der Wohnungen, richtige und gesunde Ernährung und das Ausbleiben von Allergenen empfohlen. Es beschreibt, was zu tun ist, wenn ein trockener Husten von Halsschmerzen begleitet wird.

Hustenanfälle (Paroxysmale)

Reflexwirkung (scharfes Ausatmen) ist die natürliche Reaktion des Körpers auf äußere Reize. Dabei werden die Atemwege von Fremdkörpern, übermäßigem Schleim oder Staubpartikeln befreit. Diese Handlung wird jedoch durch verschiedene Erkrankungen der oberen Atemwege ausgelöst. Je nach Provokationsmittel kann eine scharfe Ausatmung einen anderen Charakter haben.

Hitzewallungen sind Krampfstöße, die aufeinander folgen und währenddessen nicht eingeatmet werden können. Eine solche Reflexwirkung kann unterschiedlich sein, dh produktiv sein (mit Auswurfausfluss), unproduktiv (trocken, schwächend). In einigen Fällen können abrupte Anfälle von erstickendem Husten Erbrechen, Ohnmacht und Störungen des Herzrhythmus verursachen. Am häufigsten tritt der paroxysmale Akt vor dem Hintergrund von ARI und ARVI auf. Es ist jedoch mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Herz-Kreislauf-Systems, Allergien und anderen Pathologien verbunden.

Die Ursachen des paroxysmalen Hustens können unterschiedlich sein, aber unter den häufigsten können mehrere Beschwerden identifiziert werden.

Bronchialasthma

Anfälle von anhaltendem Husten sind charakteristisch für Asthma bronchiale. In den meisten Fällen ist es nachts aktiviert. Aufgrund der starken Anspannung der Zwerchfellmuskeln während eines Anfalls treten Schmerzen in der Brust und im Bauchraum auf. Die Dauer beträgt bis zu einer Stunde, dann tritt Sputumausfluss auf.

Keuchhusten

Ein starker Hustenanfall wird von Keuchhusten begleitet. Zu Beginn der Erkrankung ähnelt sie einer Erkältung, daher ist sie schwer zu diagnostizieren und nimmt im nächsten Stadium zu. Die Behandlung wird nur im Krankenhaus durchgeführt, herkömmliche Antitussiva sind nicht wirksam.

Bei akuten Atemwegsinfektionen können plötzliche Anfälle eines Reflexes auftreten. Meistens ist die erstickende paroxysmale Wirkung trocken und „bellt“. Mit der richtigen Therapie vergehen sie sehr schnell.

Bronchitis

Fremdkörper in den Atemwegen

Eine seltene paroxysmale plötzliche Ausatmung kann durch das Eindringen von Fremdpartikeln in die Atemwege wie Staub oder Krümel verursacht werden. Sobald die Lunge gereinigt ist, hört die Reflexwirkung auf. Es ist jedoch sehr gefährlich, wenn vor allem bei Kindern große Fremdkörper in die Atmungsorgane gelangen. In einigen Fällen ist eine Notfallversorgung erforderlich. Denn verstopfte Atemwege können zum Ersticken führen.

Tumore

Ersticktes Hustenattacken ist das erste Symptom, bei dem Verdacht auf Tumore der Bronchien und der Lunge bestehen kann. Begleitet von der Freisetzung von eitrigem Schleim, manchmal mit Blutfasern, Brustschmerzen, Atemnot und Fieber.

Tuberkulose

Die Manifestation der Lungentuberkulose ist ein schmerzhafter paroxysmaler Husten (trocken oder mit eitrigem Auswurf). Es kann ein leichter Morgen sein und den ganzen Tag über.

Ursachen und Arten von trockenem Husten

Trockener Husten bei Kindern und Erwachsenen kann ein Anzeichen für eine Infektions- oder Katarrhalenkrankheit, eine allergische Reaktion oder das erste Symptom solcher gefährlichen Krankheiten wie Tuberkulose oder Keuchhusten sein. Daher ist es notwendig, die häufigsten Ursachen für trockenen Husten zu kennen, um rechtzeitig einen Arzt zu rufen und die entsprechende Behandlung einzuleiten.

Trockener Husten tritt als Abwehrreaktion des Körpers auf, die auf diese Weise versucht, die Lunge von in sie gefallenen Mikroorganismen oder Staubpartikeln und verschiedenen Substanzen zu "reinigen". Es scheint auf die Reizung von Rezeptoren zurückzuführen zu sein, die sich tief in der Schleimhaut des Kehlkopfes, der Luftröhre und der Bronchien befinden und wird nicht von einer Sputumseparation begleitet.

Arten von trockenem Husten

  1. Häufig - charakteristisch für Virusinfektionen und Erkältungen - hustet das Kind mehrmals am Tag, empfindet aber keine unangenehmen Empfindungen oder Schmerzen.
  2. Paroxysmale - Husten lang, verursacht Verspannungen der Atemmuskulatur, Schmerzen in der Brust, Zerreißen, Müdigkeit. Dies ist ein Symptom für Läsionen in den unteren Atemwegen, das Auftreten von Bronchitis oder Lungenentzündung. Ein paroxysmaler paroxysmaler Husten ist möglich - es ist ein sehr häufiger und schwerer Husten, der fast nicht zu beruhigen ist. Solche Paroxysmen können sich mehrere Dutzend Mal pro Tag wiederholen und den Patienten stark erschöpfen, meistens sind sie ein Symptom für Keuchhusten.
  3. "Bellen" - während eines Anfalls erstickt der Patient, er hat Kurzatmigkeit, Keuchen und eine starke Störung der normalen Atmung. Ein solcher Husten tritt bei starken Entzündungen und einigen Infektionskrankheiten auf.
  4. Chronisch - trockener Husten, der länger als 2 Wochen ohne Pause anhält oder gelegentlich Husten über einen Zeitraum von mehr als 4 Wochen hintereinander, mindestens dreimal im Jahr. Für verschiedene pathologische Zustände ist ein bestimmter Zeitpunkt des Beginns der Anfälle charakteristisch: Allergiker beginnen am Morgen zu husten und asthmatischer Husten tritt nach körperlicher Anstrengung oder nervöser Anspannung auf.

Die Hauptursachen für Husten

  1. Physiologische Ursachen - so werden die Atemwege bei Kindern unter einem Jahr von angesammeltem Schleim, Staub und anderen Substanzen befreit. Ein solcher Husten ist "leicht", er ist eher ein Husten, er erscheint sporadisch, oft morgens, und das Kind hat keine anderen pathologischen Anzeichen - Fieber, Nasenausfluss, allgemeines Unwohlsein und so weiter.
  2. In etwa 90% der Fälle tritt ein trockener Husten aufgrund einer Entzündung in den oberen Atemwegen auf - dies sind Erkältungen und Virusinfektionen. In diesem Fall beginnt die Krankheit mit Fieber, Kopfschmerzen, Reizung und Trockenheit des Halses, dann tritt ein Ausfluss aus der Nase auf und ein trockener Husten tritt auf. Der Husten ist kurz, schwach und nach einigen Tagen beginnt die Sputumseparation und verschwindet schnell. Wenn ARVI oder ARI nicht behandelt wird, kann sich der Zustand des Kindes verschlechtern und zu einer Komplikation führen - Bronchitis, Tracheitis oder falsche Kruppe.
  3. Influenza und Parainfluenza - viel schwerer als andere Virusinfektionen. Charakterisiert durch einen Anstieg der Körpertemperatur auf über 40 Grad, Schmerzen und Muskelkater, Rötung der Augen, Niesen und Anbringen eines trockenen, hustenden Hustens, der Schmerzen in der Brust, den Muskeln und der allgemeinen Ermüdung des Patienten verursacht. Im Gegensatz zu Erwachsenen sind die Atemwege von kleinen Kindern sehr eng und Entzündungen können zu Schwellungen und Blockaden führen. Daher sollten Sie unbedingt Ihren Kinderarzt konsultieren und alle Behandlungsempfehlungen befolgen. Parainfluenza ist besonders gefährlich bei Kindern der ersten drei Lebensjahre, es führt häufig zu einer Verengung der Atemwege und zur Entwicklung einer "falschen" Kruppe. Die Stimme des Patienten wird rau, hart und der Husten bellt und ist sehr häufig, die Atmung ist durch ein oberflächliches Verhalten gekennzeichnet, bei kleinen Kindern kommt es zu einem Zurückziehen der Interkostalräume und zum Auftreten einer Zyanose des Nasolabialdreiecks - die Haut um die Lippen wird blass und bläulich.
  4. Keuchhusten - trockenes "Bellen", paroxysmaler Husten ist das Hauptsymptom dieser Krankheit. Wenn zu Beginn der Krankheit Symptome von Fieber, allgemeinem Unwohlsein und trockenem seltenem Husten bemerkt werden können, verschlechtert sich der Zustand des Kindes allmählich, und es kommt zu häufigen Anfällen trockener, bellender Husten, die sich nachts verschlechtern und dem Kind die Möglichkeit geben, richtig auszuruhen und zu schlafen. Die Behandlung der Infektion sollte nur in einem Krankenhaus oder unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden, da das Risiko schwerwiegender Komplikationen besteht. Im Gegensatz zu Erwachsenen kann diese Erkrankung bei Kleinkindern sehr schwierig sein und eine Störung der normalen Atmung verursachen.
  5. Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis - entwickeln sich als Komplikation einer Virusinfektion oder Erkältung. Die Entzündung geht in die unteren Teile über und betrifft die Bronchien, die Luftröhre oder den Kehlkopf. In diesem Fall gibt es einen lang anhaltenden Husten, der stärker wird und von Schmerzen in der Brust oder im Hals begleitet werden kann. Sie intensiviert sich nachts oder morgens und wiederholt sich während des Tages regelmäßig.
  6. Ein trockener Husten kann aufgrund einer allergischen Reaktion auf Reizstoffe in den Atemwegen auftreten. Ein solcher Husten tritt morgens auf, nimmt unter bestimmten Bedingungen zu - nach dem Verzehr von Zitrusfrüchten, dem Reinigen mit Haushaltschemikalien, zu bestimmten Jahreszeiten usw. Mit dem Verschwinden des Allergens verschwinden alle Symptome der Krankheit, aber wenn der Kontakt mit dem Reizstoff konstant ist, steigt das Risiko einer Obstruktion (Verengung) der Atemwege und des Auftretens von anhaltendem Husten. Wenn bei Erwachsenen die Allergie bei der gleichen Form der saisonalen Pollinose jahrelang andauern kann, entwickelt sie sich bei Kindern schnell zu schwereren Formen der Krankheit - obstruktive Bronchitis oder Bronchialasthma.
  7. Wenn Fremdkörper in die Atemwege gelangen - ein trockener Husten, der plötzlich aufgetreten ist, ohne die Körpertemperatur zu erhöhen, ist ein gefährliches Zeichen. Wenn das Kind erstickt oder sich sein Zustand stark verschlechtert, kann es sein, dass der Fremdkörper in die Atemwege gelangt. Ein Husten zur gleichen Zeit - paroxysmatisch, schmerzhaft, das Kind atmet schwer, heiser, blass, es kann ohnmächtig werden oder seine Stimme verschwindet. Die Aufgabe eines Erwachsenen, der sich in der Nähe befindet, besteht darin, den Krankenwagen so schnell wie möglich anzurufen und vor der Ankunft der Ärzte selbstständig Erste Hilfe zu leisten. Um dies zu tun, müssen Sie das Kind nach unten drehen, auf das Knie legen, den Mund reinigen und versuchen, ein Stück Essen oder ein kleines Spielzeug mit weichen, gleitenden Schlägen auf den Rücken aus dem Hals zu drücken.

Trockener Husten ist ein Symptom für viele verschiedene Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen. In allen Fällen des Auftretens ist es erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren, der die Ursache der Pathologie genau bestimmen und eine geeignete Behandlung vorschreiben kann. Besorgnis erregend sollte das Auftreten eines langen, trockenen Hustens bei Kleinkindern sein.

Ein nächtlicher Hustenanfall - warum kommt es zu einem paroxysmalen Husten?

Wenn die Tracheobronchialrezeptoren gereizt sind, kann es zu Husten kommen. Ein Hustenanfall kann trocken oder nass sein, d. H. Mit Auswurf von Auswurf. Bei einigen Erkrankungen in der Nacht nimmt das Problem zu, dies liegt daran, dass der intensivere Schleim den Rachen hinunterfließt und ihn reizt. Sputum, das sich in der Lunge befindet, wird in der Bauchlage weniger effektiv absorbiert, da die Lunge nachts schlecht durchblutet ist.

Es spricht jedoch von schwerwiegenden Verstößen im Atmungssystem, wenn eine Person allein durch einen Hustenanfall in der Nacht gequält wird. Warum kommt es zu einem paroxysmalen Husten? In diesem Artikel finden Sie eine Liste der Krankheiten, die nachts Husten verursachen.

Nacht Husten und Asthma

Bronchialasthma wird von schweren Hustenanfällen begleitet, die meistens nachts auftreten. Da die Zwerchfellmuskulatur ständig angespannt ist, können Schmerzen im Brust- und Bauchbereich auftreten. Ein paroxysmaler Husten kann in einer halben Stunde nachlassen, dann wird ein viskoser Auswurf ausgesondert.

Die Dauer der Erkrankung reicht von 5 bis 15 Tagen. Der Arzt sollte die Behandlung vorschreiben. Falls die Behandlung nicht rechtzeitig beginnt, ist die Einnahme von Antibiotika erforderlich. Als Folge eines starken, anhaltenden Hustens werden seine Anfälle von schmerzhaften Empfindungen in Brust und Bauch begleitet.

Warum tritt ein paroxysmaler Husten auf - andere Gründe

1. Eine Krankheit wie Keuchhusten geht mit einem starken, krampfartigen paroxysmalen Husten einher. Es manifestiert sich zunächst in Form einer gewöhnlichen Erkältung, wird jedoch nicht mit herkömmlichen Mitteln wie beispielsweise Senfpflaster, Inhalationen behandelt und nimmt mit der Zeit zu. Am häufigsten kommen Hustenattacken in der Nacht vor, möglicherweise begleitet von emetischem Drängen. Die Krankheit dauert etwa sechs Wochen. Die Diagnose des Keuchhustens ist ein ziemlich komplizierter Prozess, der im Krankenhaus durchgeführt wird.

2. Bei Atemwegserkrankungen der Atemwege, dh der Nasenhöhle, des Rachens, des Kehlkopfes, können nachts starke Hustenanfälle in der Nacht beobachtet werden. Krankheiten werden begleitet von trockenem "paroxysmalem Husten". Wenn die Krankheit richtig behandelt wird, klingt der Husten nach 3 Tagen ab, wenn sie nicht behandelt wird, können Komplikationen wie Bronchitis und Lungenentzündung auftreten.

3. Ein nächtlicher Hustenanfall kann die akute Form der Bronchitis begleiten. Die Krankheit tritt als Folge einer Entzündung der Bronchialschleimhaut auf, andere Symptome können ebenfalls auftreten, wie laufende Nase, Halsschmerzen, Heiserkeit, Fieber. Ein trockener Husten entwickelt sich zuerst, starke Hustenattacken werden häufiger in der Nacht beobachtet und nach einigen Tagen wird er nass. Die Krankheitsdauer dauert von bis zu Tagen.

4. Ein Hustenausbruch kann das Ergebnis eines Eindringens eines Fremdkörpers in die Atemwege sein, beispielsweise Staubpartikel oder Krümel. Ein Hustenanfall endet, wenn Verunreinigungen aus der Lunge entfernt werden.

Trockener Husten bei einem Erwachsenen

Husten ist eine Muskelreflexkontraktion der Brust als Reaktion auf einen Reizstoff. Beim Husten wird die Atemwegsschleimhaut von Mikroorganismen, Staub und Schleim gereinigt. Wenn eine Person längere Zeit unter trockenem Husten leidet, kann dies ein Symptom einer schweren Krankheit sein. Ein solcher Husten wird als unproduktiv bezeichnet, d.h. Husten verursacht keine Sputumseparation.

Ursachen für trockenen Husten bei Erwachsenen

Die Gründe für diese Bedingung können sein:

  • Entzündung in den Bronchien und der Luftröhre;
  • Pneumonie;
  • Asthma bronchiale;
  • Entzündung des Kehlkopfes;
  • Tumoren des Atmungssystems;
  • Keuchhusten
  • Pleuritis

Erwachsene Hustensorten

Wenn Sie Husten hören, können Sie die verschiedenen Nuancen und Variationen hören. Es gibt verschiedene Arten:

Wenn er nicht zu aufdringlich ist, mit kurzem Husten, spricht man von Pharynx. Zur gleichen Zeit trocknet die Rachenschleimhaut aus oder es sammelt sich Schleim am Eingang zum Kehlkopf.

Beim Keuchhusten zeichnet sich eine Vielzahl von Hustenzittern aus, die von einem tiefen Atemzug mit einem pfeifenden Geräusch begleitet werden.

Bellender Husten tritt mit Laryngitis und Tracheitis auf. Sie tritt im Entzündungsprozess der Stimmbänder auf. Wenn sich der bellte trockene Husten mit schwerem Atemgeruch verbindet, sind dies Manifestationen der Kruppe.

Wenn Sie tiefe Töne mit einem allmählichen Anstieg hören, kann dies ein Symptom der Tuberkulose sein.

Bei einer Erkältung kann Keuchhusten auftreten.

Spastischer Husten spricht von Asthma bronchiale. Er ist unproduktiv und aufdringlich. Er erscheint am Morgen näher. Dieser Zustand kann auf eine obstruktive Bronchitis hindeuten, jedoch ohne eine Reihe von Anfällen.

Der metallische Hauch von trockenem Husten, der während eines Gesprächs während einer Mahlzeit auftritt, kann auf eine psychische Störung hinweisen, wird jedoch erst nach einer ernsthaften Untersuchung diagnostiziert.

Starker Husten bei Erwachsenen (trocken)

Verschiedene Faktoren können bei Erwachsenen einen starken trockenen Husten hervorrufen. Dazu gehören:

  • Rauchen, wenn Tabakteer die Bronchien reizt.
  • Staub, der in den Atemwegen kitzelt.
  • Der Fremdkörper in Kontakt mit der Schleimhaut reizt.
  • Stresssituationen und emotionale Erfahrungen.
  • Allergische Reaktionen
  • Nebenwirkungen von Drogen.
  • Onkologische Erkrankungen.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.
  • Herzversagen
  • Probleme im Magen und Darm, wenn eine Fistel der Speiseröhren-Trachealregion gebildet wird und nach dem Essen ein trockener Reflexhusten auftritt.

Langer trockener Husten bei einem Erwachsenen

Häufig tritt ein trockener Husten während einer Erkältung auf, wenn ein geschwächtes Immunsystem seinen Schutzfunktionen nicht gewachsen ist und die Krankheit in die Bronchien übergeht. Als Ergebnis tritt eine akute Bronchitis auf, die bei Fehlen einer geeigneten Behandlung in ein chronisches Stadium übergeht. Ein längerer Husten bei einem Erwachsenen kann zu einer Verformung der Bronchialwände führen, was zu Asthma, Lungenabszess und Lungenentzündung führt.

Bei chronischer Pharyngitis kommt es zu einem langanhaltenden, trockenen Halshusten und starkem Kitzeln im Pharynx. Dies ist eine schwere Krankheit, die in einem Krankenhaus behandelt werden muss.

Ein sehr langer krampfartiger Husten, begleitet von Schmerzen in der Seite, Atemnot und Fieber, kann bei Pleuritis auftreten.

Hot Fit Husten bei einem Erwachsenen

Die krampfartige Natur des Hustens bezieht sich oft auf die Manifestation von Asthma bronchiale. Es erscheint normalerweise nachts und abends und erscheint auf dem Hintergrund eines Allergens. Der Angriff kann zu Erstickung, Schmerzen im Unterleib und in der Brust führen. Es kann ungefähr eine Stunde dauern.

Der Husten ist durch entzündliche Prozesse des Pharynx, des Larynx und des Nasopharynx gekennzeichnet. Wenn die Zeit keine Schritte unternimmt, um sie zu beseitigen, verwandelt sich der schmerzhafte Zustand in Bronchitis, Lungenentzündung und Tracheitis.

Trockener bellender Husten bei einem Erwachsenen

Trockener bellender Husten bei Erwachsenen ist charakteristisch für Parainfluenza. Dies ist eine akute Viruserkrankung, die die oberen Atemwege befällt. Es ist ein Symptom der akuten Form der Laryngitis und Pharyngitis und manifestiert sich nachts. Bei Asthma bronchiale geht es mit Asthmaanfällen einher. Ein Mangel an angemessener Behandlung kann tödlich sein. Bei lobarer Lungenentzündung wird Husten von schmerzhaften Empfindungen in der Brust begleitet. Keuchhusten bei einem Erwachsenen verursacht nicht nur einen bellenden Husten, sondern auch Anfälle von Erbrechen.

Trockener erstickender Husten bei einem Erwachsenen

Das Auftreten von Erstickungshusten kann durch viele Faktoren verursacht werden. Dies geschieht häufig, wenn ein Fremdkörper in die Atemwege gelangt und das Allergen die Schleimhaut reizt. Ein Symptom weist häufiger auf eine schwere Krankheit hin, zu der Folgendes gehört:

  • Bronchitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Tuberkulose;
  • Keuchhusten
  • onkologische Erkrankungen;
  • Herzversagen;
  • Farenngitracheitis;
  • Kehlkopfentzündung

Ein solcher Husten wird häufig bei Rauchern mit Erfahrung beobachtet. Wenn eine chronische Bronchitis nicht behandelt wird, kann dies zu einer sekundären Tuberkulose führen.

Trockener erwachsener Husten nachts

Husten in der Nacht tritt häufig aufgrund von Asthma bronchiale auf. Es wird von pfeifenden Atemzügen, Bruststeifigkeit und Atemnot begleitet.

Die Ursache kann auch Herzinsuffizienz sein, bei der Atemnot auftritt und der Herzschlag schneller wird.

Acid Reflux reizt die Schleimhaut der Atemwege mit dem Inhalt der Speiseröhre und des Magens und verursacht so einen nächtlichen Husten.

Behandlung von trockenem Husten bei Erwachsenen

Eine gute Alternative bei der Behandlung von trockenem Husten bei Erwachsenen sind Heilkräuter und Gebühren. In der Apotheke können Sie verschiedene Pflegekosten erwerben. Kräutertees helfen auch effektiv bei der Behandlung. Sie sind angenehm zu bedienen und schmecken gut. Die wirksamsten Kräuter sind: Kochbananen, Leinsamen, Lindenblüten, Oregano und Thymian. Um Krämpfe der Bronchien nachts zu lindern, wirken die Blüten von Kamille, Baldrian und Kalamus beruhigend.

Nun Hilfe und Inhalation, die zu Hause durchgeführt werden kann. Salbei, Kamille, Thymian und Huflattich zu gleichen Teilen zwei Liter kochendes Wasser darüber gießen. Fügen Sie einige Tropfen Eukalyptusöl und Soda hinzu. Bedecke dich mit einem Handtuch und atme zehn Minuten lang die heilenden Dämpfe ein.

Ein Esslöffel Viburnum kocht in einem halben Liter Wasser. Dann fügen Sie Honig hinzu und trinken Sie viermal am Tag.

In einem Liter Milch fein gehackte Zwiebeln und drei Knoblauchzehen kochen. Dann füge Honig hinzu und trinke jede Stunde ein halbes Glas, bis der trockene Husten verschwindet.

Mit einem Esslöffel Haferflocken reichlich Wasser einfüllen und dreißig Minuten kochen lassen. Trinken Sie viermal am Tag Honig.

Fügen Sie in einer halben Tasse Zitronensaft zwei Esslöffel Honig und einen Löffel Glyzerin hinzu. Nehmen Sie sechsmal täglich einen Teelöffel.

Halten Sie einen Esslöffel Zucker über das Feuer, bis es braun wird. Auflösen und dann mit Birkensaft abwaschen.

Um Husten loszuwerden, ist es besser, mehrere Behandlungsmethoden anzuwenden.

Trockener Husten in der Erwachsenenmedikation

Für die Behandlung von trockenem Husten verwendete Medikamente von zwei Arten:

Mittel zur Unterdrückung des Hustenreflexes des Patienten. Dazu gehören: Codein, Okseladin und Ethylmorphin.

Medikamente, die Hustenrezeptoren beeinflussen. Wirksam helfen: Linkas, Codelac Broncho und Terpinkod.

Trockener Husten bei einem Kind

Für die meisten Eltern wird jede Krankheit bei einem Kind zu einem echten Test. Um nicht ohne Grund Angst zu haben und sich auf ihre Handlungen zu verlassen, müssen die Ursachen und Behandlungsmethoden der häufigsten Pathologien bekannt sein.

Trockener Husten bei einem Kind ist eines der häufigsten Probleme, mit denen Eltern nicht umgehen können. Es kann ohne ersichtlichen Grund auftreten, wenn die Körpertemperatur und andere Erkältungssymptome nicht ansteigen.

Husten tritt als Reaktion auf eine Reizung der Schleimhaut der Atemwege auf und hilft, die Atemwege von angesammeltem Schleim, pathogenen Mikroorganismen oder Eiter zu reinigen. Trockener Husten wird jedoch nicht von Auswurf begleitet und kommt dem Körper nicht zugute. Ein starker paroxysmaler Husten verursacht Schmerzen und erschöpft den Patienten, verhindert, dass er schläft und isst, und wird zur Ursache von Atemstörungen.

Die Behandlung hängt von der Ursache der Pathologie ab. Um zu einem günstigen Ergebnis der Erkrankung zu gelangen, ist es notwendig, rechtzeitig eine korrekte Diagnose zu stellen und die Therapie zu beginnen. In den meisten Fällen reicht die lokale Behandlung und der Hustensaft.

Die Hauptursachen für Husten bei Kindern

1. Die häufigsten Ursachen sind katarrhalische Erkrankungen, die durch die Aufnahme einer Virusinfektion verursacht werden. Zu Beginn der Krankheit steigt die Körpertemperatur des Kindes, es treten Halsschmerzen, reichliche Nasenausfluss und allgemeines Unwohlsein auf. Dann treten Halsschmerzen und trockener Husten auf. Nach 2-3 Tagen stabilisiert sich der Zustand des Patienten, der Husten wird nass und hört schnell auf.

Da die Krankheit durch eine Virusinfektion verursacht wird, umfasst die Behandlung hauptsächlich die Pflege und die lokale Behandlung des Halses. Manchmal wird eine virale Infektion durch die Entwicklung einer Bronchitis kompliziert. In diesem Fall ist der Husten stark, bellt, paroxysmal und dauert 10 bis 14 Tage. Für die Behandlung ist es, wie von einem Arzt verordnet, die Einnahme von Hustensirup oder anderen Medikamenten erforderlich.

2. Influenzaviren und Parainfluenza provozieren bei Kindern häufig Anfälle von trockenem Husten. Im Gegensatz zu anderen viralen Infektionen ist der Zustand eines kranken Kindes mit der Grippe viel schwieriger und Husten kann paroxysmatisch, bellen und häufig sein, was durch einen Anstieg der Körpertemperatur um 39 bis 40 Grad gekennzeichnet ist.

3. Ein trockener Husten kann ein Anzeichen für eine Infektionskrankheit wie Keuchhusten sein. Diese bakterielle Infektion wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen und kann die Atmungsorgane stark beeinträchtigen. Ein charakteristisches Symptom ist ein starker, paroxysmaler, burgender Husten, der den Körper des Patienten überlastet. Nachts wird er verschlimmert, das Kind kann sich nicht räuspern, sein Gesicht wird rötlicher, alle Muskeln spannen sich an, seine Augen werden wasser und seine Stimme wird heiser und heiser.

Die Behandlung von Pertussis sollte im Krankenhaus durchgeführt werden, ein Kind mit Verdacht auf eine Infektion sollte so bald wie möglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden, da das wirksamste Mittel die Verwendung eines speziellen Serums ist, mit dem Sie die Krankheit schnell bewältigen können.

4. Allergie - Wenn ein Kind einen anhaltenden paroxysmalen Husten hat oder vor allem am Morgen ein trockener bellender Husten ohne Erhöhung der Körpertemperatur und anderer Erkältungszeichen, sollten Allergietests durchgeführt werden. Ein solcher Husten kann sich ohne ersichtlichen Grund intensivieren oder verschwinden, aber wenn er nicht rechtzeitig diagnostiziert und nicht rechtzeitig behandelt wird, kann das Kind allergische Bronchitis (allergischer Husten) oder sogar Bronchialasthma entwickeln.

5. Husten durch verschmutzte Luft - Hustenattacken bei Kleinkindern kann durch verschiedene Reizstoffe in der Luft ausgelöst werden - Zigarettenrauch, Geruch nach Farben und Lackprodukten, Parfüm oder einfach durch zu trockene Luft. Ein solcher Husten kann am Morgen eines Kindes auftreten, in dessen Raumheizungen nachts gearbeitet wird und keine Luftbefeuchter vorhanden sind.

6. Gastroösophagealen Reflux - manchmal tritt Husten aufgrund einer Störung des Verdauungssystems auf. Zur gleichen Zeit steigt der saure Magensaft und die Nahrung, die in den Magen gelangt ist, durch die Speiseröhre wieder auf und verbrennt den Hals, reizt die Schleimhaut und verursacht Husten-Episoden. In diesem Fall gibt es keine weiteren Anzeichen von Unwohlsein.

7. Trockener Husten ohne Temperatur - Husten ohne Anstieg der Körpertemperatur kann auftreten, wenn Fremdkörper in die Atemwege gelangen - ein Lebensmittel, Spielzeugteile, ein Staubklumpen oder etwas anderes, das das Kind probieren möchte. Sie tritt plötzlich auf, ohne Fieber oder andere Anzeichen einer Infektion und kann von Erstickungserscheinungen begleitet sein.

Es ist notwendig, dem Kind so schnell wie möglich Erste Hilfe zu leisten, um das Kind auf sein Knie zu setzen, damit sich der Kopf unter der Körperebene befindet, den Mund zu öffnen und zu versuchen, Mund und Rachen zu reinigen, während er gleitet, als ob er zwischen den Schulterblättern von oben nach unten "schiebt". Auch wenn das Baby danach völlig gesund erscheint, muss es einem Spezialisten gezeigt werden, um sicherzustellen, dass keine kleinen Stücke in die Bronchien gelangen und die Atemwege nicht beschädigt werden.

8. Physiologischer Husten - bei Säuglingen bis zu einem Jahr kann morgens ein physiologischer Husten auftreten. So werden seine Atemwege von angesammeltem Schleim befreit, und wenn keine anderen Symptome der Krankheit auftreten, bleibt die Körpertemperatur normal, das Kind ist aktiv und nicht unartig, dann besteht kein Grund zur Sorge.

Grundlagen der Behandlung trockener Husten

Die Behandlung von trockenem Husten bei Kindern hängt von der Ursache der Erkrankung ab, jedoch können zu Hause nur Virusinfektionen und Bronchitis nach Rücksprache mit einem Kinderarzt behandelt werden. In allen anderen Fällen sollte die Behandlung von einem Spezialisten verordnet werden.

Wir empfehlen auch, das Video am unteren Rand des Beitrags anzusehen, in dem die einfachen fünf Möglichkeiten beschrieben werden, Husten zu Hause zu bekämpfen.

  1. Lokale Behandlung - um die Schleimhautreizung zu reduzieren, erhält der Patient ein warmes alkalisches Getränk: Milch mit Honig, Tee, Mineralwasser und so weiter. Achten Sie außerdem darauf, mit antiseptischen Lösungen oder Dekokt von Kräutern zu gurgeln. Nützliche trockene Hitze in Form einer Kompresse auf den Hals und die Verwendung von Reiben - spezielle Salben - Travisil, Dr. Mom oder geschmolzenes Fett.
  2. Inhalation - Atmen erleichtern und den Schleim verdünnen. Diese Behandlungsmethode gilt als die effektivste. Sie können nur bei normaler Körpertemperatur durchgeführt werden, bis die Sputumseparation beginnt. In schweren Fällen wird die Inhalation regelmäßig 8-10 mal am Tag, auch nachts, mit Dekokt von Kräutern oder speziellen Arzneimitteln durchgeführt. Für Kinder unter einem Jahr verwenden Sie warmes Wasser und führen Sie eine Inhalation für 3-5 Minuten durch, bei älteren Kindern kann die Inhalationszeit auf 10-15 Minuten erhöht werden.
  3. Expectoranten - Wenn trotz der durchgeführten Behandlung bereits wenige Tage nach Beginn der Erkrankung der Auswurf des Auswurfs nicht beginnt, muss mit der Einnahme von Hustensaft begonnen werden. Zur Behandlung von Kindern mit einem Sirup auf Basis von Süßholzwurzel, Althea und ätherischen Ölen. Synthetische Drogen sind sehr beliebt: Ambobene Sirup, ACC, Bromhexin Sirup und Mucoregulators: Bronkatar, Mukodin und andere. Verschiedene Pastillen und Pastillen werden als adjuvante Therapie verschrieben: Travesil, Strepsils, Angisept, Dr. Mom und andere.
  4. Antibiotika - Wenn ein Kind eine bakterielle Infektion, einen eitrigen Prozess hat oder wenn die Körpertemperatur „hoch“ bleibt, sollte die Antibiotika-Therapie begonnen werden. Die Medikamente sollten nur für den Zweck und unter der Kontrolle des Kinderarztes verwendet werden. Für die Behandlung von Kindern verwenden Penicillin-Antibiotika - Ampicillin, Amoxicillin, Cephalosporine - Cefazolin, Ceftriaxon oder Makrolide - Sumamed.
  5. Kalte Präparate werden in schweren Fällen verordnet, wenn das Kind einen starken paroxysmalen Husten hat, der nicht mit herkömmlichen Methoden behandelt werden kann. Kindern sollten Tusuprex, Glauvent oder Sinekod verschrieben werden.

Eine ausgezeichnete Behandlungshilfe ist die Massage und Physiotherapie.