Haupt
Symptome

Starker Husten nachts bei einem Kind - Ursachen und was zu tun ist

Achel begleitet viele Kinderkrankheiten. Mit diesem Symptom kann das Kind die Reizung der Atemwege beseitigen.

Wenn kein Husten auftritt, führt jede Infektion zu einer schweren Schädigung der unteren oder oberen Atemwege. Nun, wenn der Husten produktiv und feucht ist und das Kind den angesammelten Schleim leicht loswerden kann.

Schlimmer noch, wenn es obsessiv und trocken wird und dem Baby und seinen Eltern nicht nur tagsüber, sondern auch während des Schlafes erhebliche Unannehmlichkeiten bereitet. Wenn bei einem Kind ein starker nächtlicher Husten auftritt, ist es eine Überlegung wert, zumindest den Kinderarzt um Hilfe zu bitten. Schließlich können die Eltern selbst nicht immer die Ursache dieses Symptoms feststellen.

Nachthusten bei einem Kind: Ursachen

Ein starker Husten bei einem Kind in der Nacht kann eine natürliche Abwehrreaktion oder eine Manifestation der Pathologie sein.

Im letzteren Fall gibt es normalerweise zusätzliche Anzeichen, bei denen der aufmerksame Elternteil feststellen kann, dass es dem Kind nicht gut geht. Abhängig von der Ursache dieses Symptoms wählt der Arzt eine umfassende und wirksame Behandlung für das Kind.

Vergessen Sie nicht, dass Husten in zwei Arten unterteilt ist:

  1. nass oder nass (dabei gibt es ein deutliches Gurgeln in den Bronchien und Schleim räuspert sich leicht)
  2. trocken (krampfhaft, nervig, schmerzhaft, bei dem Husten keine Wirkung zeigt).

Allergische Reaktion

Wenn Sie feststellen, dass nachts ein starker Husten beim Kind auftritt, das Baby jedoch tagsüber nicht husten kann, kann dies auf eine Allergie hinweisen.

Alle Eltern sollten darauf hingewiesen werden, dass der Angriff in dem Moment beginnt, in dem der Kopf des Babys das Kissen berührt. Das Ausbleiben von katarrhalischen Manifestationen (Auswurf von Auswurf) erhöht die Zuversicht, dass eine Allergie Husten auslöst.

Prüfen Sie, woraus die Schlafausstattung des Kindes besteht. Oft tritt eine allergische Reaktion auf Schaffell, Federn, auf. Haben Sie kürzlich Ihren Schlafanzug geändert? Überprüfen Sie und seine Zusammensetzung.

Allergien können sich nicht nur auf Füllstoffen manifestieren, sondern auch auf Pulver- oder Wäschespülung reagieren. Beseitigen Sie für einige Zeit Allergene.

Vielleicht verschwindet der Husten mit ihnen.

Virusinfektion

Ein Kind kann nachts wegen der Erkältung husten. Oft geht eine virale Infektion mit der Freisetzung von Schleim in der Nase und im Hals einher. Der Schleim läuft in den Kehlkopf, sobald sich das Kind in horizontaler Position befindet.

Als Folge dieser Reizung beginnt ein Husten. In den meisten Fällen ist dieses Symptom produktiv, aber bei großen Mengen Auswurf kann das Baby kaum husten. Sobald es dem Baby besser geht, geht der nächtliche Husten von selbst los.

Bakterielle Pathologien der unteren Atemwege

Krankheiten wie Laryngitis, Bronchitis, Keuchhusten, Lungenentzündung (verursacht durch Bakterien) rufen bei Kindern nächtliche Anfälle von Husten hervor.

Oft werden sie von Erbrechen begleitet, da das Kind eintritt und einfach nicht aufhören kann.

Tritt bei einem Kind nachts wiederholt ein trockener Husten auf, sollte das Baby so bald wie möglich dem Arzt gezeigt werden.

Nur ein Arzt kann wirksame Medikamente verschreiben, um dieses Symptom zu beseitigen.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Baby bei bakteriellen Läsionen der Atemwege eine komplexe Therapie und nicht nur symptomatische Mittel benötigt.

Andere Gründe

Ursache der Nacht Husten bei Kindern kann Bronchialasthma, Mukoviszidose. Die Ansammlung von trockener Luft und schlechte Belüftung ruft dieses Symptom ebenfalls hervor.

Der gastrointestinale Reflux wird von einem nächtlichen Husten begleitet, während das Kind tagsüber völlig gesund aussieht. Es ist fast unmöglich, die Ursache für diese Sorge selbst zu ermitteln.

Ärzte empfehlen dringend, die Gesundheit von Kindern und der Selbstmedikation nicht zu gefährden.

Erste Hilfe: Wie entferne ich einen Hustenanfall?

Heimkuren, einschließlich Inhalationen und Kräuterabkühlungen, helfen den Husten eines Kindes nachts zu lindern, und eine medizinische Therapie wird dazu beitragen, die Ursache vollständig zu heilen.

Wenn Ihr Nachwuchs ein beunruhigendes und kein schlafendes Symptom hat, sollten Sie auf wirksame Methoden zurückgreifen, die dazu beitragen, diese wenigen Stunden zu überleben.

Auch wenn diese Regeln Ihnen helfen, sollten Sie am nächsten Morgen nicht zum Kinderarzt gehen.

Kräuterabkühlungen, Fruchtgetränke auf Vitamin-C-Basis, Saft, Babymilch sowie normales Wasser beruhigen den Husten des Kindes nachts. Stellen Sie eine Flasche oder ein Glas neben die Wiege, und wenn Sie Husten haben, trinken wir ein kleines Baby.

Die Flüssigkeit wird den gereizten Hals beruhigen, die Auswurfreste vom Kehlkopf wegspülen, die getrocknete Schleimhaut befeuchten. Ihrem Kind mehr zu trinken, ist das Erste, was Ihnen in den Sinn kommen sollte.

Vergessen Sie nicht, dass Kräutertees nicht Kindern bis zu 6 Monaten verabreicht werden sollten, da sie Allergien auslösen können.

  • Die richtigen Bedingungen schaffen.

Wenn der Krümel husten geht, achten Sie auf die umliegende Situation. Ist das Haus sehr warm? Senke die Temperatur! Besteht trockene Luft? Befeuchte es! Sie können den Husten eines Kindes nachts fast sofort stoppen.

Wenn Sie sehen, dass die Nase des Babys nicht atmet, wird die Verwendung von Salzlösungen und vasoconstrictor Nasal Funds dazu beitragen, den Zustand des kleinen Patienten zu normalisieren. Um bis zum Morgen zu leben oder lieber ruhig zu schlafen, waschen Sie die Nasengänge mit speziellen Produkten für Kinder:

Und Tropfenfänger:

Sie können die Werkzeuge verwenden, die bereits von einem Baby getestet wurden und sich in Ihrem Erste-Hilfe-Kasten befinden. Vergessen Sie nicht, dass die Verwendung von Vasokonstriktorika für die Nase nicht länger als drei Tage in Folge dauern sollte.

Inhalationsverfahren

Ärzte argumentieren einstimmig, dass die Inhalation sowohl bei trockenem als auch bei nassem Husten äußerst effektiv ist.

Ihre Wirkung ist fast augenblicklich und Kontraindikationen sind entweder nicht vorhanden oder minimal.

Aber viele Eltern machen den Hauptfehler: Sie machen Dampfinhalationen. Sie können dies nicht bei Allergien, Kehlkopfentzündung und bei Temperatureinwirkung tun.

Es ist notwendig, auf eine solche Selbstbehandlung zu verzichten und auf die kalte Methode zurückzugreifen. Das Verfahren wird mit einer speziellen Vorrichtung durchgeführt: einem Vernebler.

Geben Sie Ihrem Kind einen Hauch von Salzlösung oder normalem Mineralwasser. Die Schleimhäute der gereizten Atemwege werden angefeuchtet, so dass ein starker Husten nachts beruhigt wird und der kleine Patient bis zum Morgen gut schlafen kann.

Reiben

Wenn Sie den Husten nachts stoppen, können Sie Salben wie Doctor Mom, Barsuchok, Weeks und andere erwärmen.

Sie wirken irritierend und ablenkend, erleichtern das Atmen und erwärmen die entzündeten Organe.

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Medikamente bei Kindern bis zu 2-3 Jahren verboten sind.

Das Reiben kann nur durchgeführt werden, wenn der Husten des Kindes keine Temperatur hat.

Effektive Behandlungsmethoden

Was tun, wenn nachts ein starker Husten bei einem Kind auftritt?

Der erste Schritt ist die Kontaktaufnahme mit einem Arzt und unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des kleinen Patienten und der Art der Erkrankung wird ihm vorgeschrieben, wirksame Medikamente zu verschreiben.

Der Arzt kann Ihnen eine endgültige Lösung für die Ursache des Symptoms empfehlen:

Es ist notwendig, solche Mittel erst nach Überprüfung zu akzeptieren. Geben Sie einem Kind niemals selbst antibakterielle Medikamente.

  • Bei Pharyngitis, Tonsillitis, Sinusitis, Bronchitis und Penicillinen werden in der Regel vorgeschrieben: Amoxiclav, Augmentin, Flemoxin.
  • Wenn die bakterielle Krankheit lethargisch ist und nicht von einer hohen Temperatur begleitet wird, können Makrolide verwendet werden: Sumamed, Azitrus.
  • Cephalosporine werden für Kinder mit Lungenentzündung, akuter Bronchitis und anderen schweren Erkrankungen der unteren Atemwege verschrieben.
  • Antivirale Medikamente und Immunmodulatoren.

Solche Medikamente werden die Behandlung von Husten beschleunigen, der durch eine Virusinfektion verursacht wird. Ein starkes Kind mit guter Immunität kann ganz auf sie verzichten, aber Ärzte verschreiben zumindest etwas.

Für kleine Kinder werden Ergoferon, Anaferon, Bronkhomunal empfohlen. Ab 4 Jahren können Sie den beliebten Cycloferon und ab 7 Jahre das bekannte Rimantadine verwenden.

Eine vollständige Liste der antiviralen Medikamente nach Alter finden Sie in diesem Artikel.

Sirupe

Bei jeder Behandlung von Husten werden entzündungshemmende Medikamente eingesetzt, die die Arbeit der unteren Teile der Atemwege normalisieren.

Ascoril, Erespal, Siresp - Sirupe für kleine Kinder. Auch börsennotierte Fonds und dergleichen haben einen spasmolytischen Effekt. Sie sollten keinen sofortigen Effekt von ihnen erwarten.

Die Therapie dauert in der Regel mindestens 5 Tage.

Diese Medikamente sollten Kindern jedoch nur mit Erlaubnis des Arztes verabreicht werden, da sie in bestimmten Situationen zu Verletzungen führen können. Bronholitin, Codelac NEO, Libexin, Sinekod und andere Mittel beeinflussen das Atmungszentrum und beruhigen es. Husten hört sofort auf. Aber brauchst du es?

  • Expectorant-Medikamente werden häufig zur Behandlung von Nachthusten eingesetzt.

Nimm sie nur tagsüber. Wenn Sie Ihrem Kind vor dem Zubettgehen Ambrobene, Lasolvan, ACC, Fluditec und andere ähnliche Mittel verabreichen, nimmt der Husten nur zu.

Alle Behandlungsmöglichkeiten können durch Inhalation ergänzt werden. Berodual ist eine beliebte und sichere Medizin für junge Kinder. Es wird verdünnt in Salzlösung verwendet.

Das Medikament hat eine expandierende Wirkung auf die Bronchien, wodurch sich der Zustand des Kindes innerhalb weniger Minuten normalisiert.

Wenn die Wirkung der Einnahme von Medikamenten fehlt, kann der Lungenarzt einen Pulmicort für Kinder verschreiben.

Dies ist ein Hormonarzneimittel, das eine entzündungshemmende, normalisierende Atmungswirkung hat. Das Medikament wird häufiger bei Asthma bronchiale eingesetzt, kann aber auch bei anderen Erkrankungen verschrieben werden.

Fassen wir zusammen

Angriffe auf nächtliche Hustenquälerei Kinder und ihre Eltern. Die Ursachen dieses Symptoms können sehr unterschiedlich sein: von Erkältung und Adenoiditis bis hin zu Lungenentzündung.

Vergessen Sie nicht, dass es auch einen sogenannten psychosomatischen Husten gibt. Um die störenden Erscheinungen schnell und unkompliziert zu beseitigen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt.

Nachthusten bei Kindern: Ursachen, Hustenentlastung

Manchmal klagen Eltern über das Auftreten (oder den Gewinn) eines Hustens in der Nacht. An diesem Tag darf das Kind gar nicht oder nicht allzu oft husten. In der Nacht wird die Situation durch die Tatsache verschlimmert, dass der Husten das Kind nicht einschlafen lässt. Das Kind kommt in einem Hustenanfall, unartig und weinend; Eltern geraten in Panik und können nicht helfen.

Der Mechanismus des Auftretens von Nachthusten

Folgende Prozesse, die im Körper ablaufen, tragen zur nächtlichen Verbesserung des Hustens bei:

  • Tägliche Schwankungen im Zustand des Nerven- und Hormonsystems. In der Nacht nimmt die Aktivität des Vagusnervs und des parasympathischen Nervensystems zu, was zu einer Verengung der Bronchien und zu Schwierigkeiten beim Auswurf des Auswurfs führt. Die Produktion von Adrenalin und Cortisol ist reduziert; Die Folgen sind wiederum die Verengung der Bronchien und die Schwächung entzündungshemmender Prozesse.
  • In der horizontalen Position des Körpers verschlechtert sich die Blutversorgung der Lunge, und die Verdünnung des Auswurfs verlangsamt sich, das Husten wird schwierig. Hustenanfälle werden intensiver und sogar schmerzhaft.
  • Wenn das Kind nur an Rhinitis erkrankt ist und sich daher kein Auswurf in der Lunge befindet, hustet es tagsüber nicht. Nachts fließt in der Bauchlage Schleim aus den Nasengängen in den Nasopharynx, reizt die Rezeptoren seiner Rückwand und führt zu einem reflexartigen Hustenanfall, manchmal zum Erbrechen.
  • Nachts hat das Kind vermehrt Kontakt mit Haushaltsallergenen, die in Bettwäsche enthalten sind (Hausstaubmilben, Tierhaare usw.). Wenn das Baby eine allergische Stimmung hat, trägt ein solcher Kontakt zweifellos zur Stärkung des Hustens bei, der tagsüber leicht ausgeprägt ist.
  • Nachts wird die Luft im Raum trockener als tagsüber (Fenster und Lüftungsöffnungen sind aus Angst vor Luftzug geschlossen, und in der kalten Jahreszeit trocknen die Heizkörper die Luft stark). Trockene Luft trägt zur Reizung der Schleimhäute der Atemwege bei und verstärkt den Husten.

Ursachen des nächtlichen Hustens

Die häufigste Ursache für Tag- und Nachthusten ist ARVI.

Husten kann sich nachts bei folgenden Krankheiten und Situationen verstärken:

  • Asthma bronchiale;
  • Atemwegsallergien;
  • Keuchhusten
  • chronische HNO-Pathologien (Adenoiditis, Rhinitis, Sinusitis, Pharyngitis);
  • gastroösophagealer Reflux (der saure Inhalt des Magens wird in die Speiseröhre, dann in den Rachenraum geworfen, reizt die Schleimhäute und kann sogar in die Bronchien eingesaugt werden);
  • ARI, ARVI;
  • Fremdkörper, der die Atemwege teilweise überlappt.

Da jede dieser Krankheiten eine individuelle Behandlung erfordert, ist klar, dass es keine Heilung für den nächtlichen Husten gibt und auch nicht geben kann. Es gibt jedoch eine Reihe von Tipps, um den Zustand eines Kindes, das nachts hustet, zu lindern.

Pflegetipps

  • Während der Nacht müssen Sie sich dem Kind mehrmals nähern, auch wenn es nicht husten soll, und es von einem Fass zum anderen drehen, die Position im Bett ändern, so dass der Auswurf nicht in den Bronchien stagniert. Dieser Hinweis ist besonders für Babys unter einem Jahr relevant.
  • Heben Sie das Kopfende des Bettes an, indem Sie ein Kissen oder eine gerollte Decke unter die Matratze legen. Das Kind wird nicht vollständig horizontal liegen, der Schleim von der Nase zum Nasopharynx hört auf zu fließen. Das Auswurfhusten in dieser Position ist effizienter.
  • Tropfen Sie abends vor dem Zubettgehen leicht gesalzenes Wasser (ein Viertel Teelöffel Salz in ein Glas Wasser) in die Nase Ihres Babys oder verwenden Sie die Aqua Maris Apotheke in Form eines Sprays, eines Tropfens oder eines Nasalwaschmittels.
  • Lassen Sie das Kind tagsüber und nachts mehr warme Flüssigkeiten trinken (Milch mit Borjomi, Kräutertees usw.).
  • Reduzieren Sie die Trockenheit der Luft im Schlafzimmer des Patienten: Lüften Sie den Raum, bevor Sie zu Bett gehen, und installieren Sie einen Luftbefeuchter. Beim Kauf dieses sehr nützlichen Geräts achten Sie darauf, für welchen Bereich es konzipiert ist. Wenn die Fläche des Schlafzimmers beispielsweise 20 Quadratmeter beträgt. m und der Luftbefeuchter ist für 12 Quadratmeter ausgelegt. m wird die Wirkung seiner Anwendung nicht.

Wenn Sie keinen Luftbefeuchter kaufen können, stellen Sie ein paar Waschbecken oder Eimer Wasser in das Schlafzimmer des Babys, hängen Sie feuchte Laken oder Handtücher an die Heizkörper.

Feuchte, kühle Luft wird die Atmung des Kindes erheblich erleichtern, und Hustenanfälle werden nicht so schmerzhaft sein.

Medikamentöse Behandlung

Die Behandlung eines Kindes, das nachts hustet, sollte nur von einem Arzt verordnet werden!

Versuche der Eltern, Medikamente selbst zu verabreichen, ohne eine Diagnose zu stellen, können zu schweren Komplikationen im Baby führen.

Beim Husten nachts werden je nach Ursache die folgenden Medikamente eingesetzt:

  • Wenn der Husten trocken ist:
  1. Sinekod, Sedotussin, Tusupreks, Glauvent (Mittel, die den Hustenreflex unterdrücken);
  2. Libexin, Levopront (Mittel, die die Empfindlichkeit von Hustenrezeptoren in den Atemwegen verringern);
  3. Bronholitin, Stoptussin (kombinierte Arzneimittel).
  • Wenn der Husten nass ist - Pertussin, Thermopsiepillen, Altea-Sirup, Doctor Mom-Sirup, Glitsiram, Mukaltin, Solutan, Bronhikum (Expektorantien).
  • Wenn der Auswurf beim Husten dickflüssig und dickflüssig ist, kann er nur schwer entfernt werden - Ambrobene, Herbion, Prospan, ACC, Bromhexinsirup (Mukolytika, die den Auswurf verdünnen).
  • Wenn festgestellt wird, dass der Husten allergisch ist - Antihistaminika (Fenistil, Terfen, Hismanal, Erius usw.).
  • Wenn die Ursache für Husten Pneumonie ist - Antibiotika.
  • Wenn der Husten durch gastroösophagealen Reflux verursacht wird, werden von einem Gastroenterologen spezielle Präparate verschrieben.

Behandlung von Volksheilmitteln

Bei der komplexen Therapie des Nachthustens bei Kindern werden neben medizinischen Vorbereitungen auch die Mittel der traditionellen Medizin eingesetzt. Bevor Sie diese Rezepte verwenden, sollten Sie jedoch einen Arzt konsultieren, besonders wenn das Kind unter 6 Monaten ist.

Wenn der Husten trocken ist:

  • Um das Kind mit warmer Milch mit Soda zu füttern (ein Viertel Teelöffel pro Glas) oder Borjomi (das Mineralwasser leicht zu erwärmen, nachdem einige Minuten gewartet wurden, bis das Gas austritt, dann mit einer gleichen Menge warm gekochter Milch mischen). Die Dosierung hängt vom Alter des Kindes ab: Babys - ein Teelöffel (nur mit Erlaubnis des Arztes!), Teenager - dreimal täglich 1/3 Tasse.
  • Um den Patienten mit warmem Tee mit Himbeermarmelade zu füttern.
  • Geben Sie dem Kind einen halben Teelöffel Buchweizenhonig, so dass es sich langsam auflöst (Rezept nur für Kinder über 1 Jahr!).
  • Verbrannter Zucker oder einfach "verbrannt". Zucker in der Menge von einem Esslöffel wird am offenen Feuer erhitzt, bis der Zucker geschmolzen ist. Der resultierende dunkelbraune Sirup wird zu einem halben Glas warmer Milch oder abgekochtem Wasser gegeben. In die wässrige Lösung können Sie 5-7 Tropfen Aloe-Saft geben. Geben Sie dem Patienten dreimal täglich einen Teelöffel und zusätzlich einen Hustenanfall.

Bananenmedizin: Rezeptnummer 1

Mischen Sie eine geriebene Banane mit 10 ml Honig. Hitze bis zur Dunkelheit (ca. 10 Minuten) bei schwacher Hitze. Kühlen Sie ab und geben Sie dem Kind mehrmals täglich einen Teelöffel (für den Tag muss der Patient die gesamte gekochte Portion essen).

Rezeptnummer 2

Es ist für Kinder, die jünger als ein Jahr sind oder auf Honig allergisch sind.

Zwei Bananen, die zur Konsistenz von Kartoffelpüree püriert wurden, gießen ein Glas kochendes Wasser ein und zünden ein kleines Feuer an. Zum Kochen bringen, mischen, abkühlen und dem Patienten während des Tages 1-2 Teelöffel geben. Die Behandlung dauert 5 Tage. Mischen Sie jeden Tag, den Sie brauchen, um frisch zu kochen.

Wenn der Husten nass ist:

  • Infusionen von Kräutern - pharmazeutische Brustkollektionen № 1, 2, 3.

In der nassen oder trockenen Nacht hilft Husten einer Komprise aus Kartoffelpüree. Die Masse wird abgekühlt, damit sie warm ist, aber nicht heiß. Sie wird auf den Rücken des Kindes gelegt und mit einer Plastiktüte und mit einem warmen Tuch oder Wattebausch bedeckt. Die Dauer des Eingriffs beträgt 1 Stunde. Kontraindizierte Babys bis zu 6 Monaten sowie bei Vorhandensein von Fieber beim Kind.

Ohne vorherige Rücksprache mit einem Kinderarzt geht das nicht.

Diät für ein Kind, das an einem nächtlichen Husten leidet

Überraschenderweise kann ein nächtlicher Husten bestimmte aus ihnen zubereitete Speisen und Gerichte lindern. Das Menü eines Kindes, das nachts hustet, sollte Folgendes enthalten:

  • Kartoffelpüree mit Milch;
  • Haferflocken Haferflocken mit Pflanzenöl;
  • Radieschen in Form eines Salats mit Sauerrahm (für Kinder über 7 Jahre);
  • Fruchtsäfte (wenn möglich frisch gepresst);
  • frische Trauben;
  • Persimmon;
  • Bananen;
  • Orangen, Mandarinen;
  • Cranberry-Gelee oder -saft;
  • dogrose Abkochung;
  • Traubensaft mit Honig.

Diese Produkte haben wie Medikamente eine expektorierende und bronchodilatorische Wirkung und regen die Immunität des Kindes an.

Über den nächtlichen Husten sowie über nicht standardmäßige Hustenursachen sagt das Programm "Zu leben ist toll!":

Starker nächtlicher Husten bei einem Kind: Symptome und Behandlungsmethoden

Wenn ein Kind nachts Husten bekommt, sollten die Eltern versuchen, den Grund für diesen Zustand herauszufinden. Dies kann schließlich der Beginn einer schweren Lungen- oder Rachenerkrankung sein, oder es kann eine Manifestation eines bronchialen Reflexkrampfs sein, der oft eine Erkältung verursacht. In jedem Fall verkompliziert ein solches Symptom das Leben des Babys ernsthaft und signalisiert Gesundheitsprobleme, insbesondere wenn Hustenattacken ihn jeden Tag mehr und mehr stören.

Funktionen Nacht Husten

Husten ist eine natürliche Reaktion des Körpers, die auf ähnliche Weise versucht, Luft aus den Lungen zu entfernen. Es ist bemerkenswert, dass sich ein ähnlicher Reflex auch bei relativ gesunden Kindern manifestieren kann, da sie auf diese Weise oft Staub und Mikroben aus den Atemwegen entfernen müssen. Wenn sich jedoch bemerkbar macht, dass der Husten in der Nacht immer stärker wird und immer häufiger auftritt, kann davon ausgegangen werden, dass die Ursache seines Auftretens Probleme mit den Atmungsorganen sind.

Dieses Symptom kann häufig während der saisonalen Grippe, Halsschmerzen oder Bronchitis beobachtet werden, wenn sich in den Atemwegen dicker Schleim bildet, Korken bildet und Fremdkörper in sie eindringen und eine Reizung der Bronchien verursachen.

In den meisten Fällen tritt der akute Hustenreflex plötzlich auf und kann durch eine Infektion der Nebenhöhlen, Grippe oder Erkältung verursacht werden. Subakuter oder postinfektiöser Husten kann ein Baby für drei Wochen und in einigen Fällen ab acht Wochen stören. In diesem Zustand ist es üblich, zwei Arten von Husten zu unterscheiden:

  • unproduktiv, wenn der Husten trocken ist und nicht von Schleim freigesetzt wird;
  • produktiv, in dem der Husten mit Auswurf vorgeht.

Nach dem Auftreten von Husten müssen Sie jede Änderung des Zustands des Kindes verfolgen. Nach diesem Symptom können sogar noch schwerere folgen - das Auftreten von Schmerzen in der Brust, ein Temperaturanstieg von bis zu 38 Grad und Atemnot. In diesem Fall ist es sicher, über die Entwicklung einer schweren Pathologie zu sprechen. Daher müssen Sie das Baby sofort dem Arzt zeigen.

Hauptgründe

Experten identifizieren eine Reihe von Krankheiten, die meistens nachts Husten verursachen:

  • Tracheitis;
  • Pneumonie;
  • bakterielle Sinusitis;
  • akute oder chronische Bronchitis;
  • Infektion der oberen Atemwege;
  • Pleuritis;
  • SARS.

Bei saisonalen Erkältungen können nicht alle Kinder mit der Infektion fertig werden. Daher können sie oft Symptome wie Halsschmerzen und Muskeln sowie Fieber beobachten. Mit der Zeit verschwinden diese Symptome jedoch nicht, was bei Husten, der das Baby nachts und morgens nach dem Aufwachen lange stören kann, nicht der Fall ist.

Eine besondere Gesundheitsgefährdung ist die Sinusitis, eine Krankheit, bei der sich die Nasennebenhöhlen aufgrund einer bakteriellen oder viralen Infektion entzünden, die in den Körper gelangt ist. Wenn sich der Zustand des Kindes verschlechtert und seine Nebenhöhlen gelegt werden, kann der Schleim nicht mehr aus dem üblichen Weg ausgeschieden werden. Nachts fließt der Schleim in den Hals, was zu Juckreiz und Husten führt.

Symptomatologie

Wenn der nächtliche Husten durch Atemwegserkrankungen verursacht wurde, können während der Entwicklung auch andere Symptome auftreten:

  • Heiserkeit;
  • Auftreten eines graugrünen oder klaren Auswurfs;
  • Schmerzen in der Brust und im Hals, Brennen;
  • Fieber, Muskel und Kopfschmerzen;
  • Schwierigkeiten beim Atmen mit einer Pfeife;
  • Schleimbildung, verstopfte Nase, laufende Nase.

Es gibt Krankheiten, zum Beispiel chronische Tonsillitis, bei denen Kinder möglicherweise kein Fieber haben. Gleichzeitig kann ihn ein Husten immer noch stören. Das Vorhandensein dieses Symptoms kann durch die Tatsache erklärt werden, dass das Baby tagsüber ständig den im Hals angesammelten Schleim schluckt, und während des Schlafes fließt der Auswurf in den Rachen hinunter, und als Folge davon wird die Schleimhaut gereizt, was einen Reflexhusten verursacht.

Bei akuter Bronchitis kann das Baby nachts durch Husten aufgrund der Ansammlung von Schleim in den Atemwegen gestört werden.

Wenn die Krankheit chronisch wird, kann der Hustenreflex für mindestens drei Monate anhalten. Nach Keuchhusten kann der Nacht-Hustenreflex ein Baby bis zu sechs Monate lang stören, und während dieser Zeit muss er von einem Arzt verschriebene Medikamente einnehmen, um die Erkrankung zu lindern.

Was tun mit starkem Husten?

Die Hauptursache für die Nasenatmung ist Schleim, der vor allem in großen Mengen im Schlaf produziert wird. Dies zwingt das Baby, durch den Mund zu atmen. In diesem Fall gelangt unzureichend gereinigte und schlecht erwärmte Luft in den Kinderorganismus, wodurch die Belastung der Lunge deutlich ansteigt. Um das Anschwellen der Schleimhaut während einer laufenden Nase zu reduzieren, können Präparate wie Nazivin, Vibrocil, Otrivin, Tizin Xylo dem Baby helfen. Vergrabene Vasokonstriktorika und Nasensprays können nicht länger als eine Woche dauern, andernfalls führt dies zum Austrocknen der Schleimhaut.

Schwerwiegende Störungen des Körpers können Erkältungen, Allergien sowie andere ebenso schwere Erkrankungen verursachen. Eltern, die versuchen, ein Medikament zu finden, das den Hustenreflex reduzieren kann, umgehen alle Apotheken in der Nähe. In manchen Fällen ist es jedoch möglich, dieses Symptom mit Hilfe eines nicht verschreibungspflichtigen Sirups zu behandeln, der von einem Kinderarzt ausgewählt wird. Bei der Untersuchung achtet der Arzt besonders auf die Arbeit der Bronchien und der Lunge. Wenn festgestellt wird, dass es sich um eine akute Atemwegsinfektion handelt, die den Husten verursacht hat, wird ein kleiner Patient entsprechend behandelt.

Kleine Kinder, die das Alter von 1 Jahr noch nicht erreicht haben, haben sehr unterentwickelte Bronchien, so dass es für sie sehr schwierig ist, den Auswurf aus dem Körper zu entfernen. Sie können Flavamed Ambroxol-basierten Hustensirup sowie Prospan mit Efeu-Extrakt als Erste-Hilfe-Mittel verwenden, um Sputum zu verdünnen sowie Schleim aus den Atemwegen zu entfernen.

Außerdem können andere bewährte Arzneimittel Kindern dabei helfen, mit diesem Problem umzugehen:

  • Tropfen Sinekod, Gerbion, Wegerichsirup, der Kindern vor dem Zubettgehen gegeben werden muss.
  • Kalte Pastillen oder Halspastillen. Sie können von Kindern über 4 Jahren mit Angina pectoris eingenommen werden.
  • Sirupe mit expektoranter Wirkung: Gadelix, Doctor Mom, Brustelixier. Sie werden zur Behandlung von Tracheitis und Bronchitis verschrieben.

Es ist zu beachten, dass es eine bestimmte Gruppe von Hustenmittelsirupen gibt, die für die Behandlung von Kindern ab 2 Jahren bestimmt sind und nicht mehr als 14 Tage eingenommen werden können.

Die Antitussiva Codelac Neo und Bronholitin werden Kindern, die das 3. Lebensjahr vollendet haben, verschrieben. Wenn sich der Zustand des Babys nach Abschluss des gesamten Verlaufs nicht verbessert hat, kann der Arzt den kleinen Patienten zu einer zusätzlichen Untersuchung überweisen, um die Erstdiagnose zu klären.

Husten bei Kindern kann durch eine Vielzahl von Krankheiten verursacht werden.

In den meisten Fällen ist dieses Symptom mild, aber wenn es bei Säuglingen unter 3 Monaten auftritt, was fiebrig ist, sollte es dringend einem Arzt angezeigt werden. Eltern sollten auch auf den Zustand ihrer Kinder achten und auf jede Änderung ihres Gesundheitszustandes umgehend reagieren.

Asthma und Allergien als Ursachen für Nachthusten

Eine der Ursachen des nächtlichen Hustens bei Kindern kann die Milch sein, die sie vor dem Schlafengehen trinken, wenn sie eine versteckte Form der Allergie gegen Milchprodukte hat. Nach einigen Stunden wirkt sich das Allergen negativ auf den Körper aus und verursacht eine Ansammlung von Sputum in den Atemwegen. Bei Asthma haben Kinder Atembeschwerden und entwickeln einen trockenen Husten. Eine ähnliche Erkrankung wird häufig bei Atemwegsentzündungen bei Kindern beobachtet, die eine erhöhte Neigung zu Asthma haben. In der milden Form der Krankheit während des Hustens können seltsame Geräusche auftreten, die einer Pfeife ähneln.

Kinderhusten in der Nacht kann auch aufgrund einer allergischen Rhinitis auftreten, die Staub, Pollen, Daunen und Tierhaare hervorrufen kann. Reflexkrämpfe der Bronchien können durch Unverträglichkeit von Waschmittel, Kissenfüller und Matratze auftreten. Eltern sollten sich dessen bewusst sein und Luftbefeuchter mit Vorsicht verwenden, um zu verhindern, dass pathogene Mikroben und Allergene in das Kinderzimmer gelangen.

Parasiten

Nicht immer kann sogar ein erfahrener Spezialist die Wurminvasion eines Patienten durch das Auftreten des Patienten bestimmen.

Um diesen pathologischen Zustand zu diagnostizieren, muss das Kind eine Reihe von Tests bestehen. Und da in solchen Fällen wiederholte Tests bestanden werden müssen, dauert die Durchführung der gesamten Prüfung mindestens 10 Tage.

Eine der wahrscheinlichen Ursachen des nächtlichen Hustens bei Kindern kann Helminthiasis sein, jedoch können nicht alle Kinder die Eier von Parasiten anhand der Analyse von Kot feststellen. Daher müssen sich Kinder in solchen Fällen häufig einem Enzymimmunoassay unterziehen.

Trockener Husten in der Nacht bei einem Kind kann auch aufgrund von Giardia und Ascaris auftreten. Im Verlauf ihrer Tätigkeit können die Ascaris-Larven durch das Kreislaufsystem transportiert werden und dringen in die Lunge, die Bronchien und die Trachea ein. All dies wirkt sich negativ auf die Rezeptoren aus, die aufgrund von Reizung zu unproduktivem Husten führen. Giardien sind hauptsächlich im Dünndarm konzentriert, wo sie durch die Freisetzung schädlicher Toxine ihre Arbeit beeinträchtigen. Es ist das Ergebnis ihrer vitalen Aktivität, dass der Hustenreflex wird. Im Falle der Bestätigung der Helminthiasis verschreiben Ärzte häufig als wirksame Behandlungsmethode Helmintox-Sirup für Würmer.

Verletzung des Gastrointestinaltrakts

Husten bei Kindern nachts kann auf Refluxösophagitis zurückzuführen sein, eine unangenehme Erkrankung, bei der die Speiseröhre durch die Aufwärtsbewegung der Magensäure beeinträchtigt wird. In diesem Fall kann es zu Brennen in der Brust und im Hals kommen, und in schweren Fällen kann sich sogar ein trockener oder nasser Husten entwickeln. Um die Symptome des Reflux zu reduzieren, wird den Kindern auf einem hohen Kissen ein Schlaf vorgeschrieben, wobei sie Antazida in Kombination mit einer richtig ausgewählten Diät einnehmen. Um nachts Husten zu vermeiden, sollte das Kind 2-3 Stunden nach der letzten Mahlzeit ins Bett gebracht werden.

Eine mögliche Ursache für Husten kann das Zahnen sein und eine Erhöhung des Speichelflusses, was zu Reizungen im Hals führen kann. Normalerweise tritt der Hustenreflex bei diesen Kindern nach jeder Fütterung auf. Reduzieren Sie die Manifestation dieses Symptoms, wenn Sie die Ernährung des Kindes noch einmal überdenken. Sie können helfen, Reizungen oder Halsschmerzen zu reduzieren, indem Sie mehr Lebensmittel mit Eisen in das Menü aufnehmen. Es kann sich nicht nur um natürliche Lebensmittel handeln, sondern auch um spezielle Nahrungsergänzungsmittel mit Spurenelementen.

Hausmittel

  1. Dampfinhalationssoda-Lösung vor dem Schlafengehen.
  2. Komprimiert mit Apfelessig und flüssigem Honig am Abend.
  3. Fruchtgetränke und Vitamatees, die die Ausscheidung von Auswurf beschleunigen.
  4. Buchweizenhonig ein Teelöffel vor dem Zubettgehen. Zur Resorption in den Mund nehmen.
  5. Abends die Nase spülen und mit Salzwasser gurgeln.
  6. Wärmende Kompressen am Abend. Gekocht aus gekochten und vorgehackten Kartoffeln, die auf eine Serviette aus Stoff gelegt werden, und dann auf die Brust gelegt.
  7. Warmer Tee mit einem Teelöffel Honig und einer Zitronenscheibe. Nicht an Kinder unter 1 Jahr sowie an junge Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Bienenprodukte und Zitrusfrüchte verabreichen.

Jede Verschlechterung des Zustands des Kindes erfordert besondere Aufmerksamkeit der Eltern. Besonders wenn es um Husten geht. Viele Menschen wissen, dass verschiedene schwere Erkrankungen mit diesem Symptom beginnen können. Deshalb ist es notwendig, die Ursache des Auftretens auch bei Husten zu ermitteln. Zu Hause ist das problematisch. Es ist daher notwendig, so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen.

Wenn keine anderen Symptome auftreten, besteht grundsätzlich kein Grund zur Besorgnis. Es ist jedoch immer noch besser, auf Nummer sicher zu gehen, da jede Krankheit viel einfacher zu behandeln ist, wenn sie im Anfangsstadium gefunden wurde, als nach wenigen Wochen bekämpft zu werden, wenn sie chronisch werden und schwere Komplikationen verursachen kann.

Das Kind hustet nachts, aber nicht tagsüber. Ohne anzuhalten. Wie kann ich helfen?

Leider sehen sich Eltern oft der Tatsache gegenüber, dass das Kind nachts ohne ersichtlichen Grund hustet. Dies führt dazu, dass sich das Baby nicht vollständig ausruhen und erholen kann.

Ein solcher langfristiger Verlauf kann die Entwicklung verschiedener Komplikationen und unangenehmer Konsequenzen hervorrufen. Daher ist es sehr wichtig, die Ursachen von Nachtangriffen zu verstehen und dem Kind kompetent zu helfen, sie loszuwerden.

Warum hustet ein Kind nachts: Die Ursachen des nächtlichen Hustens bei Kindern

Husten, egal ob trocken oder nass, ist ein Schutzreflex des Körpers, der darauf abzielt, die Atmungsorgane von Staub, Auswurf, Fremdkörpern usw. zu reinigen.

Wenn die Anfälle nur nachts auftreten, deutet dies in den meisten Fällen auf Funktionsstörungen des Körpers hin Grund, einen Kinderarzt oder Pneumologen aufzusuchen.

Wenn jedoch ein feuchter Husten in der Regel auf eine banale Entzündung der Schleimhaut des einen oder anderen Teils der Atemwege hindeutet, sind die Gründe für das trockene nicht so klar.

Ursachen für trockenen Husten in der Nacht

Wenn das Kind nachts und nicht tagsüber hustet, ist dies eine Folge der Tatsache, dass sich in der Bauchlage Schleim in den Atemwegen ansammelt und den freien Luftdurchfluss stört.

Dies kann während oder nach der Übertragung einer Infektionskrankheit beobachtet werden und kann auch ein Zeichen einer chronischen Pathologie sein.

Im ersten Fall sind die Anfälle 2 bis 8 Wochen lang, im zweiten Fall länger als 8 Wochen. Wenn also ein Baby die ganze Nacht mit trockenem Husten hustet, kann dies das Ergebnis sein:

  • das Anfangsstadium des Fortschreitens akuter respiratorischer Virusinfektionen mit einer Entzündung des Larynx (Laryngitis), des Rachens (Pharyngitis), der Bronchien (Bronchitis) usw.;
  • Asthma bronchiale;
  • allergische Reaktion auf Pflanzen, Staub und Reinigungsmittel im Kinderzimmer;
  • chronische Rhinitis, Sinusitis oder Adenoiditis;
  • Keuchhusten;
  • Magen-Reflux (häufig mit dem Auftreten von Sodbrennen verbunden) und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.


Wenn dies mit einer Erhöhung der Körpertemperatur einhergeht, erstickt das Baby, die Anfälle werden zum Erbrechen gebracht, Sie müssen so schnell wie möglich ins Krankenhaus kommen. Bei einigen Krankheiten kann das Ergebnis einer Verzögerung Erstickung sein.

Häufig deutet dies auf Asthma bronchiale oder Keuchhusten hin. Im zweiten Fall hat der Husten ein charakteristisches Gebellgeräusch, und das Einatmen wird von einer Pfeife begleitet, die wie ein Schrei aussieht.

Trotzdem leidet ein Kind nachts nicht immer an Husten und verhindert aufgrund der Entwicklung der Krankheit den Schlaf. Manchmal sind die Ursachen dieses Phänomens ziemlich harmlos und liegen im Kontakt mit den Atemwegen eines Fremdkörpers oder einfach in zu kalter und zu trockener Luft im Kinderzimmer, was die Schleimhäute reizt und Anfälle hervorruft.

Dies erklärt oftmals die Tatsache, dass das Kind nachts stark husten und schnarchen muss, jedoch nur im Traum.
Quelle: nasmorkam.net

Ursachen von Morgenangriffen

Wenn ein Kind morgens sehr viel nach dem Schlaf hustet, kann dies ein Symptom für Pathologien des Magens oder des Herz-Kreislauf-Systems sein. In solchen Situationen werden während der Untersuchung oft Magen-Reflux oder Herzversagen diagnostiziert.

Ein anhaltender, hysterischer Husten, wenn Sie zu Bett gehen, manchmal nachts und morgens, dh im Liegen, deutet oft auf Bronchialasthma hin. Ein charakteristisches Merkmal ist das völlige Fehlen von Schleim.

Natürlich kann dies auf keinen Fall ignoriert werden. Es ist notwendig, so schnell wie möglich untersucht zu werden und die genauen Ursachen der Staatsverletzung herauszufinden.

Baby Husten im Schlaf

In den meisten Fällen ist der Grund, warum ein Kind in einem Traum an Speichel erstickt und husten muss, der Beginn des Zähnens. Dieser Prozess wird von reichlich Speichelfluss begleitet und kann nach 4 Monaten beginnen, fällt aber häufiger nach 6 Monaten und kann sich fortsetzen, bis die Krümel 3 Jahre alt sind.

Neugeborene passen sich im ersten Lebensmonat und manchmal etwas länger den neuen Lebensbedingungen an. Daher haben sie oft physiologische Rhinitis unterschiedlicher Intensität, die auch während des Schlafes Husten verursachen kann.

In solchen Fällen gibt es keine anderen Anzeichen eines anormalen Zustands. Das Vorliegen einer physiologischen Rhinitis muss jedoch von einem Kinderarzt bestätigt werden, um die Entwicklung von Krankheiten nicht zu übersehen.

Die obigen Gründe sind jedoch auch möglich. Aber auch das übliche ORZ für Babys kann gefährlich sein.

Bei einer Erkältung, die mit einer Rhinitis einhergeht, kann der Säugling ersticken, wenn er seine Nasengänge nicht rechtzeitig entfernt. Daher müssen die Eltern regelmäßig die Nase des angesammelten Rotzes mit einem speziellen Sauger oder einer Spritze (Birne) mit einer weichen Spitze reinigen.

Das Kind in einem Traum hustet, ohne nachts anzuhalten. Was zu tun ist?

Wenn das Baby beim Schlafen hustet und während eines Angriffs nicht aufwacht, lohnt es sich nicht, sofort Maßnahmen zu ergreifen. In solchen Situationen besteht die erste Hilfe darin, einen Luftbefeuchter für den Haushalt in der Nähe des Bettes zu installieren, der die Luftfeuchtigkeit auf die gewünschten Grenzen anheben kann.

Um eine solche Situation in der folgenden Nacht zu vermeiden, sollten Sie Folgendes tun:

  • lüfte den Raum aus;
  • Entfernen Sie alle möglichen Allergene (Innenblumen, Staub, Haustiere, einschließlich eines Aquariums).
  • reichlich trinken, geeignetes Wasser, Brühe, warme Milch mit Butter;
  • spülen Sie die Nase mit Salzlösung (Marimer, Aquamaris, No-Salt, Salzlösung, Humer usw.) ab;
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Tropfen oder -Sprays, vorausgesetzt, das Kind hustet vor Rotz (Rinazolin, Vibrotsil, Rinofluimucil, Nasik, Nazivin, Xylo-Mefa, Noxprey, Otrivin usw.).

Wenn das Kind ohne Unterlass husten kann, kann ihm ein Hustenmittel gegeben werden, das in dem für sein Alter geeigneten Haus verfügbar ist. In extremen Fällen ist ein kleines Stück Butter geeignet, das dem Baby zum Auflösen gegeben werden sollte.

Wie entferne ich Husten bei einem Kind in der Nacht?

Wenn Eltern Grund zur Annahme einer möglichen Allergie haben, kann ein Antihistaminikum verabreicht werden, z. B. Fenistil-Tropfen, Zodak. Sie können eine allergische Reaktion vermuten, wenn:

  • eine neue Tier-, Spielzeug- und Pflanzenpflanze erschien im Haus;
  • Haushaltschemikalien, Bettwäsche, Decken, Kissen;
  • Sie gaben ein neues Medikament, einschließlich Antipyretika;
  • am Vorabend waren Besuch, in einem Zoo usw.

Es ist auch möglich, akute Anfälle von trockenem, obsessivem Husten mit Hilfe spezieller Medikamente zu bekämpfen, die das Hustenzentrum des Gehirns unterdrücken.

Sie können jedoch nur nach den Anweisungen des behandelnden Arztes in Anspruch genommen werden, da Arzneimittel dieser Art bei unsachgemäßer Anwendung den Zustand des Patienten erheblich verschlechtern können.

Zu diesen Medikamenten gehören:

Bitte beachten Sie, dass die meisten von ihnen nicht an Kinder verabreicht werden dürfen, die noch nicht 2, 4 oder 6 Jahre alt sind. Die Hauptindikation für ihre Verwendung ist eine Infektionskrankheit wie Keuchhusten.

Bei einem starken, längeren Angriff sollten Sie den Krümel ins Badezimmer bringen, die Tür fest schließen und das heiße Wasser einschalten. Allmählich wird der Raum mit Nassdampf gefüllt, der gereizte Schleimhäute weicher machen und den Angriff beseitigen kann.

Was sonst helfen, wenn die ganze Nacht Husten?

Häufiger Husten, der durch eine Erkältung hervorgerufen wird, wird mit traditioneller Medizin recht erfolgreich behandelt. Sie für die Behandlung von Kindern, die noch nicht 1 Jahr alt sind, einzusetzen, kann jedoch nicht auf das erhöhte Allergierisiko zurückzuführen sein.

Wie kann man den Krümeln helfen? Um den Zustand zu lindern, neue Angriffe zu lindern und zu verhindern, können Sie Folgendes anwenden:

  1. Buchweizenhonig, der 1 Teelöffel auf einmal aufnehmen sollte.
  2. Warmer Himbeeretee wird bei erhöhten Temperaturen gezeigt. Es trägt dazu bei, dass das Baby schwitzt, und die Hitze lässt nach.
  3. Warme Milch mit einer kleinen Menge Natron (nicht mehr als ¼ TL). Das Getränk hilft, den hartnäckigen Hals zu lindern und die Bakterienflora zu beseitigen.

Es hilft auch gut, Dekokte und Infusionen zu erhalten, die auf Kräutern basieren, die entzündungshemmende, antimikrobielle und expektorierende Eigenschaften haben. Das:

  • Süßholzwurzel;
  • Wegerichblätter;
  • Primel;
  • Thymian;
  • Thymian

Es wäre auch schön, die Ernährung des Patienten mit frischem Obst und Gemüse, Säften, Fruchtgetränken, insbesondere Preiselbeeren oder Preiselbeeren anzureichern. Es ist nicht notwendig, dem Kind Nahrung zu geben, die schwer verdaulich ist (fettig, gebraten, salzig).

Es ist viel besser, ihm leichte Hühnerbrühe oder Suppe, Kartoffelpüree, Brei usw. anzubieten.

Wenn das Kind wegen Husten nicht schlafen kann

Wenn das Baby vor dem Schlafengehen und nach dem Schlafen stark hustet oder der Angriff nicht einschlafen lässt, sollten Sie versuchen, es mit einfachen Maßnahmen abzunehmen. Es kann sein, dass er nicht sehr süße Süßigkeiten oder Hustenbonbons auflösen kann, im Extremfall sogar Butter.

Wärme, zum Beispiel Tee oder Milch, hilft auch, einen Angriff zu beseitigen. Danach sollten Sie, um den Zustand des Babys zu lindern, seine Körperposition ändern und bequem ein Kissen aufstellen, damit der Hals nicht belastet wird.

Was soll ich für die Nacht des Hustens für ein Kind geben?

Wenn das Baby einschlafen muss, muss es reichlich gegossen werden, vorzugsweise mit einem alkalischen Getränk. Dies hilft, gereizte Schleimhäute zu mildern.

Auf Anweisung des Arztes können Sie Medikamente einnehmen, die das Hustenzentrum drücken. Sie sollten jedoch nur dann in Anspruch genommen werden, wenn ein akuter Bedarf besteht, das heißt, wenn das Baby die ganze Nacht nicht gut schlafen kann.

Es wäre nicht überflüssig, die Inhalation mit einem Zerstäuber durchzuführen, sondern nur, wenn die Temperatur über 37,5 ° C liegt. Als absolut sichere und nicht ärztliche Verschreibungsmedien geeignete Salzlösung.

Das Baby kann auch Inhalation durchführen. Wenn jedoch für ältere Kinder die Verwendung eines Mundstücks empfohlen wird, benötigen Babys eine spezielle Maske, die Mund und Nase vollständig abdeckt.

Stellungnahme von Dr. Komarovsky. Was nicht zu tun

Der im postsowjetischen Raum bekannte Kinderarzt Yevgeny Olegovich Komarovsky rät beim Husten, insbesondere bei Bronchitis, zur Massage, jedoch nur in Abwesenheit von Hitze. Dieses einfache Verfahren verbessert die Belüftung der Lunge und Bronchien und beschleunigt die Ausscheidung von Auswurf.

Dafür wird ein Erwachsener so auf die Knie gelegt, dass sein Kopf unter dem Niveau der Priester liegt. Im Bereich der Schulterblätter werden zwei Finger auf den Rücken gelegt, die mit den Fingern der gegenüberliegenden Hand leichte Klatschbewegungen ausführen.

Sie können auch mit einem Pinsel im Handgelenk Schlag auf den Rücken schlagen. In beiden Fällen müssen die Bewegungen jedoch aus der Tiefe der Atmungsorgane nach außen gerichtet sein.

Er empfiehlt auf jeden Fall einen Spaziergang an der frischen Luft. Es ist, als ob nichts anderes zu einer ausreichenden Feuchtigkeit der Schleimhäute und zur Normalisierung der Atmung beiträgt.

Der Arzt ist grundsätzlich gegen die Verwendung von Mitteln, die den Hustenreflex hemmen, ohne die entsprechende Verordnung des behandelnden Arztes auch nur nachts. Damit argumentiert er, dass sie keine therapeutische Wirkung haben, sondern nur die Symptome beseitigen.


Solche Medikamente sollten nicht bei nassem Husten in Kombination mit irgendwelchen Medikamenten oder Volksheilmitteln angewendet werden, die auf die Bildung und den Abfluss von Auswurf gerichtet sind. Sie sind nicht kompatibel mit Inhalationen und anderen Verfahren, deren Zweck die Produktion von Auswurf ist.

E. O. Komarovsky rät nicht zur Durchführung von Wärmemanipulationen, z. B. zum Setzen von Dosen, Senfputz usw. Sie können Verbrennungen an der empfindlichen Haut der Krümel verursachen und an der Entzündungsstelle zu einer zu starken Aktivierung des Blutkreislaufs führen.

Darüber hinaus sind solche Verfahren bei Herzkrankheiten, die sehr schwer selbst zu erkennen sind, grundsätzlich kontraindiziert. Und da sie wenig Nutzen bringen, ist es besser, sie ganz aufzugeben.
[ads-pc-1] [ads-mob-1]

Wann sollte ich sofort zum Arzt gehen?

Der Grund für den dringenden Aufruf zur qualifizierten medizinischen Versorgung sind:

  • Asthmaanfälle, sogar geringfügig;
  • blaues Nasolabialdreieck;
  • hohes Fieber, nicht durch Hausmittel beseitigt (insbesondere bei Säuglingen);
  • starke Schwellung des Gesichts, Schleimhäute des Halses;
  • Erscheinung eines Ausschlags am Körper.

Behandlung von Nachthusten bei Kindern

Die Art der Therapie hängt von der erkannten Krankheit ab. Also mit dem banalen ARVI ernannt:

  • Antipyretika in Sirupen oder Suppositorien (mit Fieber): Panadol, Nurofen;
  • wärmendes entzündungshemmendes Reiben von Brust und Rücken: Dr. IOM, Wix, Dachsfett;
  • Inhalation mit Kochsalzlösung oder einem verschriebenen Medikament: Lasolvan, Ambrobene, Pulmicort, Berodual;
  • Sirupe, um trockenem oder nassem Husten loszuwerden: Prospan, Lasolvan, Flavamed, Gadelix, Sirup von Doktor Theiss mit Kochbanane, Gerbion.
  • Lutschtabletten und Sprays, die den Hals bei Schmerzen mildern helfen: Linkas, Falimint, Faringosept, Lysobact, Septefril, Orasept, Tantum Verde;
  • Breitspektrum-Antibiotika der Penicillin-Serie (nur bei schwerem Krankheitsverlauf und Bestätigung ihrer bakteriellen Natur): Flemoxin Soluteb, Augmentin, Ampioks.

Bei der Diagnose von Magenreflux sagt der Gastroenterologe den Eltern, was zu tun ist. In solchen Situationen wird von einer einfachen Therapie ausgegangen, die allerdings recht lang ist.

Wenn Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems gefunden werden, müssen eine Reihe von Studien durchgeführt werden, darunter ein EKG, ein Ultraschall des Herzens und der Blutgefäße usw. Die Behandlung wird abhängig vom Schweregrad der festgestellten Anomalien ausgewählt.

Die Patienten verschrieben sicherlich nicht nur eine Reihe von Medikamenten, sondern auch eine Diät. In bestimmten Situationen wird Physiotherapie empfohlen.

Was können Komplikationen sein?

Die hauptsächliche negative Folge des nächtlichen Hustens ist Schlafmangel. Er wiederum kann zu einer Zunahme der Reizbarkeit, Launenhaftigkeit, Appetitlosigkeit usw. führen.

Wenn die Ursache der Erkrankung eine schwere Pathologie ist, kann das Fehlen einer rechtzeitigen, vollwertigen Behandlung zu Folgendem führen:

  • Pneumonie;
  • Asthma bronchiale;
  • Ösophagus-Geschwür;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Was tun, wenn ein Kind nachts einen trockenen Husten hat: Ursachen, Linderung des Zustands und Behandlungsmethoden

Nachthusten bei einem Kind ist nicht ungewöhnlich. Es kann nach einer Erkältung oder als unabhängiges Symptom auftreten. Ein schwerer, schmerzhafter trockener Husten bei einem Kind erlaubt nicht, vollständig zu schlafen und sich zu erholen. Wenn das Kind nachts stark hustet, mit Speichel erstickt, die Anfälle ansteigen, die Temperatur ansteigt, die Atmung schwierig ist und die Behandlung nicht hilft, muss sofort ein Arzt konsultiert werden. Sie benötigen möglicherweise einen Krankenhausaufenthalt.

Ursachen des nächtlichen Hustens bei Kindern

Nachts Husten eines Kindes ist ein Schutzreflex (siehe auch: Was tun, wenn Husten eines Kindes auftritt, wenn es zu Bett geht?). Manchmal husten auch gesunde Menschen. Dies ist eine normale Reaktion, bei der die Schleimhaut von den Reizstoffen - Staub und Mikroben - befreit wird.

Wenn ein kleines Kind nachts und abends, nicht aber tagsüber hustet, deutet dies auf eine Fehlfunktion des Körpers hin. Es ist notwendig, so bald wie möglich einen Arzt zu konsultieren. Die Höhe des "Feuchtigkeitshustens" während des Schlafes hängt davon ab, welcher Erreger ihn verursacht hat. Es kann trocken und nass sein.

Während des Tages leidet das Kind nicht unter Husten, aber während der Nacht und beim Einschlafen sowie beim Liegen gibt es starke Anfälle, die nicht leicht zu stoppen sind. Warum leidet das Kind gerade nachts an trockenem Husten? In Rückenlage sammelt sich Schleim in den Atemwegen und blockiert sie. Der Körper versucht es loszuwerden, Husten. Trockener Husten trägt im Gegensatz zu nassem, unproduktivem nicht zum Auswurf von Auswurf bei. Je nach Dauer kann es in 3 Typen unterteilt werden:

  1. akut, 2-4 Wochen lang;
  2. postinfektiös, Dauer 3-8 Wochen;
  3. chronisch - mehr als 8 Wochen.

Was verursacht einen Husten, der abends und nachts auftritt:

  • SARS, Erkältungen. Trockener Nachthusten ist charakteristisch für das Anfangsstadium der Erkrankung.
  • Laryngitis Er hat einen bellenden Husten, eine Entzündung des Kehlkopfes.
  • Pharyngitis Wenn es auftritt, anhaltendes Kitzeln und Kribbeln im Hals.
  • Asthma In milder Form kann es nachts und morgens zu einem solchen Zustand führen.
  • Akute oder chronische Bronchitis. In akuter Form ändert sich der trockene Husten allmählich in nass.
  • Allergische Reaktion Staub, Pflanzen oder Haustiere können es nachts und abends bei einem Kind provozieren.
  • Keuchhusten. Dies ist eine seltene Krankheit, da alle Kinder dagegen geimpft sind, dies kann jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden.
  • Rückfluss des Magens. Das Baby hat ein ähnliches Gefühl wie Sodbrennen, die Magensäure dringt in die Mundhöhle ein und verursacht Husten.
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems. Husten wird von Atemnot und Müdigkeit begleitet.
  • Chronischer Husten nach der Behandlung von Bronchitis oder Keuchhusten. Ärgerliche, hartnäckige Angriffe, die sich im Schlaf verschlimmern. Nach Keuchhusten kann es bis zu sechs Monate dauern.
  • Verschlimmerung von chronischer Rhinitis oder Sinusitis. Schleim sammelt sich ständig im Nasopharynx an und bewirkt das Husten.

Das Kind hustet manchmal nachts aus ziemlich harmlosen Gründen, die leicht zu beseitigen sind:

  • Schleim aus dem Nasopharynx im Mund. Dies geschieht, wenn Babyzähne geschnitten werden. Dies ist ein physiologischer Prozess und erfordert keine Behandlung.
  • Fremdkörper Es kann die Atemwege teilweise blockieren.
  • Kalte oder trockene Luft im Schlafzimmer. Es reizt die Schleimhaut und provoziert Husten.
  • Chemikalien. Kann beim Baby Reizungen verursachen. Dies können Desinfektionsmittel, Haarsprays, Mückenschutzmittel, Luftauffrischer sein.

Trockener Husten die ganze Nacht

Wenn ein kleines Kind die ganze Nacht hustet, wirkt sich dies sehr negativ auf sein allgemeines Wohlbefinden aus. Er kann sich nicht vollständig entspannen, Kraft gewinnen. Ein heißer, schmerzhafter Nacht- oder Abendhusten, der in horizontaler Position auftritt, sollte von einem Spezialisten behandelt werden. Ein solcher Verlauf ist für viele Krankheiten charakteristisch, und eine eindeutige Diagnose eines Symptoms kann nicht gestellt werden.

Ein starker Husten mit Erbrechen und das Kind erstickt mit Speichel

Wenn die Temperatur ebenfalls ansteigt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen und das Baby hospitalisieren, denn wenn Sie die Krankheit auslösen, kommt es zu Bewusstlosigkeit und Atemstillstand. Keuchhusten ist sehr spezifisch, so dass ein qualifizierter Spezialist die Erkrankung nach Gehör bestimmt.

Husten schlimmer am Morgen

Ein anhaltender Husten am Morgen deutet auf Herzversagen oder Magenreflux hin. Diese Bedingung kann nicht ignoriert werden.

Wenn der Husten in der Bauchlage am Morgen stark verstärkt wird - dies ist ein erhebliches Symptom, das auch für Bronchialasthma charakteristisch ist. Der Junge hustet husterisch, fast erstickt, aber der Auswurf wird nicht getrennt. Je schneller die Behandlung begonnen wird, desto günstiger ist die Prognose.

Wie kann Husten im Kindesalter geheilt werden?

Wenn ein Kind in einem Traum hustet, muss es behandelt werden, damit die Krankheit nicht ihren Lauf nimmt. Medikamente verschreiben und Verfahren können je nach Diagnose nur vom Arzt verordnet werden. Kinder, besonders bis zu einem Jahr, sind sehr empfindlich für alle Krankheiten, und einige Verfahren können sie schädigen. Daher ist es sehr wichtig, dass sie sich nicht selbst behandeln.

Im Schlafzimmer des Kindes muss immer befeuchtet und gelüftet werden.

Wenn das Baby in einem Traum hustet, kann dieser Zustand auf einfache Weise beseitigt oder gelindert werden:

  1. Die Luft muss sauber und ausreichend befeuchtet sein. Vor dem Schlafengehen sollte der Raum belüftet werden, wenn möglich einen Luftbefeuchter verwenden oder einfach ein Becken mit Wasser daneben stellen. Der gleiche Effekt tritt auf, wenn Sie die nassen Handtücher an die Batterie hängen.
  2. Folgen Sie dem Trinkregime - das Baby muss viel trinken. Es ist besser, wenn es sich um reines Wasser ohne Zusatzstoffe handelt. Ältere Babys sind nützliche Abkochungen von Wildrose und anderen Kräutern, die die Immunität unterstützen und dabei helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Das bewährte Mittel, um Halsschmerzen zu befeuchten, ist heiße Milch mit einem Stück Butter.
  3. Waschen Sie vor dem Schlafengehen die Nase des Babys. Dies hilft, die Schleimhaut zu befeuchten und den Schleim zu entfernen. Bei Bedarf können Sie Nasentropfen verwenden, wenn die Ursache für Husten in der übermäßigen Schleimbildung liegt.

Arzneimittel

  • Um die Symptome zu lindern, erhält das Baby Medikamente zur Unterdrückung des Hustenreflexes. In der Regel sind dies Sedotussin, Sinekod, Butamirate, Bronholitin, Levopront und andere. Es gibt Kinderarzneimittel auf pflanzlicher Basis (Mukaltin, Bronkhostop, Alteyka), bei der Auswahl eines solchen Medikaments sollte jedoch berücksichtigt werden, dass sie allergische Reaktionen hervorrufen können.
  • Wenn ein starker Husten durch Allergien hervorgerufen wird, sollten alle möglichen Allergene aus dem Raum entfernt und dem Kind ein Antihistamin verabreicht werden (weitere Informationen finden Sie unter Wie erkennt man einen allergischen Husten bei einem Kind und kann es beseitigen?). Das am häufigsten freigesetzte Phenystyl ist in Tropfen. Es kommt vor, dass ein trockener Husten durch Allergien gegen Antipyretika hervorgerufen wird. Dann sollte der Empfang gestoppt werden.
  • Die Behandlung mit Reflux wird von einem Gastroenterologen verordnet. Er wird spezielle Vorbereitungen ausschreiben und eine Diät machen.
  • Bei akuten Atemwegsinfektionen und Erkältungen ohne Fieber helfen wärmende Salben: Dachs, Doctor Mom, Weeks. Sie werden das Atmen erleichtern, die entzündeten Organe erwärmen. Dieses Verfahren kann für Kinder von 2-3 Jahren durchgeführt werden.
  • Ein anhaltender Husten mit Fieber, der durch ARVI oder Bronchitis verursacht wird, wird mit Antibiotika behandelt (Flemoxin Soluteb, Augmentin, Azithromycin). Homöopathische Mittel mit Kräuterextrakten haben sich als gut erwiesen (Pektolvan Ivy, Gedelix, Prospan, Dr. Mom, Travisil).

Einatmen

Inhalation gilt als sehr wirksames Mittel gegen trockenen Husten. Sie können jedoch nur bei normaler Körpertemperatur durchgeführt werden. Bei einigen Erkrankungen ist auch die Inhalation kontraindiziert (Allergie, Laryngitis).

Inhalation mit Salzlösung und Mineralwasser (Borjomi, Essentuki Nr. 17) wird vor dem Zubettgehen vorgenommen, um die Schleimhäute zu befeuchten. Die Inhalation mit einer Lösung aus Meer- oder Speisesalz, Soda oder einer Mischung aus einem Arzneimittel (z. B. Berodual) und Salzlösung hat eine therapeutische Wirkung. Sie können der Lösung einige Tropfen Eukalyptusöl hinzufügen. Nützliche Inhalation nach der nationalen Methode - mit Salzkartoffeln.

Entfernen Sie den nächtlichen Husten durch Einatmen

Kleine Kinder können besser mit einem speziellen Gerät eingeatmet werden. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie einen Wasserkocher oder einen Topf verwenden. Die heiße Lösung wird in die Schüssel gegeben, das Kind beugt sich darüber und die Oberseite ist mit einem Handtuch bedeckt. Das Inhalationsverfahren dauert 5 bis 10 Minuten. Das Baby muss sorgfältig überwacht werden, damit es nicht verbrannt wird.

Wenn die heiße Inhalation nicht durchgeführt werden kann, kann der Angriff mit einer speziellen Vorrichtung zur Kaltinhalation - einem Vernebler - abgebrochen werden. Die Schleimhäute spenden schnell Feuchtigkeit und der Husten beruhigt sich.

Volksheilmittel

Weit verbreitete und Volksheilmittel. Die wirksamsten Heilkräuter haben eine entzündungshemmende, schleimlösende und antimikrobielle Wirkung: Süßholzwurzel, Wegerich, Primel, Thymian, Thymian und andere.

Die traditionelle Medizin empfiehlt auch, Buchweizenhonig aufzulösen, jedoch nicht mehr als einen Teelöffel pro Empfang. Dieses Rezept ist nur für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Beliebt sind die Brustgebühren, die in Apotheken verkauft werden: №1, №2 und №3. Gute Hilfe beim Erwärmen von Tee mit Himbeeren, Brühe und heißen Milch mit Teelöffel Soda.

Ältere Kinder können Kompressen aus Senf, Salzkartoffeln, Fett, Alkohollösung und Honig auf dem Rücken und der Brust machen. Alle Zutaten werden gemischt, in einen sauberen Beutel und dann in eine Windel gegeben. Die resultierende Kompresse bleibt mindestens eine Stunde lang stehen.

Prävention und Diät

Bei trockenem Nachthusten ist eine Diät angezeigt. Es umfasst notwendigerweise Produkte und Gerichte, die das Immunsystem anregen und die Bronchien erweitern:

  • Kartoffelpüree;
  • Haferflocken;
  • roher Rettichsalat;
  • frische Säfte;
  • Früchte: Trauben, Kaki, Bananen, Orangen, Mandarinen;
  • Preiselbeersaft, Preiselbeeren.
Husten zeigt eine ausgewogene und angereicherte Diät.

Um zu verhindern, dass nachts ein erschöpfender trockener Husten im Baby auftritt, benötigen Sie:

  • Hygiene im Kinderzimmer pflegen, regelmäßig Nassreinigung durchführen, Allergene entfernen;
  • lüften Sie den Raum regelmäßig;
  • Trinkregime beobachten;
  • Achten Sie auf Veränderungen in der Gesundheit des Babys, um rechtzeitig mit der Behandlung von Erkältungen zu beginnen.
  • Aufrechterhaltung der Immunität des Kindes;
  • beobachten Sie das tägliche Regime, gehen Sie zur gleichen Zeit ins Bett;
  • sorgen für Ernährung und Einnahme von Vitaminen.