Haupt
Symptome

Behandlung von Bronchitis mit Hustensirup: wirksame Medikamente

Husten gilt als sehr unangenehmes Symptom bei akuten respiratorischen Virusinfektionen. Sehr häufig tritt dieser Zustand bei Bronchitis auf. Um einen Husten mit dieser Pathologie zu behandeln, muss die richtige Medizin ausgewählt werden.

Ärzte verschreiben oft wirksame Sirupe, um mit dieser Erkrankung fertig zu werden.

Manifestation der Bronchitis

Akute Bronchitis wird von solchen Manifestationen begleitet:

  1. Fieber;
  2. Husten - dieses Symptom ist etwa 3 Wochen lang vorhanden;
  3. das Auftreten von Schleimsekreten oder eitrigen Sekreten;
  4. Schmerzen im Muskelgewebe;
  5. Das Auftreten von Keuchen deutet auf einen unteren Atemtrakt und die Entwicklung einer Lungenentzündung hin.

Bronchitis ist manchmal chronisch. Es kommt häufig bei Rauchern vor. Betroffen von der Krankheit und Menschen, die ständig verschmutzte Luft einatmen. Die systematische Inhalation von Reizstoffen provoziert eine Entzündung der Schleimhaut und eine Steigerung der Schleimproduktion. Dass es ein hervorragendes Nährmedium für die aktive Vermehrung von Mikroorganismen ist.

Diese Krankheit führt zur ständigen Entwicklung von Infektionen. Chronische Bronchitis wird von solchen Manifestationen begleitet:

  • systematischer Husten - wird mehr als 3 Monate pro Jahr beobachtet und tritt periodisch innerhalb von 2 Jahren auf;
  • Auswurfproduktion;
  • Auftreten des Hauptsymptoms am Morgen.

Wenn Sie die Behandlung der Bronchitis nicht rechtzeitig beginnen, führt dies zu gefährlichen Komplikationen. Dazu gehören folgende:

  • Bronchialobstruktion;
  • erhöhte pulmonale Hyperinflation;
  • Pneumokokken-Erkrankung der Lunge.

Um solche Probleme zu vermeiden, muss der richtige Hustensaft ausgewählt werden. Dies sollte von einem qualifizierten Arzt nach eingehender Untersuchung des Körpers durchgeführt werden.

Wie wählt man ein Medikament aus?

Es gibt einige Medikamente, die zur Behandlung von Bronchitis eingesetzt werden. Aber nicht jeder ist gleich wirksam. Es ist nicht möglich, ein Hustenmittel für diese Krankheit auszuwählen. Es ist wichtig, die Art und das Stadium der Erkrankung zu berücksichtigen: Welche Art von Hustensaft ist für ein Kind besser? Bei der Wahl eines Mittels müssen die Ursachen der Erkrankung berücksichtigt werden.

Der Hauptfaktor, der das Auftreten von Bronchitis verursacht, ist das Eindringen von Viren in die Atemwege. Dieser Prozess wird begleitet von Husten, der durch die Produktion von Auswurf gekennzeichnet ist - er ist eitrig oder schleimig.

Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, wird die Krankheit verschlimmert. Im Ergebnis erscheinen blutige Unreinheiten im Verborgenen. Die Dauer des pathologischen Prozesses hängt von seiner Vernachlässigung und der Wirksamkeit der Therapie ab. Bei akuten bronchialen Läsionen treten solche Anzeichen auf:

Solche Symptome können eine Person 10 Tage lang alarmieren. Das Hauptsymptom nach einer Krankheit bleibt jedoch in der Regel lange bestehen. Ausgeprägte und anhaltende Anfälle deuten auf eine Infektion der Alveolen hin.

In einer solchen Situation entwickelt sich eine Bronchopneumonie, mit der entzündungshemmende und expektorierende Medikamente nicht fertig werden.

In diesem Fall verschreiben Sie antibakterielle Wirkstoffe, die einen breiten Anwendungsbereich haben.

Krankheitssirup verwenden

Um mit der Krankheit fertig zu werden, verschreibt der Arzt entzündungshemmende Medikamente.

Sie geben den Auswurf nicht dick. Darüber hinaus müssen Sie viel trinken und die Körpertemperatur überwachen. Es gibt viele wirksame Medikamente, die darauf abzielen, die Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  • Wegerichsirup. Dies ist ein wirksames Medikament, das nach 3-4 Tagen zu wirken beginnt. Dieser Hustensirup pflanzlichen Ursprungs hat einen angenehmen Geschmack und wirkt kumulativ. Ein solches Werkzeug kann bei unzureichendem Auswurf verschrieben werden. Dies ist ein guter Baby Hustensirup. Ärzte dürfen die Dosis ohne Angst vor Nebenwirkungen erhöhen.

Dieses Hilfsmittel bewältigt sekundäre Entzündungen, kann zur Bekämpfung der unteren Atemwege eingesetzt werden und eignet sich auch für Raucher.

Es ist jedoch verboten, es Kindern unter 2 Jahren zu geben. Es kann nicht in Notfällen verwendet werden. Außerdem enthält dieser pflanzliche Hustensirup für Kinder Zucker.

  • Süßholzwurzelsirup. Dies ist ein weiteres pflanzliches Präparat, das mild wirkt. Dieser Hustensirup für Kinder und Erwachsene hilft gut, kann jedoch nicht immer als primäres Mittel verwendet werden. Es wird häufiger für zusätzliche Hilfe verschrieben. Um die Wirksamkeit des Werkzeugs zu erhöhen, müssen Sie viel Flüssigkeit trinken.

Dieser wirksame Hustensirup für Erwachsene und Kinder hat eine Reihe von Vorteilen - die minimale Anzahl negativer Auswirkungen, geringe Kosten und geringe Toxizität. Die Nachteile von Geldern umfassen eine geringe Aktivität bei schweren Pathologien. Gleichzeitig nähert sich dieser Sirup aus Resthusten für Kinder perfekt.

  • Lasolvan. Dies ist ein synthetisches Medikament der zweiten Wahl, das für die Ineffektivität von Infusionen oder Inhalationen verwendet wird. Es wird normalerweise für akute Zustände verschrieben, obwohl der Wirkstoff Nebenwirkungen verursacht. Dies ist ein hervorragender Regulator der Zusammensetzung des Auswurfs.

Ein derartiger Hustensirup mit Bronchitis hilft einem Erwachsenen, die Synthese des Auswurfs zu erhöhen und ihn zu verflüssigen. Es stimuliert auch die Produktion einer speziellen Substanz, die die Bronchien stärkt und Läsionen aus dem Entzündungsprozess reduziert.

Zu den Vorteilen von Geldern gehören die hohe Wirksamkeit des Arzneimittels und die schnelle Wirkung. Dies ist ein ziemlich guter Hustensirup für Kinder, wenn es in der erforderlichen Dosierung verwendet wird. Die Nachteile sind relativ hohe Kosten und eine Reihe von Gegenanzeigen. Der Arzt kann auch geflammten Hustensaft verschreiben.

  • Bronchollitin Dies ist ein Hustensaft für Kinder und Erwachsene. Es enthält Basilikumöl sowie ein Alkaloid Glaucin in Kombination mit Ephedrin.

Dieses Tool hilft sehr, aber es ist verboten, es ohne Rücksprache mit einem Spezialisten zu verwenden.

Hustensirup für Kinder beseitigt Schwellungen, wirkt beruhigend, unterdrückt den Hustenreflex und trägt zur Expansion des Bronchialbaumes bei. Er hat eine hohe Geschwindigkeit. Es ist jedoch sehr wichtig, die Dosierung einzuhalten, da dieser wirksame Hustensirup für Kinder und Erwachsene toxisch wirkt.

Zu den Vorteilen der Mittel gehören eine höhere Effizienz und ein breites Einsatzspektrum. Dies ist der beste Hustensaft, da er sowohl die Symptome als auch die Ursache der Erkrankung beseitigt.

In diesem Fall hat das Medikament eine Vielzahl schwerwiegender Nebenwirkungen. Dies kann zur Entwicklung einer Drogenabhängigkeit führen. Darüber hinaus ist das Gerät nicht an Kinder unter 3 Jahren abgegeben.

  • Dr. Mom. Dies ist ein trockener Hustensaft für Kinder, der viele Extrakte enthält. Es eignet sich hervorragend zur Behandlung von Hals und Laryngitis. Das Werkzeug hat einen kumulativen Effekt und seine Wirksamkeit nimmt allmählich zu.

Dieser Hustensirup für Kinder ist von Jahr zu Jahr hochwirksam und kann daher als zusätzliches Instrument bei Lungenentzündung eingesetzt werden. Die Vorteile des Medikaments sind die Tatsache, dass es völlig natürlich ist. Das Medikament hat sich als wirksam erwiesen und den Symptomen der Krankheit gewachsen.

Der Nachteil des Tools besteht darin, dass es eher langsam wirkt. Außerdem sollte das Medikament nicht an kleine Kinder verabreicht werden.

  • Gedelix Dies ist ein hervorragendes Naturprodukt, das schnell und effizient wirkt. Es fehlt an Alkohol oder Zucker, aber es ist ein ausgezeichneter Hustensirup mit Bronchitis für Kinder. Er hat fast keine Gegenanzeigen. Damit können Sie die Bronchien vom Auswurf entfernen und den Entzündungsprozess stoppen.

In den ersten drei Tagen können Sie eine deutliche Wirkung erzielen. Die krampflösende Wirkung des Medikaments manifestiert sich für 10 Stunden. Der Nachteil ist ein reiches Auswurfmaterial, das in manchen Fällen unerwünscht ist.

  • Primelensirup Dies ist ein ausgezeichneter Auswurfsirup für Kinder, der bei den ersten Symptomen der Krankheit eingesetzt werden kann. Das Medikament hat eine milde Wirkung und ein Minimum an Nebenwirkungen.

Der Nachteil der Fonds sind Kontraindikationen in Form von Diabetes und Asthma

  • Atma. Dies ist ein wirksamer Sirup aus nassem Husten für Kinder und Erwachsene, der die mucolytische Wirkung auf den Bronchodilatator unterscheidet. Es hilft auch, Allergiesymptome zu bekämpfen und das Immunsystem zu stärken. Ein solcher Hustensirup zur Entfernung des Auswurfs bei Erwachsenen und Kindern wird bei Bronchitis, Asthma und Atemwegsinfektionen verschrieben.
  • Erespal. Es ist ein feuchter Hustensirup für Kinder mit hoher Wirksamkeit. Es wirkt entzündungshemmend und bronchokonstriktorisch und wird zur Behandlung von Bronchitis, Laryngitis und Asthma angewendet.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass dieses Arzneimittel viele Kontraindikationen hat und nicht durch das Verdauungssystem, das Herz und die Blutgefäße negativ beeinflusst wird. Häufig löst es auch allergische Reaktionen aus. Es ist äußerst wichtig, einen Bronchialhusten bei einem Erwachsenen mit Bronchospasmus zu behandeln.

Chinesischer Hustensirup, der aus Ingwerwurzel hergestellt wird, gilt als sehr wirksam. Die Wirkung des Arzneimittels zielt darauf ab, den Auswurf zu verdünnen. Es hilft auch, den Hustenreflex zu erleichtern. Dieser Sirup kann zur Behandlung von Erkältungen, trockenem Hals, Heiserkeit und Heiserkeit verwendet werden.

Neben Ingwer gibt es im Produkt auch eine Pilz-, Bittermandel-, Fritillary-Birne. Die Droge enthält auch die Essenz von Menthol und Dünnblattwurzel. Weitere Substanzen sind Honig und Zuckersirup.

Wenn die Krankheit durch eine bakterielle Infektion kompliziert wird, kann Husten-Sirup mit einem Antibiotikum für Kinder oder Erwachsene verordnet werden. Verwenden Sie auch systemisch antibakterielle Wirkstoffe, die sich auf alle bakteriellen Mikroorganismen nachteilig auswirken. Ärzte verschreiben Hustensäfte wie Cefotoxin, Amoxiclav, Augmentin.

Um mit dieser Krankheit selbst fertig zu werden, können Sie Zuckerhustensirup für Kinder herstellen. Sie können Honig, Zwiebelsaft oder Knoblauchsaft, Milch hinzufügen. Es wird jedoch empfohlen, vor der Verwendung dieses Tools einen Arzt zu konsultieren.

Viele Leute fragen sich, welche Art von Hustensaft für einen Erwachsenen besser ist. Es versteht sich, dass solche Medikamente ausschließlich von einem Spezialisten verschrieben werden, wobei die Ursache und das klinische Bild der Krankheit berücksichtigt werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die Selbstmedikation extrem negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.

Wirksame Sirupe gegen Bronchitis: Husten, Auswurfmittel, Kräuter

Expectorants für Bronchitis: die besten Medikamente zur Behandlung

Eine Entzündung der Bronchien erfordert eine sofortige ernsthafte Behandlung. Andernfalls beginnt die Bronchitis fortzuschreiten, was mit Komplikationen droht und in die chronische Form der Krankheit übergeht. Bronchitis wird wie folgt klassifiziert:

  • akute Typusentzündung der Bronchialschleimhaut, die durch eine erhöhte Sekretion gekennzeichnet ist, die zu Husten und Auswurf führt (manchmal zu Atemnot);
  • chronische Form - anhaltende, alte (in manchen Fällen eitrige) Erkrankung, die nicht von Lungenproblemen abhängt und durch einen konstanten, schweren Husten ausgedrückt wird;
  • Obstruktive Krankheit ist sehr gefährlich, verstopft die Bronchien;
  • Bronchitis wird mit Tracheitis kombiniert, was zur Tracheidenform der Krankheit führt (Bronchopneumonie entwickelt sich aus der Tracheobronchitis).

Um das Leben zu erleichtern und die Gesundheit zu verbessern, müssen Sie wissen, wie Sie chronische Bronchitis für immer heilen können, und wie Sie die unangenehmen Symptome einer akuten Erkrankung loswerden können. Medikamente werden vom Arzt verordnet, die Selbstbehandlung ist nicht die beste Lösung. Der Aktionsalgorithmus hängt von der Art der Bronchitis und den Gründen ab, für die sie ausgelöst wurde.

Die meisten Patienten glauben, dass die Wirksamkeit von Antitussivum auf die Kosten zurückzuführen ist: Je teurer, desto besser. Dies ist grundsätzlich ein falsches Argument. Die Kosten für Expectorant bei Bronchitis wirken sich nicht auf die medizinische Wirkung aus. Oft hängen die Kosten für Sirupe, Tabletten, Pulver gegen Bronchialentzündungen von Hersteller, Name, pharmazeutischer Organisation und Ergänzungen ab.

Ein starker Halshusten ist nicht nur ein mögliches Symptom einer Bronchitis. Ein solches Zeichen ist sehr schwer physisch zu übertragen, stört den Schlaf und stößt eine Person einfach aus dem gewohnten Tagesmodus heraus. Unangenehme Symptome müssen mit speziellen Reflexmitteln beseitigt werden. Was soll man bei trockenem Husten trinken? Experten empfehlen die Einnahme folgender Medikamente:

Auswurf dünner

Wenn eine Infektionskrankheit auftritt, die eine Entzündung der Bronchien einschließt, ist es oft schwierig, Auswurf und Entfernung von angesammeltem Schleim zu entfernen.

Ein solches Ärgernis wird durch die Verwendung von Medikamenten auf der Grundlage verschiedener Kräuter und Pflanzen behoben. Die pharmakologische Industrie kann ein breites Spektrum an Medikamenten anbieten: Gebühren, Tabletten, Kapseln.

Bei einer solchen Vielfalt ist es schwierig, das beste Auswurfmittel gegen Hustenmittel zu wählen. Wir bieten eine Liste der wirksamsten Medikamente gegen Bronchitis:

  • Tabletten "Thermopsol", "Codelac-Broncho";
  • Herbion-Sirup zum Beseitigen von dickflüssigem, reichlich vorhandenem Auswurf;
  • "Tussin" - ein kombiniertes mucolytisches, expektorierendes Medikament;
  • Sirup "Pertusin", "Bronhikum" - ein dreifacher Schlag gegen die Krankheit (Anästhetikum, Expektorans, antimikrobielle Mittel);
  • Ambroxol Tablettiertes Arzneimittel - Mukolytikum, das die Schleimsekretion unterstützt;
  • Sirup oder Tabletten "Bromhexin".

Auch Kinder und Jugendliche sahen sich oft einer solchen Krankheit wie Bronchitis gegenüber. Die Krankheit muss zunächst behandelt werden, bis sich der Zustand des Kindes, insbesondere des Babys, verschlechtert hat.

Um einer gefährlichen Krankheit vorzubeugen, ist es notwendig, die Immun- und Atmungssysteme der Kinder zu stärken, den Kindern Vitamine zu geben und das Mikroklima der Wohnungen zu überwachen.

Wenn das Kind den entzündlichen Prozess bereits erlebt hat, wird es von solchen expectorant wirksamen Medikamenten gegen Bronchitis unterstützt:

  • "Mukaltin" - Tabletten, einschließlich Marshmallows;
  • Gedelix - Sirup oder Tropfen auf Efeu-Basis;
  • "Petrussin" - weicher Sirup mit Thymianextrakt;
  • "Doctor IOM" ist ein bekanntes Mittel, das 11 Heilkräuter umfasst.
  • Alteyka ist ein Sirup-Medikament, das die Bronchialfunktion verbessert und hilft, den Auswurf schnell zu beseitigen.

Viele sind an der Behandlung von Bronchitis zu Hause Volksmedizin interessiert. Medikamente sind nicht immer in der Lage, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, und dann werden sie durch Volksheilmittel gegen Bronchitis ersetzt.

Befreien Sie sich von trockenem Husten, und entfernen Sie Schleim aus entzündeten Bronchien zu Hause? Einfach! Es ist nicht schwierig, ein Expektorant zu Hause mit einem Rezept zuzubereiten.

Seien Sie vorsichtig: Die Zusammensetzungen und Verfahren werden nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet.

Für Kinder

Wie behandelt man chronische Bronchitis oder ihre akute Form bei Kindern? Beim Husten helfen häufig Auswurfprobleme diesen beliebten Medikamenten:

  • Pfefferminzabkochung;
  • Süßholzwurzelsirup;
  • Abkochungen von Majoran oder Thermopsis;
  • Gurgeln und Inhalation mit Apothekenkamille;
  • Soda mit warmer Milch und Propolis.

Für Erwachsene

Die Behandlung von Bronchitis zu Hause bei Erwachsenen ist kein Mythos. Häufig werden zur Zubereitung von Heilmitteln Expektorant-Kräuter gegen Husten eingesetzt. Rezepte für Bronchitis:

  • Tinktur aus wildem Rosmarin, Oregano, Brennnessel und Birkenblättern;
  • Trinksammlung von Oregano, Kamille und Huflattich;
  • Wärmte Milch mit Zusatz von Schnaps und Honig;
  • Radieschensaft mit Honig;
  • gekochter Hafer mit Milch;
  • Droge von Agavensaft, Honig, Butter.

Während der Schwangerschaft

Frauen, die stillen oder in Position sind, fragen häufig den Arzt, welche Auswurfpillen (Sirupe) genommen werden dürfen. Nicht nur die Krankheit, sondern auch Analphabeten, die zu ihrer Behandlung ausgewählt werden, kann unangenehme Folgen haben. Allgemeine Regeln:

  1. Bronchitis ist besser, Volksmethoden, Kräuter auszurotten. Später durfte er auf professionelle Medizin zurückgreifen.
  2. Wenn die Krankheit fortschreitet, kann der Arzt in den ersten Monaten der Schwangerschaft "Stondal" oder "Bronhikum" verordnen.
  3. Die Medikamente Libexin, Stoptussin, Falimint werden im zweiten und dritten Trimester verordnet.

: Wie kann man Bronchitis behandeln?

Unten sehen Sie ein sehr interessantes und nützliches Video zur Behandlung von Entzündungen der Bronchien. Der Arzt wird Ihnen sagen, welche Medikamente verwendet werden sollen, um Infektionskrankheiten zu beseitigen. Sie können leicht festlegen, welche Regeln für eine schnelle Wiederherstellung befolgt werden müssen. Bewerten Sie die Wirkung präventiver Maßnahmen. Schauen Sie sich das Video sorgfältig an und werden Sie nicht krank!

Bewertungen

Maria, 22 Jahre: Nachdem ich an Bronchitis erkrankt war, bat ich einen Spezialisten um Hilfe. Der Arzt befahl, "Ambrobene" in Form von Sirup einzunehmen. Nach ein paar Tagen war der Husten fast vorüber, der Auswurf erschien stabil. Ich habe meinem Kind dieses Medikament gegeben. Keine Beschwerden Ich rate

Andrei, 41 Jahre: Mein Sohn hat eine Entzündung der Bronchien bekommen. Wir wurden "Lasolvan" zugewiesen. Der Junge begann sich sehr schnell zu erholen. Ein klares positives Ergebnis haben wir nach 4 Tagen Behandlung gesehen.

Zhanna, 25 Jahre: Nach der Untersuchung unserer Tochter beim Arzt wurde uns Bromhexin als Auswurf verschrieben. Sirup passte nicht zu uns. Nach dem Einnehmen begann das Kind noch mehr zu husten. Wir ersetzten den Sirup durch Pillen, und das Baby ging auf die Besserung.

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Artikelmaterialien erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Welcher Bronchitis-Sirup ist der effektivste

Das Hauptsymptom der Bronchitis ist Husten. Im frühen Stadium der Krankheit ist es trocken, danach kann es mit der Zeit produktiv werden. Befreien Sie sich von den unangenehmen Symptomen, die Drogen helfen. Welchen Sirup man von Bronchitis wählen sollte, sagt dem behandelnden Arzt.

Merkmale der Behandlung

Die Hauptbehandlung der Bronchitis erfolgt mit Antibiotika oder antiviralen Mitteln. Ohne medikamentöse Therapie besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Entzündungsprozess chronisch wird. Hustensaft bei Bronchitis wird verwendet, um Symptome zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Um das richtige Arzneimittel zu verschreiben, muss der Arzt den Patienten sorgfältig untersuchen und das Krankheitsstadium feststellen. Darüber hinaus müssen Sie Folgendes berücksichtigen:

  1. Geschlecht und Alter des Patienten;
  2. verwandte Krankheiten;
  3. die Art des Krankheitsverlaufs;
  4. andere Symptome

Husten kann nicht nur eine Entzündung der Bronchien, sondern auch Asthma oder Herzerkrankungen sein. Daher müssen Sie vor dem Termin die Diagnose sicherstellen.

Verwendung von Sirupen bei Bronchitis

Flüssige Dosierungsform hat eine Reihe von Eigenschaften:

  1. Die meisten Produkte enthalten natürliche Inhaltsstoffe, die vom Körper gut vertragen werden.
  2. Fast alle Arzneimittel stoppen die akuten Symptome für 3-4 Tage.
  3. haben eine geringe Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen;
  4. nicht toxisch;
  5. sind preiswert.

Trotz der pflanzlichen Zusammensetzung kann Sirup für Bronchitis verschiedene Zusätze enthalten, die bei Patienten eine allergische Reaktion hervorrufen können. Deshalb sollte der Arzt die notwendige Behandlung verschreiben.

Darüber hinaus zeigen einige Medikamente wenig Aktivität und können eine schwere Form der Krankheit nicht verkraften.

Klassifizierung

Alle flüssigen Arzneimittel können durch therapeutische Wirkung und Zusammensetzung aufgeteilt werden.

Je nach Wirkung werden folgende Stoffgruppen unterschieden:

  1. Expektorant;
  2. mukolytisch;
  3. antitussiv.

Medikamente, die die Produktion von Auswurf aktivieren, sowie Hustenmittel werden für trockenen Husten verwendet, wenn Sie ihn in einen nassen Husten übersetzen müssen. Expectorant-Medikamente können auch bei nassem Husten ohne erhöhte Schleimbildung verwendet werden.

Wenn unproduktive Husten in produktive Hustenmittel übergeht, kann dies zu einer Schleimansammlung im Lungentrakt führen, die Atmungsfunktion verschlechtern und den Entzündungsprozess verschlimmern. In diesem Fall, um die Viskosität zu reduzieren, verschriebene Medikamente, die Auswurf verdünnen.

Entsprechend der Zusammensetzung werden die Gemische in pflanzliche und synthetische unterteilt. Synthetische Arzneimittel zeichnen sich durch eine hohe Wirksamkeit im Vergleich zu Produkten auf natürlicher Basis sowie durch eine Vielzahl therapeutischer Wirkungen aus. Sie haben jedoch eine umfangreichere Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Sputum Verdünner

Der Zweck von mukolytischen Sirupen ist es, die Zusammensetzung des Geheimnisses zu verändern, den stehenden Schleim zu verdünnen und seinen Abfluss zu aktivieren.

Wie zu handeln

Durch die Aufnahme von Substanzen erhöhen sie die Menge des Auswurfs, lindern die Schleimhautschwellung, reduzieren die Entzündung und unterdrücken Asthmaanfälle. Schleimreduzierungsmedikamente (Mukolytika) werden verwendet, um trockenen Husten in produktiv zu verwandeln, wenn im Bronchialbaum dickflüssiger Schleim vorhanden ist, der beim Hustenversuch nicht auffällt.

Gegenanzeigen

Zu den Kontraindikationen für die Verwendung von Mukolytika gehören:

  1. Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffe;
  2. feuchter Husten mit erhöhter Auswurfproduktion;
  3. Drogenabhängigkeit.

Ausdünnende Tränke können nicht mit erhöhter Schleimbildung verwendet werden: In diesem Fall hat der Patient möglicherweise keine Zeit, Auswurf auszuspucken. Expectorant-Medikamente sind für diese Zwecke besser geeignet.

Es ist strengstens verboten, sich während der Schwangerschaft und Stillzeit eine Behandlung zu verschreiben.

Einige Mukolytika können die Wirkung anderer Arzneimittel, einschließlich Antibiotika, verstärken. Daher muss der Patient dem behandelnden Arzt über alle eingenommenen Arzneimittel informiert werden.

Patienten mit schweren Erkrankungen der Leber, des Verdauungstrakts und der Bauchspeicheldrüse werden mit Vorsicht behandelt.

Von den Nebenwirkungen kann festgestellt werden:

  1. plötzliche Ausdehnung der Blutgefäße;
  2. allergische Hautausschläge;
  3. Drogenabhängigkeit (beobachtet bei der Verwendung von codeinhaltigen Medikamenten);
  4. negative Reaktionen aus dem Gastrointestinaltrakt (Durchfall, Erbrechen, Völlegefühl).

Bei richtiger Verabreichung und Einhaltung der Dosierung rufen Mucolytika praktisch keine negativen Reaktionen hervor und können bei der Behandlung von Kindern verwendet werden.

Titel

Einer der beliebtesten Gemüsesirupe ist Gadelix, der für Erwachsene und Kinder mit Bronchitis verschrieben werden kann. Enthält Efeu-Extrakt und Saponine, enthält weder Zucker noch Alkohol. Erweicht und verdünnt das Geheimnis effektiv, ist für Ausscheidungsprobleme unverzichtbar.

Die Liste der wirksamen Medikamente, die den Schleim verdünnen, umfasst auch:

  1. ACC;
  2. Prospan;
  3. Sinupret;
  4. Bromhexin;
  5. Süßholzwurzel;
  6. Ambroxol;
  7. Ambrobene;
  8. Libeksin Muko;
  9. Fluditec.

In Verbindung mit der medizinischen Behandlung wird dem Patienten ein reichhaltiges Getränk verordnet. Dies beschleunigt den Heilungsprozess.

Expectorant Arzneimittel

Medikamente in dieser Gruppe werden verschrieben, um die Sekretausscheidung während des produktiven Hustens zu verbessern.

Antitussive Tränke

Medikamente, die Husten unterdrücken, sind so konzipiert, dass sie die Erregbarkeit des Hustenzentrums reduzieren und Anfälle hemmen. Sie werden für einen schmerzhaften, schwächenden Husten ohne Auswurf verschrieben.

Sirupe für Kinder

Kindermischungen enthalten ein Minimum an Chemikalien, werden auf natürlicher Basis hergestellt, haben einen angenehmen Nachgeschmack und Geruch, daher werden sie von Kindern normalerweise gut vertragen.

Babys im frühen Alter werden mit Husten behandelt. Die erforderlichen Medikamente sollten vom behandelnden Arzt verschrieben werden:

  • weiche natürliche pflanzliche Arzneimittel eignen sich für Neugeborene;
  • Babys, die älter als 3 Monate sind, dürfen Substanzen verwenden, die Ambroxol - Bronchipret, Bromhexin enthalten.
  • Kinder ab 6 Monaten dürfen Linkas, Ambrobene, Bronhikum C;
  • ab 12 Monaten - Alteyka, Lasolvan, Stoptussin-Phyto, Travisil;
  • Kindern, die älter als 2 Jahre sind, werden Ascoril, Ambroxol, Herbion, Doctor Mom verschrieben.

Bei Bronchitis muss kein Medikament gegen Husten ausgewählt werden. Alle pharmazeutischen Mittel unterscheiden sich im Wirkungsmechanismus und in den Wirkstoffen und weisen auch verschiedene Kontraindikationen auf. Aus diesem Grund sollte die Wahl einem erfahrenen Spezialisten übertragen werden.

Sieg gegen Husten: Welche Bronchitis-Sirupe für Kinder und Erwachsene sind die besten?

Bronchitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bronchien, die mit der Ansammlung von Auswurf sowie trockenem oder nassem Husten einhergeht. Neben antimikrobiellen Medikamenten, die die Infektion auslöschen, die die Krankheit verursacht hat, ist auch eine symptomatische Behandlung erforderlich. Zu diesem Zweck werden Bronchitis-Sirupe verwendet - sie verdünnen den Auswurf und lindern den Husten, und einige wirken im Gegenteil antitussivierend.

Die Wirksamkeit und der Zweck von Sirupen bei Bronchitis

Um die Behandlung so effektiv wie möglich zu gestalten, muss der Hustensaft bei Bronchitis richtig gewählt werden, da sich diese Mittel in Zusammensetzung und Wirkmechanismus unterscheiden.

Es gibt drei Arten von symptomatischen Mitteln für Bronchitis:

  • verdünnen, ihr anderer Name - Mukolytika;
  • Expektorant;
  • antitussiv.

Jedes Medikament sollte von einem Arzt verschrieben werden, da Sie das Risiko haben, ein Medikament zu wählen, das bei bestimmten Bronchitis-Symptomen kontraindiziert ist.

Verdünnung von Sirupen

Sie werden bei trockenem Husten verschrieben, wenn der Auswurf dick ist und sehr schlecht geht. Beispiele für Medikamente - Bronhikum C, Gadelix, Prospan, Sinupret, Süßholzsirup, Bromgeksign, Ambroxol, Ambrobene.

Mukolytische Medikamente verändern die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Auswurfs und verdünnen ihn. Die Wahl des Mukolytikums sollte dem Arzt mitgeteilt werden, da es verschiedene Arten von Verdünnungsmitteln gibt - direkte und indirekte Wirkung, Enzyme, Mucoregulatoren und andere.

Anwendungsfunktionen

Bei einer besonders akuten Bronchitis sind Antibiotika notwendig, daher ist das ausgewählte Mukolytikum das Fehlen gefährlicher Arzneimittelwechselwirkungen.

Bronchodilatator-Medikamente werden vorzugsweise morgens verwendet, da zu diesem Zeitpunkt eine Bronchialobstruktion (respiratorisches Versagen-Syndrom) maximal ist.

Reduzieren Sie die Viskosität von Auswurf Bromhexin und Ambroxol gut. Diese Mukolytika haben eine ähnliche Wirkung, das zweite hat jedoch wesentlich weniger Nebenwirkungen. Außerdem erleichtern sie das Eindringen von Antibiotika in die Schleimhaut der Atemwege.

Lasolvan

Der Wirkstoff ist Ambroxol. Der Sirup ist transparent, hat das Aroma von Erdbeeren und ist in Flaschen von 100 und 200 ml mit Messlöffel erhältlich. Es hat mukolytische, expektorierende Wirkung. Die Anwendung hängt nicht von den Essenszeiten ab.

Es wird als Kindersirup von Bronchitis angesehen, aber bis zu 6 Jahre ist nur die Option von Lasolvan 15 mg / 5 ml erlaubt. Die Dosierungsoption 30 mg / 5 ml in diesem Alter ist kontraindiziert.

Das Tool ist nicht zugewiesen:

  • während der Stillzeit und in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft;
  • mit Intoleranz gegen Fruktose oder Ambroxol.

Seien Sie vorsichtig bei der Einnahme von 2 und 3 Trimestern und bei Leber- oder Nierenversagen.

Gedelix

Medizinische Basis - Extrakt aus Blättern des geschweiften Efeus. Neben dem verdünnenden und expektorierenden Effekt wirkt es entzündungshemmend, mild krampflösend und heilend. Sirup wird für trockenen akuten Husten verschrieben.

  • Schilddrüsenerkrankung;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Allergie gegen Bestandteile;
  • schwere Herzkrankheit und Gefäßkrankheit;
  • Alter der Kinder.

Bronhikum Mit

Sirup mit Thymian-Extrakt (15g / 100 ml) und einem schwachen Geruch nach Honig. Reduziert die Dichte des Auswurfs, wirkt expektorierend, entzündungshemmend, antimikrobiell und bronchodilatatorisch. Wird beim Husten mit schwierigem Auswurf gezeigt.

Schütteln Sie die Durchstechflasche vor dem Gebrauch in regelmäßigen Abständen 2-3 mal täglich auf:

  • 6 Monate - 2 Jahre - für ½ Teelöffel;
  • 2-12 Jahre alt - 1 TL;
  • Erwachsene - 2 TL

Kindern unter sechs Monaten ist die Einnahme des Medikaments untersagt. Das Mittel ist kontraindiziert bei Herzversagen, Nieren- und Leberproblemen, Fruktoseintoleranz und Alkoholismus. Bronhikum C wird nicht für Frauen empfohlen, die stillen oder ein Kind erwarten.

Linkus

Dieser Sirup zur Behandlung von Bronchitis enthält Extrakte aus vielen Pflanzen - Ysop, Veilchenblüten, Süßholzwurzel, Althea und andere. Es verdünnt den Auswurf und hilft bei der Ableitung, wirkt auch antitussiv, krampflösend und entzündungshemmend.

Das Medikament hat nur wenige Kontraindikationen, von denen Diabetes Mellitus, individuelle Unverträglichkeit und ein Alter von bis zu sechs Monaten im Vordergrund stehen.

Expectorant Sirupe

Die Aufgabe dieser Mittel - die Abgabe von Auswurf aus den Bronchien zu erleichtern. Andere Namen sind Aussteller, Secretolitics. Sie können auf unterschiedliche Weise handeln:

  • Beschleunigen Sie die Sekretion, indem Sie die Rezeptoren der Magenschleimhaut reizen und einen Reflexhusten verursachen.
  • Verringerung der Viskosität des Auswurfs;
  • beeinflussen die Rezeptoren der Bronchien mit der Stimulierung der Produktion von Schleimsekreten;
  • zerstören Sputumproteine ​​(Ambroxol).

Die Wahl des Sirups für Bronchitis hängt von der Produktivität des Hustens, dem Schweregrad der Erkrankung, dem Alter und anderen Faktoren ab.

Codelac Broncho

Sirup mit Thymianextrakt, Ambroxol und Glycyrrhizinsäure ist ein kombiniertes Expektorans bei Bronchitis. Drogenaktionen:

  • Sekretomotorik und Sekretolytikum (hilft beim Auswurf von Sputum);
  • entzündungshemmend;
  • antiviral;
  • antiallergisch;
  • schwach krampflösend.

Sirup (Elixier) wird zusammen mit einer kleinen Menge Wasser eingenommen. Der Kurs sollte 5 Tage nicht überschreiten. Es ist verboten, Codelac Broncho mit Antitussiva zu kombinieren.

Direkte Kontraindikationen sind Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 2 Jahre, individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen.

Sirup mit Wegerich und Huflattich

Der Expektoransirup von Bronchitis bei Erwachsenen auf der Basis dieser Pflanzen hat auch antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften, lindert Husten, verdünnt den Ausfluss. Die Dauer der Anwendung kann 2-3 Wochen betragen, je nachdem, wie schnell die Symptome einer Bronchitis verschwinden.

Sirup mit Coltsfoot und Wegerich ist während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Ulcus pepticum, unter 6 Jahren und bei Überempfindlichkeit gegen das Gerät verboten. Vorsicht erfordert die Verwendung von Diabetes.

Amtersol

Die aktive Zusammensetzung wird durch Süßholzwurzel-Extrakt und Thermopsiskraut, Natriumchlorid, Kaliumbromid und Natriumbenzoat dargestellt. Amtersol zeigte sich beim Husten mit Auswurf schwer zu trennen.

Die Hauptwirkung ist expektorierend aufgrund der erhöhten Sekretion der Schleimhäute der Atemwege (Lakritze glycyrrhizin) und der Stimulation der Atmungs- und Emetikzentren (Thermopsis-Extrakt).

Sirup wird dreimal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen. Die Dosierung einer Einzeldosis hängt vom Alter ab - von einem halben Teelöffel für Kinder von 3 bis 6 Jahren, von 6 bis 12 Jahren, nach Desserts von 12 bis 18 Jahren und von Erwachsenen für das Esszimmer.

Der Kurs dauert 10-14 Tage. Das Zulassungsverbot führt zu einer Verschlimmerung der Ulkuskrankheit, Stillen und Schwangerschaft, bis zu 3 Jahre. Vorsicht bei der Behandlung von Epilepsie und Alkoholismus, Diabetes, Lebererkrankungen und Hirnverletzungen.

Hustensirup

Sie wirken im Gegensatz zu Mukolytika und Expectorant-Medikamenten, da sie den Hustenreflex unterdrücken und das für den Husten verantwortliche Nervenzentrum beeinflussen.

Sie werden niemals mit Expectorant-Medikamenten kombiniert, da ihre Aktionen genau das Gegenteil bewirken. Die Verschreibung von Hustensaft bei Bronchitis bei Erwachsenen und Kindern sollte ein Arzt sein, der die Symptome und Kontraindikationen berücksichtigt.

Die Hauptkomponente von Antitussiva ist Codein, das die Schleimbildung anregt und das Hustenzentrum hemmt. Dies ist eine narkotische pflanzliche Substanz, die ursprünglich zur Herstellung von Analgetika verwendet wurde.

Die Verschreibung von Hustenmittel erfordert die Konsultation eines Arztes.

Neocodion

  • Kombiniertes Antitussivum mit Codein und Ipecac. In zwei Formen erhältlich - für Erwachsene und Kinder. Die Behandlung sollte nicht lange dauern und zielt nur darauf ab, die Hustenanfälle zu stoppen.
  • Das Instrument wird im ersten Schwangerschaftsdrittel und Kindern bis zu 2,5 Jahren nicht verschrieben. Kontraindiziert bei Atemstillstand, Asthma, im Alter bei Leberversagen und kraniozerebraler Hypertonie.

Kofeks

Codeinsirup und Chlorphenaminmaleat. Neben dem Antitussivum hat es die Wirkung:

  • krampflösend;
  • antiallergisch;
  • moderate Sedierung;
  • Lokalanästhetikum;
  • entzündungshemmend.

Nehmen Sie Hustenmittel gegen Bronchitis nach den Mahlzeiten ein, gegebenenfalls mit Wasser ausgepresst (für Jugendliche und Erwachsene dreimal täglich 5 ml, 6 bis 12 Jahre alt, 2,5 ml). Die maximale Kursdauer beträgt 10 Tage.

Codelac

Antitussive Medikation der zentralen Aktion. Der Wirkstoff des Sirups ist Butamiratcitrat. Zusätzlich wirkt es mäßig bronchodilatatorisch und expektorierend.

Dosierungsschema für Erwachsene - 3-4 mal täglich bei 5 mg, für Kinder - je nach Alter. Das Gerät wird nicht für laktierende und schwangere Frauen unter 3 Jahren verschrieben und ist allergisch gegen die Bestandteile des Geräts.

Beliebte Sirupe für Kinder

In der Kindheit werden Expektorantien, Mukolytika und Hustenmittel mit äußerster Vorsicht verschrieben. Selbst wenn es so aussieht, als müsste der für die Bronchitis bei Kindern übliche Sirup vom behandelnden Arzt ausgewählt werden.

Für Babys der ersten Lebensmonate sind weiche, natürliche Kräuterzubereitungen zu bevorzugen. Neben der Verwendung von Sirupen können Sie mit einer Sodalösung oder einem Sud aus der Brustsammlung Inhalieren.

Ab drei Monaten sind Produkte mit Ambroxol zugelassen - Bromhexin, Bronchipret. Seit einem halben Jahr ist es zulässig, Ambrobene, Linkas, Bronhikum C und für Kinder ab dem Jahr Alteika-Sirup, Lasolvan, Stoptussin Phyto, Travisil zu verordnen.

In 2 Jahren ist es erlaubt, Bronchitis mit Sirupen Ascoril, Ambroxol, Herbion, Doctor Mom zu behandeln. Es ist wichtig, dass Sie die von Ihrem Arzt verordneten Medikamente und Dosierungen einhalten.

Fazit

Es ist unmöglich, den wirksamsten Hustensaft bei Bronchitis selbständig auszuwählen. Diese Hilfsmittel unterscheiden sich im Wirkungsmechanismus, in der Zusammensetzung und in den Kontraindikationen. Einige Medikamente sind erlaubt, wenn der Husten nass ist, andere sind strengstens verboten. Vertrauen Sie daher der Wahl des Arzneimittels nur einem Spezialisten.

Expectorant Kräuter gegen Husten und Bronchitis

Bronchitis ist eine entzündliche Erkrankung der Atemwege, die durch einen akuten oder chronischen Entzündungsprozess in der Wand der Bronchien gekennzeichnet ist, durch den die Schleimhaut anschwillt und die Produktion von Bronchialsekreten erhöht.

Infolgedessen kommt es zu einer Verengung des Lumens der betroffenen Bronchien und der Schwierigkeit des Luftflusses in die Lunge. Die Hauptsymptome einer akuten Bronchitis sind Fieber, Brustschmerzen und Husten mit viskosem Auswurf.

Chronische Prozesse laufen ohne Temperaturanstieg ab und können Jahre dauern.

Die chronische Unterart der Bronchitis wird durch kardinalen Veränderungen in der Struktur des Bronchialapparates, durch Funktionsstörungen der Bronchien und natürlich durch übermäßige Sputumproduktion bestimmt.

  • regelmäßiger akuter Husten, der 14-17 Tage andauert; Wenn der Husten länger andauert, kann dies zu einer chronischen Erkrankung führen.
  • der ausgeschiedene Auswurf hat eine dicke Textur und eine undurchsichtige weiße Farbe; Die Menge des abgesonderten Auswurfs variiert im Bereich von 20 bis 30 Gramm.
  • Erhöhung der Körpertemperatur, manchmal auf eine kritische Temperatur;
  • Bei obstruktiver Bronchitis gibt es solche Anzeichen der Erkrankung wie Kurzatmigkeit, Keuchen und Krämpfe im Hals, Migräne.

Ursachen Erkrankungen sind Virusinfektionen, die sich bei akuten Atemwegsinfektionen entwickeln. Pathogene Faktoren sind auch die Inhalation von Tabakrauch (Raucher haben eine große Chance für chronische Erkrankungen), Gifte, Toxine.

Wirksame Kräuterheilkunde bei Bronchitis

Die Kräutertherapie ist einer der grundlegenden Bereiche der Therapie der Bronchitis. Die Kräuterbehandlung ist attraktiv, weil sie praktisch keine Nebenwirkungen hat. Hier ist eine Liste von Folk-Expektorans für Bronchitis.

Sage

Diese Pflanze entfernt nicht nur Schleim aus den Bronchien, sondern mildert auch den Husten. Salbei wird als Abkochung verwendet, aber es wird nicht in Wasser gekocht, sondern in Milch.

Der Brühe wird auch eine kleine Menge Butter zugesetzt, um eine deutliche Erweichung zu erzielen. Die Brühe besteht nicht mehr als vierzig Minuten auf heißer Milch und wird täglich vor dem Schlafengehen getrunken.

Sage wird überall in geschredderter Form verkauft, was diese Therapiemethode sehr erschwinglich macht.

Süßholz

Das vielseitigste Heilmittel gegen Phytotherapie-Bronchitis. Lakritz wirkt nicht nur schleimlösend, sondern auch entzündungshemmend und antiviral. Aus dem Kräuterheilmittel aus Süßholz wird ein Auswurftee hergestellt.

Ein Glas heißes Wasser wird mit zwei Teelöffeln zerdrückter Süßholzwurzel versetzt. Dieser Kräutertee wird zehn Minuten lang hineingegossen. Lakritzabkochung sollte täglich angewendet werden, der Kurs sollte jedoch nicht länger als sechs Wochen dauern.

Bei der Behandlung von Bronchitis bei Personen mit eingeschränkter Herzaktivität ist die Verwendung von Süßholzwurzel verboten.

Ginseng

Diese Pflanze besitzt nicht so starke Expektorant-Eigenschaften wie die oben beschriebenen Kräuter. Darauf basierend werden jedoch auch Infusionen hergestellt. Tatsache ist, dass sich bei Bronchitis eine Lungenentzündung entwickeln kann, bei der ein Dekokt von Ginseng sehr gut hilft. Darüber hinaus unterdrückt Ginseng Entzündungen des Bronchialsystems.

Korovyak

Es hat einen starken Auswurfeffekt. Zwei Teelöffel Königskerze in ein Glas kochendes Wasser hineingegossen. Es wird zweimal täglich verwendet. Auch das Phyto-Dekokt der Königskerze wirkt allgemein beruhigend auf die Atemwege.

Eine weitere öffentlich zugängliche Pflanze gegen Bronchitis. In Minze enthaltenes Menthol hat ausgeprägte entzündungshemmende und expektorierende Eigenschaften. Für die Zubereitung der Brühe benötigen Sie 2 Teelöffel gemahlene Minze, um 15-17 Minuten in kochendem Wasser zu bestehen.

Der resultierende Sud muss gefiltert und gekühlt werden und erst dann oral eingenommen werden. Minze entfernt Schleim, macht Husten weniger akut, senkt die Temperatur. Es ist jedoch kontraindiziert, bei Behandlung mit pharmakologischen Mitteln mit Minze behandelt zu werden.

In die Liste der Kräuter zur Inhalation mit Bronchitis kann auch Minze aufgenommen werden.

Wegerich

Zur Entfernung von Auswurf wird Spitzwegerichsaft verwendet. Dieses Werkzeug ist ziemlich effektiv, aber unpraktisch in der Vorbereitung. Es dauert eine große Menge Saft - 0,5 Liter. Der Saft in seiner reinen Form gilt jedoch nicht. Es muss mit 500 g gemischt werden. Honig und 35-40 Minuten auf Feuer braten. Die resultierende Masse wird vor dem Verzehr um 1 h / l abgekühlt und verbraucht.

Elecampane

Als Phytotherapie Bronchitis Wurzel Devya angewendet. In einem Glas kochendem Wasser bestehen 20 Gramm. Wurzel Devyasila. Nehmen Sie 4-6 mal am Tag.

Mutter und Stiefmutter

Die Blätter des Huflattichs in der Menge eines Esslöffels zermahlen und 15-18 Minuten ziehen lassen (die infundierte Bouillon muss fest mit einem Deckel bedeckt sein). Dosis: alle 2-3 Stunden ein Esslöffel Infusion. Bei akuter Bronchitis wird eine Kombination aus Mutter- und Stiefmutterbouillon mit Honig verwendet.

Bestehen Sie dazu etwa zwanzig Minuten lang auf einem Löffel zerdrückten Blättern in einem Wasserbad. Fügen Sie etwas Kalkhonig hinzu. Lassen Sie die Infusion bei Raumtemperatur abkühlen. Nehmen Sie die Mischung 2-3 mal täglich für eine dritte Tasse.

Kräutertee aus Huflattich und Honig hat einen sehr vorteilhaften, komplexen Effekt, der sich als antimikrobielles Mittel, Emollient und Expectorant manifestiert.

Wirksames Heilmittel für die Kräutermedizin bei akuter Bronchitis. Aloe zerquetschen. Die Menge des Brei sollte mindestens 1 Esslöffel betragen. Gießen Sie einen Viertel Liter kochendes Wasser für eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen.

Aloe enthält eine große Menge an Wirkstoffen. Daher ist es wichtig, vor der Aloe-Infusion einen Therapeuten zu konsultieren. Schwangerschaft kann als Stoppfaktor für die Kräutermedizin mit Aloe-Blättern dienen.

Die höchste Umwandlung wird durch das Teilen von Aloe- und Dachsöl erreicht. Zerdrücken Sie die Blätter, schmelzen Sie das Fett ab und fügen Sie Honigblüten in einer Menge von 2-4 Teelöffeln hinzu. Verwenden Sie die resultierende Mischung vor dem Zubettgehen in einer Menge von 1-2 Teelöffeln. Dieses Rezept zeigt die größte Kapazität im akuten Stadium der Bronchitis.

Althea

Althaea mit Bronchitis ist wirksam, wenn der Auswurf eine extrem dicke Konsistenz hat. Althaea hat die Eigenschaft, dicken Schleim aus den Bronchien zu verdünnen. Althaia hat im Vergleich zu vielen Heilkräutern die stärkste mukolytische Wirkung. Wird oral in Form von Sirup oder Expectorant-Tee eingenommen. Althaea wird nicht für die Anwendung bei Schwangerschaft und Diabetes empfohlen.

Gebühren für die Brust

Husten-Auswurfkräuter können in Kombination mit anderen Pflanzen verwendet werden. Das Kräutermischen wird durchgeführt, um die Wirkung einer Komponente zu verstärken oder die maximale Liste der Symptome einer Bronchitis abzudecken. Für diesen Phytotherapeut kombinieren Brustkorbversuche aus mehreren Kräutern.

Ein Beispiel für eine solche Mischung. Mischen Sie zu gleichen Teilen (2 Esslöffel) Huflattich, Oregano und Kamille und gießen Sie 500 ml kochendes Wasser in die Grasmischung. Infusionsgetränk 3-4 mal 100 ml. Die Brustgebühren werden in den Apothekenregalen unterschiedlich dargestellt, so dass sich der Patient nicht bemüht, das richtige zu finden.

7 Auswurfhustensirupe auf Kräuter: die Wirkung von Geldern

Kräuterpräparate werden häufig verschrieben, um nicht produktiven Husten (ohne Auswurf von Auswurf) zu beseitigen. Solche Medikamente werden durch Mischen von Saccharose mit natürlichen Kräuter- und Heilpflanzenextrakten hergestellt. Sie können süße Kräuterhustensäfte für alle Patienten unabhängig vom Alter einnehmen.

Expectorant-Medikamente wirken auf komplexe Weise auf die Schleimhaut der Atemwege: Sie steigern die Synthese von Bronchialschleim, fördern die Ausscheidung, erleichtern die Atmung und helfen, trockenes und nasses Husten zu beseitigen. Kräutersirupe haben mehrere Vorteile im Vergleich zu anderen medizinischen Formen von Expektorantien:

  • Sicherheit Pflanzliche Sirupe wirken sanft und reduzieren so das Risiko von Komplikationen und das Auftreten von Nebenwirkungen.
  • Effizienz Die Absorptionsrate von süßen Sirupen ist höher als die von ähnlichen Expektorantien in Tabletten.
  • Niedrige Kosten Der Preis für pflanzliche Lösungen ist niedriger als der von Analoga mit synthetischen Wirkstoffen.
  • Milder Geschmack. Durch die Verwendung von Saccharose, Aromen und Süßungsmitteln sind Sirupe angenehmer zu nehmen als Tabletten oder Kapseln.

Kräuterausscheidungen helfen bei Husten bei Erwachsenen, die aus verschiedenen Gründen, einschließlich Rauchen, verursacht werden. Am meisten bevorzugt sind folgende Medikamente:

Sieg gegen Husten: Welche Bronchitis-Sirupe für Kinder und Erwachsene sind die besten?

Bronchitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bronchien, die mit der Ansammlung von Auswurf sowie trockenem oder nassem Husten einhergeht. Neben antimikrobiellen Medikamenten, die die Infektion auslöschen, die die Krankheit verursacht hat, ist auch eine symptomatische Behandlung erforderlich. Zu diesem Zweck werden Bronchitis-Sirupe verwendet - sie verdünnen den Auswurf und lindern den Husten, und einige wirken im Gegenteil antitussivierend.

Die Wirksamkeit und der Zweck von Sirupen bei Bronchitis

Um die Behandlung so effektiv wie möglich zu gestalten, muss der Hustensaft bei Bronchitis richtig gewählt werden, da sich diese Mittel in Zusammensetzung und Wirkmechanismus unterscheiden.

Es gibt drei Arten von symptomatischen Mitteln für Bronchitis:

  • verdünnen, ihr anderer Name - Mukolytika;
  • Expektorant;
  • antitussiv.

Jedes Medikament sollte von einem Arzt verschrieben werden, da Sie das Risiko haben, ein Medikament zu wählen, das bei bestimmten Bronchitis-Symptomen kontraindiziert ist.

Verdünnung von Sirupen

Sie werden bei trockenem Husten verschrieben, wenn der Auswurf dick ist und sehr schlecht geht. Beispiele für Medikamente - Bronhikum C, Gadelix, Prospan, Sinupret, Süßholzsirup, Bromgeksign, Ambroxol, Ambrobene.

Mukolytische Medikamente verändern die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Auswurfs und verdünnen ihn. Die Wahl des Mukolytikums sollte dem Arzt mitgeteilt werden, da es verschiedene Arten von Verdünnungsmitteln gibt - direkte und indirekte Wirkung, Enzyme, Mucoregulatoren und andere.

Anwendungsfunktionen

Bei einer besonders akuten Bronchitis sind Antibiotika notwendig, daher ist das ausgewählte Mukolytikum das Fehlen gefährlicher Arzneimittelwechselwirkungen.

Bronchodilatator-Medikamente werden vorzugsweise morgens verwendet, da zu diesem Zeitpunkt eine Bronchialobstruktion (respiratorisches Versagen-Syndrom) maximal ist.

Reduzieren Sie die Viskosität von Auswurf Bromhexin und Ambroxol gut. Diese Mukolytika haben eine ähnliche Wirkung, das zweite hat jedoch wesentlich weniger Nebenwirkungen. Außerdem erleichtern sie das Eindringen von Antibiotika in die Schleimhaut der Atemwege.

Lasolvan

Der Wirkstoff ist Ambroxol. Der Sirup ist transparent, hat das Aroma von Erdbeeren und ist in Flaschen von 100 und 200 ml mit Messlöffel erhältlich. Es hat mukolytische, expektorierende Wirkung. Die Anwendung hängt nicht von den Essenszeiten ab.

Es wird als Kindersirup von Bronchitis angesehen, aber bis zu 6 Jahre ist nur die Option von Lasolvan 15 mg / 5 ml erlaubt. Die Dosierungsoption 30 mg / 5 ml in diesem Alter ist kontraindiziert.

Das Tool ist nicht zugewiesen:

  • während der Stillzeit und in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft;
  • mit Intoleranz gegen Fruktose oder Ambroxol.

Seien Sie vorsichtig bei der Einnahme von 2 und 3 Trimestern und bei Leber- oder Nierenversagen.

Gedelix

Medizinische Basis - Extrakt aus Blättern des geschweiften Efeus. Neben dem verdünnenden und expektorierenden Effekt wirkt es entzündungshemmend, mild krampflösend und heilend. Sirup wird für trockenen akuten Husten verschrieben.

  • Schilddrüsenerkrankung;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Allergie gegen Bestandteile;
  • schwere Herzkrankheit und Gefäßkrankheit;
  • Alter der Kinder.

Bronhikum Mit

Sirup mit Thymian-Extrakt (15g / 100 ml) und einem schwachen Geruch nach Honig. Reduziert die Dichte des Auswurfs, wirkt expektorierend, entzündungshemmend, antimikrobiell und bronchodilatatorisch. Wird beim Husten mit schwierigem Auswurf gezeigt.

Schütteln Sie die Durchstechflasche vor dem Gebrauch in regelmäßigen Abständen 2-3 mal täglich auf:

  • 6 Monate - 2 Jahre - für ½ Teelöffel;
  • 2-12 Jahre alt - 1 TL;
  • Erwachsene - 2 TL

Kindern unter sechs Monaten ist die Einnahme des Medikaments untersagt. Das Mittel ist kontraindiziert bei Herzversagen, Nieren- und Leberproblemen, Fruktoseintoleranz und Alkoholismus. Bronhikum C wird nicht für Frauen empfohlen, die stillen oder ein Kind erwarten.

Linkus

Dieser Sirup zur Behandlung von Bronchitis enthält Extrakte aus vielen Pflanzen - Ysop, Veilchenblüten, Süßholzwurzel, Althea und andere. Es verdünnt den Auswurf und hilft bei der Ableitung, wirkt auch antitussiv, krampflösend und entzündungshemmend.

Das Medikament hat nur wenige Kontraindikationen, von denen Diabetes Mellitus, individuelle Unverträglichkeit und ein Alter von bis zu sechs Monaten im Vordergrund stehen.

Expectorant Sirupe

Die Aufgabe dieser Mittel - die Abgabe von Auswurf aus den Bronchien zu erleichtern. Andere Namen sind Aussteller, Secretolitics. Sie können auf unterschiedliche Weise handeln:

  • Beschleunigen Sie die Sekretion, indem Sie die Rezeptoren der Magenschleimhaut reizen und einen Reflexhusten verursachen.
  • Verringerung der Viskosität des Auswurfs;
  • beeinflussen die Rezeptoren der Bronchien mit der Stimulierung der Produktion von Schleimsekreten;
  • zerstören Sputumproteine ​​(Ambroxol).

Die Wahl des Sirups für Bronchitis hängt von der Produktivität des Hustens, dem Schweregrad der Erkrankung, dem Alter und anderen Faktoren ab.

Codelac Broncho

Sirup mit Thymianextrakt, Ambroxol und Glycyrrhizinsäure ist ein kombiniertes Expektorans bei Bronchitis. Drogenaktionen:

  • Sekretomotorik und Sekretolytikum (hilft beim Auswurf von Sputum);
  • entzündungshemmend;
  • antiviral;
  • antiallergisch;
  • schwach krampflösend.

Sirup (Elixier) wird zusammen mit einer kleinen Menge Wasser eingenommen. Der Kurs sollte 5 Tage nicht überschreiten. Es ist verboten, Codelac Broncho mit Antitussiva zu kombinieren.

Direkte Kontraindikationen sind Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 2 Jahre, individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen.

Sirup mit Wegerich und Huflattich

Der Expektoransirup von Bronchitis bei Erwachsenen auf der Basis dieser Pflanzen hat auch antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften, lindert Husten, verdünnt den Ausfluss. Die Dauer der Anwendung kann 2-3 Wochen betragen, je nachdem, wie schnell die Symptome einer Bronchitis verschwinden.

Sirup mit Coltsfoot und Wegerich ist während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Ulcus pepticum, unter 6 Jahren und bei Überempfindlichkeit gegen das Gerät verboten. Vorsicht erfordert die Verwendung von Diabetes.

Amtersol

Die aktive Zusammensetzung wird durch Süßholzwurzel-Extrakt und Thermopsiskraut, Natriumchlorid, Kaliumbromid und Natriumbenzoat dargestellt. Amtersol zeigte sich beim Husten mit Auswurf schwer zu trennen.

Die Hauptwirkung ist expektorierend aufgrund der erhöhten Sekretion der Schleimhäute der Atemwege (Lakritze glycyrrhizin) und der Stimulation der Atmungs- und Emetikzentren (Thermopsis-Extrakt).

Sirup wird dreimal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen. Die Dosierung einer Einzeldosis hängt vom Alter ab - von einem halben Teelöffel für Kinder von 3 bis 6 Jahren, von 6 bis 12 Jahren, nach Desserts von 12 bis 18 Jahren und von Erwachsenen für das Esszimmer.

Der Kurs dauert 10-14 Tage. Das Zulassungsverbot führt zu einer Verschlimmerung der Ulkuskrankheit, Stillen und Schwangerschaft, bis zu 3 Jahre. Vorsicht bei der Behandlung von Epilepsie und Alkoholismus, Diabetes, Lebererkrankungen und Hirnverletzungen.

Hustensirup

Sie wirken im Gegensatz zu Mukolytika und Expectorant-Medikamenten, da sie den Hustenreflex unterdrücken und das für den Husten verantwortliche Nervenzentrum beeinflussen.

Sie werden niemals mit Expectorant-Medikamenten kombiniert, da ihre Aktionen genau das Gegenteil bewirken. Die Verschreibung von Hustensaft bei Bronchitis bei Erwachsenen und Kindern sollte ein Arzt sein, der die Symptome und Kontraindikationen berücksichtigt.

Die Hauptkomponente von Antitussiva ist Codein, das die Schleimbildung anregt und das Hustenzentrum hemmt. Dies ist eine narkotische pflanzliche Substanz, die ursprünglich zur Herstellung von Analgetika verwendet wurde.

Die Verschreibung von Hustenmittel erfordert die Konsultation eines Arztes.

Neocodion

  • Kombiniertes Antitussivum mit Codein und Ipecac. In zwei Formen erhältlich - für Erwachsene und Kinder. Die Behandlung sollte nicht lange dauern und zielt nur darauf ab, die Hustenanfälle zu stoppen.
  • Das Instrument wird im ersten Schwangerschaftsdrittel und Kindern bis zu 2,5 Jahren nicht verschrieben. Kontraindiziert bei Atemstillstand, Asthma, im Alter bei Leberversagen und kraniozerebraler Hypertonie.

Kofeks

Codeinsirup und Chlorphenaminmaleat. Neben dem Antitussivum hat es die Wirkung:

  • krampflösend;
  • antiallergisch;
  • moderate Sedierung;
  • Lokalanästhetikum;
  • entzündungshemmend.

Nehmen Sie Hustenmittel gegen Bronchitis nach den Mahlzeiten ein, gegebenenfalls mit Wasser ausgepresst (für Jugendliche und Erwachsene dreimal täglich 5 ml, 6 bis 12 Jahre alt, 2,5 ml). Die maximale Kursdauer beträgt 10 Tage.

Codelac

Antitussive Medikation der zentralen Aktion. Der Wirkstoff des Sirups ist Butamiratcitrat. Zusätzlich wirkt es mäßig bronchodilatatorisch und expektorierend.

Dosierungsschema für Erwachsene - 3-4 mal täglich bei 5 mg, für Kinder - je nach Alter. Das Gerät wird nicht für laktierende und schwangere Frauen unter 3 Jahren verschrieben und ist allergisch gegen die Bestandteile des Geräts.

Beliebte Sirupe für Kinder

In der Kindheit werden Expektorantien, Mukolytika und Hustenmittel mit äußerster Vorsicht verschrieben. Selbst wenn es so aussieht, als müsste der für die Bronchitis bei Kindern übliche Sirup vom behandelnden Arzt ausgewählt werden.

Für Babys der ersten Lebensmonate sind weiche, natürliche Kräuterzubereitungen zu bevorzugen. Neben der Verwendung von Sirupen können Sie mit einer Sodalösung oder einem Sud aus der Brustsammlung Inhalieren.

Ab drei Monaten sind Produkte mit Ambroxol zugelassen - Bromhexin, Bronchipret. Seit einem halben Jahr ist es zulässig, Ambrobene, Linkas, Bronhikum C und für Kinder ab dem Jahr Alteika-Sirup, Lasolvan, Stoptussin Phyto, Travisil zu verordnen.

In 2 Jahren ist es erlaubt, Bronchitis mit Sirupen Ascoril, Ambroxol, Herbion, Doctor Mom zu behandeln. Es ist wichtig, dass Sie die von Ihrem Arzt verordneten Medikamente und Dosierungen einhalten.

Fazit

Es ist unmöglich, den wirksamsten Hustensaft bei Bronchitis selbständig auszuwählen. Diese Hilfsmittel unterscheiden sich im Wirkungsmechanismus, in der Zusammensetzung und in den Kontraindikationen. Einige Medikamente sind erlaubt, wenn der Husten nass ist, andere sind strengstens verboten. Vertrauen Sie daher der Wahl des Arzneimittels nur einem Spezialisten.