Haupt
Otitis

Baby Husten Husten

Wenn die Tracheobronchialrezeptoren gereizt sind, kann ein Kind Husten erleben. Husten kann trocken oder nass sein, das heißt, bei der Produktion von Auswurf. Bei einigen Krankheiten treten ein bellender Husten und eine laufende Nase eines Kindes auf. Was Sie in dieser Situation tun können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein Kind hat einen bellenden Husten und eine laufende Nase - was bedeuten diese Symptome?

Meistens manifestieren sich ein bellender Husten und eine laufende Nase eines Kindes nachts. Die Sache ist, dass der Auswurf, der sich in der Lunge in der Bauchlage befindet, aufgrund der schlechten Lungenzufuhr in der Nacht weniger effektiv absorbiert wird. Dies deutet auf eine schwere Störung der Atemwege hin. Dies kann zu Bronchialasthma oder Keuchhusten führen, Husten nach Keuchhusten kann für viele Monate gestört sein.

Ein trockener und hustender trockener Husten und eine laufende Nase können auf eine Entzündung des Kehlkopfes, der Luftröhre hinweisen. Wenn es nass ist - Bronchitis ist möglich, eine Lungenentzündung, wenn es paroxysmatisch ist, kann dies auf Bronchialasthma oder Keuchhusten hindeuten.

Da ein Kind unentwickelte Bronchien hat, kann ein trockener, bellender Husten überhaupt nicht darauf hinweisen, dass im Tracheobronchialbaum kein Auswurf vorhanden ist. Er kann nur zu viskos sein und daher für das Kind schwer zu erwarten sein.

Um die richtige Behandlung durchführen zu können, ist es erforderlich, wenn bei einem Kind ein bellender Husten und eine laufende Nase beobachtet werden, einen Kinderarzt zu konsultieren, um die erforderlichen Tests zu bestehen. Wenn der bellende Husten und die laufende Nase längere Zeit nicht vergehen, müssen Sie möglicherweise einer Röntgenuntersuchung unterzogen werden.

Ein Kind hat einen bellenden Husten und eine laufende Nase - was tun in einer solchen Situation?

Ärzte verschreiben oft einen bellenden Hustensirup, denn Kinder nehmen ihn dank ihres angenehmen Geschmacks gerne mit. Ältere Kinder können Pillen verschreiben, ihre Wirkung sollte auf die Ausdünnung des Auswurfs und die verbesserte Entfernung von den Bronchien gerichtet sein.

Babys können Soda einatmen, wenn sie keine Temperatur haben. Nehmen Sie dazu einen Wasserkocher, gießen Sie ein Glas Wasser hinein und fügen Sie einen Teelöffel Soda hinzu. Wenn es siedet, legen Sie ein aufgerolltes Papierblatt auf den Auslauf und atmen Sie diesen Dampf 15 Minuten lang ein.

Eine 1: 5 soroka-gradusny Lösung von Honig und Wasser ist ideal für die Inhalation bei kleinen Kindern mit Erkältung und Husten.

Eine Abkochung von Kiefernzapfen kann auch als Inhalation bei Husten bei Kindern verwendet werden. 10 Gramm trockene Kiefernknospen gießen ein Glas Wasser. Sie müssen 30 Minuten in einem verschlossenen Behälter kochen. Und dann atmen Sie 15 Minuten lang über die Kapazität. Für kleine Kinder können Sie einfach neben der Kochpfanne sitzen und den Heilungsdampf einatmen.

Ein Kind hat einen bellenden Husten und eine laufende Nase - was zuerst tun?

Wenn ein Kind einen bellenden Husten und eine laufende Nase hat, sollten Sie es nicht in den Kindergarten oder in die Schule bringen, bis diese Symptome vorüber sind. Dies ist möglicherweise nicht nur für die Gesundheit der umliegenden Kinder nicht ungefährlich, sondern kann den Krankheitsverlauf Ihres Babys nur verschlimmern.

Behandeln Sie sich nicht selbst, besonders wenn Sie dies nicht verstehen. Wenn Sie die traditionelle Medizin unterstützen, sollten Sie lieber einen Arzt aufsuchen, den Polizeibeamten des Bezirks anrufen oder in die Klinik gehen.

Wenn die ersten Symptome auftreten, kann das Kind mit Hilfe von Volksmethoden behandelt werden.

Ein Kind hat eine laufende Nase und einen bellenden Husten - was tun, um sie zu behandeln?

Eine laufende Nase kann durch Spülen der Nase geheilt werden. Ein halber Teelöffel Salz, ein halber Teelöffel Soda lösen sich in einem Glas warmem Wasser auf. Diese Lösung wird aus einer Untertasse gegossen, und das Kind muss von seiner Nase eingesaugt werden und dann die Nase putzen. Es ist effektiv, diese Wäsche bei Erkältung bei einem Kind bis zu 5 Mal am Tag zu waschen. Nach jeder Wäsche können Sie Nasentropfen auf der Basis von Anlagenteilen, beispielsweise Pinosol, einfüllen.

Wenn das Kind keine Temperatur hat, können Sie es inhalieren. Diese Methode wirkt entzündungshemmend, beruhigt aber auch die Schleimhaut der Atemwege.

Bei Inhalation mit bellendem Husten und laufender Nase können Sie Tannenöl und Salbei-Infusion einnehmen, und Sie müssen den Vorgang innerhalb von 10 Minuten durchführen. Wenn das Kind älter ist, können Sie die Methode der alten Großmutter verwenden, um Inhalationen über einer Pfanne mit gekochten Kartoffeln in Uniform zu erzeugen. Lassen Sie das Kind in einem Abstand von 30 cm über eine Schüssel Kartoffeln bücken, bedecken Sie die Oberseite mit einer Decke. Die Dauer des Eingriffs beträgt 10-15 Minuten.

Schwarzer Rettich mit Honig, oder besser gesagt, sein Saft heilt sehr gut und schnell von einem starken unproduktiven bellenden Husten. Die Wirkung eines solchen Werkzeugs zielt darauf ab, die Bildung und Verflüssigung von Auswurf zu verstärken, und verbessert dessen Austritt nach außen.

Wenn keine Temperatur herrscht, ist es möglich, dass ein Kind mit einem bellenden Husten und einer laufenden Nase die Beine hochnimmt. Es ist ratsam, Senfpulver in heißes Wasser zu geben.

Wenn ein Kind einen bellenden Husten hat, aber ohne Fieber, lernen wir die Symptome und die Behandlung

Trockener Husten wird in der Kindheit viel stärker toleriert als nass. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass Schleim und Auswurf, die in den Atemwegen enthalten sind, nicht herauskommen. Angriffe werden sehr schmerzhaft und anstrengend. Aufgrund der Tatsache, dass das Kind keine so starke Muskulatur entwickelt, wie bei einem Erwachsenen, kann sich ein solcher Husten sehr stark äußern, wenn Erbrechen oder sogar ein Atemstillstand vorliegt. Ein solcher Husten wird Bellen genannt und kann bei einem Kind auch ohne Fieber durchgehen.

Bellender Husten - was ist das?

Ein bellender Husten bei einem Kind ohne Temperatur ist dem bellen eines Hundes sehr ähnlich, er ist rau oder hat ein charakteristisches Keuchen und Pfeifen. Das Kind kann unter erheblichen Atemschwierigkeiten leiden und ist schwer zu sprechen, was durch das Auftreten eines Ödems der Atemwege verursacht wird.

Es ist wichtig! Diese Art von Husten kann auf schwerwiegende Probleme hinweisen, die sofort behoben werden sollten. Schließlich kann er nicht nur von der Erkältung sprechen, sondern auch von einer Virus- oder Infektionskrankheit.

Oft wird der bellende Husten eines Kindes, das nachts kein Fieber hat, verschlimmert. Dies liegt an der unwirksamen Sputumresorption, wenn das Kind im Bett liegt, weil die Lunge in dieser Position nicht ausreichend durchblutet ist. Ein solcher Husten kann ein Zeichen für sehr schwere Krankheiten sein, wie zum Beispiel:

  • Keuchhusten, Asthma - wenn es einen paroxysmalen Charakter hat;
  • Entzündung der Trachea und des Kehlkopfes - wenn ein Husten bei einem Kind ohne Fieber mit laufender Nase;
  • Bronchitis, Lungenentzündung - wenn der Husten nass ist.

Bei unzureichend ausgebildeten Bronchien ist es für ein Kind schwierig, Auswurf auszusperren, wenn es zu viskos ist. Ein trockener Husten muss nicht unbedingt bedeuten, dass sich kein Auswurf in der Luftröhre befindet. Um sich einer wirksamen Behandlung zu unterziehen, müssen Sie einen qualifizierten Kinderarzt aufsuchen und alle erforderlichen Tests bestehen.

Ein starker Husten kann ein Anzeichen für Keuchhusten und Paracoclusum sein. Sie wird durch eine Mikrobe verursacht, die sich in den Atemwegen eines Kindes befindet und eine Substanz freisetzt, die die Oberfläche der Schleimhaut reizt. Diese Mikrobe wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Je jünger das Kind ist, desto ausgeprägter ist dieses Symptom.

Was ist eine Krankheit?

Es ist wichtig! Ein starker bellender Husten während der Pertussis, der sich durch Anfälle äußert, kann sehr lange dauern (bis zu mehreren Monaten). Er wird auch als „eintägiger Husten“ bezeichnet.

Keuchhusten ist in den ersten Lebensjahren eines Kindes eine sehr gefährliche Krankheit. In der Geschichte wiederholter Fälle der Krankheit mit tödlichem Ausgang. Heute werden Kinder in den ersten Lebensmonaten gegen Keuchhusten geimpft. Selbst ein geimpftes Kind hat jedoch das Risiko, sich dieser Krankheit zu unterziehen, obwohl der Verlauf der Erkrankung weniger schwerwiegend sein wird. Wenn das Kind nicht geimpft wurde, sollten die Eltern in den ersten Lebensjahren auf den Zustand des Kindes aufmerksam gemacht werden, und nachdem es Anfälle von bellendem Husten gefunden hat, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Der Verlauf des Paracoccus ist viel einfacher, ohne die Temperatur zu erhöhen, und in den Zeiträumen zwischen den Anfällen fühlt sich das Kind normal an.

Auch Husten kann Symptome solcher Erkrankungen sein:

  • akute Laryngitis;
  • Laryngotracheitis;
  • Pharyngitis in akuter Form;
  • falsche Diphtherie als Komplikation nach akuten Atemwegsinfektionen;
  • Diphtherie;
  • allergische Laryngitis;
  • Kehlkopftumor;
  • Exposition gegenüber den Atemwegen eines fremden Objekts.

Symptome der Krankheit

Ein solcher Husten ist in den ersten Lebensjahren gefährlich, da ein Kind unter fünf Jahren einen viel schmaleren Kehlkopf hat als ein älteres Kind. Das Virus kann ein sehr starkes Ödem der Schleimhaut des Kehlkopfes hervorrufen. Das Kind kann ersticken, weil das Lumen des Kehlkopfes verstopft ist und die Luft nicht in die Lunge gelangt.

Am gefährlichsten sind solche symptomatischen Manifestationen:

  • trockener bellender Husten;
  • erhöhte Temperatur;
  • die Stimme wird heiser oder verschwindet ganz;
  • rauer bellender Husten;
  • Beim Einatmen wird Pfeifen gehört;
  • Atemnot erscheint;
  • Teint wird blass;
  • begleitet von einem Erstickungsanfall, wodurch das Kind aufwacht.

Trockener Husten bellen

Trockener Hustengeruch kann manchmal mit einer Allergie gegen Tierfell, Hausblumen, jegliche Lebensmittel und Haushaltschemikalien in Verbindung gebracht werden. Achten Sie auf den Unterschied, allergischer Husten bei Kindern hat die folgenden Symptome:

  • geht ohne Fieber und Schnupfen;
  • erhöht oder manifestiert sich, wenn ein Reiz auftritt;
  • manifestiert sich als saisonaler oder seltener bellender Husten.

Es ist wichtig! Wie Sie Allergien bei Kindern behandeln, erfahren Sie in unserem Artikel.

Im Winter haben Kinder aufgrund der trockenen Luft in der Wohnung eine Schleimhautreizung, die zu Husten führt. Zu dieser Jahreszeit ist es wichtig, dem Kind warme Getränke zu geben, und es lohnt sich, einen Luftbefeuchter zu kaufen.

Es ist wichtig! Die Gefahr von Allergien besteht darin, dass sie im Laufe der Zeit chronische Bronchitis verursachen kann. Daher muss dieses Problem ernst genommen werden.

Nasser Husten bellen

Bei Kindern mit Bronchitis, wenn die Schleimhäute reizt, tritt ein feuchter Bellhus auf. Normalerweise löst sich der Schleim morgens ab. Es gibt Fälle, in denen Säuglinge Speiseröhren-Trachealfisteln haben. Wenn eine Fistel auftritt, überkommt ein Angriff das Kind während des Fütterungsvorgangs unmittelbar nach der ersten Nahrungsaufnahme. Dies kann zur Entstehung von Zyanose beitragen und zu starkem Ersticken führen. Nasser Husten ist zyklisch, der Angriff kann natürlich aufhören.

Bellender Husten mit laufender Nase

Ein bellender Husten bei einem Kind ohne Fieber, aber mit einer laufenden Nase kann darauf hinweisen, dass sich der Kehlkopf oder die Luftröhre des Babys entzündet hat. In diesem Fall schreibt der Arzt zusätzliche Verfahren für das Waschen der Nase (Sie können Dolphins Nasenspülung verwenden), Inhalationen (Mischen Sie Honig mit Wasser 1: 5, erwärmen auf 40 ° C und lassen Sie das Kind atmen). Sie können auch eine Sodalösung zum Waschen verwenden: einen halben Esslöffel Wasser in ein Glas Wasser geben Sie es zum Nasenziehen.

Behandlung der Krankheit

Die Behandlung in trockener Form impliziert die Modifikation in eine feuchte Form, so dass Sputum erscheint. Trockener bellender Husten bei einem Kind sollte mit Mukolytika, Expektorantien und Antitussiva behandelt werden. (Zur Behandlung von trockenem Husten bei Kindern lesen Sie hier).

Vorbereitungen

Bei der medikamentösen Behandlung sollte nur der behandelnde Arzt ernannt werden, der auf die Ursache von Husten zurückzuführen ist. Solche Medikamente werden als Adjuvantien verwendet, die Hauptbehandlung zielt auf die Beseitigung der Haupterkrankung ab.

Bei der Verwendung von Antitussiva ist Vorsicht geboten, da viele von ihnen narkotische Bestandteile in ihrer Zusammensetzung enthalten und ihre Verwendung für Kinder unerwünscht ist. Die Annahme dieser Medikamente ist nur bei der Behandlung von lang anhaltendem trockenem bellendem Husten zulässig.

Mukolytische und Expectorant-Medikamente werden bei der Behandlung während des Übergangs von trockenem zu nassem Husten verwendet. Zu den verwendeten Medikamenten gehören: Butamirat, Glauvent, Codterpin, Codelac, Stoptussin, Glycodin, Grippostad, Levopront, Libeksin.

Interessant zu wissen! Die Einnahme von Medikamenten zusammen mit dem Inhalationsverfahren garantiert nicht, dass der Husten weniger ausgeprägt ist. Im Gegenteil, getrockneter Schleim verflüssigt sich und hebt sich zusätzlich ab, was für eine Weile zu einer Erhöhung führt.

Volksheilmittel

Die Behandlung von Volksheilmitteln kann sehr effektiv sein. Unsere Großmütter verwendeten diese Methoden oft zur Behandlung.

Karotten mit Milch

Wenn das Kind keine Allergien gegen Karotten beobachtet, können Sie ein ziemlich wirksames Werkzeug vorbereiten. Dazu müssen Sie die Möhren fein reiben und mit heißer Milch in die Tasse geben. Die Komposition sollte zwanzig Minuten ziehen lassen. Es ist nicht notwendig zu filtern, aber Sie können mit einem Mixer schlagen und etwas Honig hinzufügen. Vor dem Schlafengehen geben Sie dem Kind ein Getränk.

Abkochung von Zwiebeln

Zwiebelabkochung ist ein sehr einfaches und wirksames Mittel. Um es zuzubereiten, müssen Sie ein Glas Zucker pro Liter kochendes Wasser hinzufügen und zwei Zwiebeln dorthin geben, ohne sie vorher aus der Schale zu entfernen. Inhalt bei schwacher Hitze eine Stunde kochen. Dann geben Sie dem Kind diesen Sirup mehrmals täglich einen Esslöffel.

Zwiebeln und Knoblauch

Sie können auch eine Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch herstellen. Dazu benötigen Sie einen Knoblauchkopf und zwei Zwiebeln. Sie müssen Milch gießen und zwanzig Minuten kochen. Als nächstes müssen Zwiebeln und Knoblauch, ohne die Zutaten aus der Milch zu entfernen, zu Brei verarbeitet werden. Fügen Sie in der Mischung einige Esslöffel Honig hinzu. Die Medizin, einen Teelöffel mehrmals täglich zu trinken.

Rat von Dr. Komarovsky (Video)

Die Behandlung von bellendem Husten kann nur nach Absprache mit einem Arzt zu Hause durchgeführt werden. Verwenden Sie für die schnelle Genesung des Kindes einen integrierten Ansatz mit medikamentöser Behandlung und Volksmedizin.

Viele Mütter möchten wissen, was Dr. Komarovsky bei der Behandlung von Husten bei einem Kind empfiehlt. Deshalb bieten wir Ihnen ein Video zum Anschauen an.

bellender Husten. müde von

Ich musste einen Inhalator kaufen (es tat sehr weh), und jetzt benutze ich ihn immer.
Der älteste (8 Jahre) hustete stark trockenem Husten. Ich habe ihn mit Ambrobene inhaliert, es ist möglich ohne Ambrobene, aber mit Dosierung von Salzlösung. Sie können mehrmals am Tag tun.
Sie haben einen "bellenden Husten". Dieses Konzept gilt für die Laryngitis. Gerade wenn sich eine solche Krankheit nachts verschlimmert. Kinder unter einem Jahr, die nicht wissen, wie sie Auswurf husten, können nachts ersticken. Denn in der Nacht trocknet der Hals aus und der Schleim wird zu Krusten. Oft Pulmicort verschrieben. Dies ist jedoch nur ein Rezept.

Mutter Anya
Berodur

Ich habe es allgemein bemerkt. Pop es überall, wie eine harmlose Droge..

Autor, lies sorgfältig die Anweisungen, hoffe ich?

Ein Kind hat einen bellenden Husten ohne Fieber als eine Erkältung

Das Auftreten von Husten bei Kindern kann verschiedene Ursachen haben. In einigen Fällen fungiert es als Vorbote für schwere Infektionskrankheiten, während es in anderen Fällen durch zu trockene Raumluft oder ein Allergen hervorgerufen wird. Der Hustenhusten kann kurzfristig sein oder sich über einen längeren Zeitraum verzögern. Natürlich ist dies kein Grund zur Panik, aber es ist notwendig, die Ursachen zu untersuchen und sie zu beseitigen. In diesem Fall sollten wir die Erleichterung des Zustands des Babys nicht vergessen. Dr. Evgeny Komarovsky widmet diesem Problem besondere Aufmerksamkeit.

Bellender Husten: was ist das?

Experten identifizieren zwei Arten von Husten, die bei Kindern auftreten können. Darüber hinaus ist sein Auftreten oft plötzlich und bringt die Eltern in Unruhe und verursacht Angstzustände. Das ist also ein nasser und trockener Husten. Wenn ein nasser Typ auftritt, ist dies ein Beweis dafür, dass die Lungen beginnen, die Bestandteile von Schleim und Auswurf zu entfernen. Dadurch wird die Atmung freier, der Zustand des kleinen Patienten verbessert sich etwas.

Anders sieht es aus, wenn bei einem Kind ein trockener, bellender Husten auftritt. Die Stimme der Kranken wird heiser und "setzt sich". Das Baby kann nicht schnell husten, der Atmungsprozess ist nicht mehr frei, manchmal fängt es an zu würgen. Diese Situation erschreckt nicht nur die Eltern, sondern bringt auch dem Kind Probleme - es leidet unter einem trockenen Husten, der viel stärker ist als ein nasser. Besonders gefährlich, wenn die Symptome bei Säuglingen auftreten. Die Ursachen können Ödeme sein, die eine Abnahme des Lumens des Kehlkopfes verursachen, oder die Überlappung des Kehlkopfes mit einem Film oder einem Fremdkörper.

Ursachen von

Doktor E. Komarovsky, der einen bellenden Husten beschreibt, weist auf die schützenden Eigenschaften des Hustenreflexes hin. Der Körper reagiert also auf Reize und trägt zur Reinigung der Atemwege bei. Im Falle eines trockenen Hustens tritt eine solche Reinigung jedoch praktisch nicht auf, und das Atmen selbst ist schwierig.

Gleichzeitig sind sowohl die Lunge als auch der Hals mit Luftröhre stark irritiert.

Eine Verengung des Kehlkopfes kann aus Infektionskrankheiten oder einer Reaktion auf Allergene resultieren. Möglich und seine Blockade. Bei Kindern unter fünf Jahren sollte an einen engeren Kehlkopf erinnert werden. Zu diesem Zeitpunkt tritt daher meistens der bellende Husten ohne Kindtemperatur auf. Besonders im Vergleich zu schulpflichtigen Kindern.

Die Hauptursachen für dieses Problem können sein:

  1. Allergie bei einem Kind. Dieser Faktor muss sofort berücksichtigt werden, wenn der Husten nicht von Fieber und einer laufenden Nase begleitet wird. Auslöser können Pollen oder Staub, Stoff oder Lebensmittel sein.
  2. Nichteinhaltung der Temperaturbedingungen im Raum und der Luftfeuchtigkeit. Häufig kann trockene Luft einen plötzlichen Husten verursachen, der nicht leicht aufhört.
  3. Im Anfangsstadium akuter respiratorischer Virusinfektionen wird Husten in milder Form beobachtet, begleitet von einer Erkältung.
  4. Infektionskrankheiten wie Bronchitis, Pharyngitis, Tracheitis, Laryngitis können einen trockenen Husten eines Babys verursachen. Mögliche Manifestation von Diphtherie oder Keuchhusten.
  5. Refluxkrankheit der Speiseröhre. Dieser Faktor steht im Zusammenhang mit der Freisetzung von Magensaft in die Atemwege, wodurch ein irritierender Effekt auftritt.
  6. Erkrankungen des Nervensystems
  7. Das Auftreten eines Fremdkörpers im Kehlkopf.
  8. Die Entstehung von Zysten.

Natürlich können die Gründe unterschiedlich sein. Und die Risiken sind unterschiedlich, zum Beispiel die Entwicklung von Asthma oder Tuberkulose im Primärstadium. Aber Dr. Komarovsky rät, das Problem mit Bedacht anzugehen und das Baby nicht unkontrolliert mit Antibiotika zu füllen. Die Untersuchung eines Kinderarztes ist jedoch auf jeden Fall erforderlich. Besonders wenn ein Husten, der nicht mit einer Temperaturerhöhung einhergeht, verzögert wird.

Wie diagnostizieren?

Ein trockener Husten kann abends oder nachts im Schlaf plötzlich auftreten. Das Kind sieht von außen völlig normal aus, fängt aber plötzlich an zu husten. Am Morgen kann es zu Manifestationen kommen, wenn der angesammelte Auswurf einen irritierenden Faktor darstellt.

Richtige Diagnose kann nur Arzt. Aber bereits in der Anfangsphase ist es möglich, einen kleinen Patienten unabhängig zu untersuchen. Zuerst sollten Sie das Temperaturniveau messen und den Hals gründlich untersuchen. Tatsächlich spricht man bei einer Zunahme und bei entzündlichen Prozessen von ARVI. Der Husten mit Fieber, insbesondere bei Schüttelfrost und Fieber, erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Zweitens müssen Sie den abgesonderten Schleim sorgfältig untersuchen. Wenn es transparent ist, kann dies vor dem Hintergrund eines normalen Temperaturniveaus durchaus ein Hinweis auf eine nichtinfektiöse Erkrankung und andere Faktoren wie die Wirkung von Allergenen sein.

Es ist wichtig, Husten zu hören. Die Ähnlichkeit mit dem Bellen eines Hundes hängt mit den ödematösen Prozessen im Kehlkopf zusammen. Wenn der Husten dauerhaft wird und keine pathologischen Ursachen gefunden werden, hat er oft die Form einer nervösen. Experten empfehlen, diese Symptome nicht zu ignorieren:

  • eine Zunahme der Angriffe am Abend mit einem Höchststand in der Nacht;
  • das Auftreten von Keuchen in den Intervallen zwischen den Atemzügen;
  • grüne Entladung, das Auftreten von Blutgerinnseln.

Die Manifestation von trockenem Husten bei Säuglingen

Kleinkinder können auch Probleme mit trockenem Husten haben. Anfälle sind nachts häufig, obwohl sich das Baby tagsüber völlig normal verhält. In der Nacht verstärkt sich die Reizung des Kehlkopfes, was zum Ersticken führt und das Kind zum Aufwachen zwingt. Dr. Komarovsky konzentriert sich auf solche Anzeichen:

  • Pfeiftöne beim Einatmen;
  • erhöhte Atemnot;
  • Heiserkeit und Stimmverlust;
  • Blaufärbung und Blanchierung der Haut, Rückzug supraklavikulärer Grübchen während der Inhalation.

Evgeny Komarovsky betont, dass ein geringfügiger Husten des Säuglings ganz natürlich angesehen wird. Wenn es jedoch stark und häufig ist, Beschwerden für das Baby mit sich bringt, begleitet von Erbrechen, Kurzatmigkeit, Verschlechterung der körperlichen Verfassung, kann die Reise zum Kinderarzt nicht verschoben werden.

In dieser Zeitspanne häufige Manifestationen der Refluxkrankheit der Speiseröhre, allergische Reaktionen. Aber ein starkes Summen beim Husten zeugt von Keuchhusten.

Es ist wichtig, die Ursache umgehend zu ermitteln, wodurch die Krankheit geheilt werden kann und die negativen Folgen für das Baby so gering wie möglich sind.

Wie soll trockener Husten behandelt werden?

Der eigenständige Einsatz von Medikamenten bei der Behandlung von Husten lohnt sich nicht. Schließlich ist ein Punkteffekt notwendig, der nicht nur das Symptom selbst, sondern auch die Ursachen seines Auftretens beseitigt. Darüber hinaus können verschiedene Hustenmittel den gegenteiligen Effekt haben, und es ist nicht möglich, die Aufnahme von Mukolytika und Expektorantien zusammenzustellen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Bronchien mit Schleimsekreten verstopft werden, die nicht außerhalb entfernt werden.

Vor dem Arztbesuch und um den Zustand des Babys zu lindern, sollten einige Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Bei dickem Nasenausfluss kann über die Dichte der Blutkonsistenz gestritten werden. Daher sollte es mit einem starken Getränk verdünnt werden. Es sollte warm und reich an Vitaminen sein. Daher geeignete Kompotte, Fruchtgetränke, grüner Tee, Gelee.
  2. Überhitzen Sie den Raum nicht übermäßig. In einem solchen Raum wird das Kind tatsächlich noch stärker atmen. Aber zu niedrig ist die Temperatur im Raum nicht wert. Regelmäßiges Lüften ist jedoch erforderlich.
  3. Die Feuchtigkeit muss vor allem im Winter kontrolliert werden, wenn die Heizkörper in Betrieb sind. Dazu werden die Batterien in Behältern mit Wasser untergebracht. Im Sommer können Sie nasse Handtücher benutzen. Der optimale Feuchtigkeitsbereich liegt zwischen 45 und 70%.
  4. Befeuchtungsreinigung durchführen, um Staub im Raum zu beseitigen.
  5. Beseitigen Sie irritierende Faktoren der Atmungsorgane, insbesondere Gerüche und Tabakrauch.

Begrenzen Sie nicht das Gehen in der Luft. Natürlich, wenn der Gesundheitszustand des Babys normal ist und er keine Temperaturprobleme hat.

Wenn bei Kindern ein bellender Husten auftritt, sollte die Behandlung von den Ursachen des Erscheinens abhängen. Von Volksheilmitteln, die den Staat erleichtern, können wir Folgendes anbieten:

  1. Die Füße in einem warmen Bad aufwärmen. Bekannte Senfpflaster werden auch passen. So können Sie die Blutgefäße erweitern und Ödeme im Kehlkopf entfernen.
  2. Durchführen von Dampf- und Soda-Inhalationen, die den Auswurf verdünnen und die Schwellung reduzieren.
  3. Die Erhöhung der Häufigkeit des warmen Trinkens, die die Verwendung von Giftstoffen stimuliert. Mit der normalen Wahrnehmung von Laktose in der Milch können Sie etwas Soda hinzufügen und das Getränk in kleinen Schlucken trinken.

Bei der Behandlung von trockenem Husten liegt der Schwerpunkt auf der Übertragung in eine feuchte Form. Deshalb kann der Arzt Mittel zur Verdünnung und Auswirkung von Auswirkung verschreiben. Und wenn eine bakterielle Infektion diagnostiziert wird, werden Antibiotika verschrieben, beispielsweise Cefalexin oder Augmentin.

Bei den jüngsten Patienten werden Gemüsesirupe beispielsweise mit Wegerich oder Althea verwendet. Kinder unter 2 Jahren E. Komarovsky rät jedoch nicht zur Bekämpfung von Hustenanfällen. Immerhin können Sie also die Arbeit des Atmungszentrums unterbrechen.

Wird jedoch Diphtherie oder Keuchhusten diagnostiziert, kann auf Antibiotika und Toxoid nicht verzichtet werden.

Für den Fall, dass:

  • es gibt Laryngospasmus - Desloratadin und Loratadin zur Bekämpfung von Ödemen;
  • Pharyngitis manifestiert - antibakterielle Medikamente und Mittel zur Beseitigung von Irritationen;
  • Tracheitis oder Bronchitis wurde als Mittel für die mukolytische Wirkung identifiziert, beispielsweise Lasolvan, Bromhexin, Ambrobene.

Im Kampf gegen einen nassen Husten wird Ambroxol oder Bromhexin in Sirup eingenommen, und Volksheilmittel werden als Abkochung von Huflattich- oder Lindenblüten, Wegerichwurzel oder Althea verwendet. Die allergische Wirkung wird jedoch meist mit Medikamenten wie Zodak oder Suprastin beseitigt.

Husten kann ein Symptom für viele Probleme sein, sowohl infektiös oder pathologisch in der Natur, als auch allergische Wirkungen. Es wird nicht empfohlen, die Selbstmedikation unabhängig und ohne ärztliches Rezept zu verwenden, insbesondere wenn keine Temperatur herrscht. Es ist wichtig, die Ursache unverzüglich zu identifizieren und sich auf die Beseitigung zu konzentrieren.

Wenn bei einem Kind ein bellender Husten auftritt, ergreifen die Eltern Maßnahmen, um diese so schnell wie möglich zu beseitigen. Ein bellender Husten stellt jedoch keine gesonderte Krankheit dar. Dies ist ein Symptom für die im Körper des Kindes auftretenden pathologischen Prozesse. Um einen bellenden Husten eines Kindes angemessen behandeln zu können, muss die Ursache genau verstanden werden. Es kommt aber auch vor, dass der bellende Husten ohne Fieber die Eltern verwirrt.

Oft ist der Begriff "bellender Husten" verwirrend und missverstanden, was es ist. Dies wird allgemein als hysterischer Hustenanfall ohne Auswurf bezeichnet, der wie ein bellenender Hund klingt. Warum trockener Husten auch als "Bellen" bezeichnet wird.

Was verursacht Husten bei Kindern?

Bevor Sie entscheiden, wie Sie einen bellenden Husten behandeln, müssen Sie feststellen, was ihn verursacht haben könnte. Es ist zu beachten, dass trockener Husten schon bei Säuglingen ab einem Alter von drei Monaten bellen kann.

In der Regel sind die provozierenden Faktoren, die den bellenden Husten eines Kindes verursachen, folgende:

  1. Allergie Ein stark beginnender trockener bellender Husten bei einem Kind erscheint als Reaktion des Körpers während der Inhalation von Allergenen. Ein solcher Angriff beginnt normalerweise plötzlich und kann lange dauern. Die Körpertemperatur bleibt gleichzeitig normal. Manchmal wird ein trockener Husten durch andere Anzeichen einer Reizung der Schleimhäute mit allergischen Mitteln ergänzt. Das Kind klagt also über Juckreiz in der Nase, Halsschmerzen. Ein Niesen wird erscheinen. Wenn das Baby noch nicht spricht, runzelt es beim Husten die Nase und versucht, es zu kratzen. Das Auswurfhusten hat auch die charakteristischen Anzeichen einer Allergie. Der Schleim ist transparent und ohne verschiedene Einschlüsse und Verunreinigungen.
  2. Mikroklima im Raum. Ursachen für bellenden Husten liegen in zu trockener Raumluft.

Die Ursache kann auch eine Entzündung sein. Der bellende Husten bei Kindern geht gewöhnlich mit Erkältungen und Pathologien einher, die durch verschiedene pathogene Mikroflora hervorgerufen werden.

In diesem Fall weist das Auftreten eines Hustenanfalls auf die Entwicklung der folgenden Krankheiten hin:

  • Rachenentzündung (Rachenentzündung). Bei dieser Pathologie manifestiert sich der Husten vor dem Hintergrund einer verstopften Nase oder einer laufenden Nase. Es wird auch tränende Augen geben, Schmerzen beim Schlucken;
  • Entzündung des Kehlkopfes (Laryngitis). Es wird auch Heiserkeit, blaue Lippen beobachtet. Es kann Keuchen in der Brust geben. Die Temperatur steigt an;
  • akute respiratorische Virusinfektion. SARS wird begleitet von Fieber, verschiedenen Verletzungen der Nasenatmung, Schwäche und Appetitlosigkeit. Weniger häufig kann Kopfschmerzen sein;
  • die Grippe In diesem Fall wird ein bellender Husten von Schüttelfrost begleitet, ein Temperaturanstieg auf hohe Zahlen;
  • Keuchhusten. Kinder haben nachts spastischen Husten. Atemwegserscheinungen ergänzen das Krankheitsbild;
  • Paracoclusum ist durch Würgen gekennzeichnet, die nach Husten auftreten.
  • akute krampfartige Verengung des Kehlkopfes durch Entzündung. Unterschied wird die Schwierigkeit des Einatmens oder Ausatmens sein. Ein leichter Temperaturanstieg geht mit Heiserkeit einher;
  • Diphtherie. Vor dem Hintergrund der Rötung des Kehlkopfes und dem Auftreten bestimmter hellgrauer Filme darauf entwickelt sich ein starker, bellender Husten.

Viele dieser Gründe können sehr schnell in Zustände übergehen, die eine Gefahr für das Leben des Kindes darstellen. Daher sollten Sie das Baby im Falle eines Hustens sofort dem Arzt zeigen.

Test: Verursacht Ihr Lebensstil Lungenerkrankungen?

0 von 20 Aufgaben erledigt

Information

Da wir fast alle in Städten mit sehr ungesunden Verhältnissen leben und außerdem einen falschen Lebensstil führen, ist dieses Thema im Moment sehr relevant. Wir führen viele Aktionen aus oder tun im Gegenteil nichts, ohne überhaupt über die Konsequenzen für unseren Organismus nachzudenken. Unser Leben liegt im Atem, ohne das wir nicht ein paar Minuten leben werden. Dieser Test bestimmt, ob Ihr Lebensstil Lungenkrankheiten auslösen kann, und er hilft Ihnen dabei, über Ihre Gesundheit der Atemwege nachzudenken und Ihre Fehler zu korrigieren.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht erneut starten.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Dazu müssen Sie die folgenden Tests durchführen:

Sie führen den richtigen Lebensstil

Sie sind eine aktive Person, die sich um Ihr Atmungssystem und Ihre Gesundheit im Allgemeinen kümmert, weiterhin Sport treibt, einen gesunden Lebensstil führt und Ihr Körper Sie während Ihres gesamten Lebens begeistert. Vergessen Sie jedoch nicht, sich rechtzeitig einer Untersuchung zu unterziehen, halten Sie Ihre Immunität aufrecht, dies ist sehr wichtig, kühlen Sie nicht ab und vermeiden Sie schwere körperliche und starke emotionale Überlastung. Versuchen Sie, den Kontakt mit kranken Menschen auf ein Mindestmaß zu beschränken, vergessen Sie nicht die Schutzmaßnahmen (Maske, Hände und Gesicht waschen, Reinigung der Atemwege).

Es ist an der Zeit darüber nachzudenken, was du falsch machst...

Sie sind in Gefahr, es lohnt sich, über Ihren Lebensstil nachzudenken und sich zu engagieren. Sportunterricht ist obligatorisch und noch besser, um mit dem Sport zu beginnen, wählen Sie den Sport, den Sie am liebsten mögen, und machen Sie daraus ein Hobby (Tanzen, Radfahren, Fitnessstudio oder einfach mehr zu Fuß gehen). Vergessen Sie nicht, Erkältungen und Grippe rechtzeitig zu behandeln, da dies zu Komplikationen in der Lunge führen kann. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrer Immunität arbeiten und verhärten, so oft Sie in der Natur und an der frischen Luft sind. Vergessen Sie nicht, geplante jährliche Erhebungen zu durchlaufen. Es ist viel einfacher, Lungenerkrankungen im Anfangsstadium zu behandeln als in der fortgeschrittenen Form. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung, schließen Sie das Rauchen oder den Kontakt mit Rauchern so weit wie möglich aus oder verringern Sie sie.

Es ist Zeit den Alarm auszulösen!

Sie sind völlig unverantwortlich in Bezug auf Ihre Gesundheit und zerstören somit die Arbeit Ihrer Lungen und Bronchien, haben Mitleid mit ihnen! Wenn Sie lange leben wollen, müssen Sie Ihre gesamte Einstellung zum Körper drastisch ändern. Lassen Sie sich zunächst von Therapeuten und Lungenfachleuten testen lassen, müssen Sie radikale Maßnahmen ergreifen, da sonst alles für Sie enden könnte. Befolgen Sie alle Empfehlungen von Ärzten, ändern Sie Ihr Leben drastisch, müssen Sie möglicherweise Ihren Arbeitsplatz oder Ihren Wohnort wechseln, Rauchen und Alkohol vollständig aus Ihrem Leben entfernen und den Kontakt mit Menschen, die solche schädlichen Gewohnheiten haben, auf ein Minimum reduzieren, verhärten, Ihre Immunität stärken, öfter im Freien sein. Vermeiden Sie emotionale und körperliche Überlastung. Alle aggressiven Mittel vollständig aus dem häuslichen Verkehr ausschließen, durch natürliche, natürliche Mittel ersetzen. Vergessen Sie nicht, das Zimmer zu reinigen und zu lüften.

Aufgabe 1 von 20

Ist Ihr Lebensstil mit starker körperlicher Anstrengung verbunden?

Aufgabe 2 von 20

Wie oft unterziehen Sie sich einer Lungenuntersuchung (z. B. einem Flurogramm)?

  • Ich erinnere mich nicht einmal an das letzte Mal
  • Jährlich ohne Fehler
  • Einmal ein paar Jahre

Aufgabe 3 von 20

Spielst du Sport?

  • Nein
  • Ja, professionell und regelmäßig
  • In der Vergangenheit war es so
  • Ja Amateur

Aufgabe 4 von 20

Aufgabe 5 von 20

Behandeln Sie akute Infektionen der Atemwege, akute Infektionen der Atemwege, Influenza und andere entzündliche oder Infektionskrankheiten?

  • Ja beim Arzt
  • Nein, es geht nach einer Weile weg
  • Ja, ich mache Selbstmedikation
  • Nur wenn absolut schlecht

Aufgabe 6 von 20

Beachten Sie die persönliche Hygiene (Duschen, Hände vor dem Essen und nach Spaziergängen usw.)?

  • Ja ständig meine Hände
  • Nein, ich verfolge das überhaupt nicht.
  • Ich versuche es, aber manchmal vergesse ich es

Aufgabe 7 von 20

Interessieren Sie sich für Ihre Immunität?

  • Ja
  • Nein
  • Nur im Krankheitsfall
  • Schwer zu beantworten

Aufgabe 8 von 20

Haben Ihre Angehörigen oder Familienangehörigen an schweren Lungenerkrankungen (Tuberkulose, Asthma, Lungenentzündung) gelitten?

  • Ja eltern
  • Ja, nahen Verwandten
  • Nein
  • Kann ich nicht sicher sagen

Aufgabe 9 von 20

Leben oder arbeiten Sie unter widrigen Umweltbedingungen (Gas, Rauch, chemische Emissionen von Unternehmen)?

  • Ja, ich lebe ständig
  • Nein
  • Ja, ich arbeite unter solchen Bedingungen
  • Zuvor gelebt oder gearbeitet

Aufgabe 10 von 20

Verwenden Sie oder Ihr Haushalt starke Geruchsquellen (Duftkerzen, Weihrauch usw.)?

Aufgabe 11 von 20

Hast du eine herzkrankheit

  • Ja chronisch
  • Selten, aber manchmal tut es weh.
  • Nein
  • Es bestehen Zweifel, Sie brauchen eine Umfrage

Aufgabe 12 von 20

Wie oft bleibst du bei Feuchtigkeit oder Staub, Schimmel?

  • Ständig
  • Ich bin nicht
  • War vorher
  • Selten aber passiert es

Aufgabe 13 von 20

Leiden Sie oft an akuten Atemwegsinfektionen?

  • Ständig krank
  • Selten nicht mehr als 1 Mal pro Jahr
  • Oft mehr als zweimal im Jahr
  • Ich werde nie krank oder alle fünf Jahre

Aufgabe 14 von 20

Haben Sie oder einer Ihrer Angehörigen Diabetes?

  • Ja ich habe
  • Schwer zu beantworten
  • Ja, nahen Verwandten
  • Nein

Aufgabe 15 von 20

Haben sie allergien?

  • Ja einer
  • Nein
  • Nicht sicher, ob Sie eine Umfrage benötigen
  • Ja, sogar ein paar

Aufgabe 16 von 20

Was ist dein Lebensstil?

  • Sitzend
  • Aktiv, ständig in Bewegung
  • Sitzend

Aufgabe 17 von 20

Raucht jemand in Ihrer Familie?

Aufgabe 18 von 20

  • Ja, ich rauche regelmäßig
  • Nein, und habe nie geraucht
  • Selten aber passiert es
  • Vorher geraucht, aber aufgegeben

Aufgabe 19 von 20

Haben Sie Luftreiniger in Ihrem Zuhause?

  • Nein
  • Ja, ständig wechselnde Filter
  • Ja, manchmal benutzen wir
  • Ja, aber wir folgen den Geräten nicht

Aufgabe 20 von 20

Verwenden Sie häufig Haushaltschemikalien (Reinigungsmittel, Aerosole usw.)?

  • Sehr oft
  • Selten aus Notwendigkeit.
  • Ständig solche Arbeit
  • Ich benutze es überhaupt nicht

Ein plötzlicher Keuchhusten bei einem Kind ohne Fieber verursacht häufig Verwirrung bei den Eltern und ein Unverständnis darüber, was in einer solchen Situation zu tun ist.

Wir empfehlen zu lesen! Folge dem Link:

Die Behandlung von bellendem Husten bei Kindern hat je nach Alter des kleinen Patienten seine eigenen Merkmale:

  1. Das erste Lebensjahr. Ein bellender Husten kann bereits im ersten Lebensjahr bei einem Kind beginnen. In diesem Alter wird dieser Zustand meist aus zwei Gründen verursacht: Infektion oder angeborene Abnormalität der Atemwege. Dieses Alter ist sehr gefährlich durch die Entwicklung von Komplikationen, die zu terminalen Zuständen führen.

Es sollte jedoch bedacht werden, dass ein trockener Hustenanfall bei einem Neugeborenen durch reine Stressfaktoren wie helles Licht, einen harten Klang usw. ausgelöst werden kann.

Wenn das Baby heftig zu husten beginnt, sollten Sie es so oft wie möglich gießen. Um das Wasser- und Elektrolytgleichgewicht aufrechtzuerhalten, sollte Wasser leicht alkalisch gemacht werden. Sie können die Kinder mit Salzwasser gießen, aber es sollte gasfrei sein.

  1. Vom dritten bis zum dritten Jahr. Ein Husten bei einem einjährigen Kind und älter kann bereits mit Erlaubnis eines Kinderarztes wie beispielsweise Senfpflaster gestoppt werden. Sie können auch warme Fußbäder machen.

Ab diesem Alter ist es möglich, mit einem Vernebler Inhalationen mit trockenem Husten vorzunehmen. Bei den Inhalationen wird der behandelnde Arzt darauf hinweisen. Sie müssen auch die Ernährung des Babys kontrollieren. Wenn der Hals und der Kehlkopf gereizt sind, ist die Verwendung von würzigen, salzigen und sauren Lebensmitteln verboten. Getränke, die allergische Reaktionen auslösen können, sollten beim Husten mit Bellen ausgeschlossen werden. Dazu gehören Kräutertees und alle Getränke mit Honig. Geben Sie dem Kind lieber einen Kompott aus Trockenfrüchten.

  1. Älter als drei Jahre. In diesem Alter kann bei falscher Behandlung die chronische Form der Krankheit bereits beginnen. Wenn ein Kind mit Erkältung einen Husten wie ein Hund hat, der bellt, werden antibakterielle Aerosole verwendet. Verschiedene Inhalationen mit Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben werden, beschleunigen die Genesung.

Um eine gute Nachtruhe zu gewährleisten, kann ein Antitussivum verwendet werden, das vom anwesenden Kinderarzt ausgewählt wird. Die weitere Therapie ist bereits von der Ursache der Hustenanfälle abhängig.

Wenn Husten-Symptome von Fieber über 38o begleitet werden, sind Antipyretika erforderlich.

Bei Heiserkeit sollte das Baby maximale Stille gewährleisten. Je weniger das Kind spricht, desto schneller werden die Stimmbänder wiederhergestellt.

Bei der Behandlung von Kindern mit Medikamenten sollte die vom behandelnden Arzt verordnete Dosierung streng beachtet werden. Lesen Sie die Anweisungen und die ersten Anzeichen der Entwicklung der Nebenwirkungen eines Kindes auf Substanzen, die Bestandteil des Arzneimittels sind, sorgfältig durch. Wenden Sie sich umgehend an einen Kinderarzt.

Um das Risiko zu verringern, dass ein Kind spastisch trockener Husten hat, sollten Sie so oft wie möglich an der frischen Luft mitgehen, sein Zimmer regelmäßig lüften und darin eine Nassreinigung vornehmen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die tägliche Ernährung immer frisches Obst und Gemüse in ausreichender Menge enthält.

Test: Welches Hustenmittel ist das Beste für Sie?

0 von 6 Aufgaben abgeschlossen

Information

Ein Test, der bestimmt, welche Hustenmedizin für Sie geeignet ist.

Sie haben den Test bereits bestanden. Sie können es nicht erneut starten.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Test zu starten.

Dazu müssen Sie die folgenden Tests durchführen:

Sirupe:

Bronholitinsirup - ideal für die Behandlung von trockenem Husten bei Kindern (durchschnittliche Apothekenkosten betragen 100 Rubel)
Paxeladin-Sirup ist ein Analogon des oben genannten Mittels, jedoch in einer anderen Preiskategorie (durchschnittliche Apothekenkosten betragen 250 Rubel)
Wir empfehlen auch, dass Sie den Artikel zur Auswahl des Hustensirups lesen.

Tabletten:

Stoptussin - ausgezeichnete und preiswerte Husten-Tabletten für Kinder (durchschnittlicher Apothekenpreis 110 Rubel)
Sinekod - ausgezeichnete Pillen für trockenen Husten für Kinder (Durchschnittspreis in Apotheken 200 Rubel)
Glauvent ist auch eine sehr gute Pille gegen Husten (der durchschnittliche Apothekenpreis beträgt 250 Rub).
Wir empfehlen auch, dass Sie den Artikel über die Auswahl von Hustenpillen für Kinder lesen.

Sprays:

Ingalipt - ein ausgezeichnetes und preiswertes Hustenspray für Kinder (Durchschnittspreis der Apotheke beträgt 60 Rubel)
Faringosept ist auch ein sehr gutes Hustenspray (der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 110 Rubel)
Tantum Verde - eine großartige Droge in Form eines Sprays in der hohen Preisklasse (Durchschnittspreis in Apotheken 300 Rubel)

Sirupe und Tropfen:

Stoptussin-Sirup - ideal für die Behandlung von trockenem Husten bei Jugendlichen und Erwachsenen (durchschnittliche Apothekenkosten betragen 150 Rubel)
Drops Sinekod - auch ein hervorragendes Werkzeug, aber in einer anderen Preiskategorie (Durchschnittliche Kosten in einer Apotheke sind 350 Rubel)
Wir empfehlen auch, dass Sie den Artikel zur Auswahl des Hustensirups lesen.

Tabletten:

Mukaltin - ausgezeichnete und preiswerte Hustenpillen (Der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 50 Rubel)
Sinekod - dieses ausgezeichnete Medikament wird auch in Pillenform verkauft (Durchschnittspreis in Apotheken beträgt 150 Rubel)
Solutan ist auch eine sehr gute Hustenbehandlungstherapie (der Durchschnittspreis in Apotheken beträgt 200 Rubel)
Wir empfehlen auch, dass Sie den Artikel über die Auswahl von Hustenpillen lesen.

Sprays:

Ingalipt - ein ausgezeichnetes und preiswertes Hustenspray (Der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 60 Rubel)
Hexoral - auch sehr gutes Hustenspray (Der Durchschnittspreis in der Apotheke beträgt 170 Rubel)
Tantum Verde - eine großartige Droge in Form eines Sprays in der hohen Preisklasse (Durchschnittspreis in Apotheken 300 Rubel)

Geben Sie Ihr Alter (Alter Ihres Kindes) ein

  • Von 6 bis 12 jahren
  • 12 bis 18 Jahre alt
  • Mehr als 18

Zu welchem ​​Preis können Sie sich ein Hustenmittel leisten?

  • Bis zu 100 Rubel
  • Von 100 bis 200 Rubel
  • Über 200 Rubel

In welcher Form bevorzugen Sie Hustenmittel?

Welche Art von Husten stört Sie?

Bewerten Sie den Schweregrad des Hustens anhand einer Fünf-Punkte-Skala.

Die Droge, deren Produktion Sie bevorzugen?

Ein bellender Husten bei einem Kind ist ein Phänomen, das nicht nur auf eine Erkältung, sondern auch auf eine schwerwiegendere Infektionskrankheit (Keuchhusten, Masern, Scharlach) hindeuten kann. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, ist es daher wichtig, die Ursachen des Hustens zu ermitteln.

Der Husten hat ein charakteristisches, grobes Geräusch, das an das Geräusch eines bellenen Hundes oder einer Robbe erinnert. Dieses Symptom tritt aufgrund eines entzündlichen Ödems der Schleimhaut der hinteren Rachenwand häufiger auf, kann jedoch durch einen ähnlichen Prozess im Kehlkopf und in den Stimmbändern verursacht werden.

1 Symptome

Bellender Husten wird oft als unproduktiv bezeichnet, da er keinen Auswurf von Auswurf verursacht. Selbst bei den schmerzhaftesten Angriffen kommt nur Luft heraus, die Atemwege werden nicht geräumt. Durch ihre Schwellung wird das Atmen zu Pfeifen.

Anfälle von trockenem Husten sind schmerzhaft. Sie sind durch Halsschmerzen, Heiserkeit und in schweren Fällen - ihren Verlust gekennzeichnet. Bei jüngeren Kindern ist Husten an sich gefährlich. Bei Kindern unter 5 Jahren ist der Kehlkopf schmaler als bei älteren Kindern. Daher tritt ein Atemstillstand aufgrund eines Schleimhautödems auf (dh die Atmung beginnt aufgrund von Atemnot zu ersticken).

Bellender Husten wird von anderen Symptomen begleitet:

  • allgemeines Unwohlsein: Schwäche, Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Halsschmerzen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Zustand gewidmet werden, in dem das Kind zusammen mit dem bellenden Husten laute Atmung, Stimmverlust und Fieber hat. Dies kann ein Anzeichen für eine falsche Kruppe sein, die sich oft mit ARVI entwickelt. Es gibt auch eine echte Kruppe, die als Diphtherie bezeichnet wird. Sie unterscheidet sich von der falschen durch stärker ausgeprägte Stimmveränderungen, eine allmähliche Zunahme der Intensität der Symptome. Die Krankheit verläuft normalerweise ohne Temperatur.

Bei Anzeichen einer Kruppe muss ein Notarzt gerufen werden. Kinder mit dieser Krankheit müssen im Krankenhaus behandelt werden. Erste Hilfe kann zu Hause gegeben werden.

Der berühmte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky rät dem Arzt vor der Ankunft des Arztes, kühle Luft einzuatmen - bringen Sie ihn zum offenen Fenster. Warmes Trinken wird ebenfalls empfohlen. Der schädlichste Faktor bei der Entstehung der Krankheit ist warme, trockene Luft.

Symptome und Behandlung von Pertussis bei Kindern

2 Was verursacht Husten

Die Behandlung wird abhängig von den Ursachen des Hustens ausgewählt. Es scheint vor allem bei katarrhalischen Erkrankungen, Virusinfektionen, es kann ein Symptom einer allergischen Reaktion sein. Bei Kindern begleitet Husten häufig Erkrankungen wie Laryngitis, Pharyngitis (Entzündung der Schleimhaut des Rachen und Kehlkopfes), Grippe oder Parainfluenza, ARVI, Diphtherie (echte Kruppe) und Keuchhusten.

In den meisten Fällen ist ein bellender Husten charakteristisch für die Anfangsphase eines ARVI. Der Mechanismus des Auftretens ist einfach: Viren geraten auf die Schleimhaut, es kommt zu einer Entzündung, sie schwillt an, und der Prozess wandert allmählich zu den Stimmbändern. Das Kind erstickt, es hat nicht genug Luft. Wenn dies durch eine allergische Reaktion verursacht wird, müssen Sie den Kontakt mit dem Allergen (Haushaltschemikalien, Farbe, Baumpollen usw.) umgehend beseitigen. Allergische Reaktionen erscheinen am Morgen normalerweise stärker. Tagsüber ist der Zustand leichter und abends nehmen die Symptome zu.

Allergischer Husten lindert Antihistaminika. Lässt beispielsweise Fenistil fallen. Sie können von Kindern ab 2 Monaten genommen werden.

Keuchhusten ist eine der gefährlichsten Krankheiten, da in schweren Fällen die Blutversorgung des Herzmuskels und des Gehirns gestört wird. Komplikationen sind Lungenentzündung, Emphysem, Pleuritis und andere. Wenn sich die Krankheit anschließt und bakterielle Infektionen - Staphylokokken, Pneumokokken, sogar Pseudomonas. Daher sollte Keuchhusten frühzeitig behandelt werden.

Pertussis-Symptome sind nicht nur trockener Husten, die Erkrankung verläuft bei Kälte und niedrigen Temperaturen. Seit drei Tagen werden keine störenden Symptome beobachtet. Allmählich verschlechtert sich jedoch die Situation, insbesondere bei Hustenattacken, die von Natur aus krampfhaft sind. Am Ende eines Angriffs tritt Erbrechen oder Schleimsekretion auf.

Wie behandelt man einen anhaltenden Husten bei einem Kind?

3 Traditionelle Behandlung

Bei Kehlkopfentzündung und Pharyngitis sollten Hustenmittel eingesetzt werden. Expektoranten sind unbrauchbar, sie verschlechtern nur den Gesamtzustand. Verschreiben Sie Medikamente, die die Aktivität des Hustenzentrums hemmen.

Vorbereitungen gegen Husten lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

  1. 1. Mittel der peripheren Wirkung. Sie machen die Schleimhaut weicher, hüllen sie ein, lindern Entzündungen und Schwellungen, lindern den Zustand des Körpers und reduzieren Husten. Hierbei handelt es sich um verschiedene Sirupe auf Gemüsebasis, Bonbons, Kräutertees usw. Sie haben einen angenehmen Geschmack. Es gibt jedoch einen Nachteil - kurzfristige Maßnahmen. Sie beseitigen nicht die Ursachen des Phänomens und wirken daher kurzfristig.
  2. 2. Vorbereitungen der zentralen Aktion - den Hustenreflex direkt blockieren. Aber sie sind narkotisch, sie werden nicht an Kleinkinder verschrieben. Codeinhaltige Medikamente verursachen Verstopfung. Die meisten dieser Mittel sind nur für Kinder ab 12 Jahren vorgeschrieben. Es gibt auch nicht-narkotische Antitussiva, die das Hustenzentrum selektiv unterdrücken. Das effektivste in dieser Gruppe ist Dextromethorphan (Handelsname - Glycodine). Er beginnt innerhalb von 20 Minuten nach der Aufnahme zu handeln.

Es ist wichtig zu wissen, dass ohne die Anweisungen eines Arztes keines dieser Arzneimittel einem Kind verabreicht werden kann. Um zu verhindern, dass die Schleimhaut vor dem Eintreffen des Arztes austrocknet, muss das Baby ausreichend getrunken werden. Wenn es eine Temperatur gibt, trinken Sie Limetten- oder Himbeertee, Cranberry oder Cranberrysaft. Diese Beeren wirken antiseptisch und antimikrobiell. Es ist wichtig, die Temperatur im Kinderzimmer bei 20 Grad zu halten. Die Luft im Raum sollte befeuchtet sein. Es wird daher empfohlen, täglich eine Nassreinigung durchzuführen.

Heilung Keuchhusten kann Antibiotika sein. Häufiger zur Behandlung von Erythromycin verschrieben.

Diphtherie-Keuchhusten wird ausschließlich mit einem speziellen Serum behandelt.

Ursachen und Methoden der Behandlung von Husten bei einem Kind

4 nichtmedikamentöse Methoden

Ärzte raten häufig zur Anwendung von nicht medikamentösen Hustenbehandlungsmethoden (Homöopathie, Kräutermedizin). Für kleine Kinder sind sie sicherer und effektiver.

Oft wird Dampfinhalation verwendet. Sie befeuchten die Atemwege und können dazu beitragen, die Schleimhaut wieder herzustellen. Babys unter einem Jahr werden jedoch nicht empfohlen, um das Verbrennen von Dampf zu vermeiden. Bei älteren Kindern ist es wünschenswert, die Inhalation mit einem speziellen Gerät - dem Vernebler - durchzuführen. Bei einem milden Krankheitsverlauf wird eine gewöhnliche Salzlösung in den Inhalator gegossen. Einige Experten schlagen vor, für denselben Zweck alkalisches Mineralwasser zu verwenden. Auch Kochsalzlösung wirkt wohltuend.

Dampfinhalation mit einem Vernebler

Bei starker Erkältung in der Lösung zum Einatmen einige Tropfen ätherisches Öl hinzufügen - Eukalyptus oder Teebaum.

Bei starkem Husten können Sie Abkochungen von Kamille, Salbei, Oregano und anderen Kräutern verwenden.

Der positive Effekt ergibt den Tee aus Elecampane. Es wird auf traditionelle Weise gebraut (1 Essl. L.trav pro Tasse kochendes Wasser) und tagsüber etwas getrunken.

Bei Keuchhusten aus Volksheilmitteln ist es sinnvoll, einen Sud aus Oregano, Thymian oder wildem Rosmarin zu trinken. Kräuter werden separat angewendet, jeder von ihnen wirkt antibiotisch. Das Prinzip ihrer Herstellung ist das gleiche:

  1. 1. Nehmen Sie ein Glas kochendes Wasser 1 EL. l gemahlene pflanzliche Rohstoffe.
  2. 2. 8 Stunden bestehen.
  3. 3. Trinken Sie ein warmes Werkzeug, 1 TL. Dreimal täglich nach den Mahlzeiten.

Bei trockenem und nassem Husten gilt Süßholzwurzelextrakt als wirksam. Normalerweise wird es zu den fertigen Hustenpräparaten hinzugefügt. Sie können Sirup in Lakritze in der Apotheke kaufen.

Es sollte beachtet werden, dass natürliche Heilmittel Kontraindikationen (z. B. Allergien) haben können. Daher sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie sie verwenden.

Der Husten eines Kindes ist immer ein Anliegen der Eltern, geschweige denn ein trockener, weinerlicher, bellender Husten Sie leiden meistens an Kindern unter fünf Jahren aufgrund der strukturellen Merkmale des Kehlkopfes. Ihr Lumen ist viel enger als bei Erwachsenen, daher kann jedes Virus zu Kehlkopfödem und Atemnot führen.

Wenn der Husten episodisch ist und nicht lange anhält, gibt es nicht viel Besorgnis. Dies kann die Reaktion des Körpers auf Staub oder kleine Speisereste im Pharynx sein. Ein solcher Husten verschwindet in der Regel von selbst.

  • Trockener, längerer oder paroxysmaler Husten.
  • Temperatur erhöhen.
  • Probleme mit Stimmbändern, häufiger Stimmverlust.
  • Keuchen
  • Nächtliches Husten, bei dem das Baby aufwacht.
  • Luftmangel und Erstickungssymptome.

In solchen Fällen ist es besser, nicht zu zögern und qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Manchmal ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, insbesondere wenn das Kind klein genug ist. Traditionelle Methoden und die Ablehnung einer medizinischen Untersuchung können die Situation verschlimmern und zu einem tragischen Ergebnis führen. Daher ist es besser, einen solchen Husten mit Unterstützung von Ärzten zu behandeln.

In diesem Artikel können Sie lernen, wie man Tracheidenhusten behandelt.

Das Video erzählt von den Ursachen und der Behandlung von bellendem Husten bei einem Kind ohne Fieber:

  • Infektionen der oberen Atemwege.
  • Allergische Manifestationen.
  • Zyste des Kehlkopfes.
  • Fremdkörper im Hals.
  • Diphtherie
  • Keuchhusten.
  • Trockene Luft
  • Infektion mit Parasiten.

Die Hauptregel der Behandlung: Husten ist keine Krankheit, sondern eines der Symptome der Erkrankung. Daher ist ein vollständiges Bild der Vorgänge erforderlich, um die Ursache zu beseitigen und Konsequenzen zu vermeiden.

Informationen zur Behandlung von Bronchitis und Husten bei Erwachsenen finden Sie in diesem Artikel.

Die schwerwiegendste Bedrohung aus dieser Liste sind Diphtherie und Keuchhusten. Diese Infektionskrankheiten sind durch einen komplexen Verlauf und ein hohes Risiko für Nebenwirkungen gekennzeichnet. Zur Prophylaxe werden Impfungen eingesetzt, die bereits im Säuglingsalter erfolgen müssen und anschließend mit einer Impfung fixiert werden. Die Weigerung, Impfungen durchzuführen, sollte eine gewichtige medizinische Indikation haben und keine elterlichen Argumente. In jedem Fall ist das Risiko einer Impfung unvergleichlich geringer als von der Krankheit selbst.

Infektionskrankheiten, die nicht immer von Fieber und Schnupfen begleitet werden, gelten als die häufigste Ursache für einen trockenen Husten. In einigen Fällen ist ein trockener, paroxysmaler Husten das einzige, aber sehr signifikante Symptom.

Aus welchem ​​Grund tritt paroxysmatischer trockener Husten auf, wird in diesem Artikel angegeben.

Um Lungenentzündung und Bronchitis auszuschließen, gibt der Kinderarzt in der Regel die Röntgenuntersuchung vor. Außerdem sind allgemeine Blut- und Urintests erforderlich, die umfassendere Informationen über die möglichen Ursachen liefern.

Besondere Empfehlungen für die regelmäßige Luftbefeuchtung. Zu trockene Luft kann an sich einen starken Husten verursachen, weil die Schleimhäute des Nasopharynx austrocknen. Der Kauf eines Luftbefeuchters oder zu Hause Methoden, um dieses Phänomen zu bekämpfen (nasse Handtücher an Batterien hängen, ein Becken mit Wasser füllen) und, falls erforderlich, eine regelmäßige Schmierung der Nasennebenhöhlen und übermäßiges Trinken den trockenen Husten schnell beruhigen.

Aus irgendeinem Grund gibt es bei einem Kind einen pfeifenden Husten, den Sie aus diesem Artikel lernen können.

Im Falle eines allergischen Hustens benötigen Sie zusätzlich zu den Standardtests einen detaillierten Test für die meisten bekannten Allergene. Die Kosten dieser Analyse sind ziemlich hoch, aber manchmal ist dies die einzige Möglichkeit, die Ursache der Allergie herauszufinden. Wenn Sie den "Täter" von Husten kennen und so beispielsweise erbliche Allergien oder Kontakt mit dem provozierenden Faktor kennen, können Sie sofort mit der Behandlung beginnen.

Warum im Nasopharynx Husten wegen Schleim auftritt, ist im Artikel angegeben.

Der erste Schritt besteht darin, die Ursache zu ermitteln und erst dann mit der Behandlung von bellendem Husten bei Kindern fortzufahren. Wenn ein allergischer Angriff in der Regel mit Antihistaminika beseitigt wird (in sehr schwierigen Situationen kann ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein). Ein Fremdkörper in den Hals zu bekommen ist auch eine kritische Situation, in der die Punktzahl für eine Sekunde aufbewahrt wird. Es ist besser, den Algorithmus der Handlungen im Voraus zu studieren, um nicht verloren zu gehen oder das Kind mit unfähigen Bewegungen zu verletzen.

Infektiöse und virale Erkrankungen werden am besten mit Schleimhautmedikamenten behandelt, die vom Arzt verschrieben werden. Manchmal ist es ratsam, gleichzeitig antivirale oder immunstimulierende Medikamente einzunehmen. Es ist ebenso wichtig, geeignete Lebensbedingungen zu schaffen. Regelmäßiges Lüften, reichliches Trinken (beliebter Fruchtsaft oder schmackhafter Fruchtsaft aus den Beeren sind besser geeignet als medizinische Abkochungen) und leichte Speisen tragen zur raschen Genesung nicht weniger medizinischer Medikamente bei.

Aus irgendeinem Grund, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen ohne Fieber, können Sie aus diesem Artikel lernen.

Das Video erzählt von der Behandlung von bellendem Husten bei einem Kind ohne Fieber

Gute Hilfe bei trockenem Husten und Dampfinhalation. Sie können einen speziellen professionellen Inhalator erwerben, dessen Wirksamkeit um ein Vielfaches höher ist, der übliche Wasserinhalt ist jedoch ausreichend. Die traditionelle Medizin schließt Hustenbehandlungen im Haushalt nicht aus, sie zielen jedoch meist eher darauf ab, die Symptome der Krankheit zu lindern.

Aus diesem Artikel ist es möglich herauszufinden, warum Husten und Schnupfen bei Säuglingen auftreten, jedoch ohne Fieber.

Bakteriologische Erkrankungen sollten mit Antibiotika behandelt werden, die Sie nach Abschluss der Laborforschung entlassen werden. Keuchhusten und Diphtherie sind die schwerwiegendsten von ihnen, aber glücklicherweise haben weit verbreitete Impfungen den Verlauf dieser Krankheiten weniger kompliziert gemacht. Manchmal ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, insbesondere wenn das Kind jünger ist. Mit einem milden Krankheitsverlauf und einem ausreichend erwachsenen Patienten können Sie zu Hause behandelt werden.

In seltenen, glücklichen Fällen ist die Ursache eines starken trockenen Hustens eine angeborene Fehlbildung, wenn das Neugeborene an periodischem Ersticken und Atemnot leidet. Die Behandlung wird ausschließlich chirurgischen Methoden mit guten Statistiken der positiven Ergebnisse sein.

Der Link beschreibt resorbierbare Hustenpillen.

Der berühmte Kinderarzt und Autor vieler anerkannter Methoden zur Behandlung von Kindern auf etwas unkonventionelle Weise betrachtet Dr. Komarovsky auch den trockenen bellenden Husten nicht als separate Krankheit. Im Kern kann jeder Elternteil den Schweregrad des Problems und die Vorgehensweise bestimmen.

Wie Sie einen trockenen Husten bei einem Erwachsenen behandeln und welche Medikamente damit angewendet werden, ist in diesem Artikel angegeben.

Es ist notwendig, das Hauptaxiom zu klären: Kinder leiden selbst unter den besten und verantwortungsvollsten Eltern. Anstatt sich zu beklagen und sich für das Geschehene verantwortlich zu machen, ist es besser, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen und dem Kind alle möglichen Bedingungen für eine schnelle Genesung zu geben.

Krankheitsprävention kann folgende Maßnahmen genannt werden:

  • Regelmäßiges Lüften und Befeuchten. Die Hauptgarantie für eine gute Gesundheit nach den Methoden von Komarovsky liegt gerade im ständigen Zugang von frischer Luft in den Raum.
  • Mangel an starken Allergenen im Haus. Es ist ratsam, die Ansammlung von Stofftieren, flaumigen Kissen vor einem Jahrhundert, Wandbehängen und anderen Staubquellen zu vermeiden. Es ist auch nicht notwendig, aus einer Wohnung ein Tierkinderzimmer zu machen, denn Wolle kann sogar aus einem harmlosen Meerschweinchen eine starke Allergie auslösen.
  • Erhöhen Sie den Raum nicht mit Heizkörpern und schließen Sie den Raum nicht. Bei ausreichend kühler und feuchter Luft kann das Kind leichter atmen und husten.
  • Diät sollte nicht gezwungen werden und Nahrungsmittel für den Magen enthalten. Während einer Krankheit wirft der Körper alle seine Kräfte gegen Infektionserreger oder Viren. Wenn Sie den Magen mit dichter Nahrung überladen, können Sie nicht mit einer schnellen Genesung rechnen. Weigert sich das Kind zu essen? Dies ist eine normale Reaktion, die Hauptaufgabe besteht darin, das richtige Trinken sicherzustellen.
  • Manchmal sollte man den allergischen Husten loswerden und die Garderobe des Kindes überprüfen. In der Regel versuchen Eltern, synthetische Stoffe für ihr Kind auszuschließen. Es gibt jedoch Ausnahmen: helle Zeichnungen oder Einlagen auf Kleidungsstücken, die eine solche Reaktion auslösen können.
  • Eine saubere und regelmäßige Nassreinigung im Haus verhindert garantiert die Ausbreitung der Infektion. Es entfernt auch Staub und befeuchtet die Luft leicht.

Wie Sirup trockenen Husten bei einem Kind behandeln kann, finden Sie in diesem Artikel.

Im Video - Komarovsky erzählt vom Husten eines Kindes ohne Fieber:

Die Hauptregel von Dr. Komarovsky ist, nicht mit seinen Kindern zu experimentieren und keine Bedingungen für sie zu schaffen, unter denen die Krankheit überwunden werden kann. Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft tut mehr, als im Bett zu liegen, ohne zu fliegen. Mäßige körperliche Aktivität bringt natürlich auch keinen Schaden, wenn keine hohen Temperaturen herrschen. Wickeln Sie das Kind nicht übermäßig ein und wärmen Sie es "wärmer", damit Sie den gegenteiligen Effekt erzielen können: Das Kind schwitzt und wird dann garantiert von der leichtesten Brise unterkühlt.

Aus irgendeinem Grund gibt es einen Husten beim Zahnen bei Kindern. Dies ist in diesem Artikel angegeben.

Ein vernünftiger Ansatz bei der Behandlung der Krankheit, eine rechtzeitige Konsultation mit einem Spezialisten und Labortests helfen, die Ursache für das Auflösen trockener Husten bei Kindern schnell zu ermitteln. Ein integrierter Ansatz für die Behandlung der Krankheit und die Schaffung komfortabler Lebensbedingungen für das Kind gewährleisten die Abwesenheit von Problemen und unerwünschten Folgen. Der Link beschreibt die Behandlung von bellendem Husten bei Erwachsenen.