Haupt
Scharlach

Grüner Rotz bei Säuglingen im Alter von 3 Monaten

Schnupfen bei Kindern ist ein ziemlich häufiges Problem. Ein Kind, das eine Bildungseinrichtung besucht, ist mehrmals im Jahr mit diesem Symptom konfrontiert. Die Konsistenz und Farbe des Nasenausflusses hängt von der Ätiologie des Entzündungsprozesses ab.

Sie sind farblos, weiß oder mit einem anderen Farbton. Grüner Rotz erschrecken Eltern. Diese Farbe zeigt die Entwicklung der Bakterienflora in den oberen Atemwegen. Nur ein Arzt kann die richtige Therapie wählen.

Krankheitseigenschaft

Grüner und dichter Nasenausfluss weist auf die bakterielle oder virale Natur der Krankheit hin. Diese Farbe wird durch tote Bakterienzellen und Neutrophile verursacht, die an der Immunabwehr gegen den Erreger beteiligt waren. Die Farbsättigung nimmt mit fortschreitender Rhinitis zu.

Grüne Farbe tritt auf, wenn der Tod von Neutrophilen auftritt. Diese Zellen geben der Schleimfarbe eine große Zahl. Dieses Symptom gilt als positiv und zeigt an, dass das Immunsystem funktioniert.

Bei einem Kind ohne Temperatur tritt grüner Rotz auf, wenn die medikamentöse Therapie nicht geholfen hat. Aber manchmal ist bakterielle Mikroflora der einzige Grund. Bei einer solchen Rhinitis gibt es Besonderheiten:

  1. Juckende Nase, Niesen und Schwellung des Nasengewebes. Das monatliche Baby kratzt sich auch ständig an der Nase. Diese Phase dauert nicht lange, nachdem der Wiederherstellungsprozess begonnen hat. Die Dauer beträgt etwa eine Woche.
  2. Bei Rhinitis liegt auch eine verstopfte Nase vor. Dieses Symptom entsteht durch Schwellung der Nasenhöhlen. Dieses Symptom wird von Tränenfluss, Kopfschmerzen, allgemeiner Schwäche und Geruchsverlust begleitet. Ein Kind kann auch niesen. Im Stadium der Erholung werden die Sekrete grün oder gelb und verdichten sich.
  3. Bei Säuglingen unter 3 Monaten können die Ausscheidungen aufgrund der Anpassung an die klimatischen Bedingungen physiologisch sein. In diesem Fall beginnt der Säugling beim Atmen zu grunzen. Die Behandlung wird nach der Untersuchung vom Arzt individuell abgeholt.

Ursachen von

Der Nasennebenhöhlenschleim wird freigesetzt, wenn er Allergenen oder Viren ausgesetzt wird. Die Reinigung der Schleimhaut dauert etwa 7 Tage. Danach läuft der Abfluss ab. Grüner Rotz bei Säuglingen ohne Temperatur in großem Umfang ist bei der aktiven Bekämpfung pathogener Mikroorganismen vorhanden.

Das Symptom weist auf das Vorhandensein einer großen Menge an Eiter im Nasopharynx hin. Dieser Zustand führt häufig zu verschiedenen Komplikationen. Geschwächte Immunität trägt zur Entwicklung einer infektiösen Entzündung bei.

Die folgenden Faktoren provozieren die Entwicklung von Rhinitis:

  • instabile epidemiologische Situation, wenn sich im umgebenden Raum eine starke Ansammlung von Bakterien befindet;
  • unzureichende Zufuhr von Nährstoffen und Vitaminen;
  • Gewöhnung an den Kindergarten.

Hilfe! Die Ursache für das Auftreten nasaler Sekrete des Grüns herauszufinden, ist allein nicht möglich. Daher ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Es ist wichtig, ein solches Symptom bei einem Kind schnell zu heilen, um den Übergang in das chronische Stadium zu verhindern.

Was passiert wenn unbehandelter grüner Rotz

Dr. Komarovsky stellt fest, dass die Behandlung mit grünem Rotz bei einem Kind rechtzeitig erfolgen sollte. Die Gefahr einer langen Erkältung besteht in der Ausbreitung pathogener Mikroflora.

An den Wänden des Nasopharynx bewegen sich Bakterien in die unteren Atemwege. Eine harmlose Pathologie kann auf den ersten Blick eine bakterielle Pneumonie auslösen.

Vor dem Hintergrund einer langwierigen Infektion tritt eine Entzündung in den Nebenhöhlen auf. Solche gefährlichen Bedingungen können auftreten, ohne die Körpertemperatur zu erhöhen. Hyperthermie entwickelt sich im Stadium einer schweren Entzündung.

Eine häufige Komplikation ist Mittelohrentzündung. Kinder haben einige Besonderheiten in der Struktur des Ohres, die Eustachische Röhre ist kürzer. Die Nebenhöhlen befinden sich in der Nähe des Hörgeräts.

Bakterien wandern leicht in die Ohrhöhle und verursachen Otitis. Dies tritt auf, wenn die Nasengänge nicht richtig gewaschen werden. In fortgeschrittenen Fällen geht die Pathologie auf die Gehirnstrukturen über.

Neben einer Reihe schwerwiegender Komplikationen verursacht Rotzgrün eine Menge Unannehmlichkeiten:

  • Atembeschwerden durch Schwellung der Nase. Aus diesem Grund muss der Patient durch den Mund atmen, wodurch kalte Luft eindringt.
  • das Kind verliert vorübergehend die Fähigkeit, Gerüche zu unterscheiden;
  • Die Schwellung der Gewebe der oberen Atemwege führt zu Kopfschmerzen.
  • längere Krankheit kann zu Sauerstoffmangel führen.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Hervorheben der grünen Farbe ohne Erhöhung der Temperatur ein wichtiger Grund ist, einen Arzt aufzusuchen. Es ist nicht nötig, auf sich verschlimmernde Symptome zu warten. Durch die rechtzeitige Therapie werden unangenehme Symptome vermieden.

Was kann bei einem Kind Rotz sein?

Markieren Sie grün bei einem Kind, um die Entwicklung der Krankheit anzuzeigen. Sie können eine andere Farbe und Dichte haben. Jede Art ist von ihren eigenen charakteristischen Symptomen begleitet.

Gelbgrün

Die grünliche Farbe des Rotzes zeigt eine Erholung an. Selten ist ein Zeichen von eitrigen Erkrankungen und Entzündungen. Kann auf Sinusitis, Mittelohrentzündung und Sinusitis hinweisen. Daher ist es wichtig, sich diagnostischen Maßnahmen zu unterziehen, um das Fehlen dieser Krankheiten sicherzustellen.

Dick grün

Die dichte Struktur des Schleims aus der Nase zeigt den Beginn der Erholungsphase an. Es ist notwendig, dem Körper des Kindes zu helfen, Schleim zu entfernen, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Mit der Temperatur

Rotz dieser Farbe und Hyperthermie weisen auf eine Virusinfektion hin. Bei einer Erhöhung der Körpertemperatur ist der Einsatz von Antipyretika notwendig. Ihr Termin ist am besten mit dem Arzt zu vereinbaren.

Keine Temperatur

Grüner Schleim zeigt das Anfangsstadium oder das Stadium der Erholung an. Die normale Temperatur zeigt jedoch einen milden Entzündungsprozess an.

Ausscheidungen helfen, die Art der Erkrankung zu bestimmen. Es ist jedoch wichtig, das allgemeine Wohlbefinden des Kindes zu berücksichtigen.

Wie man mit grünem Rotz bei einem Kind zurechtkommt

Die Behandlung beginnt mit der Identifizierung des Faktors, der eine laufende Nase provoziert. Jeder pathologische Prozess erfordert eine individuelle Auswahl der Therapie. Wichtige Empfehlungen, die für jedes Alter geeignet sind:

  • häufiges Lüften des Wohnraums. Bakterien vermehren sich aktiv in der Luft, die von Erwachsenen und Kindern eingeatmet wird;
  • Befeuchtung der Raumluft. Trocken führt zu einer Schwellung des Nasengewebes, wodurch der Atmungsprozess kompliziert wird;
  • Raumtemperatur abkühlen. Hohe Temperaturen fördern die Verbreitung von Bakterien. Es ist besser, die Temperatur bei etwa 18 Grad zu halten.
  • allgemeine Reinigung Das Geschirr sorgfältig waschen und bearbeiten, die Bettwäsche wechseln und die allgemeinen Gebrauchsgegenstände desinfizieren.

Komarovsky stellt fest, dass die laufende Nase bei Säuglingen physiologisch sein kann. Der Behandlungsansatz ist in diesem Fall unterschiedlich.

Arzneimittel

Die meisten Arten von Rhinitis vergehen ohne besondere Mittel. Notwendige Präparate können nur von einem Arzt ausgewählt werden. Die meisten Rhinitis wird durch Viren verursacht, so dass antibakterielle Medikamente unwirksam sind.

Arzneimittel zielen darauf ab, die Symptome zu beseitigen, sie beeinflussen die Ursache der Erkrankung nicht. Tropfen mit einem Vasokonstriktoreffekt können eine Suchtanregung hervorrufen und können daher nicht länger als 5 Tage verwendet werden.

Sie werden mit Vorsicht angewendet, da sie die Entwicklung von Komplikationen auslösen. Zubereitungen aus dieser Untergruppe können bei Kindern unter zwei Jahren nicht angewendet werden.

Wenn die Erkältung durch Bakterien ausgelöst wird, werden Antibiotika verschrieben. Bei Pathologien eines anderen Typs ist es nicht sinnvoll, diese Agenten vorzugeben. Bevor Sie Medikamente verschreiben, werden Bakterien ausgesät.

Es ist zwingend vorgeschrieben, eine medikamentöse Therapie bei allergischer Rhinitis zu verschreiben.

Einatmen

Diese Manipulationen helfen, den Schleim zu mildern und die Atmungsfunktion wiederherzustellen. Verfahren unter Zusatz von Teebaumöl, Minze und Rosmarin durchführen.

Das Atmen über den Dampf beschleunigt die Erholung. Für diese gut geeignete Kartoffel in Uniform. Inhalationen werden sorgfältig durchgeführt, um keine Verbrennung der Atmungsorgane zu verursachen.

Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, ist es oft notwendig, zu Fuß zu gehen, Vitamine zu sich zu nehmen, viel Gemüse und Obst der Saison zu sich zu nehmen und den Tagesmodus zu ändern.

Spülen

Nasenverstopfung besser loswerden als Spülen. Dies sollte in einem Krankenhaus oder zu Hause nach den Anweisungen des Arztes erfolgen. Diese Methode kann die Entstehung unangenehmer Symptome verhindern.

Für Babys bis zu einem Jahr reinigen sie ihre Nase mit einem Sauger oder einer Spritze. Solche Kinder wissen immer noch nicht, wie sie sich zeigen sollen, daher ist diese Methode sicherer. Sie können dies nicht mit einem Dummy im Mund tun. Dies kann zu Verletzungen am Innenohr führen.

Salzbasierte Lösungen eignen sich gut für die Nasenspülung. Sprays sollten bevorzugt werden, da sie eine gleichmäßige Verteilung der Mittel ermöglichen.

Achtung! Kinder, die älter als ein Jahr sind, waschen mit Hilfe von Kochsalzlösung.

Reinigen Sie Ihre Nase alle 3 Tage. Es ist besser für Babys, die Nasengänge vor dem Füttern zu reinigen.

Hausgemachte vorbereitungen

Folk hausgemachte Produkte sind nicht so harmlos, wie es scheint. Solche Medikamente haben keine ausgeprägte Wirkung, was das Auftreten von Komplikationen auslöst.

Viele Arzneimittel können durch nationale Herkunft ersetzt werden, aber bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

  • eitriger Ausfluss und grüner Rotz bedeuten eine Einschränkung bei der Verwendung von Wärme. Die Wirkung von Wärme bewirkt die Vermehrung der Bakterienflora im Atmungssystem.
  • Einige Medikamente provozieren die Entwicklung einer allergischen Reaktion.
  • Die Konzentration des Arzneimittels wird je nach Alter des Babys reduziert.

Vor der Herstellung von Tropfen oder Lösungen Test durchführen. Wenn keine allergische Reaktion vorliegt, kann die Behandlung beginnen.

Prävention

Um die Gesundheit des Babys zu erhalten und zu bewahren, ist eine angemessene Verhinderung eines erneuten Auftretens von Entzündungen und einer Verschlechterung erforderlich. Eltern wird geraten, Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit des Kindes durchzuführen. Überwachen Sie dazu seinen Lebensstil, seine Ernährung und Aktivität während des Tages.

Nehmen Sie auch folgendes mit:

  • Stärkung der Immunität des Kindes durch Härten, sportliche Aktivitäten, tägliche Spaziergänge;
  • sich ärztlichen Untersuchungen unterziehen, bei ersten Anzeichen der Erkrankung besuchen sie einen Arzt;
  • Aufrechterhaltung geeigneter Feuchtigkeits- und Temperaturbedingungen im Raum;
  • Selbstbehandlung ablehnen, keine Medikamente einnehmen, ohne einen Spezialisten zu verschreiben.

Das Elternteil legt den Grundstein für ein gesundes Leben bei einem Kind. Deshalb sollte das Wohlbefinden des Babys vor allem den Müttern Aufmerksamkeit schenken.

Wenn die Verschlechterung nicht auf Komplikationen warten muss. Es ist besser, sofort einen Arzt zu konsultieren und sicherzustellen, dass es keine ernsthaften Pathologien gibt, als sich längere Zeit in Behandlung zu befinden.

Wie kann man den grünen Rotz bei einem Kind schnell loswerden, als zu behandeln?

Grüner Rotz bei einem Kind wird oft von anderen Symptomen begleitet und symbolisiert die Ausbreitung des Infektionsprozesses. Die Nase atmet nicht, das Kind wird launisch und normale Medikamente helfen möglicherweise nicht. Um die Erkrankung zu lindern und die Krankheit zu heilen, müssen Sie die Ursache ihres Auftretens feststellen.

Warum hat ein Kind grünen Rotz?

Die Reinigung der Nasenschleimhaut von Viren und Bakterien bei einer Erkältung dauert 7-10 Tage. Was sagen Rotgold? Wenn der Rotz nach 2 Wochen nicht verschwunden ist, die Farbe geändert hat und stark stinkt, bedeutet dies, dass sich viele Erreger angesammelt haben. Gebildeter entzündlicher Fokus im Nasopharynx.

Der Hauptgrund dafür, dass grüner Rotz bedeutet, können Bakterien und Viren sein. Wenn sich die Infektion ausbreitet, ändert sich nicht nur die Farbe des Schleims, sondern auch die Textur. Es wird dicker.

Zu Beginn von ARVI steigt der transparente, reichliche, flüssige Rotzfluss, eine zusätzliche Halsschmerzen, besorgter Husten und die Körpertemperatur an. Es ist besser, sofort mit der Behandlung zu beginnen. Wenn es falsch durchgeführt wurde, kann sich eine bakterielle Infektion anschließen. Snot erhält eine Konsistenz und wechselt die Farbe.

Der Grund, dass die Zuteilung der grünen Farbe nicht für lange Zeit durchgeht, werden Krankheiten wie Sinusitis, häufige Rhinopharyngitis oder Otitis. Bakterielle Rhinitis mit grünem Rotz entwickelt sich durch Bakterien oder wird nach ARVI zu einer Komplikation. Die Ursachen von grünem Rotz bei einem Kind sind in diesem Fall die folgenden Erkrankungen:

  • eine längere laufende Nase kann zu einer Ethmoiditis führen, die von Schmerzen in der Nase, verstopfter Nase, Fieber, viskosem, grünlich-braunem Schleim begleitet wird;
  • Die Ausbreitung der Infektion in den Bereich der Kieferhöhlen verursacht Sinusitis, begleitet von Schmerzen in den Augenbrauen, im Oberkiefer, in den Nasenflügeln, eitrige Entladungen;
  • Eine grüne Schnupfennase kann zu einer Nasennebenhöhlenentzündung führen, bei der die Stirnhöhlen betroffen sind, der Rotz, der ausgeschieden wird, schlecht riecht, das Baby launisch wird, Milch ablehnt und nicht gut schläft.

Während einer Erkältung beginnt das Immunsystem, Bakterien und Viren aktiv zu bekämpfen, und Schleim und Eiter beginnen sich abzuheben. Solche Sekrete aus der Nase enthalten tote Leukozyten, Bakterien also gerötet. In Gegenwart einer kleinen Anzahl von Bakterien kann die Entladung hellgrün sein. Während sie sich ausbreiten, wird der viskose Rotz farblich gesättigt.

Auf die Frage, ob der grüne Rotz des Kindes ansteckend ist, lautet die Antwort "Ja".

Besonders wenn viel Schleim ausgeschieden wird, ist die Farbe gelb-grün und die Körpertemperatur ist erhöht. In diesem Fall lauten die Rezensionen: "Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir uns mit der ganzen Familie infizieren und mit den Kindern krank sein werden." Wenn ein Kind im Alter von 2 Jahren nicht vollständig geheilt und in den Kindergarten geschickt wird, wird es ständig krank sein.

Was kann in einem Kindergrünrot behandelt werden?

Grüner dicker Rotz sollte ab den ersten Tagen ordnungsgemäß behandelt werden, damit die Krankheit nicht chronisch verläuft und keine Komplikationen verursacht. Die Anwendung von Vasokonstriktor-Tropfen wird insbesondere bei Säuglingen nicht empfohlen. Wenn der Arzt sich dennoch für die Verschreibung eines Arzneimittels entschieden hat, ist es notwendig, das Arzneimittel in der empfohlenen Dosierung und nicht länger als drei Tage zu begraben.

Was tun, wenn ein Kind längere Zeit eine laufende Nase hat?

Im Laufe der Zeit lernt das Kind, die Infektion zu bekämpfen, seine Abwehrkräfte werden gestärkt, und ARVI fängt es ab dem Schulalter 1-2 Mal pro Jahr an, was als Norm gilt. Bei Vorschulkindern liegt dieser Wert höher: 3-5 Mal pro Jahr.

Ursachen für anhaltende Rhinitis bei Kindern

Das Hauptsymptom einer Infektion mit einer Atemwegsinfektion ist das Auftreten von Rhinitis, einer Entzündung der Nasenschleimhaut. Eine Infektion kann entweder zu einer schweren Vergiftung führen, die von Fieber, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Appetitlosigkeit oder einem verschwommeneren Bild begleitet wird. Aber Rotz kommt immer vor - sie ist die natürliche Reaktion des Körpers des Kindes auf die Infektion von Infektionen.

Rhinitis kann von anderer Natur sein. Im Falle einer infektiösen Rhinitis, wenn die virale Komponente durch eine bakterielle Komponente ergänzt wird, wird reichlich transparenter Rotz schleimig und eitrig. In der Regel genügen 7 bis 10 Tage, um die Infektion selbst zu bewältigen. Sie können ihm bei der traditionellen Behandlung von Rhinitis helfen: Nasentropfen, Vasokonstriktoren, Waschen mit Salzlösungen, Instillation von Öllösungen und Kräuterabkochen sowie verschiedene Inhalationen.

Wenn das Kind nach 10 Tagen immer noch an Rotz leidet, sollte es die Eltern alarmieren. Und wenn seit Beginn der Rhinitis bereits ein Monat vergangen ist, ist es so bald wie möglich notwendig, die Erkrankung ohne Komplikationen mit einem HNO-Spezialisten zu besprechen. Nach der Untersuchung, der Befragung der Eltern und der Untersuchung des Kindes wird der Arzt den Grund für eine derart lange Rhinitis erklären, das Auftreten von Komplikationen diagnostizieren und eine geeignete Behandlung vorschreiben.

Die Eltern müssen jedoch auch die Gründe für eine solche anhaltende Rhinitis kennen und Maßnahmen zu ihrer Verhinderung kennen. Wenn eine Erkältung ein Kind seit einem Monat belästigt hat und grüner oder durchsichtiger Rotz nicht behandelt werden kann, kann dies mehrere Erklärungen geben. Die häufigste Ursache ist, unabhängig vom Alter des Kindes, die Entwicklung einer Erkältung.

Seltener - besteht in der Entwicklung einer chronischen oder allergischen Rhinitis oder einer Entzündung der Kieferhöhlen. Noch seltener findet sich ein Fremdkörper in den Nasengängen und angeborenen Anomalien der Nasenhöhlenstruktur.

Was ist zu tun, wenn eine medikamentöse Rhinitis aufgetreten ist?

Die Hauptursache für die Erkältung von Medikamenten ist der Missbrauch nasaler Vasokonstriktor-Tropfen, dh der Vasokonstriktoreffekt. Bei Kleinkindern sollte die Behandlung mit diesen Mitteln 5 Tage nicht überschreiten, bei Erwachsenen - 7 Tage. Gefäßverengungstropfen in der lang wirkenden Nase können nicht häufiger 2-mal täglich, durchschnittlich 3-4-mal täglich, ein kurzer 5-6-mal täglich, eingebracht werden.

Der Hauptfehler der Eltern besteht darin, dass sie ihr Kind so schnell wie möglich heilen wollen. Daher werden die Tropfen häufiger und länger als erwartet verwendet, was zu einer Überdosierung führen kann. Eine Erhöhung der lokalen Konzentration von Tröpfchenkonstriktoren auf der Nasenschleimhaut führt zu einem Phänomen wie Tachyphylaxie (Sucht).

Kapillaren reagieren nicht mehr auf die Droge, indem sie die Wände verengen und ihren Ton verstärken. Das Blutplasma dringt immer noch ungehindert durch die losen Gefäßwände, die Epithelzellen produzieren in großen Mengen ein Geheimnis.

Die Schleimhaut bleibt geschwollen und verstopft die Nasenwege, und das Kind ist immer noch besorgt über den grünen Rotz, die verstopfte Nase und den gestörten Geruchssinn. Mit jeder neuen Dosis des Vasokonstriktors wird der "Teufelskreis" gestärkt: Je länger der grüne Rotz und die Schwellung der Schleimhaut verbleiben, desto mehr Medikamente werden benötigt und umgekehrt.

Was sollten Eltern tun, wenn ihr Kind, insbesondere ein kleines, einjähriges Kind, etwa einen Monat lang keine grüne Nase hat? Zunächst ist es notwendig, auf die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen zu verzichten, den "Teufelskreis" zu durchbrechen und die Schleimhaut zu heilen. Aufgrund der übermäßigen Exposition atrophiert und kollabiert das Epithel, sodass Sie es schneller regenerieren müssen.

Wenn Sie sich so schnell wie möglich um die Entwicklung einer Rhinitis kümmern, sollten Sie dies als Erstes tun, wenn Ihr Baby einen Monat lang grünes Rotz hat und nicht von traditionellen Mitteln abkommt.

In solchen Fällen nicht auf die Ernennung von Tropfen mit Corticosteroiden verzichten. Ihr Vorhandensein in geringen Konzentrationen in Medikamenten wie Nasofen, Avamys, Nasonex hat eine besonders lokale Wirkung auf das Epithel der Nasenschleimhaut. Sie wirken sehr sanft und stufenweise, verbessern die Schleimhaut-Trophäe, reduzieren Schwellungen und Hypertrophie. Gleichzeitig haben Kortikosteroide eine antimikrobielle Wirkung.

Infolgedessen stoppt das Kind den grünen Rotz und quält ihn für einen Monat oder länger. Es ist notwendig, die Empfehlungen des Arztes strikt zu befolgen und die Dosierung und Dauer des Verlaufs bei Verwendung von Hormonarzneimitteln zu beachten.

Vibrolor, das Dexpanthenol und eine Lösung aus Meersalz kombiniert, hat eine ausgezeichnete heilende Wirkung und wirkt gegen Ödematome. Physiotherapeutische Methoden werden häufig verwendet, um die Erholung der Schleimhaut zu beschleunigen: Elektrophorese, Iontophorese, UVA, UHF.

Durch eine umfassende und systematische Behandlung einer Erkältung wird die Schleimhaut nach 2 - 4 Monaten aktiver Therapie regeneriert, was den Kinderkörper zusätzlich unerwünscht beeinflusst. Es ist wichtig zu wissen, dass dies vermieden werden kann, wenn Sie Vasokonstriktor-Nasentropfen nicht missbrauchen.

Chronische Rhinitis

Eine laufende Nase, die einen Monat und eine längere Zeit nicht durchläuft, geht in ein chronisches Stadium über. Grundsätzlich erfolgt die Chronisierung des Entzündungsprozesses in der Nasenschleimhaut aufgrund von Immunschwäche, wenn die körpereigene Abwehr die außerirdische Mikroflora nicht vollständig besiegt, es jedoch Kräfte gibt, um deren Entwicklung und negative Auswirkungen auf den gesamten Körper zu hemmen.

Infolgedessen wird eine laufende Nase träge, mit sehr geringen toxischen Wirkungen, die sich in Zeiten der Verschlimmerung verschlimmern. Kind ständig besorgt Rotz. Sie sind grün und eitrig, da ihre Ursache bakterielle Entzündungen sind. Entladungen haben einen unangenehmen faulen Geruch, fließen den Hals hinunter und lassen das Baby husten.

Es ist obligatorisch, einen HNO-Arzt zu konsultieren, der Ihnen sagt, was zu tun ist, um die Immunität von Kindern bei einer dauerhaften Infektion zu verbessern. Wenn grüner oder gelber Rotz schon lange existiert, können Sie auf antibakterielle Mittel nicht verzichten. Sie können Nasentropfen mit lokaler antimikrobieller Wirkung verwenden: Polydex, Isofra. Die Lösung von Protargol mit Silberionen bekämpft nicht nur die Mikroflora, sondern schützt auch das Epithel und bildet einen Schutzfilm.

Wenn die Nase des Kindes mit grünen Sekreten verstopft ist, sollte es vor der Verwendung der Tropfen von ihnen befreit werden. Bei älteren Kindern werden Salzspülungen verwendet, in kleinen Salzlösungen wird Salzlösung (0,5 Teelöffel pro 0,5 Liter gekochtes Wasser) eingebracht, 2 Tropfen in jedes Nasenloch, oder durch Kamille oder Ringelblumensud in der gleichen Dosis ersetzt.

Der Verlauf antibakterieller Nasentropfen hängt von ihrer Wirksamkeit ab und beträgt im Durchschnitt 7-10 Tage. Wenn die positive Dynamik nicht ausreicht, wird der Kurs mit einem anderen Antibiotikum wiederholt. Um dies zu vermeiden, ist es wünschenswert, vor Beginn der Behandlung eine Analyse der Empfindlichkeit der Mikroflora gegenüber Antibiotika durchzuführen.

Sinusitis

Wenn ein Kind, das über 2 Jahre alt ist und vor längerer Rhinitis (mehr als 10 Tage) liegt, die Körpertemperatur wieder auf 38 Grad oder mehr erhöht, treten Lethargie und Apathie auf, eitriger Nasenausfluss wird reichlich, Schmerzen auf beiden Nasenseiten beginnen zu stören, ein dringender Besuch ist erforderlich zum Arzt

Diese Symptome bedeuten das Auftreten einer sehr gefährlichen Komplikation - der Antritis. Wenn das Kind nicht weiß, wie man über den Schmerz spricht, dann sagt sein Verhalten darüber. Er zeigt seinen Finger auf den Wangen, die anschwellen und rot werden, wenn er sich beugt und den Kopf dreht.

In diesen Fällen ist eine dringende Diagnose der Sinusitis mittels Diaphanoskopie, Röntgen, Ultraschall und Computertomographie erforderlich. Zur Bestätigung der Diagnose wird eine auf Antibiotika basierende komplexe Therapie verschrieben. Mit einem positiven Effekt werden nach ihrem Verlauf physiotherapeutische und immunmodulierende Mittel verordnet.

Wenn es nicht möglich ist, den Inhalt der Nasennebenhöhlen gut zu entleeren und den Entzündungsprozess zu erleichtern, ist es notwendig, eine Punktion durch natürliche Kanäle durchzuführen und Medikamente in die Nasennebenhöhlen einzuführen. Nachdem sich das Kind erholt hat, sollten die Eltern auf die einfachste und effektivste Weise - die Verhärtung - darauf achten, seine Immunität zu stärken.

Allergische Rhinitis

Wissenschaftlichen Daten zufolge ist eine allergische Reaktion des Körpers auf ein Allergen in Form von Rhinitis für Kinder im Schulalter charakteristisch. Bei kleinen Kindern ist es sehr selten. Diese Art der Rhinitis zeichnet sich durch einen langen Verlauf von mehr als 1-2 Monaten aus. Austritt meistens reichlich durchsichtig, serös oder schleimig. Im Falle einer bakteriellen Infektion werden sie jedoch eitrig.

Für die Diagnose einer allergischen Rhinitis ist eine umfassende Untersuchung erforderlich. Hauttests, Analyse eines Abstrichs aus der Nasenhöhle, klinische und biochemische Blutuntersuchungen sind vorgeschrieben. Die Behandlung dieser Krankheit ist lang und wird in allergischen Abteilungen durchgeführt.

Fremdkörper in der Nase und angeborene Anomalien

Nasenausfluss, oft von eitrigem Charakter, stört das Kind auch, wenn ein Fremdkörper in der Nase ist. Sie sind immer einseitig und können mit Blut gemischt werden. Der HNO-Arzt stellt diese Diagnose leicht und entfernt den Fremdkörper. Als nächstes müssen Sie eine Rehabilitationsbehandlung für geschädigte Schleimhäute durchführen.

Einige angeborene Anomalien der Struktur der Nase und der oberen Atemwege können auch die Ursache für eine lange laufende Nase mit reichlichen Sekreten und Schwellungen der Schleimhäute sein. Dies sind Choanalatresie, eine Zunahme der Nasengänge, eine starke Krümmung des Nasenseptums, überwachsene Adenoide. In diesen Situationen wird immer die Frage des chirurgischen Eingriffs betrachtet.

Eine laufende Nase eines Kindes jeden Alters, die einen Monat oder länger dauert, erfordert eine sorgfältige Untersuchung und Ermittlung der Ursache. Die Taktik einer erfolgreichen Behandlung hängt von der genauen Diagnose des HNO-Arztes ab.

Dr. Komarovsky über grünen Nasenschleim bei einem Kind

Eine laufende Nase bei Kindern begleitet eine Vielzahl von Krankheiten und gilt als eines der häufigsten Symptome im Kindesalter. Alle Eltern wissen, dass es am vielfältigsten ist - von trocken bis reichlich und die Farbe des Nasenschleims - von transparent bis grau und gelbgrün bis eitrig.

Oft wissen Eltern nicht, was sie dem Baby geben sollen, wenn es grünen Nasenschleim hat. Und diese Frage ist an den bekannten Kinderarzt Yevgeny Olegovich Komarovsky gerichtet.

Eine laufende Nase bei Kindern ist so häufig, dass sie bei erfahrenen Müttern und Vätern keine Panik auslöst. Es ist jedoch auch unmöglich, sich zu entspannen, da die rechtzeitige Hilfe bei Rhinitis (dies ist das, was die Ärzte eine Erkältung nennen) hilft, ernsthafte Komplikationen zu vermeiden. Durch die Farbe des Nasenschleims reicht es aus, einfach den Ursprung der Erkältung zu bestimmen und sogar deren Ursachen zu erraten. Dieses Wissen gibt die Möglichkeit, das Baby richtig zu behandeln. Mal sehen, warum der Rotz eines Kindes grün sein kann.

Dr. Komarovsky wird uns helfen, den Grund für die Bildung von Nasenschleim im nächsten Video besser zu verstehen.

9 von 10 Kindern haben eine laufende Nase, die durch Viren verursacht wird. Virale Rhinitis - der unbestrittene Führer unter den Leiden der Kinder. Tatsache ist, dass Viren meistens durch den Nasopharynx und sehr selten durch die Augen in den Körper des Kindes gelangen. Der natürliche Schutz ist so angeordnet, dass unmittelbar nach dem Eindringen in die Nase Schleim gebildet wird, dessen Aufgabe darin besteht, die Invasion zu stoppen und ein weiteres Eindringen von Viren zu verhindern. In dieser Situation wird viel produziert, es ist transparent und flüssig. Ganz am Anfang einer respiratorischen Virusinfektion dieses Phänomens sagen die Eltern "die Nase fließt".

Evgeny Komarovsky betont, dass reichlich flüssiger Schleim für ein Baby völlig ungefährlich ist. Die Hauptsache ist, es nicht zu verdicken oder auszutrocknen. Da es sich im getrockneten Schleim befindet, enthält es so viel Protein, dass es für verschiedene Bakterien sehr frei wird. Hier ändert sich die Farbe des Snots.

Dicker und grüner Schleim spricht vom bakteriellen Charakter der gewöhnlichen Erkältung oder von seiner gemischten Beschaffenheit - viral und bakteriell. Die Farbe ist in diesem Fall auf das Vorhandensein von toten Bakterien und Neutrophilen zurückzuführen, die in der Schlacht gefallen sind und durch Immunität zum Schutz vor Infektionen geworfen wurden. Je grüner die Farbpalette des Nasenausflusses ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer gemischten Rhinitis. Gelbgrüner Rotz spricht immer nur von der bakteriellen Form der Krankheit.

Ob es notwendig ist, Antibiotika mit grünem Rotz zu sich zu nehmen, wird Dr. Komarovsky in der nächsten Ausgabe erzählen.

Bei der viralen Rhinitis überwiegen Lymphozyten im Schleim, in bakteriellen Neutrophilen, in allergischen Zellen - Eosinophilen. Die Kenntnis davon erlaubt Komarovsky zufolge, die wahre Ursache für lang anhaltende Rhinitis zu finden und für diese oder jene Behandlung schlecht geeignet zu sein. Ein Kind entnimmt einem Panzer Nasenschleim aus der Nase, und je nach Anzahl der Zellen oder Protektoren hängt es davon ab, was der Körper des Babys so sehr versucht, sich zu verteidigen.

Wie bereits erwähnt, tritt die grüne Farbe des Schleims auf, wenn die Neutrophilen eine spezielle Substanz abgeben, die den Rotz dieser Farbe ergibt. Daher empfiehlt das Auftreten von grünem Rotz Komarovsky als Anzeichen dafür, dass es ziemlich günstig ist - es zeigt, dass Verteidigerzellen bereits begonnen haben, ihre unmittelbaren Pflichten zu erfüllen.

Über bakterielle Rhinitis

Es tritt in der Regel auf, wenn Eltern die Flüssigkeitskonsistenz des Nasenschleims während der Virusinfektion nicht aufrechterhalten haben. Aber manchmal sind Bakterien die Schuldigen. Einige besondere Symptome sind für solche Rhinitis charakteristisch: In einem frühen Stadium juckt die Nase, und das Kind beginnt zu niesen und kratzt sich an der Nase, wie bei Allergien. Dieses Stadium dauert im Gegensatz zur allergischen Form der Krankheit nicht lange - etwa 2-3 Stunden. Danach wird für 3-5 Tage flüssiger transparenter Schleim aus der Nase freigesetzt, der sich ziemlich schnell zu verdicken beginnt.

Es kommt zu einer verstopften Nase, die Nasenatmung des Kindes wird durch ein Ödem in den Nasengängen gestört, es kann zu Tränenbildung kommen, Kopfschmerzen, Appetitverlust, die Fähigkeit, Gerüche ganz oder teilweise zu erkennen, verschwinden. In der Endphase kann man den sehr grünen und gelben Nasenausfluss beobachten, der bereits ziemlich dick geworden ist.

Bei Säuglingen, insbesondere im Alter von 1 bis 3 Monaten, kann eine laufende Nase aufgrund der Anpassung an eine neue Umgebung physiologisch sein. Alle Verfahren für solche Babys sollten nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt durchgeführt werden. Die allgemeine Vorgehensweise bei der Behandlung von Babys ist jedoch dieselbe wie bei der Behandlung älterer Kinder.

Behandlung

Wie man eine laufende Nase behandelt, begleitet von grünen Sekreten, der beste Weg, einem Arzt mitzuteilen, der die wahre Ursache der Erkrankung feststellen kann. Es können Pharyngitis und Tonsillitis sein. Die Aufgabe, Komplikationen zu vermeiden, die durchaus schwerwiegend sein können - Otitis, Sinusitis - tritt häufig nach einer bakteriellen Erkältung auf, die nicht richtig oder überhaupt nicht behandelt wurde.

Dr. Komarovsky wird Ihnen im nächsten Video erklären, wie Sie die Schleimhaut eines Babys von Schleim reinigen können.

Bei den Mumien ist die Haltung ziemlich unpolitisch: Manche betrachten es als die schwerwiegendste Erkrankung und fordern sofort Antibiotika, andere sind sich sicher, dass das Taschentuch in Ihrer Tasche mit Rhinitis fertig wird, und ein solches Kind mit grünem Rotz kann sogar in den Kindergarten gebracht werden.

Evgeny Komarovsky ermutigt Eltern zur Besonnenheit. Keine Notwendigkeit, zu den oben genannten Extremen zu gehen. Es ist möglich, eine bakterielle Rhinitis ohne Antibiotika zu behandeln, aber Sie müssen trotzdem behandelt werden.

Ein Besuch eines Kindergartens oder einer Schule für eine laufende Nase mit gelbem und grünem Rotz ist besser, um bessere Zeiten zu verschieben. Und normalisieren Sie den Nasenschleim. Dies erfordert keine teuren Medikamente, sagt Eugene O., manchmal reicht es aus, einfach günstige Bedingungen zu schaffen.

Schleim trocknet nicht aus und verdickt sich nicht, wenn die Eltern in dem Raum, in dem das Baby lebt, versuchen, befeuchtete Luft mit 50-70% zu erzeugen. Dies kann mit Hilfe des Gerätebefeuchters erfolgen. Es ist nicht billig, und wenn die finanzielle Leistungsfähigkeit der Familie es nicht zulässt, können Sie im Winter ein spezielles Hahnventil für die Batterien verwenden. Zu jeder Jahreszeit können Sie nasse Handtücher aufhängen, ein Becken mit Wasser einfüllen, damit es schließlich verdunstet. Es wird sowohl informativ als auch hilfreich sein, ein kleines Fischbecken zu kaufen.

In dem Raum, in dem es heiß ist, trocknet der Rotz auch fast sofort und die Infektion schreitet sehr schnell voran. Daher sollten Sie ein Raumthermometer kaufen und aufhängen und sicherstellen, dass die Lufttemperatur im Raum nicht unter 18 Grad fällt und auf keinen Fall über 20 Grad steigt.

Die bakterielle Kälte bewältigen hilft viel und frische Luft. Anstatt Antibiotika zu verabreichen, empfiehlt Dr. Komarovsky einen Spaziergang. Je mehr Zeit das Baby auf der Straße verbringt (natürlich ohne erhöhte Körpertemperatur), desto schneller werden die Schleimhäute wieder nass und der Körper kann den Bakterien in vollem Umfang widerstehen.

Und eine weitere erschwingliche "Medizin" ist Wasser. Wenn das Kind mehr trinkt, wird der Schleim bald flüssig und kann leicht aus den Nasengängen entfernt werden. Komarovsky empfiehlt, ein Getränk bei einer Temperatur zu geben, die der des Körpers eines Kindes entspricht Die Flüssigkeit wird also schneller von den Darmwänden aufgenommen und das Ergebnis wird nicht lange dauern.

Über Medikamente

Eltern denken in erster Linie an pharmazeutische Tröpfchen und Sprays von der Kälte, sobald das Kind seine Nase legt, sagt Yevgeny Komarovsky. In der Tat ist es nicht notwendig, dies ohne spezifische Anweisungen und Anweisungen des Arztes zu tun. Die häufigste Ursache für Rhinitis sind Viren, und daher sollten 90% der Rhinitis bei Kindern nicht mit Medikamenten behandelt werden, sagte der Arzt, da Antibiotika gegen Viren unwirksam sind und auch Vasokonstriktor-Tropfen abnehmen.

Dr. Komarovsky wird Ihnen in der nachstehenden Veröffentlichung erklären, wie Sie die Nase behandeln.

Ausnahmslos beseitigen alle Mittel der Chemiker gegen Erkältungen nur vorübergehend die Symptome, heilen jedoch in keiner Weise die Ursache von Rhinitis, sagt Komarovsky. Vasokonstriktor-Tropfen (Naphthyzin, Nazivin, Nazol usw.) können im Allgemeinen süchtig machen, wenn sie länger als 3-5 Tage angewendet werden. Sie erfordern große Sorgfalt in der Anwendung, da sie auch eine Reihe von Nebenwirkungen haben. In dieser Gruppe sind viele Medikamente für Kinder verboten, die noch keine 2 Jahre alt sind.

Häufig finden Sie Empfehlungen für eine bakterielle Rhinitis. Achten Sie darauf, Medikamente mit Antibiotika wie Framycetin, Isofra und anderen zu versetzen. Das seien gute und wirksame Medikamente, sagt Komarovsky, aber manchmal völlig unnötig. Genauer gesagt, in den meisten Fällen absolut nicht notwendig. Wenn ein Kind eine eitrige Rhinitis hat, wird der Arzt neben den Empfehlungen zum Spülen der Nase und zum Gehen sicherlich antibakterielle Tropfen und möglicherweise sogar komplexe Tropfen vorschreiben, die in Apotheken zubereitet werden, wo es eine verschreibungspflichtige Abteilung gibt, die strikt der Verschreibung des Arztes folgt. Er wird es jedoch erst nach dem Bakterientest tun, um genau zu wissen, welche Bakterien so schnell wie möglich besiegt werden müssen.

Wenn ein Arzt ohne vorherige Analyse einfach Tropfen mit Antibiotika verschreibt und das Kind keinen eitrigen Ausfluss aus der Nase hat und alle Beschwerden auf grünen Rotz beschränkt sind, hält Komarovsky eine solche Behandlung für unzweckmäßig.

Der einzige Grund für die Auswahl eines pharmazeutischen Arzneimittels ist die allergische Rhinitis. Aber auch in diesem Fall sollte es mit dem Arzt eindeutig sein, auf keinen Fall unabhängig.

Tipps

Grüner Rotz kann überhaupt nicht zugelassen werden, wenn der Zeitpunkt und die richtige Reaktion auf die Flüssigkeit und den deutlichen Ausfluss aus der Nase, die im Anfangsstadium der Rhinitis auftreten, angemessen sind. Eltern müssen die "richtigen" Mikroklima-Bedingungen schaffen, die oben erwähnt wurden, und häufiger, um die Nasenkanäle zusätzlich mit Feuchtigkeit zu befeuchten, indem sie die Nase mit Kochsalzlösung waschen oder nasale Feuchtigkeitscremes auftragen - Pinosol, Eterizide und die gebräuchlichste Salzlösung, die Sie für Pfennige kaufen können in jeder Apotheke. Um das Austrocknen zu verhindern, ist es laut Evgeny Komarovsky nur mit intensiver Instillation möglich - in jedem Nasenloch stündlich eine halbe Pipette. Es wird kein Schaden entstehen.

So früh wie möglich müssen Sie Ihrem Kind beibringen, sich die Nase zu putzen. Diese Fähigkeit wird bei der Behandlung von Rhinitis sehr hilfreich sein. Bei einer Erkältung sollten Säuglinge jedoch nicht verzweifeln, da die Krume aus Altersgründen die Nase nicht aus dem Rotz befreien kann. Apotheken verkaufen kleine Aspiratoren, die helfen, überschüssigen Schleim schnell aus den Nasengängen zu spülen.

Wenn eine laufende Nase mit gelbgrünem oder grünem Rotz gleichzeitig mit dem Husten auftritt, können Sie während der Behandlung "zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen", sagt Komarovsky. Medikamente wie "ACC", "Ambroxol", die Sie Ihrem Kind vom Husten bis zum verflüssigten Auswurf in den Bronchien geben können, befeuchten den Nasenschleim effektiv, da diese Medikamente auf die Schleimhäute aller Atmungsorgane wirken.

Grüner Rotz bei einem Säugling

Mütter wissen aus eigener Erfahrung, dass Rotz bei Neugeborenen häufig vorkommt. Schleimsekrete kommen in verschiedenen Farben:

Grüner Rotz bei Säuglingen tritt auf, wenn ein kleiner Organismus von pathogenen Mikroben und Bakterien befallen wird. Sie sterben schließlich und färben den Schleim grün. Je mehr abgestorbene Mikroorganismen, desto heller ist die Farbe des Rotzen. Entladungen werden dick, dickflüssig, sogar klebrig.

Ursachen von

  • Allergie;
  • akute respiratorische Virusinfektion;
  • physiologische Rhinitis, die sich bei Kindern unter 12 Monaten manifestiert;
  • Bei anderen Arten von Infektionen steigt die Temperatur, wenn ein Husten auftritt.

Nur durch die Farbe des Ausflusses aus dem Auslauf des Kindes ist es unmöglich, zuverlässig zu bestimmen, welche Art von Krankheit Ihr Baby hat. Es ist notwendig, sich schnell an einen Kinderarzt zu wenden, der durch den Symptomkomplex die richtige Behandlung richtig diagnostiziert und vorschreibt.

Erste Hilfe

Zuerst müssen Sie die Nase des Babys von dickem Schleim und trockenen Krusten reinigen, damit das Neugeborene frei atmen kann. Dazu werden die Nasengänge mit Kochsalzlösung oder Aquamaris gespült. Therapeutische Lösungen werden dem Säugling nicht durch einen Strom injiziert, sondern durch 1-2 Tropfen in jeder Nasalpassage. Dann musst du eine Minute warten. Während dieser Zeit wird der ausgetrocknete Ausfluss weich und kann mit Wattestäbchen entfernt werden.

Medizinische empfehlungen

  • Lüften Sie den Raum, in dem sich das Baby befindet, und halten Sie die Temperatur im Raum auf 18 bis 20 Grad.
  • Befeuchten Sie die Luft mit speziellen Geräten oder Behältern mit Wasser zu 70%.
  • Geben Sie dem Baby in 30-40 Minuten 1 Mal in kleinen Portionen gekochtes Wasser, insbesondere wenn das Baby Fieber hat.
  • Füttern Sie das Baby nicht gewaltsam.
  • Entfernen Sie ständig angesammelten Schleim aus dem Auslauf.
  • Nehmen Sie das Kind oft in die Arme.
  • Ruhig und ruhig mit Baby sprechen.

Die Einhaltung dieser einfachen Empfehlungen wird dazu beitragen, den grünen Rotz bei Säuglingen viel schneller zu heilen. In diesem Fall wird das Kind leichter atmen, das Baby wird ruhig essen und schlafen, es ist nicht notwendig, die Körpertemperatur mit zusätzlichen Medikamenten zu senken.

Arzneimittel

Nasenfonds in den ersten drei Tagen einer laufenden Nase:

  • "For Nose" 0, 05% (für Kinder) - speziell für Babys entwickelt;
  • "Otrivin" (für Kinder) - wird auch für Kinder bis 1 Jahr verwendet.

Arzneimittel gegen Viren und Bakterien:

  • Protargol-Tropfen sind ein wirksames Arzneimittel, es kann jedoch nicht für längere Zeit angewendet werden.
  • Nasentropfen "Grippferon" - können ab dem ersten Lebensmonat verwendet werden;
  • Tropfen "Ekteritsid", "Retinol", "Tocopherol" - in ihrer Zusammensetzung befindet sich ein Öl, das die Schleimhäute der Nase feucht hält und keine harten Krusten bilden kann;
  • "Retinolacetat" - verhindert die Reizung der Schleimhäute der Nasengänge;
  • Rektalkerzen "Viferon-1" - kann für die Behandlung von Frühgeborenen verwendet werden.
  • Tropfen "Vibrocil" - Hilfe bei Allergien bei Säuglingen;
  • Spray und Tropfen zum Waschen "Aqualor Baby", "Aquamaris" sind auch ab dem ersten Lebensmonat optimal.

Volksheilmittel

Bewährte Volksheilmittel können ein Neugeborenes mit Düsen behandeln:

  • Salzwasser - die Nase des Babys perfekt spülen;
  • Abkochung von Kamillenblüten (21 Esslöffel der Sammlung in einem Glas warmes gekochtes Wasser) - sanfte Tropfen für die entzündete Schleimhaut der Tülle;
  • Zwiebeln Zwiebeln Schneiden Sie die Birne in 4-8 Teile und legen Sie das Baby neben die Wiege. Zwiebelphytonzide lösen die verstopfte Nase, die Schwellung nimmt ab;
  • Sanddornöl - mit Hilfe von Wattestäbchen, um die Nase des Kindes zu verarbeiten, wodurch die Krustenbildung verringert wird;
  • "Stern" - mindestens dreimal am Tag, reiben Sie die Brustkrümel und machen Sie eine leichte Massage.
  • Eine Lösung von Kalanchoe oder Aloe wird empfohlen, um 2-3 Tropfen zu verlieren. Bei Kalanchoe werden Wasser und Saft im Verhältnis 1: 1 gemischt; Verwenden Sie für Aloe ein Verhältnis von 10: 1.

Komplikationen

Komplikationen mit grünem Rotz bei einem Monat alten Baby stören alle Mütter. Das Wichtigste, was Ärzte verbieten, ist, ein Kind alleine zu behandeln. Kinder unter einem Jahr sind nämlich besondere Patienten, ihre Krankheiten sind im Gegensatz zu älteren Kindern völlig verschieden.

Wenn die entzündliche Schnupfenase länger als eine Woche dauert, kann dicker Rotz in die Bronchien gelangen. Es besteht die Gefahr von Heiserkeit und akuter Bronchitis. Eine laufende Nase und eine Infektion können auch zu Tonsillitis, Sinusitis, Otitis und Pharyngitis führen.

Grüner Ausfluss ist für ein Kind sehr gefährlich: Das Baby liegt ständig auf dem Rücken, und in dieser Position gelangt der Rotz in den Nasopharynx. Dort vermehren sich Bakterien bzw. der Abfluss wird noch größer. Schleim kann auch in die Lunge eindringen und dies führt zu einer schweren Erkrankung - Lungenentzündung.

Außerdem können Mikroben leicht in das Ohr des Babys eindringen (bei Säuglingen des ersten Lebensjahres ist der Abstand von der Nasenhöhle zum Ohr sehr gering). Gleichzeitig kann sich eine Otitis entwickeln.

Prävention

Zur Vorbeugung von Rhinitis und anderen Infektionskrankheiten benötigen Sie:

  • regelmäßige Wasserbehandlungen mit Kontrastbädern durchführen;
  • beobachte den korrekten Modus des Tages;
  • eine ausgewogene Ernährung des Säuglings organisieren;
  • sich mit dem Kind allein oder mit einem Spezialisten körperlich zu bewegen;
  • Luftbäder mit unterschiedlichen Temperaturen nehmen (abwechselnd kalt, warm und kühl);
  • das Baby nass abwischen (nicht länger als 30 Sekunden).

Durch die rechtzeitige und korrekte Behandlung der Erkältung bei Säuglingen wird der Entzündungsprozess schnell und ohne Komplikationen überwunden. Wenden Sie alle oben genannten Maßnahmen an und konsultieren Sie Ihren Arzt. Und Ihr Baby wird gesund sein.

Vorherige Artikel

Keine Allergien